Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'redpill'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

25 Ergebnisse gefunden

  1. Habe die Redpill zu ernst genommen und wirke dadurch kalt, emotionslos und unnahbar…. Ich bin schon etwas länger dabei und eigentlich sollte ich es besser wissen, aber naja. Da ich die Redpill zu ernst genommen habe, kann ich keine emotionale Nähe zu anderen Menschen aufbauen wie Comfort und Rapport. Bin ein richtiger Verweigerer geworden davon. Ich habe den Mensch dahinter nicht mehr kennengelernt, was ihn bewegt, was er für Wünsche und Träume hat und wie er zu dem Menschen geworden ist der er heute ist. Dabei kann man der liebste Menschen auf Erden sein, wenn man seinen Frame hält und keine Respektlosigkeiten zulässt, zu seiner eigenen Meinung steht, Sexuelle auftritt und die Führung übernimmt. Ich tue mich einfach schwer jemanden ein Kompliment zu machen oder jemanden näher kennenzulernen oder etwas für jemanden zu tun, da ich Angst habe ich könnte damit zuviel Interesse zu signalisieren und dadurch es mir zu versauen, was aber genau die falsche Denke ist. Genau durch sowas versau ich es mir… Durch sowas komme ich rüber wie ein Arschloch der nur auf Sex aus ist und sich nicht für den Mensch dahinter interessiert und deswegen laufen mir sehr viele Frauen davon. Könnt ihr mir helfen wie ich aus diesem Teufelskreis herauskomme? Bzw. könnt ihr meine These bestätigen ?
  2. Die Pickup Götter mögen es mir verzeihen aber ich hab mich auf RedPill/BlackPill Seiten rumgetrieben und einen Kommentar gefunden den ich sehr interessant fand. Der Schreiber kommentiert was für extreme Züge das Selfimprovement angenommen hat, welches Männer heutzutage betreiben nur um am Dating Markt zu bestehen. Looksmaxxing, Moneymaxing, Verbessern der Social Skills, der eigenen Bildung, des sozialen Status, Überwindung von persönlichen Ängsten, bis hin zu OP‘s um Mängel an Körper und Gesicht zu verbessern. Gleichzeitig kritisiert er die Qualität der modernen Frau. You know what the biggest black pill is? Knowing that even if you work at improving your looks, finances, and game to even the point where you look fit and handsome, you have a comfortable lifestyle, and you've developed all the charm and charisma you wanted, it won't guarantee you a quality woman. The quantity of women may increase. But not the quality of women. This is because no matter how much of a perfect man you are, you cannot improve the women in society. The issue with self improving just to get women is that it may feel good at first when you get a woman and enter a relationship. But because modern day western women are all so low quality in terms of their personality, she'll just end up dragging you down. All that self improvement will basically have just gotten you a crappy, miserable relationship where she'll bleed you dry of your finances, your mental wellbeing, and your physical health too. You may think being a so called high quality man will mean your woman will always stay loyal to you. But it guarantees you nothing. If the most handsome film stars, the fittest athletes, and the richest business men are all getting routinely screwed over in divorces by unfaithful women, what chance do you have? There's such an unnatural focus these days on getting men to self improve because the majority of us can't get girlfriends in this ridiculous, superficial, rigged modern dating market. But really, the need for self improvement needs to be put on women. How many women these days are virgins before they marry? Very few if none. How many even have a body count lower than 10 before they marry?.Very few if none. Just look at how many don't know how to, or are just simply unwilling to do even a basic gesture of kindness for a man like cook a meal for him. Even if a man holds such a basic expectation like that, look how women recoil in disgust and get bent out of shape about it. Look how many women these days are overweight and can't keep themselves in shape. Look at how many of them have deeply flawed personality issues, such as being narcissistic, manipulative, and disloyal. Look at how many of them are single mothers. And just look at how many cheat on their husbands. It's ridiculous making yourself into Mr superman just to wind up with a woman who will leave you as soon as she gets bored of you, or soon as she's taken what she wants from you. The quality of women has never been lower than it is now. And yet their expectations of you, the man, have never been higher. Does that sound like a fair system? I sure as hell don't think it is. Was ich mich nach dem Lesen tatsächlich gefragt habe: Ist die Qualität der Frauen tatsächlich so extrem gesunken oder ist das wieder mal das typische „Blackpill Rumgeheule“? Waren Frauen vor 30,40,50,60 Jahren tatsächlich besser erzogen? Haben sie Männer anders behandelt? Und wenn ja, ist der Feminismus der vergangenen Jahrzehnte mitschuld an diesem Wandel? Sind es Dating Apps? Viel Spaß beim diskutieren! Wäre schön eine gesittete Diskussion zu führen ohne Rumgetrolle!
  3. Hallo Freunde, ich selbst bin erst 23 und habe noch nicht die so die Erfahrungen, wie sie jemanden mit 35 hat. Daher die geht die Frage eher an die Männer Ü30: Könnt ihr den SMV wie in dem Buch "The Rational Male" vom Rollo Tomassi beschrieben wurde, auch bestätigen? (Habe das Buch nie gelesen) Hier die Grafik: Also habt ihr (die Ü30 Männer) wirklich gemerkt, dass es mit z.b 32 viel einfacher ist an eine 21 Jährige Frau zu kommen, als mit 21? - Hat sich euer Game durch das alter verändert? - Merkt ihr, dass es heute einfacher ist, als vor 10 Jahren? (Mit einfach meine ich: Weniger hin und her/weniger Ghosting/weniger Ausreden usw.) - Habt ihr diese Dynamik irgendwo beobachtet? - Habt ihr durch das Alter eine gewisse Grundanziehung, die jemand mit 18 nicht hat? Ich habe oft erlebt, dass sich Frauen zu älteren Männern "mehr" hingezogen fühlen als zu gleichaltrigen. Ist das einfach nur das Alter oder sind es die Eigenschaften, die man mit dem alter hat/bekommt/sich aneignet?
  4. In meiner Schulzeit war ich eher ein Außenseiter. Ich hatte zwei Kumpels, aber ansonsten war ich sozial ziemlich isoliert. Mobbing kam auch vor. Ich war in keiner Clique, war nicht auf Partys und hatte keinen Kontakt zu den Mädchen.In der dreijährigen Ausbildung als Bürokaufmann, die im August 2021 endete, habe ich auch nicht wirklich ein Sozialleben aufgebaut. Wenn ich nicht gerade auf der Arbeit bin, verbringe ich meine Zeit allein. Ich wohne allein in einer Wohnung. Ich gehe täglich ins Fitnessstudio. Ich habe einen Bekannten, den ich noch aus der Ausbildung kenne, der mich dort begleitet. Bis auf diese Treffen, also dreimal die Woche für 90 Minuten, bin ich in meiner Freizeit allein. Am Wochenende, nach der Arbeit, vor der Arbeit, im Urlaub, an Silvester oder auch an meinem Geburtstag bin ich allein. Niemand schreibt mir. Niemand mit dem ich was unternehmen könnte. Maximal alle drei Monate treffe ich mich mit einem zweiten Bekannten, den ich auch noch aus der Ausbildung kenne. Wie der erste Bekannte auch, hat dieser eine Freundin, mit der er viel Zeit verbringt. Dann haben die beiden eben noch ihren „richtigen“ Freundeskreis. Sie haben andere Arbeitszeiten. Für einen Bekannten wie mich ist da nicht öfter Zeit. Und zu den zwei Bekannten habe ich auch keine Verbindung, keine emotionale Verbindung, ich kann mit ihnen nicht über Vertrauliches reden. Ab und zu treffe ich meine Eltern und meinen Bruder.Auf der einen Seite bin ich nach der Arbeit vom vielen untern Menschen sein als introvertierte Person erschöpft und will allein sein. Ich habe auf der Arbeit und schon teils Tage davor eine große innere Nervosität, die mental und sogar körperlich aufgrund des dauernd erhöhten Puls sehr anstrengend ist. Aber auf Dauer ist es eher unschön das allein sein. Ich denke bevor man eine Beziehung sucht, sollte man erstmal Freunde habe, um eben auch eigenständig andere Bezugspersonen beziehungsweise einen sozialen Rückhalt zu haben. Ich hatte noch keine Beziehung, noch keinen Sex und auch noch nicht geküsst. Ich hatte bisher noch nie ein Date, würde sowas doch nicht durchstehen. Hatte auch noch nie freundschaftlichen Kontakt zu Frauen. Allein beim Gedanken daran bekomme ich schon Panik. Ich habe auch Angst vorm Küssen etc. Ich bin gegenüber Frauen, die mir gefallen, extrem schüchtern und verkrampft. Über was soll ich denn reden, wenn ich meine Zeit wie oben beschrieben immer allein verbringe. Sie würde in kurzer Zeit beim Kennenlernen merken, das ich keine Freunde und keinen Freundeskreis habe und selbst an meinem Geburtstag keinen Besuch oder keine Nachrichten von Freunden bekomme. Sie würde mitbekommen, dass ich nie auf Geburtstagen eingeladen bin, nie Besuch bekomme. Ich könnte ihr nicht mal Freunde vorstellen, da ich keine haben. Man wirkt eher nicht so spannend, wenn man nicht von gemeinsamen Unternehmungen mit Freunden erzählen kann. Wenn sie sieht, dass ich keinerlei Fotos mit anderen Personen habe, sondern nur Fotos, auf denen ich allein bin, dann denkt sie sich doch was mit mir nicht stimmen muss. Ich habe kein Social Media außer WhatsApp. Ich hatte und habe keine Ahnung und kein Interesse von bzw. an Fußball. Ich bin doch langweilig, habe nichts zu erzählen. Ein gemeinsames Anschweigen ist doch für mich und für die Frau langweilig, wüsste nicht über was ich auf einem Date reden sollte, selbst wenn ich die Nervosität in den Griff bekommen würde.Ich weiß auch nicht, ob ich eine Beziehung eingehen würde, weil ich einfach Angst vor Trennungen habe und ja mitbekomme, dass die Pärchen, welche gestern noch von der großen Liebe geredet haben, jetzt nicht mehr zusammen sind. Ich verstehe das das immer passieren kann, ich bin aber ein rationaler Mensch, der es hasst, wenn etwas nicht kontrolliert werden kann. Und wenn Trennungen ein Faktor sind, den ich kontrollieren kann, indem ich keine Beziehung eingehe, dann ist das sinnvoll für mich. Ich stelle es mir auch wahnsinnig stressig vor, jeden Tag Gefahr zu laufen eine Person zu verlieren bzw. eine Trennung zu erleben. Das ist nichts für mich. Verliebt war ich noch nie in meinem Leben. Es hatte auch noch nie eine Frau an mir Interesse.
  5. Hallo Genossen, Da bei mir in Zukunft eine wichtige Lebensentscheidung ansteht, würde ich gerne um euren Rat bitten bzw. die Wichtigkeit des Frauenthemas mit euch noch einmal evaluieren. Zur konkreten Situation: 23 Jahre jung, berufstätig, wohnhaft bei Eltern. Geplant ist ein Studium zur Erhöhung meines Income-Potentials. Bezugnehmend auf die RedPill ist die Frage, ob es sich lohnt eine Entscheidung zu treffen, welche PickUp aktiv als Lifestyle befürwortet. Denn die Kosten sind ganz klar: Pickup kostet Zeit, Nerven und Geld. Dafür bekommt man dann immaterielle Erfolge; schöne Erinnerungen oder eine tolle Beziehung. Die Frage ist ob es nicht sinnvoller ist, diese Zeit und Energie in einen anderen Lebensbereich zu investieren. Meiner Meinung nach platzieren viele hier im Forum zu viel Gewichtung auf den Lebensbereich Frauen. Frauen, Sex und Verführung sind für viele der heilige Gral, es ist schon fast vergleichbar mit einer Sekte oder Religion 😉 Und vor einigen Jahren war dies auch bei mir selbst noch der Fall. Mittlerweile sind mir jedoch andere Dinge wichtig, und ich habe das Frauen Thema schon die letzten 2 Jahre etwas vernachlässigt. Kommen wir nun zum eigentlichen Kern: Wenn ich studieren gehe, habe ich zwei Optionen: Studium in einer Kleinstadt, günstige Miete, Pickup und Frauen komplett auf Eis stellen und mich 100%ig auf das Studium konzentrieren. Die andere Option ist etwas zu tun, was ich seit Jahren bereits machen wollte, zum Studium in die teuere Stadt gehen, mehr Miete zahlen, dafür die Club Szene auskosten und massive Lays sammeln. Was finanziell gesehen die schlechtere Wahl wäre. Zumal ich Angst habe, durch einen solchen Lebensstil auf Dauer schnell die Kontrolle zu verlieren und einen geringen Studienerfolg zu erzielen. Die Frage ist jetzt: sind Frauen wirklich so wichtig im Leben und sollte man sich bezüglich solch einer Entscheidung von der Aussicht auf Frauen beeinflussen lassen? Oder reicht es, das Thema erst mit Ende 20 so richtig anzugehen? Das Problem ist, dass ich die Thematik schon lange aufgeschoben habe und eigentlich den Pickup Lifestyle schon direkt nach Abitur verfolgen wollte. Vielleicht könnt ihr mir euren Ratschlag dazu geben, ich danke euch dafür. LG Blutwurst
  6. Gerade einen sehr guten und lesenswerten Artikel in der Zeit gelesen. Interviewt wird eine Autorin, die witzigerweise einer der aktivsten Feministin in Skandinavien ist, aber so ziemlich genau das sagt, was der Redpill Theorie propagiert. https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2021-02/female-choice-frauen-ungleichheit-geschlechter-evolutionsbiologie-meike-stoverock/seite-3 1. Es gilt bei der Partnerwahl das 80/20 Prinzip 2. Frauen stehen in erster Linie auf große und Starke Männer 3. Die meisten Ehen einfach nur ein Tauschgeschäft - Sex gegen Absicherung 4. Je emanzipierter Frauen werden, je weniger Absicherung benötigt wird, desto mehr gehen Männer sexuell leer aus 5. Female-Choice-Prinzip in Norwegen bereits gut zu erkennen. Dort hat sich die Zahl der Männer, die keine Kinder bekommen, in den letzten 30 Jahren von zwölf auf 23 Prozent erhöht. Gleichzeitig ist die Zahl der "recycelten" Männer gewachsen, die mit mehreren Frauen Kinder haben 6. Sozialer Zündstoff vorprogrammiert Lösungsansatz der Auotin: Männer sollten sich damit abfinden, dass wie in der Natur, 80% sexuell leer ausgehen. Ein neues Narrativ müsste erschaffen werden und Männer nicht mehr nach ihrem Erfolg bei Frauen beurteilt werden 🤣
  7. Moin, Scheint immer noch ein paar Jungs hier zu geben die Hass gegenüber Redpill haben obwohl sie eingestehen dass was wahres dran ist. Mir hat Redpill in meiner kompletten Entwicklung unglaublich viel gebracht. Manche Beschreiben, dass sie wütend oder frustriert werden, wenn Sie endlich die Wahrheit erfahren, warum bei ihnen mit Frauen nichts läuft. Dafür gibt es 2 gute Gründe. 1) Man muss sich eingestehen, nichts über die weibliche Natur verstanden zu haben oder generell schlecht im Umgang mit Menschen zu sein. 2) Man versteht, welches Spiel Frauen mit einem abgezogen haben und ist verletzt, weil man nicht für sich selbst eingestanden ist. Der erste Punkt ist besonders logisch. Man verachtet Frauen kurzfristig, weil man sie nicht versteht, so wie man mit einer Matheaufgabe frustriert ist, die man nicht lösen kann. Die Wahrheit ist, dass sich die Redpillrage löst, wenn man die Spielregeln verstanden hat. Denn wenn man von Frauen das bekommt was man will, dann gibt es auch keinen Grund sauer zu sein. Die Frust über den zweiten Punkt verschwindet auch mit zunehmendem Wissen. Denn wenn man weiß, auf welche Eigenschaften Frauen testen, was Shittests sind, dass es häufig um Aufmerksamkeit und Status geht, dann kann man dieses Wissen oft zum eigenen Vorteil nutzen. Es ist erstaunlich, wie effektiv diese Strategien sein können. Kann mich noch daran erinnern wie es war, als ich mit meiner Ex das erste Mal körperlich wurde. Kurz vor Sex hat sie abgeblockt, wollte nur kuscheln usw. Ich hab dann freundlich Verständnis gezeigt, ihr erklärt dass es ein langer abend war und hab sie vor die Tür gesetzt. 2 Wochen absolute Funkstille. Dann meldete sie sich wieder bei mir, entschuldigte sich für "letztes Mal". Am selben Abend kam es dann zum Lay. Ich kann jedem da draußen nur empfehlen möglichst viel Geld zu verdienen, körperlich fit und gepflegt zu bleiben, möglichst viel aus sich zu machen, zu sparen, ein Haus zu bauen, Hobbys nachzugehen, seine Hausaufgaben zu erledigen. Eine wichtige Message von Redpill ist, dass Menschen keine Disneyfiguren sind. Und das kann dabei helfen es zu verarbeiten, dass einem von anderen vermeintliches Unrecht angetan wurde. Häufig ist das aber gar kein Unrecht, man wurde nur "outplayed". Grade als junger Mann ohne besonders hervorstechendes Aussehen oder finanzielle Mittel kann es unfair vorkommen, aber es kann nur von Vorteil sein, sich in möglichst frühem Alter umzuprogramieren und Einblicke in weibliche Sexualtaktik zu bekommen, an seinem Selbstvertrauen zu arbeiten. Ein starker Mann kann allein sein, ist mit sich selbst im klaren, horcht in sich hinein, braucht nicht ständig die Aufmerksamkeit von Frauen und ist nicht abhängig von ihnen. Er braucht keine dritte Personen um glücklich zu sein. Ein starker Mann hat Dinge, die ihn beschäftigen oder denen er Nachgehen will. Er ist auf einer Mission und es interessiert ihn nicht sonderlich, was andere darüber denken. Er ertrinkt nicht in Selbstmitleid, sondern wandelt Schmerz in positives, in etwas, das Mehrwert hat. Solche Einstellungen bringen einen dann raus aus der "Opferrolle". Denn es gibt sogut wie nichts, dass eine Frau einem antun kann, dass man nicht verhindern könnte oder erlauben müsste. Du weißt dass du gegen Frauen nicht im Familiengericht gewinnen kannst? Gut, dann heirate nicht oder geh das Risiko ein- aber wenn du sehenden Auges das Risiko eingehst, dann heul später nicht rum, dass deine ganzen Vermögenswerte an eine Frau abfließen, bei der Chad sich mal wieder gemeldet hat. Du willst nicht der Clown sein der Frauen hinterher rennt und bedürftig wirkt? Dann lösch Frauen sofort aus der Liste nachdem sie geflaked haben und Screen Frauen in zukunft besser. Und wer als ruhiger Bürotyp PU lernt muss sich nicht von einem "Guru" überzeugen lassen, dass er mit ein paar tools aus der PU Kiste alle Mc Fit Mädels abstauben kann, dass es überhaupt nicht auf äußeres oder Status ankommt. Wer das will muss dann halt auch ein Stück seinen Lifestyle anpassen und sich in die Richtung entwickeln- oder man macht halt was anderes, der eigenen Entwicklung sind kaum Grenzen gesetzt. Was für mich ganz wichtig ist: Ein guter Mann zeichnet sich nicht dadurch aus, dass er am Wochenende 150 Nummern abstaubt. Was will man damit, außer sich zum Hampelmann machen? So jemand pushed nur das Ego von den Frauen dieser Welt weiter in den Himmel. Wichtig ist aber, dass man die Beziehungen, die man in seinem Leben hat als gesund, gegenseitig und wertvoll erachtet. Das müssen nicht viele sein. Aber das müssen gute sein. Ich wünsche jedem der das liest, das er in den Spiegel schauen kann und von sich behaupten kann, dass er mit ganzem Herzen stolz auf das ist, was er tut. Ich sehe mich an so einem Ort. Und Redpill war das Tool, um mich dahin zu bringen. REDPILL
  8. Moin Leute, Nach langer Abwesenheit vom Pickup-Forum hat mich der Weg doch wieder hier hin geschlagen, in der Hoffnung, gute Impulse zu finden. Das, was ich ansprechen möchte, wird meiner Meinung nach auch nicht wirklich richtig thematisiert, weshalb ich keine gescheiten Antworten finden konnte. Und zwar ist mir immer wieder mal aufgefallen, dass PU's oder zukünftige Aufreißer, die sich mit dem Redpill Konzept auseinandersetzen, häufig so eine Art Frust oder Wut entwickeln, so teilweise auch bei mir. Grade im Pick Up Forum erkennt man das relativ gut. Eine Haltung gegenüber Frauen, Dating, etc., die durch Redpill eine ungesunde Richtung eingenommen hat. Meiner Meinung nach. Immerhin werden liebgewonnene Glaubenssätze in Bezug auf Liebe, Beziehung, "eigene" Vorstellungen in ein ganz anderes Licht geworfen und die Wahrheit in Bezug auf Hypergamie, Blue Pill etc. ist auch nicht wirklich 100 % attraktiv. Da ist es nicht so abwegig, dass Frustration und Wut einen temporär begleiten können und man sich nicht so wirklich damit anfreunden kann. So auch bei mir. Klar kann man sagen "Scheiß auf Redpill", aber ich sehe diese Konzepte einfach in den verschiedensten Situationen, sodass ich mir das nicht wegrationalisieren kann und andere, denen es ähnlich geht, ebenso. Teilweise echt schade zu sehen, wie Typen den Nice Guy spielen, Frauen die Aufmerksamkeit genießen, während sie einen anderen bangen. Oder Dudes sich mit besten Absichten um die Familie kümmern (versorgen), während die Alte dann jemand anderen knallt. Kerle ihr Perlen gut behandeln, während Chad sie dann erstmal wegflankt. Als ich mit PU angefangen habe, wollte ich erstmal einige Frauen flachlegen, Erfahrungen sammeln, mich weiterentwickeln und danach eine Beziehung führen, die mir gefällt, wo die eigene Entwicklung selbstverständlich nicht aufhört. Hat auch alles gut funktioniert. Aber auf dem Weg, als ich mich mit Red Pill auseinandergesetzt habe, was auch meinen persönlichen Erfolg gesteigert hat, kann ich mich mit einer monogamen Beziehung nicht mehr so wirklich anfreunden. Einfach nur Frauen flachzulegen, ohne früher oder später etwas Tieferes aufzubauen bzw. etwas Fundamentales, ist für mich aber dauerhaft auch nicht so erfüllend. Wie ihr seht, bin ich in einem inneren Konflikt und ich merke, dass ich nicht so wirklich im Reinen bin, wenn es um das Dating Life geht. Leider verfolgt mich das auch schon eine Weile und ich steh mir selbst damit im Weg. Kann auch gut sein, dass ich vieles derzeit einfach zu negativ sehe und den Mehrwert darin nicht erkenne. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und das irgendwie überwunden/Frieden damit gefunden/Mehrwert oder persönliche Vorteile daraus geschöpft, die sogar zufriedenstellender sind als vorher? Mein Ziel ist es, irgendwie im Reinen damit zu kommen und hoffentlich auch mehr Positives mit Mehrwert darin zu erkennen und da können andere, bestärkende Sichtweisen diesbezüglich sehr hilfreich sein. Danke im Voraus.
  9. Hallo Freunde, ich habe mich in den letzten Tagen viel mit Beziehungen und deren vor bzw. Nachteile beschäftigt. Zurzeit Date ich(23) gerade eine Frau(19) und bin superzufrieden mit ihr. Sie ist sehr feminin und hat gute Eigenschaften. Allerdings hat sie mir etwas zu viele männliche Freunde. Nun: Sie will eine Beziehung und hat das die letzten Wochen immer stark angedeutet. Anfang der Woche hat sie das konkret angesprochen und mich gefragt. Ich habe angelehnt, da eine LTR durch die RedPill betrachtet nicht "empfehlenswert" ist, solange man nicht 100% Alpha ist... Ich würde liebend gern eine Beziehung mit ihr starten, will aber auch, dass es etwas Exklusives und halbwegs Langfristiges werden soll (mind. 1 Jahr). Jetzt kommt die RedPill: Die Hypergamie der Frau besagt Folgendes: "Eine Frau sucht sich immer den bestmöglichen Partner aus, den sie mit ihrem SMV anziehen kann": Das wurde in diesem Video auch super erklärt: Also ist eine Frau immer offen für einen "besseren" Mann. Jetzt die Frage an die PUAs und RedPiller: Kann man mit diesem Hintergrundwissen eigentlich eine LTR führen? Ich halte es für fast unmöglich, da wie erwähnt die Frau Hypergam ist und man sich somit nie sicher sein kann, ob sie sich nicht von jetzt auf gleich einen neuen Partner angelt oder sogar Monkeybranching betreibt. Daher habe ich die Beziehung mit der Frau abgelehnt. Mir geht es auch nicht darum, eine 100%ige Sicherheit zu haben, dass die Frau bei einem bleibt. Aber es ist ja in der Realität einfach so, dass es immer jemanden gibt, der mehr Alpha ist als man selbst. Auch wenn man immer an sich arbeitet. Was ist die Lösung? Niemals einer LTR zustimmen? Erst Alpha werden (top 1% der Männer)? Wie machen das die anderen Paare hier draußen? Ist das nur eine Frage der Zeit, bis die Frau ihre Möglichkeiten sieht und diese dann auch wahrnimmt? Ich will keine LTR starten um dann in 5 Monaten von jemanden der mehr "Alpha" ist ersetzt zu werden. Wie macht ihr das?
  10. Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein spezielles Anliegen und bevor ich es im Alleingang vergeige würde ich die Expertiese in diesem Forum um Rat befragen. Kurz zu mir bin 28 Männlich und habe bereits eine 10-Jährige Beziehung hinter mir und bin nun auch 1 1/2 Jahre ihrerseits getrennt. Wohne auch seitdem wieder alleine was für mich im Moment auch so passt, hatte mehrere Dates hinter mir und habe kein Problem eine Frau anzusprechen egal wo. Nun hatte ich kürzlich ein Date mit einer netten Jungen 24-Jährigen Dame die mich so berührt hat wie noch niemand zu vor in meinem Leben, eine Frau die mich mehr als nur anzieht. Sie sagte beim 1. Treffen wo wir 12h zusammen waren das sie für uns beide sprechen darf, dass es sehr angenehm ist und sie sich wohlfühlt und wir uns wiedersehen müssen, sie sieht mich wie ein Spiegel ihrer selbst. Ich musste dann um 02.00pm das Treffen auflösen, weil ich am nächsten Tag Arbeiten musste. Sie hat sich am nächsten Tag auch gemeldet, war bei mir zuhause und wir haben ein Glas Wein getrunken und uns was beim Chinesen zum Essen bestellt. Sie wollte anfangs nicht mit mir in meine Wohnung, weil sie schon schlechte Erfahrung gesammelt hatte und sagte zu mir Sex gibt es halt nicht, was aber in diesem Moment für mich nicht an 1. Stelle stand und antwortete "Ich bin nicht so, komm mit". Sie war neulich wieder bis spät in die Nacht bei mir und von hier an fang ich an zu zweifeln, ich wollte an diesem Tag mehr von Ihr erfahren und frage wie ist sie so geworden wie sie ist und was bewegt sie, sie erzählte mir darauf vom Exfreund der ein großen Teil dazu beigetragen hat das sie heute so ist wie sie ist und darauf fing sie an ein wenig zu weinen, wollte keine nähe und keine Umarmung. Ich musste das Gespräch wieder aus der Situation herausbringen und fragte ob Sie noch an ihm hängt obwohl sie bereits 2 Jahre getrennt sind, nein sagte sie nur die Situation wie es verlaufen ist tut ihr noch weh. Ich habe dann das Thema wieder herausgeführt und fragte warum Sie sich für den Job entschieden hat der sie nun ausführt und sie erzählte mir dann darüber was wesentlich angenehmer war. Sie sagte mir dann im Verlaufe des Tages das sie momentan nur Freundschaft will das ihr nun auch einem Jobwechsel bevorsteht und hier keine Ablenkung möchte, was ich in diesem Sinne wäre. Sie sieht mich momentan nur als Freundschaft schließt aber nicht aus das was daraus werden könnte so wie ich es aufgenommen habe. Das war natürlich nicht ganz angenehm, ich habe Ihr darauf gesagt ob kein Problem ich sag dir mein Standpunkt der wie folgt ist: Du hast eine Wahnsinne Anziehung auf mich die ich so noch nie erlebt habe und ich glaube das ich mir mit dir mehr vorstellen könnte, sogar ein wenig verliebt bin. Sie sagte sie hätte an unserem 1. Treffen ein Kuss von mir entgegengenommen, weil sie nicht wiederstehen hätte können, darauf sagte ich "hätte ich mir auch gewünscht aber du warst so vorsichtig". nun alles in allem Sie hatte extrem Rückenschmerzen ich habe sie dann darauf am unteren Rücken mindestens 1 1/2h massiert. Was aber mehr zum Streicheln meinerseits wurde als Massage, wir haben dann sehr offen über Sex geredet was ich mir so vorstelle und Sie sich. Ich hatte das Gefühl sie wollte mir richtig imponieren wie Sie "versaut" sein kann, da war ich nicht ganz so überrascht, weil das für mich "state of the art" ist. Ich sagte auch zu ihr ok, ist für mich normal, darauf antwortete Sie ok dann hatte ich bisher nur Waschlappen. Sie hatt sich dann so auf die seite gedreht wir redeten weiter. Ich war irgendwie so enttäuscht das sie sagte ich wäre dann eine Ablenkung, wenn sie sich auf mich einlässt das ich nichts mehr machen konnte. Ich wollte heute diesen einen Move machen ich habe mich stunden mit Tutorioals informiert das ich eskalieren muss und denn Move machen sollte. Aber ich konnte nicht mehr, ich dachte prima jetzt bin ich bereits in der Frindzone. Als sie dann langsam aufbrach und nachhause ging, weil wir beide am nächsten Morgen Arbeiten mussten sagte ich ihr, ich bin leider vom Charakter so, dass ich mich nicht mehr melde und Ihr einen schönen Arbeitsbeginn in der neuen Firma wünsche, sie sagte dann wir werden uns schon vorher wiedersehen, ich antwortete dein Wort in Gottes Ohren. Sie werde sich fall sie das verlangen hat wieder melden. So sind wir verblieben. Gestern hat sich geschrieben, ihr Rücken schmerzt immer noch darauf habe ich geschrieben vl. müsste man mal von vorne massieren wenn’s hinten nichts gebracht hat. Das war’s zu meiner Ausführlichen jedoch kurzen Geschichte, ich bin ein wenig Ratlos was ich machen soll, wenn ich mich immer gleich verhalten wie ein Strauß und den Kopf in den Stand stecke hat es mich auch noch nicht wirklich irgendwo weitergebracht. Daher die Frage an die Community und die Expertise was würdet Ihr mir rate? Ohne das ich mich weit aus dem Fenster lehnen möchte und die Rosarote Brille abnehme glaube ich sie ist die eine. Verbleibe dankend im Voraus...
  11. MioMyMio

    Druck in LTR

    1. Dein Alter: 35 2. Ihr Alter: 29 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 6 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: häufig (jedesmal wenn wir uns sehen) 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ich und meine Freundin sind seit 6 Monaten zusammen und kannten uns seit 2 Monaten. Ich war vorher nicht lange single (ca. 3 Monate) und wurde in der vorherigen Beziehung von meiner Freundin verlassen, weil ich durch und durch BETA war. Zum Glück bin ich dann bei Youtube auf CM gestoßen und dann auf Rollo Tomassi "The rational male". Ich habe viel von dem RedPill Content konsumiert mich sehr verändert (gebe nur dann Aufmerksamkeit wenn mein Gegenüber mir Aufmerksamkeit gibt, versuche mich als Zentrum meines Lebens zu sehen usw). Meine jetzige Freundin ist sehr attraktiv und das hat mich am Anfang eingeschüchtert. Wir wohnen nicht in der gleichen Stadt, sondern sie lebt in der Stadt, wo ich arbeite und noch ein Jahr arbeiten werde. Wir sehen uns also jede Woche. Es fing an, dass sie relativ schnell ein Label unserer Beziehung geben wollte. Das hatte mich schon sehr gestresst und ich hätte eigentlich noch etwas gewartet, aber um des Friedens Willen habe ich nach zwei Monaten sie gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will. Dann wurde aus 1x pro Woche bei ihr schlafen, 2x, dann 3x und irgendwann war ich kaum noch in der Stadt in der ich lebe, sondern entweder bei ihr oder mit ihr verreisen am Wochenende oder Familie besuchen. Als wir dann zwei Wochen im Urlaub waren brach es bei mir total zusammen und ich merkte, ich kümmere mich nicht mehr genug um mich und pflege mein eigenes Leben ohne sie nicht mehr. Ich sagte ihr dann, dass ich wieder öfter in meiner Stadt am Wochenende sein will. Generell war sie kaum bei mir (insgesamt 5 Wochenenden in 6 Monaten). Ähnlich wie sie Druck mit dem Zusammenkommen gemacht hat, übt sie Druck auf, dass wir zusammenziehen, was aber bedeutet, dass ich in ihre Stadt ziehen soll. Ihre Agumentation dafür ist, dass wir ja beide hier unsere Berufstätigkeit haben und ich ja auch schon Bekannte in ihrer Stadt habe. Sie habe weder Job noch Freunde in meiner Stadt. Später könne sie sich dann vorstellen zwischen die zwei Städte zu ziehen (liegen etwa 1,5 Std. auseinander) aufs Land. Sie weiß, dass ich mir Familie wünsche und wir reden oft übers Heiraten und Kinderkriegen. Wir haben viele ähnlich Interessen und sexuell passt es sehr. Was schwierig ist, dass unsere Konfliktart sehr unterschiedlich ist. Wenn ich ein Problem habe rede ich darüber, auch mal emotional geladen, aber danach ist es auch für mich geklärt. Sie muss immer alles erstmal durchdenken, zieht sich dann emotional zurück und ist beleidigt. Das triggert oft sehr meine Verlustangst, aber ich habe versucht Alternativen zu finden (Spazierengehen, mich ablenken etc.). Nun ist es so, dass ich ihr vor kurzem gesagt habe, dass wir am Ende des Jahres zusammenziehen und ich in ihre Stadt zu ihr ziehe. Ich glaube ich hab es einfavch nur gesagt, weil ich diesen Druck nicht mehr ausgehalten habe. Seitdem geht es mir gar nicht gut, reagiere voll körperlich. Vor zwei Tagen habe ich ihr dann gesagt, dass ich mir einfach nicht sicher bin, ob ich in ihre Stadt ziehen will. Daraus wurde ein riesiger Streit mit Tränen und Beleidigtsein. Ich hatte richtig das Gefühl, jetzt ist sie durch mit mir. Ich bin mitlerweile zurück in meine Stadt gefahren. Sie meldet sich gerade sehr wenig bei mir. Meine Verlusangst ist total an. Ich schaue ziemlich oft auf mein Handy. Sie merkt davon aber nichts, weil ich nicht doppel texte etc. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Wahrscheinlich wäre Ruhe, wenn wir einfach zusammenziehen würden. Aber vielleicht kommt dann auch irgendwann das nächste, was sie anders will und wieder DRuck macht. Generell shittestet sie mich öfter (z.B. hat sie mir am Anfang immer Sachen auf Instagram gezeigt, die mich normalerweise eifersüchtig gemacht hätten; oder sie schweigt, wenn wir einen KOnflikt haben und wenn ich frage was ist, sagt sie, sie hat nichts oder fande es immer nicht gut, wenn ich meine Autonomie leben wollte wie Freunde treffen, auf ein Festival fahren usw.). 9. Fragen an die Community Meine Frage ist, wie gehe ich mit all dem um? Bind ich zu hart? Ist sie zu schnell und macht zu sehr DRuck? Bin ich zu sehr in ihrem Frame? Wie soll ich mit ihren Shittest umgehen bzw. mit dem Schweigen/Diastanzieren wenn es nicht nach ihrer Nase geht? Was ist wenn ich meine Linie fahre und sie sich deshalb von mir trennt? Soll ich einfach versuchen mit ihr zusammenzuziehen? Viele Fragen und ich bin ratlos. Bitte gebt mir mal euren Input. Ich hoffe das kann mir weiterhelfen. 1000000000 Dank!
  12. Tach Freunde der schlechten Unterhaltung. Um den neuen Bereich zu füllen, einfach mal die 9 eisernen Regeln von Rollo Tomassi. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Da ich das Buch von ihm nicht richtig kenne, habe bewusst nichts übersetzt. Da wäre die Gefahr zum Teil, etwas nicht sinngemäß wiederzugeben. Vielleicht schreiben mal Leute, die das Buch kennen, da was zu den Punkten.
  13. Hallo zusammen, ein gutes Thema für all die "Red Piller" hier: Selbst wenn ich bspw. alle Regeln des PU beherrsche, mich attraktiv verhalten, nach dem Regelbuch alles richtig mache, kann es doch trotzdem sein, dass ich weitaus wenig oder schwieriger Erfolg habe als - jemand, der über 1,80 groß ist, mit gutem Aussehen und gutem Körper gesegnet ist. Wenn ich mir mich selbst in einigen Situationen vorstelle und zurückdenke, wäre mir womöglich viel Ärger und Frust erspart geblieben, wenn man die Frau einfach optisch hooked und anspricht. Andersherum allerdings, bringt es einem alles nichts, wenn man nicht als potentieller Sexualpartner wahrgenommen wird, sondern nur als "nice guy", "funny guy", "cute guy" usw. Also PU hin oder her. Vielleicht muss man realistisch bleiben und verstehen, dass: a) Manche Türen immer verschlossen bleiben, und b) Alles oder das allermeisten eben vom Aussehen und den optischen Kriterien abhängt. Alles andere hilft max. um seine (an sich schlechten) Chancen ein Stück weit zu verbessern oder Männern mit genug Potential (die Gene liefern ja bereits alles) die Welt zu eröffnen und das richtige Potential vorzuleben. Wie ist Euer Eindruck? Vielen Dank und VG
  14. RedPill101

    Hallo

    ich habe hier keine Vorstellungsecke gefunden, deshalb möchte ich mich in diesen Thema Vorstellen und meine "Geschichte" erzählen die mich hergeführt hat. Also ich bin 32 Jahre alt (noch) alleinerziehender Vater, habe ein LTR und bin durch einen YouTube kanal zur Red Pill. Von PUA habe ich vorher schon gehört und fand es nicht schlecht, dass sich Leute mit "Frauen Aufreissen" beschäftigen, jedoch war oder bin ich nicht sonderlich daran interessiert, da ich mit meiner Tellerdrehkunst zufrieden bin. Ich selbst habe TRM von Rollo Tomassi gelesen und soweit verinnerlicht, das ist auch der grund weshalb ich mich hier angemeldet habe um den ein oder anderen in der Persönlichkeitsentwicklung zu helfen, so wie mich auch an gesprächen in sachen MGTOW und Gesellschaft zu beteiligen. Hoffe wir werden spass haben. Gruß die Rote Kapsel
  15. HeCToRR

    Berner lebt ihr noch?

    Einfach mal schauen wer noch lebt und was sich aus übrigen geben.
  16. "Ja, bin ich....und habe den dann auch noch geheiratet.....allerdings hat er sich auch während der Ehe nicht geändert....und jetzt, danach, geht er wieder absolut in die "Vollen", kauft sich Bücher à la "Wie kriege ich jede Frau in die Kiste" und so weiter..... Was solls...ich gucke jetzt sorfältiger hin!" [Von der Moderation entfernt] Zitat eines der Nutzerinnen. PUA wird dort als sehr schlimm beschrieben. Die wären von Männern angemacht worden, die Ihnen andauernd Komplimente gemacht haben. Oder beleidigend waren. Also meine Freunde. Das können nur Betas und Nice Guys gewesen sein. Das hat mit Pickup wenig zu tun. Ich wollte ab nächster Woche wenn ich mich gesundheitlich erholt habe raus und streeten. Wenn ich solche Kommentare lese, komme ich mir dabei ja vor wie der Größte depp. Und die Frauen machen sich nur lustig. Laut Forum...über Pickup Artists...Frauen ansprechen...will aber meine Gene verteilen und wieder mehr bumsen Ich war mal in Dortmund streeten...nette Asiatin...vor Corona...reagierte auf meine Hand Geste nicht, wirkte verschreckt und hielt sich ein Tuch vors Gesicht. Vielleicht eine Transe. Wer weiß das schon so genau. Wie dem auch sei. Nie mal so wie in einem [von der Moderation entfernt] Video auf entspannt eine Frau verführen. Brauche nen Meister, der mich coacht...oder muss über meinen Schatten springen...immer schon als 17 Jähriger (und da sah ich besser aus und war trainiert), bekam ich nur abfuhren. Da wurde dann schnell auf ner Party 2 3 Weibaz angesprochen. Direkt Ablehnung. Mein Kollege ist Redpiller...er meint ich wäre maximal eine 6,5...und Aussehen wäre relevant...ich so aber mit Selbstbewusstsein...er meinte...Sexual Wert ist hauptsächlich das Aussehen...Limiting Beliefs hin oder her. Realtalk Aber wenn du wie Freddy Kräger aussiehst, bekommst du nicht soviel ab, wie im Vergleich dazu Zac Efron. Ich habe im streeten oder ansprechen von Frauen immer nur Ablehnung bekommen. Selbst nach einem intensivem Gespräch. Anflirten in Zügen. Die wollen keine Nummer rausgeben...meine Lays sind eben durch Zufall...Freundeskreis...verführen kann ich dann ohne Probleme...aber Wildfremde Frauen...denen bin ich halt nicht vertraut genug...ich bin doch nen netter Typ der die Frauen zufriedenstellt...was ist da bloß falsch...ich glaube die wollen meine Gene nicht...habe Angst das ich bloß gestellt werde sich Leute lustig machen...aber wie es in Two and a half men schon heißt: Wer Honig will, der muss zu den Bienen. Ich kann nicht nur darauf warten, dass mein social circle mir was abwirft. Ich bin dann der Resteverwerter. Kennt ihr die Redpill Theorien? High Fittest Gen, Hypergamie...Eifersucht = Vaterschaftsunsicherheit? Mit Redpill lässt sich das ganze Verhalten der Frauen erklären. Aber es macht einen irgendwie traurig...wie einfach Frauen gestrickt sind...Hast du nichts bist du nichts...Sexual Wert bei Ü30 Männern am höchsten, bei Frauen mit 25. Die haben 90% ihrer Eizellen mit 30 schon verbraucht. Guckt euch gerne die Videos [von der Moderation entfernt] an. Was haltet ihr von ihm? Werde von Rollo Tomassi noch das Buch lesen. Wurde mir geliefert am Samstag. Aber je mehr ich die Wahrheit kenne, desto weniger Lust habe ich. Frauen kann man nicht vertrauen. Schrecklich. Klar man kann es nicht pauschalisieren aber die Mehrheit handelt nach ihrem instinktiven Unbewussten. Hypergamie Baby, die Rolex klärt Bitches im vorbei gehen. Also werde ich an meinem Status arbeiten, versuchen hart zu husseln, um ein gutes Material zu sein. Brauche Geld. So primitiv. Egal. Tipps? Ich weiß war ein Fehler sich so intensiv mit Redpill zu beschäftigen. Das löst einem aber von jeder möglichen Oneitis. Danach ekelt man sich vor Frauen mitunter. Und ich mag doch Pussys. Will meine Gene verteilen, will aber nicht Unterhalt zahlen. 130K pro Kind. Ist nen Carrera mit Grundausstattung Neu.. Sin Hatte nach dem PU Forum gegoogelt und mir wurde der Beitrag angezeigt weiter unten oder so. Gehe immer per Google rein ins Internet am Handy. Wünsche euch allen eine nette Woche. Guckt euch die Verteilungskurve des Sexuellen Marktwertes an. Kann die nicht einfügen ist zu groß. Mothers Baby, Fathers Maybe...Hypergamie. Auch viele Abtreibungen lassen sich damit erklären. Geschwängert, der Typ war nicht gut genug von den Genen, irgendwelche Gründe zur Abtreibung. Nicht immer aber oft. Guckt es euch an. Redpill und die Videos von Thiele. Letzter Punkt...hatte zwar schon viele Frauen aber trotzdem...muss ich die immer hart durchnehmen das die bei mir bleiben...bekomme davon immer Schmerzen im Rücken etc...mache das nur damit die glücklich sind...bin eher der langsame Typ. Hasse hartes gereite oder so...ist das Beta? Mein Rücken Mein Arm und meine Leiste machen das einfach nicht mehr mit...
  17. Hier ist eine schöne Statistik zum Thema Onlinedating und bestätigt #80/20law. Der Durchschnitt (Medium) hat einfach keine Chance im Onlinedating und die Frauen suchen sich aus der Topauswahl das beste raus. MALE Z: (High) MALE Y (High) MALE F (Moderately) MALE B (Medium) Source: https://sirtyrionlannister.wordpress.com/2015/10/12/pof-experiment/
  18. Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte euch einen Schwank aus meinem Leben erzählen, welcher sich auf selektive Wahrnehmung im Bezug auf das Thema RedPill/PickUp bezieht. Kurze Einleitung: Ich, 26 Jahre alt, bin in der PU-Szene seit ca. 2010. Ganz klassisch habe ich zuerst "The Game" gelesen und bin dann mit "Lob des Sexismus" "Mystery Method" und den unzähligen anderen Werken die sich auf das Thema Beziehen, tiefer in die Materie eingestiegen. Seitdem war ich bereits in der lokalen Lair-Leitung und habe allgemein viel Zeit mit erfahreneren (und weniger erfahreneren) PUAs verbracht. Nach wie vor halte ich Pick Up für eine gute Sache, (die leider an manchen Punkten stagniert und an anderen "bis zum erbrechen" Trivialitäten diskutiert). Von Red Pill habe ich erst vor ein paar Monaten hier über das Forum erfahren und dem ganzen erst keine wirkliche Beachtung geschenkt. Ähnlich wie Kollege @RealGentleman habe ich zuerst negativ (bin direkt auf Returnofkings und Reddit gelandet) über diese "extremere ausprägung von PU" gedacht. Nach ein paar Beiträgen von 447, welche ich für sehr stichhaltig und lesenswert hielt, habe ich mich dann doch mehr mit dem Thema "Red Pill" beschäftigt. Nicht zuletzt deshalb, weil das Forum meines Erachtens seit 2013 qualitativ stark abgenommen hatte und mich das "Widerkauen" der immer selben Themata etwas angeödet hat. Nun lese ich mich durchaus interessiert durch dieses (doch eher tiefgründige) Thema und finde durchaus noch den ein- oder anderen niedergeschriebenen Gedanken Tomassis, aus dem ich etwas mitgenommen habe. Ich würde mich deshalb aber nicht einen "Red Piller" oder einen "Pickupper" nennen, (auch wenn das Forum da keinen großen Unterschied zulässt) sondern ich bin eher dazwischen anzusiedeln. (Purple-Pill, höhö) Wie die meisten bereits festgestellt haben, ist das "Spalterpotenzial" Red Pill enorm. Fast nirgendwo driftet hier die Forengen-Community so weit auseinander (man beachte alleine die Seitenanzahl des "Nebenwirkungen der Red Pill"-Threats). Neulich war ich in einer Situation in welcher ich gemerkt habe, wie Red Pill sich in meinen Gedanken breit gemacht hat und wie schnell man dazu neigt wird etwas sehr einseitig zu betrachten; Durch eine "RP-Brille" oder eine "PU-Brille" eben. Ich würde mich durchaus als Fortgeschritten beschreiben. Führe eine sehr glückliche, gesunde Beziehung und ein gutes Leben. Just for the record. Zu der Situation: Letzte Woche fragten mich ein paar Kumpels (ebenfalls aus der PU Szene), ob ich denn nicht am Donnerstag Bock hätte mit auf einen Vortrag in Berlin zu gehen und die restlichen Tage, also Donnerstag bis Sonntag, etwas die Stadt unsicher zu machen. Für mich als Mittelfranke ist Berlin eine wahnsinnig coole/andere Stadt. Kann die Stadt also nur empfehlen, falls man das Gefühl hat bei einem am Dorf geht zu wenig. (Vor allem dieses "Sisyphos" - waren dort 14 Stunden(!) am Stück feiern - heftiger Steampunk-Laden.) Als wir dann am Sonntag - nach einem äußerst durchzechten Wochenende - im Auto saßen und sich jede Faser meines Körpers nach dem heimischen Bett sehnte (da ich auf einer halbaufgepumpten Luftmatratze mit kleinem Loch, welches die Luft während des Schlafes in mein Ohr pfiff,schlief) rief ich meine Liebste an um ihr zu sagen, wann ich ankommen würde. (Ja die Eier waren dick nach 4 Tagen Party mit heißen Chicks, #monogamydoesntcare). Wir hielten - nachdem wir die Uhrzeiten abgeklärt hatten- kurzen Smalltalk und ich fragte sie wie es auf dem Geburtstag war, den sie am Samstag besuchte. Sie meinte es wäre ein absolut geiler Tag gewesen und sie hätte mit ihrer Komillitonin (ich nenne sie nachfolgend Lara) beinahe die ganze Nacht durchgetanzt. Kurze Background Info zu Lara und ihrer LTR: Lara ist ein wirklich außerordentlich schönes Mädchen mit toller Ausstrahlung. So vom Typ "Fuck, ist die heiß - und cool ist sie auch noch". 20 Jahre alt und *hust* gerade erst aus einer 5 jährigen Beziehung raus, welche sich auf wundersame Weise auflöste, als sie zum studieren in eine andere Stadt gezogen ist. Sie ist seit ein paar Monaten mit ihrem Freund (nachfolgend Johnny genannt) zusammen. Er ist 1.96m groß, ein attraktiver Mischling (Schwarz/Weiß) und war zu dem Zeitpunkt des Kennenlernens Profi-Basketballer, welcher mit seiner sportlichen Leidenschaft auch seinen Lebensunterhalt (habe von 11,5k netto im Monat gehört) bestreitet. Von den Telefonaten zwischen Lara und meiner Freundin, welche ich unfreiwillig mitbekam, da meine Freundin während ihrer Telefonmarathons dazu tendiert die Freisprechfunktion zu nutzen, habe ich vieles über deren Beziehung herausgefunden. Zudem war ich ein paar Mal gemeinsam mit ihr und meiner Freundin feiern, kenne sie daher ein wenig und weiß wie sie über ihre Beziehung spricht. Im Endeffekt entpuppte sich Johnny als jemand dessen Status ihm sehr wichtig ist. (Sie meinte, er spricht recht frequentiert über seine Karriere) Er hat von Anfang an einen ziemlichen Push&Pull-Frame in dieser Beziehung gesetzt i. S. v. "Nee Baby, auf die Party mit deinen Freunden habe ich keinen Bock", (gerade erst aus dem Urlaub) "uff weiß nicht, ob wir uns am Donnerstag schon sehen können, hab zu hart gefeiert." aber gleichzeitig "Ich liebe Dich" (nach 4 Monaten LTR? Alles klar, Nigga ((;) und "Baby" und - laut ihr - überdurchschnittlich guter Sex. Er hat dieses "Statusgefälle" in der sie primär investiert offenbar ziemlich genossen, da er sich diesbezüglich nie änderte. Sie wiederum hat zwar nach außen einen auf "Boah, dieser Johnny stresst mich so!" gemacht, aber das geübte Auge hat gesehen, dass sie spitz ohne Ende war. Hat auch massiv investiert. (*seufz* das Band der Anziehung @work) Nun kam es jedoch zum Eklat: Sein Basketballteam hat sich abrupt aufgelöst und alle Spieler wurden fristlos gekündigt. Direkt am Anfang der Saison. Da stand er nun, der große Schönling und musste sich überlegen wie er seine Zukunft gestaltet. Firmenwagen eingezogen, Wohnung (welche vom Verein gestellt wurde) weg, etc. ... zurück zur Hauptstory: Wie bereits gesagt, telefonierte ich mit meiner Freundin und sprach über ihre Erlebnisse vom Wochenende. Aus Jux (inb4 "Du hattest Verlustangst gib's zu!!!11elf), warf ich ein schelmisches "Na, waren meine beiden Damen denn brav?" hinterher, welches meine Freundin mit einem ironisch-frotzelndem "Ne tut mir leid, ich wollte es Dir erst nicht erzählen aber ich bin jetzt seit Samstag mit Jamal dem senegalesischen Discobesitzer zusammen" beantwortete. Sie erwähnte jedoch, dass ihre Freundin Lara dort mit einem Typen auf der Tanzfläche quasi "Trockensex" hatte. Ich fragte interessiert und belustigt, mit leicht ungläubigen Unterton, nach wie das denn ausgesehen hat. Ich dachte mir "Ja mei, bisschen tanzen, selbst enger, who cares". Sie meinte, dass Hintern massieren und Nackenküssen inklusive waren. Das hat mich dann doch etwas verwundert "What? Lara?!". Ich meine sie war letzte Woche noch völlig hin&weg. Johnny hier, Johnny da, "ach ja Johnny macht das auch immer - so süß". Und bei den vorherigen Feiereien war sie doch immer zwar freundlich und offen für Gespräche mit anderen Kerlen aber bei Körperlichkeiten eher ablehnend? Ich beendete das Telefongespräch, da ich ihre Freundin nicht weiter thematisieren, sondern auch von den anderen Erlebnissen meiner Freundin hören wollte. Als wir dann auf der Rückfahrt von Berlin an einer Raststätte halt machten, habe ich mir bei einer Fluppe Gedanken zu dieser Beziehung zwischen Johnny & Lara gemacht. Wie konnte die Attraction nur so schnell sinken? Ich meine das war kein Typ mit dem sie sich eine Weile unterhalten und gut verstanden hat, sondern ein "gutaussehender großer Schwarzer Typ, der sie einfach angetanzt hat". Schon heftig, dachte ich mir. Aber klar! Da war doch der scheiß Vertrag der jetzt aufgelöst wurde. Der Typ hat weder Wohnung noch Auto und überlegt nun Biologie zu studieren. Ist schon ein heftiger Statusverlust. Das die Alte ne Woche später schon "auf dem nächsten Schwanni sitzt" ist schon heavy, trotz alledem. (Muss dazu sagen, sie ist nicht mit ihm heimgegangen, fand das Komplettpaket mit Arschgrabbeln & Nackenlecken nur etwas "over the line") "Man, ist das Red-Pill alles mit der Lara... heftig :D", schrieb ich meiner Freundin, ohne mir weitere Gedanken zu machen. (Sidenote: Meine Freundin und ich, wir sprechen viel über diverse Pick Up - und mittlerweile auch Red Pill - Themen. Sie weiß durch mich darüber genug für interessante Diskussionen und ich hole mir gerne mal ihre weibliche, reflektierte Meinung zu gewissen Dingen ab - von daher war das für sie jetzt keine "strange Message") Ihre Antwort war es jedoch, weshalb ich diesen Thread verfasse: "Ne glaube nicht, dass es da jetzt einen Zusammenhang gibt. Sie findet es eher besser wenn er jetzt studiert und dann auch weiter kiffen kann. Könnte eher an Johnny liegen, weil er ihr auf ein Mal ständig "sooo süße" Nachrichten schreibt. Schiebt anscheinend gerade ein Wenig Verlustangst der Gute und wenn eine Frau das merkt ist das not really good ^^" Und auf ein Mal war mir klar, dass ich einfach so auf meinem Red Pill Film war, dass ich die andere Möglichkeit gar nicht mehr in betracht gezogen habe: Da sein Status/Value nur von seinem Image abhing (in seiner Welt), hat er nach der Vertragsauflösung extrem geklammert und investiert. Er ist quasi von "absolut autonom" zu "extrem needy" geschwankt, was natürlich nicht gerade förderlich für die Beziehung ist. Also ein Framebruch heftigerer Art. Klar, dass sie ihn dann einfach nicht mehr so geil findet. Ich habe mich dann auch etwas schlecht gefühlt, da ich mich eigentlich immer für recht unbefangen und differenzielt hielt aber trotzdem selektiv nur die Red Pill Side gesehen habe. Andereseits muss ich sagen, dass der Status definitiv mit rein gespielt hat in die Attraction. Vom Basketball-Profi-Freund (kommt ja nicht schlecht an vor den Girls) zum arbeitslosen, planlosen, Studienplatz-suchenden Dude ist schon ne größere Umstellung. Sie ist wie gesagt ein äußerst hübsches Mädchen und weiß darum. Zudem hat sie einen klasse Charakter (Wirklich HSE? I don't know. Für ihre 20 ist sie super cool, sagen wir es so). Ich denke der Verlust der Attraction kann nur begründet werden, wenn man sich traut eine Schnittstelle zwischen Red Pill und Classic-PU zu akzeptieren. Eine lange Story, ich weiß, es gibt jedoch kein tl;dr. Danke @Neice, nochmal für den "RP-Thread-Erstellungs-Guide" (; Vielleicht könnte die Geschichte ja für Leute wie @Vierviersieben @ulbert @RealGentleman etc. interessant sein. Ich hoffe auf eine zivilisierte Diskussion ohne Thread-Hijacking und Farbcode getrolle. lg
  19. So Freunde, das wird lang, aber es gibt ein kleines tl;dr am Ende. Vor längerer Zeit fing es damit an, dass ich am roten Drops zu lutschen begann. Das waren Artikel vom in einschlägigen Threads gern erwähnten aber selten direkt rezipierten Redpill-Messias Rollo Tomassi. Das war vor nem knappen Jahr. Was ich dort las, kam mir zunächst noch sehr verbittert und versteift vor, wie eine viel zu sehr auf ein Feindbild eingeschossene Verschwörung. Das rote Zeug ist so straff, dass ich immer häufiger wiederkam, und dann schließlich - aus Versehen - die ganze Dose Redpill in die heiße Milch fallen ließ, die ich mir gerade zubereitete. Kein Problem, lässt du halt den Honig weg, dachte ich. Ich schlürfte genüsslich und zunehmend erregter das Gebräu. Es begann der härteste Trip auf dem ich seit langem war. Ich glaube in den seltenen klaren Momenten die mir vergönnt sind, dass meine Verblendungs-Alarmglocken zum Teil korrekterweise bimmelten. Die Primärquelle "The rational Male" (TRM) ist ein populärwissenschaftliches Buch, wobei die Wissenschaftlichkeit nicht überbetont werden muss. Rollo selbst tut dies auch nicht. Er verwurstet primär "kollektive Einzelerfahrungen" und Staple-Motive aus der us-amerikanischen Kultur- und Medienlandschaft. Und tut dies mit beachtlicher Liebe zum Detail, einer verführerischen Klarheit und der bevormundenden Vorauswahl der zu Wort kommenden Stimmen. Er schreibt anregend, präzise schneidend. Sein kühler, rational wirkender Gedankenfluss erweckt im Leser so manche intensive Emotion (dazu gleich mehr). Alles macht Sinn. Alle Muster, die der Meister Rollo (klingt irgendwie dick) wie ein Kunstgelehrter seinen Schühlern offenbart, erschienen mir bei Ex-Freundinnen, Kommilitoninnen und sogar Familienmitgliederinnen. Seine Ausführungen über Alphas und Betas gaben dem mir bereits Bekannten neu Tiefe. Die von ihm gezeichnete Realität ist intensiv. Beim Lesen zu begreifen, wie man jahrelang falschen Götzen angehangen hat, fühlt sich in der Tat an, wie mit einem nass-kalten Elektroschock aus der Matrix geweckt zu werden -------------------------------------------------------------------------- Und dann geschah... nichts. Ich befinde mich noch immer auf diesem Trip und finde es extrem reizvoll, was es da zu lernen und zu entdecken gibt. Mein Frauen- oder Männerbild hat sich dadurch nicht umfassend verändert, da mir vieles aus Beobachtungen, eigener Erfahrung und dem Studium bekannt war (Attraktivitätsforschung, Paarungsverhalten des Menschen). Einige Akzentuierungen sind allerdings deutlicher herausgetreten. Diese Erkentnisse gebe ich eventuell nochmal als eine Art "Do or Die"-Stichpunkte zum Besten. Allerdings soll es hier vor allem um die Nebenwirkungen der Redpill-Thematik gehen. Es würde mich freuen, wenn dadurch etwas mehr Verständnis auf beiden Seiten des Grabenkampfes entstehen kann. Auch wenn ich mit Redpill (sehr diffuses Kosntrukt) sympathisiere, will ich mich um einen neutralen Blick bemühen. Die Buchbesprechung von Tomassis "Rational Male", geleistet durch User Ulbert, liefert einen inhaltlichen Übeblick. Viele User aus allen Lagern stimmten nach anfänglichem Widerstand und Schmährunfen, schließlich mal mehr, mal weniger, den Kernpunkten des Buches zu. Dies sei allerdings alles nichts Neues, Binsenweisheit, für Männlein und Weiblein völlig normal, einseitig übertrieben und frustgetränkt usw. Auch die weiblichen User können hier und da zustimmen und bemängeln hauptsächlich den aggressiv-hassvollen Unterton. Woher rührt dieser Widerstand gegen die "Redpill"? Nun, zum einen ist er durch die Verbissenheit der Verfechter erweckt. Zum anderen auch durch die genannten sichtbaren Stolpersteine und Unregelmäßigkeiten, die in der Community liegen. Zu einem anderen Teil - "und das ist jetzt nur meine Meinung, Mann" - scheint das Postulat von TRM, das äußerst brutal mit jeglichem Idealismus im Spiel der Geschlechter aufräumt, bedrohlich. Wenn da was dran sei, daran dass Männer und Frauen sich gegenseitig nicht nur gut tun, wenn es Verlierer und Gewinner auf beiden Seiten gibt, und wenn gar Männer den blutigeren Part haben sollten... (Good Read: https://goo.gl/Tn7MZK, Volltext auffindbar über Google. Der Autor ist einer der gegenwärtig einflussreichsten Sozialpsychologen) ...wenn diese Erkenntnis einzug hielte, würde das den Einsichtigen zunächst verunsichern und dann alsbald in die gleiche Riege mit den erbärmlichen Höhlenorks stellen, die er für die Verkörperung der Redpilltheorie hält. So könnte vielleicht eine landläufige unterbewusste Regung lauten. Aber ich verstehe, mit den genannten Stolpersteinen, die TRM liefert, ist dieser Widerstand verdient und nützlich für alle. Aber die Selbstschutzregungen einiger User sind nicht heilig und tragen nicht zur eigentlichen Diskussion bei. Gleichermaßen denke ich, dass die Redpill-Community im Durchschnitt tatsächlich zu sehr von ihren eigenen Gefühlen überwältigt ist und diese in pseudo-Rationalisierungen ausdrückt. Und das ist der Punkt: Nach meiner Durchsicht von hunderten Artikeln und Userkommentaren kam ich zu dem Schluss, dass die Mehrzahl der "Redpiller" Gefühlsmenschen waren, viele es noch sind (keine große Überraschung, Emotionen sind natürlich), aber im Zerwürfnis mit ihrer Vergangenheit leben. Diese Vergangenheit war gekennzeichnet von äußerster Blauäugigkeit, aufwändig zelebriertem "Betatum" (sprich, viel Einsatz) und der felsenfesten Überzeugung, dass das Leben fair ist, wenn man nur hart genug buckelt und sich notfalls unterwirft. Das mag in vielen Lebenslagen funktionieren, aber Frauen macht das eben nicht an, das wissen hier alle. Redpillers waren oft gutmütige, aber ängstliche Durchschnittlinge des heutigen modernen Mannes, die durch Leistung und Angepasstheit, durch "keine Probleme machen" auf ein Stück von der Torte gehofft haben. Gut, Manche wollen auch gleich die ganze Torte und haben nichts anderes im Sinn als zu toben und zu haten, wenn sie die nicht kriegen. Aber die Welt - auch die Redpillwelt - ist eben bunt. Wichtig: Die Mehrheit der Redpillers hat vormals den idealistschen Aspekt überbetont. Dass einer bereits zu abgebrüht, zu tough, zu basal-materialistisch eingestellt war, scheint seltener. Sind eher Betas als Badboys. Aber sie geloben nun Besserung. Was vielen von ihnen fehlte, war ein gewisser sozialer Schneid, um rechtzeitig zwischen den Zeilen zu lesen, hinter den Schleier sozialer Konventionen zu sehen. Zu erkennen, dass es idealistische und materialistische Aspekte des Lebens gibt und jeder Mensch in beiden Welten lebt - auch wenn er noch so sehr darauf hofft, mit der "authentischen Persönlichkeit" und "Du wirst eines Tages ein Mädchen sehr glücklich machen!" in den Idealismus überzusiedeln. Zu begreifen, dass Status und Macht nicht gleich verteilt sind, dass es das Begehren der Frauen auch nicht ist (vgl. oben verlinkter Text)(vgl. 80/20 Regel). Diese Männer sehnen sich nach Sicherheit und unveräußerlicher Liebe - und mussten einsehen, mal mit lautem Knall, mal als schleichendes Siechtum, dass sie das nicht bekommen. Sie glauben aber, dass dies den mystischen 20% zuteil wird. Und sie setzen nun alles daran, dazuzugehören. Den meisten von ihnen kann ich es beim besten Willen nicht verdenken. Es ist scheiße, eine arme Wurst zu sein! Viele sind also erstmal gegen die Wand gefahren, weil sie Grundsätze misachtet haben, die sie nicht kannten, die aber hier im Forum zum täglichen Brot gehören. Redpill und Pickup sind tatsächlich Geschwister. Dass hier dieser Zwist aufgekommen ist, mag daran liegen, dass der eine Bruder nun zu einem Arschloch mutiert scheint. Dies kennt man auch von der Diskussion um "Frauen stehen auf Arschlöcher". Die nun "Erwachten" versuchen überkompensatorisch nachzuholen, was ihnen, wie sie durch schmerzliche Erfahrungen mit Frauen erkennen mussten, abging: Sozialen Wert zunächst zu simulieren (PU), ultimativ aber messbar zu erreichen (Liften, Aussehen in Ordnung bringen, Unabhängig durch guten Job usw.). Nocheinmal: Redpill und PU unterscheiden sich in vielleicht 25% durch einen unterschiedlichen Schwerpunkt. Wie User Vierviersieben sagte: PU ist eher Simulation von Wert, wohingegen RP auf tatsächliche Wertsteigerung abzielt. Beides ist sinnvoll. Ein Autoverkäufer sollte Ahnung vom Verkaufen haben. Aber es ist ein Unterschied, ob ein guter Verkäufer einen VW oder einen Merzedes verkauft. Bottom Line: Seid gute, bereichernde Menschen UND seid gute Verkäufer eurer Selbst Wenn die Nebenwirkungen der Pille zu stark sind, sprich: Alles bestätigt sich im großen Circlejerk, es fehlt an frischer Luft und einem Spritzer Hoffnung, die negativen Gefühle wachsen und drängen wütende Gedanken nach außen. Die Betroffenen sehen nur noch verbrannte Erde. Dann setz die Pille ab. Der Aufmerksame entdeckt, dass die ersten Pflänzchen sprießen. Es ist Zeit, wieder Gras wachsen zu lassen. Man muss sich ja nicht mehr ganz unvorteilhaft anstellen wie beim "ersten Mal". tl;dr: 1. Redpillers sind enttäuschte Männer die zumeist in den unteren Schichten des Sozialen Marktwertes angesiedelt sind/waren. Sie haben oft zu lange/zu viel aufs falsche Pferd gesetzt und wurden durch die etwas zu penetrant beschworene "Hypergamie der Frauen" abgestraft. Dies war möglich, weil sie tatsächlich nicht die Kirsche auf dem Eisbecher sind (es fehlte an: looks, money, status). Ihre Verbitterung entspringt der Überzeugung, als minderwertig erachtet worden und ausgenutzt worden zu sein. Das tut weh, ist aber so. Chad fickt geiler als ihr und hat weniger Mühe dabei. Sie können sich durch weitere harte Arbeit (vielleicht) redeemen, aber sollten besser damit leben lernen, dass ihr Leben immer Kompromisse enthalten wird. Vergesst nicht die Blumen ab Wegesrand. Interessante Perspektivübung: Die meisten Frauen sind keine Teufel - wenn du sie richtig anpacken kannst. 2. Redpillhater haben entweder Unbehagen, sich rauen Wirklichkeiten zu stellen, oder haben selbst so hohen Marktwert, dass sie aufgrund eigener Üppigkeit und überfließendem weiblichen Begehren keine der bei Redpill beschriebenen neg. Effekte abkriegen und deshalb auch nicht wahrnehmen. Sie können sich in Verständnis und brüderlicher Unterstützung üben. Aber sie sollten besser damit leben lernen, dass ihnen höchstwahrscheinlich das Leben eines Tages in den Arsch beißen wird, denn auch sie werden schwach werden. Und das Leben ist nicht gütig zu Schwachen. Aber bis dahin gilt: Whatever floats your boat! Das Schicksal der Schiffbrüchigen müsst ihr nicht teilen - noch müsst ihr es verspotten. Interessante Perspektivübung: Die meisten Frauen sind keine Engel - wenn du dich falsch Verhältst. Für alle gilt, egal ob das Leben euch nun kaputt machen und eure Gene ausmerzen will, oder ob man euch eigentlich aus evolutionsbiologischer Sicht einen Harem zusprechen müsste: Macht was Schönes aus eurer Zeit!
  20. Bitte vorab um Entschuldigung, wenn es so was schon gäbe. Ich möchte in diesem Thread eine lose Sammlung von Diskussionen in diesem Forum anlegen, die nicht nur vom Thema sondern auch von der Dramatik der Diskussion außergewöhnlich sind, wo man noch ab und an sich daran erinnert. EDIT auf Anregung eines Users Ich fände es klasse, wenn du in deinem Anfangspost die Poster dazu ermutigen würdest, ein paar mehr Infos zu dem von ihnen verlinkten Thread anzugeben, z. B.: Name des Threaderstellers Jahr der Eröffnung des Threads Angabe über wie viele Seite der Thread läuft Angabe ob das Topic bereits gelocked ist Titel des Threads nach Möglichkeit ein - zwei Sätze worum es geht und warum man den Thread für empfehlenswert hält, also z. B.: "lehrreich zum Thema Verführung - wie man es nicht machen sollte" "LSE trifft auf LSE" "lehrreich da TE absoluter AFC ist" "lustig, da TE laufend neue Wörter erfindet, Esoterik in PU bringt und sich mit jedem anlegt, der nicht ihrer Meinung ist" Ich denke, das würde für mehr Übersicht führen und deutlich Zeit und Nerven sparen beim Finden von Inhalten, die einen interessieren! Gerne eröffne ich die Sammlung mit dem berühmten Thread "Ich darf nicht an ihren Urlaubsort" http://www.pickupforum.de/topic/124986-ich-darf-nicht-an-ihren-urlaubsort/ Diese Diskussion hat alles. Ein spannendes Thema, kontrovers aufeinander prallende Einschätzungen und viel Humor zwischen den Zeilen. Diese Diskussion ist Teil II aus der berühmten Carlos-Serie Staffel 1.
  21. Hey Leute. Ich hab mir mal die Redpill bei Reddit angeguckt. Und ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören! Ich finde es irgendwie komisch und verstehe das ganze nicht so. Vielleicht kann mich einer von euch aufklären.
  22. redpiller1

    die wahrheit über pickup

    Leute, ich weiß nicht ob ihr es noch nicht realisiert habt aber diese ganze pickup sache bringt nichts. Hier wird manchmal über irgendwelche komischen Taktiken gelabert, es ist nur gut für leute die nie kontakt mit frauen hatten damit sie wenigstens wissen wie man mit frauen reden kann aber auch nur paar kleinigkeit und nicht irgenwelche komischen Taktiken ihr macht es euch zu kompliziert . Hier Tipps von mir wie ihr Frauen feucht macht: Sei 1,88m groß das wäre optimal falls du kleiner bist kannst du dir insoles kaufen Geh ins Fitnesstudio keine frau steht auf welche die dünnere arme als sie selbst haben Falls ihr eine Brille habt holt euch kontaktlinsen Falls euer gesicht etwas zu lang erscheint sind wangenimplanate und hylaurensäure eine gute wahl Bei einem fliehenden Kinn solltet ihr eine genioplasty machen Falls ihr augenringe habt holt euch concealer Bei einer größe von 188m und 7/10 gesicht kriegt ihr genug frauen ohne was zu sagen die werden zu euch kommen nicht anders herum
  23. wasntme

    Die HADIILZMUGSLIDP-Method

    Bevor ihr RedPill-Incel-Nichtficker-mit-scheiß-Jaw-und-Hairline anfangt auch noch das letzte bisschen eurer ohnehin schon ärmlich vorhandenen Sozialkompetenz in einem Ansturm wahnwitziger Geisteskrankheit aus dem Fenster werft und FlyingSuicides MAII-Zeugs durchführt, was euch by the way endgültig zum aussätzigen Boyos machen wird, lol ich so lange at your cope und bringe euch den derbsten Scheiß mit dem ihr mittelfristig wenigstens zum AushilfsChad digitieren könnt. Die Methode nennt sich: HADIILZMUGSLIDP (Hör auf dich im Internet lächerlich zu machen und gehe stattdessen lieber in den Puff) Schritt 1: Mache dich NICHT zum Vollobst und spare dir die MAII-Method. Schritt 2: Gehe in den Puff. Schritt 3: Stecke einen weg. Schritt 4: Gehe wieder nach Hause. Schritt 5: Lasse kräftig einen fahren. Schritt 6: Gehe aufs Klo und seile den größten Mörderschiss deines Lebens ab. Schritt 7: Melde dich im örtlichen Fitnessstudio an und lasse dir zeigen wie man eine Langhantel bedient. Schritt 8: Iss ein ganzes Rind. Lebendig. Schaue dem Tier dabei in seine treuen Augen und empfinde nichts dabei. Schritt 9: Kündige dein Bild-der-Frau-Abo. Schritt 10: Fahre in den Wald und fälle einen Baum. (Anm. von Aldous: mit nacktem Oberkörper und im Morgengrauen. Sonst wird das nix.) Schritt 11: Stelle einen Fuß auf den gefällten Baum und lege die Axt auf deine Schulter. Mache ein Foto hiervon. Schritt 12: Lade dieses Foto bei Facebook und Tinder hoch. Schritt 13: Ficke sie alle. Aber ich wette ihr Keyboard Jockeys seid viel zu gehemmt für diese Methode und shitpostet lieber weiter im PickUpForum. Jeder, der diese Methode anwendet wird Sex haben. Ich weiß nicht wie viel, aber du kannst mit dieser Methode einfach nicht verlieren. Denkt mal drüber nach. Obwohl du vielleicht viel Aufwand dafür betrieben hast, du hast immerhin nicht das Haus verlassen müssen deinen Arsch hochgekriegt und mit dem Jammern aufgehört.
  24. Pick Up Coach "Sasha Daygame" in einem AMA Thread über den Weg aus der sozialen Konditionierung heraus, die uns zu Beta KJs gemacht hat : "If I was in my 20's I'd leave school ASAP, get good with women, travel around the world being a bartender and fucking girls, till i figured out what i truly loved and then i would focus on that, get good and get paid to do what I love. Which is pretty much what I did! hahahah. The educational system is no place to get an education. And the Media/World view and all info you get are completely shit. THE ONE REALITY (which is all BS) is forced down your throat. Find your own information, do your own research, and trust you INSTINCTS above all else. Don't ever watch TV, it's poison. God out and experience life. Yeah read "A New EArth" by eckheart Tolle, and Way of the Superior man by David Deada.... and if you want some deeper answers, read conversations with god. Most people aren't ready for that yet! haha" Quelle : http://www.reddit.com/r/seduction/comments/1weoyw/im_sasha_daygame_ask_me_anything_woot/ Harte Worte ... hat er Recht ? Über die "Rote Pille" : http://www.businessinsider.com/the-red-pill-reddit-2013-8?IR=T