Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'loser'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

4 Ergebnisse gefunden

  1. Zu kalt, zu arrogant, zu kompliziert. Nirgends ist es so schwieriger jemanden kennen zu lernen als in der Schweiz. In Amerika stellte Ich fest, das pua so gut funktioniert, das Ich am liebsten dort bleiben wollte. Augenkontakt USA: Frauen versuchen wenigstens Augenkontakt aufzubauen Sie drehen nicht sofort die Augen weg :) Augenkontakt Schweiz: Jedes kurzes ansehen von mir ob ich jetzt Augenkontakt aufbauen möchte oder nur kurz anschaue, wird mit einem Arroganten Augenwegrollen weggeguckt als hätte Ich jetzt etwas schlimmes gemacht und manchmal hört man von ein zzz... ahh.... hinterher. Egal wer oder was... was ist hier los? Ernsthaft Ich verstehe es einfach nicht ^^ Opener USA: Da klappen sogar die Standartopener welche die Frauen bestimmt schon öfters gehört haben :) Opener Schweiz: Ich kann nicht mehr, was soll Ich noch bringen? Ich habe jetzt so einiges von Indirekten Opener (selber gemachte und auch standart) probiert und das Tag für Tag und es klappt einfach nicht sogar Direkt Opener und das endete sogar mal mit einer Ohrfeige wtf... (Ich finde dich Interessant und will dich kennen lernen und bammmm....Ohrfeige und weg wtf?) Bin bereits 6 Jahre lang PUA. Meine erfolge liegen in Amerika aber in meiner Schweiz, klappt einfach gar nichts. Ich frag mich einfach was Ich umstellen muss oder wie Ich mit diesen Miss Arrogant's umgehen muss, muss man das Spiel ganz umkremplen oder was ist hier los? :D Ich bin es wirklich Leid, ich versuche mein bestes jede Woche und habe jetzt einfach keine Lust mehr :( sogar meine Wings geben es auf... Entweder mach Ich etwas Falsch oder die Frauen. Schreibt mir eure erfahrung und was genau muss Ich jetzt machen? Wie muss Ich vorgehen? need Help thx ^^ Mit freundlichen Grüssen PrinceV
  2. Hallo Leute! Ich bin jetzt in der Situation, dass ich mit Ende 20 sehr viele verpasste Erfahrungen nach zu holen habe. Streng betrachtet macht mich das schon zu einem Loser, was ich aber - irgendwie - ändern werde. Im Grunde traue ich mir das auch zu (Zusammen mit Downshifting, neues Lebenskonzept, neue Lebensvision, teilw. neues Wertesystem, neue Stadt.... im Grunde alles Negative der letzen Jahre über Bord schmeißen damit sich das Positive entfallten kann.). Aber... welche Menschen (im allgemeinen) und Frauen (im speziellen) lassen sich denn darauf ein? Wenn genug Distanz da ist komm ich zwar etwas "anders", aber auch ganz lässig und humorvoll rüber. Nur umso mehr man mich kennen lernt, umso mehr kommen meine Defizite nach aussen. Meiner Erfahrung nach ist man doch recht schnell der "Sonderling", den man zwar durchaus sympatisch und liebenswert finden kann, aber sich dennoch distanziert und schaut wenig Zeit/Energie zu investieren. Und Logisch betrachtet ist das ja schon auch sinnvoll.... Wenns bei mir im Leben einigermaßen passt und ich ungefähr im Normbereich liege... warum sollte ich mich mit solchen Menschen abgeben? Gleichaltrige sind viel weier im Leben, und jüngere finden es natürlich strange. Gerne auch Erfahungen von Gleichgesinnten die den Wandel schon (erfolgreich) gemeistert haben. Vielleicht hilft das auch anderen hier im Forum. Dankeschön für die Aufmerksamkeit. PS: Ich bin grad ziemlich kaputt, Nikotin-Entzug und zu viel Stress machen schlaflos... Der Text ist glaub etwas wirr, sorry. :P
  3. Vorstellung: Hey ihr Aufreißkünstler, schön dass du auf meine Seite gefunden hast. Der Titel sagt glaube ich alles. Aus verschiedenen diversen Gründen wie lange soziale Isolation durch Krankheit und vielen Operationen, die ich in den letzten Jahren hatte seit ich etwa in die Pubertät kam, wurde ich ein kontaktarmer und schüchterner Mensch, der immer erst zögert bis er etwas sagt oder tut und somit ein Passivleben führt. All die Schmerzen und Ausgrenzungen der Vergangenheit will ich hinter mir lassen und ein neues Leben beginnen. Wenn nicht jetzt wann dann? Bin 23 Jahre alt, mein Freundeskreis besteht aus 2 Leuten, die dank Studium der Wirtschaftswissenschaften ziemlich weit weg wohnen, sodass ich mit ihnen sehr wenig unternehmen kann. Beziehungen waren logischerweise in meinem bisherigen Leben noch nicht richtig vorhanden, d.h. es waren seit ich denken kann nur Frauen, von denen ich wusste, in mich verliebt bzw. hatten Interesse an mir, die etweder nicht attraktiv für mich waren und/oder hässlich und dick. Und bei anderen Kennlernversuche von denen ich weiß, war ich einfach zu schüchtern und zu passiv bzw. zu blöd das gleich zu merken. Bin daher auch noch Jungfrau, was zusätzlich an den Nerven kratzt. Eine Freundin hat mir angeboten mit ihr ins Bett zu steigen, weiß aber noch nicht ob ich das tue. Denn ich habe mir folgende Ziele gesetzt, die ich mit meinem Tagebuch dokumentieren will und euch zeigen will wie ich mich entwickle. Meine Ziele: 1. Krankheit: Dank meiner Krankheit wurde ich zum Stinker, wörtlich genommen, das durch Operationen und Medikamente in den Griff zu bekommen versucht wird. Allmählich wirken die Tabletten bei meiner Krankheit und bin nun wieder so fit wie gesunde Menschen. Nicht vorstellbar wie ich noch vor paar Wochen wie ein Zombie durch die Gegend gelaufen bin als wäre ich immer benebelt oder bekifft und das alles durch Mangel an Vitaminen etc. verursacht durch die Krankheit. Außerdem wurde ich wie ich finde durch Narben am Bauch ziemlich entstellt und muss mit etwas Leben das ich mein ganzes Leben habe und das mich nicht körperlich sonderlich attraktiv macht. Mein Ziel: Gestank durch bestimmte Produkte loswerden und die Krankheit in den Griff zu bekommen mit dem regelmäßigen Austausch anderer Betroffener im Internet und durch Treffen. 2. Soziale Kontakte: Ich will nicht alles auf die Krankheit schieben, jedoch ist ein großer Teil meiner Kontaktarmut und Schüchternheit dadurch bedingt, dass ich Menschen meide und versuche meist Frauen aus den Weg zu gehen, da die meisten sehr gut riechen bzw. das sofort wahrnehmen, dass ich stinke. Das kann also nicht auf Dauer gut gehen. Da muss schnell eine Lösung her, zu Not durch eine weiter OP. Angenommen ich hätte das nicht wäre die Frage wie ich meine soziale Isolation und damit verbundene Einsamkeit überwinde? Mein Ziel: Auf Menschen locker zu zugehen können und ins Gespräch zu kommen und seine eigenen Meinungen zu vertreten. Keine Flucht mehr ins Internet und Zeitverschwendung durch Fernsehen etc. 3. Freizeit & Sport: Außer ab und zu ins Kino zugehen läuft da nicht viel. Spiele ein wenig Gitarre, das ich mir selbst beigebracht habe. Sport hatte ich schon längere Zeit nicht mehr. Das will ich ändern, am besten so kombiniert, dass ich gleichzeitig neue Leute treffen kann und meine Schüchternheit überwinden kann. Mein Ziel: Ein für mich geiles Leben führen. Aber was ist schon geil? Alles zu tun worauf ich Spaß habe wie z.b. auf ein Barkeeperseminar gehen und Cocktails mixen lernen. Veranstaltungen und Konzerte besuchen. Tanzen lernen. Meine Gitarrenfähigkeiten ausbauen und eine Band gründen und auf der Bühne stehen. Kreativer und fantsievoller werden vlt. durch mehr Lesen und Malen oder Fotografieren. Sportlich gesehen will ich mehr Muskeln aufbauen und mich fitter machen. Einige Sportarten habe ich auch noch nicht ausprobiert wie Skifahren etc... 4. Studium & Beruf: Bin jetzt im 2. Semester BWL und habe davor schon 2 Semester im Ingenieursbereich studiert, das überhaupt keine Alternative für mich war. Bin durch eventuelle Depression bzw. starke Gefühlschwanken weil alles manchmal nur noch Scheiße verläuft oder ein anderes mal ich sehr positiv in die Zukunft blicke, ziemlich lernunfähig gewesen und habe vermieden an die Uni zu gehen wenn es nicht unbedingt nötig sein musste. Mein Ziel: Mir von anderen Hilfe holen, mit anderen Lernen und Anreize bekommen selbständig zu lernen. Die Uni regelmäßig zu besuchen und dort Kontakte knüpfen. Das sind erstmal meine Ziele. Die nächsten Tage kommen dann Berichte wie ich die Ziele erreichen will und ein Tagebuch wie ich sie hoffentlich erreichen werde und mich um 180° drehe und mich zum Aufreißkünstler mauser. Ich hoffe auf gute mentale Unterstützung und eine unterhaltsame Zeit. Schönen Tag mars88
  4. Hallo Leute, in diesem Beitrag möchte ich meine ersten Schritte vom AFC zum PUA dokumentieren. 1. Vergangenheit vom schüchternen und unglücklichen AFC 2. Erste Schritte in ein neues Leben 3. Praxiserfahrungen 4. Fragen 1. Lange Zeit lief es mit den Frauen nicht so wie ich wollte. Beziehungen hatte ich keine, lediglich einige Kiss Closes und Sex mit wenigen und zudem nicht attraktiven Frauen. Diese Erfahrungen resultierten auch nicht auf meinem guten Umgang mit Frauen, (Den ich ja nicht hatte) sondern eher darauf, dass die Frauen betrunken waren oder mich einfach unwiderstehlich fanden. Des Weiteren traute ich mich kaum, andere Frauen anzusprechen. Es sei denn ich war betrunken oder es waren keine gutaussehenden. Denn in meinem Kopf war eingeprägt, würden hübsche Frauen auf mich stehen, würden sie mir in Discos Blicke zu werfen, mich anlächeln oder ansprechen. Vor einem Jahr lernte ich dann ein Mädchen in der Disco kennen. Sie war diesmal keineswegs unansehnlich, ich jedoch betrunken, sonst hätte ich sie wahrscheinlich auch nicht angesprochen. Wir haben uns einmal getroffen und schrieben ansonsten täglich bei Facebook. Nach kurzer Zeit verliebte ich mich in sie (ich weiß selber, dass das krank ist) und sie sagte mir auch, dass sie etwas für mich empfindet. Mit der Zeit stritten wir uns aber immer öfters, wobei ich jetzt weiß, dass dies mit meiner needyness zutun hatte. Ich schrieb ihr mehrmals am Tag, beschwerte mich, weil sie entweder gar nicht oder spät zurückschrieb, oder bettelte um Treffen. Darüber hinaus ließ ich mich auch beleidigen und kam am nächsten Tag wieder angekrochen. Letztendlich drohte ich ihr sogar Gewalt an, weil ich fand, dass sie auf meinen Gefühlen herrumtrampelte. Aus heutiger Sicht weiß ich natürlich, dass ihr abweisendes Verhalten daraus resultiert, dass ich der totale Waschlappen war und ihr gezeigt habe, dass sie die einzige Frau für mich auf Ewigkeiten sei. Irgendwann teilte sie mir dann mit, dass wir nur gute Freunde werden würden, worauf ich wochenlang mit Bitten und Betteln versuchte, sie doch noch umzustimmen - vergeblich... Das war es erst einmal zu meiner Vorgeschichte... 2. Leid davon, dass ich stets kein Glück mit Frauen hatte, überlegte ich, ob ich nicht selbst etwas an mir ändern muss. Und so gelang ich über das Internet zu dem Buch "Wie Du Zum Alpha-Mann Wirst" von John Alexander. Dort fand ich viele nützliche Tipps. Zum Beispiel las ich, dass es Frauen abturnt, wenn man ihnen mit der "Mitleidstour" kommt. Damals dachte ich noch, wenn ich es schaffe, bei der Frau Mitleid zu erzeugen, mag sie mich mehr. Nun wusste ich aber, dass dies der Grund war, wieso ich so oft in die Ljbf-Zone katapultiert wurde. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, beschäftigte ich mich nun mehr mit dem Alpha und Beta Verhalten. Eines Tages stoß ich dann auf den Begriff "Pick up" und dieses wunderbare Forum. Ich las mir viele Beiträge sowie die Basics für Anfänger durch. Plötzlich wusste ich, wieso ich in der Vergangenheit so unglücklich war. Ich schob immer alles auf die Frauen, verurteilte sie als männerhassende Biester, die mich gnadenlos bestrafen wollten, obwohl ich doch alles für sie getan habe bzw. tun wollte. Aber genau das war der Fehler, ich hätte alles für sie getan... 3. Seit kurzem versuche ich nun mein Wissen auch in der Realität anzuwenden. Ich versuche selbstbewusster zu wirken und mich selbst attraktiv zu finden. Ich weiß nun, dass ich auch eine hübsche Frau kennenlernen kann und mich nicht zufrieden geben muss, mit jemandem, der gar nicht meinen optischen Ansprüchen genügt. Der Erfolg hält sich zwar noch in Grenzen, aber ich mache Fortschritte und werde zunehmend zufriedener mit mir selbst. Jedoch mach ich momentan nur Clubgame (Suche noch jemanden mit dem ich auch mal durch die Stadt gehen kann und Frauen anspreche. Am besten jemanden, der auch Pick up betreibt, weil meine Freunde eh nicht mitziehen würden, wahrscheinlich weil sie selbst nicht die Eier haben.) Dies läuft so ab, dass ich ein HB anstupse und wenn sie sich umdreht, ich ihr meine Hand reiche und frage, wie sie heißt, wie alt sie ist, wo sie herkommt etc. Ab und zu schaffe ich es, das Gespräch weiterzuführen und bekomme sogar mal die ein oder andere Nummer. Meistens läuft es aber so ab, dass es mir irgendwie zu dumm ist, die Dame zu "interviewen" oder es fehlt einfach der Gesprächsstoff. Nicht selten verabschiedet das HB sich dann mit dem Satz "Ich und meine Freundin gehen weiter/holen uns was zu trinken" usw. Häufig zögere ich jedoch noch mit dem Ansprechen, denke viel zu viel nach. Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen und ich werde definitiv weiter üben. 4. Ich hoffe, dass mein Beitrag angenehm zu lesen war und würde mich über konstruktives Feedback freuen. Weiterhin hab ich noch einige Fragen: Ist es gut nach dem Ansprechen direkt Dinge wie Alter, Beziehungsstatus etc zu fragen oder würdet ihr anders vorgehen? Wie haltet ihr die Unterhaltung am Laufen und verhindert Gesprächspausen? Wenn das HB sagt, sie muss wieder zu ihren Freundinnen oder will woanders hingehen ist das bereits eine Absage und sollte ich mich damit zufrieden geben oder versuchen sie noch aufzuhalten?