Doc Dingo

Advanced Member
  • Inhalte

    3.775
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    72
  • Coins

     1.805

Doc Dingo gewann den letzten Tagessieg am April 14

Doc Dingo hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

5.986 Außergewöhnlich

Über Doc Dingo

  • Rang
    Weltraumpräsident Superstar McHammergeil

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Bavaria Kingdom
  • Interessen
    Gitarre / Motorrad / Natur / Whisky & Frauen

Letzte Besucher des Profils

19.786 Profilansichten
  1. Find ich super! Finde ich gut wie du das so siehtst. Mach dir auch nix draus, ich denke solche situationen hatte jeder schon im Leben. Ich auch. Und ich hab wesentlich länger gebraucht bis ich drauf kam. Geh auch nicht zu hart mit dir ins Gericht. Guck einfach bis wohin es sich gut anfühlt und dann gehtst du da ab und an nen Schritt drüber und guckst was passiert. Da muss man seine individuellen Wege finden. Vergiß das mal mit dem "Verhindern", da lebst du bloß dauerhaft im Beobachtungsmodus. Also, is schon cool wenn man sich ab und an in bewusstern Momenten mal ehrlich reflektiert, da lebt man nicht vollkommen blind und man hat interressantes feedback. Aber halt ab und an und nicht immer. Fasse die Dynamik mehr als ein feedback auf statt einem Problem das verhindert oder gelöst werden muss. Du weißt wie du dich verhalten hast und du weißt jetzt welche Auswirkungen es auf dein Leben hatte. Is wie die heiße Herdplatte. Man fasst mal drauf und weiß das es scheiße weh tut. Und danach fasst man nicht mehr drauf.Aber man lebt nicht in ständer Beobachtung ob ne heiße Herdplatte kommt. Nimm es wie es is und mach das beste draus. Fertig. (ich weiß, man redet sich immer leichter als es sich machen lässt ) Je nachdem was du willst. Durchnehmen oder nicht, wie dir halt der Sinn steht. Ich würde mit dem Betablocker ein bisschen aufpassen. Er is an sich n saugeiles Tool und ich habe höchsten Respekt vor Legally Hot dass sie das so beobachtet und aufgeschlüsselt hat. Das Problem das ich beim Betablocker sehe ist dass man es durchzieht, und es funktioniert auch. Aber was dann? Der Typ is ja immer noch der selbe und hat weder aus seiner Situation gelernt geschweige denn sich weiterentwickelt. Also wird ihm das irgendwann wieder um die Ohren fliegen, liegt ja in der Natur der Sache. Und dann beginnt man wieder von vorne. Ich würde den Betablocker eher als leichtes Zusatzwerkzeug nutzen. Sprich alles so durchziehen bis sie eindeutige Signale sendet, und dann wenn du Bock hast sie durchnehmen. Aber so wie du willst. Mit was neuem, z.b. Fesseln oder etwas anderes was ich weiter oben geschrieben habe. Und Gleichzeitig würde ich nebenher schauen dass ich die Führung bzw. meine Maskuline Energie wieder mehr in die Beziehung bringe. Hast du ja auch so vor, finde ich Top! Nur wenn du Bock auf sie hast, dann zeig ihr das auch und lasse dann Taten folgen. Genau bei sowas kannst du dich dann ausprobieren. "Wie isses wenn ich ihr einen Klapps auf den Arsch gebe?", "Wie isses wenn ich ihr meine Hand an ihre Kehle lege?" usw. Da solltest du dann ein wenig für dich experimentieren. Du gewinnst neue Erkenntnisse und ebtl. neue Vorlieben, und sie freuts weil mal was neues passiert. Is ne super Kombi. Wie gesagt, wenn dir das esoterische Gedöns nicht so taugt dann einfach ausblenden. Konzentriere dich darauf, auf welche Dynamiken er anspielt und was er im Kern sagen will. Ich hab manchmal ein bisschen länger gebraucht bis ichs geschnallt hab.^^ Glückwunsch!! Das is viel Wert! Da würde ich mal vorsichtig einhaken, denn ist davon abhängig wie er sich verhält. Is er z.b. mit gebrochenem Arm der faule Couchpotatoe oder nutzt er die Zeit um sich weiter zu entwickeln bzw. was Sinnvolles zu machen. Sei es mittels lesen oder den Bau koordienieren, oder einer Weiterbildung, oder, oder, oder. Also Macher oder Nichtmacher. Und jenachdem wird seine Frau drauf reagieren. Gehören immer Zwei dazu, daher kann man das m.M.n. nicht nur auf die Krankheit an sich reduzieren. Oder ich fasse es anders auf als du meinst, kann auch sein
  2. Inwiefern du deiner Meinung nach kaputt bist. Was das warum betrifft, siehe die Antwort von @hanju.
  3. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst dann triff sie erstmal irgendwo in der Nähe zu deiner Wohnung. Logistik muss halt passen. Lieber auf Nummer sicher spielen als dass du dich in deinen Vermutungen täuschst und es wird doch nix. Warum tippert ihr eigentlich 2 Wochen lang anstatt euch zu treffen?
  4. Also meine Vermutung wäre folgende: Deine Frau ist scheinbar jemand der gerne geführt werden möchte. Damit meine ich jetzt weniger dass Du dich um ihren Scheiß kümmern sollst, vielmehr meine ich damit dass du der Fels in der Brandung bist der die grobe Richtung angibt. Und da kommt auch das Thema Dominanz zu tragen. Interpretieren wir Dominanz mal nicht mit BDSM oder Kante zeigen und auf den Tisch hauen, das macht sich schon viel früher und subtiler bemerkbar. Z.b. Wenn man ein Restaurant betritt, wer kennt das nicht dass, sobald man drin ist, die Frau fragt "wo setzen wir uns hin?" Jetzt kann man sagen "janöweißauchnicht, wo möchtest du denn sitzen?" oder man sagt "Der Tisch da hinten". Den Unterschied merkt man denke ich. Verwechsel Dominanz bitte nicht mit "Anschaffen" oder "Rumkommandieren"! Dominanz in dem Sinne wie ich es meine ist eher "Führen damit zum Wohle aller das bestmöglichste Ergebnis rauskommt". Ähnlich wie ein Stammeshäuptling. Der Macht auch nicht wie es ihm grad in den Kram passt sondern wohl überlegt zum Wohle seines ganzen Stammes. Ich hoffe es kommt rüber was ich meine. Was ich nun bisher herausgelesen habe war dass es bei dir beruflich nicht so prickelnd war, du diverse Entscheidungen in Bezug auf das Haus Umbau etc. nicht getroffen hast usw. Mit anderen Worten: Du hast dich hängen lassen. Versteh das nicht falsch, das is jetz kein Vorwurf oder so. Es ist absolut Menschlich dass man da mal ins Schleudern gerät wenns Zuviel wird. Die Dynamik is halt, und das durfte ich am eigenen Leib erfahren, dass der Mensch gerne faul wird und wenns zuviel wird und man den Überblick verliert kann es schnell mal sein dass man den Kopf in den Sand steckt. Deine Frau ging dann wohl die Führung allgemein in ihrem Leben ab, der Fels in der Brandung war nicht mehr da. Vermutlich weiß sie selbst nicht so recht was ihr fehlt, es machte sich halt dann auf der sexuellen Schiene bemerkbar. Quasi eine Reaktion auf deine Veränderung. Und das meinte ich eben mit "empathischer und intelligenter Dominanz". Du sollst nicht den Haudrauf markieren sondern derjenige sein der ihr mal Halt gibt, das reicht oft schon in kleinen Dingen des Lebens z.b. wie Tisch im Restaurant aussuchen, nen netten Abend planen usw. Einfach spontan Entscheidungen treffen. Und das kann man üben. Grad in diesen kleinen Bereichen des Lebens. Das hat mehr Wirkung als man meinen möchte. Und irgendwann geht es dir in Fleisch und Blut über so dass du dann garn icht mehr überlegen musst. Da muss nicht zwangsläufig die große Krise her in der du dann der große Held bist. Menschen reagieren schon auf die Kleinsten Dinge, meist unterbewusst. Da solltest du evtl. mal reflektieren ob du aus der momentanen Situation nicht mehr herausholen kannst (ohne dass du dich zum Burnout zugrunde richtest) zum Wohle aller und ob du in der Vergangenheit evtl. mal den Kopf in den Sand gesteckt, oder einfach im blinden Aktionismus verfallen bist. Da kannst du dir evtl. auch einen Schlachtplan machen. Haus, Beruf, Beziehung usw.. Und was ihre Spielereien auf der Couch betrifft ala Basic Instinc Style, sei deiner Frau dankbar! Mit solchen Kleinigkeiten kannst du schon wieder ne ganz andere Dynamik herstellen. Spiel damit, taste dich ran, drücke sie mal gegen die Wand wenn du sie küsst, halte sie beim Sex fest oder leg ihr mal deine Hand an die Kehle. Nur drauflegen, mehr nicht. Siehste ja dann wie sie reagiert ;) usw. Da kannst du schon viel machen. Sie ans Bett fesseln und durchnehmen und, und, und. Ihren Wunsch mal mit anderen zu schlafen wirst du vermutlich nie ganz wegbekommen, aber wenn du jetzt reagierst dann schaffst du dir Zeit um alles auf die Kette zu bekommen ohne dass das in eine noch blödere Dynamik abrutscht. Achja, und schenke den Posts von Helmut bitte auch besondere Aufmerksamkeit. Er hat da m.M.n. auch wichtige Punkte gebracht. z.b. mit der Liste was du wirklich willst. Ich denke du hast an sich ne coole Frau die im Moment nicht os recht weiß wohin mit sich weil jemand fehlt der den Weg vorgibt. Aber wenn ich das lese mit der Couch, da wird ich beim lesen schon rallig. Nimm sie mal wieder ordentlich durch So, mehr fällt mir im Moment nicht ein. Ich hoffe es is was dabei womit du was anfangen kannst. BTW. Du kannst dir auch von David Deida das Buch "Der Weg des wahren Mannes" holen. Is extrem esoterisch geschrieben aber wenn man das Esoterikgedöns mal ausblendet hat er im Kern da echt gute Punkte die gewisse Beziehungsdynamiken betreffen. In seinen Worten wärst du der Maskuline und sie er Feminine Part die sich gegenseitig ergänzen. Nur bist du leider vom Maskulinen weggerutscht was ihr nun wiederum fehlt, der entsprechende Gegenpart. Ich denke Das Buch könnte dir auch weiterhelfen was die Dynamiken betrifft.
  5. @iSinned wann war denn der Zeitpunkt als deine Frau die Idee einer offenen Beziehung auf den Tisch packte? Schon bevor es beruflich nicht mehr so lief, oder eher währenddessen bzw. nachdem es schon ne Weile Berg ab lief?
  6. Wie genau sieht denn die aktuelle Belastung aus und was unternimmst du dagegen?
  7. Allen Anschein nach beruht eure jetzige Situation auf dem ursprünglichen Thema Sex und das hat weiter seine Kreise gezogen. Wie ein Stein den man ins Wasser wirft. Wenn ich deinen Startpost und deinen letzten Post lese fällt mir auf dass dein Frau extrem auf Dominanz reagiert. Da kann man auch ansetzen. Deine Situation erinnert mich an eine FB von mir, bei der war es fast 1 zu 1 dasselbe in Grün. Sie wollte mehr Dominanz von ihm beim Sex, konnte er nicht bringen, dann die Idee mit anderen Partnern usw. Also erstens machst du den Fehler und schmeißt BDSM und "Dominanten Sex" in eine Schublade. Das eine hat nur sehr bedingt etwas mit dem anderen zu tun. Mit anderen Worten, Du musst dir keine Ledermaske übern Kopf ziehen damit du Dominanten Sex haben kannst. Du musst deiner Frau nicht das Popöchen vertrimmen auf dass es nur so qualme, aber du kannst dennoch dominanten Sex haben. Und das kann man auch lernen. Ich behaupte sogar dass es absolut sinn macht sich mit dieser Thematik auseinander zu setzen da es doch nicht wenig Frauen gibt die auf sowas stehen. Ich war früher der typische Blümchendurchschnittsficker. Da war nix mit Haare ziehen, Genick packen usw. weil "macht man nicht" Irgendwann hat mich eine FB dazu gebracht mich mit dem Thema näher zu befassen. Das verselbstständigte sich dann irgendwie und plötzlich fand man diverse Utensilien in meinem Schrank. Jetzt ist das mit dem Haare ziehen, Hintern verklopfen usw. kein Problem. Es ist aber ebenso kein Problem leidenschaftlich und lliebevoll auf die Damen beim Sex einzugehen. Ich kann das mittlerweile wunderbar Switchen. Du kannst also lernen dominanten Sex zu haben ohne gleich in der hiesigen BDSM Szene den Stammtisch organisieren zu müssen. Und zwar indem man sich da langsam rantastet, guckt wie es ihr gefällt und ganz wichtig, dass du guckst wie es dir gefällt. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass viele Männer aufgrund von Gesellschaftlicher Konditionierung und sonstigem Pipapo sich nicht trauen Dinge im Bett raus zu lassen die irgendwie eigentlich machen möchten. Also tief im inneren. Also den animalischen Teil mal rauslassen. Einfach weil es politisch unkorrekt ist einer Frau den Penis bis zum Anschlag in den Mund zu schieben. Is Grundsätzlich auch gut so. Allerdings, wenn die Frau es mag dass man ihr den Penis in den Rachen schiebt, dann ist es trotzdem ok, allerdings steht man dann vor dem Dilemma dass man(n) sich nicht traut. Ich glaube nicht dass du nicht dominant bist oder sein kannst, ich glaube lediglich dass du nie gelernt hast Dominant zu sein, auf eine empathische und intelligente Art. Von demher wäre jetzt meine abschließende Frage: Wie hast du dich gefühlt als du deine Frau im Nacken gepackt hast und dir genommen hast was du wolltest? Wie hast du dich gefühlt dass du mal wieder aktiv Entscheidungen getroffen hast? Wie hast du dich gefühlt dass du von deiner Frau wieder begehrt wurdest?
  8. +1, musste gerade herzlich schmunzeln
  9. Öhm, Sorry @MC1R aber ich frag mich grad was bei dir kaputt is. Der Typ hat ganz offensichtlich einzig und allein nur sexuelles Interesse an dir. Mit anderen Worten, er will einfach mal bei dir reinhalten. Seine berufliche Position und sein Arbeitsumfeld erlaubt es ihm scheinbar, sich zu benehmen als wäre er n Lude aufm Kiez während er sich total geil findet in der Rolle. Ich glaub er schnallt es noch nicht mal. Geht gar nicht sowas, und das sage ich als Mann der schon auch mal locker drauf is und die Sprüche Barfuss rennen lässt. Allerdings scheint es offensichtlich ebenso zu sein dass auch dir das Verhalten irgendwie zusagt. Und sei es nur weil er dein Ego mittels Aufmerksamkeit in Form von sexueller Annäherung streichelt. Jegliche Zuwendung deinerseits würde er lediglich als sexuelles Interesse auffassen. Sprich, du gehst mit ihm essen weil er, in deinen Augen, "cool drauf is" - in seiner Welt is die Olle nun doch scharf auf ihn und will begattet werden. Ich schreibe das mit Absicht so überspitzt formuliert damit du den Unterschied der jeweiligen Wahrnehmung erkennst. Und jetzt spinnen wir die Geschichte mal fiktiv weiter: Ihr geht was Essen. In seiner Welt bist du dann damit automatisch einverstanden dich von ihm flach legen zu lassen. Er wird zudringlich, verbal als auch physisch bis zu einem Grad an dem du dich dann eindeutig bedrängt fühlst und am Schluss steht man in einer noch blöderen Situation in der beide eigentlich nur verlieren können. Dein Post erinnert mich grad sehr brutal an diesen Artikel http://www.spiegel.de/politik/ausland/metoo-wie-viel-weltfremdheit-muss-man-feministinnen-zugestehen-a-1202552.html und an diesen zugehörigen Thread in dem das was ich dir hier beschreibe grad Diskutiert wird. https://www.pickupforum.de/topic/161055-metoo-fälle-wie-naiv-darf-man-sein/ Abschließend kann ich nur sagen - entweder schnallst du´s wirklich nicht - oder dir gefällt es sogar irgendwie dass er sich ranmacht, bis der Typ dann wirklich einen Schritt zu weit geht. Dann wird sich das alles aber dann so zurechtrationalisiert dass den Typ die alleinige Schuld trifft. Obwohl er ja eigentlich von vornherein mit offenen Karten Spielt. er gibt dir Glasklar zu verstehen was seine Intention ist. Da kann man hinterher schlecht sagen "Ich wusste das nicht" wenn er dich an die Wand drückt. Ironischerweise machst du aber genau das, du stellst dich doof. Also, is meine Vermutung. Ich tippe, und das ist lediglich meine subjektive Vermutung, auf zweiteres. Denn sozial so verkappt zu sein dass man das plumpe und offensichtlich sexuelles Interesse von dem Mann als solches nicht erkennt, geht eigentlich nur als Autist. Im Idealfall sollte er weiterhin sein Interesse an dir bekunden und schön dein Ego streicheln während er auf Abstand bleibt (was nicht passieren wird). Jetzt geht er auf Abstand, aus welchen Gründen auch immer und du fragst dich wie du ihn wieder brav in die Orbiterumlaufbahn bekommst, ohne dass er denkt du wärst jetz down to fuck. Perfekter Stoff für #meetoo sobald der Typ dann doch mal körperlich wird.
  10. Straightes Ding, gefällt mir. Respekt dass du das so durchgezogen hast.👌
  11. Was das sexuelle betrifft stimme ich dir zu. Ansonsten, ne arbeitslose 20 Jährige die sich von nem älteren Provider durchfüttern lässt während sie sich unter der Woche das Hirn rausvögeln lässt klingt für mich nach nem RTL2 Drehbuch. Hat jeder seine eigene Definition von "cool".
  12. Das Ding is halt dass er ihr bewusst andere Vorstellungen vorgegaukelt hat. Er wusste ganz genau dass sie in ihn verknallt is. Jetz kann man sagen "nene, lass ich die Finger davon bevor sie verletzt wird" oder man kann ihr sagen "joa, lass uns mal gucken was das wird" obwohl für den TE von vornherein klar is dass da nie eine Beziehung draus wird, aber die Dame sich natürlich Hoffnugen macht. Und unter diesen Voraussetznungen so ne Aktion mit dem Handy zu bringen.....also wegen mir hätte sie ihm noch n paar mehr donnern können. Interessanterweise zieht man sich halt immer die Menschen ins Leben die man verdient bzw. die einen in gewissen Punkten wiederspiegeln. Die Dame hat sicherlich auch ihre Baustellen weshalb sie an jemanden wie den TE gerät und umgekehrt. Sieht man als involvierter eher weniger als ein Betrachter von aussen. Kann man aber auch nutzen indem man mal guckt mit welchen Menschen man so zu tun hatte und sich fragt ob man das weiterhin so halten möchte oder nicht. Kann auch n netter Anstoß sein um sich zu entwickeln, oder zu gucken ob und wie man sich entwickelt hat. Ich habe z.b. vor 8 - 10 Jahren auch wesentlich mehr LSE´s in mein Leben gezogen als heute. Finde ich schon spannend das Thema.