mental001

User
  • Inhalte

    56
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     221

Ansehen in der Community

16 Neutral

Über mental001

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

851 Profilansichten
  1. Bis hier her einigermaßen noch im Rahmen. Aber wäre doch besser gewesen, wenn du ihr auf die Email von der Arbeit aus am nächsten Tag erst geantwortet hättest. Tja, sie hat nun was sie wissen wollte. (Dein altes Muster usw...) Hättest spätestens bei der fettmarkierten Zeile sowas in etwa antworten sollen: Ah ok ..... und dann sie mal etwas schmorren lassen. Paar Tage, paar Wochen....
  2. Wie wäre es, wenn du selbst mal den Rettungsring wirfst? Und zwar in Richtung Selbstachtung. Ich kann mir es nicht erklären, wieso es dich immer noch zurückwirft. Und das tut es, sonst würdest du hier nicht schreiben. Immer wenn du loslässt? Weißt du eigentlich wie sich das anfühlt, wenn man losgelassen hat? Denk mal drüber nach. Man kann nur darauf spekulieren, warum sie sich so verhält, wenn du, sagen wir mal, Ihre Nummer löscht, dass sie nur darauf gewartet hat, damit sie schön Drama machen kann, weil sie weiß, dass du der Jenige bist, der klein bei gibt. Bestätigst ihr immer wieder, dass sie immer über dich verfügen kann. Sie kann sich halt verlassen auf dich, dass du bei Drama den kürzeren ziehst. Punkt. Mit jedem Treffen würdest du es ihr dann sowieso erneut bestätigen. Mein Lösungsvorschlag wäre, und das sage ich dir zu Gunsten deiner Ehrlichkeit selbst, dass du, wenn du sie schon löschen willst, dass du dir eine Neue Nummer besser besorgen sollst (erfinde keine Ausreden!). Ansonsten, wenn nicht, dann ist das Löschen ihrer Nummer überflüssig, denn das zeigt ihr nur, dass du auf eine Reaktion wartest. Bei neuer Nummer: So kann sie dich nicht mehr erreichen. Tust du aber nicht und führt dich eigentlich nicht weiter. Ob du sie löscht oder nicht, kommt nur aufs selbe Spiel hinaus. Halte dir doch im Hinterkopf, dass sie ja immer noch weiß, wo du wohnst und wenn sie was will, kommt sie auch. Somit kannst du das auch besser als Invest einschätzen, als ein Treffen auszumachen. Löschen, Nix hören, nix sehen, und deinen Weg gehen. Halt dir Ohren steif
  3. Und wieder einmal mehr, ein Paradebeispiel für das was sie sagte, nichts als nur Worte waren. Die Taten zeigen genau das Gegenteil. Selbst bei Wetterprognosen stecken wenigstens 80% Wahrheit dahinter. Die Worte deiner Ex entpuppen sich dann doch nur als heiße Luft. Ich würde in Windes Eile das Weite suchen und eine Therapie würde dir bestimmt nicht schaden. Du steckst da voll im Entzug. Aber gut ist, dass du den Kontakt zu ihr eingestellt hast, aber noch besser, den Kontakt auch gedanklich zu ihr einstellen. Deine Gesundheit hat vollste Priorität und hör bloß auf mit dem Vodka-Tabletten-Mix, denn damit zerstörst du auch deine Selbstachtung vor dir selbst und auf Dauer verschwendest du da nur dein wertvolles Leben. Es gibt immer was besseres als eine Ex. Nimm dich vernünftig an und arbeite an dir und betrachte die Fakten oberflächlicher. z.B. Eine Beziehung ist und bleibt immer nur ein Lebensabschnitt, nicht mehr und nicht weniger. Alles Gute bei dem was deine OP anbelangt.
  4. .,,auch hier schmeiße ich mal paar Snickers in die Runde
  5. Ich spendiere mal der Runde allen ein Snickers
  6. Naja, im Allgemeinen sollte man nach einer Trennung nicht die Exen vergraulen oder ihr Verhalten als Kinderkacke abstempeln. Nein, das sind völlig normale unbewusste Dynamiken, die dahinterstecken. Ein Vergraulen dieser Exen vermitteln auf Dauer nur ein schlechtes Bild auf Frauen. So ähnlich ist das auch bei Pornos. Das soll es nicht. Selbst, wenn die Ex einem betrogen hat mit nem Anderen, sollte man sich immer vor Augen halten, dass man auch nicht immer ganz unschuldig ist. Ich glaube er meint, dass er mit der Zeit klar kommen wird, aber sich eingesteht dass er noch nicht ganz abgeschlossen hat. Wenn das so wäre, dann würde man eine gewisse Selbstachtung draus lesen. Anders gesagt, zu sich ehrlich sein. Aber Ok, wenn er meint, dass er im Hier und Jetzt von diesem Stand her ohne sie klarkommt, haste recht, wäre mit dem Widerspruch auch dann nur reine Selbstzerstückelung.
  7. Kann ich nur beisteuern. Ich finde bei dem Gedanken an ein Ex Back und die jeweilige Strategie (mitsamt Verarbeitung, Selbstreflektion, etc.) im Grunde immer eine gewisse Paradoxie. Das beißt sich da schon im Selbst. Ich will sie zurück, aber ich werde an mir arbeiten und erstmal Zeit vergehen lassen, bis ich einigermaßen emotional gefixt bin. Erst dann kann ich ein Ex Back angehen. Denkt man so, bestätigt man nur, dass man 80% dem anderen Geschlecht seine Priorität aufwendet und nur 20% für sich selbst. Man lebt quasi nicht richtig sein Leben oder besser gesagt, man lebt für andere mehr als für sich selbst. Also ehrlich mal gesagt: Ist man in der ganzen Verarbeitungsphase soweit auf gutem Weg und man fühlt sich nicht mehr von der Ex abhängig, warum sollte man dann ein Ex Back anstreben? Das würde dann nur heißen, dass ich mich nicht wirklich (zum gutem) weitentwickelt habe und mich im Kreis drehen würde und man wirklich nichts daraus gelernt hat. Es wirkt einfach nur paradox und dies kann man besser verstehen, wenn man einen ganz wichtigen Grundgedanken in sich im Bezug auf Beziehungen verinnerlicht hat. Eine Beziehung ist nichts weiter als ein Lebensabschnitt. Ob das jetzt bloss 8 Monate oder 10 Jahre waren, ist völlig belanglos. Und deshalb macht für mich in diesem Bezug auch der Altersunterschied nichts aus. Ganz egal ob Er 40, Sie 20 oder Sie 30, Er 20 usw. ist. Man kann trotzdem eine schöne Zeit haben. Einfach nur ein Lebensabschnitt und man sollte nie vor und während, sowohl als nach einer Beziehung fixiert sein, einen Partner für die Ewigkeit zu wollen. Klar, gefühlstechnisch will man insgeheim einen Partner für Ewig, aber das klappt nie. In Zeiten wie diesen auf gar keinem Fall. Früher Ja, aber da gab es so auch andere Umstände, die du heute nicht mehr vergleichen kannst. Diese Grundgedanken sollten sich schon vor dem Screening eingeprägt werden. Ein Ex Back macht nur in den seltensten Fällen Sinn. Lass ein Jahr vergehen und fühle dich nicht mehr zu ihr hingezogen, dann kannst du ein Ex Back angehen, wäre der falsche Weg. Ein Ex Back klappt für mich nur, wenn direkt nach der Trennung realisiert wird, dass es vorbei ist. Kommt sie da innerhalb kürzester Zeit angekrochen, hast du die Karten in der Hand es sie bügeln zu lassen, aber das liegt emotionaltechnisch schon im Bereich des Unmöglichen. Ja es ist möglich, und Nein, wählt den anderen Weg.
  8. Würde ich auch wie meine Vorredner meinen. Ködern und auch wenn es den Anschein für dich hat, dass sie Invest zeigt, da würde ich mich schleunigst von ihrem Treiben distanzieren. Sie wird es solange probieren bis du klein Bei gibst und dann hat sie ihre Bestätigung/Sicherheit wieder. Du bist jetzt hier schon so lange angemeldet und müsstest eigentlich wissen dass, das was sie sagt, nichts als Worte nur sind. Erscheint sie wirklich einen Tag vor deinem Geburtstag und kocht für dich, dann kann man das erst als ersten Invest ansehen. Womöglich wird sie es aber verzögern, absagen, flaken etc., aber ich möchte hier nichts schlecht reden. Du wirst es dann wohl besser wissen. Am besten du befreist sich vorzeitig von diesen Wunschvorstellungen.
  9. Beim Klassiker: Wenn sie heulend mit Bierkasten vor der Haustüre steht und Einem anfleht. ...und "We Will Rock You" im 3/4 Takt dabei furzt.
  10. Wie schon erwähnt, damit sie dich im Petto hat und so dich als ihren Schwarm nicht verliert. Aber anders gesagt müsstest du da schon einen Grund mehr haben, sie loszulassen, weil sie ihre Abmachung nicht einhält. Ist so ne Respektsache. Sie nimmt keine Rücksicht auf deine Verarbeitungsphase. Punkt
  11. und Ich sehe das nun mal locker und das mit den Dingen in ne Kiste brauchte ich nicht tun. Wäre ich 20, würde ich wahrscheinlich das auch so handhaben, aber mit 43 ist man dann doch schon etwas abgeklärter. Ich weiß von wo ich spreche und ich kenne deine ganze Story leider nicht was Alter/Dauer etc. anbelangt. Mein Vorschlag: Ließ dir mal die ganzen Ex Back Berichte durch .Viele Augenöffner.
  12. Ach wo, ist jetzt nicht so total verkehrt anfangs hin und wieder mal zu checken. Auch das hilft zum verarbeiten. Klar im Übermaß 5 mal am Tag zu checken geht über die Grenzen, wenn man dies auch noch nach mehreren Wochen tut. Aber ich sag dir was. Bei mir hat das Checken den Nebeneffekt gehabt, es als Indikator anzusehen. Wenn du verstehst. Ich habe mich zu Zeiten bewusst beobachten, wie oft ich auf ihrem Profil war und merkte dann auch selbst, das es auch abnahm. Diese Erkenntnis hat das ganze deshalb auch beschleunigt, dass ich jetzt nach 6 Monaten schon so weit bin. Ich achte auch gerne mal auf Selbstbetrug. Heißt so viel wie, dass ich sagen kann, dass es mir richtig gut geht, aber ich noch nicht komplett abgeschlossen habe. Ich stehe dazu mir gegenüber ehrlich zu sein und das ist so wichtig für den weiteren Weg. Etwas abstrakt war es bei mir nach der Trennung so, dass ich auch all ihre Sachen, Geschenke, Erinnerungen nicht weggeräumt habe. Diente auch als Indikator, um zu sehen, wie weit ich schon bin. Hart auf hart, war mir wichtig, so dass ich auch bis heute die ganzen Nachrichten am Handy noch gespeichert habe, aber seit der Trennung auch nichts mehr gelesen habe. Social Media war ohnehin nicht so meines. Aber was ich dir rate ist, versuche dir ernsthaft mal einzureden, dass es kein zurück mehr gibt und einmal Aus, immer aus. Je deutlicher du das verstehst, desto besser kannst du reflektieren und für deine Weiterentwicklung die Fehlerquellen aussondern. Ja wie auch schon erwähnt, ich gucke da kaum noch nach. Anfangs jeden Tag mehrmals, dann kam die Zeit (etwa nach 3 Monaten), zwar jeden Tag, aber nur einmal pro Tag. Später alle 2 Tage. usw. Wenn du das bei dir gut beobachtest, biste auf gutem Wege. Infos gab es da ohnehin wenig. Achja, was On/Off anbelangt, ist nur Zeitverschwendung. Deshalb halte ich nach wie vor fest: Wenn's vorbei is, war es das auch.
  13. Nicht unbedingt. Manchen hilft es, sich mit anderen Frauen zu begnügen/kennenlernen, anderen nicht. Ich glaube, dass es auch immer eine Sache von, wie stark der Drang ist, sie zu kontaktieren. Nach eine Trennung ist das meist nicht angebracht, direkt das Ruder umzureißen und neue Leute kennenzulernen. Erst bis man halbwegs seine Gedanken geordnet hat, genügend reflektiert hat, kann man sich langsam wieder an das Eingemachte rantasten und neue Frauen kennenlernen. In MarlekRo's Situation würde ich sagen, jetzt nicht auf Biegen und Brechen sich ablenken, sonst holen dich die Gedanken wieder ein. Ansonsten stimmt es schon, was Andersonsilva rät. Ja sie bumst gerade mit wem anderen, wäre ein guter Ansatz so zu denken. Bei mir (Trennung ca. 6 Monate her) war es damals so, dass ich mir fest einredete, dass sie einen neuen hat, obwohl ich bis heute nicht weiß, ob es wahr ist oder nicht. Im Grunde ist es gut so, dass man nicht immer alles wissen muss.
  14. In der Apotheke ne Packung Attraction Plus 25mg verlangen. Alles Rezeptfrei. 2 Monate lang (täglich ne Tablette) durchziehen in Verbindung mit Sport und Schatztruhe lesen, dann geht's wieder bergauf.
  15. @Phantom Pain Abgesehen davon wie jetzt der Stand der Dinge ist in Sachen Beziehung, würde ich erstmal raten, dich selbst zu fragen, ob du diese Beziehung eigentlich noch willst. Die Frage ob sie oder du Invest zeigst ist mehr oder weniger nonsens. Eher die Frage, wie viel Invest gezeigt wird, interessiert mehr. Zeigst oder zeigtest du vielleicht so wenig Invest, dass es schon mehr auf ein Freezen ausharrt? Selbiges von ihr, wie viel zeigt sie da? Ihr habt euch fast einen Monat nicht gesehen. Klingt schon so als ob sie Geschichte ist. Vielleicht legt sie es ja auf ein Machtspiel im Sinne von Ködern&Warten aus, weil dein weniger Invest, sie es als Durchschaut ansieht und sie aus Angst dich ködern evtl. so warnhalten will. Schon möglich dass sie zu wenig Beachtung bekommt. Ansonsten schwer einzuschätzen. Wenn sie selbst ähnliches sagt, dass sie mehr oder weniger Zeit braucht, es sie überfordert, fällt mir nur das PP-Zitat ein. Wenn du für dich selbst mal richtig nachdenkst über die Beziehung, und du dir mehr als 90% sicher bist und diese weiterführen willst, würde ich sie direkt drauf ansprechen (nicht im Frage-Modus). Dir fällt da schon was ein. Sag einfach was Sache ist. oder.... ....Biete ihr z.B. eine offene Beziehung (FB) an, wenn sie sich nicht mehr sicher ist. Mal sehen wie sie reagiert.