Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beratung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

41 Ergebnisse gefunden

  1. Ganso

    [Beratung] Der erste Mantel

    Hallo zusammen! Ich würde mich gerne beraten lassen. Mir schwebt vor mir meinen ersten Mantel zu kaufen. Ich hatte noch nie einen Mantel und daher 0 Erfahrung. Deshalb wollte ich mir erst mal einen günstigeren Mantel kaufen, bevor ich direkt bei den teuren zuschlagen. Ich habe mir bei River Island folgenden Mantel für 80 € gekauft, ein mal in navy und ein mal in schwarz. Geht das so für den Anfang oder geht das gar nicht klar? Ich würde zu dem schwarzen tendieren, da der dunkelblaue so plüschhaftig ausschaut. Wenn es etwas teureres und qualitativ hochwertiger in der gleichen Art sein soll, wo kaufe ich da am besten ein? Vielen Dank für alle Antworten. PS: Bitte bewertet nur den Mantel und nicht das restliche Outfit. Habe für das posieren irgendwas zusammengewürfelt.
  2. SilvaX

    [Beratung] SilvaX

    Nachdem ich im Thread den Hinweis erhielt ich sollte doch am besten mal einen Thread aufmachen in diesem Forum, tue ich das mal. Die Hauptkritik von Bonne_lea war das man auch in der Übergangszeit eine Frisur haben kann (und natürlich das das Bild schlecht gemacht ist, unpassende Location usw.). https://www.pic-upload.de/view-35734422/IMG20180802.jpg.html war das besagte Bild. https://www.pic-upload.de/view-35753985/IMG20180805.jpg.html wäre ne neuere Aufnahme (auch wenn die iwie im Browser immer ewig riesig aussieht). Hat jemand eine Idee wie ich diese Frisur verbessern/verändern kann das es besser, ordentlicher bzw. ansprechender wirkt? Das zweite sollte von der Qualität her insgesamt schon besser sein, auch die Location ist schon mal ne andere.
  3. Würd gern meinen Style von euch bewerten lassen. Glaube, da kann man noch was rausholen. Mein gestriges Outfit (hab keinen großen Spiegel und auch keinen gefunden) für in die Stadt:
  4. Moin zusammen Ich bin ja gerade dabei, mein Leben etwas umzukrempeln, und einer der ersten Angriffsziele ist bei mir die eigene Fitness. Da ich aber auf dem Gebiet ziemlich unwissend bin, würde ich mir gerne Feedback von euch einholen. Google ist zwar ein guter Freund, aber bevor ich stumpf irgendwelche Fakten ziehe, die dann im schlimmstenfall nachher keine sind, oder bevor ich bei der Wust durcheinander komme, wär ich froh, wenn ihr noch was aus eigener Erfahrung beisteuern könnt. Hard Facts: 177 cm 70 kg Ziemlich schlank also, ohne nennenswerte Muskeldefinitionen Trainingsziele: -Testosteron nach oben schießen lassen -5 kg Muskelmasse draufpacken (Endziel ist kein Shredder a la The Rock zu werden, einfach lean und definiert passt vollkommen) -mich generell belastbarer und fitter fühlen -ein Körper, der nicht mehr so verunreinigt ist....cleaner also Nennenswertes: -angeborener Herzfehler: keine Sorge, ich hab schon lang genug Schul- und Vereinssport gemacht, um zu wissen, wo meine eigene Grenzen liegen. Da kann ich schon auf mich aufpassen Nur, dass ihr mir nicht mit nem Hardcore-Triathlon-Zirkeltraining oder so ankommt lol. Ist auch ein tragender Grund für Trainingsziel #3, die Diagnose schränkt mich konditionell schon ein. Deswegen auch die Frage, wie man Konditionstraining mit Krafttraining vereinbaren kann....die Ärzte haben mir sogar moderates Konditionstraining nahegelegt; von daher ist das keine Ausrede dafür, nichts zu machen.... -in Moment in keinem Gym angemeldet: würde ich gerne -parallel zu meinem Umzug nach D'dorf in ein paar Monaten- ändern....aber bis dahin mit dem Sport abzuwarten ist für mich auch nicht zielführend....also Homegym....hab allerdings nur zwei Paar Freihanteln im Haus (4,5er und 7,5er in kg, wobei die 7,5er bei den meisten Übungen schon hart zwiebeln). Rest ist dann halt Eigengewicht.... Was ich bis jetzt auf eigener Faust (und Google) rausgearbeitet habe: Ernährung: -am besten 500kcal/Tag an Überschuss ansammeln -Eier -Fisch und Geflügel -Nüsse -Haferflocken, Kürbiskerne -Nuss-, Oliven- und/oder Kokosöl einbauen -Vollkornprodukte (was hält ihr von Vollkornnudeln oder -reis) -Spinat, Knoblauch -weiteres an Obst und Gemüse (was davon denn genau? Außer Bananen) -KEIN raffinierter Zucker (versuche ich einzubremsen...15g/Tag maximal?) -KEIN FastFood Training: Da steh ich fast komplett auf dem Schlauch. Weiß jedenfalls, dass ich minimum 3x/Woche trainieren will. Am besten Ganzkörpertraining oder zumindest in sinnvoller Rotation. Hab auch mal irgendwo gelesen, dass gerade die großen Muskelpartien (z.B. Oberschenkeln) beim Training am meisten Testosteron ausschütten...ist da was dran? Meine Fragen: -Was würdet ihr an Ernährung so hinzufügen, revidieren und/oder mir am meisten empfehlen? -Wie sollte mein Trainingsplan aussehen als Trainingsanfänger? Welche Übungen? Welcher Trainingsrhythmus? -Für weiteres Feedback bin ich gerne offen Don't only lift once, Leute
  5. Hallo, ich suche nach einer guten, seriösen und individuelle Beratung und Coaching mit einem erfahrenden Pick up Artist. Ich möchte es mit Pick up versuchen, auch wenn ich nicht weiß, ob ich auch Erfolge erzielen kann und diese Entwicklung durch eine individuelle Unterstützung von außen beschleunigen. Wo oder wer kann mir eine entsprechende Beratung gegen Entgeld anbieten? LG Paul
  6. Moin Leute, ich würde mal gern eure Meinung zu meiner jetzigen Situation hören. Kurz zu mir: Ich habe ein duales Studium als Wirtschaftsingenieur bei einem DAX30-Unternehmen in DE gemacht. Dabei hab ich ca. ein Jahr Erfahrung in zwei Strategieabteilungen gesammelt. Abgeschlossen habe ich das ganze mit 1,3 und ich habe nun zum Wintersemester einen Master im wirtschaftlichen Bereich geplant. Danach würde ich stand jetzt gern im Consulting anfangen, vorher möchte ich aber auf jeden Fall noch ein Praktikum im Consulting während des Masters machen, um einen ersten Einblick zu erhalten. GMAT und TOEFL habe ich gemacht mit 710, bzw. 110 Punkten. Konnte bisher noch keine Auslandserfahrung sammeln (abgesehen von einer Summer School), ist also für den Master Pflicht. Option 1: Uni Mannheim, Master in Management (M. Sc.) Das war mein ursprünglicher Plan, solides Ranking im europäischen Vergleich, gute Chancen auf ein Praktikum im Bereich der Beratung. Studiendauer allerdings 4 Semester, mit Praktikum dann also 5 Semester. Pro: bei Unternehmensberatungen angesehenes Programm, viele Vertiefungsmöglichkeiten, gute Kontakte zu den großen Beratungen, kaum Studiengebühren, Auslandssemester quasi sicher Con: lange Studiendauer, sehr hoher wissenschaftlicher Anspruch welcher im dualen Studium nicht besonders gefragt war, in der Industrie eher als "normales BWL-Studium" gesehen (meine Erfahrung bisher) Option 2: Simon Business School (NY), Master in Business Analytics (M. Sc.) Die Business School ist auf mich zugekommen wegen des GMAT-Ergebnisses, was mich anfangs ein wenig stutzig gemacht hat. Scheint aber eine gute Business School zu sein und ist in diversen Rankings unter den Top 40 in den US. Habe bereits ein Interview mit denen geführt, was sehr sympathisch war, Zulassung wäre quasi sicher und über die Höhe eines Stipendiums wird aktuell dort entschieden. Studium ist ebenfalls sehr quantitativ ausgerichtet, keine "Laberfächer". Pro: Auslandserfahrung, kürzere Studiendauer, Studium geht deutlich stärker Richtung IT was auch zu meinen Interessen/Fähigkeiten passt, viele Student Clubs, wahrscheinlich bessere Rundumerfahrung/Persönlichkeitsentwicklung, Möglichkeit für 36 Monate in den Staaten zu bleiben, Praktikum im Studium fest integriert Con: Horrende Studiengebühren (Teil-Stipendium wurde allerdings bereits zugesichert, u.U. noch mehr drin + Ausgleich durch 1 Jahr kürzeres Studium), unsicher was Reputation bei Unternehmensberatungen angeht (kürzeres Programm, US-Studium weniger anspruchsvoll als ein DE-Studium?) Nun würde ich gern von euch hören, ob ich vielleicht bestimmte Plus/Minus-Punkte noch nicht in Betracht gezogen habe, die bei der Entscheidung helfen könnten. Auch falls jemand in den großen Unternehmensberatungen tätig ist oder vielleicht Erfahrung hat wie dort die beiden Optionen eingeschätzt werden, würde ich mich über Feedback freuen!
  7. Hi, anlässlich meines ersten Praktikums bei einer spezialisierten Kanzlei will ich mir nun mal genauere Gedanken zu meinem ersten Anzug machen. Bzw gegebenenfalls einen zweiten kaufen - ich habe nämlich schon einen, bei dem ich mich jedoch frage, ob die nötigen Änderungen daran überhaupt sinnvoll wären. Wenn irgend möglich, würde ich es aber gerne erst mal bei meinem jetztigen Anzug belassen. Der passte mir mal etwas besser und ich werde demnächst auch wieder ein paar Kilo zulegen - das wird sich erfahrungsgemäß vor allem an der Hüfte bemerkbar machen. Die Ärmel waren aber auch mal besser gefüllt. https://imgur.com/a/HDLOq Meine Fragen: Mir geht es erst mal nur um das Praktikum - meint ihr, dafür reicht der Anzug oder passt er viel zu schlecht? Was genau passt nicht? Besonders die Weite der Hose unten find' ich unangenehm, vor allem weil ich sonst eher engere Jeans trage. Allerdings sehen meine Füße im Vergleich zu meinen Unterschenkeln riesig aus, was noch mehr betont werden würde, wenn ich die Hose unten enger machen lassen würde. Ansonsten fällt mir auf: Ärmel viel zu weit und etwas zu lang(?), Schultern zu weit, Sakko unten zu weit(?) Machen Änderungen bei dem Anzug überhaupt Sinn? Wenn zB die Schultern zu weit sind oder das Sakko zu lang ist, ist ja soweit ich weiß eh alles verloren.
  8. SilvaX

    [Beratung] Daniel

    Ich habe vor gut ca. 3-4 Monaten schonmal ein Bild von mir gepostet und dafür auch relativ viele gute Ratschläge erhalten. Seitdem hab ich ein paar Dinge geändert, bin aber wieder in nem Status, wo ich nich so recht weiß... wenn ich die Bilder sehe. Wenn ich das Bild mach, hat man das Gefühl "irgendwas stimmt hier nicht". (das ist zumindest schon allein mein Gefühl wenn ich das Bild ansehe). Ich komm aber absolut nicht drauf was mich so enorm daran stört (aber irgendwas ist mega unnatürlich oder komisch da dran.. ich kanns nur nicht in Worte fassen). http://picpaste.de/IMG_20171209_004257-LuHjnrEu.jpg ich finde irgendwie wirkt das ganze aber andererseits nicht ordentlich. Was die größere Frage auch ist, ob ich diese Frisur hier.. sofern man das jetzt als Frisur bezeichnen kann (ist ja iwie eher nen wildes Wachstum aktuell) so lassen sollte. Die Blondierung ist natürlich keinesfalls natura, sondern hat viele Blondierungen hinter sich, weil ich fand das mir Blond bessersteht als Natura Dunkelblond. Was meint ihr, was ist der Grund dafür das es so komisch wirkt? Die Frisur, die Mimik, der Winkel, die Farben? Ich bin mittlerweile etwas ratlos, da ich selbst nicht so wirklich zu einem Ergebnis komme.
  9. Crafter

    [Beratung] Crafter

    Hallo Leute, ich bin recht groß und zurzeit sehr dünn (192cm, 70kg). Deshalb suche ich nach Kleidung, welche vorteilhaft an mir aussieht, mich also etwas kräftiger und kleiner erscheinen lässt. In letzter Zeit habe ich versucht viele helle Oberteile zu kaufen und diese mit dunklen Hosen (z.B. dunkel blaue Jeans) zu kombinieren, da ich gelesen habe, dass dies einen etwas kleiner erscheinen lässt. Außerdem bin ich vom Hauttyp her ziemlich hell. Auch habe ich bereits versucht Kleidung zu kaufen welche etwas enger geschnitten ist, damit die Sachen nicht so weit sind. Ansonsten meide ich natürlich Längsstreifen. Habt ihr noch weitere Tipps für mich? Danke und viele Grüße Crafter
  10. Heibo1

    Beratung "heibo1"

    Hallo verehrte Mitglieder und Pu`s! Ich bin dabei meine Leben komplett neu zu gestallten. Ich bin 900 km entfernt von meiner alten Heimat und habe sehr viele Kontakte abgebrochen. Neuer Job, neue Wohnung usw. Ich bin auch sehr stark am Inner Game und entwickele mich sehr stark. Jetzt möchte ich das ganze aber auch im Aussen verändern. Ich bin 32 Jahre alt und habe immer viel Jeans, Shirt, Sportschuhe getragen. Ich denke aber das das einfach nicht mehr zu meinem Alter passt. Aber ich möchte auch nicht auf Anzug und Lackschuhe umsteigen. Ein Zeit hatte ich sogar mal diese Funktionskleidung an. Schrecklich!!!!! Ich habe blonde Haare und blaue Augen und 180cm also ein sehr nordischer Typ 82kg Sportlich. Ich habe mich bis jetzt nur sehr wenig mir Mode beschäftigt und daher möchte ich mich nun dem Thema zu wenden. Ich will aber auch nicht 2 mal im Jahr einen neuen Trend mit machen. Es geht mir darum einen gute Basis zu schaffen mit der man ich einfach überall blicken lassen kann. Wohin möchte ich mich entwickeln? Aus der Verwicklung über das auswickeln zum entwickelt sein. Ha Ha Das ist eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist. Ich bin auf den Weg eine Mensch zu sein, der sehr viel Freiheiten hat. Sowohl beruflich als auch Privat. Ich kann aber sagen, dass ein Anzug usw. noch nichts für mich ist. Aber klassisch schick/sportlich würde ich jetzt sagen. Ich würde sogar sagen, dass ich eher nicht auffallen möchte was meine Kleidung angeht. Ich habe eine innere Haltung die man mir Kleidung eh nicht erreichen kann aber das muss Aussen niemand wissen. Was für Tipps könnt ihr mir geben oder gibt es Anleitungen und Texte wo schon intensiv darüber geschrieben wurde. Leider weiß ich nicht wie man Bilder anfügt. Wenn mir da jemand helfen kann, mach ich das gerne. Aber es gibt ein Video in dem ich meinem Bruder Helfe und ein zeige welche Arbeiten so anfallen. Da könnt Ihr sehen wie ich so drauf bin. Ich bin mittlerweile ganz wo anders unterwegs aber ich denke für eine Einschätzung von mir reicht es.
  11. Hallo Zusammen Zuerst möchte ich mich bedanken, dass ich in dieses Forum beitreten darf und hoffe, dass ich hier mit vielen neue Personen eine neue Bekanntschaft machen und von ihnen auch durch deren Erfahrungen lernen kann. Noch etwas zu meiner Person: Ich bin 22 Jahre jung, Student, wohnhaft in der Schweiz und verdiene mit einen Nebenjob das Geld, das hauptsächlich für Dinge, die ich brauche, oder für den Ausgang ausgebe. Ich wurde durch das Buch "Der perfekte Verführer" von Oliver Kuhn auf die "Pick-Up Artists" aufmerksam und habe nach einem Forum wie diesen hier gesucht, um mich auf konkreten Fällen zu beziehen. Selbstverständlich habe ich auch das Buch gelesen und es hat mir schon "die Augen geöffnet" bezüglich zu dem, was Frauen wollen, wie sie denken, usw., aber trotzdem würde ich mich deshalb nicht als Könner betiteln. Ich bin in einer Art "Verzweiflung" geraten und nutze jetzt deshalb die Gelegenheit aus, in diesem Forum meine Sorge anhand eines Beitrags zu veröffentlichen und mich von euch allen auf die beste Weise beraten zu lassen. Meine momentane Situation bzw. "Verzweiflung": Ich habe ein Mädchen (ungefähr in meinem Alter) auf Instagram gefunden. Ich dachte, ich würde sie von früher kennen. Eine gewisse Art von Bekanntschaft existiert von meiner Seite, da ich weiss, dass sie auf irgend eine Weise verwandt mit meinen Cousine ist oder sie zumindest kennt (nicht falsch verstehen, ich selber habe rein gar nichts mit ihr familiär zu tun resp. ich bin nicht mit ihr verwandt). Jedenfalls habe ich diesen vergangenen Sonntag mir den Mut aufgesammelt und habe ihr angeschrieben und gefragt, ob sie auch wirklich diese Person ist, von der ich behauptet habe. Wie gesagt, auch getan, aber leider ist das Ganze irgendwie anders abgelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Nachdem ich ihr beschrieben habe, woher ich sie angeblich kennen sollte, behauptete sie, dass ich sie mit jemand anderen verwechsle. Jedoch kennt sie meine Cousine. Um auch die Bestätigung zu erhalten, dass wir auch von derselben Person sprechen, habe ich noch die Geschwister meiner Cousine erwähnt und daraufhin folgte keine Antwort mehr, obwohl sie es laut den Instagram Chat gelesen haben soll. Auch wenn der Chatverlauf sehr kurz ist, war sie in meinen Augen sehr zurückhaltend und zeigte scheinbar keinerlei Interesse. Was ich über Sie bereits weiss durch ihr Instagram Profil: Wie bereits erwähnt ungefähr in meinem Alter, wenn nicht, sogar etwas jünger, ebenfalls Studentin, sowie wohnhaft in der Schweiz (jedoch andere Stadt) und ist auf irgend eine Weise verwandt mit meiner Cousine. Das Ganze hat mich zum überlegen gebracht und will wissen, was hier eigentlich schief gelaufen ist. Ausserdem finde ich es extrem Schade, das so stehen zu lassen. Ich möchte einfach nicht, dass das hier so endet und will das alles mit allen möglichen Mitteln gerade biegen, weil ich davon überzeugt bin, dass etwas daraus werden kann. Meine Überlegung war, ihr nochmals anzuschreiben um zu sagen, dass das hier möglicherweise nicht die beste Art war, mit ihr in Kontakt zu kommen oder so etwas ähnliches. Aber bevor ich das überhaupt mache, wollte ich mir zuerst Ratschläge von euch holen. Ich hoffe nun, dass ich von euch durch eure Erfahrung reichlich Hilfe sammeln kann und ich aus dieser "Misere" rauskomme. Ich danke für eure Antworten im Voraus. Mfg Gionni.M.
  12. Hi Leute, ich stehe jetzt bald vor Abschluss von meinem BWL Master, den ich gerade im europäischen Ausland mache, der Schnitt wird ganz gut, je nach Umrechentabelle 1,6 / 1,5 oder besser, wohingegen Bachelor und Abi beides nicht super gut war, 2,2... Wollte eigentlich durch eine gute Uni im Master und gute Noten noch den Sprung in die guten Beratungen schaffen, aber mit Bewerbungen auf Praktika überall aussortiert worden, was wahrscheinlich an den Noten liegt da vorangehende Praktika davor vorhanden sind (Rocket, PE, Beratung...). Jetzt überlege ich mir natürlich wohin könnte mich mein Weg führen, ich denke da Tier 1 und Tier 2 Beratungenspraktikum nicht klappen wird das da auch nichts mit einem Festeinstieg, und für etwas darunter bin ich nicht wirklich bereit die Anzahl an Arbeitsstunden nachher zu investieren. Von daher wahrscheinlich dann Traineeships? Habt ihr Tipps?
  13. Hey, da ich demnächst ein Praktikum beginne, muss ich meinen Kleiderschrank etwas aufpeppen und bin deswegen gerade auf der Suche nach neuen Schuhen. Habe vor mich Casual für das Praktikum zu kleiden, sprich Hemd (überwiegend weiß oder blau), Chino (evtl. auch Jeans) und eben neue Schuhe, die schick aber nicht zu spießig aussehen sollten. Da das Praktikum in den wärmeren Monaten liegt und ich mich eh nur innen aufhalten werde, würde ich mir keine Boots sondern Halbschuhe vorstellen. Die Schuhe sollten möglichst zu mehreren Hosen passen, also sowohl zu einer hellbraunen (oder auch dunkelblauen) Chino, als auch zu Jeans. Denke, dass sich dafür am besten dunkelblaue Schuhe eignen. Als Material finde ich Raulederschuhe gut, weil mir normales Leder für das Praktikum schon zu schick erscheint. Außderdem hätte ich gerne eher minimalisitsche Schuhe also ohne bzw. mit wenig Verzierung. Insgesamt würde ich gerne ca. 150 Euro, maximal 200 Euro, ausgeben wollen. Ich hoffe, dass man dafür etwas vernünftiges bekommt? Optisch stelle ich mir das etwa so vor: https://www.zalando.de/zign-schnuerer-oceano-zi112aa0r-k11.html Die Schuhe werden hier vermutlich als absolute Billigschuhe angesehen. ;) Ja ich kenne mich mit Schuhen nicht aus. Habe auf den hier öfter geposteten Seiten nichts Ähnliches gefunden, deswegen freue ich mich auf gute Vorschläge von euch! Danke schon mal!
  14. Paedu

    Mantel, Jacke..was?

    Hey! Bräuchte mal bisschen mehr als Tshirts..oder Pullis.. Was trägt man so im Winter?Hatte die letzten Jahre nie mehr, als obengenanntes. Aber warm haben ist ja manchmal nicht so verkehrt. Jacke, Mantel? Was genau? Worauf schaue ich?
  15. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 6 (Wocheneden) 4. Etappe der Verführung Sex 5. Entwicklung / Problem Wer kennt das? Es läuft anfänglich echt geil, dann wie aus dem Nichts ist plötzlich keine Zeit mehr da und man denkt sich nur noch WTF. Wir haben uns zu Beginn viel geschrieben und sehr viel telefoniert. Sie wohnt ca. 1h entfernt weshalb sich das erste Date etwas heraus gezögert hat. Bis dahin extrem viel Anziehung erzeugt (mehr geht nicht über Chat und Telefon). Ich fuhr zu ihr und alles lief wie am Schnürchen. Wirklich besser als in jedem verdammten Hugh Grant Film. Die nächsten WE verliefen genauso. Noch intensiver, noch besser... Wir verbrachten immer ca. 2 Tage & 2 Nächte pro Woche zusammen. Dies wiederholte sich über mehrere Wochen. Wir redeten über alles. Mir fiel auf, dass Sie bei dem Thema Beziehung etwas kühl reagierte, sprach aber davon, dass ich ihre Eltern / besten Freunde kennen lernen würde. (Ich versuchte auf das Thema nicht weiter einzugehen) Zwischen den WE werden Telefonate und Chats immer weniger. Man hat sich weniger zu erzählen (ist klar) aber: kommt weniger von ihr, dann auch von mir. Gefühlt investiert Sie weniger. Zwar hat sie viel zu tun aber mehr geht eigentlich immer. Nach mehreren Wochen ergab sich nun die Situation, dass sie mit einer Freundin in den Urlaub fuhr. Ich wünschte ihr viel Spaß und erklärte, dass es zwar schade sei sich die Woche nicht zu sehen aber so wäre das eben. Dann Stress mit der Uni, Zuhause viel zu tun. Leider kein Treffen möglich. - tja blöd Jetzt geht das so weiter... einfach zu viel um die Ohren und ihr wächst das alles über den Kopf. Tut ihr furchtbar leid... (Ist mir egal ich will mehr Investment) 6. Frage/n was schreiben was sagen wie verhalten? eher kühl und distanziert um evtl. ihre Investition wieder zu erhöhen oder Emotionen aufbauen aber zurückhaltend agieren? keine Zurückhaltung, fordernd und dafür einstehen was man will zZ halte ich meinen Mix aus allem für keine so gute Idee. Danke für die Hilfe! Tom.
  16. Hallo zusammen ! bevor ich mit meinem Beitrag anfange, erstmal ein großes Dankeschön an AfaTheCrow der mir bisher bereits eine große Hilfe war. Für alle die es nicht wissen: Ich sitze im Rollstuhl und bin im Moment voll im Online-Game. Im Alltag habe ich eine Maske auf der Nase, die ihr in meinen Bildern sehen könnt. zur Einschätzung vielleicht hilfreich: Körperlich ist alles in Ordnung und normal funktional. Bin jetzt aber an einem Punkt, wo ich gerne noch weitere Leute mit ins Boot holen möchte, ich habe mittlerweile einige Erfahrung sammeln können und bin mir bewusst geworden, dass mein Inner Game sich erheblich gebessert hat und mein Text Game auch nicht von schlechten Eltern ist. ich würde gerne eure Meinung und Beratung einholen. Denn leider bin ich bisher nicht wirklich erfolgreich und überlege was ich ändern müsste/sollte/könnte. Als Profiltext verwende ich: ------------------------------------- ---------------------------------- Dieser Text ist in keinster Weise übertrieben oder geschönt. Ich bin offen für jegliche Verbesserungsvorschläge und Anregungen. Bilder, die ich momentan verwende:-------------------------------------------------------------------------------------------------- Als Opener verwende ich in der Regel:----------------------------------------------------------------------------------------------------Credits to AfaTheCrow Auch hier neue Vorschläge und Anregungen sehr willkommen. Antworten wie: "Geht nicht...", "Vergiss es..." und ähnliche Variationen bitte einfach für sich behalten, denn diese sind nicht zielführend. In meiner Einschätzung gibt es ein unmöglich nicht ! Das es natürlich schwieriger ist, wie für andere, ist klar und bedarf keinerlei weiterer Ausführungen. Ich habe keinen überhöhten Anspruch wie beispielsweise alles unter HB8 ist nicht. Die Ernsthaftigkeit meines Anliegens dürfte durch die ganzen Details deutlich geworden sein. Falls ich irgendetwas relevantes zur Einschätzung der ganzen Sache vergessen haben sollte, bitte einfach fragen. Im übrigen: Unangenehme Fragen gibt es für mich nicht ! Wenn es mir vielleicht nicht direkt helfen sollte, hoffe ich zumindest dann anderen Leute in ähnlicher Situation. Irgendwann werde ich die Erfahrungen in diesem Bereich in ein Buch oder ähnliche textliche Werke verewigen. Freue mich auf eure Antworten. Ich werde diesen Beitrag hier entsprechend aktuell halten und immer wieder Updates und Neuigkeiten hinzufügen. Liebe und hoffnungsvolle Grüße hotwheeler82
  17. knightui

    [Beratung] Knightui

    Hey Leute, ich bin 24, stuiere Wirtschaft und bin dabei meine Garderobe umzugestalten und dabei wegzukommen von dem standart- T-Shirt mit Jeans -Style. Ich brauche etwas Hilfe bei der Passform von Hemden. Aufgrund des schmalen Körpers mit "Problemzonen" komm ich nicht wirklich zurecht. Körpermaße sind etwa Hals 38 Brust 94,5 Taille 80 Hüfte 95 Armlänge von Schultern aus: 64 gesamt wahrscheinlich 85 Schultern 42 Ich habe mir jetzt standart Hemden von Charles Thyrwitt in extra slim bestellt. Kragenweite 37 Brust 95 Taille 87,5 Armlänge 83 und Kragenweite 37 Brust 100 Taille 92,5 Armlänge 83,5 Dann habe ich noch ein Jake*s Hemd mit Kragenweite 37/38 Brust 102 Taille 92 Alle drei habe ich in der Reihenfolge mal fotografiert. Wie würdet ihr die Passform einschätzen, oder sollte ich lieber bei T-Shirts bleiben, weil mir Hemden nicht so stehen? Beim ersten habe ich das Gefühl, dass es bei der Brust (im geöffneten Zustand) zu eng sein könnte, dafür passt es an der Hüfte und Taille am besten. Beim zweiten und dritten hängt die Taille schon wieder durch, passt aber an der Brust besser, oder? Ist die Armlänge bei 1 zu kurz?
  18. Chears

    [Beratung] Chears

    Hi Leute, ich stehe auch noch relativ am Anfang, nin noch dabei mich einzulesen, wenn auch schon relativ weit wie ich meine. Zu mir, ich bin 20 Jahre alt, 1,92 groß, sportlich gebaut. Ich suche einen guten Stil der zu meinem hellen Typ passt, aber eher lässig ist. Oder meint ihr was eleganteres würde nen guten Kontrast zu den Tattoos geben? Ich hau mal ein paar Bilder rein, bin gespannt auf eure Ratschläge, Chears
  19. danyel

    [Beratung] Matsmad

    Grüßt euch, ich bins Matsmad und würde gerne meine Gaderobe überarbeiten. Ich bin 28 Jahre jung und arbeite als Schulungsdozent und Software Entwickler. Mit dem Thread hier möchte ich mal meinen Kleiderschrank überarbeiten. Dazu habe ich mir vorgestellt das ich meine "Outfits" die ich aktuell Trage in diesen Thread poste. Basierend auf den Outfits wäre es schön wenn ihr eure Meinung diesbezüglich abgibt. Was gehtWas geht gar nichtWas kann man besser machenWas kann man dem Outfit hinzufügenetc.Anfangen kann ich mit zwei Bildern, ich finde das jetzt nicht sooo schlecht, aber irgendwie fehlt mir da was: http://imgur.com/oVM1p8z http://imgur.com/8o7B1tF Des weiteren bin ich noch auf der Suche nach einer Alltagsjacke für die Herbst / Winterzeit, sowie nach Schuhen die man zu dieser Jahreszeit zu dem oben angegebenen Outfit(s) tragen kann. Da ich nicht der wohlhabendste Mensch bin steht mir leider nur ein Budget von 200,- € für beides zur Verfügung.
  20. Guten Tag liebe Community, ich bin zarte 26 Jahre alt und nach der Ausbildung studiere ich. Mein Klamotten Stil war irgendwie immer gleich. Jeans und Shirts. Klar kann man damit nicht viel falsch machen, nur immer das selbe langweilt. Ich bin etwas breiter gebaut, manche würden es Muskulös nennen, wobei hab 5 Kilo noch zuviel drauf (ja ich gehe trainieren bin aber auch kein Adonis). Bin 182 groß, wiege 92 kg. Was mich am meisten hindert, das Gefühl zu haben, dass nicht alles zu Glatze passt. Budget : Ende Offen, aber würde es gerne vermeiden für einzelne Sachen mehr als 120€. Außer bei Jacken. Muss auch nicht alles sofort kaufen, sondern verteilt. Wo bin ich Unterwegs ? Meist Uni und sonst Freizeitlich mal Kino, mal Feiern etc Ich brauche etwas zum ausgehen oder zum Feiern, wo ich nicht wie der größte Asi aussehe. Aber auch etwas wo ich mich drin wohlfühle. Ich kann meist die 0815 Mode von H&M was immer mal in ist, gar nicht abhaben. Ich muss gestehen, welchen Stil ich ganz simpel mag, ist der von Jason Statham. Was ich alles habe ? 3 Millionen Shirts meist von Diesel. In allen Farben und Formen Paar Polohemden in Dunkelblau. Pullover in Grau Tönen Langärmige V Shirts in weiß und beige Lila TH Pulli/Sweatshirt Hemden die irgendwie nicht so perfekt passen. Paar Sweatshirts Grün Olive Hose zwei schwarze Jeans Beige Chino (mehr sandfarbig) Beige Stoffhose (fast schon creme farbig) 3 Jeans in verschiedenen Blau tönen. Lederjacke CK Schwarz Lederjacke CK Beige Lederfelljacke dunkelbraun Mehrere Graue SweatZipperjacken Nike Winterjacke Beige/Camel Boots Timberland Nike Schuhe in farben und variatonen G-Star Schwarze Boots Lacoste Sneaker (sehen aus wie Slipper oder Bootsschuhe mit Schnur) (Jogginghosen etc zähl ich mal nicht auf, sowie Shorts usw) Was ich im Moment gerne holen würde? zb Schwarzer Strickpulli (sah James Bond :D) https://www.zalando.de/benetton-strickpullover-black-4be22q019-q11.html Bräuchte vlt auch solche Strickpulli zeugs http://cdn26.us1.fansshare.com/photo/jasonstatham/jason-statham-stunnig-style-1654485034.jpg freu mich auf ideen und vorschläge =)
  21. [beratung] Adrenaline Mob Hallo, ich bin 21 Jahre alt und Student. Nach einiger Zeit des Einlesens im S&F Bereich habe ich im letzten Jahr Print Shirts und Kaputzenpullis aus meinem Kleiderschrank verbannt und den ein oder anderen Tipp, den ich im Megathread gefunden habe, umgesetzt. Körperliche Daten: 178 cm groß 70 KG schwer sportlich (3x die Woche Kraftraining mit Grundübungen, bei dem Gewicht natürlich keine Maschine, Hip to Waste Ratio ist aber gut und V Form vorhanden) bin von Natur aus schlank gebaut Was brauche ich? Jacke: Da der Frühling vor der Tür steht brauch ich eine Übergangsjacke, eigentlich wünsch ich mir ja schon lange eine Lederjacke. Da ich aber jetzt keine 500-800 € für eine Jacke rausballern will und im Forum von günstigeren Modellen abgeraten wird, habe ich an eine Harrington gedacht (Merc Harrington in Navy? https://www.zalando.at/merc-harrington-jacke-navy-3me22g001-903.html). Zusätzlich will ich mir noch eine M59 holen Sonnenbrille (was haltet ihr davon als Alternative zu Oakley und Rayban http://enclavemfg.com/products/bradford-flex-matte-black-gold ) Hosen: Chinos, welche Farben sind zu empfehlen? Jeans Hemden eventuell neue Schuhe Polo Shirts Budgetca. 1000€. Möchte aber vermeiden durch spontane Fehlkäufe mehrere hundert Euro zu verbraten. Wo bin ich unterwegs?hauptsächlich an der Uni oder in der Arbeit (haben aber keinen Dresscode, da Entwickler)auf Studentenparties, Bars und Kneipen Pubs, manchmal Clubs, aber keine Schicki Micki Läden Wo solls hingehn?klassische Elemente der Herrenmode möchte ich definitiv integrierenzu förmlich solls dann aber nicht sein, sprich mit Stoffhose, Loafern und hellblauem OCBD bin ich definitiv overdressed an der Uni. Das ist mir auch ein wenig zu langweilig und solang die Arbeit keinen Dresscode vorschreibt kann ich auch gut darauf verzichten.Street, Minimalistic und Casual gefällt mir auf Lookbook gutRocker Style mit Lederjacke, solange sich darin nicht ein Mensch mit ausgewaschenem Bandshirt und schuppigem Pferdeschwanz befindet, finde ich auch gutDas ist auch die Musikrichtung mit der ich mich identifiziere.
  22. Guten Tag, Ich möchte meinen Kleiderschrank mal ein bisschen erweitern von den klassischen Basics und dafür bitte ich um Rat. Wo kauft ihr Barbourjacken und wenn ja wie fallen die genau aus? (Bei Frankonia?) http://www.frankonia.com/Steppjacke+Liddesdale/Barbour/Ansicht.html?Artikelnummer=21665&navCategoryId=62911 Im speziellen interessiert mich die blaue Jacke. Meine letzte hab ich mit 15 getragen und irgendwo verloren... Zweite Frage: Ich möchte mir ein paar bordeaux rote Strümpfe in ordentlicher Qualität kaufen, finde jedoch schlicht und ergreifen bei Google/Amazon keine. Werde die Woche mal bei P&C schauen. Also habt ihr eine Idee wo ich welche kaufen kann? Drittens: Ich brauche noch ein paar billiger Segelschuhe für Konzerte/ Events bei dem man auch mal ordentlich was auf die Füße kriegt: Taugens die Timberlands oder sind die nach einmal AC/DC im Po? https://www.outlet46.de/timberland-segelschuhe-2-eye/herren-schuhe/a-781/?ReferrerID=7.00&gclid=CI28xvWSnsYCFZLLtAod-2MADg mit freundlichen Grüßen H.C.
  23. Moin Leute, ich muss doch mal dringend meinen Kleiderschrank erneuern. Kurz zu mir: 18 Jahre, 181cm, 80 kg. Budget: fürs erste so 500 € Da ich jetzt frisch in der Ausbildung bin und ich erstmal noch zu hause wohne, hab ich mir gedacht etwas Geld zu investieren in neue Kleidung. Bisher habe ich eigentlich stinknormale Jeans, relativ schlichte Hemden Strickjacken und ab und an T-Shirts getragen. Das meiste davon habe ich mal hier und da gekauft und ist irgendwie zusammengewürfelt... begebe ich mich jetzt auf mehrere Fashionblogs wie Lookbook oder Fashionboxx finde ich mich kaum wieder, obwohl mir die Styles gefallen. Das muss also jetzt geändert werden ! Vom Style her wollte ich ein Mix aus etwas dezenter/ schick und Streetstyle, der ungefähr so aussieht: Geplant sind bei mir: 2 Jeans: 1 schlicht blaue und eine schwarze Jeans + Chino (Farbe ?!) 2-3 Hemden: einfarbig als auch kariert 1x Polohemd: ?! 1 Jeansjacke: so wie auf den Bildern 1 Paar neue Sneaker: Entweder die standard Vans oder Adidas Originals 1 Paar neue Lederschuhe bzw. Boots: Empfehlungen ?! Tshirts: einfarbige ohne großen druckfirlefanz... Empfehlungen ? Eventuell Strickware( Jacken, Pullover ?!), sieht gut kombiniert eigentlich auch ganz ordentlich aus Stylische Herbstjacke / Übergangsjacke Ich glaube damit wäre ich erstmal ordentlich gekleidet (Rücksicht auf mein Alter !; manchmal kommt es mir so vor als müsse es auch für uns Jüngeren der Stil eines 30 Jährigen sein laut Forum... auch wenn meine Targetgroup der Frauen/Mädchen bei 16-20 liegt) Beste Grüße :)
  24. Hallo zusammen Nachdem ich diesen Sommer mein Studium abgeschlossen habe, beginne ich am 1. September meinen Job im Talent Management einer grossen Versicherung in der Schweiz. Das bedeutet das Arbeitsumfeld ist - wie in der Finanzbranche üblich - eher konservativ. Direkten Kontakt mit externen Kunden werde ich jedoch voraussichtlich keinen haben. Mit internen Kunden und Management auf verschiedenen Hierarchiestufen jedoch schon. Nachem mein einziger Anzug ziemlich in die Jahre gekommen ist und mir auch nicht mehr 100% passt, möchte ich mir nun eine neue Grundausstattung an Anzügen inkl. Hemden, Schuhen und Kravatten etc. zulegen und würde dazu gerne euren Input haben bzw. von euren Erfahrungen diesbezüglich profitieren. Ein paar Fakten: Alter: 28 Körpergrösse: 1.84 Gewicht: ca. 82 kg Statur: Normal (arbeite daran etwas Muskeln aufzubauen und etwas abzunehmen) Budget: Rund 2'000 EUR für alles. Einkaufsort: Suitsupply / Internet / Sonstige Quellen Einkaufsliste: ​- Anzug blau: http://eu.suitsupply.com/en/suits/napoli-blue-plain/P4271.html?cgid=Suits&prefn1=styleFit&prefv1=Classic-Napoli - Anzug grau: http://eu.suitsupply.com/en/suits/napoli-grey-plain/P3760.html?cgid=Suits&prefn1=styleFit&prefv1=Classic-Napoli - Anzug braun: ? - Oxfords schwarz: http://www.langer-messmer.de/LOAKE-Aldwych-schwarz-rahmengenaeht-mit-Gummisohle-MTO - Oxfords braun: http://www.langer-messmer.de/LOAKE-Aldwych-mahagony-rahmengenaeht-mit-Gummisohle-MTO - Hemden (hellblau, weiss, weitere Farben?) - 2x Kravatte (inkl. Einstecktuch?) Fragen: - Gehen die drei Anzugfarben klar? Was würdet ihr vom Suitsupply-Sortiment für Business-Anzüge empfehlen? Welches Muster (Streifen, Herringbone etc.) - Welche Farben sollte ich bei den Hemden wählen? Es geht mir darum diese möglichst frei mit den Anzügen kombinieren zu können? - Was für Kravatten würdet ihr wählen? Inspiration? Bezugsquellen? Danke bereits jetzt für euren Input. Generell bin ich offen für alle Form der Kritik und Verbesserungsvorschläge. Freue mich mehr bzgl. Business-Outfit zu lernen. Grüsse fun
  25. Ich bin seit einem Jahr bei eine der großen amerikanischen Strategie-Beratungen tätig. Während meiner Projektlaufzeit ist mir bei einigen Projekten ein Ellbogen-Verhalten von Kollegen über die Zeit aufgefallen, die entweder auf meinem Level oder unter meinem Level arbeiten. Zu Anfang war mir das gar nicht groß bewusst, daher habe ich es unwissentlich ignoriert, aber nachdem ein befreundeter Kollege dies ebenfalls bemerkt hat und sich bei mir darüber (und unter uns beiden) aufgeregt hat ist es jetzt ein Thema geworden, dass mir ins Bewusstsein gerutscht ist. Dieses "Ellbogen-Verhalten" hat meistens das Ziel sich selbst besser aussehen zu lassen, indem man die Kollegen (mich in diesem Fall) gezielt vor den Chef, z.B. Partner oder Projektleiter runtermacht. Beispiele: Einsteiger (unter meinem Level) erzählt dem Projektleiter, dass ihn und mich im Skill-Level ja nur der Studienabschluss unterscheiden würde, sonst nichts weiter. Was er nicht erzählt hat: Der Kollege war die meiste Zeit eher darauf angewiesen, dass ich seine Aufgaben vorstrukturiere und ihm mehr oder weniger sage was er tun soll und danach seine Arbeit auf Fehler korrigiere. Es war also schon ein offenkundig recht deutlicher Unterschied da, den der Kollege dem Chef allerdings nicht aufzeigen wollte.Kollegin auf meinem Level wartet bewusst immer darauf, dass jemand Seniores mit im Raum ist, um zu erzählen wo ich einen Fehler gemacht hätte oder wo ich falsch liege. Stellenweise wartet sie wirklich offensichtlich auf Möglichkeiten jemand anderes von uns eins auszuwischen (z.B. mitten in eine nicht-fachliche Diskussion mit einem "das stimmt so nicht" einfallen).Kollege auf meinem Level macht flapsige, recht direkte Angriffe auf mich im Beisein der Senioren z.B. i.S.v. "ich bin ja auch deutlich größer als Du" oder sowas in die Richtung. Nichts, was ich sonst als Spaß auffassen würde, da ich recht schlagfertig bin und lustig gemeinte Angriffe gerne erkenne und aufnehme. Vor den Vorgesetzten sah ich es nicht unbedingt als hilfreich auf so einen Quatsch etwas antworten zu müssen.Was ich nicht verstehe: In der Unternehmensberatung arbeiten wir alle gemeinsam an einem Projekt. Es geht nicht darum wer gut und wer schlecht ist, da die Firma gerne alle befördern würde, wenn alle gut sind. Aus anderen Projekten kenne ich im Gegenteil einen Zusammenhalt: Man deckt sich gegenseitig und beschuldigt nicht offenkundig die Kollegen vor den Chefs. In den erlebten Beispielen geht es anscheinend darum mich runterzuziehen und sich selbst darüber zu profilieren. Auf meinem Level gibt es in der Firma locker 200 Kollegen, es geht also nicht darum wer von 2 Leuten für die nächste Stelle befördert wird und daher macht dieses Verhalten aus meiner Sicht auch keinen Sinn. Ich habe auf diese Sachen nicht offen reagiert, da die Chefs mit meiner Leistung sehr zufrieden sind und ich diese Angriffe dann einfach ignoriere. Aber wenn ich darüber nachdenke macht mich so ein missgünstiges Verhalten traurig und ich will es nicht mehr jedes Mal einfach tolerieren und dann nur die Leistung für sich sprechen lassen. Andererseits will ich z.B. die Kollegin nicht offen zur Rechenschaft ziehen, da so ein Schuss gerne auch mal nach hinten losgehen kann und ich mich nicht in irgendwelche Loser-Grabenkämpfe ziehen lassen will. In meinen Fällen habe ich dies ignoriert, einfach meine Arbeit gut gemacht und mir danach ein neues Projekt ohne diese Leute gesucht. Wie würdet ihr mit sowas umgehen? Ich werde mir auch noch eine Meinung von meinem Mentor einholen.