Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kleidung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

34 Ergebnisse gefunden

  1. Was ist mit der Jugend von heute los…? Vielleicht liegt es an mir und der Tatsache, dass ich mit 24 ½ Jahren langsam nicht mehr dazugehöre, aber irgendwie fällt es mir doch stark auf... Dass Kids ihren Vorbildern nacheifern ist nichts Neues. Ich komm aus der Zeit, wo man Sido und den Rest von Aggro gehört hat. Dazu kam Ami Rap al á Snoop Dogg, 50 Cent, Dre etc etc. Die Charts waren bunt gefüllt… Bushido, Sido, Cascada, Lady Gaga und what fucking ever. Charts heute? 38 von 50 Tracks sind “Deutschrap”, die anderen 12 Lieder finden sich im auch im Globalranking weit oben. Schaut man mal nach Italien oder Frankreich sieht die Verteilung ähnlich aus, „Rap“ in eigener Sprache, der Rest ausm G.R. Das was sich dann heute Deutschrap nennt ist für meinen Geschmack (den meiner Freunde und sogar den meiner Eltern lol) harter Durchfall. Es sprießen zig neue Namen in die Charts (Eno, Mero, Sero el Mero, und andere die man vorher nie kannte). Fast Alles hört sich gleich an. Autotune, Ami-Flow, skrrr, lalalaaa, (Beliebige Geräusche einsetzen), einige Entfremden Rap zu einer Art Gesang (Capital Bra – Cherry Lady), anderen Nuscheln mit 0-Stimmkontrolle unverständliches Zeug (RIN). Wenn ich mir die „Deutschrap Brandneu“ Playlist anhöre, könnte ich glauben, alle Lieder sind von 5 Leuten. Inhalt? None. 1. Mit Statussymbolen/Markennamen protzen. (ROLEX) 2. Koks, Alk und Weed. 3. Weiber und/oder Mütter ficken. (Na immerhin das ist geblieben… puhh) 4. Schnelles Geld plus Knast Im Prinzip ist das nicht wirklich anders als früher, aber heute taucht jeder auf der Bildfläche auf, hat die herbste Vergangenheit, ne Rolex, ne Knarre, schnupft Koks zu Bombay im Mercedes und hat 2 Bitches im La martina Kleid dabei. Dazu viel Autotune, Trapbeats und SingSang und fertig ist der Chartbreaker. (wenig sinnvollen Content) Was mMn früher lyrisch gut verpackt wurde („I'll let you lick the lollipop“) kommt heute oft nur plump. Und die Rap-Weiber… da fang ich besser gar nicht an. Ich kann mich noch so gerade an meine Schulzeit erinnern. 75% sahen aus wie normale Menschen, dann gab’s da Emos, die HipHop Fraktion in Baggie Pants und die Rock-Leute. Dabei haben sich alle „normal“ unterhalten und die Normalos durchweg gemischt gehört. Es war Musik; gute Musik; aber nicht jeder musste gleich wie 50 oder Pac rumlaufen wenn er Rap/HipHop gehört hat. Heute sehe ich immer mehr Kids/Jugendliche und welche in meinem Alter, die dem Beispiel der Charts 1:1 nacheifern. Jogger all day, Versace oder Gucci Tasche um die Brust gehängt, nen Blender am Arm und artikulieren sich wie hängengebliebene Asis. Die Mädchen laufen zu gewissem Anteil genauso rum, reden wie die „Kerle“ und geben sich bitchig as fuck. Die Mädels die normal rumlaufen hören aber durchaus den gleichen Kram. Mal davon ab, dass dieser Trend von Kleidung mMn. grandios daneben aussieht und vor allem die Schuhe immer hässlicher werden, frage ich mich was denen durch den Kopf geht? Ich kann mich mit dieser Musik (vor allem dem Inhalt) NULL identifizieren. Get rich or die trin? Yeah Boy – find ich gut. Aber was für ein Mindset brauch man, um sich das heute reinzuziehen und „zu leben“. (Für mich war Rap einfach gut flowende Unterhaltung, teils mit starkem Inhalt – aber ich lief nicht in Baggie rum. Heute scheint das mehr Einfluss auf den Stil zu haben) Die Musik lebt ihnen ein Highlife mit Koks und ohne Job vor, Moral gibt’s da keine und trotzdem nennt sich jeder/jede Bruder/Schwester. Die Krönung des ganzen hatte ich dann vor wenigen Wochen, als ein Freund und ich uns mal bewusst mit dieser Generation unterhalten haben… da war ich baff. Wenig im Kopf, keine Ziele, schwachsinnige Träume und 3 gerade Sätze sind selten. Dafür viel Bruder und Wallah. Es schien mir so, dass das flache Niveau in der Musik den Durschnitts IQ unterstreicht… Die zweite Krönung erlebte ich beim Feiern. In dem Club war ich früher sehr gerne… u.A. weil die auf Stil geachtet haben und genauso kenne ich das auch noch. Kapuzenpullover? Nope Kappe? Nope Fette AirMax? Nope Jogging-Hose? Alta Nein! Sneaker, T-Shirt, Jeans – damit oder „besser“ ist man rein gekommen So lief ich in BlueJeans, Leinenhemd und Sneaker im Club rum und kam mir völlig overdresst vor. Menschen im Jogger, mit Kapuze über der Kappe und einem Rucksack auf – in einem fucking Nachtclub… ich war schockiert… und wie erfolgreich das Game war muss ich wohl kaum erwähnen haha, ich kann mit Flachgeistern einfach nichts anfangen. Wie ist eure Beobachtung zu dem Thema? Liegt es daran das ich „alt“ werde? Hatte ich einfach Pech und nur diese Seite der jungen Gesellschaft gesehen? Woher kommt diese Entwicklung? Confused Greetings k.s.por
  2. TheCreat0r

    Pfauentheorie

    Moin Leute, Ich bin in Mysterys Buch auf die Pfauentheorie gestoßen und bin nun auf der Suche nach einem Accessoire oder ein auffälliges Kleidungsstück. Normalerweise laufe ich eher schlicht rum und habe diese Theorie noch nicht wirklich ausprobiert. Jemand Erfahrungen damit und Empfehlungen für Stücke?
  3. Preatorion

    [Beratung] Preatorion

    Hallo, Ich bin 22 Jahre alt,173cm Groß und wiege 84 kg, wog vor ein halben Jahr noch ca 95 Kg, also ich werde noch weiter abnehmen hoffentlich. Ziel ist so 75 Kg, falls es eine Rolle bei der Wahl der Kleidung eine Rolle Spielt. Ich Studiere noch und arbeite neben dem Studium. Wie findet ihr die Haare und das Gesicht, ist da noch was rauszuholen ? Hatte vor 2 Wochen noch lange Haare und jetzt Kurze Haare. Hier ein paar Photos von mir. http://abload.de/image.php?img=outfitbild1znj1o.jpeg http://abload.de/image.php?img=outfitbild23kjhf.jpeg http://abload.de/image.php?img=outfitbild394j93.jpeg http://abload.de/image.php?img=outfitbild484jor.jpeg Ich bin hauptsächlich auf der Suche nach Freizeitkleidung, am besten Elegante Klamotten oder Klamotten die zeigen, das man ein Verführer ist, wenn ihr wisst was ich meine. Momentan hab ich ein Budget von 300-400€, ich bräuchte 1-2 Paar Freizeitschuhe und generell neue Klamotten, sei es Jeans oder T-Shirts, Gürtel etc. Die Nächsten Monat hätte ich wieder 300-400 Euro zur Verfügung für Klamotten. Ich würde darauf aufbauen, falls das Budget für diesen Monat nicht ausreichen sollte. Ich habe mir Modesünden 2.0 Durchgelesen und ich denke ich sollte mir erstmal die Basics zu legen oder ? Wo sollte ich die Sachen holen, ich denke an z.B Uniqlo wird ja hier im Forum oft empfohlen. Ich hatte noch nie Chelsea Boots gehabt und wollte mir eine zulegen und zwar diese hier. https://www.drmartens.com/de/de/p/23945220 Was haltet ihr von denn Chelsea Boots in Braun, hier bezahlt man zwar auch denke ich mal für denn Namen, aber finde Dr. Martens Schuhe sehen gut aus. Könnt ihr die empfehlen oder andere in der Preisklasse ? Und als zweit schuhe denke ich an ein weißen oder schwarzen Sneaker, ich habe an Vans Old Skool gedacht. https://www.jdsports.de/product/schwarz-vans-old-skool/061773_jdsportsde/ aber bin mir da nicht sicher, was würdet ihr mir empfehlen. Bin für alles offen und danke für eure Hilfe.
  4. Ständig lese ich, auch schon hier im Forum, dass viele von euch diese einfach nicht mögen, aber warum eigentlich? Danke für eure Rückmeldung! Beispiel links:
  5. "Kleider machen Leute" "Aussehen egal, hauptsache gute Ausstrahlung" "Bei Frauen wichtig, bei Männern egal, hauptsache gepflegt" "Konventionen sind eher wichtig im Beruf" Es gibt viele Meinungen, wie wichtig gute Kleidung bei Männern ist und auch die Forschung mischt mit. Mich würde interessieren, wie eure persönliche Erfahrung damit ist, unabhängig von den "Theorien". Merkt ihr nennenwerte Unterschiede im Alltag, im Beruf, beim Daten und sonstigen Situationen, wenn ihr gestyled seid? Mit gestyled meine ich, ihr versucht die Tipps, die es v.a. auch in diesem Forum gibt, umzusetzten (Passform, Qualität, Farben, Konvention, usw.). Wenn das Ziel wäre, dass Kleidung einen mit mehr Erfolg im Leben bereichert, hat das Ganze hier die Absicht anhand konkreter Erfahrungen zu sehen, ob sich guter Style lohnt oder ob er eher eine schlechte Kosten-Nutzen Bilanz hat. Und falls es sich doch lohnt, in welchem Bereich am meisten/ehesten. Dass es für die Leute einen höheren Stellenwert hat, die es als Hobby machen, betrachten wir das Mal als was Sekundäres, da es für die eher einen intrinsischen Wert hat und nicht genutzt wird um einen bestimmten Effekt zu erzielen, in erster Linie. Ich persönlich habe schon mit verschiedenen Styles und Reaktionen experimentiert. Wenn ich schick angezogen bin, bekomme ich oft Komplimente oder werde gefragt wo ich Kleidungstück X her habe. Nett für's ego aber das war's auch schon. Ich merke nicht, dass z. B. ein Verkäufer, Frauen, die Kollegen auf der Arbeit, Freunde mich anders behandeln würden. Lediglich fühle ich mich besser, wenn ich das Gefühl habe, ich bin adäquat gekleidet z. B. im Job, auch wenn der Dresscode dort fast egal ist. Bezüglich auf Frauen, war ich auch schon Mal spontan im Schlafanzug gamen (eigentlich wollte ich nur Mal schnell nen Döner kaufen auf der anderen Straßenseite). Es entstand sehr spontan und war für mich so absurd, dass ich viel Spaß hatte, an dem Abend auch mit mehreren rumknutschte und, zu meiner Überraschung, niemand mein Outfit kommentierte oder in Frage stellte was das Bärchen auf dem Frotteeanzug soll. Daher denke ich mir: Abgesehen von der Haltbarkeit der Produkte, ist es vielleicht verschwendete Energie penibel darauf zu achten, dass die Sachen gut aufeinander abgestimmt sind. Wie ist eure Erfahrung damit?
  6. Angenommen, man möchte eine völlig pragmatisch, kalkuliert ein Outfit zusammenstellen, welches möglichst vielen Frauen möglichst positiv auffällt: von welchen Kleidungsstücken/Stilelementen weiß man denn mit Sicherheit, dass sie Frauen gefallen (vorausgesetzt, sie sitzen perfekt)? Ich stelle nämlich häufiger fest, dass Kleidung, auf welche Männer (besonders junge Männer) Wert legen und stolz sind, letztlich nicht besonders gut ankommen. Bomberjacken oder knallige Designer-Sneaker, beispielsweise. Hier im Forum hingegen wird häufig der Fehler gemacht, besonders formelle/schicke Kleidung mit gutem Stil gleichzusetzen -- dabei kenne ich Frauen, die es überhaupt nicht leiden können, wenn ein Mann im Büro und beim informellen Date (fast) dasselbe anhat. Was ist denn Kleidung, von der ihr mit Sicherheit, bestenfalls aus empirischer Erfahrung behaupten könnt (häufige Komplimente, eindeutige Reaktionen, oder sogar Studien), dass sie definitiv gut ankommt?
  7. wonz

    Beratung Wonz

    Hallo Liebe Mode Community, das ist mein erster Mode-Post und ich bin auch ganz neu bei dem Thema angekommen. Vorab: Ich hatte bis vor kurzem eine schwere Zeit(Vater verstorben, Mutter hat Krebs bekommen usw usw...). Dies habe ich durch die Hilfe von @Doc Dingo und einer Beratungsstelle in den Griff bekommen. So mein Leben war total aus dem Ruder gelaufen. Daher habe ich mir auch Kleidung gekauft die viel zu groß ist und allgemein keinne konkreten Style verfolgt. Mein Ziel in diesem Thread/Wobei ihr mir helfen könnt: Ich will mich komplett neu einkleiden. Außerdem habe ich den Modesünden 2.0 Thread hier bereits gelesen. Ich mache viele Fehler. Das gestehe ich auch. Wie bestimme ich die richtige Kleidergröße/messe die passende größe ab? Ich habe mich bereits ein wenig eingelesen, bin aber ein wenig verwirrt. Welche Tabelle muss ich den am besten nutzen um die richtige Größe zu finden?(iat ja abhängig von der Figur) Bis jetzt habe ich immer bei Zara, H&M und Zara eingekauft. Und ehrlich gesagt finde ich die Qualität vieler Sachen echt schlecht. Wo kann ich hochwertige Kleidung kaufen? Ich bin natürlich bereit mehr Geld zu zahlen, aber es sollte jetzt auch nicht über 50 Euro für z.B. eine Hose werden. Ich habe mir auch den Thread hier: „Wo Mann einkaufen geht“ ansgeschaut, aber die Kleidung bei diesen Shops ist echt teuer. Ich habe halt einfach keine 75€ für einen Gürtel. Geschweige denn 130 Euro für eine Hose. Woran erkenne ich einen guten Gürtel? wie wichtig ist die farbliche Abstimmung des Outfits? (Komplimentärfarben und analoge Farben) Gerne könnt ihr mir zu den Fragen entsprechende Links schicken oder auch weitergehende. Hier im meinem Google Drive Verzeichnis findet ihr zwei Ordner. Einen mit meinem jetztigen „Style“ und einen mit Outfits die ich hier im Inspirationsthread fand. https://drive.google.com/folderview?id=1q_Rx5d8f30tmb9QgJcTSZc_C4xg1yY7e -Zu dem weißen Mantel: ich will mir eher einen schwarzen kaufen. Alter: 19 Gewicht: 79kg Sport: Ich fange heute wieder mit kampfsport an: Thaiboxen und MMA wirds sein. Ihr könnt mir auch gerne andere Style-Richtungen vorschlagen. Vieles das ich über Google gefunden habe gefiel mir nicht so sehr. @spirou
  8. Hallo Leute, da ich viele Anfänger beim Streeten teilweise mit echt komischen, kindischen Outfits sehe wollte ich mal meinen Senf dazu beitragen dies zu ändern. Dieser Guide richtet sich explizit an Anfänger in Sachen Mode. Wer fortgeschritten ist darf mehr experimentieren. Trotzdem trage ich diese Art von Outfit ca. 90% der Zeit und fahre sehr gut damit. Beim Ausgehen probiere ich aber zur Zeit gewagtere Sachen ala Johnny Depp. Die Sache ist ja die: Frauen achten auf euer Äußeres. Das wird immer so sein. Ja Game ist wichtig, aber der erste Eindruck zählt und die Flake Rate verbessert sich massiv wenn euch die Frau attraktiv findet. Ich habe mich schon so lange mit dem Thema befasst, dass ich meine einen soliden Style zu haben. Und Leute glaubt mir, ohne arrogant wirken zu wollen: es ist schon mega nice, wenn man im Club von Mädels approached wird, die dir sagen wie heiß sie dich finden 😉 Ich besitze meine Sachen alle schon seit teilweise 7 Jahren. Dabei achte ich beim Kauf auf hohe Qualität, kaufe selten aber gut. Ich laufe keinen Trends hinterher, weil die nur kurzweilig halten. Mein Look ist denke ich sehr zeitlos und es ist angenehm, dass man wenig neu investieren muss, es aber trotzdem immer gut ankommt. Marken die ich empfehle sind Ralph Lauren, Hugo Boss, Diesel, Olymp und Christian Berg. Besonders Uhr und Geldbörse kauft bitte nur einmal in 10 Jahren aber dafür gescheit. Hier möchte ich mal mein Standartoutfit für alle Lebenslagen präsentieren, das eigentlich so ziemlich alle Frauen attraktiv finden. Wenn ihr keine Ahnung von Tshirts, Farben, Schnitten, Schmuck, … habt vergesst das alles mal. Schritt für Schritt. Das was der Typ da anhat ist so mein klassisches Outfit für jeden Tag. Ist auch günstig zu haben (Olymp Hemd 40€, Jeans 70€ und Pullis gibt's schon für 20€ beim Peek). Der Vorteil ist einfach, dass dieser Business Casual Look einfach überall gut passt und fast nie under oder overdressed ist. Also Uni, Date, Party, Job, … geht fast immer. Als Schuhe empfehle ich Chelsea Boots oder Moccas im Sommer, die schauen fast immer gut aus. Bitte lasst eure alten Sportschuhe (Converse, Gap, teilweise Nike,...) daheim, damit wirkt ihr wie Kinder. Schaut dass sie sauber sind und nicht allzu alt. Auch nicht Glattleder, also Anzugsschuhe zu Jeans, damit schaut ihr aus wie ein schäbiger Markler haha. Die Uhr ist als Accessoire des Mannes auch sehr sehr wichtig, ich empfehle für Einsteiger die klassische Tissot Chrono XL mit Metallband (Preis ca 350€). Ist so das unterste was es beim Juwelier gibt, halt die Einsteigeruhr in die Oberklasse. Die passt eigentlich zu jedem Outfit, also Anzug, Tshirt, Hemd,... Bitte kauft euch wirklich etwas gutes und lasst euch beim Juwelier beraten! Zu viele Freunde habe ich schon mit Uhren gesehen die Aussehen als wären sie 60, die aber trotzdem 200€ gekostet haben. Investiert einmal und ihr seid 10 Jahre mindestens zufrieden (Nur wer einmal so eine Uhr beim Juwelier gekauft hat wird leider schnell süchtig, das ist wie schöne Autos, das triggert etwas im Gehirn des Mannes nach mehr 😉 ) Glaubt mir mit einer schönen Uhr fühlt man sich so verdammt gut! Haare: habe ich viel Erfahrung (kurz, lang, gefärbt, Undercut,... ) Meine Erfahrungen zeigen, dass kurz bis mittellang eigentlich immer am besten kommt. Starke Undercuts bzw sehr kurze Haare wirken oft Prolo. Die Frisur vom Typen auf dem Foto wirkt zeitlos und sauber. Experimente empfehle ich euch erst dann, wenn ihr etwas Erfahrung habt mit Schnitten, Gesichtsformen, Styling, ... sonst geht das schnell daneben. Passform: Schaut dass euch die Sachen passen!!! kauft nicht den Laden auf, schaut dass ihr im Schrank mal 2 Hosen (eine Jean, eine Stoffhose) habt die passen! Weniger ist mehr! Geht zu Not zum Schneider und gebt etwas mehr Geld aus! Farben: Ohne Erfahrung mit Farben lasst Experimente in die Richtung mal sein. Blau und Weiß sind Anfangs mal eure Dinger, wenn ihr aus Mitteleuropa kommt, ansonsten kann das mit der hellen Haut leicht kollidieren und daneben gehen. Parfum: bitte hier nicht sparen! Kauft etablierte Markendüfte und nicht so eine 20€ 500ml Flasche Duft von DM mit Namen wie 007- James Bond, die riecht als wärt ihr Bordellbesitzer (ja so nem Duft bin ich beim NG von einem aus dem Circle schon begegnet). Hugo Boss, Dior Homme, givenchy oder Armani sind ganz gut (gibt es online teilweise viel günstiger). Geldbörse: sehr wichtig! Habt bitte nicht so eine unglaublich hässliche Geldbörse von Aldi (am besten so eine mit Zipp oder aus Plastik). Investiert einmal in 20 Jahren in eine schöne! Ich habe seit 5 Jahren eine schwarze Aigner Geldbörse und bin sehr zufrieden. Sonnenbrille: für Anfänger kann ich die Wayfarer empfehlen (hab bis jetzt eigentlich nur die, bin sehr zufrieden), Pilotenbrillen müssen zum Gesicht passen (zu mir z.B. passen sie gar nicht) (Handy: ist wirklich persönlich und nicht zwingend. Ich finde aber IPhones wesentlich schöner und stilvoller als die Plastikbomber anderer Marken (hatte früher ein Galaxy 5S, jetzt ein IPhone 6). Ich gehöre zu den wenigen, die wirklich nicht das neueste brauchen, aber ich finde es soll nice aussehen.) - Mir sind halt auch Details wichtig, finde halt die Kombi von RayBan, IPhone und meiner schönen Geldbörse schaut gut aus wenn man sie mal am Tisch liegen hat im Kaffee oder so) Also wie ihr seht, das Outfit kostet wirklich nicht viel und ist wirklich sehr simpel für Einsteiger, kommt aber wirklich gut an! (ist finde ich das Equivalent zu Overknees, kurzer Rock und weiße Bluse - da wird glaub ich auch jeder Typ schwach). Damit trefft ihr wirklich ca. 95% der Frauen. kurz noch NO Gos (meistens): -kurze Hosen (nur am Strand, am See, beim Segeln, - nur in sommerlicher wirklich lässiger Athmosphäre, aber nicht beim Streeten oder schon gar nicht beim Fortgehen!!!!) - Tshirts mit peinlichen Prints: Wir sind nicht mehr 16. Wenn dann schlichte V-Necks ohne Druck. Bitte auch nicht so hässliche Hard Rock Caffee Teile oder so. - Ungepflegt sein: Leute schneidet euch die Nägel, duscht jeden Tag, benutzt Deo, erforscht mal das Bügeleisen (bitte keine zerknitterte Kleidung) und wascht eure Sachen regelmäßig - krass metrosexuelle Kleidung die schon in den Bereich "schwul" fällt.* Also damit meine ich so das meiste von Zara, einfach so Nice Guy Styles am besten noch bunter als ein Regenbogen. - zu viele Farben: weniger ist mehr, als Mann empfehle ich maximal 2 Farben zu tragen die zusammenpassen. Blau-weiß geht immer, ich trage im Sommer auch gerne mal ne weiße Hose und rosa Hemd zum Beispiel. - Karohemden: ja ich studiere selbst Maschinenbau und nein diese Holzfällerhemden tragt bitte nicht. Wir sind nicht in Kanada und ihr seid meistens nicht im Forstgewerbe tätig also bitte nicht. - runterhängende (baggy) Jeans: kein Kommentar *(Anm. ich finde die Bezeichnung schlecht, ich hab nichts gegen Schwule und sie sind meist diejenigen, die unsere Mode designen und etablieren. Will nur dass man sich was vorstellen kann) Edit: ich empfehle auch die Bilder diesbezüglich im folgenden (sehr gutem) Guide von Hen Rider zu lesen:
  9. Schuhe Langer & Messmer [L&M, Loake, Barker] Crocket&Jones Sebago Sperry Trickers Redwing Wolverine Halfs Meermin Carmina Alden Quoddy Generic Scarosso Johnspencer Skoaktiebolaget Calzadosvidalfernandez Vass (review) NPS Schuhpflege Goodthings Handschuhe Buschendorf Roeckl Schmidt Mandova Dents Chesterjeffries Taschen Tuscanyleather Greensburry Chapman Hemden Luxire CT Hosen Cheap Monday Gustin Samurai Momotaro Nudie WESC APC Edwin Edwinsurplus Unbranded Anzüge Suitsupply CT Jacken Aero CanadaGoose Woolrich Barbour Merc Barracuta Traditionalrainwear Dufflecoats Gloverall Flightjackets Kentaurus Londonundercover Stutterheim Privatewhite Raeer Chapal Pullover Aran Woolvers Johnsmedley Johnstons of Elgin Gran Sasso Morrison S. N. S. Herning Inis Meain Mützen Stetson Hut Panamahats Accesoires Seeadler KJP Thegoodthings Trashness PaulHewitt Schnürsenkel Violamilano Sprezza Bernostore Miansai Etsy Chapman Jungfeld Rempley&Co Socken Falke Urban Viccel Manneninstijl Uhren Orient Stowa Junkers Tissot Seagull Gürtel Kreis Bärenwerk Partisan Lederwaren Gürteltiere Leodis Leather LGC Albertthurston Körperpflege Dergepflegtemann Heldenlounge Thedifferentscent Nassrasur Rasurpur Pomade Krawatten Shibumi Ledbury Vanda Drakes Exquisitstrimmings Patriziocappelli Schirwan Shops Blue Owl Etsy 14oz Kontor Aspinal of London Forzieri Tonino Manufactum MrPorter Unionmadegoods Dress for Less WE Fashion Pediwear Herringshoes Paul Rosen Uniqlo Ettinger JCrew selected Bradshaw&Llloyd Fransboon Yoox Classicshoes Braun Volls Torquato Regenschirme Oertel Maglia Knirps Brigg
  10. Sagittari

    [Beratung] Sagittari

    Guten Tag zusammen, ich bin seit einiger Zeit dabei, meine Garderobe auf Vordermann zu bringen. In meiner Zeit als ich sehr übergewichtig war 150kg habe ich mir meine Klamotten einfach bei C&A und Kick gekauft XXXL: Schuhe von Deichmann, 08/15 Hosen und eine Jacke von Kick. Ich möchte mich jetzt umorientieren und für zukünftige Kleidungsanschaffungen gerne hier besprechen, damit ich auch mal mich sehen lassen kann. Für Hilfe bin ich dankbar. Zu Mir: Ich bin 28,Jahre 183cm, und wiege 85 kg nur noch Freude und Familie sagen ich bin Normal bis Leicht übergewichtig und ich sehe so gut aus) Ich beginne einfach mal mit einer Bestandsaufnahme dessen, was ich besitze. und in was für eine Richtung ich gehen möchte. Ich finde den Military look cool und habe auch Interesse an den vintage look der zwischen Viktorianischen Zeitalter bis in die 50er Jahre ist. Sorry aber die Moderne Kleidung ist nicht so meines! ich finde ich sehe aus wie die meisten mitmenschen (möchte ich nicht) und durch die alten angehauchten look hebe ich mich ab und habe auch schon das ein oder andere Kompliment bekommen so wie starre blicke. Gothic ist mir dann aber wieder zu extrem :D Bitte fragt mich nicht warum ich die alte mode schöner finde ich weis es nicht ich fühle mich dazu hingezogen. Hier meine Jacken. https://www.amazon.de/Herrenjacken-Baumwolle-Pilotenjacke-Frühling-Schwarz/dp/B074RGNWZX/ref=sr_1_24?s=apparel&ie=UTF8&qid=1512909087&sr=1-24&nodeID=77028031&psd=1&keywords=Military+Jacke+Herren https://www.amazon.de/Herrenjacken-Baumwolle-Pilotenjacke-Frühling-Schwarz/dp/B074RGNWZX/ref=sr_1_24?s=apparel&ie=UTF8&qid=1512909087&sr=1-24&nodeID=77028031&psd=1&keywords=Military+Jacke+Herren Uhren https://www.amazon.de/Alienwork-mechanische-Herren-Uhr-Automatik-Edelstahl/dp/B00RGW4YHA/ref=sr_1_1?s=watch&ie=UTF8&qid=1512910175&sr=1-1&nodeID=193707031&psd=1&keywords=armband+uhren+automatik https://www.amazon.de/EASTPOLE-Automatik-Kunstleder-Geschenkbox-PMW368/dp/B00LHT6B6A/ref=pd_sim_241_9?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=3S81H4V7CPHKC72VYX3J Schuhe https://www.amazon.de/Geox-Brayden-Herren-Derby-Schnürhalbschuhe/dp/B00ZM0SKI2/ref=pd_sbs_309_38?_encoding=UTF8&refRID=FZBBTZHYFTZ64AJSVFA6 https://www.amazon.de/Sneakers-Sportschuhe-Stoffschuhe-Dunkelrot-Flandell®/dp/B016UR7U2W/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1512911032&sr=8-9&keywords=Segeltuchschuhe%2Bmänner&th=1 https://www.amazon.de/Gefütterte-Stiefeletten-Outdoor-Schwarz-Flandell/dp/B01N32L4OQ/ref=sr_1_96?s=shoes&ie=UTF8&qid=1512911132&sr=1-96&nodeID=4455894031&psd=1&keywords=winterstiefel&th=1 Mütze https://www.amazon.de/WH-Feldmütze-M43-schwarz-Repro/dp/B007X2BQ92/ref=cts_sp_1_vtp?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=1212178327&pf_rd_r=4e0388f0-ddab-11e7-8ac8-3b6ff7de5791&pd_rd_wg=3CPr8&pf_rd_s=desktop-detail-softlines&pf_rd_t=40701&pd_rd_i=B007X2BPVG&pd_rd_w=yGclU&pf_rd_i=desktop-detail-softlines&pd_rd_r=4e0388f0-ddab-11e7-8ac8-3b6ff7de5791&_encoding=UTF8&th=1 https://www.amazon.de/Russenmütze-Tschapka-Kokarde-Stern-Schwarz/dp/B00QVB6OIO/ref=pd_sbs_201_4?_encoding=UTF8&refRID=P8ND3H57SC27957M9PT0&th=1&psc=1 Vorher nachher Bilder Bitte nicht lachen ich weis das ich ein Fass war. https://picload.org/view/drpawaci/p1010263.jpg.html Aktuell https://picload.org/view/drpawogr/2ebaba24b3e180609a5fd4e3b20bec.jpg.html https://picload.org/view/drpawori/24581044_10212702663699897_189.jpg.html https://picload.org/view/drpawoal/24331376_10212703520681321_180.jpg.html
  11. In diesem Thread könnt ihr eure liebsten Dinger vorstellen: Kleidung, Möbel, Fahrräder, Autos, Schmuck, Accessoires oder was auch immer. Edit: NUR SELBSTGEMACHTE FOTOS VON SACHEN, DIE IHR TATSÄCHLICH PERSÖNLICH BESITZT
  12. Hallo zusammen, ich arbeite seit einiger Zeit in einem großen Unternehmen in meinem neuen Job in einem Berufsfeld, in dem ich eigentlich keine Expertise aufweise. Ich hab mich in dem Bereich gut eingearbeitet und ergänze das Team sehr gut durch das, was ich mitbringe und mir angeeignet habe. Durch eine Menge Lob und positives Feedback bin ich der Meinung, einen guten Job zu machen. Leider hab ich ziemlich früh im Leben gelernt, dass im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses gute Leistung oder Fleiß i.d.R. nicht ausreichen, um weiterzukommen. Damit sind wir auch schon direkt beim Thema. Ich suche hier konkrete Tips, wie man im Büroalltag mehr auffällt, besser in Erinnerung bleibt und seiner Karriere irgendwie auf die Sprünge helfen kann. Ich möchte natürlich nicht übermorgen Manager werden, allerdings auch nicht erst mit dem was dafür nötig ist anfangen, wenn es zu spät ist. Ich bin für wirklich alle Tips offen: Kleidung, Verhalten, Arbeitsstil, etc., was Euch eben so einfällt. Falls Ihr irgendwelche Infos braucht, lasst es mich wissen. Was ich bisher mache: Ich kann mir glücklicherweise Namen und Gesichter sehr gut merken, weshalb ich jeden direkt mit Namen grüße. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, reiche ich Leuten auch direkt die Hand mit einem angemessen kräftigen Händedruck. Bei uns herrscht trotz des Bürojobs ein sehr entspannter Kleidungsstil. Die meisten tragen Jeans und T-Shirt, einige Jeans und Hemd (so auch ich), Anzug oder Krawatte trägt eigentlich keiner. Ich gehöre grundsätzlich eher zu der Kategorie "kooperativer Kollege", was bedeutet, dass ich nicht problem- sondern lösungsorientiert arbeite. Freue mich auf Eure Tips Viele Grüße A.
  13. SilvaX

    [Beratung] Daniel

    Ich habe vor gut ca. 3-4 Monaten schonmal ein Bild von mir gepostet und dafür auch relativ viele gute Ratschläge erhalten. Seitdem hab ich ein paar Dinge geändert, bin aber wieder in nem Status, wo ich nich so recht weiß... wenn ich die Bilder sehe. Wenn ich das Bild mach, hat man das Gefühl "irgendwas stimmt hier nicht". (das ist zumindest schon allein mein Gefühl wenn ich das Bild ansehe). Ich komm aber absolut nicht drauf was mich so enorm daran stört (aber irgendwas ist mega unnatürlich oder komisch da dran.. ich kanns nur nicht in Worte fassen). http://picpaste.de/IMG_20171209_004257-LuHjnrEu.jpg ich finde irgendwie wirkt das ganze aber andererseits nicht ordentlich. Was die größere Frage auch ist, ob ich diese Frisur hier.. sofern man das jetzt als Frisur bezeichnen kann (ist ja iwie eher nen wildes Wachstum aktuell) so lassen sollte. Die Blondierung ist natürlich keinesfalls natura, sondern hat viele Blondierungen hinter sich, weil ich fand das mir Blond bessersteht als Natura Dunkelblond. Was meint ihr, was ist der Grund dafür das es so komisch wirkt? Die Frisur, die Mimik, der Winkel, die Farben? Ich bin mittlerweile etwas ratlos, da ich selbst nicht so wirklich zu einem Ergebnis komme.
  14. ojay

    [Beratung] Ojay

    Guten abend, Wie sehen eure Lieblings Party Outfits aus ? Was könnt ihr empfehlen? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht? // am Besten komplette Outfits mit Bildern als Empfehlung und nicht nur einzelne Kleidungsstücke
  15. Hey zusammen! Ich fange im Oktober ein Praxissemester über fünf Monate in einer Uniklinik an, genauer im Sicherheitstechnischen Dienst. Ich mache derzeit ein Studium als Ingenieur im entsprechenden Fachgebiet und im Rahmen dessen muss ich eben auch das lange Praktikum absolvieren. Tätigkeiten sind überwiegend im Büro, aber auch mal Revisionen auf Baustellen oder im Baubestand. Folgendes habe ich mir zu der Kleidungswahl überlegt: - (fertige) Ingenieure tragen normalerweise Hemd und Jeans, denke ich. - ich bin jedoch mit 20 noch mitten im Bachelor und mache ein Pflichtpraktikum - die Kollegen (an denen sollte man sich orientieren) sind unterschiedlich gekleidet: Die Abteilungsleiterin halt etwas schicker, die Frau bei mir im Büro relativ normal, dann gab es noch einen Mann in Arbeitskleidung (Betriebsfeuerwehr), einen Ingenieur in Teilzeit (hatte ein schwarzes Hemd an? aber nicht sicher) und ältere Kollegen, die teilweise normal im T-Shirt da saßen. Ist halt alles inhaltlich und von den Tätigkeiten verwischt. Die sichere Variante wäre Hemd zu tragen, denke ich. Problem: Ich trage sie privat nie, habe dementsprechend keine (müsste viel einkaufen) und habe auch große Schwierigkeiten, solche zu finden, die mir a) gefallen und b) vor allem passen. Ich habe eine sehr schmale Hüfte, was mit Slim Fit gut abgedeckt ist, mittlerweile jedoch ziemlich an Muskeln zugelegt, so dass das keine Option mehr ist. Mein Körper ist für Hemden ziemlich ungeeignet. Was sagt ihr zu meiner Lage? Ist es ein No-Go, schlichte T-Shirt ohne Print mit schlichter Jeans zu tragen? Wie viel casual ist okay? Muss ich auf Teufel komm raus doch noch Hemden kaufen? Vielen Dank für eure Hilfe!
  16. Hallo Jungs, bin absoluter Neuling bzw befasse mich erst seit kurzem mit PU, war schon immer der Typ der aus der Reihe tanzt, hatte mir automatisch Routinen angeeignet und immer weiter ausgebaut. Ging auch lange gut, musste mir nie Gedanken um “Frauenmangel“ machen. Die letzte Dame ist allerdings 2 Jahre lang mit mir als Affäre fremdgegangen, ohne dass ich wusste was da eigentlich läuft. Naja habs dann raus gefunden und sie abgeschossen. Arbeite aktuell noch daran und versuche herauszufinden weshalb es mir lange Zeit leicht fiel mit den Mädels und Weshalb aktuell gar nix mehr läuft. Dummerweise war ohr Verlobter ein Fussballhooligan der Sie schlecht behandelte, aber iwie brauchte sie das . Dennoch zieh ich öfter Mädels an die meinen bei mir eine Pause von solchen Typen zu bekommen, obwohl ich denen von Anfang an meine Grenzen stecke und beinahe jedes Spielchen zum Nachteil für Sie endet. Ich habe den Verdacht es hängt stark mit meiner Optik zusammen. Trug lange Hip Hop Kleidung, habe das aner abgelegt soweit. http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0452d9-1509465218.jpg Das bin ich :D Zu dem TShirt trag ich meist schwarze Nike Shorts und schwarze Nike Wildleder Sneaker. Hat irgend jemand hier einen Plan bzw. Tipps was mir stehen könnte, und was den Typen on bunten Jogginghosen mit binten Air Jordans Vergangenheit werden lässt ? Btw die Glatze bahnt sich ihren Weg und ich bitte dies bei der Beratung zu berücksichtigen, bin 174 cm und wiege 78 kg. Danke für eure Tipps !
  17. Schönen Tag Pick up Gefährten, da ich momentan seit der Trennung meines letzten Targets keinen brauchbares Inner Game mehr vorweisen kann, dachte ich diese Zeit sinnvoll zu nutzen und meine Fehler zu suchen - bzw. diese zu beheben, da ich meine schon zu wissen wo diese liegen. Zunächst zu meiner Person: ich bin 21 Jahre alt, bin kurz davor mein Fachabi zu machen und danach eine Kaufmännische Ausbildung zu machen. Bin etwa 1,80m groß und wiege 61kg, weiß daher also nicht mal Ansatzweise wie Fett aussieht. Aber ich gehe trainieren, regelmäßig, was man erkennen kann - dem Körpergewicht entsprechend natürlich, ist es nicht viel. Ich habe nun das Buch "Mark Manson - Models" gelesen um mich weiterzuentwickeln. Dort wurde, wie ich verstanden habe, ein hoher Status oder Selbstwert als das Wichtigste angesehen - welchen man durch viele gute freunde, Zufriedenheit im Beruf, viel Erfahrung und interessante Hobbys bekommt. Meinen Job kann ich momentan kaum beeinflussen, ich kann nur warten bis die Ausbildung beginnt, mit dieser bin ich weites gehend ganz zufrieden, also ich wüsste zumindest nichts besseres und interessiert bin ich daran, mal wieder zu arbeiten, vor allem im organisatorischen Bereich. Was mich mehr stört ist die Lage bis zum Sommer, da ich nach zwei Wochen Ferien 2 Abschlussprüfungen schreibe mit den Schwerpunkten Mathe und Rechnungswesen, in welchen ich dank unfähiger Lehrerinnen nicht gut stehe. Natürlich ist es meine Verantwortung das nun zu retten, nicht ihre. Das ist natürlich ungünstig für mein Inner Game, jedoch ist hier klar was ich tun muss. Meine Frage bezieht sich eher auf Hobbys und Aktivitäten. Ich suche schon lange interessante Hobbys, weiß jedoch nicht was man zu jeder Zeit machen kann (häufige Öffnungszeiten wie im Fitnessstudio), was auspowernd ist und mit viel aktion verbunden. Möglichst auch nicht Saisonal bestimmt (da in der Halle z.B.). Vielleicht hat da noch jemand Ideen? Kampfsport hat mir früher immer Spaß gemacht, aber ich habe in der Ausbildung evt. nicht mehr die zeit dafür. Basketball wäre auch geil, nur spielen die meisten sicher viel länger als ich, sind deutlich besser - und ich weiß nicht wie es wäre jetzt in einem Verein zu spielen. Vielleicht hat damit jemand Erfahrung? Außerdem möchte ich meine Freunde zu neuen Tätigkeiten motivieren, da immer nur Shisha rauchen und so eine scheiße zu langweilig ist. Sicher, ich hab an Billiard, Bowln, Darts, Shotzbar, Club, Bar und Grillen bereits gedacht. Aber gibt es noch weitere coole dinge, die naheliegend sind, aber auf die ich nicht komme? Selbes auch für Dates: ins Bars und im Park oder im Einkaufszentrum war mal gut, aber es langweilt mich, gibt mir nicht mehr den Spaß wie früher. Ich denke auch da eher etwas mit Bewegung zu machen. Hat da jemand Ideen oder Erfahrungen im Bezug auf Hobbys, Datinglocations, Unternehmungen oder wie es ist sich einem Basketball- oder einem Kampfsportverein anzuschließen? Danke schon mal :)
  18. Hallo und frohes neues Jahr wünsche ich euch, im Rahmen meiner Masterarbeit benötige ich eure Hilfe, da ich anhand einer Umfrage Handlungsempfehlung für den stationären Einzelhandel am Beispiel der Generation Y (Personen zwischen 18 und 36 Jahren) ableiten will. Wer dieses Jahr als Vorsatz hat anderen zu helfen, nehme ich diese Hilfe gerne mit deiner Teilnahme an dieser Umfrage an smiling smiley Die anonyme Umfrage dauert ca. 10 Minuten und ist für alle Personen zwischen 18 und 36 Jahre. Bitte lasse dich nicht von der zweiten Frage abgeschrecken, die ist sicherlich etwas lang, aber die Fragen dannnach sind deutlich kürzer und zum Ende hin frage ich anhand von Abbildungen ab. Die Ergebnisse der Umfrage kann ich gerne per PN zukommen lassen. Link: https://www.umfrageonline.com/s/6be9b5c Vielen lieben Dank für eure Unterstützung !
  19. MR.sunny

    [Beratung] MR.sunny

    Moin, vielleicht ist das hier das falsche Forum für so was. Wenn ich mich hier so zum Einlesen umschaue, geht es vordergründig um diesen „Gentleman Style“. Eben wie man sich mit Mitte 30 gut kleidet. Ich bin 18 und mein Ziel ist ganz normale Kleidung zu tragen. Falls jetzt jemand sagt: „Zieh dich halt endlich Erwachsen an.“ Da ich eher bei Frauen zwischen 15 und 18 landen will bin ich in dieser „Air Max Kategorie“ schon richtig. Mein Einkaufen sah bisher so aus: Eltern haben Sachen rausgesucht, wenn sie halbwegs passten mitgenommen Ich bin allein zu H&M und habe mehr oder weniger bewusst das gekauft, was auch meine Freunde an hatten (einfach nachgemacht, was andere anhatten) Zu Peek & Cloppenburg, dort bekommen die Verkäufer Provision, die haben dann rausgesucht, sah alles ganz okay aus Ich will jetzt einfach mal selbstständig Kleidung kaufen. Irgendwie kann das jeder Idiot. Jeder geht einfach in H&M und sucht sich was aus. Ich habe einfach kein Auge dafür. Entweder ich kaufe totalen scheiß oder ich renne ewig im Laden rum und finde nichts. Frage: Wie kann ich dieses Auge für Kleidung entwickeln? Ich muss wirklich alles neu kaufen (Schuhe, Kleidung, Portemonnaie, Uhr) für den Alltag (Schule) und fürs Clubben. In welche Läden sollte ich gehen? Mir fällt da Online (Asos, Snipes, kickz, def-shop) oder Offline (H&M, Zara, New Yorker, Esprit) ein. Ist alles für mich ziemlich verwirrend. Sollte ich mir Blogs reinziehen? Aber welche? Oder ich geh zu so nem Stil Coaching, aber das ist alles ja eher für Leute mit Mitte 30. Mal ein paar Bilder was ich so als normal in der Stadt und Schule in dem Alter sehe: Cycle hatte mir vor einem Jahr schon mal eine gute Antwort zu dem Thema gegeben. So richtig was anfangen kann ich aber immer noch nicht damit. Wie fängt man an? An Läden scheitert es nicht, fahre öfters durch Berlin.
  20. Hallo zusammen Nachdem ich jetzt hier auch mal ein bisschen gelesen habe und ich dabei bin einiges zu Reflektieren was bisher scheiße war in meinem Leben, wie ich es besser machen kann/könnte und wie ich meine Einstellung, Selbstbewusstsein etc auf Vordermann bringen kann so will ich mich natürlich auch äußerlich verändern. Haare, Figur, Klamotten. Von letzterem hab ich einmal garkeine Ahnung.... Ich hab zwar mal geguckt zwecks Tipps, also ob eher grober Stoff, oder farben die zur Hautfarbe passen etc. aber ich kann damit nicht wirklich was anfangen. Trotz Infos und anprobieren etc hab ich Festgestellt das mir vieles nicht wirklich steht. nichtmal Hemden... Zum Hauttyp eher Nordisch http://www.sonnenbrand-tipps.de/vorbeugen/hauttypen.html Ich zieh auch bald aus und wollte eh meinen Kleiderschrank ausmisten. Das hab ich auch getan. Was übrig geblieben ist, neben ein paar alten Klamotten für zuhause und/oder Arbeit ist nicht wirklich viel. 4 Polo shirts Blau Grün Weiß mit vielen kleinen Mustern, sieht trotzdem ganz gut aus Türkis mit querstreifen und einem Tribal auf der Brust 1 Pullover mit querstreifen, eher dunklere Farbe, Figur betont (Slim, nennt man das so?) 1 Pullover mit querstreifen, "cremige" Farbe, Slim 1 Schwarzes T-shirt 1 Schwarzes Sweatshirt 4 Jeanshosen 2 Dunkelblaue 1 Schwarze, Stonedwashed bzw helle "Highlights" 1 Blau, etwas heller, Stonedwashed 2 Schwarze Gürtel, kein Leder 1 Paar Schuhe, Chucks, Dunkelblau/weiß (steht mir ganz gut finde ich) 1 Winterjacke, Dunkelblau 1 alte Stoffjacke, Dunkelblau Das wars auch schon.... Ich selbst hab Festgestellt das, sobald der Stoff meist Dicker wird (Fleece, Leder o.ä) Sieht das ziemlich blöd aus, wie schlecht verpackt bzw wirkt das wie übergröße... Hätte der/die eine oder andere vielleicht Vorschläge? Grüße
  21. Hallo, ich habe noch nie wirklich Kleidung auf ebay gekauft, da man ja immer hört, dass es dort viele Fakes etc. gibt. Hat jemand schon mal Erfahrungen mit Kleidung von ebay oder zum Beispiel von BRANDS-OUTLET gemacht? Der shop existiert seit 2007 und hat über 250k Bewertungen (99,7% positiv) - Müsste er damit nicht eigentlich seriös sein? Ein paar Meinungen dazu würden mich sehr interessieren! Viele Grüße flash
  22. Enduro

    [Beratung] Enduro

    Hallihallo, ich bitte um Hilfe, da ich es selbst einfach nicht auf die Reihe bekomme. Hauttyp: Wintertyp Stilrichtung: sportiv modisch Gesicht: eckige Stirn, dreieckiges Kinn, im Gesicht ist das mittlere Drittel etwas kleiner als die anderen zwei, dunkle Haut: Also zusammengefasst sehr hübsch (ohne gleich eingebildet zu wirken, aber es sagen viele :P) Körper: 1,80m, Körperbau athletisch (ausgeprägte Schultern, schmale Hüten und Gesäß, geringe Taillenmarkierung), vom Schritt zum Fuß ist es 4 cm länger als von den Schultern zum Schritt So meine Probleme: 1. Ich möchte mir eine Lederjacke zulegen, aber die, welche meine Figur betonen, sind in der Schulterpartie viel zu eng. Und die, welche bei den Schultern passen, schlabbern unten herum. Gibs da ne Lösung? Weil Slim-Fit Lederjacken hab ich noch nicht gesehen. 2. Lederjacke wird schwarz sein. Mir wurde von meiner Stilberaterin empfohlen die Basisgarderobe in Schwarz, Dunkelgrau oder Navy zu kaufen. Da gehören auch die Schuhe hinzu. Ebenfalls empfindet sie, dass meine Beine zu kurz sind (was ich nicht checke, weil vom Schritt zum Fuß ist es 4 cm länger als von den Schultern zum Schritt?! liegt da sie oder ich falsch) und sie riet mir meine Hose in derselben Farbe wie die Schuhe zu kaufen. Und da sich dunkelgrau oder navy mit schwarz nicht so gut kombinieren lässt, müsste ich dann ganz schwarz sein, was einfach nicht zu mir passt. Ich bin eine optimistische, lachende und eher offene Person, also passt das nicht. Hat da wer einen Lösungsvorschlag - das wäre perfekt :). Oder kam man doch Anthrazit mit Schwarz kombinieren? Oder soll ich zu einer Weißen Hose und Schuhe greifen --> dann hätt ich weiß/schwarz
  23. Was für Kleidung findet Ihr niedlich oder nett, aber nicht grad sexy?
  24. Hallo PUler, nachdem ich mein Abi nun hinter mir habe will ich mal mein Arsch hochkriegen und mich entwickeln (Persönlichkeit,PU,Aussehen,Hobby...), da es für mich eine Art neuer Lebensabschnitt ist, den ich persönlich auch mit einem "Neustart" beginnen möchte. Nunja, doch bevor dies alles beginnt, gibt es noch eine große Abireise auf die ich mich persönlich extrem freue. Problem dabei ist nun aber, dass ich speziell für meinen Urlaub neue Kleidung brauche und ich mich diesmal darum bemühen wollte mich recht ordentlich bzw. stilsicher zu kleiden. Habt ihr irgendwelche Orientierungsmöglichkeiten, oder soll ich mich einfach nach den standart Tipps orientiere, die hier abermals im Forum empfohlen werden. Allerdings frage ich mich selbst ob ich meinen kompletten Stil in diese Richtung ändern soll, auch wenn ich erst 18 bin aber trotzdem finde,dass es recht gut aussieht. Vergleiche ich mich z.B mit den anderen, um vielleicht Kleidungsinspirationen zu finden, sehe ich allerhand zerissene Jeans oder bedruckte Shirts oder diese abgelatschten Sneaker oder neonfarbende Nikes die cool sein sollen... Ich bin also irgendwie in einem hin und her zwischen "Mainstream"-Kleidung und den Empfehlungen des Forums... Gut, wie auch immer bin ich vielleicht etwas abgedriftet vom eigentlichen Thema. Also back2topic: Soll ich mir, gerade weil es im Urlaub wahrscheinlich "bullenheiß" wird, irgendwelche T-Shirts und Tanktops und kurze Hosen zulegen, oder mich doch an Hemden und ein paar schönen Chinos orientieren (wobei man diese wohl auch passend kombinieren könnte) ? Und was für Schuhe sollten es wohl sein? Stoffschuhe? Flip-Flops? Wie man sieht könnte ich den einen oder anderen Rat gebrauchen. Gruß
  25. Hey Leute, ich weiß es gibt einige Threads zu dieser Thematik, allerdings habe ich nichts gefunden, das explizit auf z.B. Baumwolle ausgerichtet ist, nur Threads zur Lederpflege. Hintergrund dieses Threads ist, dass mir meine Kleidung mit 17 Jahren immernoch von meiner Mutter gewaschen und teilweise auch gebügelt wird. Im Gegensatz zu meinen Eltern besitze ich auch einige Polos, die sicher "spezielle Pflege brauchen. Genauso habe ich Probleme mit Stoffschuhen usw., dazu gleich mehr. Deshalb möchte ich meine Kleidung selbst Waschen, Bügeln, Pflegen. Zudem wäre es auch interessant zu wissen, wie ihr eure Kleidung aufbewahrt. Ohne bestimmte Maßnahmen wird neue Kleidung sicher sehr schnell ihren "Glanz" verlieren. Also ich erhoffe mir, dass hier für mich und einige andere jüngere Mitglieder, die im Thread mitlesen, einige Basics zusammengetragen werden. 1) Wie wäscht man normale Wäsche allgemein? Damit meine ich Sachen wie normale T-Shirts (jegliche Farben) & Unterhosen. Ich gebe keinen Haufen Geld für solche Sachen aus, dennoch trage ich gerne auch teurere Retros von z.B. CK&PRL und es wär sehr schade, wenn es nach einer Woche aussieht, als wären die Sachen intensiv in Gebrauch gewesen. 2) Polos (Baumwollpikee), Kaschmir-&Marino-Schals/Mützen usw., wie wäscht man diese? Also so hochwertigere stoffe eben. Eines meiner PRL Polos z.B. hat schon einige Fussel am Logo (Big Pony) und ist allgemein schon minimal gräulich bzw. so angewaschen. Ich weiß es sind Kleinigkeiten, aber ich habe die Sachen erst seit kurzem und ich möchte sie nicht nach einem Monat in die Tonne kloppen. Zudem habe ich nirgendswo im Internet irgendetwas zum Bügeln eine Polokragens gefunden. Ich bin mir ganz sicher, dass man die Bügeln muss, denn momentan ohne den Kragen zu bügeln, sind sie nur so halbwegs in Form. 3) Portemonnaie, Gürtel, Schlüsselanhänger, Etui fürs Handy usw. aus Leder: Wie pflegt man diese Sachen? Habe nur Threads zu Schuhen gefunden. Pflegt man auch die erwähnten kleinen Gegenstände, wie Schlüssenanhänger, Geldbörse, Handyetui? Wie siehts mit Gürteln aus? Habe vor mir einen Gürtel von Tanner Goods (Richtung Cognac/Chicago Tan) zu kaufen, möchte aber nicht, dass dieser ein Patina entwickelt, oder wie man das nennt. Am besten soll er so bleiben. Gibt es eine Weise ihn zu pflegen, so dass er nicht verfärbt bzw. Flecken bekommt? 4) Stoffschuhe, wie putzt/pflegt man diese? Habe sowieso vor bei z.B. Snipes zu fragen, aber kann ja hier schon einmal fragen... Also ich habe weiße Stoff-Canvas von Lacoste, die leider wegen schlechtem Wetter in Mitleidenschaft gezogen wurden, d.h. sie sind schon ziemlich verschmutzt. Wie kann ich sie wieder sauber bekommen? Müssen sie impregniert werden? 5) Aufbewahrung von Kleidung: Wie bewahrt ihr eure Sachen auf? Gibt es etwas zu beachten, damit die Kleidung lange ihren "Glanz" behält, keine Löcher bekommt? Wie siehts aus mit Mottenvorbeugung? Kenne nur diese Lavendel-Hölzer, momentan habe ich einfach Seife bei mir im Schrank liegen, ist aber unpraktisch. Also was empfehlt ihr? Danke fürs Lesen und bin dankbar für jede hilfreiche Antwort