Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'erfahrung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

40 Ergebnisse gefunden

  1. Moin, Ich bin zur Zeit über 18 / 25 und habe 2018 eine Ausbildung mit einer 3 Abgeschlossen. Ich werde jetzt Berufserfahrung sammeln, weil man sowieso ohne nicht auf dem 2 Arbeitsmarkt studieren kann. Hätte Interesse an B.W.L. oder Steuerrecht oder Jura. Ich habe den Fachlageristen gelernt und finde den Job einfach nur ätzend und langweilig. Zumindest sind die Leute auch so genervt und haben Null Bock. Ich komm da wenigsten noch motiviert an und will irgendwie den Tag arbeiten. In einigen anderen Autohäusern bestimmt besser, aber dort sind nur 10 Artikeln und die habe ich im Kopf. Klar kann ich jetzt dort Kohle scheffeln, aber dann brauch ich Geld für ein Studium. Richtig ? Ist nicht ganz billig oder? Oder muss ich das anders verstehen? Soll ich Fernstudium anfangen und nebenbei noch arbeiten oder nicht ? Was sagt Ihr dazu? Ich finde mich halt schon Recht alt und das nervt mich total an, nie gelebt zu haben. Kennt Ihr das? Zudem Angststörungen Tod e.t.c.. Was sagt Ihr?
  2. Hey alle, ich möchte mal ein Bild von meiner Erfahrung im streetgame abgeben, ich muss dazu sagen das ich vorher kein pickup betrieben habe... Sprich streetgame war das erste womit ich begonnen habe. Ich hatte eine starke AA, weshalb ich mich zuvor nicht getraut hatte. Mir wurde angeraten nach einen Wing zu suchen, was ich auch tat. Er hat mir echt gut geholfen! Er hat mir zuerst erklärt wie ich das angehen soll und danach habe ich 5 hit and runs gemacht, ich war total begeistert! Die Reaktionen waren einfach nur mega geil! Sie haben sich richtig gefreut und wurden rot im Gesicht. Danach habe ich bisschen mehr als 10 richtige approaches gemacht. Mega geile Reaktionen (außer 2... Die waren sehr emotionslos). Tag 2: ich hatte keine Zeit war aber so motiviert das ich dann so 10 hit and runs machte... Mega geile Reaktionen... Eine hat vor Freude lachen müssen und sich verschluckt weil sie gerade ein Eis gegessen hat. Tag 3: hm... Irgendwie komisch. Die Reaktionen sind nicht mehr so krass, sondern sie bedanken sich und ich bekomme schon im vorhinein viele Körbe (ignorieren, keine Zeit, nein ich kann nicht auflegen etc...). Danach wurde es immer schlimmer bis heute hin. Ich bekomme so gut wie ausschließlich nur Körbe, im vorhinein. Ich hatte mich auch schon mit meinem wing getroffen und ihn gefragt ob ich irgendwas anders mache... Nein mache ich nicht. Ich mache immernoch genau das gleiche... Mittlerweile sogar schon etwas besser. Das ist echt hart demotivierend. Ich: stelle mich vor ihr hin und sage: halt stop, warte kurz (will eigentlich noch weiterreden) Sie: nein und geht weiter. Gut anfangs habe ich auch kaum Nummern bekommen, sprich viele Körbe aber ich konnte ihnen eine Freude machen und dann passt das auch, somit freue ich mich trotzdem. Mittlerweile sind die Reaktionen: Nein, ignored, keine Zeit, nein ich kann nicht auflegen, geh weg, danke (und geht). Gut... Es gibt wenige Ausnahmen, aber auch nur eine am Tag. Über gestern ärgere ich mich echt... Approached und antwortet: ich habe keine Zeit... Habe geantwortet (ich weiß echt nicht mehr was)... Sie: ich habe keine Zeit, aber folg mir doch... Ich bin gegangen... Boah war die aber geil. Ich kann dieses "keine zeit" echt nicht mehr hören... Das war auch so eine sache, weshalb ich mit meiner ex schluss gemacht habe... Hat mich schon angekotzt. Wenn ich andauernd nur Körbe bekomme in der Kombination das ich denen Nichtmal mehr eine Freude machen kann ist das echt demotivierend und muss sagen das ich damit aufhöre, oder zumindest mal eine Pause mache. Ich habe deswegen kaum noch Lust, weil ich mittlerweile mit folgender Einstellung da rangehe:"das wird doch eh nix". Ein bisschen Motivation ist noch da... Doch das mind set bekomme ich nicht weg. Heute habe ich auch viele an mir vorbeigehen lassen, weil ich mir dachte: ne... Wozu sollte ich... Kb. Das einzige was ich geändert habe mit Tag 4 ist das ich keine hit and runs mehr mache. Bevor ich jetzt nach Hause ging hatte ich noch einen approach gemacht. Aufgehalten, Text gesagt. Reaktion:"danke" und ist weggegangen. Ich bin dann auch weiter gegangen. Das sind jetzt 7 Tage. Mein wing sagte mir heute: ich soll mal etwas vorgehen und nicht die ganze Zeit so sehr in der Nähe sein. Bin dann nachhause gefahren, weil ich mit heute schon etwas depressiv wurde und mit der Aussage die einzige stüze für mich somit weggefallen ist. Als ich dann zuhause war habe ich meinem wing geschrieben das ich nachhause gefahren bin und mich für seine Hilfe bedanke, aber keine Lust mehr habe. Ich werde schauen das ich trotzdem 3 approaches am Tag mache, weil ich merke das durch das wenigere approachen (aufgrund sinkender Motivation) sich wieder eine AA aufbaut.
  3. "Kleider machen Leute" "Aussehen egal, hauptsache gute Ausstrahlung" "Bei Frauen wichtig, bei Männern egal, hauptsache gepflegt" "Konventionen sind eher wichtig im Beruf" Es gibt viele Meinungen, wie wichtig gute Kleidung bei Männern ist und auch die Forschung mischt mit. Mich würde interessieren, wie eure persönliche Erfahrung damit ist, unabhängig von den "Theorien". Merkt ihr nennenwerte Unterschiede im Alltag, im Beruf, beim Daten und sonstigen Situationen, wenn ihr gestyled seid? Mit gestyled meine ich, ihr versucht die Tipps, die es v.a. auch in diesem Forum gibt, umzusetzten (Passform, Qualität, Farben, Konvention, usw.). Wenn das Ziel wäre, dass Kleidung einen mit mehr Erfolg im Leben bereichert, hat das Ganze hier die Absicht anhand konkreter Erfahrungen zu sehen, ob sich guter Style lohnt oder ob er eher eine schlechte Kosten-Nutzen Bilanz hat. Und falls es sich doch lohnt, in welchem Bereich am meisten/ehesten. Dass es für die Leute einen höheren Stellenwert hat, die es als Hobby machen, betrachten wir das Mal als was Sekundäres, da es für die eher einen intrinsischen Wert hat und nicht genutzt wird um einen bestimmten Effekt zu erzielen, in erster Linie. Ich persönlich habe schon mit verschiedenen Styles und Reaktionen experimentiert. Wenn ich schick angezogen bin, bekomme ich oft Komplimente oder werde gefragt wo ich Kleidungstück X her habe. Nett für's ego aber das war's auch schon. Ich merke nicht, dass z. B. ein Verkäufer, Frauen, die Kollegen auf der Arbeit, Freunde mich anders behandeln würden. Lediglich fühle ich mich besser, wenn ich das Gefühl habe, ich bin adäquat gekleidet z. B. im Job, auch wenn der Dresscode dort fast egal ist. Bezüglich auf Frauen, war ich auch schon Mal spontan im Schlafanzug gamen (eigentlich wollte ich nur Mal schnell nen Döner kaufen auf der anderen Straßenseite). Es entstand sehr spontan und war für mich so absurd, dass ich viel Spaß hatte, an dem Abend auch mit mehreren rumknutschte und, zu meiner Überraschung, niemand mein Outfit kommentierte oder in Frage stellte was das Bärchen auf dem Frotteeanzug soll. Daher denke ich mir: Abgesehen von der Haltbarkeit der Produkte, ist es vielleicht verschwendete Energie penibel darauf zu achten, dass die Sachen gut aufeinander abgestimmt sind. Wie ist eure Erfahrung damit?
  4. Hey Leute, Hier mein erster FR in diesem Forum, hoffe ihr habt Spass und auf konstruktive Kritik bin ich gespannt! Ich nenne den Thread mit Absicht so, da ich es für mich übersichtlicher finde, meine FR's hier reinzupacken. Viel Spaß 🙂 Kurz zu meiner Person, ich bin 31 Jahre Alt, PU ist mir zwar seit 2013 ein Begriff, aber so richtig Aktiv bin ich erst letztes Jahr im November geworden. Das Mädel nenne ich jetzt mal Anna. Anna habe ich vor ca. 2/3 Monaten mit Ihrer Freundin an der Uni in Mannheim angesprochen. Beide hatten es ziemlich eilig. Ich hatte die Wahl, entweder laufe ich einfach ein Stück mit oder ich lasse es. Ich habe mich dazu entschlossen mitzulaufen und einfach mal zu schauen was dabei rumkommt. Nach einem kurzen vorstellen und ein bisschen Small Talk habe ich entschlossen mich an der einen Ecke zu verabschieden und wieder zu meinen Jungs zurückzulaufen. „Hey Anna, lass uns mal zusammen einen Kaffe trinken gehen“ Das lustige ist, dass Ihre Freundin es war die sagte: „Jetzt gib ihm schon deine Nummer, wir müssen zum Zug“ Der Kontakt war eher spärlich, manchmal kam einfach ne ganze Zeit lang gar nix, so dass ich dachte Sie Antworte einfach nicht mehr. Nach der ersten Dateansage hatte Sie 2 Stunden vor dem Date abgesagt, aufgrund einer Migräne. Migräne also.. Ich hab noch nachgefragt wie das Lernen bei Ihr läuft (Sie hatte wohl bald Prüfung), aber daraufhin kam von Ihr erstmal nix mehr. Alles klar, Date abgesagt, nicht auf die Frage geantwortet und was dazu noch erwähnt werden sollte, Sie hatte wohl noch nicht mal meine Nummer gespeichert, da ich kein Bild und Status gesehen habe. Gut, Thema erledigt, Nummer gelöscht. Tatsächlich hat Sie sich ne Woche später gemeldet und auf die Frage geantwortet, Prüfung scheint Sie wohl bestanden zu haben. Ich bin etwas überrascht. Wir schreiben ein bisschen hin und her und die zweite Dateansage folgt. Wir einigen uns auf einen Tag. Ich sehe die Sache mittlerweile mit einem kritischen Auge, da Sie ja schon beim ersten mal abgesagt hat.. aber das treffen hat stattgefunden. Nun, da ich nie Ihr Bild gesehen habe, habe ich tatsächlich vergessen wie Sie aussah.. so ein bisschen, aber ich habe Sie wiedererkannt. Eine wirklich hübsche Frau. 24 Jahre, 1,60 m klein, echt süß. Das Date war echt Toll, reger Gesprächsstoff war da, wir waren zuerst einen Kaffee trinken und sind dann an den Wasserturm gelaufen, schönes Plätzchen, wie ich finde. Man hat sich einfach über alles mögliche ausgetauscht. Sie ist jetzt fertig mit dem Studium und möchte von hier wegziehen in Richtung Bayern, Neuanfang und so. Ihre Wohnung hat Sie auch schon zum 01.10 gekündigt. Also ewig wird Sie nicht hier sein. Ich Game (Ich benutze das Wort Pick Up mittlerweile nicht so gerne) zwar erst seit einem gut dreiviertel Jahr, so muss ich dennoch sagen, bekomme ich immer mehr ein Gefühl dafür wann zum Beispiel Kino, angebracht ist und wann nicht. Beiläufige Berührungen die zum Gespräch passen und die nicht total unpassend eingesetzt werden, wie zum Beispiel „Die Welt ist so grausam“ und dann streichelt man Ihr über den Arm haha Opfer. Also ich gehe da schon Kalibriert an die Sache ran. Am Wasserturm angekommen pflanzen wir uns auf ne Bank und unterhalten uns weiter. Mir fallen Ihre kleinen Hände auf. Perfekt um Kino zu intensivieren und mal zu schauen wie weit ich gehen kann. Ich: „Hey, du hast ja total die kleinen süßen Hände, zeig mal her“ Hände genommen, gehalten, an meine Handflächen angelegt, ein bisschen geneckt usw. War alles kein Problem. Leider musste Sie dann auch wieder los, Date ging ca. 1,5 Stunden. Auf dem zum Parkhaus (15 Minuten Laufweg), war mir danach Ihre Hand zu halten „Ich möchte deine kleine süße Hand halten“ Ich reiche Ihr meine Hand hin und sie nimmt Sie - Ich: „Ist kein Problem, oder“. Für Sie war es kein Problem. Hin und wieder habe ich vom Händchen halten zum umarmen gewechselt, also mein Arm über Ihre schultern und Ihren um meine Taille. Ihr wisst was ich meine. Wollte einfach mal schauen, was möglich ist, aber es war alles kein Problem. Jetzt wird es interessant. Im Parkhaus angekommen, haben wir uns noch kurz unterhalten. Sie sagt, dass sie es schön fand, dass wir uns getroffen haben und daraufhin haben wir uns umarmt. Ich für meinen Teil hatte das Gefühl, dass die Vibes einfach da sind und ich Sie küssen kann und vor allem, was ja am wichtigsten ist, weil ich Sie Küssen wollte. Das sind so die Momente wo das Herz anfängt wirklich zu Pumpen und man selbst nervös wird. Ich mag dieses Gefühl, ich hoffe im fortgeschrittenen Segment, bleibt das noch erhalten. Also, nach der Umarmung ziehe ich Sie zu mir und küsse Sie einfach. Ihre Hände liegen auf meinen Oberarmen und ich merke wie Sie die Hände an meinen Armen fester zusammendrückt. Sie erwidert den Kuss.. Sie löst Ihn von sich aus. Ich habe das Gefühl, Sie mag es auf der einen Seite, aber auf der anderen Seite ist Sie verunsichert, überrascht, vielleicht auch etwas überrumpelt. Ich ziehe Sie dann nochmal zu mir uns küsse Sie kurz und löse das ganze. Ich halte Ihre Hand und sage, dass ich Sie gerne nochmal sehen möchte, da ich Sie süß finde. Hier kommt es ja darauf an wie man es sagt, Needy oder eher gelassen. Ich würde behaupten, dass ich das locker rübergebracht habe. Ich gehe dennoch mit gemischten Gefühlen wieder zurück. Nun, ob Sie davon ambused war oder nicht, werde ich ja sehen, wenn die nächste Dateansage folgt. Immerhin hat Sie jetzt meine Nummer gespeichert. Hab Sie einfach gefragt ob Sie meine Nummer nicht gespeichert hat, weil ich kein Bild usw. sehe. „Eigentlich schon“ war Ihre Antwort „aber ich sehe ja bei dir auch kein Bild“, darauf habe ich nur „Naja, ich hab ja auch deine Nummer gelöscht, bin nicht mehr davon ausgegangen dass das hier noch stattfindet“. Ich habe überlegt wie ich Sie zu mir nach Hause pullen kann. Da kam mir in den Sinn, dass Sie gerne kocht und ich hin und wieder auch und ich mich noch nie an Asiatischer Küche probiert habe und Sie gerne asiatisch isst. Perfekt. Folgendes habe ich Ihr geschrieben: „Hey, hoffe du hattest einen schönen Abend 🙂Mir ist bei unserem Gespräch aufgefallen, dass ich mich noch gar nicht an Asiatischer Küche probiert habe. Wie wäre es denn, wenn wir es demnächst gemeinsam versuchen, dann habe ich wenigstens jemanden, dem ich das in die Schuhe schieben kann, falls es misslingen und nicht schmecken sollte " Ihre Antwort: „Können wir gerne mal machen :)“ Klingt doch alles ganz gut, schauen wir mal, ob wir einen passenden Tag finden, diesen Samstag klappt es schon mal nicht. Eine Freundin würden diesen FR jetzt kritisieren, da dieser zu „analytisch“ ausgelegt ist und weniger „Wie habe ich mich bei dem Date gefühlt? Wie finde ich Sie als Mensch?“ usw. Darauf möchte ich in Zukunft auch mehr eingehen, aber ich glaube, dass die Dates beides enthalten, vor allem am Anfang ist man doch auch viel darauf bedacht wie der gegenüber so reagiert usw. Aber eins ist Fakt, ich achte natürlich darauf wie ich mich dabei fühle und wie ich die Frau auch als „Mensch“ wahrnehme und nicht nur als „Frau“. Wenn Sie mir von Ihrem Charakter nicht gefällt, dann wird Sie für mich unattraktiv. Hatte ich vor kurzem gerade erst. Hab mich mit einer getroffen, die so gar nicht mein Typ war, mit der ich aber durchaus hätte Sex haben können, aber dazu kam es nicht, weil es für mich einfach nicht gepasst hat. Punkt. Sie hat auch meine Nummer gelöscht, obwohl das Date nicht wirklich scheiße war.. da war für mich klar, dass Sie nur Vögeln wollte. Falls wir einen Tag gefunden haben, werde ich den FR selbstverständlich ergänzen, bis dahin bleibe ich am Ball. Es macht Spaß und vor allem fange ich an, trotz dass es immer mal „Frustmomente“ gibt und ich mir nur denke „ach fickt euch doch“, die Frauen echt zu mögen und vor allem zu respektieren- nicht dass ich dies vorher nicht schon getan habe, aber jetzt auf einer anderen „Bewusstheitsebene“. Gruß
  5. Hey Jungs, ich hatte neulich eine Türkin als FB gehabt und der Sex war mal vom anderen Stern. Ich hab schon viele Mädels über die Jahre gebangt aber mit Südländer habe ich es niemals ausprobiert, wegen den ganzen Vorurteilen, die ich jetzt wirklich bereue. Ich bin komplett schockiert zu was die Fähig sind im Bett und was ich mir dadurch alles entgehen ließ. Anscheinend nach dem ich mich umgefragt habe, ist das normal das viele devot, sehr wild, sehr offen im Bett für alles sind und einen sehr sehr hohen Sexdrive haben aber davon erfährt man natürlich nichts weil ein kultureller Schleier vor ihnen hängt. Jedenfalls zurück zum Thema: Hat hier jemand Erfahrung mit einer Afghanin. Wie sind die so im Bett. Wie ist es mit ihrer Sexualität bestellt. Sind die genauso verrückt im Bett? Ich weiß das ist eine kritische Randgruppe aber vielleicht hatte jemand eine im Bett gehabt Beste Grüße fclozer
  6. moin, immer wenn ich mir Frauen anschaue, denke ich, die wären etwas gehobenes wies Donald Trump oder so. Das ist total komisch.Kennt Ihr das ? Hat man das Problem am Anfang immer ? Wie gesagt, hab total Respekt vor den Frauen. Keine Ahnung warum, vielleicht habe ich es in der Schule so gelernt. Man weiß nie.. Wie kann ich das Verhalten abstellen und sie als normale Lebewesen zu bewerten und sagen, diese Lehrerin sehe ich nur noch in der Maßnahme und sonst nie mehr. Dann denke ich mir, wenn ich sie kennen lernen würde, würden alle denke ich treibe es nur mit einer Lehrerin oder Dozenten e.t.c. Oder nur Leute aus einem Freundeskreis oder so. Keine Ahnung. So ein Denkmuster will ich nicht haben, das ist total nervig. : / Was soll ich machen, damit ich so ein Verhalte nicht mehr habe und Frauen alle auch Lehrer als normale Leute ansehe und nicht als was gehobenes ?
  7. Hallo alle miteinander, ich versuche mich kurz zu halten da ich nicht viel zeit habe um das zu verfassen. Ich bin männlich und bald 18 jahre alt, sehe nicht schlecht aus hatte aber jedoch noch keine Freundin oder Sex, nichtmal einen richtigen kuss. Kam einfach nicht dazu. Vor ein paar monaten hat mich ein mädchen im gleichen alter angeschrieben das auf meiner schule ist, wir haben uns gut verstanden. Ich habe gemerkt dass wahrscheinlich interesse ihrerseits besteht, jedoch war immer der haken dass sie damals wie heute einen freund hat. Mit diesem scheint sie nicht ganz glücklich zu sein, hatte sie mir mal erzählt. Wir haben nicht oft die möglichkeit uns zu sehen aber bald wäre es wieder so weit und da wollen wir auch wieder was machen. Die anzeichen die sie macht scheinen zu zeigen dass ich bei diesem treffen ne chance habe weiter zu gehen. Ich weiß aber nicht sicher was sie denn von mir möchte. Laut freunden will sie wahrscheinlich mit mir sex haben. Das problem dabei ist dass ich wie oben genannt eigentlich keine erfahrung mit diesem thema habe, sie jedoch sehr wahrscheinlich von mir denkt dass ich ein richtiger frauenheld bin, weil ich in der schule begehrt bin. Was sollte ich tun? Lieber die wahrheit sagen dass ich keine erfahrung habe? Oder würde das ihr interesse komplett killen? Was sagt ihr? Ich danke jedem einzelnen der sich das durchliest um mir zu helfen, gute zeit euch allen 👍🏻
  8. RaXaZ

    Die Katze Petersson

    Die Katze überwindet soziale Ängste mehr und mehr und geht langsam allein vor die Tür. Es ist soweit, dass die Glocken läuten. Fuck, total verträumt wach ich in Grundschulgelände auf, wollte doch gerade ein Freund besuchen und mit ihm eine lange Fahrradtour fahren. Effektiv einfach Disziplin und Sportlichkeit lernen und deutsch. Müde,müde,müde aber kraft ohne ende in den gelenken stärken. Köperliche Fitness steigern ist sowas von angesagt Leute! Siehst du nach all den Jahren ein Typen wieder in Spiegel von den du niemals dachtest der bist du? Arroganz total beiseite schieben und sich einfach selbst lieben und dem Glück und der Erfahrungen danken soweit gekommen zu sein bis jetzt! Wow.... Natürlich streckt ein Mensch nicht nur den Körper gern entspannt, wie eine glückliche Katze, sondern eben auch die Nase wieder und wieder über den Horizont. So auch ins Pickupforum. Ganz so üblich halt fingern sich hier einige an der Tastatur wund, aber brauchen in Wirklichkeit lediglich parr Eier zum ansprechen von Frauen oder weggehen in Clubs. Junges Gemüse, saftige Früchtchen, single ladys sollen an Montag bis Sonntag... okay lassen wir das Ja ehrlich, hätte ich in den parr vergangen Jahren beinah nichts gelernt würde ich komplett ohne Frau untergehen aber bei der Entwicklung von Vertrauen (CONFIDENCE) gibst du vorallem emotional auf immer cool zu tun. Wissen und nicht danach handeln ist in Wirklichkeit nicht wissen. Die Tools die man hier im PU Forum lernte waren alle sehr nützlich, parr Sachen abgucken, probieren usw. bevor man hier wieder postete machte Spaß. Emotional schlecht war keins davon. Hut ab für mich und euch!
  9. Hey Leute, habe einen längeren Text geschrieben, aber macht wenig Sinn und daher 2 kürzere Fragen: 1. Wie geht ihr mit dem Gedanken um, was andere von dem was ihr tut denken könnten? 2. Wie überwindet ihr Nervösität beim approachen?
  10. RoccoM

    Zu brav für diese Frau?!

    Auch auf die Gefahr hin, dass der eine oder andere Aspekt schon diskutiert wurden: Ich (35) bin seit gut einem Jahr mit einer sehr attraktiven Anwältin (29) zusammen. Da ich stets lange Beziehungen hatte und Sex außerhalb von Beziehungen bei mir die Ausnahme ist und nicht die Regel, habe ich nicht viele Partnerinnen gehabt bisher. Auch bin ich vom Typ her schüchtern, sehr schlank, kaum muskulös und auch kein Party-Mensch. Sie hingegen ist eine totale Lebefrau, hat gerne viel Sex, hatte schon etliche Partner und dementsprechend reichlich sexuelle Erfahrung - auch mit ausgefallenen Sachen. Hat Intimpiercings usw. Auch ist sie sehr feierfreudig. Wir gehen, meist auf ihren Antrieb hin, oft in die Disco und sie geht auch ohne mich häufig aus - was mich manchmmal wundert, da sie im Beruf auch sehr erfolgreich ist und ich mich frage, wie sie das alles schafft. (das nur am Rande) Sie hat auch viele Freunde, darunter auch Männer, mit denen sie viel Zeit verbringt und "locker" umgeht - in und außerhalb meiner Gegenwart. Ich bin nicht einfersüchtig und auch sicher, dass nichts anderweitig läuft. Trotzdem frage ich mich oft, was diese, nciht nur in meinen Augen, Hammer-Frau eigentlich dazu bewogen hat, mich auszuwählen - wir sind so verschieden. Früher hatte sie zum Teil mehrere Buddys gleichzeitig, nur für Sex und ohne Beziehung. Ihre Exfreunde waren der Beschreibung nach auch alles beruflcih und privat hoch erfolgreiche "Lebenmänner" oder, wie man hier sagen würde, Alphas. Wenn wir miteinander schlafen, ist es so, dass wir ausgefallene und verrückte Sachen immer nur auf ihre Initiative hin machen - sie ist so schnell bei der Sache, dass ich noch am Überlegen bin, was ich machen soll, während sie es schon tut. (Obwohl sie im Bett eigentlich keinen führenden Part anstrebt) Mein Problem ist, dass ich beim und nach dem Sex oft Zweifel bekomme, ob ich "gut genug" performt habe. Ich habe kein Problem mit dem Gedanken, dass ich für sie vielleicht Nr. 51 or whatever bin, mich quält aber die Überlegung, dass sie über kurz oder lang doch unzufrieden mit dem Sexleben ist und ich einfach schlechter bin als viele ihrer Ex-Männer, und dass sie, deshalb vielleicht gar die - ansonsten gut laufende Beziehung beendet. (Wir sind seit einem viertel Jahr zusammen gezogen). Und mich quält, dass ich es nicht so recht auf die Reihe bekomme, auch so locker und offen und "versaut" zu sein - obwohl ich vom Verstand her weiß, dass ich bei ihr genau das sein darf und sogar sollte. Frage ich sie, so sagt sie mir, sie sei mit unserem Sexleben zufrieden und dass es ja sowieso immer besser werden wird, je länger wir "üben" (sie hat dieses Wort tatsächlcih genuttz). Sie hat übrigens auch viel investiert, unter anderem meinetwegen hat sie die Arbeitsstelle gewechselt und ist 100 km umgezogen (ich bin selbständig und kann deshalb nicht einfach umziehen). Auch haben wir mal darüber geredet und gesagt, wie viele Sexpartner wir schon hatten. (Sie konnte im Gegenteil zu mir die genaue Zahl nicht sagen, weil zu viele...) Sie meint, sie hätte damit kein Problem und es würde alles gut werden, jeder hätte halt in der Vergangenheit andere Prioritäten gesetzt. Was kann ich tun, damit ich dieser Frau in sexueller Hinsicht mehr "gewachsen" werde? Dieses Ungleichgewicht beherrscht immer wieder meine Gedanken und führt bei mir zu schlechten Gefühlen, was ich aber ihr gegenüber verberge - da sie sich sogar bemüht, bei mir solche Gefühle nicht aufkommen zu lassen - was mir aber auch sagt, dass sie schon ahnt, wie es in mir vorgeht.
  11. Moin Moin, ich brauche mal eure Hilfe bei einer kleinen Date-Analyse. Ich möchte das ganze mit meinem anfänglichen Wissen nicht falsch deuten und natürlich auch meinen Lerneffekt nach vorne bringen. Ich versuche das ganze Date mit kurzer Vorgeschichtet so detailiert wie möglich zu beschreiben, damit ihr die Situation am besten mit einschätzen könnt 🙂 1. 23 Jahre 2. 26 Jahre 3. Bis lang das erste Date. 4. Leichte / Unabsichtiliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Also ich habe sie letzte Woche Freitag in einer Disko angesprochen. Die Situation war, dass ihre Freundin sich einen Kerl geangelt hat und sie gelangweilt daneben stand. Daraufhin meinte ich sowas wie "Na, ganz alleine hier?" mit einem verschmitzen Grinsen. Jeden war erkenntlich, dass ihre Freundin sie ein wenig hängengelassen hat. Sie meinte darauf "Ne, meine Freundin ist mit knutschen zu beschäftigt. Nun müssen wir zusammen rocken!". Ich wollte sie so schnell wie möglich aus dieser "negativen" Atmosphäre herausbringen und meinte zur ihr "Lass uns mal rüber in den Raucherraum gehen, ich verstehe dich hier kaum!". Hat wunderbar geklappt - keine Abwehr von Ihrer Seite aus. Sie ist nur kurz zu ihrer Freundin und hat gesagt, dass sie mit mir rüber geht. Der Typ hat mich angeschaut wie ein Auto und meinte nur so "Alter.. endlich mal n geiler Typ" - hat mein Ego in dem Moment natürluch ziemlich gepusht. Im Raucheraum habe ich dann kurz mit Ihr Smalltalkt gehalten - Zusammenfassung: Sie 26 Jahre alt, 1 Jahr in der Stadt und aus der Urkaine hergezogen - wegen der Verwandschaft. Ich ihr sehr kurz erzählt wo ich genau her komme und wie alt ich bin (ich bin 23 Jahre alt). Wir haben dann, weil meine Kumpels los wollte, direkt ein Date für heute (Samstag) ausgemacht - mit fester Uhrzeit und Ort. Nummern ausgetauscht, falls bei einen was dazwischen kommen sollte. Wir haben so gut wie nichts per Whatsapp geschrieben (vielleicht 5 Nachrichten). Gestern Abend kam von Ihr die Frage "Steht das Date mit uns noch?". Ich war aber gerade auf nem Geburtstag und hatte nicht die Zeit zum antworten. Knappe halbe Stunde später kam von Ihr dann "....dann wohl eher nicht!". Als ich dann Zeit zum antworten hatte, habe ich nur kurz geschrieben "läuft alles wie besprochen ab :)". Heute haben wir uns dann gesproche. Hatte Ihr kurz noch ne Nachricht geschrieben, dass ich 10 Minuten später kommen werde - da der Verkehr wirklich schrecklich war! Sie kam dann 2-3 Minuten später an als ich. Wir sind kurz in den Stadtpark gegangen und haben Smalltalkt gehalten. Sie machte auf mich einen ziemlich verwirrten Eindruck z.B. wusste sie immer nicht wo lang. Hat sich dafür auch entschuldigt - Sie ist z.B. in so ein kleines "Loch" reingefallen und meinte so "Oh entschuldigung... habe das Loch nicht gesehen". Naja wir haben dann beschlossen, dass wir Mini Golf spielen gehen. Auf dem Weg dahin, habe ich sie gefragt ob sie Single ist und warum sie keinen Freund hat. Ihre Begründung war ziemlich direkt "Hey.. ich bin 26 Jahre alt und will keine Beziehung. Ich suche aktuell eher eine Affäre!". Sie hat mich dann gefragt wie das ganze bei mir aussieht. Habe so ziemlich das selbe gesagt. Beim Mini Golf spielen an sich, ist eigentlich nicht viel passiert. Es war recht schwer mit ihr in Körperkontakt zu kommen, da sie immer so ein wenig das Weite gesucht hat 😄 Nachdem wir fertig waren, meinte sie nur "Entweder du weißt jetzt noch was, was wir machen können oder wir beenden das ganze nun". Das hat mich ziemlich aus der Fassung gehauen. Ich habe dann gesagt "Komm wir gehen noch in die Stadt ein Eis essen, mein Auto steht eh da." Auf dem Weg dahin, kam von Ihr dann noch die Bemerkung "... du drängst mich hier voll vom Weg runter." (Ich ging ganz normal neben ihr, weil das Ding in meinem Kopf eh schon gegessen war.) Ich bin daraufhin einfach etwas mittiger gegangen, damit sie "ihren" Platz hat. Beim Eisessen ist dann auch nichts spannendes mehr passiert. Schnelle Verabschiedung mit kurzer Umarmung. Das ganze Date wirkte für mich die ganze Zeit relativ "kühl". Also es kam wenig diese Flirtige-Stimmung wie bei anderen Dates auf. Hat mich aber nicht aus der Ruhe gebracht, da ich aktuell alle Dates eher als Übung ansehe um einfach besser zu werden. Gerade was das Eskalieren angeht. 6. Frage/n Meine Interpretation von diesem Date ist, dass sie schon anfangs eher positiv hingezogen war. Das entnehme ich nun mal aus der festen Datezusage am Abend und ihrer leicht zickigen Art, als ich nicht sofort geantwortet habe. (Verbessert mich bitte, wenn ich falsch liegen sollte 😄 ) Ich bin mir nun nicht ganz sicher was ich besser hätte machen können. Ich denke, ich hätte von Anfang an mehr eskalieren sollen. Eventuell wollte sie das sogar und wollte mir das durch die Aussage mit der Affäre indirekt mitteilen. (?) Würde dann auch das Ende des Dates erklären, da ihr einfach die Initiative gefehlt hat bzw sie das auch noch deutlich mit dem "... du drängst mich hier voll vom Weg runter" bekannt machen wollte. Naja - die ganze Sache ist noch sehr schwer für mich. Jedenfalls aus meinen Fehlern zu lernen, wenn man sie selber nicht zu 100% kennt. Nun kommt ihr ins Spiel. Über ein wenig Feedback (positiv & negativ) würde ich mich freuen. Cheeers.
  12. Ich möchte nach langer Zeit zu dem Thema Pick Up und den vergangen Jahren etwas erzählen. Ich war ungefähr 17/18 Jahre alt, als ich auf das Forum aufmerksam wurde und auf eine Veranstaltung in Hamburg ging. Ich war sehr aufgeregt und wusste nicht, was mich genau erwarten würde. Schüchtern und wenig selbstbewusst las ich damals sehr viel als stiller Leser und fragte mich ständig, wie wohl diese Menschen mit einer so großen Expertise in der echten Welt wären. Der Abend war mit coolen Rednern sehr amüsant und den Menschen Vorort merkte man an, das viele nicht nur wegen den Frauen dahin gingen, sondern weil sie einsam sind und einen sehr kleinen Kreis haben. Ich lernte an dem Abend sehr viele coole Leute kennen und einer davon blieb mir noch bis heute in Erinnerung. Er nannte sein Forum Namen und mir fiel ein, dass er jemand ist der sehr viele krasse Fieldreports schrieb und ich war sehr beeindruckt davon. Er war in seiner Haltung extrems arrogant und sein falsches Selbstbewusstsein spürte jeder, der auch nur etwas Empathie vermögen besitzt. Wir verabredeten uns zum sargen in der Innenstadt, ich dachte mir man sollte trotzdem von ihm lernen können. Wir waren insgesamt zu viert und um es kurz zu fassen. Keiner von uns traute sich eine anzusprechen und ich war sehr enttäuscht von meiner ersten Erfahrung mit anderen angeblichen Experten unterwegs zu sein. Alle entpuppten sich als Hochstapler die im Forum zwar tolle Ratschläge und krasse Fieldreports schreiben konnten, aber im echten Leben waren sie nichts davon. So fasste ich den Entschluss es nicht mit Pick Up Personen zu versuchen, denn auch die folgenden weiteren Treffen mit anderen aus dem Forum endeten gleich. Ich beschloss an dem Tag mindestens 10 Frauen anzusprechen und bemerkte, dass mir die Routine fehlt ein Gespräch führen zu können. Man lernte zwar Frauen kennen und aufgrund Sympathie und echten Auftreten konnte ich auch Nummern erhalten, jedoch ging es mir darum mein Game zu perfektionieren. Es klingt vielleicht bescheuert, aber ich liebte die Psychologie dahinter und befasste mich immer mehr mit NLP. Ich studierte sogar Psychologie und konnte es letzten Monat abschließen. Mit der Zeit lernte ich mehr über Frames, Routinen und Opener. Ich fing an mich in weniger Zeit mich extrem zu steigern. Wir wurden so überheblich, wir haben Spiele gemacht nur um noch eine Herausforderung zu sehen. Eins war es zum Beispiel ein Kuss im Daygame zu erreichen und wir alle schafften es durch geschicktes Wing Game. Wir haben sogar Frauen ansprechen müssen ohne ein Wort zu sagen um dann trotzdem die Nummer zu erhalten, selbst solche Dinge schafften wir und wir merkten, dass wir unser Wissen weiter geben wollen. Ich schrieb in vielen Facebook Gruppen und fragte wer Lust hätte mit entspannten Leuten zu sargen, ohne Zwang, nur viel Spaß und den Rest wie Routinen und Frames für unser Game bringen wir in Ruhe bei. Diese Idee kam so gut an, wir wuchsen in weniger Zeit zu einer 20 Mann Gruppe, in Hamburg wurden wir immer bekannter wenn es um Pick Up geht. Viele andere die auch aus Hamburg waren und nicht Teil davon waren, fingen an unser Game schlecht zu reden. Es hieß wir wären Naturals und würden doch sowieso nur mit den Frauen uns betrinken. Wir sahen das als Kompliment an, denn unser Ziel war es nicht nur Frauen zu klären, wir wollten Geschichten erleben die sonst keiner erlebt und diese Erfahrung die wir machten ist einfach unbeschreiblich. Wir nahmen sehr viele andere mit auf, wir organisierten sogar einen Modeberater der jeden neu einkleidet. Es ging nicht nur darum Instant Dates zu bekommen, auch wenn dies oft der Fall war. Wir wollten das erleben, wovon so viele hier schrieben und schafften es durch starkes Durchhaltevermögen. Wir haben jeden Tag in der Schule an Routinen gearbeitet, Frames geübt oder auch wie man richtig Menschen anhält um ein positiven Vibe zu schaffen. Irgendwann kamen mein bester Kollege und ich in Beziehungen und dort lernten wir beide, dass Pick Up nicht bedeutet jeden Tag fremde Menschen anzusprechen. Es geht darum all das zu verinnerlichen und sich nicht zu verstellen. Ich bemerkte oft bei jungen Männern, wie sie versuchen krampfhaft "Alpha" zu sein und das Sagen zu haben. Meist endet es nur damit, sich für diese jungen Männer fremdzuschämen. Alpha sein bedeutet nicht, immer der coole zu sein oder immer was zu labbern haben. Alpha bedeutet Loyalität gegenüber sich selbst und anderen, authentisches Auftreten und Stolz auf die eigene Person sein. Sich selbst so annehmen, wie man ist, doch immer weiter hungrig sein sollte sich weiter zu entwickeln. Mit der Zeit verlernten wir die Routinen, die Frames und all die verrückten Game Elemente. Wir bemerkten, dass wir diese Stützräder ablegen konnten. Dates funktionierten auch ohne diese Techniken, denn diese Techniken verkörperten sich mit einem selbst. Falls du also neu dabei sein solltest, dich fragst ob dieser Weg sich lohnen.kann, sag ich dir ganz klar ja ! Wichtig ist aber, dass du niemals versuchen solltest jemand anderes zu sein. Lern dich selbst zu akzeptieren, mit deinen Schwächen und Stärken. Es wird immer Menschen geben die einen nicht cool finden, aber das gehört dazu zum Leben. Ich bin heute 26 Jahre alt, habe es geschafft Coaches aus aller Welt kennen zu lernen und konnte Angebote ablehnen für die zu arbeiten. Ich schaffte es die Idole von früher zu treffen und zu erkennen, wie unauthentisch diese doch sind. Bleib hungrig, aber überfress dich nicht. Dano
  13. Vezzna

    Mal von Anfang an

    Guten Abend, liebe Community. Okay, Hand auf's Herz. Nach längerem mitlesen und durchforsten des Subforums Sexualität, weiß ich jetzt, dass ich nichts weiß, wenn es um das Thema Sex geht. Ich stand dem Thema immer sehr geschlossen über, und machte mir total Druck sobald es zur Sache ging. Deswegen hatte ich kaum Spaß dabei, meine Partnerin/nen auch nicht. Es war immer so der "klassiche" Sex. Vorspiel, bei welchem ich immer unsicher war. Danach rein, raus, fertig. Von positiven und erfüllenden Erfahrungen brauche ich hier also nicht reden. Das möchte ich wirklich ändern. Mein sexuelles Repertoire ist demnach so gut wie nicht vorhanden und war auch bis jetzt nur für die reine Fortpflanzung ausgelegt, wenn man das so sagen will. Kompletter Grünschnabel mit Hirngeficke 😅 Was kennt ihr denn bzw. was würdet ihr mir Empfehlen, um mich in dieser Richtung weiterzubilden? Bücher, Texte, Videos, Techniken, Ratschläge etc. damit ich mit mehr Selbstvertrauen an die Sache/Frau herangehen kann, dass es ihr Spaß macht und vorallem mir auch. Dankeschön im Voraus.
  14. Moin! Ich habe einen Monat keine Termine (abgesehen von Kleinkram wie Friseur und Fahrrad reparieren). Ich werde die Zeit genießen und wieder mehr mit meinen Freunden verbringen - aber was könnte ich noch cooles machen? Meine Ideen: Einfach mal einen Monat jeden Tag Sport, früh aufstehen, total gesund ernähren, im Cafe sitzen und ein Buch lesen, in die Sonne gehen und richtig schön easy living. Auf die Idee komme ich, weil mein Leben sonst eher so aussieht: weniger Sport, viel am PC sitzen und zocken, lernen, arbeiten, abends immer Alkohol, Fertigessen (ich habe trotzdem ne gute Figut ) Vielleicht auch mal Stylemäßig rumprobieren, neuen Haarschnitt, den Kleiderschrank ausmisten. Geld spielt auch keine Rolle, ich habe ca. 6k auf der hohen Kante (wobei ich eigentlich nicht viel ausgeben möchte). Also, was meint ihr? Was für neue Eindrücke und Impressionen könnte man in sein Leben holen um es auf ein neues Level zu heben? [nein ich bin kein Playboy, ich habe einen Studienabschnitt absolviert und jetzt Leerlauf :) ] lg N
  15. Einen wunderschönen guten Abend, werte Mitpickuper. Ich bin der Teddybär und bin zum gegenwärtigen Zeitpunkt 24 Jahre alt und eben noch recht neu in der Verführung der Frauen, auch wenn ich schon seit gut 2 Jahren mitlese, habe ich mich erst vor gut ein paar Monaten dazu entschieden, ordentlich durchzustarten. Ich arbeite im Augenblick als Verkäufer in einem Fischerladen und verkaufe dort eben viel Fisch, komme in Kontakt mit vielerlei Menschen und würde mich als eher introvertiert bezeichnen, mit der Fähigkeit, eben auch auf fremde Menschen zugehen zu können, wenn ich es eben will bzw. in der Laune dazu bin. Meistens ziehe ich es aber eher vor, alleine zu sein. (Wie eigentlich die meisten Introvertierten) Ich habe nicht die besten sozialen Fähigkeiten, würde mich aber als durchaus selbstbewusst und beliebt bezeichnen, so zumindest meine Sicht der Dinge, wenn ich über mein näheres Umfeld nachdenke. Mir mangelt es eben nur an der Fähigkeit, Smalltalk zu führen und Gespräche interessant zu gestalten, wie wohl den meisten Leuten hier, die gerade anfangen. Ich habe keine wirkliche Angst, Frauen anzusprechen und würde sagen, dass ich eigentlich ein Meister darin bin, Sachen zu tun, vor denen sich die meisten eigentlich fürchten werden, wenn er einen triftigen Grund dazu sieht, es durchzuziehen. So kommt es, dass ich mir 1-2 Arschtritte in Form von Antreibungen gebe, die alle so 10-20 Sekunden dauern und dann eben auf die Frau zugehe und ein Gespräch starte. Im letzten Monat habe ich dies bei 3 Frauen durchgezogen, wovon ich leider bei keiner einen wirklichen Erfolg hatte. Frau 1, um 24 Jahre, ist aus Brasilien, ist etwas kleiner und stämmiger, hat aber einen sportlichen Körper und sieht gut aus. Ich spreche sie im Gym an, übe etwas Smalltalk aus und verlasse dann das Gespräch indem ich ihr sage, dass wir beide nun weitertrainieren sollten. Beim nächsten Sehen 1 Woche später sehe ich sie erneut, ich gebe mir einen Arschtritt und frage sie halt, ob wir uns treffen wollen. Sie gibt mir ihre Nummer, schreibt sie eben auf und ich freue mich. Bin ins Set, habe sie gefragt, wirkte dabei zwar nicht wie der souveränste Hecht im Stall, hatte aber immer klar mein Ziel vor Augen und bin eben diesem Ziel gefolgt. Die Nummer war verkehrt, ich schiebe einen Hirnfuck, warum mir eine Frau aus meinem näheren Umkreis eine verkehrte Nummer geben sollte und suche sie bei Facebook und schreibe sie an, warum sie (Habe sie Schmutzfink genannt), nicht mal auf ihre Sauklaue aufpassen kann und sich verschreiben muss. Sie antwortet nicht, ich sehe sie im Fitnessstudio, sie grüßt mich und fragt mich lächelnd ob ich das war auf Facebook (Hab kein Profilbild) und ich sage ja, würge das Gespräch aber schnell ab, da ich mit etwas anderem beschäftigt war. Später frage ich sie, ob sie mir nun ihre richtige Nummer geben will und habe ihr gesagt, wir können uns ja irgendwann mal treffen. Sie sagt ja und ich verabschiede mich dann wieder. Ich rufe die Tage an, will ein Treffen ausmachen und sie würgt mich mit den Worten ab, dass wir uns ja gleich im Fitnesstudio sehen. Dort führe ich Smalltalk, gehe aber auf kein Treffen ein. Ich warte wieder ein paar Tage und rufe dann irgendwann am Sonntag Abend bei ihr an, um eben ein Treffen auszumachen. Sie geht nicht ran. Ich rufe nach einer halben Stunde nochmal an. Sie geht nicht ran. Sie schreibt auch nicht zurück. Ich harke die Sache ab und grüße sie zwar noch freundlich im Fitnesstudio, habe aber diese Geschichte eben abgeharkt, da ich mich dort nur verrenne. Hier ist eben meine Frage, ob ihr Verbesserungsvorschläge habt. Ich habe sie auch 2-3x berührt und ihr gezeigt, wo sie beispielsweise bei einigen Übungen was spüren sollte, sollte sie alles richtig machen, um eben Muskeln aufzubauen. Aber hier schätze ich einfach, dass sie eben ein Maybegirl war, wo es eben zum Schluss nicht gepasst hat. Zweites Girl (Ist noch aktuell) Kenne sie von der Arbeit, sie sieht eigentlich immer recht müde/angeschlagen aus, aber wenn sie ihre Freizeitklamotten trägt, finde ich sie schon recht scharf. Am Anfang hat sie meine Nähe gesucht, wollte mir helfen usw, wobei sie bei diesen Aufgaben eigentlich nichts zu suchen hatte, aber ich habe es hier halt nicht als Invest gesehen, sondern eben als nette Tat und habe eben nicht sonderlich darauf reagiert. Und sie irgendwann mal etwas unkalibriert und zeitlich unpassend gefragt, ob wir am Samstag nicht mal einen Kaffee trinken gehen wollen. Sie sagte, sie kann nicht und musste wieder ihrer Arbeit nachgehen. Später sagte ich ihr dann, dass ich ebenfalls Samstag nicht hätte gehen können, da ich dort einen wichtigen Termin habe und es Sonntag passend wäre. Sie schmunzelte über die Aussage und sagte dann, dass es Sonntag nicht geht, da sie auf den Geburtstag ihres Onkels muss. Ich habe ihr dann gesagt, dass sie sich ja mal melden könnte, sollte sie Zeit haben (Ball zugespielt und eben keine weiteren Hoffnungen gemacht, da man laut PU Theorie ja Führung zeigen muss und sich eine Frau in den seltensten Fällen bei einem solchen Fall melden würde) Dann ging es gestern weiter. Ich habe mir zugesagt, dass ich es einmal noch bei ihr versuchen will, da ich eben das Gefühl habe, da könnte Interesse im Busch sein. Jedenfalls hatten wir zeitgleich Feierabend und sie steht mit ihrem Auto etwas weiter Vorne und will meiner Meinung nach auf mich warten, da sie des Öfteren nachgeschaut hat, ob die Türen dicht sind, die sie zumachen musste. Das war gute 3 Male, wo sie mir auch noch freundlichst zugewunken hat. Jedenfalls gehe ich dann an ihr vorbei, sage ihr noch etwas unwichtiges und sie fragt mich, wo ich hin muss und ob sie mich nicht mitnehmen sollte. Da ich eh ein Gespräch mit ihr suchte und sie auf ein Treffen ausführen wollte, war es wie ein Wink des Schicksals. Hätte eigentlich nicht besser laufen können. Ich spaße jedenfalls herum, dass ihr Auto nun stinken wird, weil wir beide ja mit Fischen zutun haben und ich auch viele ausnehmen muss und wir fahren dann halt eben los. Ich stelle ihr ein paar Fragen, versuche eben etwas mehr rauszufinden und am Ende der Fahrt frage ich sie dann wieder etwas unbeholfen, wann wir uns denn endlich treffen wollen und dass sie mich nicht wieder verschieben solle. (Ich weiß, hier fehlte es mir an bestimmtheit ala *Lass uns uns jetzt noch ein Kaffee trinken, Baby*, aber ich war eben in diesem Moment aufgeregt und wollte es halt einfach durchziehen) Sie sagte dann, sie hätte einen Freund, wobei ich aus genauerer Quelle weiß, dass sie eben keinen Freund hat. (Sagten ihre Kolleginnen von der Arbeit, die mich mal fragten, auf welche meiner Kolleginnen ich stehen würde. Und da war diese Frau eben dabei, da sie ja Single ist. Auch hier wirkte ich etwas unbeholfen und weiß nie so wirklich, wie ich auf solche sexuellen Themen reagieren sollte) Jedenfalls sagte ich ihr dann, dass ich es verstehen kann, dass sie einen Freund hat und ihr nicht im Weg stehen wollte. Habe mich bedankt und wollte dann aussteigen. Sie sagte mir noch, dass sie aber sicherlich einen Kaffee mal mit mir trinken würde, wir wären ja Arbeitskollegen. Auch hier wären mir eure Meinungen sehr recht. Ich hatte bei ihr immer das Gefühl, sie würde eigentlich wollen. Aber dann kommen Sachen wie *Ich habe einen Freund* Mein momentaner Gedanke ist folgender: Ich warte bis wir beide etwas ungestört sind und schlage dann ein konkretes Treffen vor und versuche so selbstbestimmt wie möglich zu sein. *Ich habe keine Lust auf das ganze Herumgeeiere. Lass uns nach der Arbeit heute einen Kaffee trinken gehen.* So ungefähr. Noch zu mir gesagt: Was Frauen angeht, so sind mir die meisten wohl recht wohlgesonnen und scheinen Interesse, aber sobald ich ordentlich versuche was zu machen, flacht das Interesse ab. Zumindest bei Girls, die ich anspreche. Es gibt eine Menge Yes-Girls, wo ich instinktiv weiß, dass diese eigentlich nur auf eine Anfrage von mir warten, aber entweder die sehen nicht so aus, wie ich es gerne hätte, oder ich hatte noch nicht die wahnsinnige Lust, sie anzusprechen. Die Frauen die ich gerne anspreche, sind aber irgendwie alle immer so kompliziert. Ich war mal scharf auf eine unattraktive (Vom Aussehen her) Lesbe, die sich mit mir getroffen hat, mir Interesse vorgeheuchelt hat, sich mit mir getroffen hat und ihre Spielchen gespielt hat, ohne sexuelles Interesse. Dass mit der Lesbe habe ich irgendwann in der Mitte der Kennenlernphase von einer Freundin gehört, wollte es aber nicht wahrhaben, oder eben indem Sinne nicht wahrhaben, dass ich sie ja umpolen könnte. Sie hatte irgendetwas besonderes vom Charakter her, war aber eher so ein Emo-Typ und hatte sozial viele Probleme. Die momentanen Frauen auf die ich abfahre, sind aber alles mittelheiße bis heiße Frauen, von HB 6-HB 8. Ich muss aber auch sagen, dass ich in den letzten 2 Jahren nur 5 Frauen angesprochen habe, eine Lesbe war, eine direkt abgelehnt hat, eine gezögert hat (Fitnessbabe), eine eben noch aussteht (Die aktuelle) und eine eben einen Freund hat und da will ich nicht reinfunken. Ich bin eigentlich eher der ehrliche, konsequente Typ und versuche meine Mitmenschen so zu behandeln, wie ich es gerne selber hätte. Ist jedenfalls ein langer Text, beschäftigt mich aber gerade, da ich eben in einer Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit bin, Frauen aber zu dieser Weiterentwicklung dazugehören und ich gerne mehr Erfolge auch in diesem Bereich sammeln würde. Ich arbeite hier natürlich an vielen Fronten, nicht nur Frauen und würde auch nicht sagen, dass ich in irgendeiner Form Needy bin. Ich bin wie gesagt recht konsequent. Ich versuche es 2-3x direkt bei einer Frau, ist sie nicht gewillt sich zu treffen, entziehe ich ihr halt die Aufmerksamkeit.
  16. Pickup – die Isolation von sozialen Ängsten. Und warum es sich nicht lohnt. Ich gebe zu, die Überschrift klingt zunächst etwas reißerisch. Einige werden sich auf den Schlips getreten fühlen und andere werden sich mit dem Inhalt meines Posts und meiner Erfahrung bestätigen. Ich möchte hier meine Erfahrung teilen, wieviel das klassische Pickup bei mir kaputt gemacht hat und alles andere als Hilfreich war. Wie ich PUA war: Ich habe mir in meinem Leben niemals groß Gedanken um Frauen gemacht. Geboren in einer Künstlerfamilie, wuchs ich im Rampenlicht auf und entwickelte so gut wie keine Schamgrenze. Diese fehlende Schamgrenze, gepaart mit ein wenig Selbstironie und Humor, bildete die perfekte Grundlage so ziemlich jede Frau haben zu können die ich wollte. Und dabei sah ich einfach nur durchschnittlich aus und war nicht mal besonders sportlich. Ich war ein Aufreißer ohne mir es jemals bewusst zu sein, geschweige dem, dass ich damals was von Pickup gehört hatte. Ich hatte ein paar Beziehungen, die aber nie was Besonderes waren. Trotzdem habe ich jede Frau mit Respekt behandelt und wenn es mal nicht gut lief immer um die Beziehung gekämpft und nichts sofort weggeschmissen. Es war alles perfekt bis die Eine kam… Wie ich PUA wurde: Ich lernte (für meine Definition HB10) die Überfrau kennen. Jeder verschissene Zentimeter an ihr hätte von einem Sportwagendesigner kommen können. Sie war witzig, offen und der Sex war wie im Porno, nur mit mehr Leidenschaft. Die Beziehung ging zu Grunde als ich unabsichtlich den Hund der Familie überfuhr. Alle Entschuldigungsversuche verliefen im Sand und stachen eigentlich nur noch mehr in die Wunde. Ich glaub jeder Hundebesitzer kann das nachvollziehen. Ich kämpfte eine sehr lange Zeit um diese Beziehung. Das Ganze zog sich über ein Jahr und ich ging immer mehr daran zu Grunde. Ich versuchte wirklich alles und hab mich nicht auf mein Leben konzentriert! Meine Gedanken waren nur um diesen einen Gedanken isoliert, diese Frau zurückzubekommen. Es war zu der Zeit als Dating Apps langsam an Bedeutung gewannen. Ich meldete mich an und traf sehr viele Frauen. Aber egal was ich tat, es funktionierte nichts mehr. Meine frühere Unbefangenheit war verschwunden. Ich analysierte Dinge in meinem Kopf wie ein Profiler bei der Polizei und es wurde immer schlimmer. Bis ich durch einen Zufall auf ein Buch traf, welches alles veränderte: „Der Lob des Sexismus.“ Ich fing an alles aufzusaugen, studierte es. Las mich in noch mehr Bücher ein und sah diverse Videos von großen PUAs auf YouTube. Ich betrieb es so exzessiv und die Welt stand mir offen. Ich konnte scheinbar wieder alle Frauen haben, die ich mir nur vorstellen konnte. Ich hatte jeden Tag andere Frauen bei mir. Ich hatte so viel Sex, dass ich mir manchmal Krankheiten einfing, von denen ich vorher nur in diversen Witzen gehört habe. Nur langsam wurde dies zu langweilig und am Ende war jedes Loch eben nur noch ein Loch. So langsam stellte sich immer mehr eine tiefe Leere ein… Ähnlich wie es dem PUA Mystery erging, der kurz davor war sich das Leben zu nehmen. Ich war unfähig zu lieben, unfähig Frauen etwas mitzuteilen, was so viel mehr ist als Sex. Schließlich landete ich auch hier in diesem Forum, als letzte Anlaufstelle um mich besser zu verstehen, oder Dinge die ich mit Frauen erlebt habe besser zu verstehen. Am Ende, wir schreiben das Jahr 2015, war ich nur noch eine Fassade meiner selbst. Unfähig tiefe Verbundenheit zu spüren und alles freezte was nicht bei 3 auf meine Masche ansprang. Wie ich vom PUA wegkam: Als irgendwann Familie und Freunde anfingen meine sozialen Werte dem RTL Nachmittagsprogramm gleichzustellen, wurde mir klar was aus mir geworden ist. Ich war eine makellose Maschine, die keine Fehler zu lies, Dinge verbannte die nicht in mein Leben passten. Eine Freundin sagte mal, dass ich der unnahbarste Typ bin, den sie je kennengelernt hat. Als ich schließlich auf Partys ausgeladen wurde mit der Begründung das ich wieder nur irgendeine knalle, wurde mir klar, dass ich zwar funktioniere aber eigentlich nur ein Schauspieler bin, der seine Rolle perfekt spielt. Ich freezte eine Frau nicht, weil sie mich versetzt hat, ich hatte keine Dates weil ich Frauen kennenlernen wollte und ich hatte nicht Sex weil mich eine Frau anmachte. Ich lief vor mir davon… Vor meinen Ängsten! Angst vor Ablehnung, Angst vor fehlender Bestätigung! Ist Pickup erstrebenswert? Ich will Pickup nicht komplett verteufeln. Sicher gibt es da draußen ein paar einsame Wesen, denen es helfen kann, ihr Leben zu verbessern. Pickup kann auch helfen das Wesen der Frau besser zu verstehen, und für soziale Legastheniker als Grundeinstieg in soziale Interaktion dienen. Aber insgesamt ist es nur eine Anleitung, wie man seine Ängste versteckt, weil man denkt es wäre etwas Schlechtes. Ich denke das Pickup heute oder vor allem in Zukunft nicht mehr funktionieren wird. Jeder Mann will es tun und wird es tun und am Ende steht man in der Kategorie wie 80% der Männer: Man steht nicht hinter seiner Menschlichkeit! Fehler, Körbe und Abweisungen gehören zum Leben und nur an diesen kann man wachsen. Wenn Frau ein Date absagt, geht man 2 Wochen später wieder hin und fragt nach einem neuen. So lang kein richtiges NEIN kommt, macht man weiter! Aber warum sollte ich einen Menschen mit Freeze out Routinen „bestrafen“? Wo steh ich heute? Viele PUAs würden jetzt vermutlich sagen: „Boaaa, was das für eine männliche Lusche. Wo ist sein Selbstbewusstsein?“ Ich freeze niemals eine Frau, zeige, wenn ich unsicher bin und lösch nicht ihre Nummer, weil sie mal grad eine schlechte Phase hat oder mich versetzt. Wenn ich über eine Sache nachdenke, tu ich es offensichtlich. Ich versuch nicht mehr der coole Alpha zu sein, sondern bin emotional und angreifbar. Ich bin an einem Punkt wo ich menschlich bin, keine Routinen brauch und mehr zu mir gefunden habe als je zuvor. Frauen sagen heute, dass sie noch nie so einen Mann wie mich hatten und sind beeindruckt, dass ich sie niemals zu einer beliebigen mache, sondern immer zu Der Einen! Inzwischen bin ich mit einer wundervollen Frau zusammen, die mein Leben bereichert und vor ein paar Jahren einfach nur ein Pickup- „Opfer“ von mir war. Ich kann einfach nur jeden raten, wieder menschlicher zu werden. Nicht zu schnell „nach links zu wischen“ und auch mal Fehler zuzugeben. Seid Schüchtern wenn ihr schüchtern seid und hört auf mit Routinen und irgendwelchen Sets. Wenn man dieser Rolle nicht gerecht wird, ist man am Ende trotzdem kein Stück weiter. Ich glaube auch das gerade Anfänger sehr empfänglich für Pickup sind und sich am Ende mehr verbauen, als es nützt. In dem Sinne, hört auf mit Routinen und werdet wieder empfindsamer! Freu mich auf Kommentare und Kritik zu meinem Erfahrungsbericht. LG
  17. jcole

    Pick up als "Gehhilfe"

    Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt meinen ersten Text in diesem Forum zu verfassen. Jedes mal hab ich es aufgeschoben und dann ist es wieder in Vergessenheit geraten.Heute hab ich mich dazu entschlossen, dass es an der Zeit ist meine ersten Erfahrungen mit euch zu teilen. Ich weiss jetzt noch nicht wie weit ich ausholen werden, da man mit Sicherheit seitenweise über seine Erfahrungen reden kann. Ich versuche allerdings den Rahmen nicht platzen zu lassen und einfach meine allgemeine Entwicklung vorzustellen. Zu meiner Person: Ich bin 22 Jahre alt, studiere in NRW und würde sagen dass ich zur Zeit in der Blüte meines Lebens bin. Ich bin ein etwas zurückhaltender Typ, aber nicht aus dem Grund dass ich schüchtern bin, sondern einfach nur dass ich meinen Gegenüber erstmal richtig einschätzen möchte bevor ich dann für mich entscheide was für eine Ebene unser Gespräch haben kann. Grundsätzlich sage ich immer meine meine Meinung und ziehe immer mein Ding durch. Ich treibe außerdem viel Sport und unternehme gerne die verschiedensten Dinge mit Freunden und Familie. Das sind alles Dinge die ich schon so gemacht habe bevor ich mich mit dem Thema pick up beschäftigt habe allerdings habe ich ein ganz anderes Gespür für einige Dinge entwickelt. Was das genau bedeutet werdet ihr im folgenden Text erfahren. Das wird hier keine Geschichte a la " ich hab ganz unten angefangen und pick up hat mein Leben gerettet" sondern viel mehr "ich bin zwar ziemlich zufrieden mit meinem Leben aber da geht noch mehr". Durch Zufall bin ich gegen Mitte Januar 2016 auf den Begriff pick up gestossen. Ich kann euch leider nicht genau verraten wie es dazu gekommen ist weil ich mich selbst beim besten Willen nicht daran erinnern kann. Jedenfalls hat die ganze Thematik mein Interesse geweckt und ich habe angefangen mich immer mehr mit diesem unbekannten Gebiet auseinander zu setzen. Ich habe meine ersten theoretischen Erfahrungen mit etlichen Youtube Videos gemacht -wobei einige besser und einige schlechter waren-, mit diesem Forum hier (ein Lob an dieser Stelle) und mit dem Buch "Lob des Sexismus", das hier mehr als einmal erwähnt wurde. Bevor ich mich also mit diesem Forum beschäftigte, habe ich das Buch mit großen Interesse gelesen. Ich muss dazu sagen, dass ich dem Verfasser nicht in allen Punkten zustimmen kann. Das ist aber nicht schlimm, weil ich der Meinung bin dass man aus Büchern oder Artikeln immer nur das mitnehmen sollte was man für sich selbst verwenden kann oder was in die eigenen Moral- oder Weltvorstellungen reinpasst. Leider kann ich euch nicht genau sagen welche Stellen im Buch davon betroffen sind weil es schon eine ganze Weile her ist, dass ich es gelesen habe. Allerdings weiß ich dass der Großteil der Geschichten und Erkenntnissen mir sehr dabei geholfen haben mich weiter zu entwickeln. Damit meine ich allen voran wie man sich am besten selbst präsentiert. Zum Beispiel die Körpersprache auf die ich ganz genau geachtet habe und das nicht nur bei mir sondern auch von meinen Gegenübern ob Mann oder Frau. Dadurch hab ich wirklich einen ganz anderen Blickwinkel bekommen auf die Menschen mit denen ich verkehre. Ein kleiner Exkurs darüber: Ich habe einen sehr guten Freund in meinem engeren Freundeskreis, der nach der klassischem pick up Vokabular eindeutig als beta eingeteilt werden kann. Wenn er etwas ankündigt hält er oft sein Wort nicht (zb dass er bald öfter ins fitnesstudio geht). Er hat oft Rückfälle mit seiner Exfreundin und ist an sich was das Gespräch mit Frauen angeht sehr zurückhaltend und viel zu schüchtern. Wenn er sich mit Frauen trifft dann sind es, und da könnt ihr mir echt glauben, totale Granaten weil er echt gut aussieht. Aber durch seine viel zu liebe Art bleibt es oft bei einem Date und er kommt nicht zum Zug. Im Freundeskreis versuchen wir ihn oft Hilfestellungen zu geben und ihm zb von seiner Exfreundin abzuhalten aber er fällt immer wieder in alte Muster und hört nicht auf uns. Was ich damit sagen möchte ist, dass ich solche "Situationen" durch pick up völlig neu einschätze. Vor allem hab ich mir die Vorstellung zu Herzen genommen, dass das eigene Leben wie ein super speziales Eis aussehen sollte( ich weiss nicht mehr wo genau ich das gelesen habe). Ich finde dass man alle Bereiche des Lebens, sei es die Familie oder Freunde, der Sport oder die Uni oder was auch immer absolut im Griff haben sollte bevor man sich um irgendwelche Frauen kümmert. Daher betrachte ich pick up eher als Lebensphilosophie und eher sekundär als Werkzeug um Erfolg bei Frauen zu haben. Klar geht das eine mit dem anderen einher aber mich fasziniert viel mehr wie man durch diesen Lebensstil so viel mehr Lebensqualität entwickelt. Zum Thema Sport: ich war immer schon ein sportlicher Typ allerdings hat mir auf ganz lange sich die Konstanz gefehlt um wirklich einen 1a Körper zu haben. Ich war nie wirklich dick sondern immer muskulös aber eben nicht frei von Speck ;). Seit ich pick up entdeckt habe und mir klar wurde (warum erst dann ist mir bis heute ein Rätsel) gehe ich mindestens 6 mal die Woche zum Sport und habe es sogar geschafft mein kickbox Training regelmäßig unter zu bringen. Seit dem, und das höre ich auch immer wieder von Freunden und Bekannten, befindet sich mein Körper auf einem ganz anderem Level. Ich hab das ganze einfach mit anderen Augen gesehen und konnte dadurch mein Potenzial noch weiter ausschöpfen. Auch in der Uni läuft ist seitdem überragend. Vom ersten bis zum vierten Semester waren die Noten eher durchschnittlich bis gut. Nachdem ich mich hier mit der ganzen Thematik hier beschäftigt habe ist mir tatsächlich klar geworden dass ich da definitiv mehr rausholen kann und siehe da ich hatte überragende Noten im 5. Semester. Bald stehen die Klausuren im 6. und letzten Semester an und ich bin gespannt was da alles so geht. Das ganze war mit sehr viel Fleiß und Disziplin verbunden aber hat sich am Ende gelohnt. Ich hatte ein klares Ziel vor Augen und habe es trotz Müdigkeit und Erschöpfung nicht aus den Augen gelassen. Auch ich finde es seltsam dass erst pick up nötig war um mir in dieser Hinsicht die Augen zu öffnen aber für sowas bin ich sehr dankbar. Ich habe einfach erkannt dass mir mein Maschinenbau Studium mit durchschnittlichen Noten nicht sehr viel bringt und mit meinem Potenzial und mehr Fleiß einfach sehr viel mehr möglich ist. Ich denke ihr versteht worauf ich hinaus möchte. Diese Lebensphilosophie hat mich in so gut wie jedem meiner Lebensbereiche bereichert da ich alltägliche Dinge mit ganz anderen Augen betrachtet habe. Genau das gleiche gilt auch für die Frauenwelt: Ich hatte nie wirklich Not am Mann doch irgendwann wurde mir klar dass ich mit 22 gerade die beste Zeit meines Lebens haben sollte. Eine neue Frau alle 1-2 Monate für ein paar Abende war mir da einfach zu wenig. Ich wollte mir aussuchen können wie oft ich mich mit Frauen treffe und nach Möglichkeit 2 oder 3 gleichzeitig haben mit denen ich mich wann ich will zum Sex verabreden könnte. Während ich also die ersten Erfahrungen im pick up immer mehr in mein Leben eingebaut habe, habe ich auch hier und da an meinem Kleidungsstil gearbeitet. Der war immer ziemlich sportlich oder schicker, allerdings habe ich es mir jetzt angewöhnt öfter shoppen zu gehen und immer wieder neue Sachen im Kleiderschrank zu haben damit man sich einfach besser fühlt wenn man rausgeht. Die ersten Abende im Club waren nicht so der Bringer muss ich ganz ehrlich zugeben. ich hatte noch nicht so das Händchen dafür das erlernte in die Tat umzusetzen. Auch tagsüber Frauen anzusprechen war zu Beginn nicht so mein Ding also hab ich mich erstmal mit Tinder beschäftigt. Ich hatte noch von einem Shooting ganz gute Bilde von mir also hab ich die alten aus meinem Tinderaccount gelöscht und neue reingestellt die echt verdammt gut aussahen. Und siehe da: Das online game lief wie geschmiert. Es hat wirklich nicht lange gedauert und ich hatte wöchentlich 2-3 Dates mit verschiedenen Frauen für den ersten Monat und das nur weil ich wegen Uni, Sport und Freunden nicht mehr in die Woche bekommen habe. Durch die Art und Weise wie ich anders mit den Frauen geschrieben habe als zuvor schienen mehr auf mich anzuspringen als vorher. In Kombination mit den guten Bildern hat das echt reingehauen. Von den- ich glaube es müssten ca. 8 oder 9 Frauen gewesen sein- Frauen mit denen ich mich im ersten Monat getroffen habe,hatte ich mit der ersten sofort einen KC zu mehr kam es dann allerdings nicht , für die erste Erfahrung fand ich das allerdings ganz gut. Die zweite hat mich direkt zu sIch nach Hause eingeladen und es war im Vorfeld klar worauf es hinauslaufen wird. Das war für die ersten zwei Treffen in der ersten Woche eine recht gute Ausbeute. Das dritte Treffen war allerdings ein Reinfall, es hat nicht so ganz gefunkt. von den drei weitere konnte ich im ersten Monat auch noch ins Bett kriegen . Jetzt nehmen wir einfach mal ein es waren 10 Frauen im ersten Monat: Dann bin ich mit 4/10 Dates im Bett gelandet, meiner Meinung nach eine ganz guteq Quote. Dazu muss ich sagen dass ich immer ehrlich bin was meine Absichten angeht. Ich sage immer direkt heraus dass ich auf Spass aus bin und zur Zeit keine Beziehung suche. Mit der Zeit hat sich das ganze so entwickelt, dass ich nur noch gelegentlich mit Frauen ausgehe wenn sie mir auf Anhieb sympathisch sind oder wirklich ne Bewertung von 8,5 oder höher verdienen. Für mich ist es einfach praktischer etwas längerfristiges mit Frauen einzugehen und parallel 2 oder 3 am laufen zu haben mit denen man die Übereinkunft hat das etwas lockeres läuft. Vor allem bald wenn die Klausuren anstehen ist einfach entspannt etwas lockeres laufen zu haben mit unverbindlichen und kurzfristigen Verabredungen. Zur zeit habe ich zwei Frauen mit denen ich bin regelmäißg ( das heisst 1 mal die Woche) treffe. Wenn es gut läuft kommt in naher Zukunft eine neue dazu, das ganze ist allerdings noch in Bearbeitung ;) Eine von den beiden aus dem online Game und die andere aus dem Nightgame. ich kann euch jetzt leider keine konkrete Zahl nennen aber ich würde tippen in den ca 7 Monaten in denen ich mein Leben an einigen Ecken und Enden umgekrempelt habe sind meiner Schätzung nach 15-20 verschiedene Frauen mit mir im Bett gelandet wobei ich mich mit 4 davon öfter getroffen habe und noch treffe. Hier und da wäre vielleicht noch mehr drin gewesen allerdings hatte ich keine Lust mit einer der ich nur eine 6 als Bewertung gegeben hätte u schlafen weil ich meinen eigenen "Wert" kenne. Ich könnte hier mit Sicherheit noch ewig weiterschreiben und vielleicht noch konkrete Beispiele zu Situationen nenne aber das würde bestimmt den Rahmen sprengen. Ich finde ich habe hier schon viel zu viel hingeschrieben :D Falls es hier und da mal etwas durcheinander gekommen ist in der Chronologie, dann nehmt es mir nicht böse ich hab keine Lust den Text nochmal durchzugehen geschweige denn alles auf Rechtschreibung oder Zeichensetzung zu prüfen. Insgesamt kann ich sagen dass pick up mIr wirklich die Augen geöffnet hat. Ich bin selbstbewusster geworden und zielorientierter. Ich gebe keiner Frau mehr einen extrem hohen Stellenwert, sondern weiß wie man mit den Werkzeugen des pick ups richtig verführen kann und sein fantastisches Leben um Frauen bereichern die einen zu schätzen wissen. In diesem Sinne Schönes Wochenende euch allen
  18. brotleib

    Es wird geballert.

    Hallo Zusammen, ich war bis 21 Jungfrau. Mittlerweile bin ich 23 Jahre alt. Durch Pick up habe ich meinen Erfolg mit Frauen erarbeitet. Unzählige NC , KC, Dates und 7 Frauen gelayed. Für meinen Start eine gute Leistung. Ich bin einfach viel fauler geworden bzw. will nicht die Dinge machen die für mich funktionieren. Club game etc einfach zu anstrengend. Also Motivation Fehlt. Ich werde in dem Thread meine neue Statistik posten. Jede Woche was ich gemacht habe etc.. Um damit zu zeigen was möglich ist. In welcher Zeit. Grüße Brotleib
  19. Omid

    Lair

    Zu mir: 23 Jahre jung, sportlich und gutaussehend. Ich studiere im Ausland Medizin, bin aber noch für paar Tage in Dortmund, meiner Heimatstadt. Allgemein kann man sagen, dass ich ein offener Mensch bin, jetzt nicht die größte Ansprechansgt habe (Arbeite schon seit dem ich klein bin in Gastro und auch als Kellner), aber halt noch in Sachen pu ein Anfänger ist. Bin nicht so der Mensch, der viel Feiern geht oder sich komplett abschießt. Ich lerne und arbeite sehr viel und in meiner Freizeit treibe ich gerne Sport. Ich glaube, dass ich mit Menschen, die mit mir den gleichen Weg gehen, mit denen ich auf einer Wellenlänge bin (keine sozialen freaks), oder Personen, die in einer ähnlichen Situation waren wie ich, schneller meine Ziele erreichen kann. Ich hatte bisher zwei ltrs und habe in der Zeit viel über mich gelernt. Ich habe einen hang zum nice guy, aber habe das zumindest schon gemerkt. Ich möchte gerne mehr Erfahrungen sammeln, um mich persönlich weiterzuentwickeln.
  20. Hallo zusammen, Sinn dieses Beitrages soll in erster Linie sein, dass ich mit euch eine schmerzhafte Erfahrung teilen möchte, die ich Ende 2016 gemacht habe. Ich kann vieles besser reflektieren, wenn ich es einfach mal niederschreibe und vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Kommentare übrig. Kurz zu meinem Background: Ich bin 21 Jahre alt, studiere und hatte während meiner Pubertät alles im Sinn, nur keine Mädels. Deshalb hatte ich kaum Erfahrung mit dem anderen Geschlecht gemacht, was sich dann aber mit dem Beginn meines Studiums (mit 18) und der gleichzeitigen Entdeckung dieses Forums hier änderte. Wie es dann so war, führte ich 2015/2016 eine neunmonatige Beziehung, die aus einer lockeren Geschichte entstand. Nach der Trennung schrieb ich einige HB's an, die ich kennenlernen und natürlich vögeln wollte. Darunter auch die, um die sich diese Story hier dreht. Im Prinzip kenne ich sie seit dem ersten Semester, damals hatte sie aber frisch einen Freund und deshalb unternahm ich nichts weiter in die Richtung. Der Kontakt war sehr locker, man traf sich mal im Kurs und wechselte ein paar Sätze. Vom Typ her sagte sie mir total zu: hübsch, intelligent, sehr zurückhaltend, wenn man sie das erste mal trifft, kommt sie sehr kühl und dadurch ungewollt arrogant rüber. 21 Jahre alt, tolle Figur, D - Körbchen und ein hübsches Gesicht. Hobby: Rudern. Mit ihr traf ich mich dann im Oktober 2016 erstmal auf einen Kaffee am Rhein. Logistik ist suboptimal, da ich aus bestimmten Gründen nicht in meiner Uni - Stadt wohne. Uns trennen 50 km, weswegen erstmal Treffen in der Stadt angesagt waren. Das Date lief nach Maßstäben des Forums hier suboptimal: zwar viel gequatscht, aber mir ist es nicht gelungen, die Situation aufzulockern für ausreichend Kino. Deswegen blieb es bei wenigen, unbewussten Berührungen. Mein Bauchgefühl sagte mir auch: langsam angehen. Eine Woche später erfragte ich das nächste Date, konkret mit Termin etc. . Wir waren Eis essen + spazieren, das lief schon deutlich lockerer ab nach frostigem Beginn, doch auch hier wäre ein KC noch nicht angebracht gewesen, weil unkalibriert. Dann kam von ihr Invest, ob ich schon eine Idee fürs nächste Treffen hätte. Wir waren Pizza essen, was smooth lief, sie ließ absichtliche Berührungen an der Hand zu, danach beim Spazieren konnte ich dann zum Kuss überleiten. Nach dem Date folgte Drama: Sie sei nicht bereit für eine Beziehung blabla. Ich sagte ihr okay, kein Ding, wir können auch langsamer tun, wenn dir das lieber ist. Gedanklich hatte ich zu dem Zeitpunkt schon abgeschlossen mit ihr und es folgten zwei Wochen ohne jeglichen Kontakt. Das war nicht mal Absicht von mir, ich hatte sie wie gesagt schon abgehakt und allgemein recht viel zu tun. Es folgte eine Nachricht von ihr, ob sie irgendwas falsch gemacht oder verstanden hätte und sich wunderte, warum es keinen Kontakt mehr gebe. Ich sagte, es sei alles cool und dass ich viel um die Ohren hatte, dem war ja auch so. Einen Vorschlag von mir, abends Cocktails zu trinken, akzeptierte sie freudig. Bei dem Date kam es dann zu sehr innigem Küssen, diesmal ganz ohne Drama. Wir vereinbarten, dass sie zu mir nach Hause kommt beim nächsten Treffen, um einen Weihnachtsmarkt zu besuchen, was auch zu Stande kam. Kurze Zwischenbilanz bis zu diesem Punkt: - Dates vereinbaren lief problemlos, was mir sehr gefiel. Es kamen, wenn etwas nicht passte, auch immer Gegenvorschläge. Hab ich nicht oft erlebt. - Ich merkte in den Gesprächen immer mehr, dass wir auf einer Wellenlänge sind. - Trotzdem wusste ich, dass ich durcheskalieren musste, wenn sie dann bei mir zuhause ist. - Unsere Intentionen waren soweit gleich: Für sie kommt nur eine Beziehung in Frage und ich war auch auf etwas Festes aus, was ich auch so kommuniziert habe. Da wollte ich definitiv ehrlich sein und zu stehen. Mitte Dezember war sie dann bei mir zuhause. Zwischendurch hatten wir uns - wenn es zwischen die Univeranstaltungen passte - immer mal kurz gesehen, intensives küssen, Händchenhalten all inclusive. Ich führte sie erst mal rum, wir kochten etwas und landeten dann auf der Couch. Bisschen ihre Lieblingsmusik angemacht, dann richtig rumgemacht. Ich spürte, wie sie ordentlich auf Betriebstemperatur kam, fasste sie dann überall an. Ich hob sie von meinem Schoß hoch, warf sie aufs Bett und begann, sie auszuziehen. Obenrum ließ sie alles zu, mir sprangen zwei wundervolle D - Brüste entgegen, mit denen ich mich intensiv befasste. Doch bei ihrer Hose fingen dann Blocks an. Sie nahm meine Hand weg, als ich den Gürtel öffnen wollte. Das quittierte ich mit einem Lächeln und wir machten weiter rum, dann ließ sie es auf einmal zu. Selbes mit dem Knopf / Reißverschluss. Mit Geduld arbeitete ich mich weiter vor, aber irgendwann kam ein sehr eindeutiger Block von ihr, als ich ihr Höschen ausziehen wollte. Nach so vielen Blocks war die Stimmung dann auch weg und kühlte wieder etwas ab, zog sich wieder etwas drüber. Ich reagierte darauf nicht angepisst, meinte "okay, kein Ding" und wir gingen dann noch zum Weihnachtsmarkt und Feuerwerk schauen. Klar hat es mich etwas geärgert, dass es nicht zum Sex kam. Ich habe auch einiges über LMR gelesen. Doch ich kann mir selbst versichern, dass da nicht mehr drin gewesen wäre und noch mehr Persistance nah am Rape gewesen wäre. Das Nein war schon deutlich, und da ist dann auch Schluss für mich. Die Zeit danach verlief sehr gut, einiges an Dirty Talk und Flirterei per Whatsapp, das war aber gängig bei uns. Wir vereinbarten kurz vor Weihnachten einen konkreten Tag vor Silvester an dem ich mich für ihren Besuch revanchieren wollte und zu ihr nach Hause fahren wollte. Am Tag selbst traf mich dann der Schlag: Kurz bevor ich los wollte, bekam ich einen ellenlangen Whatsapp Roman, mit folgenden Punkten als groben Inhalt: - es passt viel, aber kein Kribbeln bei ihr da, das reiche ihr nicht - es tut ihr sehr Leid - es passt für sie nicht, sie kann es nicht erklären - weitere Treffen würden nix bringen, besser jetzt als in 3 Monaten - sie hätte dem ganzen eine Chance gegeben ("ausprobiert"), doch es würde nicht reichen Das hat mich richtig fertig gemacht. Es lief vieles so gut, was sonst problematisch ist. Die letzten Tage war ich komplett down. Doch ich wusste im Prinzip, was ich alles vernachlässigt habe: Alternativen habe ich gar nicht mehr wahrgenommen, weil ich emotional viel zu viel investiert habe, eben weil ich so ein gutes Gefühl bei ihr hatte. Es war ein sehr ungesundes Maß, ich begann schon, von ihr zu Träumen. Ich reagierte dann insofern, dass ich mich bei ihr für die schönen Treffen bedankt und alles Gute fürs kommende Jahr gewünscht habe. Letzten Endes kann man dann ja eh nichts mehr machen, als es abzuhaken und das Beste draus für sich mitzunehmen. Es ist einfach nur unglaublich Schade, weil sie (anders, als der erste Eindruck vermuten lässt) gar nicht arrogant ist und einen tollen Charakter hat. Ja, um die D - Brüste ist es auch verdammt schade, fuck! Für mich bleibt dann nur noch zu überlegen, was ich falsch gemacht habe. Natürlich, es kam nicht zum Sex, wer weiß, was gewesen wäre wenn... Comfort und Rapport war definitiv auch da von beiden Seiten, wir haben über sehr "deepe" Themen gesprochen, das volle Programm. Vielleicht hätte ich ihr meine Intentionen nicht verraten sollen, doch ich wollte da nicht unehrlich sein. Ich hab aber mittlerweile aufgehört, das Hirn zu zermartern, obwohl ich gerne dazu neige. Dinge, die mir weiterhin aufgefallen sind: - Küsse / Makeout initiierte ich zu 90%, beendete es aber auch wieder, trotzdem stieg sie voll drauf ein. Sowas muss eigentlich etwas anders aussehen, meiner Meinung nach. Den ersten Schritt mache ich trotzdem gerne. - Sie sprach immer viel von ihrer "Gefühlsachterbahn", also war doch irgendwie schon eine Art "Kribbeln" da!? - in ihrem Leben hatte sie 2 richtige Beziehungen: einmal 2 Jahre, einmal 3 Jahre, beide Male verlassen worden - Sie meinte oft, ich sei Hypersexuell, weil ich oft sexuelle Themen anschneide / flirte. Das Maß war aber eigentlich normal für mich!? eventuell zu Sex - Needy? Dinge, die ich (meiner Meinung nach) gut gemacht habe: - Führung bei Date ausmachen - Comfort / Rapport eingestreut, war in der letzten Zeit ein dicker Sticking Point bei mir - Schrittweise, kalibrierte Eskalation - Per Whatsapp meistens abends geflirtet, etwas Dirty Talk... Das hat Spaß gemacht und war beidseitig, was die Initiative anging - cool geblieben an dem Abend, obwohl es keinen Sex gab - Während der Gespräche hab ich sie sich qualifizieren lassen, was mir halt auch ein gutes Gefühl gab, denn sie ging voll drauf ein Was ich verbessern sollte: - Solange kein Sex passiert, emotional viel weniger investieren. Ich neige schnell dazu, mich zu verlieben, muss da deutlich cooler werden, sonst ist es sehr ungesund - LMR (?) - Generell für mehr Alternativen sorgen - nicht so sehr alles verbalisieren, nicht auf "reden" einsteigen, ohne beleidigt zu erscheinen Ich merke gerade schon, wie es mir wieder was besser geht. Gestern habe ich beim Feiern wieder ein neues Mädel kennengelernt, die das Ganze schon wieder fast vergessen machte. Mal schauen, vielleicht läuft es diesmal besser. Wenn ihr wollt, könnt ihr mein Pamphlet ja mal kommentieren, ich erschrecke mich gerade, wieviel ich geschrieben habe... Den Elan bräuchte ich mal für meine Bachelorarbeit :D Danke im Voraus an die, die sich das alles durchlesen. Ich hoffe, es ist wenigstens etwas strukturiert. Bis jetzt hatte ich über die mystische Oneitis nur gelesen, jetzt hab ich es mal am eigenen Leib erlebt, trotz eigentlich besseren Wissens. Das war das erste Mal in meinem Leben, wo es mich so richtig erwischt hat. Ich wünsche euch ein erfolgreiches Jahr 2017! LG
  21. Hi Glaubt ihr es ist wichtig mental etwas mit dem Target gemeinsam zu haben? Hat irgendwer Erfahrungen damit, ganz die "eigene Haut" zu verlassen und für einige Zeit jemand ganz anders zu sein für sein HB? Wird das eher gemerkt und erzeugt disinterest oder kann man damit evtl was anfangen? Grüße 124
  22. Hallo Leute, ich bin hier weil ich euch um Rat fragen möchte, ich hatte schwere Depression und Soziale Ängste doch diese habe ich weitestgehend überstanden und es geht mir so gut wie noch nie. Nun besteht aber noch ein letztes und vermutlich eines der wichtigsten probleme, ich traue mich nicht Frauen anzusprechen, ich habe kein problem damit Frauen wegen irgendwelcher Sachlichen dinge zum beispiel nach dem weg fragen anzusprechen. Allerdings möchte ich von dem Sachlichen Thema auch mal in Smalltalk herein kommen um zumindest mal ein gefühl zu bekommen und mich zu überwinden um mit Frauen zu sprechen. Die Sache ist aber die das mein verstand immer wieder ausreden und ausflüchte sucht das nicht zu tun, ob wohl mir klar ist das ich rein garnichts zu verlieren habe. Doch diese alte schlechte angewohnheit sitzt so tief in mir, ich möchte sie ausgraben und zu einer positiven angewohnheit machen um automatisch auf Menschen zu zugehen. Es tauchen immer wieder gedanken auf wie "sie ist bestimmt beschäfftigt" oder "dir bieten sich bestimmt noch andere gelegenheiten" und es ist wirklich schwierig das umdenken in gang zu setzen, ich habe durch meine praktischen übungen erfahren das Menschen sich eigendlich gerne mit mir zu unterhalten scheinen was ich auch als positiv deute. Also, habt ihr vorschläge wie ich aus meiner lage heraus komme und wie ich mich von angst auf spaß umprogrammiere? Vielen dank im voraus. MfG Comedian
  23. Grecos88

    Hersonissos

    Hallo Leute ich war vor ein paar wochen mit ein Kolegen in Kreta in der Stadt Herssonisos für 2 Wochen ! Und ich muss sagen da kann mann überall Frauen ansprechen ohne meistens ein Korb zu kriegen. Und abends geht da auch die Post ab vorallem die Frauen aus denn Osten die sind echt locker und mit ein bisschen nettigkeit und Tanzen kann man die klarmachen! Also wer schöne Frauen und sich nicht viel anstregen will sollte dahin gehen! Alter ist so von 18 bis 30 alles drin. Da geht locker jeden abend was mit frauen.
  24. Hi an Alle, ich hoffe ich bin hier mit meinem OG richtig. Falls nicht steinigt mich einfach ;) Also ich habe die Tage ein bisschen OG bei Lovoo betrieben, da ich keinen Bock hatte raus zu gehen. Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschieden den Verlauf mit Euch zu teilen. Ich habe keine Frage und Poste hier nur den Ablauf. Ihr könnt ihn aber gerne analysieren und mir Feedback geben. Mit zweien habe ich gechattet, mit einer telefoniere ich die Tage, mit der anderen habe ich gestern telefoniert. Von der berichte ich nun. Dieser ist sehr ausführlich. Ich hoffe es gefällt Euch. Also Los… Ich habe mit einem Opener aus dem Forum hier gestartet um diesen mal auszuprobieren. Danke dafür. Klappt gut. ;) HB 7 ist 36 Jahre alt, nennen wir sie Laura. #Samstag LA [16.01.16 – 13:55]: Hallo Laura, verzeihe mir bitte diese Ehrlichkeit, ich muss dir aber sagen, dass ich dich unglaublich toll finde, du hast eine unglaublich warme, positive Ausstrahlung und ich hätte mir in den Arsch gebissen, wenn ich das nicht gesagt hätte. Laura [16.01.16 – 14:41]: Hallo LA, vielen Dank für das nette Kompliment und Deine Nachricht. Ich hoffe Du genießt ein entspanntes Wochenende? LG Laura LA [16.01.16 – 14:45]: Sehr gerne :) Ja, ich mache mir ein sehr entspanntes Wochenende. Du fotografierst??? Viele Grüße LA Laura [16.01.16 – 14:47]: Ja stimmt, ich bin bekennender Fotografie-Junkie, was aber nicht bedeutet dass ich dauernd die Kamera dabei habe ;) Was machst Du denn gerne? LA [16.01.16 – 14:55]: Würde mich nicht stören ;) Wenn ich mal Zeit dazu habe, fotografiere ich auch das ein oder andere. Oder Filme es ;) Wenn es nach mir geht, würde ich am liebsten immer die Kamera dabei haben. Aber das ist bei der einen oder anderen Sache auch störend, diese mit sich rum zu schleppen. Sonst mache ich Sport, singe gerne und mache hin und wieder auch Musik oder koche. Vielleicht hat man ja mal die Gelegenheit zusammen auf „Fototour“ zu gehen. Laura [16.01.16 – 15:03]: Oh Du fotografierst auch gerne!? :O Was sind denn Deine Lieblingsmotive? Du kannst singen?! Die nächste Überraschung ;) Tolle Gabe :) Essen ist Lebensqualität wenn du mich fragst… was kochst Du denn vorzugsweise? LA [16.01.16 – 15:35]: Da haben wir wohl etwas gemeinsam. ;) Ich bin da nicht festgelegt. Natur, Architektur und People. Am liebsten fotografiere ich aber Natur und Menschen. Und du? Ich koche sehr viel Mediterrane Küche und mag aber auch Lasagne. Mehr oder weniger kann ich singen. Ja ;) Laura [16.01.16 – 16:03]: Ich versuche immer besondere Momente einzufangen – sei es ein Schauspiel was die Naturen bietet oder ein toller Ausdruck auf einem nichts ahnenden Gesicht – alles was mich spontan fasziniert :) Wen oder was suchst Du denn hier wenn ich fragen darf? LA [16.01.16 – 16:06]: Das kann ich mir gut vorstellen. Natürlich darfst du fragen. ;) Ich bin so gesehen nicht zwangsläufig auf der Suche. Das kommt immer so bedürftig rüber. :) Ich schaue hier nach netten Menschen, Unterhaltungen, treffen und Anregungen. Wer weiß, vielleicht ist da auch die Person fürs Leben bei, oder einfach nur eine tolle Freundschaft. Du suchst etwas fürs Leben richtig? //Hier habe ich dann kurz überlegt dass sie es mit dem Bedürftig auf sich beziehen könnte und habe versucht es zu mildern. Auch mit dem Risiko dass durch den folgenden Text meine Attraction sinken könnte, aber in dem Moment ist mir so schnell nix anderes eingefallen.// LA [16.01.16 – 16:06]: Das mit dem Bedürftig rüber kommen sollte jetzt nicht beleidigend sein. Ich sehe es nur bei mir so, dass ich dann bedürftig rüber kommen könnte. :) Laura [16.01.16 – 16:10]: Ich würde mich sehr freuen, einen Partner auf Augenhöhe zu finden, mit dem ich die schööööönen Dinge des Lebens gemeinsam genießen und den Alltag zusammen verschönern kann – ob das hier allerdings möglich ist, wird sich zeigen ;) LA [16.01.16 – 16:16]: Ja, online scheint sich das sehr schwierig zu gestalten. Da kauft man bekannterweise die Katze im Sack ;) //Hier soll sie die Aussage ein wenig auf mich beziehen damit ihr Interesse geweckt wird, herauszufinden ob es auch auf mich zutrifft.// Laura [16.01.16 – 16:18]: Das Schlimmste ist glaube ich dass die Menschen mehr und mehr dazu neigen in der virtuellen Anonymität hier ihre Aufrichtigkeit, Respekt und Ehrlichkeit zu verlieren LA [16.01.16 – 16:20]: Das liegt wohl daran, dass man hier keinem in die Augen schauen muss und dadurch die Hemmschwelle fehlt. Hast du irgendwelche Lieblingsgerichte? //Nun versuche ich von dem negativen Thema zu einem positiven zu wechseln.// Laura [16.01.16 – 16:22]: Mhm ich bin ein großer Pasta Fan – in fast allen Varianten :) Singst Du eigentlich in einer Band oder nur so für Dich? LA [16.01.16 – 16:25]: Pasta ist super. Mit der richtigen Beilage / Sauce ein Traum. :D Ich habe bis vor kurzem eine längere Zeit Unterricht genommen. Singe aber nur für mich. Wer weiß, vielleicht ergibt sich in der Zukunft das eine oder andere, aber das ist jetzt nicht mein primäres Ziel. :) Laura [16.01.16 – 16:27]: Ich drücke Dir auf jeden Fall die Däumchen *Daumen hoch Hand* :) Was machst Du eigentlich beruflich? LA [16.01.16 – 16:32]: Danke ;) Ich arbeite in der XYZ Branche. Und du? Laura [16.01.16 – 16:35]: Ich arbeite in XYZ für einen XYZ Hersteller im XYZ und betreue die Kunden und … im Raum… klassische …… wenn alles gut geht ;) LA [16.01.16 – 21:56]: Lass mich raten, und du bist die top …. in der Firma? ;) Dann bist du ja fast jeden Tag in der Nähe ;) //Sie arbeitet in meinem Heimatort// Laura [16.01.16 – 22:06]: Nee ich arbeite ja im …. Und bringe die Sachen ins System die unsere …. So an den Mann/ die Frau bringen ;) Die Welt ist manchmal klein :) LA [16.01.16 – 22:10]: Verstehe ;) Da sagst du was. Manchmal zu klein. Machst du das gerne? // Da ich weiß, dass viele etwas machen das ihnen keinen Spaß macht. Um eine noch persönlichere Ebene zu schaffen und sie über ihre Gefühle spricht. // Laura [16.01.16 – 22:12]: Es ist nicht mein Traumjob aber ich mag meine Kollegen sehr und die Konditionen sind auch nicht die schlechtesten – alleine schon 12 KM Arbeitssweg – himmlisch :) Magst Du deinen Job? LA [16.01.16 – 22:17]: Das ist doch schon was :D Es macht hin und wieder Spaß…… Sagen wir so, das arbeiten mit den Personen dort macht mir Spaß. Es ist aber nicht meine Hauptaufgabe. Die ist technischer Natur. Und das macht mir mittlerweile nicht mehr ganz soviel Spaß. Da steckt kein Leben drin. :) Ich beschäftige mich viel lieber mit einem Lebewesen, bei dem etwas zurück kommt. Sei es durch Blicke, Reaktionen oder der Sprache. :) // Hier gehe ich wieder auf die emotionale Schiene. // Laura [16.01.16 – 22:22]: Das kann ich mir vorstellen… Nur Technik/Maschinen.. und nur wenig soziale Kontakte im Verhältnis wäre auch nichts für mich. Denkst du denn darüber nach Dir einen anderen Job zu suchen? LA [16.01.16 – 22:30]: Nein… // Bla Bla // Laura [16.01.16 – 22:34]: Ah ok – mutig einen solchen Schritt zu wagen – Respekt :) LA [16.01.16 – 22:37]: Danke Danke J Ich habe das Gefühl dass du jemand bist, der das Leben genießt und auch die Natur. Stimmt das? // Hier unterstelle ich ihr etwas und warte die Reaktion ab. // Laura [16.01.16 – 22:45]: Ich mag die Natur und all die Schauspiele die sie uns immer wieder aufs Neue bietet sehr und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. :) Und Du? // Diese Gelegenheit nutze ich dazu um indirekt Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Aber nicht indem ich einfach nur sage. Ja stimmt. Ist bei mir auch so. Das würde sie als „Ja“ sager abwerten. // LA [16.01.16 – 22:50]: Das Gefühl kenne ich. Wenn ich mal raus aus der „Stadt“ bin, was ich auch immer wieder mal brauche, genieße ich es einfach, die Gedanken kreisen zu lassen und diese Stille. Da kann man so richtig abschalten und fühlt sich frei. :) Vor allem hat man dort auch keine Idioten. :D Laura [16.01.16 – 23:05]: Dem Alltag und dem Faktor Stress zu entfliehen ist wirklich wichtig für’s Gemüt. :) LA [16.01.16 – 23:11]: Oooooooooh jaaaaaaa :) das tut richtig gut ;) Laura [16.01.16 – 23:13]: Ich bin super gerne in Holland am Meer – da reicht manchmal schon ein einziger Tag um den Akku wieder aufzuladen :) LA [16.01.16 – 23:14]: Jetzt wirst du mir unheimlich. :D Laura [16.01.16 – 23:16]: *Gespenst Smile* und ;) // Ich Wette sie wusste nicht worauf das bezogen ist, aber hat mitgespielt. Das fand ich süß. Humorpunkte :D // LA [16.01.16 – 23:20]: Also in Renesse und Zandvoort bin ich ab und zu mal. Manchmal auch spontan. Laura [16.01.16 – 23:23]: Ich in XYZ und/oder XYR ;) LA [16.01.16 – 23:26]: Hmmm sorry, dann kommen wir wohl leider nicht zusammen. Laura [16.01.16 – 23:28]: // Ihr Humor gefällt mir immer besser. Ich fahre mit solchen Aussagen hin und wieder mal kleine Tests um ihren Humor zu checken. // LA [16.01.16 – 23:33]: Haha, um ehrlich zu sein war ich da noch nicht. Sollte ich mir vielleicht mal anschauen. ;) // Kleine Anspielung – Mache ich im nächsten Text noch deutlicher // Laura [16.01.16 – 23:36]: Genau – erst angucken dann urteilen. ;) LA [16.01.16 – 23:38]: Das sowieso. :) Ich probiere (fast) immer alles bevor ich es verneine. Und jetzt weiß ich ja wer mir dort die besten Stellen zeigen kann. ;) // Wieder kleiner Themenwechsel von meiner Seite. // Hast du Haustiere? Laura [16.01.16 – 23:40]: Ja – eine Katze und einen Kater, Geschwister-Pärchen, 7 Jahre alt und sehr ruhig und verschmust :) und Du? LA [16.01.16 – 23:43]: Ich bin auch sehr verschmust ^^ // Diese Aussage von Ihr nutze ich wieder um auf lustige Weise eine Verknüpfung zu mir herzustellen. // LA [16.01.16 – 23:45]: Spaß bei Seite. Ich bin mit Katzen groß geworden. Hatte zuletzt zwei Geschwister aus Spanien. Die sind aber bei meiner Ex geblieben. Zurzeit habe ich keine Haustiere. Macht Spaß sich mit dir zu Unterhalten. :) // Kleine Belohnung dafür, dass sie so Schreibwillig ist und am Ball bleibt. // LA [16.01.16 – 23:45]: Ich gehe mal langsam ins Bett. Schlaf später schön und träume etwas Süßes. ;) // Nun entscheide ich mich dazu das Gespräch für Heute zu beenden. Schließlich ist morgen auch noch ein Tag // Laura [16.01.16 – 23:47]: Danke schön – ich wünsche Dir auch eine angenehme Nachtruhe mit intensivem Schlaf und süßen Träumen. LA [16.01.16 – 23:47]: Danke dir #Sonntag // Da ich das Gespräch am Vortag beendet habe, fange ich es am nächsten Tag auch wieder an. // LA [17.01.16 – 12:53]: Hi, hast du gut geschlafen? :) Laura [17.01.16 – 13:04]: Hallo LA, ja habe ich – vielen Dank der Nachfrage :) Wie geht’s Dir? Hast Du einen entspannten Sonntag? LA [17.01.16 – 13:15]: Mir geht es gut. Ja den habe ich. Was machst du heute? Laura [17.01.16 – 13:21]: Ich habe noch keine konkreten Pläne und Du? LA [17.01.16 – 13:25]: Ich treffe mich gleich noch mit einem Freund. Du, ich habe mir gestern Abend im Bett ein paar Gedanken über uns gemacht. Ich denke wir sollten wenigstens ein Date haben bevor wir heiraten. :D // Wieder ein Test um zu schauen ob sie drauf einsteigt. // Laura [17.01.16 – 13:30]: Na da ist aber jemand von der ganz vorsichtigen Seite… *lach* LA [17.01.16 – 13:36]: Ja, schlechte Erfahrung und so. Möchte es mal anders versuchen. Was hältst du von Mittwoch oder Donnerstag nach der Arbeit? Laura [17.01.16 – 13:38]: Sorry, aber ich treffe mich grundsätzlich nicht mit jemandem ohne vorher mit ihm telefoniert zu haben und zu gucken, ob die Chemie auch noch im gesprochenen Wort „stimmt“. LA [17.01.16 – 13:43]: Na dann sollten wir uns beeilen. Ich habe schon einen Termin beim Standesamt gemacht ;) // Von ihrer Aussage lasse ich mich nicht beeindrucken und setze noch einen drauf // Laura [17.01.16 – 13:50]: Ein Mann ein Wort ;) LA [17.01.16 – 13:55]: :D so siehts aus. Keine Widerrede ^^ Wann passt es dir denn? ;) // Gleich wieder Nägel mit Köpfen machen. // Laura [17.01.16 – 14:04]: Vielleicht heute oder Morgen Abend? LA [17.01.16 – 13:07]: Wir können uns ja auf heute Abend einigen. Und vielleicht wird aus dem „oder“ ein „und“ // Wie sie mir nachher im Telefonat sagte, fand sie diesen Satz ziemlich süß // Passt dir 20 Uhr? Laura [17.01.16 – 13:11]: Viel Spaaaaaaaaß gleich mit Deinem Freund. :) LA [17.01.16 – 13:12]: Danke. Bis nachher. :) [Nummer] // Abends hatten wir dann ein langes und tolles telefonat. In dem sie z.B: Meinte dass sie wegen einem Treffen in ihren Kalender schauen muss, der auf der Arbeit liegt. Ich meinte, keinen Stress. Dann schaue Morgen nach und sag mir Bescheid. Ich laufe nicht weg. Da meinte Sie, hmmm na toll. Und wenn du in der Zeit ne andere kennen lernst?! Ich meinte dann nur neckend, ach meine Zeit sieht diese Woche sehr eng aus, aber wenn dann warst du wohl zu langsam. :P - Sie darauf. Na toll, und alles nur weil ich meine Termine noch klassisch in einen Kalnder eintrage. Ende der Woche wollen wir uns treffen. Darauf hat sie mich im Anschluss direkt ohne Kalender festgenagelt //
  25. Mein Alter : 23 Ihr Alter : 20 Art : Monogame LTR Dauer : ca 7 Monate Problem : Hallo liebe User, Ich bin mit meiner inzwischen 4. Freundin nun seit rund einem halben Jahr zusammen. Es läuft mir ihr so gut wie mit bisher keiner. In den letzten Wochen plagt mich allerdings folgendes Dilemma : Bevor ich sie kennenlernte, hatte ich eigentlich fest vor mich sexuell auszuleben, da ich vorher ausschließlich mit meinen 3 Beziehungen Sex hatte. Es kam allerdings nie dazu, da ich bereits 2 Monate nach Beginn meiner PU-Karriere meine jetzige Freundin kennenlernte, mich verliebte und ihr die Priorität vor den nachzuholenden sexuellen Erfahrungen gab. Den Gedanke etwas verpasst zu haben, hatte ich überhaupt nicht mehr, bis sie das Thema sexuelle Vergangenheit anbrachte. Ich war ehrlich zu ihr und erfuhr im Gegenzug, dass es bei ihr schon über 10 waren , darunter auch eine Freundschaft plus und mehrere ONS. Ich weiß es ist absurd, aber seitdem kam bei mir der Wunsch auf eben diese Erfahrungen auch nachzuholen. Ich weiß, dass die logische Konsequenz wäre meine jetzige Beziehung zu öffnen oder Schlusszumachen. Habe sie auch bereits darauf angesprochen, dass ich gerne mit anderen Frauen schlafen würde, was sie aber vehement ablehnte. Ich frage mich nun wie ich dieses Thema vom Tisch bekommen kann. Einerseits bin ich mit ihr wirklich total glücklich und möchte mit ihr zusammenbleiben , andererseits habe ich die Befürchtung, dass ich früher oder später sowieso ausbrechen werde um das Verpasste nachzuholen. Außerdem hege ich inzwischen die Vermutung aus irrationalen Gründen neidisch auf sie zu sein beziehungsweise mich ihr unterlegen zu fühlen. Ich wäre euch sehr dankbar , wenn ihr mir bei diesem Problem Tipps, Gedankenstöße oder Lösungswege anbieten könntet . :)