Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'schmerz'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 4. Etappen der Verführung: Kam zum Sex 5. Ich weiß nicht wirklich, wie ich jetzt vorgehen soll, um sie nicht zu verlieren und um sie auf lange Sicht in eine Beziehung bekommen kann 6. Wie würdet ihr vorgehen? Hallo Leute, bisher war ich in diesem Forum nur stiller Beobachter, nun wende ich mich aber mit einem konkreten Fall, der mir sehr am Herzen liegt, an euch: Kurz zur Vorgeschichte: Habe Sie vor ca. 2,5 Monaten in einer Disko kennengelernt (Ohne Eskalation). Haben Nummern ausgetauscht und uns auch über Chat extrem gut verstanden. Haben uns dann auch relativ zeitnah getroffen und uns dabei auch super verstanden, die Chemie passt einfach. Sie ist ein totaler Pflanzenfreak und hat mir sogar zu unserem ersten Treffen einen kleinen Kaktus geschenkt, weil ich vorher erwähnt hatte, dass ich in meinem Zimmer keine einzige Pflanze stehen habe 😄 Beim ersten Treffen noch nicht weiter eskaliert.. Haben ganz normal voller gegenseitigem Interesse weitergeschrieben und ein zweites Treffen ausgemacht. Diesmal ist sie zu mir gekommen. Sie hat am Abend vor dem treffen bereits Sachen geschrieben wie z.B. "ich würde morgen am liebsten direkt über dich herfallen und will auch nichts überstürzen.." Habe cool reagiert, und gesagt, dass ich ihr morgen erstmal meinen Lieblingsspot in der Stadt zeigen möchte. Gesagt getan, sind danach aber auch zu mir, saßen auf dem Bett und sie hat na ca. 3 Minuten von sich aus angefangen mit mir rumzumachen.. endete mit Sex. Nach dem Treffen war der Kontakt gefühlt nicht mehr so intensiv wie davor.. habe sie dann auch ca. eine Woche später per Sprachnachricht darauf angesprochen.. Sie hat gesagt, dass sie das gleiche Gefühl hatte und besorgt, war, dass sie mich überrumpelt hat. Haben das dann geklärt, Sie fand es laut eigener Aussage extrem gut, dass ich das Thema angesprochen habe. Mittlerweile haben sich dann auch Aussagen wie "ich vermisse dich", "wann sehen wir uns wieder" etc.. gehäuft.. Wenn ich mal 1-2 Stunden nicht geschrieben habe, hat sie direkt gefragt, was los sei etc.. Naja haben uns dann wieder getroffen und habe bei ihr geschlafen. Am Tag vor dem Treffen kam eine Nachricht mit diesem ungefähren Wortlaut: "Auch wenn du morgen bei mir schläfst, lass uns das bitte langsam angehen" (Bezogen auf sexuelles..) Ich habe eingewilligt, was soll ich auch anderes sagen.. oder? Letztendlich kam es zwar nicht zum Sex aber halt kurz davor (ging von mir aus).. sie hat dann aber geblockt.. War ich auch cool mit und hat nicht für schlechte Stimmung gesorgt.. ca. 10 Tage später gemeinsamer Kinobesuch mit anschließendem Rapport im Auto über Familie etc.. Sie hat dann wieder von sich aus angefangen körperlich zu werden.. Ich habe Sie dann zur Bahn gebracht und sie hat mir direkt nachdem sie eingestiegen ist geschrieben "ich mag dich sehr gerne" Normal weitergeschrieben.. Wie bewertet ihr die Situation bis hierhin? Jetzt kommt aber der eigentliche Punkt: Vor 2 Wochen sind wir Nachmittags zsm mit der Bahn nach Hause gefahren (mussten an diesem Tag beide in der Stadt arbeiten) Ich muss ein paar Stationen vor ihr aussteigen und habe Sie einfach impulsiv in der Bahn zum Abschied geküsst.. Sie hat auch erwidert mich aber nach einigen Sekunden subtil weggedrückt.. Habe Sie dann Abends gefragt, was los war und sie hat gesagt, dass ihr das in der Öffentlichkeit zu schnell ging.. Legitim oder? Habe mich dann über mich selber geärgert, aber abgehakt.. hat an sich nichts verändert zwischen uns.. Das Finale: Habe sie am Wochenende, vor 3 Tagen, mit auf ein Sit in von einem guten Kumpel genommen, anschließend hat sie bei mir geschlafen.. Am tag vorher kamen Nachrichten, "bitte lass mich morgen da aber nicht alleine, ich kenne da ja keinen" ich habe gesagt, dass sie sich keine Sorgen machen muss.. (Betaisiert?) Wir waren um 16 Uhr bei mir verabredet, sie kam aber erst gegen 19:00 Uhr, Sie hat vorher schon geschrieben, dass sie es nicht pünktlich schafft und ich habe gesagt, dass alles gut sei.. Hätte ich da nichtmal klare Kante zeigen müssen, statt so einzuknicken? Naja, sind dann Abends auf das Sit In gefahren und hatten alle auch echt Spaß.. Problem war nur, dass ich zum Ende hin echt betrunken war und leider nicht mehr zu 100% alles weiß.. Wir waren gegen 3:30 zu Hause und sie hat mich im Bett gefragt: "Basti, was willst du" aber in einem süßen Ton. Ich meinte im Vollrausch "Dich".. viel mehr weiß ich leider nicht mehr.. Hatten danach aber noch wilden Sex.. Am nächsten Morgen war gefühlt aber alles gut.. Sie hat mich zur Arbeit gefahren und ich Idiot habe zu ihr gesagt, dass ich hoffe in der Nacht nichts dummes gesagt zu haben.. Sie hat nur gesagt, dass ich ehrlich war und daran nichts schlimm sei und sie das eher gut findet. Trotzdem war mein Kopf den ganzen Tag echt gefickt.. haben dann auch kaum noch was geschrieben.. Gegen Abend noch etwas belangloser Smalltalk per Text.. Habe ihr dann noch gg 20:30 ein Herz geschickt und bin eingeschlafen.. kam auch sofort ein Herz von ihr zurück.. aber nichts weiter Habe dann einen Freeze out versucht und den aber nur bis um 11 Uhr vormittags des nächsten Tages ausgehalten.. Habe ihr dann geschrieben "bin einfach eingeschlafen" darauf kam Stumpf "Gemerkt" von ihr zurück.. Dann wieder Smalltalk ohne wirkliche Emotionen.. Ich idiot habe Sie dann gefragt, ob sie Freitag zeit hat.. Sie hat gesagt, dass sie gucken muss und mir morgen (heute) bescheid sagt.. Habe dann abends gefragt, was ich denn im Suff bei mir zu Hause zu ihr gesagt habe.. In etwa: "bist mir wichtig, lange kein Mädchen gehabt wie du und blabla" Sie hat mir dann auch nochmal Ihre Antwort zsm gefasst: "FInd dich mega cool, Charachterlich passt es mega, kann dir aber nicht versprechen, ob wir zsm kommen, das muss sich entwickeln, aktuell kann ich mir das noch nicht vorstellen, weil wir uns noch nicht so gut kennen.. hatte erst angst, dass du dich direkt in mich hals über Kopf verliebt hast.." Ich nur gesagt, dass ich auch Zeit brauche und , dass ich erleichtert bin, weil ich jetzt weiß, was ich gesagt habe.. Danach noch ein paar normale Textgespräche.. Bisher heute nur 2 Nachrichten geschrieben: Sie: "bin gestern eingeschlafen" Ich: (Wollte lustig mit einer Anspielung auf Ihre Nachricht vom Wochenende kontern) "gemerkt:D" Darauf kam von ihr nur noch ein Lachsmiley, aber heute noch nichts wegen dem Treffen..Da hake ich jetzt auch erstmal nicht nach oder? Wie bewertet ihr diese Situation? bin echt nach langer Zeit überfordert.. ich hab mich echt übelst in sie verschossen, kann seit Tagen keinen klaren Gedanken fassen und denke nur an Sie und habe dabei Magenschmerzen.. die kleine hat es mir echt angetan.. habe sogar gestern von ihr geträumt.. so kenne ich mich gar nicht mehr.. Wie bewertet ihr das ganze und habe ich es vllt. verbockt oder geht da noch was? Was würdet ihr jetzt machen? Ich halte einen Freeze out für hart aber Sinnvoll, um ihr nach meinen Aussagen vom Wochenende Zeit zu geben und wieder etwas interessanter zu werden?.. Wenn ja, wie lange? Danke, wenn ihr bis hier gelesen habt.. Bin gespannt auf Eure Tipps! Basti..
  2. Hallo community Also da es unter allgemeine Fragen fällt, schreib ichs mal hier rein. Ist vll etwas komisch aber ich wollt mal wissen was so eure krassesten und schmerzhaftesten Erfahrungen mit Frauen gewesen sind. Wer seine Geschichte schreiben oder einfach loswerden will bzw sich was von der Seele reden möchte kann das hiermit tun. Ich hoffe das versteht keiner falsch und es wird nicht gelöscht oder sonstiges. Wir befinden uns sicherlich des öfteren in unserem Leben in so einer Situation. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen weiter, der nun grade so eine Situation durchmacht (mich auch bisschen eingeschlossen) und wir können bisschen Erfahrungen teilen und auch erzählen wie es wieder bergauf ging und wie man sich wieder aufgerafft hat. Meine aktuelle Geschichte findet ihr unter "kurz vor Beziehung macht sie einen Rückzieher" Kurzfassung: ich war eine Art doppel- rebound. Hab mich in eine frau verliebt (so ziemlich das erste mal richtig in meinem Leben) die kurz nach der trennung von einem neuem wiederum nach paar Wochen verlassen wurde. Sie hat mir kurzerhand alles versprochen... Liebe... Beziehung etc. Hat mich mit 25 Jahren entjungfert und sich dann während meines Urlaubs mit dem letzteren getroffen, der ihr wieder Anspielungen machte. Diese Anspielungen reichten aus um mich eiskalt fallen zu lassen. Mittlerweile bin ich froh sie los zu haben und geh wieder meinen eigenen Weg. Also wer die Zeit hat und seine Story erzählen will.. Fänds cool Bis dann Andi-g-6 👍
  3. 1. Dein Alter 26 2. Ihr/Sein Alter 24 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex wenig 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Meine Freundin hat 2 Tage nach Weihnachten mit mir Schluss gemacht :( nach nur 3 Monaten Sie ist mir damit quasi zuvor gekommen? Weil ich meinte ich muss nachdenken (siehe unten) und sie vielleicht dachte dass ich Schluss machen will? Hatten am 1. Weihnachtstag Stress...Das 2. Mal ein grösserer innerhalb der letzten 2 Wochen...Ich war mir selbst nicht mehr sicher ob es noch das richtige ist und vielleicht ist es auch besser so... Aber es tut gerade verdammt weh. Hab niemanden mit dem ich darüber wirklich reden kann. Leute wären zwar da aber mir ist das unangenehm. Deswegen schreibe ich hier. Wir hatten Weihnachten noch zusammen mit ihrem Kind gefeiert und alles war toll! Nach einem Streit am 1. Weihnachtstag, an dem wir auf einer Weihnachtsveranstaltung waren und sie sehr alkoholisiert war hatten wir Streit. Es ging darum dass sie sehr respektlos zu mir war, mich den ganzen Abend ignoriert hat und mit anderen geflirtet hat. Das hab ich am nächsten Morgen angesprochen und gesagt, dass es das erste und letzte mal war dass ich mich so behandeln lasse. Sie hatte sich entschuldigt und mir gestern noch geschrieben, dass sie mich liebt. Ich meinte daraufhin, dass ich mir erstmal Gedanken machen müsse und mich dann heute bei ihr melde. Sie kam mir dann heute zuvor und meinte sie hätte sich auch Gedanken gemacht und das sie das ganze so nicht mehr will, das wir zu verschieden wären und das sie aktuell nicht beziehungstauglich wäre, da sie sehr viele andere Probleme hat, was auch stimmt. Ich hab es erst akzeptiert und ihr alles gute gewünscht, da meinte sie das mir das ja eh alles egal wäre wenn ich das so locker sehe... bin aber nach ein paar Stunden eingeknickt und hab ihr gesagt dass ich es nicht beenden möchte und wir das wieder hinkriegen...Sie hat natürlich nicht positiv darauf reagiert...daraufhin habe ich ihr dann Vorwürfe gemacht und ihr gesagt dass sie nicht ganz unschuldig an der Situation ist und das man nicht per textnachricht Schluss macht usw. Das sie ihrem Kind jetzt eine Person wegnimmt, zu der es gerade eine Bindung aufgebaut hat wegen einer lapalie...Das man sich da zusammen reissen sollte und ich es allein wegen dem Kind nochmal probieren würde...Weil ich denke dass die Probleme die wir hatten lösbar sind und kein trennungsgrund...Aber das ich ihre Entscheidung akzeptiere...Und das ich nichts weiter über Whatsapp kläre... Das ich morgen meine Sachen bei ihr abholen komme und das sie sich überlegen kann ob wir darüber nochmal persönlich sprechen wollen und ob sie sich dann Zeit dafür nimmt oder eben nicht. Sie meinte persönlich reden würde nix bringen wenn ich ihr nur Vorwürfe mache und sie hätte morgen eh nicht viel Zeit und wäre morgen Abend auch nicht zuhause (eigentlich hatten wir morgen Abend was geplant...) Ich sagte dann dass ich morgen auch unterwegs bin abends und das ich wenn dann nur nachmittags kann... 9. Fragen an die Community Ist da noch irgendwas zu retten? Ich denke schon, dass sie mich noch liebt. Hat sie mir gestern noch gesagt und wir hatten ein echt tolles Weihnachten zusammen. Und jetzt soll alles vorbei sein und die Gefühle nicht mehr da? Wie sollte ich mich morgen verhalten wenn ich die Sachen hole? Mein Plan war hinfahren, kurz angebunden sein und fragen ob reden ja oder nein...Wenn ja reden wenn nein, würde ich sie fragen ob ich noch eine letzte Umarmung bekomme..Und wahrscheinlich eine Träne verdrücken...um bei ihr vielleicht auch nochmal was zu triggern...Ich will das nicht weg werfen..ist meine erste Beziehung seit langem und es fühlt sich gut an geliebt zu werden und ein Teil von etwas zu sein..hatte nie eine wirkliche Familie und hab mich sehr wohl gefühlt mit ihr...Sie hat gestern noch geschrieben sie will nicht mehr streiten und sie liebt mich...Und heute dann so...kann man da noch irgendwas machen?
  4. Hey liebes PU-Forum, ich habe folgende Probleme. Zu meiner Person: - da ich ein HSP bin („Highly Sensitiv Person“ - “hochsensible Person“) ist meine Wahrnehmung bzw. mein Gefühlsempfinden in manchen Situationen viel zu intensiv Bsp: Wenn ich verliebt bin in eine Frau und sie wiederum auch in mich, sie mir das auch exzessiv zeigt durch ihre Nähe, Zuneigung und Bewunderung, dann bin ich so stark damit überfordert, dass ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Das alles wirkt sich so doll auf meinen Körper aus, sodass ich in der Zeit des Verliebtseins eine große Appetitlosigkeit verspüre, gefolgt von Übelkeit bis hin zum Erbrechen und Schlafstörungen, die mich keine 3 Stunden durchschlafen lassen. Das alles führt dann zu einer Konzentrationsschwäche im Alltag. Verliebtsein ist für mich ein Auf und Ab. Ich fühle mich einerseits extrem gut, weil die Frau in mich verliebt ist und andererseits geht’s mir extrem schlecht, durch die obengenannten Aspekte. - mir ist es sehr wichtig was Andere über mich denken (Aussehen, Charakter, Verhalten usw) - nach außen mime ich den harten unnahbaren Kerl (innerlich bin ich aber ziemlich verletzlich und angreifbar) - ich will nicht, dass mich die Menschen um mich herum als schwach und verletzlich wahrnehmen vor allem nicht die Frauen Welche Frau will schon einen schwachen, verletzlichen Kerl an ihrer Seite? Demzufolge bin ich nicht ich selbst im Umgang mit Frauen und bin in der Rolle des Kerls, der ich gerne sein würde - aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich damit bei den Frauen auch besser ankomme. Bis ich mir selber dadurch ein Bein stelle und die Frauen merken, dass ich nicht der heiße, starke und unnahbare Typ bin für den sie mich gehalten haben. Meine Attraction fällt bis in den Keller, obwohl sie vorher bis zum Anschlag war. Meistens passiert das immer, wenn ich mich in die Frau verliebt habe und mich auf sie versteife, ihre Anwesenheit brauche, dann renn ich ihr auf einmal hinterher und versuche jede Möglichkeit zu nutzen um mit ihr Zeit zu verbringen, was die Frauen dann nur abschreckt, egal wie verliebt sie in mich sind und wie hoch meine Attraction ist - ich habe mich dann nie unter Kontrolle, weil die Frau mir etwas gibt was ich nirgendswo anders bekomme oder nicht in diesem Ausmaß bzw. von der Intensivität. Das passiert vor allem bei Frauen, die für eine LTR in Frage kommen würden, da sie meinen Vorstellungen mehr als entsprechen. Es muss nicht mal sein, dass die Frau mit Absicht das „Ködern und Warten“ -Spielchen spielt, es reicht schon aus, wenn die Umstände es einfach nicht zulassen und da verliere ich jedes Mal meinen Frame und mich selbst. Wie bekomme ich das in den Griff? Zu meiner Situation: Vor ca. 6 Monaten habe ich eine Frau kennengelernt. Natürlich ist mit der Frau genau das passiert was ich in dem vorherigen Problem geschildert habe. Wir haben uns also in einander verliebt, weil einfach alles gestimmt hatte. Demzufolge hatten wir uns so oft getroffen wie wir konnten und die Zeit miteinander genossen. Wir dachten nun wir haben den richtigen Partner im Anderen gefunden und merkten es wird was Ernstes zwischen uns. Als sie dann aus beruflichen Gründen und ihrer Lebensumstände keine Zeit in den darauffolgenden Wochen hatte, versuchte ich alles damit wir wieder zusammen sein konnten. Ich dachte bei jedem Versuch, bei dem ich ihr eine Möglichkeit vorgeschlagen hatte, ich hätte das Richtige getan. Es folgte eine Absage nach der Anderen auf meine Vorschläge. Ich legte mich immer stärker ins Zeug, um sie wieder bei mir zu haben, um die Energie wieder zu bekommen, die sie mir durch ihre Zuneigung und Liebe schenkte. Ich fühlte mich unvollständig und vor den Kopf gestoßen. Sie nahm immer weiter Abstand, was mich immer stärker dazu trieb meine Sucht nach ihr zu stillen. Ich machte mir die ganzen Tage Gedanken wie ich sie wieder an meine Seite bekomme. Nach jeder Idee und Möglichkeit war ich oben auf und unterbreitete ihr meine Vorschläge. Selbstverständlich wurden diese immer wieder mit Ausreden quittiert und belächelt. Darauf war ich jedes Mal am Boden zerstört. Ich hing fest in einem Gefühlschaos von positiven und negativen Emotionen, die sich so langsam noch stärker auf meine körperliche Gesundheit auswirkten. Ich merkte in meiner Verbissenheit nicht wie ich mich bei ihr lächerlich machte. Irgendwann blockte sie mich dann und es brach eine Welt für mich zusammen. Wut und Trauer prägten meine darauffolgenden Wochen. Die schönen Momente mit ihr ließen mich nicht los und machten mir das leben zur Hölle. Das Schlimmste daran war zu wissen, dass diese schönen Momente keinen Wert mehr haben, denn jetzt hatte ich sie ein für alle Mal verloren. Das Hauptproblem daran ist, ich komme von dem Ganzen nicht los. Ich muss hin und wieder an ihrer Wohnung vorbeifahren, da es keine Umgehungsstraße gibt. Sie hängt über 3 Ecken in meinem Social Circle und somit sehe immer wieder Freunde von ihr oder Personen die mit ihr zusammenhängen. Mir ist es unmöglich nicht an sie zu denken, denn ich werde jeden Tag damit konfrontiert. Jedes Mal, wenn es einen Auslöser gibt, den ich mit ihr in Verbindung bringe, kommt dieser ganze Schmerz in mir hoch. Mein Kopf kommt im Alltag einfach nicht mehr zur Ruhe. Meine Gedanken kreisen einfach nur um sie und das Geschehene. Ich würde am liebsten mit dem State rangehen „ja zwischen uns ist alles gut“. Es funktioniert aber nicht, weil man ganz genau weiß da ist was schiefgelaufen. Ich assoziiere mit ihr einfach nur noch Schmerz. Ich habe Angst vor dem Tag an den ich ihr durch Zufall begegnen sollte. Ich habe Angst davor, dass ich eines Tages durch Mühe und Not über sie hinwegkommen konnte, sie dann wieder treffe und es mich in meine jetzige Lage wieder zurückschießt. Wie kann ich damit umgehen? Was kann ich solche Situationen vermeiden?
  5. nto

    Vorhautbändchen gerissen

    So nu ises auch mir passiert: mein wunderschönes und geliebtes Vorhautbändchen hat das zeitliche gesegnet und es hat sich mit einem lauten Schnalzen in zwei Hälften geteilt. Dass das ein absolut widerliches Geräusch und ein ekelhafter Schmerz sind muss ich nicht extra erläutern oder? Aber über die Blutmenge war ich schon sehr überrascht. Wie so ne Fontäne aus ner Wasserpistole kam das raus und war bestimmt so 30-40cm hoch. Hat relativ bald wieder aufgehört zu bluten, aber ich war erstmal ziemlich geschockt und dachte "Ich verblute, fuck ich muss sterben". Naja, bin ins Krankenhaus gefahren, als sich die Blutung gelegt hatte und habs gleich anschauen lassen. Der Urologe meinte "da muss man nix machen, das muss nur ausheilen. Alles halb so wild, dauert so 2-3 Wochen. Meine Frage an euch wie wasche ich jetzt meinen Pimmel in der Zeit? Ich stand grad unter der Dusche und hab so vorsichtig versucht die Vorhaut zurückzuziehen und urplötzlich schossen mir schon die Tränen in die Augen weil das so n richtig mieser, hoher, ekelhafter, ziehender Schmerz ist. Kam auch gleich wieder bisschen Blut. Ich will mir keine Infektion holen, aber wie soll das gehen wenn ich da nix reinigen kann? Wasche ich mich nicht, bilden sich ja automatisch iwie Bakterien und so. Man das ist voll behindert. Also, wie wasche ich meinen Zipfel mit unfreiwillig, frisch getrenntem Vorhautbändchen? :( LG
  6. Hallo liebe Community! Eine Kleinigkeit vorneweg: Ich habe gesucht, aber nicht zu diesem speziellen Thema gefunden! Ich hoffe, dass ich im richtigen Forum bin, ansonsten bitte melden! Mein Alter: 28 Ihr Alter: 31 Beziehung: knapp über 2 Jahre Art der Beziehung: monogam Problem: Liebeskummer hält mich vom lernen ab und ich bin so sehr darauf versteift, sie zurückzugewinnen, dass ich an nichts anderes mehr denke. Story: Meine Ex und Ich waren in den meisten Fällen auf einer Wellenlänge und waren ein richtig gutes, eingespieltes Team. Wir haben uns trotz gegenseitiger Liebe vor 4 Monaten trennen müssen, da wir an unterschiedlichen Punkten im Leben stehen (sie will Familie gründen, ich will Studentenleben noch genießen, Sie arbeitet - Ich studiere usw...) und vor allem, weil ich noch PickUp Erfahrungen sammeln will (Ich habe ihr gesagt, ich möchte noch einige Erfahrungen mit anderen Frauen machen). Da für sie aber nur eine Monogame Beziehung Wert hatte, musste ich mich trennen. Also einerseits war die Trennung gegenseitig beschlossen, andererseits hatte ich für mich entschieden, dass ich mich noch nicht voll auf sie einlassen konnte. Hätten wir uns ein paar Jahre später kennengelernt, wären wir warscheinlich miteinander glücklich geworden. Der Fakt, dass wir uns immer geliebt haben und bis zuletzt die Beziehung nicht aufgeben wollten, machte die Trennung sehr schwer für uns! Wir haben seit ca. 2,5 Monaten keinen Kontakt. Und jetzt kommts: Ich habe ihr immer gesagt, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, sie in ein paar Jahren zu heiraten, wenn wir wieder zusammen finden sollten und ich hoffe heute noch inständig, dass wir wieder zusammenfinden! Von ihrer Seite kam zu dem Thema auch nochmal die Rückfrage, ob es wirklich eine 2. Chance für uns gibt. Darauf habe ich die letzten 4 Monate aufgebaut und hoffe nach wie vor, dass wir eine gemeinsame Zukunft haben. (Ich weiß, dass die Vorstellung, dass sie auf mich wartet, bis ich bereit für sie bin, sehr irrational ist!) Dass sie mittlerweile einen neuen Freund hat (mit dem sie aber höchstwahrscheinlich nur ne Rebound-Beziehung führt) hat mich weniger umgehauen, als die Tatsache, dass wir garkeinen Kontakt mehr haben (die Info hab ich von nem gemeinsamen Bekannten zufällig mitbekommen). Ich kann nur leider im Moment keinen Kontakt haben, weil ich noch nicht bereit bin, wieder für die Beziehung zu kämpfen. Und das ist der Knackpunkt: Ich will wissen was sie über uns denkt, kann sie aber nicht danach fragen, weil 1. ich mir die Chance nicht verbauen möchte und einfach noch einige Zeit abwarten will, 2. es mir das Herz rausreißen würde, wenn sie sagt, sie will garkeinen Kontakt mehr (geschweige denn, dass sie eine Chance für eine neue Beziehung sieht) 3. weil sie grad glücklich mit ihrem neuen Freund ist (das denke ich mir zumindest, da sie vom Typ her wahrscheinlich schon längst den Kontakt zu mir gesucht hätte) Kurze Infos zur Ex: Der Typ Mensch, der von einer Beziehung in die nächste läuft, weil sie nicht allein sein kann. Hat Kontakt zu all ihren Exfreunden, bzw. wenn sie Single war sogar noch Sex gehabt (auch nach 10 Jahren Beziehungsende). Eigentlich ne starke Frau, aber in unserer Beziehung immer ein wenig unsicher, hatte Angst mich zu verlieren usw... Fragen: Wer kennt sowas? Wie kann ich den Liebeskummer soweit verarbeiten, dass ich mich aufs Lernen konzentrieren kann? Und wer sieht in sowas noch ne Chance (ich weiß, dass viele sowas verneinen, aber keiner kennt die Situation und weder mich noch meine Ex)? Ich will hier bewusst nicht fragen, wie ich sie zurückbekommen kann, da hat mir der allgemeine ExBack-Thread schon serh weitergeholfen, weshalb ich ja jetzt noch keinen Kontakt mit ihr haben will. Danke schonmal im voraus und an alle, die sich gleich über meine etwaige Unfähigkeit aufregen: Ich schreibe das auch zu therapeutischen Zwecken, außerdem sind Menschen in solchen Situationen oft blind! Gruß, JL
  7. Hallo zusammen, Ich (24) habe ein Mädel (19) kennengelernt und habe ihr offenbart, dass ich eine Freundschaft Plus (Sex) suche. Sie meinte das käme für sie nicht in Frage und wir einigten uns darauf, dennoch freundschaftlich in Kontakt zu bleiben. Weiterhin schrieb sie mir die nächsten Tage öfter und wir hatten auch längere Gespräche am Telefon. Ich begann "Gefühle" für sie zu entwickeln. Das geht bei mir schnell, wenn eine Frau Interesse an mir zeigt. Sie brachte immer wieder zum Ausdruck, dass sie es schätzt mit mir Kontakt zu haben. Dabei sagte ich ihr, dass ich sie sehr gerne mag. Daraufhin fragte sie mich so lange, was ich damit meine, dass ich ihr gestand, dass ich etwas für sie empfinde. (Ja ich muss mir Eier wachsen lassen, ich weis) Sie erwiderte auf meine Frage, ob sie auch etwas empfinde für mich, dass sie darüber schlafen wolle und damit war das Gespräch beendet. Ich ließ sie noch wissen, dass sie sich so lange Zeit lassen könne wie sie wolle bis sie sich wieder meldet. Das war meine letzte Botschaft gestern Abend. Seitdem schrieb sie nicht mehr und ich auch nicht. Während sie die letzten Tage immer fragte wie es mir geht, kam heute nichts. Ich muss mir eingestehen, dass mich das sehr traurig macht und ich fühle mich schwach. Ein großes Verlangen ist in mir, das etwas mit ihr schreiben möchte. Jetzt am Abend ist es besonders stark und ich fühle mich wie gelähmt und ich kämpfe ständig gegen den starken Impuls an ihr zu schreiben. Ich bin total durcheinander, kann keinen klaren Gedanken fassen. Ich weiß nicht welche Bedürfnisse hinter diesem starken Verlangen stehen mit ihr zu schreiben, ich weiss nicht, was sinnvoll wäre, das ich jetzt tun kann. Ich habe große Angst, sie komplett zu vergraulen, wenn ich etwas schreibe. Ich gehe schon davon aus, dass sie nichts von mir will, aber habe immer noch die Hoffnung oder Einbildung, es irgendwie "rumreißen" zu können, wenn ich nur das "Richtige" tue. Habe Angst ihr zu schreiben, habe Angst ihr nicht zu schreiben. Ich bin gefangen in meiner Angst, bin total blockiert. Meint ihr es wäre sinnvoll ihr vorzuschlagen, das Gefühlsgeständnis zu vergessen und ganz normal freundschaftlich weitermachen wie zuvor? Habe mir auch überlegt ihr ganz harmlos zu schreiben "Hi, wie geht`s?", aber dadurch könnte sie sich möglicherweise bedrängt fühlen. Was meint ihr dazu? Warum beschäftigt sie mich so sehr? Ich glaube so schlimm war es noch nie. Wir haben doch nur ein bisschen geschrieben und telefoniert. Ich verstehe das nicht. Wovor habe ich nochmal Angst? Was will ich nochmal von ihr? Ich verstehe gar nichts mehr. Was ist nur mit mir los? Ich kenne sie doch erst zwei Wochen und habe sie erst einmal gesehen. Hätte ich doch nur nicht gesagt, dass ich für sie etwas empfinde. Habe es ihr indirekt zuvor so eindeutig angedeutet, aber sie hat es nicht verstanden oder wollte es nicht verstehen oder hat getan als würde sie es nicht verstehen, dass ich es dann aussprach (bzw. schrieb). Spielt sie mit mir? Ich glaube sie spielt mit mir. Vielleicht hat sie mich nach strich und Faden verarscht. Vielleicht befriedigt es sie, wenn sie sieht, dass sie einen Mann beeinflussen kann. Egal, was mache ich jetzt mit meinem Schmerz. Er ist da und geht nicht weg. Habe schon meditiert, war joggen, war spazieren an der frischen Luft, habe gebetet, habe EFT gemacht, habe die Osho Meditaiton gemacht, habe mit einem Freund darüber geredet uvm.. Es hilft alles nur kurz, dann kommt der Schmerz wieder. Es ist alles so unklar, so ungewiss, aber habe Angst ihr zu schreiben und mit ihr darüber zu reden. Will sie nicht bedrängen, will nicht needy wirken, will nicht in Kontakt mit ihr gehen, wenn es mir so schlecht geht. Eine innere Stimme sagt immer ich solle mich nicht bei ihr melden, aber jetzt mache ich mir Vorwürfe, dass ich mich nicht gemeldet habe. Es wäre mir lieber gewesen, meinen genzen Schmerz ehrlich zu offenbaren, als diesen erbitterten Kampf mit mir zu führen, ihr nicht zu schreiben. Was kann ich aus dieser Situtation lernen? Was will mir der Schmerz sagen? Wie kann ich an dieser Erfahrung wachsen? Was würde ich tun, wenn ich Verantwortung übernehmen würde? Wie kann ich diesen Schmerz erlösen? Was ist die Aufgabe die ich hierbei zu lernen habe? Bitte Jungs helft mir. Danke.
  8. Hallo zusammen, bin schon etwas länger in diesem Forum passiv unterwegs. Habe ein riesen großes Problem und würde mich sehr darüber freuen, wenn ich von euch ein paar Tipps bzgl. Meiner Situation kriegen könnte. Ich bin 27 Jahre und meine Ex-Freundin 24. Ich habe seit knapp einer Woche die 3jährige LTR Beziehung beendet und dieses nicht sehr „ alpha-like“. Wenn ich kurz diese Beziehung beschrieben soll, dann so: Wir wohnen 60Km auseinander, sehen uns einmal die Woche (meistens am WE), der Sex ist mittelmäßig bzw. eingeschlafen. Ich habe das Gefühl sie bemüht sich nicht mehr im Bett. Des Weiteren streiten wir uns sehr viel, wenn wir uns sehen. Sie wirft immer vor, dass ich zu wenig Interesse für sie zeige und sie sich deshalb auch im Bett von mir distanziert. Durch das lesen der zahlreichen Threads habe ich dann endlich den Entschluss gefasst die Sache zu beenden. Denn ich habe gemerkt, dass ich einfach Angst habe vor der jetzigen Situation. Schreibe momentan meine Masterarbeit und habe dementsprechend Angst vor dem berüchtigten „Loch“ nach dem Studium. Ich habe auch während der Beziehung alle meine Freunde verloren bzw. viele von Ihnen sind nach dem Studium weggezogen. Viele habe ich auch vernachlässigt, weil meine Ex Freundin sie nicht mochte. Vor einer Woche ist dann ein Streit eskaliert und ich habe ihr übers Handy gesagt (ich weiß was ihr jetzt denkt und ich gebe euch Recht!), dass es nicht mehr so weiter gehen kann. Sie kam dann spät Nachts zu mir und wollte reden. Dieses Reden haben wir dann auf den Morgen darauf verschoben. Ich habe ihr gesagt, dass sie mich in vielen Dingen ändern wollte. Ein paar kurze Details: Ich durfte nicht so oft weggehen, weil sie Angst hatte, dass ich andere Frauen kennenlerne. Es ging teilweise soweit, dass sie sauer war, wenn ich mit einer Frau einfach nur geredet habe. Wenn ich mit Freunden unterwegs war, dann musste ich sie immer anrufen und ihr pro Abend über 10sms schicken, damit sie beruhigt schlafen konnte. Muss gestehen, dass ich einmal fremd rumgeknutscht habe und dieses im Club von einem Typen gefilmt worden ist (der auf sie stand), und ihr dann das Video zugesandt hat. Seitdem an, wird in jedem Streit erwähnt, dass ich fremd geküsst habe, obwohl sie es mir verziehen hatte. Als ich an dem morgen ihr gesagt habe, dass ich mich nicht ändern bzw. betarisieren kann, hat sie angefangen zu weinen. Ich habe noch nie im meinem Leben ein Mädchen soo weinen sehen. (Habe schon mehrere Beziehung geführt, also war nicht meine erste). Anzumerken ist an dieser Stelle und dieser Punkt ist es eigentlich warum ich diesen Post verfasst habe, dass sie mir in die Augen geguckt hat und gesagt hat: Du bist ein „Unmensch“! Wie kann man einer Person so etwas nur antun. Ich wollte einfach nur eine glückliche Beziehung mit dir, weil ich dich liebe. Ich hasse dich!“ Danach ist sie weinend rausgerannt. Hatte einfach in dem Moment das Gefühl, dass sie mir ihren Tränen mich manipulieren wollte. Ich sollte ihr hinterher renne und mich entschuldigen. Doch dieses konnte ich nicht. Ich habe jetzt mehrere Gefühlsachterbahnen. Die erste ist natürlich der normale Liebeskummer. Versuche mich selbst zu therapieren, um den Schmerz zu überwinden. Und die zweite (das ist die schlimmste) ist, dass mich noch nie jemand so angeguckt hat und dann so einen Satz gesagt hat. Das hat mir buchstäblich einfach nur den Boden unter den Füßen weggerissen und ich denke darüber nach, ob die Betarisierung in der Beziehung mich vllt. Doch am Ende glücklich gemacht hätte. Schließlich kenne ich soviele Beziehungen wo die Männer den Nice Guy spielen und eine glückliche Beziehung führen. Ich brauche Expertentipps PS: Wusste nicht wo ich den Thread einordnen sollte, ansonsten bitte verschieben Gruß John