Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'story'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

9 Ergebnisse gefunden

  1. Hey =) ich möchte hier beginnen ein "Tagebuch" zu schreiben. Um ehrlich zu sein habe ich früher sehr gerne (in diesem Forum) geschrieben, durch meine letzte Beziehung ging das irgendwie verloren. Jetzt, da schluss ist, möchte ich wieder mit dem Schreiben beginnen, aber leider habe ich keinen Blog, darum ist mir das Forum wieder eingefallen. Ich denke im Großen und Ganzen wird es um die Trennung gehen und wie ich, meine Bekannten, meine Familie und vielleicht auch meine Ex damit umgehen und was ich aus der Sache für mich und andere Personen lerne. Ich denke das daraus noch eine sehr spannende Geschichte werden kann, da die Situation für mich sehr neu ist und ich mich bei der Trennung von einem Lebens-, Sozialberater begleiten lies. Vielleicht kann ja der eine oder andere was daraus lernen, oder vielleicht versüß ich manch einem nur den Tag. Wie auch immer, ich gebe zu, dass ich den Thread eher für mich schreibe, da ich vielleicht auch mal in weiterer Zukunft wieder rein schreibe und mir Gedanken darüber mache was ich nun wirklich aus der Trennung gelernt habe, oder was eben auch nicht. Die Geschichte bis hierher: Kennen gelernt haben wir uns 2014, da sie in meine WG eingezogen ist. Wir sind dann auch ziemlich schnell in der Kiste gelandet und darauf wurde eine Beziehung. Nach mehr als 3 Jahren, mit einem gemeinsamen Auslandsjahr in Asien, einer gemeinsamen Wohnung und einer gemeinsamen Katze war Schluss. Nicht überraschend. Jeder der sich länger als 2 Bier mit mir unterhalten hat und dabei nicht nur pausenlos über sich selbst geredet hat, dem war klar, dass ich schon seit Monaten unglücklich war. Aber wahrscheinlich war nicht nur ich unglücklich, sondern auch meine Freundin. Gescheitert ist es an vielen. Manches lag an ihr, manches lag an mir. Nachdem wir aus Asien zurück sind, war defacto Funkstille in unserer Beziehung. Nicht nur auf dem kommunikativen Weg, sondern auch sexuell, körperlich und irgendwie auch geistig. Wir hatten uns nichts mehr zu sagen. Sie scrollte 24/7 durch Instagram und ich zockte meine Spiele. Und so konnten wir Tage nebeneinander verbringen ohne auch nur ein Wort zu verlieren. Wir haben ein paar Mal darüber gesprochen das wir nicht mehr vögeln, ab und zu gab es danach Sex. Meistens eher nicht. Meistens gingen wir ins Bett, stellten den Laptop inkl. Netflix zwischen uns und schliefen ohne Körperkontakt ein. Und das obwohl wir am Anfang unserer Beziehung teilweise 5x täglich vögeln konnten. Und das täglich über mehrere Wochen hinweg. Eines Tages, als wir wieder über das leidige Thema "Sex und wie wir ihn nicht haben" sprachen, lies sie den Kommentar fallen, dass "Sex in Beziehungen nicht so wichtig sei". Ein Stich ins Herz. 3 Jahre zuvor durfte ich nicht mal wichsen, um ja meinen ganzen Saft in ihr zu verteilen, kein Tropfen darf daneben gehen. Fairerweise muss man dazu sagen, ich habe mich eigentlich nicht mal bemüht mit ihr in die Kiste zu steigen. Sie war irgendwie nicht mehr so attraktiv wie früher, hatte hier und da ein paar Kilo zu genommen, trug die Haare anders und war auch geistig nicht mehr auf einer Längenwelle mit mir. Mir war es nur recht wenn zwischen uns nichts lief. Ich wurde jedes Mal regelrecht nervös wenn in einem Film eine Sexszene kam "Ich hoffe sie wird nicht geil, ich hoffe sie will nicht vögeln. O Gott, ich bin viel zu müde für Sex". Meistens lief auch nichts danach, wir schliefen einfach kommentarlos ein. Auf der anderen Seite entdeckte ich meine Vorliebe für Frauen die ein wenig mehr auf den Hüften haben. Ich schaute nur noch Pornos mit Darstellerinnen die einen ähnlichen Körper hatten wie meine Freundin. Oft habe ich versucht eine Lösung zu finden. Manchmal versuchte ich mir einzureden das die Darstellerinnen besser Kleiden oder den Mann obszöner verführen. Aber das war alles quatsch. Die Wahrheit war, wir hatten keine Gesprächsthemen mehr, wir wussten nicht wie wir uns gegenseitig geil machen. Und nach 7 Folgen "Mindhunter" in 7 Stunden, waren wir eben beide so geil wie trockenes Brot. Aber wir wussten auch nicht wie wir das Problem der nicht vorhandenen Kommunikation lösen sollten. Instagram liefert dann eben doch nicht unbedingt Redestoff. Und über Dinge, über die wir früher problemlos reden konnten, mussten wir Schweigen bewahren, weil sonst wieder eine Streiterei ausartet. Ich durfte keine Wort über ihre absolut nervtötende Familie verlieren, auch wenn es noch so wertneutral war. Es wurde immer negativ aufgefasst. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich meine Zeit lieber im Pub um die Ecke verbracht als mit ihr in der Wohnung zu sitzen und mir den Untergang meiner Beziehung persönlich mit anzusehen. Das durfte sie schon ganz alleine machen. Wir hatten hilflose Versuche bei denen wir über Wochen hinweg Karten gespielt haben. Aber wir haben auch dabei nicht geredet. Und wer wird schon geil vom Kartenspielen? Meine Ex und ich auf jeden Fall nicht. Das war auch so ungefähr die Zeit wo andere Frauen immer interessanter wurden. Engere Jeans, tiefere Ausschnitte, längere Haare oder irgendwas anderes. Aber eigentlich konnte ich mich nicht mehr satt sehen. Und mein neuer Job mit einigen weiblichen Arbeitskollegen passte da ganz gut rein. 10 Jahre Pick Up Erfahrung, einige Frauen Mitte 30 und ich mit meiner verlorenen Seele, dass war (und ist immer noch) eine sehr explosive Kombination. Komplimente wurden gemacht, Berührungen verteilt, man tauschte Nummern aus, traf sich auch mal privat, aber gelaufen ist nie was. Das war an einem Punkt der Beziehung wo ich mir zwei wichtige Fragen stellen musste: 1. Bist du glücklich mit deiner aktuellen Freundin? 2. Möchtest du die aktuelle Beziehung weiter führen? 3. Bist du verliebt in XY? Für mich war es damals wichtig alle drei Fragen getrennt von einander zu beantworten. Und dann erst die Beziehung sauber aufzulösen und dann mit einer Arbeitskollegin ins Bett steigen. Diese Reinfolge musste für mich und meine Vorstellungen eingehalten werden. Das Problem daran war, sobald meine Freundin das Bett/Dusche oder die Wohnung verließ, dachte ich sofort an meine Arbeitskollegin. Und hatte dabei meinen Schniedel in der Hand. Irgendwann, es war ein Freitag, verließ ich das Büro meiner hübschesten Arbeitskollegin und sie rief mir ein kleines "Ich liebe dich" hinterher. Ich wusste nicht wie ich reagieren soll, hab ich doch bereits in der Früh auf sie in engen Hosen mastubiert. Also drehte ich mich um und sagte "Ich dich auch". Und 0,2 Sekunden später mein Hirn: "WHAT THE FUCK". Ich verließ das Büro an diesem Tag sehr früh und schenkte mir um 12 zu Mittag das erste Glas Wein ein, da mein Hirn anscheinend einen Totalaussetzer hatte. Um eine lange Geschichte kurz zu Fassen, seit dem "Ich liebe dich-Aussetzer" und dem Jetzt sind rund 8 Monate vergangen. Und in diesen 8 Monaten verliebte ich mich 1000x neu. Und 1000x zerbrach ich innerlich, da ich die gleiche Liebe nicht für meine Freundin aufbringen konnte. Und ihr aber auch nicht gestehen konnte, dass ich eigentlich keine Gefühle mehr für sie habe, da wir keine Gesprächsbasis hatten. Erst dieser Thread hier hat mir abhilfe verschafft. Er lies eine alte Bekanntschaft wieder aufleben mit der ich über mich und meine Gefühle reden konnte. In diesem Prozess lernte ich wieder wie sehr mir dieses Basis in der Beziehung abging. Gleichzeitig, und das wird manch einer als Wink des Schicksals sehen, lernte ich "Anna" kennen. Anna war mir am Anfang eigentlich unsympathisch. Sie hielt die Zigaretten komisch und kam aus konservativen Hause. Außerdem verreiste sie nicht gerne und wollte zu dem Zeitpunkt von ihrem Freund schwanger werden. Also das Gegenteil von mir. Aber Anna saß mit mir im Büro, und die Gespräche mit ihr waren allemal besser als zu arbeiten. Und eigentlich war Anna gar nicht so uninteressant. Also auf den zweiten Blick. Und hübsch war sie eigentlich auch, und eigentlich mag sie auch meine "Prollige" Art. Vielleicht sollte ich mit Anna mal was trinken gehen. Und bei diesen zwei Bier lernte ich wahrscheinlich die Wichtigste Lektion seit Beginn meiner Beziehung. Ein Geheimnis welches offenkundig ist, aber gerne mal vergessen wird: "Liebe darf spaß machen, Liebe befreiend sein. Liebe darf nicht einfordern, denn Liebe gibt einfach. Liebe ist nicht manipulativ. Liebe ist ehrlich und liebe ist nachsichtig." Das alles waren die Erkenntnis von 2 Bier. Ihr dürft raten wie ich mich am Heimweg fühlte. Anna war aber nicht nur ein großartiger Mensch und eine tolle Arbeitskollegin, Anna war auch die Lösung für mein Problem. Denn Anna war die Frau die ich haben wollte. Nicht weil ihr Rock so kurz war, oder auch nicht weil ich Titten so groß sind, nein. Sondern weil ich mit Anna eine Gesprächsbasis hatte. Ich konnte mit ihr darüber reden das es sich seltsam anfühl, dass ich gerade berührt habe. Ich konnte mit ihr darüber reden das ich sie gerne im Bett haben würde, und sie hat mir das gleiche gesagt. Anna hat mir aufreizend ihr Schlüsselbein gezeigt und mir dann gesagt, dass man merkt das es mich anmacht. Anna hat mir offen erzählt das sie auf anderen Frauen eifersüchtig ist wenn ich mit ihnen was trinken gehe, oder diese kurz am Ellbogen berühre. Aber Anna hatte einen Freund. Und egal wie geil und scharf und bockig wir aufeinander waren, sie hat ihren Freund niemals betrogen (bis heute nicht, und ich würde es nie drauf anlegen). Aber ich wusste, ich muss aus dieser Beziehung raus. Anna hat mir nur den letzten Ruck mit gegeben. Also habe ich mit meiner Freundin geredet und über das Gespräch mit einem Freund gesprochen. Und dessen Ratschlag war klar, denn er hatte eine Trennung hinter sich und wusste schließlich wovon er redet. Er meinte, ich solle nicht schluss machen, denn danach fühle ich mich allein und ungeliebt und mir wird es schlecht gehen. Also habe ich mit meiner Stiefmutter darüber gesprochen und deren Ratschlag war, denk drüber nach was deine 50% sind. Also habe ich mit einem anderen Freund gesprochen, und der meinte ich soll mich nicht in Anna reinsteigern (Wortwitz ;)), denn es kann sein das nichts daraus wird. Und ich wollte nur das alle 3 die Fresse halten und sich ihre "guten Ratschläge" in den Hintern schieben und ein Bier mit mir trinken. Aber anscheinend ist es Gesellschaftsfähiger Menschen in einem Trennungsprozess Ratschläge zu geben. Also ging ich zu Anna. Wir bestellen an einem Dienstag mehr Bier als uns gut tat und sprachen Stundenlang über Sex und wie wir es beide gerne am liebsten hätten. Und dann, kurz vor Sperrstunde sprachen wir über meine Beziehung. Und ihr "Ratschlag" war "Was hindert dich daran?". Ich fand keine plausible Antwort auf diese Frage und beendete die Beziehung kurz darauf (letzte Woche Montag). Und klar, der erste Tag war beschissen. Ich wusste nicht ob ich zu Hause bleiben sollte und mit ihr reden (über was denn auch?), oder ins Pub gehen. Ich entschied mich fürs Pub. Ich habe lange niemanden von der Trennung erzählt, denn die Leute haben immer Mitleid mit frisch getrennten Menschen und fragen ganz unterwürfig "Wie gehts dir denn in deiner Situation?" - auf keinen Fall das Wort Trennung, Beziehung oder Gefühle aussprechen. Am liebsten hätte ich diesen Leuten meinen Krug Bier ins Gesicht geschmettert und sie angeschrien "Fick dich du verdammtes Arschloch! Die Trennung war das beste was in meinem Leben passieren konnte und ich lass mir sowas schönes nicht schlecht reden. Ich lass mir von dir kein schlechtes Gewissen machen. Und in Anna werde ich auch so viel wie möglich investieren, denn nur alles was ich habe ist gut genug. Den Liebe lässt verdammt noch einmal frei und liebe braucht, verfickte scheiße nochmal, keine Beziehung! Kümmere dich um deinen eigenen Scheiß!". Dann würde ich mich wieder hinsetzen und 2 Bier bestellen. Vielleicht bin ich auch nur so wütend weil ich mich gerade zwischen 3 und 29 Jahren lang selbst beschissen habe. Vielleicht muss diese Wut erstmal verfliegen. Ich saß mit Anna vor 2 Tagen mal wieder viel zu lang in einem verrauchten Pub und habe ihr erzählt das es einige Arbeitskolleginnen gibt auf die ich stehe und die auch auf mich stehen. Immerhin sind wir alle mitte 30 und single, was soll schief gehen?! Aber dann habe ich ihr auch erzählt das ich viel zu unsicher bin mit diesen Frauen was zu beginnen. Nicht weil die Frauen für mich zu gut aussehen oder einen zu guten Charakter haben. Ich habe angst das ich mit ihnen im Bett lande. Und aus einem Frühstück am Sonntag wird ein Jahrestag. Und in meinem Alter wird sogar schon ein Kind daraus. Und ich kann unter Umständen die Affäre nicht beenden, weil ich gar nicht weiß das ich mich selbst verarsche, oder weil ich es mir vorlüge. Und so sitze ich hier, 1000 Möglichkeiten vor mir, unfähig auch nur eine wahr zu nehmen. Früher habe ich "ficks" immer forciert, ich war gut darin. Jetzt interessiert mich das nicht mehr. Ich würde nichtmal für 100 € in den Club gehen, mir dort ein strohdummes Mädel raussuchen, mit ihr Gefühl- und Bedeutungslosen Sex haben und dann am nächsten morgen peinlich berührt ihr Zimmer verlassen. Wobei ich das auch bei meiner letzten Trennung behauptet habe und es lief dann doch wieder darauf hinaus. Aktuell leben meine Ex und ich noch in der selben Wohnung, sie ist aber in Kuba und hat schon eine eigene Wohnung. Wenn sie zurück kommt, werde ich nach Kuba reisen. Wie der "Zufall" so will, ist auch eine Bekannte zu diesem Zeitpunkt in Kuba. Eine Bekannte die ich während der Beziehung kennen gelernt habe, und, wie ihr sicher alle erraten könnt, ich mich in sie verliebt habe. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich vielleicht im kommenden Beitrag mit euch teile. Heute hat mich meine Mutter angerufen und gefragt ob ich Bilder meiner Ex auf Fratzenbook gesehen habe und mir den spanischen Text von Google übersetzen hab lassen. Das einzige Kommentar meiner Mutter war "Ganz wurscht ist es ihr doch nicht". Und ich dachte nur "was denkst du denn? Das man nach 3 Jahren Beziehung schluss machen kann und die Gefühle sind auch weg? Läuft das so in deiner egozentrischen Welt?". Gleichzeitig hat es mich auch noch einmal darin bestärkt die Beziehung beendet zu haben. Denn auch nach einem 6 monatigen Trennungsprozess hat meine Ex Facebook mehr zu sagen als mir. Denn sie wirkt nicht übertrieben geknickt mit dem Ende, also muss was im Argen gelegen sein, aber bis heute weiß ich nicht was es war. Und generell gehen mir pseudo-intellektuelle Buchzitate sowas von auf die Eier. Das ist erstmal das Ende des heutigen Beitrages. Dachte nicht das es so befreiend sein wird das ganze mal abzutippen. Denn besprochen habe ich das alles schon. Mit Anna natürlich 😉 Edit: Vielleicht schicke ich Anna sogar den Link zu diesem Thread. Wissen tut sie eh schon alles. Wobei ich es gerade witziger finde, dass die Leute sagen (und denken), dass es mit Anna und mir echt schief gehen kann und dann bin ich emotional am Arsch. Ja, dass kann passieren. Aber wie ich zu meinem Lebens- und Sozialberater schon mal gesagt habe, würde es keine schlechten Zeiten und beschissenen Gefühle geben, müssten wir auf viel gute Musik verzichten.
  2. Hallo alle zusammen, ewig habe ich hier keinen Beitrag mehr geschrieben, sondern lediglich ab und an in Threads geantwortet. Ich möchte Euch aber hiermit an einem Teil meiner Geschichte zum Thema Beharrlichkeit teilhaben lassen. Eine kleine Vorgeschichte: Ich fing vor 10 Jahren an mich mit PU zu beschäftigen, damals auf Grund dem Verlust meiner LTR, aber darum geht es hierbei nicht. Wie wohl viele war ich ein absoluter AFC und fühlte mich in meiner Comfort Zone sehr wohl und sah gar keinen Grund diese zu verlassen. Ich beschäftigte mich also mit Persönlichkeitsentwicklung und arbeitete an mir. Des Weiteren las ich LDS und viele Bücher zu dem Thema. Auch die Beiträge in diesem Forum habe ich geradezu verschlungen. Ich lernte Routinen und Techniken kennen und nutzte diese mit zunehmendem Erfolg. Da es meiner frechen Art entsprach, nutzte ich sehr sehr häufig Negs, ohne zu wissen wie genau damit umzugehen ist bzw welche Folgen diese beim anderen Geschlecht haben können. Ich entwickelte mich also vom AFC - so wie wohl viele hier - zum absolute Narzissten. Eine Entwicklung auf die ich nicht stolz bin. Ich hatte damals einige FBs parallel laufen und alles schien in Ordnung. Um eine dieser FBs (nennen wir sie Tina) soll es in diesem Beitrag gehen. Ich hatte Tina vor gut 8 Jahren auf einer Party angesprochen und nach einer kurzen Attraction-Phase tauschten wir die Nummern. Schnell wurde ein Date vereinbart und wir landeten beim 2ten Date in der Kiste. Der Sex mit ihr war toll, doch - damals - war es für mich nicht mein Hauptantrieb. Ich wurde von meiner Ex-LTR verletzt und wollte es allen (und mir selbst) beweisen. Wir trafen uns über einige Wochen und hatten guten Sex, doch abseits davon keinen Kontakt und keine emotionale Bindung. Ich feuerte mit Negs (eigentlich waren es Beleidigungen) um mich und tat alles um ihr Selbstbewusstsein zu zerstören in der Hoffnung sie so besser halten zu können. Ich war ein absolutes Arschloch! Irgendwann zog sie die Reißleine, da ihr der Kontakt nicht gut tat und wir verloren den Kontakt. Etwas später kam ich mit meiner Ex erneut zusammen und wir führten eine mal mehr, mal weniger schöne Beziehung bis zum Juli 2017. Ich hatte mich absolut gehen lassen und ihre berufliche Veränderung (Führungsposition) und ihre damit einhergehende Verhaltensänderung sorgte bei mir für meine zunehmende Betaisierung (durch mich selbst initiiert und durchgeführt) was schlussendlich dazu führte, dass sie mich betrog (oder es zumindest geplant hat inkl. Hotelbuchung) und mein Auszug aus der gemeinsamen Wohnung. Ich war schon länger nicht mehr glücklich, doch hatte einfach nicht die Eier das Ganze zu beenden. Seit der Trennung habe ich nunmehr 15kg abgenommen (um mein Gewicht von vor 5 Jahren wieder zu erreichen), habe meine Style wieder auf Vordermann gebracht, habe erneut soziale Kontakte zu anderen Männern aufgebaut (hatte alle meine Freunde während der Beziehung fallen lassen). Ich habe meine Comfort Zone verlassen und übe seit 6 Monaten nun endlich einen Kampfsport aus, was ich schon ewig machen wollte). Meine Ex sehe ich fast jeden Tag (auf Grund des gemeinsamen Hundes) und der Kontakt ist vollkommen in Ordnung. Ich bin happy wenn es ihr gut geht, doch sind darüber hinaus keine weiteren Gefühle mehr vorhanden. Meine Selbstständigkeit läuft gut und auch meine Inspiration und mein Schaffenstrieb kehren zurück. Ich hatte seit der Trennung mit einer alten FB Sex und auch eine neue kennengelernt und den Lay erzielt. Zugleich bin ich mit einigen anderen Mädels im losen Kontakt und könnte jederzeit das ein oder andere Treffen einleiten. Ich bin wieder ziemlich glücklich und zufrieden 🙂 Ich habe seit August viel an mir gearbeitet und z.B. auch Models: Attract Women Through Honesty von Mark Manson gelesen. Ich versuche seitdem sehr direkt und ehrlich zu sein. Zudem scheue ich mich nicht mehr davor meine Verletzlichkeit zu zeigen und stehe offen zu meinen Schwächen. So, nun kommen wir aber zum Anlass dieses Threads: Anfang August hatte Tina Geburtstag und da sie über die Jahre nur noch hübscher geworden ist, gratulierte ich ihr bei FB und wir hielten einen kurzen Smalltalk. Nach ca. 2 Wochen loser Texterei verabredeten wir ein erstes Treffen, womit ich nie gerechnet hätte, da ich wie gesagt ein riesen Arsch war. Wir trafen uns zu einem Spaziergang der ca. 2h dauerte und sie attackierte mich recht krass mit Vorwürfen über mein früheres Verhalten. Ich stimme ihr in allen Punkten zu und bin dankbar noch eine Chance zu erhalten (was ich ihr nicht mitteilte). Allgemein macht sie sehr auf Hard2Get und antwortet teilweise erst 1-2 Tage später auf Nachrichten. Dass mich dies verunsichert muss ich dringend noch in den Griff bekommen, doch dort bin ich denke ich auf keinem schlechten Weg. Folgende Dates fanden von August bis jetzt statt: - Spaziergang - Kochen bei mir - Schlittschuhlaufen mit anschließender kurzer Fackelwanderung - 3x Tee trinken bei mir - Laser-Minigolf (was ich sehr empfehlen kann) Ich versuchte selbstverständlich sie zu berühren, doch wurde ich konsequent abgeblockt. Die Gespräche mit ihr sind fantastisch und wir öffnen uns einander sehr. Reden über unsere Pläne, Träume und Wünsche - aber auch unsere Unsicherheiten und Ängste. Ich war immer wieder mal wieder am Verzweifeln, da ich einfach keine sichtbaren Fortschritte machte und war mehrmals kurz davor aufzugeben. Da ich sie jedoch sehr schätze und mag, hielt ich weiter den Kontakt und alle paar Wochen kam es wieder zu einem Treffen. Zwischendrin erwischte ich mich dabei wie ich ein paar Mal leichtes Drama via Textkommunikation schob auf Grund ihrer Unnahbarkeit und der Frequenz unserer Treffen (alle ~ 4 Wochen entsprach nicht meiner Vorstellung). Sie reagierte darauf recht entspannt und gab mir - zu meiner Überraschung - immer wieder neue Chancen. An ihre Stelle hätte ich mich vermutlich genextet... Ich bekam mich wieder recht gut in den Griff, was wohl an meinen Alternativen lag/liegt und konnte ein wenig Distanz zur Situation gewinnen. So kam es, dass sie sich diese Woche Donnerstag selbst zu mir zum Kochen eingeladen hatte (sie wollte für mich kochen). Lag wohl auch daran, dass ich sie vor zwei Wochen auf einer Veranstaltung wo wir beide waren komplett ignoriert hatte. Dies kam nicht daher, dass ich sie "bestrafen" wollte oder sonstwas, sondern dass ich tatsächlich nicht die Eier hatte vor ihren Freundinnen zu ihr zu gehen und mit ihr zu quatschen. Letzte Woche trafen wir uns dann noch in einer Kneipe (ich schrieb ihr wo ich bin und sie kam später vorbei). Sie war ziemlich angetrunken und es lief wunderbares Kino und ich hätte - wäre ihre Freundin Cockblock Anni nicht plötzlich aufgetaucht - vermutlich auch zum KC eskaliert. Wie gesagt hatten wir uns seit August ca. 7 mal getroffen und die einzige Berührung (abgesehen von der Standard-Umarmung) die Situation war, wo ich bei der Fackelwanderung ihre Hand nahm und sie mir diese sofort wieder entriss. Dieser Abend war also ein großer Schritt in die richtige Richtung. Donnerstag - Das Koch-Date Sie kam mit allen Zutaten vorbei und sag bezaubern aus mit ihren offenen Locken und einem engen Shirt. Wir begrüßten uns per Umarmung und hielten kurzen Smalltalk. In der Küche überließ ich ihr die Führung und "arbeitete" auf Befehl. Es war eine sehr gute Stimmung geprägt von C&F und absichtlichen Berührungen beiderseits. Wir kochten also und aßen gemeinsam. Anschließend begaben wir uns auf meine Couch und anstatt wie sonst immer am anderen Ende der Couch nahm sie diesmal in meiner ziemlichen Nähe Platz. Wir unterhielten uns sehr gut und redeten über vieles, extremer Comfort. Ich kam ihr immer näher bis wir Händchen-haltend auf der Couch beieinander lagen. Nun versuchte ich den ersten KC-Versuch, doch sie drehte sich weg. 2 weitere Anläufe später klappte es und endlich - nach 6 verdammt langen Monaten - knutschten wir rum. Es war als wäre der Knoten endlich geplatzt und wir fielen förmlich übereinander her. Es folgte ein Heavy Makeout inkl. Küssen der Brüste und sie rieb sich ständig an meinem Schwanz. Die weitere Eskalation zum Sex blockte sie jedoch immer wieder ab. Über der Hose wollte sie liebkost werden doch ausziehen konnte ich selbige nicht. Auch wenn ich gerne mit ihr geschlafen hätte, war es ein unglaublich geiles Erlebnis, da einfach eine verdammt tiefe emotionale Bindung zwischen und besteht, die ich mit anderen einfach nicht habe. Ich lese immer wieder, dass spätestens beim 3. Treffen der Lay erfolgt sein sollte, ansonsten heißt es NEXT. Bisher war ich der gleichen Meinung und hätte ich nicht solch ein großes Interesse an ihr und keine Alternativen gehabt - welche mir durch die Trockenperiode die Stange gehalten hätten - hätte ich die Flinte wohl auch viel früher ins Gras geworfen. Doch ich kann Euch sagen: Das Warten hat sich mehr als gelohnt! Auch wenn es zu keinen Berührungen kam bei unseren vorherigen Treffen, war uns beiden klar, was der andere wollte. Ich machte ihr unmissverständlich klar dass ich sie will und zwar nicht als beste Freundin. Ganz wie Mark Manson in seinem Buch schreibt, erzeugte ich Attraction durch Ehrlichkeit und Verletzbarkeit. Ich habe den Narzissten in mir lange hinter mir gelassen und empfinde nicht nur eine große Liebe für mich selbst, sondern auch für die Menschen mit denen ich mich umgebe. Ich schreibe mir selbst einen hohen Wert zu, doch ziehe ich diesen nun nicht mehr aus der Wertminderung meiner Mitmenschen! Ich bin auf einem guten Weg zu dem Ziel wo ich hin will. Ich bin in diesem halben Jahr vermutlich das ein oder andere Mal an einer Oneitis vorbeigeschrammt oder war sogar mittendrin und habe mir oftmals viel zu viele Gedanken zu unserer Dynamik gemacht und bin in den PDM verfallen. Doch habe ich am Ende doch noch die Kurve bekommen, denke ich. Ich mag sie sehr gerne und bin gedanklich schon in einer LTR mit ihr, da ich immer mehr merke, dass ich etwas mit emotionalem Tiefgang bevorzuge. Dies entspricht nicht unbedingt der PU-Theorie, doch bin ich glücklich und verliere meine privaten und beruflichen Ziele dabei nicht aus den Augen! So, dies war ein sehr langer Text von mir, doch ich wollte es unbedingt für Euch (und für mich selbst) mal aufschreiben. Beharrlichkeit siegt, doch wäre es ohne meine Alternativen in einer absoluten Katastrophe und Abhängigkeit geendet. Ich habe mich wieder zu einem attraktiven Mann entwickelt, ich habe meine Comfort Zone mehrfach verlassen und habe wieder mein Ziel vor Augen. Ich mag sie und das sage ich ihr offen. Nicht weil ich damit etwas bei ihr erreichen will (needy), sondern weil ich es einfach so empfinde. Bin gespannt auf Anmerkungen oder eigene Erlebnisse zu diesem Thema. - Stan Cubes
  3. Mein Alter: 36 Alter der Frau: unbekannt, etwa 24 Etappe: keine Ich habe am ersten Weihnachtsfeiertag meinen Job als Barkeeper gekuendigt, da ich das vergnuegen hatte mit einem stinkend faulen und extrem arroganten HB zusammenzuarbeiten. Meine Versuche die Situation mit ihr und meinem Boss zu klaeren blieben fruchtlos, was mich zur Kuendigung zwang. Meine Kuendigung begruendete ich ebenfalls mit der Tatsache dass ich nicht mit einer unfaehigen Mitarbeiterin arbeiten kann, und noch weniger mit einem Chef, der fuer solche Angestellten Position bezieht. Lange Rede kurzer Sinn, ich sagte meinem Boss ich will mich dennoch im guten trennen..alles gut. Am ersten Weihnachtsfriertag folgte dann eine Whatsapp von der besagten Angestellten..angehaeuft mit Beleidigungen, Vorwuerfen und Rechtfertigungen.Sie sei gut in ihrem Job, fuer wen ich mich halte, ich sei ein arrogantes Arschloch etc. Ich Antwortete nur:"gelesen,gelacht,auf fb gepostet" und hab sie blockiert. Anschliessend bin ich Sylvester in die Bar um mir bei ihr nach ihrem Liebesbrief ein Bier zu bestellen. Ich wollte im Grunde nur einen guten Abend haben und sie eventuell Neggen da ich wusste dass sie als HB 8 mit vermutlichen LSE anbandlungen total provoziert wird.Ich war neugierig .Ihre Reaktion dann eher einfallslos...sie rempelte mich im Vorbeigehen an. Ich schaltete auf ignore und erhielt spaetet Hausverbot weil ich ein anderes HB auf dem Klo gebumst habe. So, konfuse Story hier meine Frage: Ich glaube nicht dass mich meine ex kollegin wirklich hasst.Was sollen diese Koerperkontakt rempler? Hat mein Verhalten irgendeine sexuelle tension bei ihr ausgeloest? Soll ich sie weiterprovozieren oder hasst die mich?
  4. 1. Mein Alter 33 2. Alter der Frau 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben LTR seit ca 9 Monaten 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Guten Morgen, bin seit mehreren Monaten in einer sehr harmonischen LTR und fahre außer hin und wieder etwas PDM sehr gut mit Hilfe von Pick Up. Viel Rapport, Deep Conversations und gegenseitiges Vertrauen. Was mich aber seit letzter Zeit gehäuft nervt, ist, dass sie übermäßig viele DHV-Stories (Job und Karriere, Beliebtheit im Freundeskreis, im Mittelpunkt stehen) und Moneytalk (sie kommt aus einem gut betuchten Elternhaus) herausballert - als müsse Sie mir was beweisen, wie toll sie sei. Ich habe sie im Gespräch positiv bestärkt, dass das doch toll sei, dass sie erfolgreich und auch emphatisch sei und auch mal mit c&f ("Na dann - Koks und Nutten heute auf deine Kappe!") das Thema weggewischt. Aber langsam geht mir diese andauernde Wiederholung der Thematik auf den Sack. Wie würdet ihr es eurem HB verklickern? Weiter c&f oder Ansage?
  5. 1. Mein Alter 21 2. Alter der Frau 18/19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung makeout 5. Beschreibung des Problems Vorab: Wer k.B. auf 'ne Story hat, der kann den ganzen Thread ruhig ignorieren. Ich war letztens mit den Kumpels was trinken, und wir haben ziemlich viel über den gemeinsamen Urlaub von diesem Sommer geredet. Klar, dass die Frauengeschichten da nicht fehlen durften. Zu Hause angekommen habe ich mich, da ich mich mit PU jetzt mehr auseinandersetze, gefragt wie ich das Mädel hätte layen können. Aber jetzt erst einmal zur Story: (könnte etwas länger ausfallen) Abi fertig, endlich fällt einem der Druck von den Schultern. In dem Fall gibt es nichts besseres als irgendwo an 'nen Strand zu fliegen. Habe ich mir erstmal gedacht. Spontan die Klassenkameraden gefragt um noch schnell last Minute was zu buchen. Daraus wurde allerdings nichts, einfach nur 'ne traurige Klasse. Naja, egal. Erstmal die Tage gefeiert. An einem Tag hier, am anderen Tag da. Irgendwann habe ich mitbekommen dass einem guten Freund von mir einer abgesprungen war. Spontan ihm das Flugticket abgekauft. Paar Tage vor dem Abflug gab es 'ne kleine "Party" bei dem genannten guten Freund mit allen, die mit in den Urlaub flogen. Ich kannte keinen aus der Gruppe, bis auf einen (+-15 Leute). Als letzter dort angekommen saßen sie alle im Garten. Ich gehe zur Hintertür raus auf die Terrasse und sage einfach mal in die Runde: "Hey, ich bin der X" bevor ich jeden einzeln begrüßen wollte. Ich scanne die Leute ab und denke mir nur "verdammt, keine scharfen Bräute". Dann sagt mein Freund auf einmal ganz unerwartet:"X, das ist HB8. HB8, das ist X. Ihr seid beide Single." Da hatte ich glatt eine HB8(nicht die Hauptrolle) übersehn die gleich rechts neben der Tür saß. Sie wollte aufstehen und mir ein Küsschen links & ein Küsschen rechts geben. Ich streckte ihr meine Hand entgegen und sagte lächelnd: "Hey, lass uns mal langsam anfangen. Ich bin der X." Jeder lachte. Gut. Anschließend habe ich mich dem Rest persönlich vorgestellt und habe ganze normal mit den Leuten geredet. Ab und zu ein Witz, ein blöder Spruch oder sonst was um die Leute bei Laune zu halten. Ich habe aber auch nicht übertrieben. Echt 'ne nette Gruppe. Mit der HB8 habe ich allerdings nicht wirklich geredet. Nachträglich betrachtet habe ich das denke ich ziemlich gut so gemacht. Paar Tage später fahre ich mit noch zwei anderen zum Flughafen und die ganze Gruppe findet sich dann dort zusammen. Total müde (es war in der Nacht) jeden begrüßt eingecheckt und in den Flieger gestiegen. [...] In der Villa angekommen habe ich mir ein Zimmer mit dem, den ich kannte geholt, gleich neben der Küche und dem Balkon. Das war eher so ne Art Rumpelkammer, aber Scheiß drauf, erstmal 'nen Drink. Nach 'ner gewissen Zeit rede ich dann mit der HB8, gleich auf einer Wellenlänge. Die nächsten 2-3 Tage über viel geflirtet, berührt usw. Sie hat eindeutig den Kontakt zu mir gesucht. Sie hat mich gegamed. Ich spielte nur mit, und dachte auch sie würde mich dann irgendwann küssen. Falsch gedacht. Am 4ten Tag hat sie irgendeinen anderen kennen gelernt und mit ihm Spaß gehabt. Damn it! Da habe ich bemerkt, dass ich eine leichte Oneitits hatte. Aber: Wir haben im Suff ausgemacht wir würden den Film XY zusammen schauen gehen, wenn er dann erscheint (irgendwann 2016). Dachte das könnte ich auch vergessen. Aber sie hat mir paar Wochen nach dem Urlaub geschrieben, dass das mit dem Film immer noch steht. Gut. Mal schauen was da noch so geht. Bisschen genervt wegen falschen Hoffnungen und von der ganzen Situation habe ich mir vorgenommen jedes Mädel zu approachen das mir gefällt. Gemacht, getan. Eine 3er Gruppe Schwedinnen gesehen. Alle drei wirklich hübsche Mädchen. Da hätte ich mich alleine nicht hin getraut. Kurzerhand zwei Jungs aus der Gruppe überredet mit zu approachen. Nach 5-10 Sekunden saß eine auf meinem Schoß, echt witzig. Wurde dann schlussendlich nach bisschen Smalltalk doch nichts. An dem Abend noch paar Mädels alleine approacht, 2-3 Nummern bekommen. Danach keine Lust mehr gehabt und feiern gewesen. Am nächsten Abend hat mich erstmal der beste Freund der HB8, der auch mit war (richtiger Beta, aber sehr gemütlicher Typ. Vielleicht auch Friendzone?) angeredet und war überrascht wie locker ich Frauen ansprechen kann. Ich habe ihn mal mitgenommen. Da ich nicht zu viel Zeit verlieren wollte, sagte ich ihm er soll mich den Opener machen lassen. Haben auch nur 2er Gruppen an dem Abend approacht. Standardopener: "Ich finde dich ziemlich süß, aber du(auf die andere schau/zeig) bist genau mein Typ". Nachdem ich mich vorgestellt habe, habe ich ihnen auch den Kumpel vorgestellt. Schon lustig, da wir beide den selben Namen haben. Wir haben "nur" 4 Nummern bekommen. Direkt wollte keiner was unternehmen. Ein Set wollte uns mit in einen Club nehmen. Auf den Club hatten wir aber recht wenig Lust. Da es nirgendwo richtig gehooked hatte, wollte ich wieder weiter feiern gehen. Gesagt, getan. Im Club habe ich dann eine HB7 gesehen, und ich weiß echt nicht warum, aber ich musste sie einfach approachen. Sie saß mit einer Freundin an einem Tisch. Ich approachte mit meinem Standardopener bei 2er Gruppen. Nummer geklärt, noch 10-15 Minuten mit beiden geredet und mich dann verabschiedet. Am nächsten Tag hat die Freundin der HB7 mir geschrieben, was wir am Abend noch so machen wollen. Ich habe ihr unseren Plan beschrieben und gesagt, dass ich ihr später nochmal schreibe. In irgendeinem Club angekommen (gar nicht mein Fall), habe ich den Club gleich wieder verlassen und bin wieder mit dem besten Freund der HB8 auf Jagd gegangen. Wir gingen die Straße runter, und ich sagte ihm, er solle doch mal versuchen bei dem 2er Set die 50 Meter vor uns gingen zu openen. Er hat geopened mit einem simplen "hey", die beiden drehten sich um. Zack, die HB7. Bevor er weiter irgendwas sagen konnte, erwiderte die HB7: "Hey, X, was macht ihr denn hier, meine Freundin sagte mir ihr wärt heute im ClubXY". Da habe ich mir irgendeine billige Ausrede einfallen lassen, um nicht sagen zu müssen dass wir streeten. Von da gingen wir dann mit ihnen in einen Club. Ich und HB7 vor, mein "Wing" und die Freundin von HB7 hinter uns. Viele "unbeabsichtigte" Berührungen beiderseits, viele IOI's von ihr. Die war auf jeden Fall on. Paar Minuten später am Club angekommen, habe ich HB7 erstmal mit in eine ruhige Ecke genommen um ein bisschen tiefsinnigeres Gespräch zu führen. Auf einmal bei einem bestimmten Lied hat sie nach meiner Hand gegriffen "Hey lass uns tanzen gehn!". Hand in Hand liefen wir dann Richtung Bühne, sie "zog" mich quasi hinterher. Wir tanzten erst einmal bisschen distanzierter, dann etwas näher, und dann so nahe, dass ich ihre Brust spürte und sie meinen harten Lümmel spüren musste (Ich hatte Boxershorts und eine kurze Hose an). Ich habe sie bisschen weggedrückt, kurz angesehen, gelächelt und ihr meine Zunge in den Hals gestreckt. Nach dem make out auf der Bühne nahm ich sie mit zur Bar und anschließend zu einer Bank und einem Tisch ziemlich abseits anderer Leute. Sie saß sich auf meinen Schoss und wackelte auf meinem erigierten Schlauch hin und her. Junge, ich hatte echt lange keinen so harten Knüppel mehr in der Hose. Noch paar mal heavy make out mit grabschen. Dann kam eine Freundin von HB7 zu uns und forderte sie auf, sie zum Hotel zu begleiten. Ich sagte HB7, sie soll ihre Freundin begleiten, ich würde hier auf sie warten (Keine Ahnung ob das aus PU-Sicht richtig war, vermutlich nicht). Sie bestand aber drauf dass ich mitgehe. Da dachte ich mir: "Gut, kannst du sie gleich ficken und nicht erst später." Am Hotel angekommen musste ich feststellen, dass es sich bei der Freundin um ihre Zimmerpartnerin handelte... Zu unserer Villa konnten wir auch nicht, da es einfach zu weit weg war (1,5h-2h zu Fuß). Dann gingen wir eben zurück zum Club, wo sie mir dann sagte, dass es heute ihr letzter Tag hier war. Noch bisschen geredet, rumgemacht, und dann musste sie gehen, da um 8Uhr morgens schon der Bus zum Flughafen fährt. Das war auch mein Vorletzter Tag, da ich zu viele Tage mit der HB8 verplempert hatte. Verdammt. Kein Lay während des ganzen Urlaubs. Nach dem Urlaub mit dem HB7 nur noch paar Fotos ausgetauscht die Freunde von uns gemacht haben, und das war's. (Sie wohnt zu weit weg, keine Lust so viel zu investieren) 6. Frage/n -Denkt ihr, ich habe noch Chancen bei der aus der Gruppe HB8? -Wo hättet ihr noch Möglichkeiten gesehen HB7 hinzubringen um sie dann zu layen? (Die Toiletten geht gar nicht, die waren alle so versifft)
  6. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4 Dates 4. Etappe der Verführung Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Also habe das Target per Zufall kennen gelernt und war mit ihr 3x Feiern beim 3x Feiern ist mir aufgefallen Sie gefällt mir und da ich hacke war habe ich ziemlich verkackt und ihr das direkt gesagt und Sie damit ziemlich verschreckt. Sie meldete sich daraufhin mehrere Tage nicht, per Zufall traf ich Sie auf einer Veranstaltung habe ihr kurz hallo gesagt und Sie dann links liegen lassen und mich mit anderen Damen unterhalten. Habe Sie dann abends angeschrieben und gemeint wir sollten den Kontakt abbrechen darauf meinte Sie das Sie das nicht will weil Sie mich ja doch nett findet. 6. Frage/n Soll ich dran bleiben oder ist das eher nen Korb und die Friendzone rall das bei der irgendwie nit ^^ ?
  7. Hi erstmal. Da ich ein ziemlich verpeilter Mensch bin und ich in den nächsten 2 Wochen 9 Dates habe, komme ich zur Frage: Dokumentiert ihr eure HBs bzw. die Dates mit ihnen und schreibt das dann in Form eines "Tagebuchs" oder ner Mind-Map nieder? Wenn es welche unter euch gibt, die da spezielle Tipps haben und mir das verrät, der kriegt nen Keks und ein Dankeschön. Mit speziell meine ich jetzt nicht, dass ich mir Attribute wie "gesundes Familienverhältnis" notier, sondern wie man das auch zeitlich recht schnell abwickelt. Danke und liebe Grüße
  8. Heute habe ich mich zum ersten mal dazu aufgerafft, hier meine Erfahrungsberichte der letzten Woche reinzuhauen, genauer gesagt des letzten Wochenendes. Hatte das schon lange vor, aber irgendwie war ich nie faul genug mich vor den Computer zu setzen nen bisschen längeren Text zu schreiben. Wie dem auch sei - hier ist jetzt der erste Eintrag. Solltest du also auch so faul sein, wie ich in diesem Moment und nichts besseres zu tun haben, dann lehn dich zurück und lies das Zeug, falls nicht - wieso bist du dann nicht draußen und approacht? Fauler Sack... Nun gut, wie dem auch sei, vorneweg will ich mal eines klarstellen und euch auch noch einen kleinen Teil meines Lebenslaufs vorbeten: Ich bin momentan 17 Jahre alt, fast 18, Betreibe jetzt seit 2 Monaten PU (Falls man das so sagen kann) und hatte schon einige Beziehungen. Der Grund, warum ich mich näher mit Pick Up befasst habe, war keineswegs, dass ich sonst nichts mit Frauen am Hut hatte, nein ich hatte einfach schon oft "versagt" wenn es um die HBs ging, die mich interessierten! Ich hatte Ansprechangst ohne Ende, spielte lieber den "Coolen" als mich aktiv an die HBs ranzumachen und wusste teilweise einfach nicht, wie ich mit der entsprechenden HB umgehen sollte. Dieses Verhaltensmuster konnte natürlich nicht ewig gelebt werden, das merkte ich relativ früh. Ein Glück das ich Pick Up fand! Auf einmal schien ich den Schlüssel in der Hand zu haben, die Techniken und Methoden der Verführung zeigten mir meine Fehler der Vergangenheit auf und ich erkannte, woran ich die vielen Male gescheitert war. Ich begann mich intensiver mit dem Thema zu befassen und schon bald konnten erste Erfolge verzeichnet werden. Ich infizierte einige gute Freunde mit Pick Up und schon bald öffnete ich gemeinsam mit ihnen die ersten Sets und hatte bereits einige Wochen später meinen ersten KC und vor Kurzem auch meinen ersten FC (Bitte nicht falsch interpretieren an dieser Stelle, ich war davor keine Jungfrau gewesen und hatte auch schon seit langem meinen ersten Kuss :D ). Hier könnte ich jetzt ausschweifender werden, aber das würde weder dir, verehrter Leser, noch mir selbst etwas bringen, deshalb fange ich jetzt mit dem Erfahrungsbericht an. Wichtig! : Ich werde in meinen Berichten selbstverständlich HBs mit ihren Werten versehen (1-10). Wichtig dabei ist, dass ich keinesfalls 25 oder älter bin und deshalb die Chance auf FCs mit irgendwelchen Models hab! Dass ich das jetzt so ausdrücklich hervorhebe ist nicht ganz aus der Luft gegriffen, nein ich mache es um rumgeflame zu vermeiden, à la: "Das kann niemals eine HB8 gewesen sein, sonst wär die müsste die ja auf irgendeinem Modemagazin zu sehen sein!" Wenn ich von einer HB8 spreche, ist das ein absolut klasse Mädel, praktisch die Beste, die es in der Umgebung gibt, HB9 ist noch besser, HB10 gibt es in meiner Rangliste nicht. HB1-5 sind eher "unter der Gürtellinie", d.h. sie sind keine wirklichen Targets. Den Rest könnt ihr euch logischerweise selbst erschließen. Nun aber mal los. Letztes Wochenende fuhr ich in einen weiter entfernten Ort, da an diesem Wochenende ein Fest war. Ich besuchte dies mit meinem neuen Wing, der jedoch ein wirklich kompletter Anfänger ist, der an diesem Abend zum ersten Mal in seinem Leben wirklich PU betrieb. Ich betrat also das Fest und begann zuerst einmal, mir einen kleinen "Social Circle" zu formen. Vorteilhaft war, dass ich wirklich eine Menge Leute kannte und es fast eine Stunde dauerte, bis ich alle begrüßt hatte, was mir sehr gelegen kam. Einen kleinen Vorschuß an Attraction bei den Damen, die mich beobachtet hatten, hatte ich also schon. Ich holte mir ein Bier und beschloss, ein Sechserset aus HB5-6 zu öffnen. Während des Gesprächs versuchte ich, so gut wie möglich, meinen Kumpel mit einzubinden, was auch gut gelang. Da wir aber im Gegensatz zu ihnen, kein wirkliches Interesse hatten (logischerweise), beschlossen wir, es lediglich auf einen NS herauslaufen zu lassen und verschwanden praktisch wieder so schnell, wie wir gekommen waren. Plötzlich wurde ich aus der Menge heraus von einer mir bekannten HB7 auf die Tanzfläche gezogen. Sie grinste mich frech an und forderte mich auf, mit ihr zu tanzen, woraufhin ich ihr zeigte, wie man richtig tanzt. Kurze Zeit später begannen wir rumzumachen. Dies wärte jedoch nicht allzu lang, weil sie bereits einige Minuten später von einer Freundin weggezogen wurde. Ich nutzte die Gelegenheit und sammelte meinen Kollegen wieder auf, welcher in der Zwischenzeit bereits 2 NS gemacht hatte. Gemeinsam öffneten wir das nächste Set, Eine HB5, HB6 und HB7. Da ich bereits meinen Spaß gehabt hatte, ließ ich ihm dieses Mal den Vortritt und beschäftigte HB5 und 6, sodass er HB7 isolieren konnte. Erst eine Viertelstunde später fiel ihnen auf, dass ihre Freundin verschwunden war. Im späteren Verlauf des Abends erfuhr ich, dass der KC meines Wings zwar geblockt worden war, jedoch hatte er ein NS mit ihr und das Treffen für den nächsten Tag war bereits ausgemacht worden. Da wir von einer Hausparty gehört hatten, die anscheinend in der Nähe stattfinden sollte, beschlossen wir, uns auf den Weg zu dieser zu machen und stellten fest, dass es dort absolut gute HBs gab, sonst allerdings nur AFCs!! Es war erfeulich, denn für uns war die Jagdsaison damit erst richtig eröffnet :D Ich entdeckte eine HB9 mit ihrer Freundin, welche eine HB5 war. Mein Wing sichterte derweil sich ein Set mit einer HB5 und 7. Ich begann ebenfalls ein Set mit der 5 und 9 zu öffnen und kurz darauf waren die AFCs, welche davor wie Fliegen um die Beiden geschwirrt waren und immer wieder erfolgslos versuchten, ein hochwertiges Gespräch mit ihnen zu öffnen, nur noch zu stillen Beobachtern der Szene geworden. Ich nahm mir vor, einen KC mit der HB9 zu machen, denn sie gefiel mir auf jeden Fall. Aber der Abend war noch zu lang und es waren noch genug andere HBs unterwegs, ausserdem wollte ich in jedem Fall trainieren. Also ließ ich ca eine halbe Stunde später die Beiden "links liegen" und öffnete ein neues Set mit 2 HB7. Ich machte ein NS mit beiden und verbrachte viel Zeit mit ihnen. Die HB9 wurde in dieser Zeit wieder von einem Schwarm AFCs belagert, aber sie konnte nicht aufhören, jede zweite Minute zu mir herüberzuschauen. Also erlöste ich sie einige Zeit später von ihrem Leiden, der Schwarm AFCs verfiel wieder in seinen Passivmodus und mein WIng hatte nebenbei seinen ersten KC. Ich verwickelte Sie und ihre Freundin wieder in ein Gespräch und begann nach und nach, beide voneinander zu trennen. Dann freezte ich sie kurzerhand ein zweites Mal, aber nur um meinem Wing ein Signal zu geben, denn jetzt war sein Einsatz essentiell. Und er machte seinen Job gut, half mir beide HBs zu trennen und kurze Zeit später befanden ich und die HB9 uns allein auf dem Balkon. Der perfekte Moment also. Und ich nutzte ihn. Ich konnte spüren, wie sie sich danach gesehnt hatte und während des Küssens bereute ich es immer wieder, Mich nicht mit ihr auf das damals noch freie Wohnzimmersofa verzogen zu haben. Naja, wie dem auch sei, wir hatten jede Menge Spaß und eine gute Zeit zusammen und das war, worauf es ankam. Den restlichen Abend verbrachten wir dann übrigens zusammen, bis ich schließlich mit meinem Wing um 4 Uhr Nachts den Heimweg antreten musste. (Ein Glück dass der nen Auto hat). Der zweite Abend beim Fest verlief leider nicht mehr so übertrieben erfolgreich wie an diesem Tag, aber auch nicht schlecht. Vielleicht werde ich ihn in meinen zweiten Bericht einbinden, falls ich mich mal wieder zum schreiben aufraffen kann und falls das hier eine einigermaßen gute Resonanz erzielen sollte. Wenn du so nen sch**ß also interessant findest, kopier ihn dir, häng ihn über´s Bett und lies ihn jeden Abend vor dem ins Bett gehen, ich wünsch dir viel Spaß :) Und falls dir das nicht reicht kommentier ihn meinentwegen oder verbanne mich aus dem Forum. Man hört voneinander!
  9. Ein herzliches Hallo an die Gemeinde der Verführung! Ich hörte schon des Öfteren von PUAs und mir schien es den Erzählungen zufolge immer ziemlich gewagt. Dazu sehe ich wirklich häufig welche, die mit ihren Methoden (PickUp) scheinbar wirklich nicht gut umgehen können. Entweder liegt es an den mangelnden Geschmackssinn, oder an den Alkoholkonsum, wenn sie dann mit einer 1 bis maximal einer 4 am rummachen sind :wacko: Da spiele ich doch am abend lieber 5 gegen Willi... Ich bin (noch) kein PUA, aber ich will hoffen, dass man nicht als PUA bei so abstürzen landet. Naja das erstmal bei Seite und zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre alt, ein Großstadtkind, 178cm groß, nicht allzu wählerich und ich kann von mir selbst behaupten, dass ich recht gut aussehe (mindestens 8, aber eher 8+) Ich hatte schon viele "Beziehungen", und auch 3 wirkliche Beziehungen, jeweils 1 1/2, 2 und nochmal 2 Jahre verschwendete Zeit. Ich war erst einmal richtig Verliebt, ist das schlimmste Gefühl WO gibt! Trotzdem verachte ich keine Leute, die Lieben. Außer sie nehmen 40Kg zu und vernachlässigen alles andere, aber das ist eine andere Sache :D Früher hatte ich meine Stammbar, wo Rock und Metal lief. Ich war jedes Wochenende dort. Erfolge hatte ich genug, es hätte aber mehr sein können. Ich bemerkte sofort neue Gesichter, jedes Weib was mindestens eine 7 war, fiel mir auf. Es war wirklich einfach, ein Weib in einem für sie Fremden Ort rumzukriegen, der für einen selbst wie ein 2. Zuhause war. Viele, wie sagt ihr, CK? und #C waren in der Zeit drin. Auch mehrere Beziehungen wurden darauß. Jedoch ist die Zeit nach der letzten 2 Jahres Beziehung nun leider vorbei. Nach den 2 Jahren habe ich irgendwie den Faden verloren und finde mich dort nicht mehr zurecht. Mittlerweile kennt mich auch wirklich jeder dort, sodass mich die "Neuen" Weiber kennen, bevor ich die kenne. Das nahm wir natürlich den lauf. Ich entschloss mich daher, Neuland zu betreten. Ich wechselte von der "Metal" Szene mit bravur in die "House Club, Ballermann, Disco whatever" Szene. Die Musik macht mir nichts, da ich immer schon DnB gehört habe, Techno und House auch klar geht (Beat ist nunmal the one and only). Party machen gehe ich seitdem wieder gerne. Tanzen, moderate mengen an Alkohol verdrücken und abspacken. Die aussicht an Weibern ist auch ohnehin besser als die, wie in der Metal szene. Auf Beziehungen habe ich gerade so bock wie auf Fußpilz. Also habe ich mich auch in dieser szene schon das ein oder andere mal dem anderen geschlecht angenährt, leider bisher ohne Erfolg. Ich kriege IOI und gebe IOI zurück oder umgekehrt. Leider weiß ich nicht, wie das hier abläuft. Antanzen habe ich noch nie gemacht. Wurde das ein oder andere mal auch angetanzt und habe es derbe verkackt, weil ich nicht weiß was zu tun ist. Einfach KINO? Ich bin da leider nicht so direkt. Und das ist mein größtes Problem... Mir fehlt das timing: wann, wie und wo WAS eingesetzt werden sollte/muss. Ich bin bis jetzt immer sehr Passiv gewesen, was super in der alten Bar klappte. Aber ich hab im Gefühl, dass ich mit dieser Methode nicht weit kommen werde. Ich gehe "Planlos" in Clubs und schaue mich dezent um. Dann sehe ich das "Objekt der Begierde", halte blickkontakt. Kommt von ihr kein Zeichen, setze ich eins. Bekomme ich eins zurück, geh ich (leider nur meistens) rüber. Liegt daran, ob sie alleine ist oder nicht. Ich bin total damit überfordert, wenn sie in Gruppen sind. (wie oben beschrieben, ich habe immer nur neue gesichter, die meist alleine sind, angesprochen) Ich habe keine Sprüche oder sowas, welche ich äußere. Ich sage einfach nur "Hey, alles klar?" etc. und erhoffe mir eine angenehme Unterhaltung mit der HB. Desweiteren hatte ich mein letztes Date mit 16, also bin ich auch dort ein wenig eingerostet. Die letzten Jahre lief irgendwie alles über ein "OnS" was dann doch mehr wurde... Ich hoffe das reicht erstmal, wenn noch etwas unschlüssig ist einfach Posten. Ich habe gelesen, dass man sich als "Anfänger" einfach vornehmen soll, an einem Abend 20 Weiber an zu quatschen. Das ist nicht so das Problem, eher stört es mich, dass die meistens in Gruppen abhängen, und da fängt es schon an... Mir fehlt einfach die direktheit. Und nach dem anquatschen bestimmt nicht einfach gehen. Dort könnte man doch schon weitere Methoden "Üben" und ausprobieren. Wo finde ich denn sowas wie "Basics" die jeder mal ausprobieren könnte? Hoffe der Text ist lesbar, er wurde unter Zeitdruck verfasst. Mfg Master Roshi!