Splicer

Member
  • Inhalte

    172
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     677

Ansehen in der Community

74 Neutral

Über Splicer

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Im Kino
  • Interessen
    Fitness, Gitarre, Cocktails, Klettern, Meer

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2343 Profilansichten
  1. Und hat irgendwer von euch das ganze mal thematisiert? Spätestens wenns kein ONS ist, sondern so eine Situation mit ner FB oder sogar LTR auftritt, ist es ja nicht unbedingt so, dass man sich einfach aus der Affäre ziehen kann (oder zumindest stelle ich mir das recht schräg vor).
  2. Disclaimer: Sorry, falls sich jetzt wer ekelt, aber ich denke, auch über Folgendes sollte gesprochen werden. Das hier ist so ein Thema, das mich schon eine Weile beschäftigt und damit habe ich ein paar Fragen in die Runde. Wie geht ihr mit mangelnder Intimhygiene bei der Frau um? Was bedeutet für euch überhaupt mangelnde Intimhygiene? Hattet ihr schon Situationen, in denen ihr nicht wusstet, wie ihr reagieren sollt? Und an die Damen: Wie geht ihr mit eurer Hygiene um? Ist euch schon mal passiert, dass ein Sexualpartner bei euch die Hygiene bemängelt hat? Und wie würdet ihr euch wünschen, dass so ein Thema angesprochen wird? Generell sagt man Frauen soweit ich weiß eher nach, dass sie sich tendenziell zu sehr reinigen, wenn es um den Intimbereich geht. Dadurch sind sie dadurch teils anfälliger für Infektionen oder Krankheiten. Auf der anderen Seite ist der Begriff Smegma mit seinem umgangssprachlichen Namen "Eichelkäse" eher der Männerwelt zugeordnet. Aber Smegma kann auch bei Frauen vorkommen, meist zwischen den inneren und äußeren Schamlippen und unter der Klitorisvorhaut. Abgesehen von den potentiellen gesundheitlichen Nachteilen ist das ne schöne Überraschung, wenn es gerade heiß hergeht und man mit der Zunge südwärts wandern will (also an die Damen, warmes Wasser reicht, aber gründlich solltet ihr trotzdem sein, und zwar bei jeder Falte, die ihr so findet). Ich habe mich jetzt schon das eine oder andere Mal in eben jener Situation wiedergefunden und war erstmal recht perplex. Die Stimmung war weg, aber wie sollte ich das kommunizieren, ohne meinem Gegenüber gleich vollständig mangelnde Hygiene vorzuwerfen? Immerhin ist es für uns Männer um einiges einfacher, zu betrachten, wie es da unten bei uns aussieht. Und verletzen will man in einer solchen Situation sicherlich niemanden. Aber irgendwie muss das Thema trotzdem auf den Tisch gebracht werden. Wart ihr schon mal in einer solchen Situation? Oder ist euch schon was vergleichbares passiert? Wie seid ihr damit umgegangen? Habt ihr direkt darüber gesprochen oder später? Wie waren die Reaktionen? Ich wäre sehr gespannt auf eure Erfahrungsberichte, ganz egal ob von den Männern oder den Frauen. Haut rein und bleibt gesund ✌️
  3. Splicer

    [Beratung Splicer]

    Moin, hier noch mal drei weitere Fotos mit Brille. Ignoriert meinen bekifften Blick. Brille 1 - https://ibb.co/pQvHcLz Brille 2 - https://ibb.co/mTsHWBH Referenz - https://ibb.co/G2RmPXG Ist ein bisschen gewagt und wird nicht jedem gefallen, aber denkt ihr ich kann sowas tragen? Geschmacklich tendiere ich zur ersten Brille, allerdings unterscheiden die beiden sich nur geringfügig und die Nr. 2 kostet 100€ weniger.
  4. Splicer

    [Beratung Splicer]

    Würde mich gern auf die Brille beschränken. Bart sah in dem Licht scheiße aus, werde da aber erstmal nichts groß dran ändern. Ist Geschmackssache, meine Freundin mags, meine Mutter nicht, die nächste mags, der nächste wieder nicht. Glatze weil Haarausfall, jop. Bild aus dem Urlaub ohne Brille: https://ibb.co/23sS5PG
  5. Splicer

    [Beratung Splicer]

    Moin Forum, ich brauche mal wieder etwas modische Beratung. Es wird Zeit für eine neue Brille und ich komme gerade vom Optiker. Habe 9 Modelle in der näheren Auswahl. Bitte schaut doch mal, welche mir eurer Meinung nach am besten steht. Insbesondere die Form ist wichtig, Farbe ist zweitrangig. Die kommt auf den Fotos leider ohnehin nicht so zum Tragen (die helleren Rahmen sehen viel blasser als in der Realität aus). Schreibt gern einfach die Nummern, die euch gefallen, oder zitiert den jeweiligen Link. Bilder re-posten wäre nicht so klasse, weil die Fotos in 4 Tagen verschwinden sollen. Danke! 1 - https://ibb.co/2WnqcmK 2 - https://ibb.co/tc81kgW 3 - https://ibb.co/bgWVFkj 4 - https://ibb.co/6H0TBRw 5 - https://ibb.co/184JQDs 6 - https://ibb.co/Gn1R0Tc 7 - https://ibb.co/BsVhPXY 8 - https://ibb.co/DGd0N84 9 - https://ibb.co/C04dVyC
  6. Das denke ich auch. Naja, ich hab schon einen guten Teil dazu beigetragen, dass sie sich allgemein mehr geöffnet hat und ansprechen werde ich das eine oder andere früher oder später ohnehin. Mal sehen, wie "hartnäckig" die Blockade tatsächlich ist und wo ich an meine Grenzen stoße. Wenn ich bis dahin noch an meiner "Technik" arbeiten kann, wird das wohl nicht schaden. Und es wappnet vielleicht auch für die Zukunft. Das sehe ich auch so. Ich sehe das auch auf mich zukommen, was okay ist. Der Zeitpunkt ist jetzt aber noch nicht da und bis es so weit ist, kann ja noch wer weiß was passieren. Bin da einigermaßen entspannt. In jedem Fall will ich mit ihr ehrlich und fair sein und bleiben, aber ich muss mich eben auch um meine eigenen Bedürfnisse kümmern.
  7. @bbtrp Danke für den Erfahrungswert 👍 @holywater Ich bin mir sogar relativ sicher, dass sie ziemlich regelmäßig masturbiert. Wenn wir mal darüber reden, bin ich oft überrascht, wie aktiv sie da zu sein scheint. Das macht es für mich umso merkwürdiger. Ich glaube, sie hat da aber tiefer verwurzelte Probleme, hat halt selbst noch nie ein Spielzeug benutzt, sagt sie braucht das nicht, hat dann aber auch nicht so viel Spaß bei ner Solonummer bzw. braucht auch dabei lang zum Kommen. Ihre vorige 3-jährige Beziehung war sexuell wohl auch ziemlich unerfüllend, der Typ hat sie scheinbar gefickt bevor sie feucht wurde und sie war dann in der Regel wund. Ich vermute mal, dass sie unterbewusst glaubt, keinen Spaß beim Sex verdient zu haben oder sowas in der Richtung. Ich bin kein Therapeut und das ist auch nicht meine Verantwortung, aber wenn ich ihr im Rahmen meiner Fähigkeiten helfen kann, sehe ich nicht, warum ich das nicht tun sollte. Macht den Sex für mich ja auch nur besser. Dass es nicht meine Verantwortung ist, sie zum Kommen zu bringen, sehe ich auch so. Ich denke mir mittlerweile auch häufiger "wenn du kommen willst, tu halt auch was dafür". Das Ding ist aber, dass es mir irgendwie auch wichtig ist. So dumm das klingen mag: Einerseits ist es mein Anspruch an mich selbst, sie zum Kommen bringen zu können, andererseits finde ich es einfach schön, wenn sie kommt. Gibt wenig, was mich mehr anspornt. Andersrum scheint es ja auch so zu sein. Wenn Mann nie kommt, setzt es den Mädels scheinbar auch zu. Warum sollte das andersrum nicht genau so sein. Damit habe ich auch zum Teil schon die Frage nach der Notwendigkeit ihres Orgasmus beantwortet. Wie gesagt, das Ding ist nicht, dass sie jedes Mal kommen muss, aber ich finde es gut und wichtig, dass das zumindest hin und wieder so ist. Ich will nur den nötigen Aufwand reduzieren. Davon abgesehen hat sie schon ein paar Mal angemerkt, dass sie kommen will. Der Sex ist aber auch ohne gut. Haha klar mit so ONS ist das was anderes, aber wenn man schon in ner LTR ist... Und so, wie es in deinem Kopf klingt, muss es ja nicht ablaufen. Kann ja auch sein "Schatz, ich will heute deinen Arsch. Geh ins Bad".
  8. Na du kennst dich ja gut aus 😄 Wenn ich so im Internet lese oder im Freundeskreis rumfrage (und das bedeutet auch PUAs) so einige... Störts dich nicht Kacke an der Lunte zu haben? 😂
  9. Scheiße, von dem ganzen Geschreibe übers Ficken bin ich jetzt ganz geil 😂 Naja, morgen abend ist sie wieder da. Bis dahin brauch ich noch ein paar Anregungen 😄
  10. Danke erst einmal für eure Anregungen. @DirtyRabbit An 17cm komme ich lange nicht dran. Aber Penisgröße war eigentlich noch nie was, worum ich mir groß Sorgen gemacht habe. Ich hab Spaß, sie hat Spaß, wozu soll ich mich von Porno-Schwänzen verunsichern lassen. @elcattivo Bin allgemein extrem experimentierfreudig. Ich gebe auch das meiste vor, was wir machen. Dominanz ist so ne Sache. Habe ich mal mehr Bock drauf, mal weniger, der Sex ist aber in der Regel besser, wenn ich mich komplett gehen lasse und mit ihr einfach mache, was ich will. Für uns beide. Die Energie dazu hab ich nur nicht immer. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das realistisch wäre. Aufs reiten stehe ich leider gar nicht wirklich, spüre dabei nicht sonderlich viel. Vor allem bei diesem vor-zurück Geschaukel. Dabei könnte ich dann Mails beantworten. Meistens kann ich mich dabei nicht beherrschen, pack sie, zieh sie zu mir runter und mach den Presslufthammer. Findet sie aber auch richtig geil, sie kommt nur nicht davon. Eins will ich auch noch mal kurz anmerken: Der Sex ist gut und macht Spaß, auch wenns mir manchmal ein bisschen zu anstrengend ist. Nur weil sie nicht immer kommt, ist ja nicht alles kacke. Es ist nur frustrierend, dass sie, wenn sie mal kommen soll/will, ewig braucht. Und mit dem Geschlabber will ich ja auch nicht mitten drin aufhören, wenn sie gerade abgeht als gäbs kein Morgen. Das ist ja das Ding - sie geht dabei die ganze Zeit ab, aber eben einfach locker ne halbe Stunde lang. Es fällt mir schwer, da den Absprung zu schaffen. Den Buchtipp hab ich mir notiert. Auch die anderen Vorschläge natürlich, hab immer Lust, Dinge zu probieren. Haben auch schon mal ruhigen, langsamen Sex ausprobiert (ein mal genau genommen haha), das war auch ziemlich gut und intensiv. Langsam machen verlangt mir aber ziemliche Selbstbeherrschung ab. Vielleicht hab ich auch einfach zu viele Pornos geguckt. Dabei bin ich überhaupt kein großer Porno-Konsument... Aber unser Sex ist schon oft sehr wie im Porno haha... Achja, sie hat noch nie nen Porno geschaut 😂 Mache ich manchmal, bevor ich ihn ihr reinstecke, aber das zur Entlastung der Zunge zu nutzen kam mir bisher noch nicht in den Sinn. Guter Vorschlag. Damit würde ich vielleicht auch einfacher den oben erwähnten "Absprung" schaffen. Standardprogramm bei uns, beschleunigt das ganze aber leider kaum... Beißen hab ich noch bisher kaum gemacht. Finger im Arsch hab ich schon das eine oder andere Mal bei Ölmassagen probiert, hat sie dann aber abgeblockt. Anal ist auch so ne Sache. Vage vorgenommen haben wir es uns, aber weiter ist da noch nichts passiert, obwohl es mich sehr reizt. Muss das Thema jetzt endlich mal angehen. Hab halt keinen Bock drauf, sie damit zu überraschen und mich dann komplett vollzusauen. Da muss sie sich schon vorher ordentlich sauber machen. Wie gehst du bei sowas vor? Schwer zu sagen. Ich finde es ganz reizvoll, sie hat ziemliche Hemmungen, überhaupt so Wörter vom Kaliber "Ficken" in den Mund zu nehmen. Hast du mit sowas Erfahrung? Spielzeug will ich schon länger mal mit einbeziehen. @elcattivo hatte das ja auch schon angemerkt. Habe noch nie toys benutzt, daher bin ich da unsicher, was das richtige ist. Wenn ich versuche, sie mitentscheiden zu lassen, haben wir aber in 20 Jahren noch keins gekauft. Vielleicht bestelle ich einfach mal was. Hatte auch schon an nen Satisfyer gedacht in der Hoffnung, dass das Ding ihren Orgasmus etwas beschleunigt. Glaube das ist aber schwer einzusetzen, wenn ich gleichzeitig in ihr bin. Vielleicht täusche ich mich ja.
  11. Hallo liebes Forum, Wie geht ihr damit um, wenn eine Frau Probleme hat, sich fallen zu lassen bzw. sehr lange braucht, um zum Orgasmus zu kommen? Ich habe grundsätzlich keine Probleme, meine Freundin zum Höhepunkt zu bringen, auch wenn sie in der Regel nur durch klitorale Stimulation kommt, bevorzugt dadurch, dass ich sie lecke. Leider dauert das in der Regel eine halbe Stunde und länger. Trotz Vorspiel und allem. Das wird dann irgendwann einfach unangenehm an der Zunge und killt meine Lust. Sie liebt es aber und wund oder überreizt fühlt sie sich nur extrem selten davon. Sie beteuert auch, wie sehr sie darauf steht, wie ich sie lecke. Zwar kann sie mich damit nur beschwichtigen wollen, aber ich habe mich mit der Technik schon recht viel auseinandergesetzt und glaube nicht, dass ich wirklich etwas grundlegend "falsch" mache. Natürlich versuche ich auch nicht auf Krampf, sie jedes Mal zum Höhepunkt zu bringen, aber komplett auf ihren Orgasmus verzichten möchten wir beide nicht. Entsprechend bin ich manchmal etwas frustriert. Sie selbst macht sich vermutlich viel Druck. Sie hat Schwierigkeiten, Masturbation zu genießen und braucht auch dabei lange, bis sie kommt. Sie kommt oft an einen Punkt kurz vorm Orgasmus, wenn ich sie lecke, aber dann flaut es erst mal wieder ab. Das passiert manchmal 4 Mal, bevor sie dann wirklich kommt. Sie will sich auch partout nicht selbst anfassen. Ich weiß nicht, ob das an mir liegt oder an ihr, aber ich signalisiere ihr zumindest, dass sie bei mir sicher ist und dass ichs geil fänd. Sie drängen kann und will ich natürlich nicht. Ich weiß, dass sie von reiner Penetration kommen kann. Ist nur bei mir noch nie passiert. Vielleicht ist mein Gehilfe einfach zu klein (bin ziemlich im Durchschnitt). Zu früh kommen oder so ist kein Problem bei mir. Auch steht sie extrem darauf, hart, tief und schnell gevögelt zu werden, was für mich allerdings nach ein paar Minuten körperlich schlichtweg verdammt anstrengend wird. Das halte ich nicht lange durch. So viel zur Situation. Ich bin sicher, dass das zugrunde liegende Problem in ihrem Kopf sitzt und das wird sie vorrangig selbst lösen müssen. Leider merke ich aber, wie es sich manchmal auf meine Lust auswirkt, sie zu befriedigen. Daher möchte ich tun, was ich kann, um ihr einerseits zu helfen, diese Barriere in ihrem Kopf zu überwinden. Andererseits will ich aber auch einfach ganz pragmatisch herausfinden, was ich rein technisch noch tun kann, um sie schneller zum Orgasmus zu bringen. Ich habe bisher bei keiner Frau derart lange dafür gebraucht. Daher würde ich mich sehr über eure Erfahrungen zu dem Thema freuen!
  12. Jo, so ist es bei mir auch. Keine Sorge, hab das gar nicht als Angriff verstanden, wollte nur meine Perspektive dazu zeigen bzw. erklären, warum ich das vielleicht anders sehe. Ich denke es geht bei dem ganzen auch mehr um ein "schmutziges Geheimnis", als um irgendeine Versteifung auf die Öffentlichkeit. Nervenkitzel eben, nicht erwischt werden und so. Gibt da sicherlich auch andere, aber zumindest bei ihr ist es denke ich so. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es solche Fantasien erst gibt, seit es Medien gibt. Und das mit den Pornos und Toys meinte ich ernst. Ich kann mir das selbst kaum vorstellen, aber wir sind an nem Punkt, an dem ich das nicht für Bullshit halte. Habe ihr kürzlich auch erklären dürfen, was ein Buttplug ist 😂 Anyway, zurück zum Thema. Eis.de wurde mir schon für remotes empfohlen, hat jemand konkrete Vorstellungen mit bestimmten Geräten, idealerweise für um die 50€ (oder weniger)?
  13. Danke für deine Gedanken und die Worte zum Konkurrenzdenken, das hilft 😅 Muss zu der Übersexualisierung allerdings sagen, dass ich dir überhaupt nicht zustimme. Meine Dame hat in ihrem Leben keinen Porno gesehen und nie ein Toy benutzt, fährt aber trotzdem ziemlich auf Sex im öffentlichen Raum ab (da bin ich eher die Spaßbremse) und der Vorschlag mit dem Remote kam von ihr. Ich glaube, da findet vieles in ihrem Kopf statt, was sie nicht der Pornoindustrie zu verdanken hat. Bzgl. "verspätetem" Orgasmus: Der liegt definitiv nicht an zu viel Filmchen oder Selbstbefriedigung. Aber ich hab beim Sex auch schon an Einkaufslisten gedacht 😂 @bbtrp ich schau mal rein
  14. Splicer

    Massageöl gesucht

    Das sieht ziemlich interessant aus, werden wir ausprobieren. Danke für den Tipp. @darklife Danke dir für die Erläuterung ✌️
  15. Splicer

    Massageöl gesucht

    Danke für den Hinweis. Das hatte ich nicht auf dem Schirm. Vertragen sich (Kokos-) Öl und Silikontoys?