Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'orgasmus'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

51 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, ich bin noch relativ neu im Game und habe schon die ersten Erfolge mit NC, KC, FC zu verbuchen. Ich frage mich aber, wie ich auf Dauer mit der Orgasmusfähigkeit von Frauen umgehen soll. Ich strebe längerfristige F+ an und da sollte Frau natürlich schon auch auf ihre Kosten kommen. Wie handhabt ir das bei ONS, achtet Ihr sehr darauf, dass die Frau auch kommt? Und eine etwas lapidarere Frage: Welche Stellungen probiert ihr so bei euren F+/ONS? Man ist doch sehr von dem geprägt, was man in Pornos sieht. Wie sieht die nackte Realität aus? Greetz
  2. Ich hab immer wieder sachen gelesen und auch anekdoten von frauen gehoert die mich vermuten lassen dass egoismus in der kiste auch gute facetten hat. Eine bekannte hat einen egoistischen sinnlochen liebhaber aber sie liebt das weil sie sich behehrt fuehlt wenn er ihre schoenheit geniesst und sich an ihr aufgeilt. Also ist er enthusiastisch lustvoll und maskulin aufgrund seines egoismus. Und man sagt ja nicht umsonst durchnehmen. Das spielt ja in polaritaet und dominanz rein. Ausserdem kann es die performance anxiety nehmen wenn man darauf fokussiert ist dass der sex fuer sich selber richtig anfuehlt statt zu versuchen die frau zum orgasmus bringen. Kann das sein?
  3. Hi zusammen ich melde mich mal wieder bei euch mit einem Anliegen was mir Kopfzerbrechen bereitet (hat). Sorry vorweg für den langen Text, ich war heute beim Arzt zwecks Errektionsproblemen da hatt ich zeit zum Nachdenken... Also es fing vor nem halben Jahr mit der neuen Freundin an. Anfangs lief alles gut im Bett. Sie hat auch gemeint sie muss nicht jedes Mal kommen... Anscheinend wars doch zu wenig und so haben wir vor einem Monat begonnen das Thema auseinander zu nehmen wer auf was steht usw und da hab ich mir ernsthaft Sorgen gemacht bezüglich meiner Potenz. Entweder ich komm recht schnell und früh oder die Steifigkeit geht gleich nach ner Minute weg. Naja jedenfalls ging ich alles durch ich konsumier keine Drogen, kaum Alk und mach oft Sport.. Sogar den Stress im Job habe ich durch nen Neubeginn sprich Stellenwechsel wegbekommen. Schlaf hab ich auch ausreichend und auch wenn man was anderes denken könnte Bau ich mir bezüglich des Themas nicht zu viel Druck auf.. Jedenfalls fiel mir auf das ich in einigen Positionen wenn ich mir einen runterholen will gar nicht mehr komm. Das geht natürlich dann auch mit der Partnerin nicht. Liegt hier das Problem das ich vll. Einfach falsch konditioniert bin? Im Liegen komm ich ohne Probleme, hab ich mir zu oft im Liegen einen runtergeholt und kann jetzt im Stehen nicht mehr kommen? Oder bei anderen Positionen? Nebenbei sagt nun der Arzt gesundheitlich is alles Top und ich hab mir nur bis vor einem Jahr regelmäßig die Palme gewedelt. Nun mach ichs im Schnitt zwei Mal in der Woche und pornokonsum ist seit einem Jahr gleich Null.. Also liegt es vielleicht daran das ich es mir ewig im Liegen gemacht habe und jetzt nicht mehr auf anderes ansprechen kann??? Danke schon mal für die Antworten von euch
  4. Meine Freundin (18) hat mir heute "gebeichtet", dass sie allgemein noch nie beim Sex gekommen ist. Sie hatte vor mir zwei Sexualpartner, einen ONS und eine einjährige LTR. Wir sind erst seit knapp einem Monat zusammen und sie behauptet, bei mir wäre es schon viel besser als bei ihrem Ex, sie fühlt sich regelmäßig sehr nah am Orgasmus, allerdings reicht es dann doch nicht ganz. Dieses "doch nicht ganz" würde ich gerne ändern.. Ich versuche ihr keinen Druck zu machen und habe bereits viel ausprobiert, langes Vorspiel, intensives lecken, sehr lange Penetration, mal härter, mal eher soft und bin nun mit meinem Latein am Ende. Vermutlich blockiert ihr Kopf den Abschluss, sie hat sich anfangs für ihren Körper und ihre Sexualität geschämt. Beispielsweise ging sie immer ins Bad zum Umziehen, da sie sich nicht im Licht vor mir ausziehen wollte. Nach dem ersten FC hat sie sich sichtlich geschämt und ich musste ihr Sicherheit geben, dass sie nichts falsches gemacht hat. Ich hoffe ihr habt durch meinen Text einen kleinen Einblick und könnt mir Tipps oder Erfahrungsberichte geben, vielen Dank im Voraus!
  5. Ich bin gerade an einem Punkt, wo ich so ein bisschen an mir Selbst zweifle und zwar in Sachen Sexualität. Anfangs dachte ich, dass es an den HBs liegt, aber irgendwie scheint es ja nun doch an mir zu liegen, weil es häufiger auftritt. Es geht darum, dass ich die Frauen, die ich in letzter Zeit hatte, nicht penetriert bekommen habe. Ich hatte in meinem Leben bisher 11 Sexualpartnerinnen. Ich fange jetzt mal bei meiner Ex an (von 2015 bis Anfang 2018 mit ihr zusammen gewesen) und beschreibe danach wie es bei meinen 4 FB’s, die ich danach hatte, lief. Meine Ex konnte ich immer gut mit Finger, Zunge und Schwanz verwöhnen. Ich habe gemerkt, dass es ihr richtig gefällt. Besonders wenn ich sie richtig lange und hart gefickt habe, kam sie oft und hatte mehrere multiple Orgasmen hintereinander (Neid). Sie hat das dementsprechend auch mit diversen Lauten signalisiert Ich wusste hier, dass es ihr definitiv gefallen hat. Ich konnte sie eigentlich immer zum Höhepunkt bringen. Dass, was ich bei ihr anwenden konnte, klappte aber bei den 4 FB’s danach absolut gar nicht. Meine erste HB nach meiner Ex ist kaum bis gar nicht feucht geworden, wir mussten immer mit Gleitgelt nachhelfen und während des Aktes habe ich sie nicht annähernd zum Höhepunkt bringen können. Es war mehr wie ein Rein und Raus ohne dass sie irgendwas spürt. Auch meine darauffolgenden HBs konnte ich weder mit der Hand, noch mit meinem Genital zum Höhepunkt bringen. Meine letzte FB sagte mir sogar zwischendurch mal: „Bist du gekommen? Dein Penis fühlt sich so lasch in mir drin an.“ --> Ergo: sie hat kaum bis wenig gespürt. Kein bis wenig Gestöhne, kein zucken. Hatte einfach nicht das Gefühl, dass sie irgendwas gespürt hat :D So lief es dann auch bei meinen 3 weiteren FBs. Sie wollen mich zwar immer noch treffen, aber ich merke selbst wie ich den Treffen aus dem Weg gehen will, weil der Sex eben keinen Spaß macht. Wenn Frau nix spürt, gefällt es mir auch nicht. Frage: Kann das an mir liegen? Ich versuche immer mehrere Sachen auszuprobieren, weil ich eben weiß, dass jede Frau anders ist, aber kriege es einfach nicht hin. Bin ich kein guter Ficker? Wie finde ich eine Technik, die bei jeder Frau funktioniert? Wie macht ihr’s? Kennt ihr sowas oder bringt ihr jede Frau zum Höhepunkt? PS: Mein Penis ist 17 cm lang
  6. Ich halte ja eigentlich nicht viel von eBooks, die einem beim aufgedrängt werden sollen. Das Buch "Der Weg zum vaginalen Orgasmus" von Sarina Cant wurde mir aber von einer meiner aktuellen Bekanntschaften geschickt, mit der Bitte, das Teil zu lesen. Kurz zu ihr: Enormer Sexdrive, kann und will immer, bekommt allerdings nur schwer Orgasmen, vaginal gar nicht. Die perfekte Zielgruppe für das Buch also. In dem Buch behauptet die Autorin, dass es grundsätzlich jeder Frau möglich ist, vaginale Orgasmen zu erleben. Sie "belegt" das mit (sagen wir mal, schwer nachvollziehbaren) Studien etc. Hierfür brauche die Frau vor allem 1. psychische Stimulation 2. physische Stimulation Vorab: Ich habe es bislang noch nicht komplett durchgelesen. Das ganze ist aus Sicht der Autorin, als Art Bachelorarbeit (ich glaube, sie hat das Buch auch als wissenschaftliche Arbeit vorgelegt) aufgebaut. Immer wieder bin ich auf Textpassagen gestoßen, in denen "Techniken" beschrieben werden, die beinahe deckungsgleich mit PU-Techniken sind. Ich zitiere: Grundsätzlich jetzt nichts Neues für den geneigten PUler. Ich empfand es dennoch als spannend, das mal aus einer gänzlich PU-externen Quelle so ehrlich zu lesen. Nennt mich naiv, aber ich finds klasse, das mal entgegen der Standart-Cosmopolitan-Liebe-Dich-Selbst-Kacke zu lesen. Auch der Feminismus kriegt von der Autorin einige Seitenhiebe ab, was mein Herz natürlich gleich höher schlagen ließ. Ich fasse also mein bisherigen Eindruck zusammen: - teilweise sehr reißerisch formuliertes Buch für Frauen, die einen vaginale Orgasmen erleben wollen - für mich als Mann interessante, kurzweilige Lektüre, da u.a. auch auf Stoßtechniken etc. eingegangen wird - Übereinstimmungen mit PU bezüglich der "psychischen Stimulation", wie die Autorin es nennt - bislang noch kein Erfahrungsbericht aus der Praxis möglich - bin wie immer skeptisch bei solchen Büchern, ob die nicht nur auf Verkaufszahlen aus sind und meine letzten 5h Lesezeit komplett für die Tonne waren - die vielen Rechtschreibfehler und falsche Punktuierung kotzen mich an Meine Frage: Gibt es hier Leute, insb. Cats, die das Buch gelesen haben? Was haltet ihr von dem Buch? Erfahrungsberichte? Kompletter Quatsch? Bei Interesse an dem Buch, PN an michh.
  7. Hallo, bin 51, mit dem Sex klappt es soweit ganz gut, aber ich komme nur selten zum Organsmus... bin irgendwie nicht mehr so geil und geladen wie früher.. wer weiß Rat oder kann mir hier einen guten Link posten?
  8. Hey, meine Freundin, mit der ich seit circa 3 Monaten zusammen bin, hat mir heute einen Snap von Spiegel Online geschickt (Hier der Artikel). In diesem geht es um den angeblichen G-Punkt. Es wird geschrieben am Ende jedoch geschrieben, dass der vaginale Orgasmus und der orale Orgasmus völlig gleich seien, da es diesen G-Punkt gar nicht gibt und es auch die Klitoris ist, die eben tiefer in die Vagina reinragt. Sie meinte dann, dass ich ja trotzdem "suchen" könnte, weil man nicht weiß was stimmt. Ich hab jetzt einfach diesen beschissenen Brainfuck, dass ich mich jetzt mega informieren muss und es am Ende nicht klappt, da ich nachgelesen habe, dass 70-80% der Frauen gar nicht vaginal kommen können (was ich ihr auch geschrieben habe). Jetzt ist der Sex immer mit dieser Information und mit diesem Gedanken verbunden... Haben täglich Sex (immer wenn wir uns sehen) und bringe sie auch jedes mal beim Lecken zum Orgasmus, also via Klitoris. Auch der Sex an sich ist gut. Sehr oft ist es sogar so, dass sie andauernd den Sex einleiten will, ab und zu ist es mir sogar schon zu viel. Also meine Frage an euch: wie soll ich damit umgehen? Nochmal kleine Dummheit(?) von mir: Habe geschrieben, dass der Sex mir ab jetzt wohl keinen Spaß mehr machen wird, da ich nur am suchen bin (so aus Spaß) Sie hat daraufhin wohl einen Shittest gemacht: "Schaffst du eh nicht" Und ich hab daraufhin ganz stumpf geantwortet: "So wie du bei mir manchmal nicht?" oder meistens, weiß nicht mehr genau wie ich es geschrieben habe Glaube das war etwas zu hart, aber wer austeilt muss wohl auch einstecken können? hm (Sie 17, ich 20)
  9. Hallo, derzeit habe ich eine Freundschaft +, wo beide Seiten glücklich sind. Ich lecke ziemlich gerne, was sie ebenfalls mag, aber sie hat neulich eine Blasenentzündung gekommen (zwei Tage später) nach dem ich sie über einen längeren Zeitraum geleckt habe! Was kann man im Vorfeld tun, damit sie keine Blasenentzündung bekommt? Könnte ein Cranberrysaft helfen? Wie lange hält eine Blasenentzündung an? Sie meinte, dass die Blasenentzündung nach einem Tag wieder weg war, was mir komisch vorkommt. Sie war beim Arzt und hat Tabletten bekommen Weitere Fragen: wenn sie mir ein Kondom über meinen Penis zieht, wird mein Penis schlaff - sie möchte aber anfangs erstmal mit Kondom, was total normal ist! Wer hat Erfahrungen/Tipps und Tricks? Was kann man tun, damit der Penis steif bleibt, wenn das Kondom drüber gezogen ist? Weitere Frage: Merkt ein Mann immer, wenn die Frau gekommen ist? Oder kann es auch passieren, dass der Mann es nicht merkt?
  10. Ich 32, Sie 28, Ltr monogam, 4 Monate Hallo Freunde.. Habe ne LTR seit 4 Monaten. Der Sex ist immer ziemlich geil und wir haben beide Spaß dran. Haben mehrmals die Woche Sex. Jedoch hat sie mir mitgeteilt das sie nie meinen Orgasmus spürt. Sie spürt alles, auch wie ich kurz vorm kommen bin, auch wie ich reinspritze. Jedoch meinen Orgasmus nicht. (Wir verhüten mit Pille) Folgende Praktiken schon probiert: Missionar, Doggy, Reiter, Seitlich Aus ihrer alten Beziehung meint sie kennt sie dieses geile Pochen, des partners beim Orgasmus. Bei mir war das wohl bislang noch nicht der Fall. Da spürt sie nichts, nur das das Sperma rein läuft. Höre von dem Problem zum ersten mal und es beschäftigt mich zumal sie meint ich würde das extra machen oder mich nicht fallen lassen. Das Thema nimmt langsam eine Eigendynamik auf die bald wohl das ganze zum Scheitern bringt wenn es so weiter geht. Ich hatte nie Probleme mit meiner Ex Ltr, konnte sie immer deutlich spüren dass sich bei ihr alles zusammenzog wenn ich kam, ich denke das sie mich auch gut spürte. Nicht so bei der neuen. Da zieht sich nichts zusammen wenn ich komme. Weitere Infos: sie ist immer ziemlich feucht und auch nicht die engste, warum der orgasmus mir oft auch ein wenig mühe bereitet. Muss dann schon ziemlich gas geben um zum Abschuss zu kommen. Bin beschnitten, penislänge und breite eher durchschnitt. Beim Orgasmus Spritze ich eher heftig und viel ab, wie eine heftige Fontäne. Laut Ltr das drei oder vierfache von dem was sie von ihrem Ex kennt. Verbleibe danach noch ne Minute, max 2 in der Vagina, weil ich danach schnell schlaff werde. Irgendwelche Tipps damit sie mein Orgasmus spürt ?
  11. jbm

    Ankündigen, wenn ihr kommt?

    Wenn Ihr sex habt, ist es da angenehm, wenn ihr eurem Partner/Partnerin euren Orgasmus ankündigt? Vor allem für die Frauen: Findet ihr das geil, wenn er sagt, ich komm gleich, wo soll ich ´s die hinspritzen? in die Lümmeltet geht ja immer, aber hast Du es nicht auch gern mal auf Busen oder Gesicht?
  12. blasen war noch nie so mein ding. die erste die mir einen geblasen hat, hat das schon richtig geil gemacht muss ich sagen. Ist schon etwas her, aber ich fand es toll ihr zuzusehn. Wie sie sich reingearbeitet hat. Gekommen bin ich davon nicht. Auch von der nächsten nicht u.s.w. ... Jetzt hab ich ne freundin. Die bläst im grunde genau so wie alle andern. Bis vor kurzem. Das ist wohl der vorteil von einer langzeit beziehung: mach fickt einfach öfter und kann so mehr übereinander herausfinden. Sie hat jetzt einen neuen trick. keine ahnung was sie macht, aber es gefällt mir und sie macht weiter so. Und ich lass mich auch schön gehn und mache deutlich was mir gefällt. gibt es irgendwelche tips wie ich ihr das blasen noch einfacher machen kann? Sie hat sichtlich spass daran, und ist gerade auch in einer phase wo sie den erfolg spührt und motiviert ist noch weiter zu kommen. Und sie weiss dass sie die erste währe die mich mit blasen kommen lassen kann. Aber obwohl es mir auch spass macht, glaube ich dass ich davon aber nicht kommen werde. ich hab ihr schon gesagt mal mehr spucke zu benutzen. Einfach gerne mal sabbern. Aber das sagt ihr wohl (noch) nix. pornos sind immer schwer als referenz zu nehmen, aber ich sag ihr aber gerne auch mal was sie probieren soll. Oder ist das phänomen normal, dass die halt nur in den ornos immer kommen aber in worklichkeot sich off-cam mage arbeiten um soweit zu kommen? Vielleicht ist diese frage grösstenteils an frauen adressiert. Aber auch ihr männer habt immer mal 'n schlauen spuch auf lager, also vielen dank.
  13. Hallo zusammen! ich hab ein Problem und ich weiß nicht mehr wohin damit, deshalb erhoffe ich mir hier einige Ratschläge. Ich date aktuell einen Typen, vermutlich wird es auf eine Beziehung hinauslaufen. Wir haben super Sex, das Gefühl vaginal ist toll, er kann eine gute g-Punkt Stimulation, was ich bisher auch nur einmal erlebt habe und sogar beim lecken weiß er was er tut. Habe ich ihm auch alles so gesagt, nur komme ich eben einfach nicht. Es hat noch kein Mann geschafft mich zum kommen zu bringen, außer mir selbst und der satisfyer. Er hat es sich aber wohl fest vorgenommen, das zu schaffen und toys sieht er nicht als „sein Werk“ an. Mittlerweile hat er frustriert festgestellt, dass das wohl gar nicht so leicht ist und will mittlerweile mehrmals täglich versuchen mich zu Fingern und das über ne Stunde. Ich werde oft schon wund und wir müssen abbrechen und er wird mit jedem Mal verbissener und stiller. Sex kommt dann irgendwie komplett zu kurz, obwohl ich dabei viel mehr Spaß habe, vor allem eben wenn auch er Spaß hat. Ich darf ihm mittlerweile keine blowjobs mehr geben und er bricht einfach beim sex ab, weil er nicht kommen will, weil ich ja auch nicht komme. Wenn ich frage, wann ich ihm denn mal wieder einen blasen kann (da mir das eben auch selbst Freude bereitet), kommt nur „wenn du kommst“. Ich verzweifle mittlerweile komplett. Es setzt mich und ihn unter Druck und dadurch kann ich doch erst recht nicht kommen. Ich habe Angst, dass alles irgendwann daran zerbricht, dass wir nur noch ein schlechtes Sexleben haben...
  14. Hallo Leute, (Ich weiß, liegt nahe mir gleich Hirnwichserei zu unterstellen. Ja, ich hirnwichse, so bin ich öfters mal.) Sie 25, ich 33, Tinder, zweites Date Sex, ich Provider-mäßig nicht gut aufgestellt, sie mit beiden Beinen fest im Leben. Mir kommt da einfach was spanisch vor. Es war egal, was ich zwischen ihren Beinen fabriziert habe, sie hat das gesamte Haus zusammengestöhnt. Orgasmus nach Orgasmus nach Orgasmus (nicht die in kürzerer Zeit aufeinanderfolgenden multiplen, sondern schon mit paar Minuten Abstand). Sie kam ultraschnell; ich hätte hinpusten können und ihr wär einer abgegangen. Klingt doch toll, was will ich hier dann? Na ja, sie hat mich jetzt nicht entjungfert, ich hab in meinem Leben ein paar Erfahrungen gemacht. Wirkte einfach komisch. Ich bin es gewohnt, dass z.B. mein Kopf nach dem Orgasmus der Frau weggedrückt wird. Bloß nicht weitermachen, zu empfindlich, blabla ... manchmal hab ich das Gefühl, Frauen machen das, weil es irgendwie erwartet wird? Bei ihr war das nicht der Fall. Direkter Klitoriskontakt nach Orgasmus und sie stöhnt weiter, ready to go für Runde 495. Sie blieb die ganze Zeit feucht genug für alles. Doch dann kam dieser Satz, den ich schon zu oft gehört habe als dass ich ihn noch irgendwie ernst nehmen könnte: "Das war der beste Orgasmus, den ich je hatte." Mir schien es immer als sei dieser Spruch eine komische Bindungsmaßnahme. Meine Fragen: Seht ihr die Möglichkeit, dass ich hier manipuliert werde? Ist euch ähnliches schon mal untergekommen, wenn ja wie/wo/was? Ideen, wie ich das aufdecken könnte oder einfach mal die Zeit alles richten lassen? Oder ist das mal wieder Ausdruck meines niedrigen Selbstwertgefühls und ich bin der Superstecher? Bin nicht so der Kondomfreund und sie nimmt die Pille. Nach HIV-Test möchte ich das Gummi schon weglassen und da denk ich mir halt, wenn sie da schon lügt, dann lügt sie vielleicht auch wenn sie sagt, dass sie vor 30 keine Kinder will. Sie ist nicht hässlich und wenn ich überlege, wie einfach sie es mir gemacht hat von Match bis Sex, kann ich nicht daran glauben, dass sie untervögelt wäre und es einfach mal wieder nötig hatte. Gruß, der Junge
  15. Hallo zusammen, hab letztens auf YouTube ein echt nices Video gesehen, bei dem eine Frau beim Tomb Raider Zocken einen Orgasmus bekommt Mod: Werbung entfernt: Mod: Werbung entfernt Mit Vorlesen kannte ich das Konzept ja schon von Mod: Werbung entfernt. Aber mit Zocken ist das echt noch mal eine Stufe nicer. Vielleicht eignet sich das Video auch als Routine, um Gespräche auf Dates in eine sexuellere Richtung zu lenken. Good Game! Justin
  16. Hejhej, ich bin nun seit über nem Jahr mit meinem Freund in einer LTR. Beziehung läuft stabil, Sex haben wir jeden Tag wenn wir uns sehen und unsere Kommunikation ist sehr offen. Auf sexueller Ebene bin ich mit ihm auch zufrieden, da er sich alle Mühe gibt mich zu befriedigen. Jedoch gibt es ein Problem für mich, das ich zu gerne ändern würde. Ich kann keinen vaginalen Orgasmus erlangen. Im Bett war ich mit über 25 Typen, mit verschiedenen Schwänzen und Techniken, von denen nur mein Freund und noch ein anderer es überhaupt geschafft haben, mich klitoral zum Orgasmus zu bringen, aber nie vaginal. Die bisherigen Männer bis auf die zwei hat es auch nie sonderlich interessiert ob ich komme und ebenso habe ich keinen Wert daraufgelegt weil ich immer dachte ich kann es einfach nicht. Viel wichtiger war es mir den Mann zum Kommen zu bringen, bis ich eben meinen Freund kennengelernt habe, der meinen Orgasmus gleichermaßen priorisiert hat. Vom Feeling her ist es beim Sex auf nem Level von 0-5 höchstens auf ner 1, aber nie so dass ich sagen würde, damit kann man arbeiten. Klar könnte man argumentieren, ja aber klitoral klappt es doch so gut wie immer, reicht doch. Die Dimension eines Problems erlangt es für mich insofern, dass ich an erster Stelle mich nach diesem Feeling sehne, eines stärkeren, durch Penetration ausgelösten Orgasmus. Zweiter Punkt ist, dass aufgrund unserer offenen Kommunikation er auch von seinen Erfahrungen beim Sex mit anderen Mädels erzählt hat. Dabei meinte er, dass ich die erste sei mit der er im Bett war, die keinen vag. Orgasmus bei ihm erlangt hat. Mir ist bewusst, dass der größere Prozentsatz der Frauen einen vag. Orgasmus erlangen kann, daher war das nicht weiter beunruhigend. Was mich dann aber zunehmend bedrückt hat, waren Sachen wie dass seine Ex mehrmals beim Sex gekommen ist, oder andere Mädels durch reines Brüstestreicheln kommen, während ich nur unspektakulär und zeitraubend durch längere klitorale Stimulation kommen kann. Oder er erzählt, dass er mit anderen Mädels Spielereien hatte wie wer kommt zuerst oder wenn sie sich trafen, mehrmals am Abend Sex hatten bis einer kommt und oftmals auch gleichzeitig mit denen gekommen ist, während diese ganzen Dinge bei mir einfach nicht möglich sind aufgrund der eingeschränkten Orgasmusfähigkeit. Dies hat bei mir lange zu den Gedanken geführt, dass er mit anderen geileren Sex hatte als mit mir. Und dass ihm Sex mit mir zu lange dauert weil ich eben noch meine extra Zuwendung brauche und er sich dann vielleicht lieber einen runterholt wenn er einfach nur gerade Spitz ist aber keine Zeit hat. Mein Freund kennt auch meine Gedanken diesbezüglich und auf rationaler Ebene weiß ich auch, dass der Sex mit mir nicht schlechter sein kann, sonst wäre er ja nicht mit mir zusammen. Außerdem sagt er auch, dass Sex mit jedem Menschen anders ist und ich ihm neue Perspektiven eröffne und er einfach happy mit mir ist. Er macht mir keinen Druck und ist auch zuversichtlich, dass sich meine Empfindung irgendwann ändern kann. Jedoch sehne ich mich danach, gleichzeitig mit ihm diese Erregung spüren zu können statt dass immer nur einer was spürt, wenngleich ich auch Spaß am Sex habe. Dieser Umstand belastet mich sehr.Probiert habe ich schon einiges wie verschiedene Stellungen, Liebeskugeln, mich selbst kennenlernen durch Dildos. Doch letzteres habe ich eher als mühselig statt lustvoll empfunden. Daher die Frage, ob jemand noch Ratschläge,Erfahrungsberichte, Literaturempfehlungen hat die über meine Versuche hinausgehen?
  17. Hallo zusammen, ich weiß nicht ob ihr schon die Videos von Hysterical Literature auf YouTube kennt. Dort lesen Frauen aus einem Buch vor, während sie gleichzeitig mit einem Vibrator stimuliert werden. Fand ich immer extrem sexy. Gerade eben habe ich entdeckt, dass es das Projekt jetzt auch auf Deutsch gibt: Mod: Werbung entfernt Vielleicht auch ganz gut, um z.B. bei einem Date auf sexuellere Themen überzuleiten. :) Fand ich richtig nice und inspirierend. Mod: Werbung entfernt
  18. mike12382

    Kann nicht kommen

    Hello, Hatte gestern eigentlich einen sehr erregenden Sex und es hat auch Spaß gemacht, merkte selber das ich ein wenig verkrampft bin. Trotz Erektion konnte ich aber nicht kommen. Hattet ihr schon mal das Problem, dass ihr nicht gekommen seid? Was hat euch dabei geholfen es zu ändern?
  19. Marquardt

    Marquardt's Sex Guide

    Marquardt’s sex guide Glieiderung: Axiome, Der Orgasmus, Selbstbefriedigung und Kommunikation, Vorspiel, Dity Talk, Stöhnen (noch mehr Kommunitkation), Anal, Fingern & Runterholen, Spaß haben, BDSM/Swinger, Oral/Rimjob, Pornos, Fantasien, Potenzprobleme / Wichtigkeit von sex, Problem: Er hat den Samenerguss zu früh oder sie kommt nicht, Nach dem Sex Da Sex quasi mein zweit größtes Hobby nach PU ist, möchte ich dazu einen kleinen Guide schreiben. Dieser Guide ist wohl für dieses Forum etwas lange. Die wichtigsten Stellen sind unterstrichen. Während am Anfang noch ein paar wichtige persönliche Elemente zur besseren Begründung einfließen, ist er später rein sachlich. Aus der Sicht eines Mannes geschrieben, auch mit guten Tipps für Frauen. Meistens gilt das Geschriebene jedoch für beide Personen. First off all das Wichtigste: Wenn es um Sex geht, ist Offenheit und Ehrlichkeit wichtig. Landet man erst einmal im Bett, dann geht ein Stück weit ein Spiel (das “Game”) verloren und dafür fängt ein anderes an. Wer sich wenig ziert, über bestimmte Dinge zu reden, ist klar im Vorteil. Willst du dich in etwas weiterbilden, dann musst du drüber reden. Es gibt nur eine Sache, über die noch weniger als Sex gesprochen wird: Geld. Es sollte dir nicht peinlich sein über Sex zu reden. Willst du dich fortbilden, dann ist es immer besser so viele Erfahrungen, Meinungen und Eindrücke von so vielen und so unterschiedlichen Menschen wie möglich zu holen! Die sexuelle Aufklärung ist in diesem Land schon sehr weit voran geschritten, aber hat auch noch einen großen Weg zu gehen. Also los geht’s! Kommen wir erstmal zu ein paar Prämissen: 1) Sex ist wie eine Fertigkeit. Je mehr Erfahrungen man sammelt, umso tendenziell besser wird er auch. Dabei ist es nicht einmal zu sehr von Bedeutung, ob man es sich z. B. nur selber macht oder ob man meinetwegen immer nur denselben Partner dafür zur Verfügung hat. 2) Aus 1) folgt: Je besser du dich selber kennst (aka wie oft und verschieden du es dir selber machst), desto besseren Sex wirst du auch haben. (1000 Berührungen von @Herzdame) Während 1) für mich ein Axiom ist, möchte ich 2) kurz begründen. Ich habe es mir ziemlich oft (wirklich oft) selber gemacht. Ich habe es mir immer selber gemacht bis ich kurz davor war, um abzubrechen und gleich wieder weiter zu machen, bevor ich den Point of no Return erreiche. Dadurch konnte ich meinen PC Muskel gut kennenlernen und lernte ihn zu kontrollieren. Hierdurch konnte ich sogar Orgasmen erreichen, die eine Minute lang sind. Mehr erfahrt ihr unten unter “Probleme beim Sex; Stopp-Start-Technik”. Der Orgasmus Ich kann mich gut kontrollieren als Mann, etwa ob ich zum Orgasmus kommen möchte oder nicht. Diese Fähigkeit zu erreichen, setze ich positiv angesehen für guten Sex voraus (Ich will also nicht unkontrolliert zu früh oder zu spät oder überhaupt nicht kommen). Natürlich kann es in manchen Momenten auch reizvoll sein die Orgasmuskontrolle abzugeben, aber das ist etwas anderes und liegt dann wesentlich in ihren Händen. Mit den besten Sex hatte ich mit einer Nymphomanin. Diese hat es sich teilweise 20 mal selber am Tag gemacht. Unabhängig davon, dass es bei ihr auch ein Suchtverhalten ist, konnte sie sich sehr gut fallen lassen beim Sex. Sie kam in der Stunde einige Male, durch reine Penetration. Für mich war es natürlich schön sie so zu sehen. Von der Bestätigung mal abgesehen. Natürlich will ich hier nicht als Ziel darstellen möglichst viele Orgasmen zu haben, das hat nicht wirklich etwas mit guten Sex zu tun. Jedoch hat der Orgasmus ohne Frage eine wichtige Rolle beim Sex. Ob die andere Person zum Orgasmus kommt oder nicht, hängt im wesentlichen von ihr ab. __________ Männer kommen tendenziell leichter als Frauen. Das hat auch biologische Begründungen, da der weibliche Orgasmus evolutionstechnisch nicht im mindesten so wichtig ist wie der männliche. Natürlich heißt das jedoch keineswegs, dass er nicht auch wünschenswert ist :) Es gibt verschiedenen Theorien, um den praktischen Nutzen vom weiblichen Orgasmus für die Fortpflanzung. Während einige Forscher dachten, das dieser zu bestimmten Muskelkontraktionen führt und daher die Chance einer Schwangerschaft erhöht, ist mittlerweile die gängigste Theorie, dass er die Ursache ist für eine Sekret Aussendung, die den männlichen Spermien behilflich ist. _________ Während Sex manchen Frauen immer wehtun wird, aufgrund von einem vorgeschobenen Gebärmuttermund z. B., gefällt es anderen vom Ersten Mal an. Jedoch kann man wie gesagt auch etwas für guten Sex tun: Als ich mit der Nymphomanin Sex hatte und sie etwas fingerte, sagte sie mir sofort, wie ich es machen soll “nicht so, wieder so wie vorher!” “Ja genau mach da weiter!” Sie gab mir direktes Feedback. Sie will kommen (aka einen Orgasmus haben), also gibt sie auch die Anweisung, da es eben and und beiden liegt . Kennt ihr das, wenn euch eine Frau einen runterholt und es tut euch weh? Viele Frauen wissen nicht, das es ziehen kann an der Vorhaut. Sie wissen nicht, das es ein Penisbändchen gibt das Gefühle hat. Sie wissen nicht, das der Mann beim runterhlen den Penis meistens an derselben Stelle anfasst, genau da wo es eben gut ist. Nicht zu weit oben und nicht zu weit unten. Was tust du also, wenn es weh tut? Du sagst es ihr. Du sagst ihr, wie es sich gut anfühlt. Du machst es ihr evtl vor. Du nimmst ihre Hand und zeigst es ihr. Du machst das, weil es sich damit besser für dich anfühlt. Aus egoistischen Gründen. Nicht, weil du ihr damit ein schlechtes Gewissen machen willst. Es ist btw ziemlich interessant wie dumm und unerfahren sich manche Personen hierbei vorkommen, wenn man ihnen das erklärt. So ein mancher würde das schon wieder für sich zu Nutzen machen :). Einige Männer drücken sich bei der Selbstbefriedigung auf die Prostata. Das kann von außen erfolgen (zwischen Hodensack und Anus) oder von ihnen (im Anus). Vielen Männern gefällt das sehr und es hilft ebenfalls den PC Muskel besser zu spüren. Frauen können davon auch Gebrauch machen. Sag ihr was sich gut anfühlt! Sag ihr was sie so weiter machen soll! Sag ihr was evtl weh tut! (kann natürlich auch manchmal geil sein lol) Für die Frauen gilt vice versa. Jede mag es etwas anders. Manche mögen Reibung an der Klitoris, andere sind sehr empfindlich und mögen es, wenn dann auch nur mit viel Spucke und oder Gleitgel. Tendenziell wollen sie es etwas härter, wenn sie kurz davor sind. Sex verringert die Empfindlichkeit. Du willst einen Orgasmus beim ONS? Du sagst mir besser genau, wie du es haben willst, ansonsten stocher ich da unten rum. Ich will nicht unbedingt anhand deiner Körpersprache und Mimik ablesen müssen, wie viel Spaß es dir macht. Natürlich merke ich es aber sofort, wenn du mir deutliche Signale gibst. Aber stumm da liegen und immer mal ein wenig stöhnen ist etwas doof. Sagt (oder teilt es über Körpersprache mit) wenn ihr kurz vor dem Orgamsus seid. Der Partner weiß dann, das er es richtig macht und meistens macht es ihn auch geil. Manch einer würde es auch ansonsten nicht bemerkten, dass ihr gleich kommt, einfach, weil leider viele beim sex zu leise sind oder es dem Partner nicht zeigen. Zeigt, wenn ihr geil seid! Macht es dem Partner deutlich. Den meisten gefällt es, wenn man sieht wie sich der Partner windet und dreht. Wie er sich der Lust hingibt. Was ihr mit ihm anstellt und für was ihr verantwortlich seid. Um guten Sex zu haben, musst du dich erst einmal selber gut kennen. Das gilt für Männer wie für Frauen. Studien zufolge kommt die relative Mehrheit der Frauen besser durch Oralverkehr oder sogar streicheln/fingern als durch vaginale Penetration. Warum ist das so? Well… Meine Theorie dazu. Man kann viel über Nature vs Nuture reden. Die Klitoris ist außen und ihr wird daher mehr Beachtung geschenkt als dem G-Punkt. Mehr Beachtung heißt mehr Erfahrung, heißt kennt man besser und kommt man leichter. Was also hilft den G-Punkt besser kennenzulernen. Ich glaube ein normal penisgroßer Dildo (14cm) ist dafür am besten. Warum? Weil sie mit einem Dildo die Funktion hat ihn selber zu steuern und nicht auf den Mann angewiesen ist. Warm Dildo und kein Vibrator? Mag ja sein das sich ein Vib besser anfühlt aber liebe Frauen… wenn ihr nicht ohne große Probleme einen vaginalen Orgasmus bekommen könnt. Warum konditioniert ihr euch dann auf einen Vibrator, den ihr vielleicht auch nur an den Kitzler haltet? Das fühlt sich nunmal nicht wie Sex an… Eine meiner ehemaligen Bekanntschaften hatte noch nie vom Geschlechtsverkehr einen Orgasmus. Ich fragte etwas nach. Sie erzählte, dass sie es sich jahrelang mit der (alten) elektrischen Zahnbürste von ihrem kleinen Bruder gemacht hat. Ja sorry aber kein Wunder das du nicht beim Sex kommst. Du hast deinen Körper ja auf etwas vollkommen anderes konditioniert. Der Penis ist halt kein kleiner Bürstenaufsatz, der mit 600 Schwingungen die Minute vor sich hin wabbelt. Der Penis ist auch kein kleiner Finger, der um die Klitoris streichelt und draufdrückt. Du willst regelmäßig beim normalen Sex einen Orgasmus? Hol dir einen Dildo und lerne es erst einmal damit. Also Frauen holt euch einen Dildo und versucht mit ihm zu kommen. Last euch Zeit dabei. Darf ruhig ein paar Monate dauern. Hierzu noch ein kleiner Anhang. Forscher haben herausgefunden das sich auch Nerven neu bilden können. Wenn ihr also öfter euren G-Punkt stimuliert dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich nach einiger Zeit dort neue Nerven bilden und ihr empfindlicher werdet, spricht dort einen vaginalen Orgasmus haben könnt. Für die Männer ist das natürlich immer schön. Vorspiel Es heißt immer Frauen mögen ein tendenziell längeres Vorspiel als Männer. Ca 20 Minuten werden erwünscht. Bei Männern sind es eher weniger. Als Mann bist du ja auch darauf gepolt möglichst viele Frauen in kurzer Zeit zu schwängern, um deine Gene zu verteilen. Also nur keine Zeit verschwenden. Sex fängt also schon beim flirten an. Wie stellt ihr euch den jeweils anderen Part im Bett vor? Macht er einen zu netten Eindruck? Kann er euch das Geben was ihr braucht? Beim Vorspiel treten schon die ersten Neigungen ein. Mag der Partner Dirty Talk? Liebt er es lieber dominant oder devot? Mag er es feste oder sanft? Ab und zu kann es für die Frau oder den Mann vielleicht auch heißer sein, wenn man das Vorspiel an der erregendsten Stelle abbricht. Pattern breaking. Wie oft habt ihr bei einer Frau schon einmal gesagt, dass für heute Schluss ist, nachdem ihr kurz davor wart ihr Höschen auszuziehen? Manche macht sowas erst richtig wuschig, weil sie es eben nicht gewöhnt sind. Dirty Talk “Räum die Spülmaschine ein” Dirty talk ist ein schönes Element beim Sex. Manchen sind komplett ruhig beim Sex, andere stöhnen laut und die nächsten stöhnen und reden auch noch dabei. Für mich hat letzteres den größten Reiz. Natürlich redet man nicht die ganze Zeit. Was macht dirty talk reizvoll? Dirty talk kann benutzt werden um Fantasien hervorzurufen, er kann benutzt werden, um Szenarien zu entwerfen, Gedanken entstehen zu lassen, den Partner vielleicht sogar auf etwas Neues zu bringen. Dirty talk kann benutzt werden, um ein vorübergehendes gewünschtes Machtgefälle zu etablieren. Manche mögen es leicht: “Hmm… ich hätte jetzt Lust auf Sex…” “Nimm mich jetzt!”, “Gibs mir endlich!” “Fick mich schön durch!” “Das gefällt dir, was?!” “Du bist ein braves Mädchen” “Du ungezogene Göre!” “Komm her und lass dich ficken!” “Fick mich hart!” Andere mögen es etwas härter “Schwänger mich Daddy!” “Ohja Daddy, spritzt schön in meine kleine Pussy!” “Das gefällt deiner kleinen Fotze, was?! Du bist nur hier um benutzt zu werden…” “Dir gefällt es doch auf deine Fotze reduziert zu werden, oder?! Genau dafür bist du ja hier, du kleines Miststück” Hier gilt erlaubt ist, was Spaß macht. Dirty talk benutzen die meisten nicht, weil es ihnen peinlich ist. Das hatten wir irgendwo schon einmal… achja beim Reden über Sex. Herrgott wann werden endlich erwachsen. Probiert es aus und macht davo gebraucht, wenn es euch gefällt. Stöhnen beim Sex Generell ist es wohl so, dass Frauen etwas lauter sind beim Sex. Vielleicht geht das auf Geben und Nehmen zurück. Sex kostet meistens ihm mehr Energie als ihr, je nach Position. Jedoch stellt sich die Frage, warum Mann nicht auch öfter stöhnt. Ist es ihm peinlich? Die Erregung zu zeigen ist meistens erotisch, vor allem so lange man sich noch nicht sicher ist, ob es dem anderen Part gefällt oder nicht. Ich gehe mal davon aus, das es ihr auch gefällt, wenn er laut ist. Wenn sie laut stöhnt, zeigt es mir das es ihr gefällt und das gefällt mir, also macht es mich an. Von daher Frauen und Männer: seid etwas lauter und last es ruhig raus. Stöhnen ist im wesentlichen auch nur eine Kommunikation beim Sex. Wie sehr gefällt es ihm oder ihr gerade? Nutzt diese Art der Kommunikation für euch. Anal Anal kann bei richtiger Anwendung wunderschön sein für die Frau. Für so manchen Mann auch (aktiv sowohl passiv). Aus meiner persönlichen Erfahrung muss ich sagen, dass ich nicht immer Gleitgel benötige. Oft kommt man auch mit Spucke sehr weit. Jedoch ist das von Fall zu Fall unterschiedlich. Die meisten Frauen sind nicht begeistert von anal. Meiner Theorie nach kommt es daher, dass es sich beim ersten Mal nicht schön angefühlt hat. Negative Verknüpfung. Vielleicht war der Typ, mit dem sie es gemacht hat, sogar besoffen und rammte seinen Dödel einfach rein. Ja kein Wunder das es ihr dann nicht gefallen hat. Richtig ausgeführt hat anal der Mehrheit meiner Frauen gefallen. Lustigerweise war auch die Mehrheit bereit für anal. Hier gilt wieder die Annahme, dass die meisten Frauen tendenziell eher devot sind und sich von dir als Mann führen lassen (wollen). Du fängst also nicht unbedingt damit an, dass du groß rumfragst, ob sie es mit dir machen will oder nicht. Frag sie lieber, ob sie es schon einmal ausprobiert hat und wenn ja, wie es denn war. Mach es so das du langsam bei ihr am Po rumfummelst. Sie muss sich erst einmal mit dieser Berührung komfortabel fühlen. Am besten macht ihr das unter der Dusche, dann gibt es auch keinerlei hygienischen Bedenken dabei. Dann gibst du ihr vielleicht einmal einen Rimmjob. Ist das für sie komfortabel, dann versuchst du langsam einen Finger einzuführen. Natürlich geht das mit Gleitgel ordentlich einfacher als ohne. Zuviel fließendes Wasser unter der Dusche behindert hier manchmal. Mit der anderen Hand kannst du etwas an ihrer Klitoris rumstreicheln. Wichtig ist das du ihr nicht nur am Po rumspielst. Sorgst du nämlich gleichzeitig dafür, dass sie geil wird durch die Klitorisstimulation, dann wird sie es nach einer Zeit mit der analen Stimulation verbinden. Davon abgesehen lässt sie anale Stimulation auch eher zu, wenn du sie dabei honry machst. Steck deinen Finger rein und wieder raus. Abwechslung ist King. Nach 5-10 Minuten nimmst du noch einen Finger dazu und machst das gleiche. Nach 10 Minuten evtl noch einen. Jetzt sollte sie bereit sein für Analverkehr. Ich finde es nicht verkehrt die ersten paar Male anal unter der Dusche zu haben. Sofern die Frau ein bis zwei Stunden vorher groß auf der Toilette war, sollte es keine Bedenken dahingehend geben. Ich hatte bis auf ein oder zwei kleine Patzer wirklich noch nie Probleme mit so etwas. Manche Frauen können beim Analverkehr einen Orgasmus haben, da hierbei ebenfalls der G-Punkt stimuliert wird. Ein paar Frauen gefällt Analverkehr sogar besser als normaler Geschlechtsverkehr. Fingern & Ruterholen Es gibt eine Technik, die sollte wirklich zum Standardrepertoire eines jeden Mannes gehören. Frauen die am G-Punkt viel fühlen lieben diese Technik. Gerne würde ich hier am liebsten ein Video verlinken aber das ist wohl nicht erlaubt. Jedenfalls ist diese Technik für ca 30% der Frauen göttlich. Man nehmen den Ringfinger und den Mittelfinger und bilde eine Art Haken mit ihnen. Der G-Punkt einer Frau ist ca. 5-7 cm weit im Scheideninneren an der Bauchseite. Genau da gehst du quasi mit deinen beiden Fingern hin. Du stößt immer wieder auf den Punkt. Du bewegst also nur die beiden Finger in der Scheide. Mit der anderen Hand kannst du wahlweise am Kitzler rumspielen. Mit dieser Technik brachte ich eine Frau viermal zum Kommen in ein paar Minuten. Danach war sie fertig und verspürte unheimlich den Drang mich zu befriedigen, um mir etwas zurückzugeben. Ist total schön zu sehen, wie leicht man manche Frauen befriedigen kann. Diese Technik sollte wirklich jeder Mann kennen! Beim Finger gilt: Fingernägel schneiden! Genau so wie beim analen Fingern. Runterholen: Lass euch von eurem Mann erklären, wie er es am liebsten mag. Wahlweise kann man auch mal, als Frau viel Spucke oder Gleitgel benutzen, um der Gefahr, an der Haut zu ziehen, zu entrinnen. Allgemein ist auch oft der Winkel wichtig, sprich, wo ihr Druck auf den Penis auswirkt. SPAß haben. Oder Vor dem Sex, ist nach dem Sex ist während dem Sex . Du musst furzen, aber unterdrückst es? Die Chancen sind das du anfängst dich unwohl zu fühlen. Du willst nicht auf die Toilette, weil dann müsstest du ja fast sagen das du pupsen musst und das wäre ja wieder peinlich. Also hältst du ihn noch etwas zurück, bis er… ja bis das Gefühl noch penetranter wird. Mein Gott furz doch einfach. Sie oder er wird schon nicht dran sterben. Warum wird Sex eigentlich immer so ernst genommen? Bei vielen ist es so, das sie, während dem Akt muksmäuschen still sind und erst danach wieder reden. Warum eigentlich? Kann man den Partner nicht auch mal beim Sex verarschen, weil er vielleicht gerade doof schaut? Wo bleibt der Spaß? Sex ist doch keine ernste Angelegenheit. Sex ist der schönste Zeitvertreib. Wir sind nicht immer beim Sportficken (auch wenn es manchmal Spaß macht). Ich habe als Mann schon aus Spaß Orgasmen vorgetäuscht. Erst tat ich so, als würde ich kommen und kurz danach sage ich ihr das es nur ein Scherz war. Seid kreativ. Überlegt euch einmal etwas. Als Frau würde ich vielleicht aus Spaß einen Umschnalldildo besorgen und ihn dann fragen, ob wir den mal ausprobieren sollen (vielleicht gefällt ihm das ja sogar lol). Oder mich nach dem Aufwachen mal auf sein Gesicht setzen. Kommen wir nun zu der Frage: Was ist Guter Sex? Diese Frage objektiv zu beantworten ist schwierig. Beinhaltet es für den einen Tunnelspiele, kommt der andere meistens zu früh und ist mit kleinen Bewegungen von ein minütiger Dauer zufrieden. Was mir aufgefallen ist bei Sex… mir gefällt es immer ziemlich gut, wenn es meiner Partnerin gefällt. Das heißt, ihr Gefallen ist maßgeblich für das meine (mir ist auch aufgefallen das ich beim Sex öft die Mimik der anderen Person beobachte, während diese ihre Augen geschlossen hält und sich hingibt; ich bin der, der gibt). Im Umkehrschluss müsste das heißen, dass es ihr ebenso ergeht und es ihr besser gefällt, wenn es mir gut gefällt. Was kann man darauf ziehen? Das ich für ihre Zufriedenheit, sprich die meine, darauf achten muss, dass ich auch auf meine Kosten komme. Ich darf mich also auch nicht vernachlässigen, achtest du zu sehr auf die andere Person, dann wird es zum abturner für sie. Vielleicht kennen das manche Frauen, die Stundenlang geleckt werden. Klar wissen sie, dass es gut gemeint ist von ihm, aber eigentlich wollen sie ihn sehen, wie er erregt ist und in Ekstase ist. Es ist ein Balanceakt. Hier kommen wir auch wieder zum Stöhnen. Das zeigt ihr das und wenn, ja wie sehr es dir gefällt. Oder du fasst sie meinetwegen fester an, bevor zu kommst. Hat alles mit Kommunikation zu tun. Sex ist ein geben und nehmen und idealerweise habe beide gleich viel Spaß. Guter Sex ist also sehr subjektiv. Viele mögen es nicht eintönig, mit mehr Abwechslung. Viele mögen es sich voll und ganz auf die Gefühle zu konzentrieren, ein perfektes Zusammenspiel zu haben, sich vollkommen hinzugeben. Ich denke, es hilft allgemein sehr viel sich auf das Fühlen zu konzentrieren, nicht stumpf, mechanisch oder robotisch zu sein, sondern menschlich. BDSM/Swinger BDSM steht für: Bondage & Discipline, Domination & Submission, Sadism & Masochism Bondage & Discipline Es gibt viele verschiedene Arten des Bondage. Ich will es einfacher halber mal als Fesseln bezeichnen. Viele probieren auch Handschellen aus. Es kann sehr reizvoll sein, ausgeliefert und gefesselt zu werden. Augen verbinden ist auch ein klassisches Element dafür. Die Sinne einer Person wegnehmen, bis nur noch das Fühlen übrig bleibt. Unter Discipline wird in aller Regel jegliche Maßnahme zur Disziplinierung betrachtet. Das können zum Beispiel Schläge mit der Hand sein. Domiation&Submission (Dom/Dev Spielchen) Fast alle Frauen, die ich kennengelernt habe waren devot im Bett. Das wird die natürliche Verteilung sein. Dominanter Mann, devote Frau. Klar mag das nicht immer zu treffen und das ist auch gut so. Natürlich gibt es auch weder noch und Switcher, die gerne beides mögen. Gehen wir zum standard Fall: Devote Frau, dominanter Mann. Sie lässt sich also gerne führen. Glückwunsch, du machst einfach das, was du im Pick Up schon gemacht hast. Leaden. Du führst sie im Bett, du zeigst ihr, wo es lang geht. Du bist für den Stellungswechsel verantwortlich, du hast diesen Guide gelesen und gibst ihr das für euch relevante Wissen weiter, da du vermutlich älter als sie bist und damit vielleicht mehr Erfahrung hast als sie. Die meisten Frauen lassen sich führen im Bett. Sie mögen es, wenn du anfängst und über die herfällst. Ihnen gefällt es begehrt zu werden. Das ist wie ein Lebenssaft. Nicht umsonst gibt es auch Frauen, die auf Männerüberschuss stehen. Dom/Dev Spielchen erfordern Vertrauen. Wenn in Realität meisten automatisch einer die etwas devotere Rolle und einer die etwas dominantere Rolle annimmt, gibt es auch Personen, die dieses bewusst machen. Geht ebenfalls in die Richtung BDSM. Safewörter sind immer von Vorteil. Sadism & Masochism Eigentlich fängt SM schon an, wenn er ihr beim Doggystyle auf den Po haut. Für viele ist SM ja ein komisches Wort, das nur Leute mit abgefahrenen Sexualpraktiken benutzen. Beliebt ist auch ein Gürtel, der für Schläge auf den Po benutzt wird. Manchen Frauen gefällt es gewürgt zu werden. Es ist ein Zeichen der Unterwerfung. Ich will jetzt nicht in die Details gehen, warum es manchen Frauen oder auch Männern gefällt, gewürgt zu werden. Die Atmung wird flacher, Atemnot wird vorgetäuscht, Adrenalin ausgeschüttet, es gibt viele reizvolle Instrumente. Eine gewisse Vorsicht ist immer von Nöten. Richtig gemacht kann es sehr schön für beide Seiten sein. Es wird empfohlen sich hier etwas einzulesen, sollte man es öfter machen. Swingen Swinger sind deutschlandweit eine Community. Genau so wie PickUp Leute hier in diesem Forum und anderswo. Menschen mit gleichen Interessen formieren sich immer in Communitys, wenn die Möglichkeit über Plattformen gegeben ist. Wer also am Swingen oder an BDSM interessiert ist, der mag Google benutzen. Eine Website ist mir dafür auch etwas herausgestochen, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie hier erwähnt werden darf. Fetisch Es gibt allerlei verschiedene Fetische. Ein Fetisch ist Objekt bezogen. Verurteilt keine Leute für gewisse Neigungen. Fetische kommen bei Männern etwas häufiger vor als bei Frauen. Einer der häufigsten dürfte der Fußfetisch sein. Es gibt wohl deutlich mehr Menschen mit Fetischen oder Kinks als ihr euch vorstellen könnt, die meisten outen sich eben nicht. Oral/Rimmjob Oral bei der Frau: Ich denke viele Frauen mögen es gerne Abwechslungsreich. Ich wüsste nicht das man bei Oral viel falsch machen kann. Kreisende Bewegungen, Druck ausüben mit der Zunge und mal wieder woanders hingehen und nicht immer bei den gleichen Bereichen bleiben. Abwechslungsreich Oral beim Mann: Ich behaupte mal den meisten Männern gefällt es, wenn die Frau oral gut kann. Am besten wird hier wieder mit einem Dildo trainiert. Sasha Grey hat damals vor ihrer Pronokariere (die sie mit 18 angefangen hat), viel geübt. Vielen Männern gefällt es, wenn sie seinen Schwanz sehr tief reinnehmen kann. Das bedarf Übung. Der Würgereiz muss erst kontrolliert werden können, der Rachen muss entspannt bleiben. Dann ist auch ein Facefuck möglich. Selbstverständlich gefällt es auch einigen wenigen Frauen den Würgereiz zu erleben. Man nennt es gagging. Drüber reden und Vorlieben austauschen hilft. Rimmjob Dürfen auch gerne mehr Frauen bei Männern machen :) Die meisten mögen es wohl ohne Haare. Diese Wachsen am Po ja leider auch bei den Allermeisten. Hier empfiehlt sich also eine gute Rasur oder gleich einmal ein Waxing. Als Anfang kann ich wieder die Dusche empfehlen. Um hygienische Bedenken auszuräumen. Macht ihr es bei der Frau das erste Mal, empfiehlt sich ein langsames vorantasten. In der Regel kniet man hinter der anderen Person, wenn diese in der Dusche steht. Eine gleichzeitige Stimulation der Klitoris macht sich wohl auch gut, damit das neue Gefühl mit etwas angenehmen verbunden wird. PS: Viele Frauen mögen es auch den Anus eines Mannes zu lecken. Wünsche ausprobieren und machen. Pornos Pornos haben für mich vielerlei Pros und Cons. Ein fettes Pro ist definitiv die Aufklärung, die sie mich sich bringen. Sie sind gut um sich einen Überblick zu schaffen. Man lernt viele aus ihnen. Es können auch Unterschiede gemacht werden zwischen Amateurpornos, in denen die Darsteller weniger Schauspieler sind und Pornos, in denen die Darsteller kaum reale Lust zeigen. Nachteilig kann eine etwas verzerrte Realität sein, bzw. zu hohe Ansprüche an den anderen unerfahrenen Sexualpartner. Pornos können süchtig machen. Unter den 100 meistbesuchten Webseiten finden sich zahlreiche Pornoseiten. Fantasien Fantasien sind in der Vorstellung oft wesentlich reizvoller als in Realität. Viele Menschen reden nicht über ihre Fantasien oder ihre Wünsche beim Sex. Eine Frage, die ich Frauen zur Zeit gerne stelle lautet: “What’s your most fucked up fantasy you think about, while touching yourself?”. Wie viele Frauen erzählen schon ihrem Freund, dass sie an Gangbangs denken, wenn sie sehr erregt sind? Wie viele hätten Angst verurteilt zu werden? Auch hier gilt wieder: Urteile nicht über Fantasien und Wünsche. Wenn jemand so etwas erzählt, dann macht er sich meistens verletzlich. Zur Selbsterfüllung würde ich euch raten von den Wünschen zu erzählen. Pflegt eine offene Kommunikation. Last euch akzeptieren oder sucht euch einen neuen Partner, der mehr Verständnis hat, mit dem ihr mehr Gemeinsamkeiten habt. Man muss nicht alles ausleben, aber wir leben in einer Welt, in der wir so viele Freiheiten haben wie nie zuvor. Warum sollte man davon nicht Gebrauch machen? Was man bei Fantasien auch immer gut feststellen kann, ist folgendes: Je erregter man ist, desto extremer werden die Fantasien. Kurz vor dem Höhepunkt ist einem dann fast alles recht. Personen machen mehr Blödsinn, wenn sie richtig horny sind. Geilheit senkt die Ekelschwelle. Hat man sich gerade noch Tierpornos und co anschaut und sich darauf furios einen runtergeholt, am besten noch zum spannendsten Teil vor geklickt, ekelt es einen doch sofort an, in dem Moment, in dem man gekommen ist. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass für Sex die Ekelschwelle herabgesenkt werden muss. Sex ist nunmal etwas Schmutziges. Schweiß und Austausch von Körperflüssigkeiten. Potenzprobleme Dafür gibt es bei Mann und Frau vielerlei Ursachen. Generell hilft es Vorbeugend sich gesund zu ernähren, auf das Rauchen zu verzichten, regelmäßig Sport zu machen und großen Stress zu verhindern. Sex ist wichtig für die Beziehung. Die Interessen sollten hierbei also halbwegs gleich sein. Wie hoch wird Sex bewertet? Desto wichtiger sind die Gemeinsamkeiten hierbei. Sprich, wenn er es hart mag und ihr es aber schnell weh tut, der Sex jedoch beiden sehr wichtig ist, dann ist dies keine gute Mischung. Wenn sie gerne richtig durchgefickt wird und sich Tiernamen geben lässt, er aber immer zu schnell kommt, dann sollte er daran arbeiten nicht zu schnell zu kommen. Siehe Selbstkontrolle und PC Muskel. Grundsätzlich gilt: je länger ihr zusammen Sex habt, desto besser sollte er werden. Durch Informationsaustausch, gegenseitiges Feedback und übereinstimmen von Bewegungen. Männer sind mit ca 20 am potentesten und Frauen mit ca 40. Probleme beim Sex Er kommt zu früh: Lösung: a) Training des PC Muskels. Bewusstsein des Muskels. Hat man die Fähigkeit erlangt, den Muskel bewusst zu steuern, z. B. durch das Trainieren beim Pinkeln drei mal zu unterbrechen, geht es erst richtig los. Spanne ihn öfters an und lass locker. Spanne mal etwas länger an und halte so lange wie es geht. Die Mischung machts. Du kannst das ja überall und jederzeit machen. Keiner sieht es. Mache es dir selber, bis du kurz vor dem Orgasmus bist, höre auf und fange gleich wieder an, wenn du merkst, dass es bergab geht. So habe ich Orgasmen von ein minütiger Länge bekommen. (Analog aus wiki: Für viele Männer ist die Stopp-Start-Technik besser geeignet als das Squeezen, da es der „normalen“ Stimulation beim Geschlechtsverkehr deutlich ähnlicher ist. Auch hierbei soll gelernt werden, die eigene Erregung besser wahrzunehmen. In einem ersten Schritt masturbiert der Mann alleine (also ohne Erfolgsdruck durch die Partnerin) und stoppt die Masturbation jeweils kurz vor der kritischen Schwelle, dem „Point of no return“.) b) Desensibilisierung der Eichel: Ziehe deine Vorhaut öfters zurück. Lasse sie so in der Unterhose. Die Eichel wird an dem Stoff reiben und unempfindlicher werden. Ziehe sie immer wieder zurück, wenn sie vor geht. Über den Tag. Zurück ist nun normal. Richte in der Dusche den Wasserstrahl direkt auf deine Eichel. Problem: Sie kommt nicht (sie kommt nicht durch vaginalen Geschlechtsverkehr) Siehe unter Selbstbefriedigung. Er kriegt keinen Hoch Eine große Ursache hierfür ist besonders bei unerfahreneren Männern hier die Aufregung. Was hier immer hilft ist ehrlich zu sein, äußer deine Gefühle: "Wow ich bin grad aufgeregt haha. Hum sowas ist mir jetzt noch nicht passiert, dass ich keinen hochbekomme." Nimm den Druck raus und entspanne dich damit selber, dass wirkt Wunder. Es fühlt sich doof an mit Kondom Dazu sage ich nur: Konditionierung. Nach einiger Zeit fühlt es sich genau so gut an wie mit Kondom. Es ist eine Sache der Gewöhnung. :) Nach dem Sex Vergesst das Trinken nicht ;) Gönnt euch eine kurze Verschnaufpause. Redet drüber, was euch gefallen hat und was nicht. Wann hat es sich am besten angefühlt? Was fandet ihr besonders gut? Was würdet ihr vielleicht gerne ändern? Entspannt euch etwas und denkt daran das es normal ist. Beim BDSM gibt es die Aftercare.
  20. Wie macht ihr das, wenn die Frau beim Sex einfach nicht kommt (ja ja, ich weiß, kommt bei euch natürlich nie vor...): a) nach ner gewissen Dauer währenddessen fragen, in welcher Stellung sie am besten kommt? b) selber kommen und danach anbieten, es ihr noch mit der Hand zu besorgen? c) einfach ignorieren?
  21. Castiel1412

    Sexuelle Ekstase

    Ich möchte gerne mehr über die weibliche sexuelle ekstase wissen. die wissenschaft beschreibt sie so: ein globaler orgasmus mit kontrakturen der gesamten körpermuskulatur, danach entspannung der gesamten muskulatur. jede frau ist anders, dass ist allgemein bekannt. wir sollten trotzdem versuchen ein konzept zu finden, dass auf die meisten frauen zutrifft, sprich: wie ist die allgemeine und bestmögliche vorgehensweise, um eine frau in den zustand der sexuelle ekstase zu bewegen. ich bitte euch hier männliche sexuelle ekstase einfach zu vergessen, die kenn ich schon. Erfahrungsberichte von frauen wären von vorteil.
  22. Hi, bei meinem ersten Mal und auch für in den ca 1 1/2 Jahren folgenden Malen konnte ich beim Sex mit meiner Freundin teilweise mehrere Stunden durchhalten. Beim ersten mal haben wir anscheinend vom frühen Silvestermorgen bis zum Nachmittagtisch durchgevögelt. Damals war mein bestes Stück noch ziemlich unsensible vom chronischen masturbieren, als ich noch nichts gerissen hatte. Leider ist mir aufgefallen, dass ich in den ca. letzte 3 Monaten auf einmal extrem sensibel geworden bin und letztendlich schon ejakuliere, wenn ich etwas schneller mache. Zum Glück kann ich es richtig framen, wenn ich zu früh komme, aber ganz zufrieden stellend ist das nicht. Weiß jemand woher diese Tendenz kommen kann? Welche Aspektes Lifestyles da ev. mitspielen können*? Wie kann man dagegenwirken? LG *: Ich habe mich in den letzten Monaten gehen lassen und bin jetzt dabei mich wieder "on-point" zu bringen.
  23. Hey liebe Community, ich habe vor ca. 1 1/2 Monate eine 26J Frau kennen gelernt die lt. eigenen Aussagen schon viel sexuelle Erfahrungen gesammelt hat (dreier mit 2 Männern, mit Frauen, ...). Nach dem ersten mal Sex habe ich direkt gefragt wie es sich für sie angefühlt hat, da sie m.E. nicht wenigstens 1x gekommen ist. Sie meinte dann nur, dass ihr noch NIE ein mann einen Orgasmus bescheren konnte. Bei meiner 3 1/2 Monatigen Beziehung davor war das genau umgekehrt, sie hat zig Orgasmen während des Sex gehabt und sich sichtlich geschüttelt/-krampft. Meine aktuelle Julia mag angeblich doggy und blasen. Blasen ist etwas doof für mich, da ich nicht der größte fan für mich selbst davon bin. Ich lasse es trotzdem machen. Daraufhin haben wir uns häufiger getroffen, bei dem ich alles mögliche probiert habe. Nichts desto trotz blieb das ohne Erfolg. Normalerweise kenne ich mich einigermaßen aus, trotzdem lässt mich das aktuell ein bisschen ratlos zurück. Sie mag den Sex, meint wir haben spaß und er wäre um welten besser als vieles was sie sonst hatte, trotzdem fühlt es sich komisch an ihr nicht die gleiche Befriedigung zu bereiten wie mir. Was wir bisher noch nicht probiert haben ist Finger in Po, Anal generell, "Spielzeug". Außerdem könnte ich mir mal mehr Zeit lassen mit ihrer vagina... ist etwas doof wenn man sich nur 2 mal die Woche sieht und ich dann viel zu ungeduldig bin um es langsam anzugehen :-/ Habe hier auch schon einige Threads zu dem Thema "Sex tipps" gelesen. Vielleicht gibt's aber noch Verlinkungen zu irgendwelchen mir bis dato unbekannten forenbeiträgen :) Beste Grüße
  24. Moin, bin nun seit mehreren Monaten in einer festen Beziehung, läuft auch alles top, sie hat in ihrem bisherigem Leben nur noch keinen vaginalen Orgasmus erreichen können, dieser Umstand bedrückt sie etwas und ich würde diesen Umstand gerne ändern. Habe mich bereits etwas durchs Forum geklickt, aber diesen konkreten Fall nicht finden können. Kurz ein paar Eckdaten, sie ist 25, hatte bisher mit mehr als 20verschiedenen Typen Geschlechtsverkehr, ist durchaus experimentierfreudig und ein klitoraler Orgasmus klappt problemlos. Vaginal steigt bei ihr jedoch nicht die Erregung, sie wird zwar feucht und hat Spaß am Sex, aber über ein angenehmes Feeling kommt sie bei vaginaler Stimulation nicht hinaus, “es ist ein vergleichsweise gutes Gefühl, wie eine Rückenmassage“ 😑🙈😄 Über Ratschläge, Erfahrungsberichte, Literaturempfehlungen wäre ich dankbar. Gruß Lucky
  25. Hallo Community, mal eine Frage: meine Freundin hatte vorhin beim GV schon wieder so ein komisches Pinkelgefühl, obwohl Sie vorher auf Toilette war. Sie hatte das jetzt schon öfters und hat den Sex dann eigentlich immer abgebrochen, weil es ihr unangenehm sei und sie angst hat, dass da gleich was "kommt". Das Gefühl beschreibt Sie eben so, wie als würde es sich anfühlen, dass sie pinkeln muss... Vorhin hat Sie deshalb wieder den Sex abgebrochen und stand dann sogar kurz vor dem weinen, weil es ihr so peinlich ist und sie gerne weitergemacht hätte. Hatten schon mal recherchiert was das sein könnte und haben dann was in Richtung weiblicher Ejakulation oder auch Squirting gelesen. Sie sagt, dass sie angst hat zu squirten und sie das unangenehm findet... ich sag ständig, dass ich es geil fände und es ihr nicht peinlich sein braucht. Aber ihr ist es eben immer noch peinlich. Vorhin bin ich eben vor ihr gekommen und wollte dann nach 5-10 Minuten weiter machen, weil sie so geil war und gerne noch mehr hätte und dann, nach kurzer Zeit, kam eben wieder dieses Gefühl und sie hat abgebrochen. Auch sagte sie dann, dass es ihr vorher egal gewesen wäre und sie versucht hätte das Gefühl kommen zu lassen, falls es da gewesen wäre, weil sie so geil war. Beim zweiten Anlauf hatten wir dann eben nicht wirklich Vorspiel und sie war nicht mehr ganz so geil wie am Anfang, weshalb ihr das Gefühl wieder extrem unangenehm war. Was könnte das für ein Gefühl sein und warum kommt es? Wirklich pinkeln muss sie wahrscheinlich kaum, denn sie geht davor meistens auf Toilette. Oder bin ich zu tief und drücke gegen irgendetwas? Freue mich auf Antworten! Grüße