Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 30.10.2019 in allen Bereichen an

  1. 37 Punkte
    Gentlemen, dies sind crazy Zeiten für uns alle. Und sie werden in den kommenden Wochen nicht leichter, sondern härter werden. Ich bin letzte Woche gerade noch aus New York rausgekommen, bevor die USA die Grenzen dicht gemacht haben und die Lage in NYC völlig eskalliert ist. Diese Krise wird leider wesentlich härter und vor allem länger werden, als die meisten von Euch aktuell noch denken. Von den wirtschaftlichen Folgen ganz zu schweigen. Die werden verheerend sein. Aber: In Zeiten der Krise zeigt sich der wahre Charakter eines Menschen. Und es zeigt sich, wer ein Mann ist. Jetzt ist nicht die Zeit, um nur an sich zu denken und rumzuheulen, dass der Lieblingsclub dicht ist oder man in der Wohnung hocken muss. Jetzt ist die Zeit, anderen zu helfen und Value zu geben. Ich bin seit nunmehr 13 Jahren in der Community und gebe Free Value. Vielen von Euch haben meine Tipps sehr geholfen in ihren Leben. Dafür habe ich von Euch noch nie etwas verlangt oder Euch in all den Jahren nie um irgendetwas gebeten. Doch jetzt ist der Zeitpunkt da, an dem ich Euch um etwas bitte: Jetzt ist die Zeit, in der wir anderen helfen müssen! Der Coronavirus wird besiegt werden. Das ist nur eine Frage der Zeit. Aber die wirtschaftlichen Folgen werden für Millionen von Kleinunternehmen, Restaurants, Bars, Selbstständigen etc. ein Desaster werden. Millionen Menschen werden vor dem Ruin stehen. Viele Menschen werden in den kommenden Wochen vor schweren emotionalen Zeiten durchleben. Now is the time, where real men step up! Es geht nicht darum, Millionen EUR zu spenden. Es geht darum, dass jeden Mann das tut, was in seinen Möglichkeiten liegt: Helft Menschen in Eurem Umfeld. Helft den Nachbarn. Helft älteren Menschen. Wenn Ihr im Supermarkt oder DM seid, dann dankt den Kassiererinnen für ihre super Arbeit. Für ein Wort des Dankes bricht keinem von uns ein Zacken aus der Krone. Aber die Verkäuferin ist an dem Tag garantiert schon 5 mal angebrüllt worden, warum das Klopapier ausverkauft ist. Was denkt Ihr, wie gut es der tut, auch mal gelobt zu werden? Unterstützt den unabhängigen Einzelhandel und die kleinen Geschäfte in Eurer Stadt! Bestellt Essen bei Euren kleinen Lieblings-Restaurants in Eurer Nachbarschaft. Die brauchen jetzt jeden Euro. Bei denen wird es ums Überleben gehen. Für kommende Geburtstage von Freunden und Familien kauft online Gutscheine bei kleinen Einzelhändlern oder dem Yoga-Studio etc. aus eigenen Stadt anstatt Produkte bei Amazon. Seid für Eure Familien da. Strahlt Positivität aus und macht Menschen Mut. Und damit Ihr seht, das dies keine leeren Worte sind, ist hier meine Liste, was ich tue: 1. Ich kaufe für eine ältere Dame aus meinem Apartmentkomplex mit ein. 2. Ich bin extra-freundlich und positiv zu den Angestellten in Supermärkten und Drogerien. 3. Eine Ex-Freundin von mir ist selbstständig und wurde von dem Shutdown voll erwischt. Ihr ohnehin knappes Gehalt ist innerhalb von 2 Wochen um - 50% weggebrochen. Ich übernehme seit diesem Monat diese 50% und zahle ihr diese Summe von jetzt an monatlich aus meiner Tasche, bis sie wieder auf die Beine kommt. Ohne Gegenleistung. 4. Ich rufe jeden Tag Freunde an, die gerade eine besonders harte Zeit durchmachen. Um Ihnen was von meiner Energie abzugeben. 5. Ich bestelle jeden zweiten Tag Essen bei meinem Lieblings-Thailänder um die Ecke. Das ist mein kleiner Beitrag, um denen zu helfen. Denn deren Umsätze sind um - 70% abgestürzt. Macht mich das zu einem tollen Helden? Überhaupt nicht. Und ich will dafür keine Anerkennung oder Lob. Die wahren Helden sind die Krankenschwestern und die Ärzte, die wie irre arbeiten. Damit wir gesund durch diese Krise kommen. Die verdienen Euer Lob. Ich erwarte von niemandem hier, dass er andere Menschen finanziell unterstützen sollte. Das bleibt jedem selbst überlassen. Aber es gibt zahlreiche andere, kleine Dinge, die völlig kostenlos sind und die jeder von uns tun kann. Was glaubt ihr wie die Kassiererin am Abend mit einem dicken Lächeln und positiver Energie für den nächsten Tag nach Hause geht, wenn ihr 3 Leute sagen, wie dankbar man(n) für die schwere Arbeit ist, die sie im ALDI oder DM in diesen Zeiten tut? Und natürlich will ich auch Value an Euch geben - als Gegenleistung für Euer Engagement und Menschlichkeit in der Nachbarschaft. Ab sofort und ab heute werde ich wieder mindestens 3x die Woche hier sein und Eure Fragen beantworten. Um Euch zu helfen. Um Euch was abzulenken. Um Euch Free Value in einer crazy und harten Zeit zu geben. Denn das ist es, was wahre Männer in Krisen tun: Sie labern nicht. Sie handeln. Eine Eigenschaft eines wahren Mannes ist, dass er hilfsbedürftigen Menschen ohne Gegenleistung hilft. Positivität, Nächstenliebe und aktive Hilfe - in welcher Form und wie groß oder klein auch immer - werden in den kommenden Wochen so wichtig wie noch nie. Spread the word! Wenn jeder von Euch nur einen anderen Kumpel mit ins Boot holt und der wiederum einen anderen Kumpel - was meint Ihr, was wir bewegen können! Und hier ist meine Hausaufgabe für jeden von Euch, da fast jeder von Euch jetzt viel Zeit hat: Schaut Euch morgen oder in den nächsten Tagen den älteren Film "Das Glücksprinzip" an. Dieser Film ist der wichtigste Film überhaupt, den Ihr in dieser Krise gucken könnt. Regelmäßig fragen mich Jungs hier nach Filmen, die sie für ihre PU-Entwicklung und ihr Self Development sehen sollen: Das ist einer der drei wichtigsten Filme! Für einige von Euch werden diese 90 Minuten einen Sprung in der Selbstentwicklung auslösen. Einige von Euch werden den Film nicht checken. Das ist okay. Aber bei einigen von Euch wird es richtig "Klick" machen - und das sind die Männer, die wir jetzt brauchen. Wir sehen uns morgen wieder hier. Bleibt gesund! It is time to be real man! Sharkk
  2. 33 Punkte
    Kontaktsperre sowohl mit dem vermeintlichen "Kumpel" der eigentlich keiner ist und mit ihr. Was willst du mit solchen Leuten in deinem Leben?
  3. 31 Punkte
    Hi Rampage! Nur ein kurzer Abriss bzgl. weiblicher Kommunikation und wie sie sie (in Verbindung mit Gefühlen) einsetzen. Beispiel von meiner ersten Freundin, um zu veranschaulichen, was hier bei dir passiert. Wir waren da beide 17. Wir haben damals immer viel telefoniert und dabei auch oft gezankt. Sie hat dann immer gerne, wenn sie über irgendwas wütend/traurig/verletzt/(welche aufgebrachte Emotion auch immer) war, einfach aufgelegt. Dies war (und ist es immer noch) aus Sicht meines 17 jährigen Selbst unhöflich. Ergo: Wer einfach so auflegt und das Gespräch mittendrin einfach so auf diese unhöfliche Art abbricht, ist auch derjenige, der dann wieder anrufen (aus Frauensicht: wieder "ankommen") muss. Ergo: Teenager-apu legt sein Handy weg, ärgert sich zwar darüber, aber spielt weiter Warcraft III, weil es für ihn überhaupt nicht in Frage kommt, wenn jemand so handelt, ihm dann hinterherzutelefonieren. Was tat meine damalige Freundin also, als sie nach 2,3 dieser Vorfälle merkte, dass ich, wenn sie einfach so auflegte, nicht wieder bei ihr anrief, nicht wieder bei ihr "ankam", keinen Invest (! , denn das ist es) zeigte? Richtig: Sie fing an, mich mit Gefühlen zu manipulieren, um da die Kontrolle über mich zu gewinnen. Wie tun Frauen das dann gerne? Richtig: Sie weinen. Wie lief das also ab? Es wird tief schluchzend angerufen, wie "verletzt" sie darüber ist, dass ich sie nicht wieder anrufe, wenn sie einfach so auflegt. Wenn ich sie wirklich lieben würde, würde ich das ja tun (sie dennoch wieder anrufen und sie nicht zwingen, diejenige zu sein, die anrufen muss, wenn sie einfach so auflegt). Und der gute Apu? Kriegt Panik. Denn er ist dumme 17. Und Mädchen wissen ja viel besser, was "Liebe" und "Beziehungen" sind und funktionieren, nicht wahr? Und wenn sie als diejenige mit dem besseren Wissen darüber als ich auch noch WEINT (das würde sie ja nur tun, wenn es wirklich schlimm für sie wäre, richtig? Wäre bei uns Männern ja auch so, ne? Wenn ein Mann weint: Shit, das ist ernst, das muss man ernst nehmen!), dann muss das ja stimmen. Gib mal in die Suchfunktion "Unter Tränen" ein. Und guck dir die erzählten Stories der Männer an. Wie sie alle davon überzeugt sind: "Oh wow, sie weint, DANN muss es ihr ja wirklich leid tun/ich muss sie wirklich verletzt haben/x." Weil wir Männer von uns auf die Frau schließen. Und dadurch herrlich einfache Opfer für diese Art der Manipulation sind. Und Frauen wissen das. Und nutzen es aus. Nicht falsch verstehen; sie dürfen das! You can't be mad at a women for BEING a Woman. Wir Männer müssen einfach lernen, damit umzugehen. Nun denn. Was denkt also der 17 jährige Apu? "Ich bin wirklich ein Arschloch. Würde ich sie lieben, würde ich ihr da hinterhertelefonieren!" Was passierte also fortan und war rückblickend der Startpunkt einer 0815-Abwärtsspirale, wie sie jeder Mann in einer Beziehung kennt? Richtig. Apu glaubt seiner Freundin und erlaubt, dass in der Beziehung die Dynamik etabliert wird: "Immer wenn die Freundin sich schlecht benimmt muss Apu aber derjenige sein, der sie dennoch anruft (ergo: In sie investiert TROTZ schlechtem Verhalten, das NICHT belohnt werden sollte)." Und jetzt sehen schon alle kommen, was natürlich passiert: Streit am Telefon. Freundin legt aufgrund von Emotion X einfach auf. Apu ruft ihr hinterher, denn das muss er ja tun, sonst würde er sie ja nicht lieben. Und sie geht natürlich nicht ran. Apu ruft natürlich, aufgrund etablierter und (zugestimmter!) Dynamik, nach einiger Zeit erneut an. Und repeat. Und repeat. Bis die Frau sich erbarmt. Was hat die Frau damit also erfolgreich, durch den Einsatz von Sprache und Gefühlen, etabliert? Dass, wie auch immer sie sich am Telefon aufführt, Apu derjenige sein muss, der ihr hinterherrennt. Was ist ihr damit gelungen? Dass Apu ständig in sie investieren muss, EGAL, was sie vorher tat. Welche Auswirkungen hat das auf ihre Gefühle, nachdem sie dieses Kontrollinstrument über mich implementieren konnte? "Lol, was ein Lappen. Ich mache, was ich will, und er ruft mir ständig hinterher." Dass dieses Verhalten von mir eine Absprache zwischen uns ist spielt für ihre Gefühle keine Rolle! Was ist dann oftmals die finale Konsequenz bei vielen Männern? Frau schafft es dadurch oft, dass Männer, die im Grunde gar nicht ihre Liga sind, eine regelrechte Obsession aufgrund ihres stetigen Invests für sie entwickeln. Eine oneitis z.B., wo aus im Grunde total unerklärlichen Gründen eine Abhängigkeit zu ihr entsteht (was natürlich noch weitere Gründe hat, aber das würde hier jetzt den Rahmen sprengen). Grund: Unser Gehirn verarscht uns da. Das ist verwandt mit: Wenn dich jemand nicht leiden kann, frag ihn um einen kleinen Gefallen, den er im Grunde nicht ablehnen kann. Was passiert? Diese Person wird nach dem Gefallen ein kleines bisschen weniger negativ zu dir eingestellt sein. Weil sein Gehirn ihn fühlen lässt: "Ich tat etwas für ihn. So schlimm kann er ja gar nicht sein." Mit Lächeln ist es das selbe Prinzip; wenn du viel lächelst und viel lachst, produziert dein Gehirn mehr Dopamin. D.h.: Wenn man schlecht drauf ist, kann Lächeln, obwohl es nicht aus einer glücklichen Stimmung kommt, die Stimmung heben. Das heißt: Je mehr wir in eine Person/eine Beziehung/x investieren, desto mehr hängen wir daran und desto mehr wollen wir den Verlust verhindern. Und Frauen wissen das instinktiv. Und spielen diese Karten, drücken diese Knöpfe instinktiv. Das heißt, dass dies klassische Manöver sind, um zum einen den Invest des Mannes zu garantieren, und GLEICHZEITIG damit festzustellen, ob er ein Lappen ist, der sich von ihrem Bullshit beeinflussen lässt oder ob er ein Mann ist, der das durchschaut und sich darüber und über sie amüsiert. Was wäre also im Beispiel mit Apus 17 jähriger Freundin die richtige Reaktion gewesen? Richtig. Sich über ihre willkürliche Begründung für die Etablierung dieser ungesunden Dynamik, wenn sie schluchzend anruft, lustig machen, sie wieder auflegen lassen, weiter räudige Nachtelfen (welche Pussies spielen bitte NE?) wegklatschen und auf ihren Anruf warten. Anhand der Farben erkennst du vielleicht das Muster, was sie auch bei euch etablieren will (und notiere dabei ihr Alter; es spielt keine Rolle, ob Frau ein Teenager oder fast 30 ist 😉) : Denn dadurch ("wegen guter Manieren") wärst du dann gezwungen, immer in sie zu investieren, ihr nachzulaufen, ("immer morgens und abends zu schreiben"), und damit auch, wenn sie am Abend vorher z.B. Scheiße gebaut hat. Wer schreibt ihr dennoch "guten Abend"? Du. Und rate mal, was sie tun wird? RICHTIG; sich nicht melden => Es wird mit dem Einsatz von Sprache und Gefühlen (Tränen) eine willkürliche gut klingende Begründung ( "Wenn du mich liebst", "ein echter Mann", "Meine Eltern haben mich so erzogen") ausgedacht, um konstanten Invest und damit auch ggf. hinterherrennen deinerseits zu etablieren und damit aufzudecken, ob du ein Lappen bist oder nicht. Ergo: Bleib da auf Kurs! Du hast das richtig erkannt, dass dies falsch wäre. Viele Grüße! Apu
  4. 29 Punkte
    Du wirst sie heiraten und ab und zu gibt's dann doch noch Sex. Der ist zwar nicht so richtig toll, aber sie macht das, damit Du Ruhe gibst. Gnadensex halt. Sie liegt wie ein Seestern auf dem Rücken und lässt Dich machen. Von Leidenschaft keine Spur. Irgendwann ist sie schwanger. Obwohl du mal gehört hast, dass schwangere Frauen oft Lust haben, ist das bei deiner nicht der Fall. Da ist komplett der Ofen aus. Auch nach der Geburt läuft da gar nichts mehr. Du denkst manchmal an den Gnadensex zurück und im Moment würde Dir sogar der reichen. Sex hast Du nur noch, wenn Du heimlich Youporn schaust. Das Kind ist aber toll. Du liebst es und es hilft Dir diese leere Beziehung zu ertragen. Wenn Du deine Frau mal umarmen willst, macht sie immer so komisch die Hände vor den Körper, damit sie Dich besser wegschieben kann. Sie nörgelt auch nur noch an Dir herum. Dir geht es nicht gut. Wenn dein Kind nicht da wäre, wärst Du schon längst weg. Du bist aber Familienvater, verheiratet und hast Verantwortung. Vielleicht wird ja auch irgendwann alles besser. Wenn Du doch mal Abends im Bett ankommst, lehnt sie immer ab. Das Kind ist so anstrengend, der Tag war anstrengend, das Kind könnte was hören. Es läuft gar nichts mehr. Irgendwann lernst Du auf Arbeit eine andere Frau kennen. Obwohl Du weißt, dass man das nicht machen sollte, fängst du was mit ihr an. Sie hat Lust auf Dich, sie will Dich. Du merkst wie ausgehungert Du bist. Der Sex ist unglaublich toll. Alle Gedanken kreisen nur noch um die neue Frau, Du willst sie ständig sehen. Sie gibt Dir das, was Du so lange vermisst hast. Du wirst unvorsichtig. Deine Frau bekommt das irgendwann mit und trennt sich von Dir. Du darfst einen Haufen Unterhalt zahlen und wohnst in einer kleinen schäbigen Wohnung. Die Möbel hast Du dagelassen, deine neuen Möbel sind von ebay Kleinanzeigen. Dein Kind bekommst Du nur noch jedes zweite Wochenende zu sehen; Du vermisst dein Kind. Deine jetzt Ex erzählt allen in deinem Freundeskreis und deiner Familie (und deinem Kind) was für ein fremdgehendes Schwein Du bist. Alle halten dich für ein fremdgehendes Schwein. Du bist traurig und bekommst Depressionen. Dein Leben ist Scheiße. Deine neue Freundin trennt sich von Dir, weil dein Leben so Scheiße ist. Du sitzt mit einem Bier vor der Glotze und fragst dich, warum Du sie nicht schon 2019 abgeschossen hast. Warum Du sie unbedingt heiraten musstest. Du hattest doch damals schon so ein blödes Bauchgefühl und es lief auch damals schon nicht so richtig was. Du wusstest doch auch damals schon, das Sex in einer Beziehung nie mehr, sondern nur immer weniger wird. Die Anzeichen waren da, warum hast Du sie nur nicht erkannt? Aber vielleicht hab ich ja auch nicht recht und alles wird ganz toll...........
  5. 27 Punkte
    Hier muss ich jetzt doch mal intervenieren. Du möchtest gar nicht glauben was mir diverse Ex-Freundinnen unter Tränen und auf Blut und Teufel alles versprochen, geschworen etc. haben. Obwohl diverse Fakten einfach auf dem Tisch lagen welche nicht zu leugnen waren. Hat sie aber nicht davon abgehalten es dennoch zu tun, teilweise kackendreist. Und die Tatsache dass sie unter Tränen ihre Unschuld beteuert und gleichzeitig ihr Handy hütet wie Gollum seinen Ring ist ein Widerspruch in sich und macht keinen Sinn. "Ja aber kein Wunder wenn er in ihrem Handy rumschnüffelt" werden jetzt viele sagen wollen. Wenn ich etwas aus meinen Erfahrungen gelernt habe dann: Wenn ein Partner plötzlich sein Handy versteckt, seine Nachrichten nicht im Beisein seines Partners liest, ein völlig konträres Nutzungsverhalten als sonst hat dann nur aus einem Grund -> Er hat ein schlechtes Gewissen. Es ist völlig egal ob sie sich bumsen lässt oder nicht, im Kopf geht sie diese Option definitiv durch. Sie kommuniziert mit ihrem Handy und das was sie kommuniziert lässt sie sich schuldig fühlen. Was das nun ist, weiß niemand hier. Aber niemand fühlt sich aus Jux und Dollerei schuldig. Ich kann viele der Erfahrungen, die einige hier geschildert haben und parallelen aufgezeigt haben, unterschreiben. Lief bei mir auch so ab. Meiner Meinung nach bereitet die Dame den Exit aus der Beziehung vor, quasi den Bexit. Viele Dinge deuten darauf hin und liefen bei mir, wie bei so vielen anderen hier, ähnlich bis ganz genauso ab.
  6. 27 Punkte
    ok jetzt sehe ich das echt holy fuck... vorher https://ibb.co/QcX3TbB Nacher https://ibb.co/W0hkQQx
  7. 26 Punkte
    Ist garnicht so selten, dass sowas nicht trotz allem vorkommt, sondern gerade deswegen. Schau: Wenn du viel für sie tust, dann impliziert das immer zweierlei: Einerseits, dass du ne Gegenleistung erwartest - und andererseits, dass sie sich dir gegenüber in der Pflicht sieht. Ist mal mehr so, und mal weniger. Schwingt aber immer etwas mit. Und dass du von ihr was erwartest, und sie sich in der Pflicht fühlt, das führt dann erstmal zu viel Nähe - und dann irgendwann zum Gegenteil davon. Nämlich dazu: Also zu nem Distanzwunsch. Ist kein Beinbruch. Beziehungen bestehen grundsätzlich immer aus nem Wechsel zwischen Nähe und Distanz. Und es liegt in der Natur der Sache, dass immer einer mal mehr Nähe und mal mehr Distanz will. Die Kunst dabei ist lediglich, dass einerseits nicht persönlich zu nehmen. Das ist die Hauptsache. Und andererseits das Ganze zu kalibrieren. Nun gibts Paare und Situationen, in denen diese Kalibrierung von selbst und völlig unbewusst läuft. Ohne, dass man was davon merkt. Man macht was zusammen, und dann macht jeder wieder was ohne den anderen. Save. Genauso gibts Situationen und Paare, bei denen es dabei ab und an etwas kracht. Je nachdem. Ist auch alles völlig legitim. Bedeutet in deinem Fall, das gleiche wie sonst auch immer: Geht sie einen Schritt zurück, dann gehst zu zwei Schritte in die entgegengesetzte Richtung. Bedeutet, du gibst ihr die Distanz, die sie sich wünscht. Und zwar ohne -dreimal ohne- ohne ihr das übel zu nehmen. Und ohne -nochmal dreimal ohne- ohne dich abgelehnt oder zurückgewiesen zu fühlen. Also, wenn du dich so fühlst, dann fühl dich ruhig erstmal so. Und dann denkste über das Ding mit dem Wechsel von Nähe und Distanz nach - und machst gut gelaunt irgendwas, was dir noch mehr gute Laune macht. Und zwar ohne sie. Bis sie sich wieder meldet. Dann biste ganz der Alte und hast ihre Zickereien lang vergessen.
  8. 25 Punkte
    ich find es irritierend wie Du Leute betrachtest denen es egal ist, ob ihr Sarg eines Tages aus Kiefer oder aus Nussbaum ist. Was genau ist so schlimm daran keine Karriere zu machen? Okay, ist weniger Kohle für Koks und Nutten da. Aber sonst? Ich finde es immer traurig wenn ich sehe wie Leute ihr Leben damit verschwenden in einem verhassten Job dem Geld hinterher zu rennen. Statt einfach mal ihre Träume zu verwirklichen. Ich hab das gemacht. Hab das zum Beruf gemacht, wofür ich Brenne und geh nach über 20 zwanzig Jahren immer noch gern ins Büro und muss mich nicht mit dem Kontoauszug trösten. Auch wenn ich das könnte. Ich kenn etliche Leute, die nicht herausgefunden haben wo sie wirklich hin wollen. Was stört Dich das, lass sie doch!
  9. 24 Punkte
    "Ich komme aus einer gestörten Beziehung und möchte unbedingt den Kontakt halten, weil ich unbedingt den Sex mit der gestörten Ex brauche." Vielleicht ist sie nicht die einzige, die in Therapie sollte.
  10. 22 Punkte
    Mal was Ernstes. Schreibe ich jetzt nicht als Mod, sondern als Forenmitglied. Arbeite in einer grossen Universitätsklinik und bin mikrobiologisch und biochemisch vorgebildet. Und bin halbwegs entsetzt, wie viele hier die Situtation immer noch auf die leichte Schulter nehmen. Folgende Erkenntnisse und Empfehlungen kann man jederzeit auf der Webseite des RKI nachlesen (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html): Das Coronavirus ist hochgradig infektiös - offensichtlich deutlich infektiöser als die normale Grippe. Die Basisinfektionszahl liegt bei 2.4-3.3, heisst bei normalem zwischenmenschlichen Umgang steckt jeder Infizierte im Mittel etwa drei weitere an. Daher der exponentielle Anstieg der Erkranktenzahlen vor allem in der ersten Wochen der Infektionswelle. Bisher sieht es so aus, als erfolgte die Übertragung ueberwiegend durch Tröpfcheninfektion, heisst: ich atme das Aerosol von jemandem ein, der mir sehr nah ist. Wenn jemand hustet oder niest, schätzt man den Sicherheitsabstand, um diese Aerosolwolke zu vermeiden, auf 1.5-2.5 m ein. Bei 'normalem' Atmen wahrscheinlich geringer, aber auch im Rahmen von 0.5 m. Definitiv aber beim Kuessen oder aehnlichem direkten Austausch der oberen Koerperfluessigkeiten. Oder Trinken aus derselben Flasche. Naechtsbester Infektionsweg ist eine Schmierinfektion, heisst Aufnahme ueber die Haende (vor allem), die man dann in die Nahe von Mund/Nase fuehrt. Der einzige Weg, die Infektionskette zu unterbrechen - neben der Vermeidung von direktem Körperkontakt und haeufigem Händewaschen gerade nach Beruehrung nicht-sauberer Oberflaechen - ist daher, anderen Menschen derzeit möglichst nicht zu nahe zu kommen; Händeschuetteln, Körperkontakt zu vermeiden. Zweitens: man weiss, dass nach dem Auftreten schwerer Symptome das aktive Virus noch 4-8 Tage lang im Speichel der Erkrankten nachweisen kann. Daher die Empfehlung zur 14taegigen Quarantäne. Was man NICHT Weiss (siehe oben): wie lange noch vor Ausbruch konkreter Symptome ein Infizierter bereits infektioes sein kann. Gibt einfach zu wenig Datenpunkte darüber. Von anderen Vireninfektionen weiss man aber, dass dies mit 2-3 Tagen Vorlauf möglich ist. Euer Gegenüber kann also nach bestem Wissen 'gesund' sein, sich 'gesund' fühlen und sich gesund verhalten - und Euch doch infizieren. Drittens: die derzeit bekannten Fallzahlen sind sehr wahrscheinlich deutlich zu niedrig eingestuft. Liegt daran, dass derzeit nur symptomatische Verdachtsfälle (also Symptome und Erkrankte in der Umgebung) wirklich systematisch getestet warden. Hustende, die aus Risikogebieten kommen, werden nach Hause geschickt und zum Testen aufgefordert - mehr auch nicht. Es gibt statistische Abschätzungen (nicht vom RKI), dass die Dunkelziffer etwa 5-25mal so hoch liegen könnte. Bleiben die auch wirklich alle zu Hause? Vertrau ihr den Menschen in Eurer direkten räumlichen Nahe, dass sie Euch in Bezug auf ihren Gesundheitszustand jederzeit proaktiv offen die Wahrheit sagen, und dass sie verantwortungsbewusst damit umgehen? Viertens: Wer erkrankt, stirbt deswegen nicht. Sterberisiko für Menschen um die 20 liegt bei 0.3-0.4%. Heisst, einer von 250. Das ist nicht viel. Die überwiegende Anzahl Erkrankter in dem Alter wird glimpflich davon kommen, also ohne Symptome, mit leichten oder zumindest nicht kritischen Symptomen. Aber: ihr könnt, wenn ihr Euer Verhalten nicht entsprechend anpasst, ohne Probleme Menschen infizieren, für die das Risiko deutlich höher ist und mit denen ihr Umgang habt. Den Fremden neben Euch im Bus. Das heisse Mädel, mit dem ihr im Club eng tanzt und die gesundheitliche Problem mit zum Beispiel Herz oder Diabetes hat. Die nette 55jährige Kollegin, mit der ihr in der Kaffeepause plauscht. Eure Eltern. Eure Grosseltern. Man trägt da ne gewisse Mitverantwortung für andere. So: all das ist 'public knowledge'. All das wird nicht von irgendwelchen Internetmedien und Interessengruppen verbreitet, sondern von Profis, die ihr Leben lang dafür ausgebildet wurden und direkt in der Verantwortung stehen, wenn etwas schief geht (RKI). Die durchaus auch sagen, was sie derzeit nicht wissen. Man kann alternativ die entsprechenden Gremien in den USA befragen (CDC) oder bei der UN (WHO); alternativ super-solide Forschungsinstitute und Kliniken (Johns Hopkins und andere). Da steht dasselbe, oder zumindest sehr ähnliches. Wer vor diesem Hintergrund am Wochenende unbedingt dennoch streeten geht, um möglichst vielen fremden Frauen die Hand zu schütteln; in den Club geht, um mit 500 anderen auf engstem Raum zu schwitzen, zu atmen und zu knutschen...verhält sich in hohem Masse verantwortungslos seinen Mitmenschen und der Gesellschaft gegenüber. Gemein-gefährlich im woertlichen Sinn. Idiotisch. Man beachte: defensive Kommunikation. Ich appelliere an Euer Verhalten, nicht an Eure Person. Verhaltet Euch wie Erwachsene. Minimiert die Zahl Eurer unnötigen Sozialkontakte. Sorgt dafuer, dass Euer Immunsystem intakt bleibt (Schlaf, Bewegung, Frischluft, Ernährung). Geht mit Symptomien verantwortungsbewusst um. Achtet aufeinander, auf die Menschen um Euch herum. Verbreitet nicht jeden Scheiss aus dem Internet, so lustig es auch sein mag. Die nächsten 6-8 Wochen werden nicht schön. Bleibt gesund, ihr Ficker.
  11. 22 Punkte
    Bei jedweder Beurteilung von Menschen bitte immer bedenken, dass wir nicht alle unter den gleichen Bedingungen starten. Manche haben reiche Eltern, die jedwede Ausbildung bezahlen, andere nicht. Manche sind psychisch stabil, andere erleiden früh ein Trauma. Manche sind gesund, andere haben ihr Leben lang zu kämpfen. Vieles von dem bleibt aber unsichtbar. Das nur als Fußnote zu einer grundsätzlich sinnlosen Diskussion, da schlicht niemand definieren kann, was "etwas erreichen im Leben" bedeutet.
  12. 21 Punkte
    Jetzt tut bitte nicht wieder so, als ob das normales Verhalten wäre. Ich mein ist der TE mit ihr wirklich zusammen oder bemüht er sich darum? Wenn mir eine Freundin erzählt, dass sie von einem Bar-Gast auf Facebook angeschrieben wurde und sie nach einigem geschreibe mit ihm in eine Bar was trinken will, würde ich intuitiv von einem Date ausgehen. Speziell wenn das noch so frisch ist. Also das zwischen dem TE und der Dame. Also ich finds komisch, wenn ihr wirklich schon zusammen seid.
  13. 20 Punkte
    Hä was? Sowas hab ich ja noch nie gelesen. Ich vermute mal, du warst einfach neidisch, weil du selbst gern wieder so richtig schön verliebt wärst. Sowas würde ich eher Missgönnen nennen und hat nichts mit Respektlosigkeit zu tun. Ne, du sabotierst die Beziehung mit deiner passiv-aggressiven Scheiße - indem du meinst, du müsstest gleiches mit gleichem vergelten. Das ist Kindergarten hoch 10. Dazu gleich mehr. Indem du wieder anfängst, dich "Outcome independent" zu verhalten. Lies dir doch mal deinen Text durch. Pärchen ist verliebt -> du wirst schlecht gelaunt ihr habt wenig geredet -> du versuchst, eine Reaktion durch Bockigkeit zu provozieren. Anstatt Themen zu starten oder mit ihr einen Spaziergang zu machen. Oder auch allgemein ausgedrückt -> Du passt deine Laune der ihren an, anstatt dein eigenes Ding durchzuziehen Ich lese da ehrlich gesagt nirgends irgendwelche "Launen" von ihr heraus - das bist eher du, der die Launen in dem Moment framed und manifestiert. Du musst dich da unter Kontrolle bekommen, das hat wirklich nichts mit ihr zu tun. Du bist dein eigener Fels in der Brandung. Wenn du der Meinung bist sie mauert, dann lass sie doch. Sei froh, dass du nicht ihre beste Freundin bist. Lies dir mal deinen eigenen Beitrag im letzten Thread durch, was fällt dir auf? Ich lese da Männlichkeit, Dominanz und Leidenschaft ausgelöst davon, dass du sie nicht Ernst genommen hast. Und nun, 3 Wochen später, zerwichst du dir wieder das Hirn. Dir fehlt es immer noch komplett an eigener Souveränität - gut, das liegt vor allem daran, dass du dir noch zu wenig Zeit für dich und deine Entwicklung genommen hast. Und das wiederum führt mich zu dem Punkt, dass ihr euch anscheinend immer noch viel zu oft seht. Hand auf's Herz - wie viel Lektüre hast du dir seit dem letzten Thread zu Gemüte geführt? Ich vermute mal 0.
  14. 20 Punkte
    @LastActionHero: Über Deine Frage musste ich etwas länger nachdenken, um das gute Gefühl, das ich entwickelt habe, zu dekonstruieren. Warum ist mein neues Leben besser als mein altes? # Ich habe die Trennung zum Anlass genommen, die Baustellen in meinem Leben anzugehen, selbst und mit fremder Hilfe. # Ich bin resilienter geworden. Krisen werfen mich nicht mehr aus der Bahn. Ich stabilisiere mich nach einem Schlag in sehr kurzer Zeit und werde sehr schnell handlungsfähig. # Ich treibe regelmäßig Sport. # Ich messe mir mehr Wert bei. # Ich achte darauf, meine Grenzen zu wahren und fürsorglich mit mir umzugehen. Körperlich und seelisch. # Ich kommuniziere meine Wünsche und meine Grenzen frühzeitig und deutlich. # Ich ziehe Menschen in mein Leben, die dies ähnlich tun. # Ich lege mein Helfersyndrom in Beziehungen und Freundschaften ab. # Ich lese einer Person nicht ihren vermeintlichen Wunsch von den Lippen ab und erfülle ihn in Vorauseile. # Ich habe gelernt, dass es nur an mir liegt, wie ich mein Leben gestalte und wie ich es empfinde. # Ich übe mich ständig in Folgendem: Demut, Askese, Routinen, Selbstdisziplin, Selbstvertrauen, Geduld, Entschlossenheit, Fleiß, Konzentration, Anstrengung, Liebe zum Detail, Dinge zu Ende bringen Ergebnis ist ein neues, reicheres, bewußteres Leben. Ich fühle mich heute als Herr über mein Leben. Früher hatte ich häufig das Gefühl, dass ich gelebt werde. Es ist immer noch anstrengend, gegen alte Tendenzen anzukämpfen. Aber mein neues Leben belohnt mich sehr. Und je konsequenter ich bin, desto einfacher fällt es mir.
  15. 19 Punkte
    Gestern die Frage "Wie die Frau dazu bringen zu zahlen", heute das hier. Du wirkst schon ein bissl strange....
  16. 19 Punkte
    Ich denke mir immer: Was würde denn die Dame denken, wenn ich regelmäßig Kontakt zu meiner Ex hätte oder mit irgendeiner Freundin, mit der ich mal eine F+ hatte und habe, wenn ich single bin. Liebe Damen der Schöpfung im PU-Forum: Macht euch nicht lächerlich. Das würde ich wahrscheinlich noch mehr stinken als den meisten der Männer hier. Ich sehe da auch einen großen Unterschied zwischen Mann und Frau. Die meisten hier dürften im Laufe ihres Beziehungs- oder Sexlebens gemerkt haben, dass viele Frauen die unheimlich ausgeprägte Gabe des warmen und/oder schnellen Wechsels haben. So schnell kann man teilweise gar nicht gucken, wie da zum nächsten gehüpft wird. Wenn ich also eine LTR haben will, mit Monogamie und Treue und allem drum und dran, tue ich gut daran zu versuchen jene Mädels auszusortieren, die eben ein sehr ausgeprägtes "Warm-Wechsel-Verhalten" haben. Und da sind so merkwürdige Ex- und Freundschaft-Plus-Kontakte einfach eine riesige Red-Flag. Das hat auch nix mit Machtspielchen zu tun oder irgendwas mit "wer ist mehr wert". Das ist normaler, rationaler Menschenverstand.
  17. 19 Punkte
    Jetzt weißt du auch warum sowas... ...eine rießige Red Flag ist. Spitzen, bissiges Verhalten und der Wunsch ihrerseits, dass ihr jemand "Paroli" bieten muss, heißt nichts anders als dass sich die Dame nicht um geringsten unter Kontrolle hat. Du warst da noch ein recht ruhiger Zeitgenosse. Stell dir vor, da ist jemand, der etwas mehr Temperament hat: Dann fliegend die Fetzen aber richtig. Wenn ich sowas höre mit "wurde geschlagen", "Rosenkrieg" und Gewalt allgemein etc. würde ich sofort die Beine in die Hand nehmen. Es ist meiner Meinung nach nicht selten, dass die Frau einen imens großen Anteil hat, wenn es um das Thema häusliche Gewalt geht. Tipp noch für die Zukunft: Vermeide es in den ersten Monaten mit dem Kind eine Bindung aufzubauen. Nicht wegen dir selbst, sondern des Kindes wegen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es gesund ist für die Psyche des Kindes, wenn es anfängt in dir eine Vater-Figur zu sehen und diese dann wieder von heute auf morgen verschwindet. Vor allem, wenn das Kind noch nie eine echte Vater-Figur hatte.
  18. 19 Punkte
    Ich wäre da konsequent „Ich gehöre nicht zu den Menschen die nur online leben und ständig auf ihr Handy schauen.Dafür ist das Leben doch viel zu spannend. Falls Du Dich nicht gleich treffen magst: kein Problem, wir können gerne heute Abend (morgen, Freitag, wasauchimmer) telefonieren“. Sagt sie dann auch nein: „schade, wäre sicher cool geworden, Dir noch eine schöne Zeit hier“. und Ende. wenn die Mädels beim telefonieren rumzicken, dann stellt Euch einfach mal vor: in meiner Jugend gab es nur Telefon als Option. Und da konnte man nicht einfach Nummern blockieren wenn man keinen Bock mehr auf den anderen hatte. Man hat also Nummern getauscht und telefoniert, teilweise stundenlang. Das ist kein abgefahrenes mega intimes Ding. Wenn das die Frau nicht geschissen bekommt: Next. So langsam sollte auch bei jedem einigermaßen sozial- und medienkompetenten jungen Menschen angekommen sein, dass man sich mit diesem getipper immer eine völlig falsche Person vorstellt. wenn sie Frau nicht zu oben genannten Menschen gehört, dann willst Du die auch gar nicht. Bespaßen soll sie ein anderer, Du hast ein zu cooles Leben um ständig aufs Handy zu schauen und mit Mädels zu tippern.
  19. 19 Punkte
    Junge, wach mal auf! Die hat ihre Telefonnummer hergegeben, und nicht irgendwie fremd geknutscht oder sowas! Wie viele Mädels haben dir schon ihre Nummer gegeben, und haben dann im Endeffekt nie geantwortet? Wie viele Chats hattest du schon, ohne dass es draus wurde? Dann weißt du ja, was eine Nummer wert ist: Nix. Sie hat das schon ganz richtig gemacht, es war die sozialverträglichste Lösung in dem Moment. Übrigens, nebenbei: Ihre Telefonnummer ist ihre Privatsache, und du hast keinerlei Anspruch drauf, zu entscheiden, wem sie die wann gibt. Das Mädel hat bei dir nicht "extrem viele Freiheiten", sondern du bist genauso ein besitzergreifender und kontrollierender Typ wie fast alle anderen in deinem Alter. Kindergarten sowas. Und sie hat dich übrigens mit ihren DHV Storys schön an der Angel. Die reibt dir das unter die Nase, weil sie weiß, dass es ihren Wert in deinen Augen erhöht. Und du fällst voll drauf rein, und findest sie gleich noch ein bisschen hübscher, und dich noch cooler. Dabei ist es nicht mehr als das: Der verzweifelte Versuch einer Jugendlichen, sich aufzuwerten. Du bist auch nicht halb so cool, wie du tust. Schließlich beachtest du ja die ganzen Storys. Dein ganzes Gehabe "ich bin eh den meisten anderen überlegen" ist nur aufgesetzt, da ist nix dahinter genauso wie bei deinem Gerede von Freiheiten - tu dir halt den Gefallen, und sei wenigstens zu dir und uns hier ehrlich, sonst wirst du nämlich nix lernen. Jetzt, wo da Typen sind, deren Status dich beeindruckt, drehst du sofort frei und schiebst Hirnfick. Da siehst du mal, wie weit es mit deinem Innergame wirklich her ist, wenn dich so eine Kleinigkeit schon so aus der Bahn wirft! Mein Rat wäre, endlich mal ehrlich zu dir zu sein. Du solltest deine Freundin tatsächlich machen lassen, was sie will - weil, Überraschung, das kann sie, sie lebt in einem freien Land. Und für dich mal überlegen, warum sie sich mit ihren Geschichtchen so einwickeln kann, und ob du nicht grade über dein selbst aufgesetztes Ego stolperst.
  20. 19 Punkte
    Ohne dich jetzt gesehen zu haben. Ja es ist möglich dass Männer Abstriche bei der optik machen. Zweite Freundin hatte n paar Jahre bevor wir uns kennen gelernt haben beim downhill mountainbike fahren n üblen unfall. Hat ihr den halben unterkiefer zerlegt, ober-unterlippe ein- bzw fast abgerissen, die Nase eingedrück und zertrümmert. Diverse halswirbel gestaucht paar brustwirbel gebrochen, mehrere ops gehabt. Die haben das ganz gut hin bekommen. Aber man hat es definitiv noch gesehen. Kiefer und damit die neuen zähne schief, titanplatten die sich je nach kfa durch die wangen abzeichnen, narben an lippen, nase, kiefer, stirn, rücken, große an der hüfte weil man von da knochen fürs gesicht weg genommen hat. Hat da ziemlich drunter gelitten. Ein Jahr Krankenhaus, lange reha, noch jahre später Schmerzen die echt unangenehm sein müssen. Aber gleichzeitig eine der willensstärksten, konsequentesten und lebensfrohesten menschen die ich kennen gelernt habe. Wahnsinnig inspirierend, mit ihr hat meine fickerkariere angefangen. Geradlinig, 100% ehrlich und leidenschaftlich. Wahnsinnig trainierter körper, hat teakwon do mma und immer noch mountainbike gemacht. Richtig tolle Haare, ewig dicke arsch kange blonde Haare. Das ehemalszertrümmerte Gesicht habe ich nicht mehr gesehen. Viele deutlich hübschere frauen wegen ihr stehen gelassen. Richtig coole sau war das. Die konnte das ausgleichen. Definitiv. Nach wie vor großer Fan. Habe das dann irgendwann verkackt. Die hatte jedenfalls Ego. Selbstwert. Biss. Feuer. In dem Ausmaß trifft man das nur selten. Da hatten einige ihr nachfolgende püppchengesichter bei weitem nicht parat. Hat mich dann immer gemervt. Wie man genetisch so priviligiert durch leben laufen kann und trotzdem nur von seinen lächerlichen komplexen gesteuert wird. Richtiger abturn.
  21. 19 Punkte
    Ich habe keine Kinder aber Stiefeltern. Also Eltern getrennt als ich ein Kind war und beide haben wieder geheiratet. Meine Eltern waren immer meine Eltern und die neuen Partner, mit denen ich dann ja auch zusammen gelebt habe, wurden mit den Jahren dann zu Bezugspersonen. Ich will beide nicht missen in meinem Leben. Ich liebe die, wenn mal was mit denen sein sollte bin ich für die genau so da, wie ich es für meine Eltern wäre. Eigentlich mussten die weniger machen um ne Tochter zu haben, als meine leiblichen Eltern. Weil die stressigen Aufgaben trotzdem meine Eltern erledigen mussten. Irgendwie kenne ich auch ziemlich viele Leute bei denen sich die Eltern irgendwann mal getrennt haben. Kinder werden in meiner Familie aber auch nicht als Last gesehen und ne Trennung nicht als Charakterschwäche. Ist traurig und passiert in den besten Familien. Das Leben geht weiter. Tut mir mega leid für dich, dass dir niemand Optimismus mit auf deinen Weg gegeben hat.
  22. 18 Punkte
    noch so einer, dem Mama immer die Brotkruste abgeschnitten hat... was ist denn die Alternative?? Im Siff hausen? Haushalt bzw. Sauber-/Reinlichkeit hat nichts mit Alpha/Beta/Gamma zu tun, sondern damit ein erwachsener Mensch zu sein. Die "ich will mein Zimmer aber nicht aufräumen"-Zeit solltest du hinter dir lassen.
  23. 18 Punkte
    Du hast zwei ihrer freundinnen gevögelt und Beziehungen mit denen gehabt und bist trotzdem derjenige der n problem mit eurer Vergangenheit hat? Also egtl kannst du froh sein dass sie damit cool ist was ja für sie spricht. Dich nach so langer Zeit an nem urlaubsfick aufhängen der statt fand bevor ihr überhaupt zusammen wart ist schon sehr gewollt. Komm klar und geniesse eure gemeinsame zeit
  24. 18 Punkte
    Wasn das für White-Knight-Gesülze? Sie bringt die Seuche mit heim, weil sie wahrscheinlich mit nem anderen gebumst hat, lügt ihn deswegen an und er soll ihr noch den Arsch pudern dafür? Ganz super...
  25. 17 Punkte
    Der 1. Schatz - Prinzipien Prinzipien können dich stark machen. Welche Prinzipien hast du? Oder hast du überhaupt welche? Gibt es gute und schlechte Prinzipien? Ja, ein Prinzip zu haben und ihm zu folgen, schränkt dich ein. Das klingt im ersten Moment unflexibel und vielleicht auch wie ein Nachteil. Doch es hat auch eine Menge Vorteile. Zuerst einmal solltest du dir in Ruhe überlegen, welchen Prinzipien du folgen willst und warum. Was ist der Sinn für dich, der hinter diesem Prinzip steht? Und was noch viel wichtiger ist - es sollte dein Prinzip sein, nicht eines von irgendjemandem, das du unreflektiert übernimmst, weil du es "cool" findest. Ohne Prinzipien kann es dir im Leben recht leicht passieren, dass du dich plötzlich in einer Handlung oder Position wiederfindest, die du eigentlich gar nicht wolltest. Es ist ein mieses Gefühl zu erkennen, dass du irgendwo hin abgetrieben bist, wo du eigentlich gar nicht sein willst. Ohne ein Prinzip ist es schwierig, deine Taten und Handlungen auszurichten und zu beurteilen. Prinzipien können dein eigener Kompass sein, wenn es darum geht, deinen ganz persönlichen Weg zu bestimmen. Vorhin habe ich geschrieben, dass dich Prinzipien einschränken. Doch diese Einschränkung ist eine bewusste, von dir gewählte und gewollte! Das bedeutet, für machen Dinge bist zu zu haben, aber für andere wirst du nicht zur Verfügung stehen. Du kannst nicht A wollen und trotzdem B tun. Das hat immer Konsequenzen. Wenn du es tust, gerätst du in einen Widerspruch, und dieser Widerspruch schwächt dich. Hinter einem Prinzip steht immer eine Überzeugung - ein Argument. Das Warum - oder warum nicht. Ein Mann ohne Prinzipien ist wie ein Schiff ohne Kurs - es treibt einfach dahin, ohne Ziel. Ein Prinzip ist so lange einfach einzuhalten, bis es ernsthaft auf die Probe gestellt wird. Du findest beispielsweise Bestechung ist das Letzte. Doch dann bietet dir jemand 20.000 Euro für einen kleinen Gefallen... annehmen oder ablehnen? Erst in solchen Situationen zeigt sich, ob du stark genug bist, deinem Prinzip zu folgen, oder ob du es im entscheidenden Moment doch über den Haufen wirfst. Im Laufe der Zeit kannst du zu der Einsicht kommen, dass du ein Prinzip adaptieren oder erweitern, oder gar neu definieren musst. Das ist in Ordnung, wenn es aus deiner Lebenserfahrung heraus entstanden ist und im Einklang mit deinen Werten passiert. Deine Prinzipien sind nicht beliebig. Erkenne deine Prinzipien Wenn du herausfinden willst, wie es um deine Prinzipien bestellt ist, nimm dir Zeit, begib dich an einen ruhigen Ort (schalte das Handy aus!) und schreib auf, welche Prinzipien in deinem Leben aktuell eine Rolle spielen. Stelle dir dann die Frage, ob du wirklich nach ihnen lebst, und welche Konsequenzen sie haben. Vor allem - bist du wirklich bereit die Konsequenzen die sich daraus ergeben zu tragen? Überlege dir, ob manche dieser Prinzipien vielleicht deine Entwicklung in manchen Bereichen blockieren und es daher Sinn macht, sie zu verändern. Vielleicht findest du auch Prinzipien, die du ersatzlos streichen kannst. Schlechte Prinzipien sind mMn. solche, die destruktiv für dich und andere sind, die dich an einer sinnvollen Entwicklung hindern oder Mitmenschen herabwürdigen. Du solltest dich von ihnen verabschieden. Prinzipien in der Verführung Jetzt komme ich zu der Frage, ob und welche Rolle Prinzipien in der Verführung spielen. Die Menschen um dich herum werden deine Prinzipien durch dein Handeln kennenlernen. Eine Frau kann sich darauf verlassen. Das macht einen Teil deiner inneren Stärke, deine Persönlichkeit als Mann aus. Du stehst damit für Stabilität und Stärke. Frauen schätzen das, es gibt ein beruhigendes Gefühl und sie nehmen dich dadurch als einen Mann wahr, der nicht nur redet, sondern der auch Taten folgen lässt und der unbeirrbar einen Weg geht. Mache starke Prinzipien zu den Grundpfeilern deiner Persönlichkeit. Winddancer
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen