Danisol

Member
  • Inhalte

    684
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     587

Alle erstellten Inhalte von Danisol

  1. War SUAMO nicht der Dummkopf der immer schreibt ohne vorher zu recherchieren?
  2. Das ist doch nicht die Frage, stelle ich auch nicht in Abrede. Aber manche Frauen vertreten offenbar die Ansicht dass sie durch Bildung und Job mal eben locker flockig mit 15 oder 20Jahre jüngeren Frauen konkurrieren können und das ist ja wohl nicht der Fall. Im Klartext wenn du ü30 bist und Bildung und nen tollen Job hast, freu dich doch. Biste immer noch besser gestellt als andere Frauen im selben Alter die das nicht haben. Aber attraktiver als ne 20jährige macht es dich eben nun dadurch auch nicht. Und spätestens wenn ich dann so Dinge lese wie "Männer haben Angst vor Gebildeten intelligenten Frauen in dem Alter" muss ich wirklich schmunzelt. Hinterfrage doch erst einmal ob ein Mann überhaupt so eine Frau will. Wenn da ne 30jährige Frau in der Disco steht die mich attraktiv findet aber ich spreche SIE nicht an an dem Abend sondern nur 20jährige hat es in erster Linie mit sich was einreden zu tun wenn sie dann selbst zu sich sagt "der spricht mich nur nicht an weil ich ne erfolgreiche Frau bin und sich nicht traut". Sprich die Schuld wird gleich "bei den Männern" gesehen anstatt sich mal selbst zu reflektieren. Ich rede nicht nur von mir sondern vom der Gesellschaft. Du kannst es drehen und wenden wie du willst eine 20jährige hat einen höheren sexuellen Marktwert als eine 30 und erst recht als eine 40jährige. Da siehst du daran dass tendenziell mehr Männer auf die jüngere Frau abfahren, sie wenn sie Modell ist in dem Alter auch gefragter ist, Werbung im Sinne von Sex sells junge attraktive Frauen nehmen statt ältere usw. Quasi alles wo gezielt ältere Frauen hingesetzt werden sind irgendwelche Kampagnen, haben aber mit der Biologie nichts zu tun. Sieht man auch hier an den Reaktionen der Frauen selbst. Wäre da überhaupt nichts dran würde sich keine Frau dran stören, dass es Frauen triggert liegt doch grade daran weil es eben so ist wie ich beschrieben habe. Ich finds eher verlogen wenn man jetzt mit Manipulation arbeitet und Männern einredet Ü30 Ü40 Frauen seien ja viel viel toller und besser als jüngere Frauen. Solche Kampagnen gibts ja zu genüge. Oder man nehme nur mal den ganzen Rotz um sogenannte "Plussize Modells" wo man Frauen nimmt mit einem adipösen Körper und so tut als ob sei das was ganz tolles und erstrebenswertes, obwohl jeder Arzt sagen kann dass ein solche Übergewicht alles andere als gesund ist. Hält aber irgendwelche kranken Hirne nicht davon ab sowas noch als toll darzustellen. Was kommt als nächstes? Bauchspeicheldrüsenkrebs ist toll? HIV+ ist geil? Ich würde mich nicht wundern wenn es irgendwann auch solche Kampagnen gibt. Ne weitere Sache ist dieses "Bashing" in den Medien oft wenn Männer deutlich jüngere Frauen haben. Umgekehrt ist das auf einmal aber nicht so extrem. Bitter nur weil ich die Realität ausspreche? Die Biologie ist so ich habe sie nicht gemacht. In dem Sinne: Dont hate the players, hate the game. Was ich mich nur frage ist wenn man ältere Frauen besser darstellen will als sie sind, was den sexuellen Marktwert betrifft, wieso macht man das nicht auch bei Männern? Lasst uns doch den Frauen auch nen schlechtes Gewissen einreden weil sie den Nerd mit den dünnen armen nicht sexuell anziehend finden. Die sind doch bestimmt "überfordert" mit so einem Mann, nicht war, und wollen ihn deswegen nicht? Es nützt nichts irgendwelche Qualitäten zu besitzen und zu andere müssen das jetzt genauso sehen. Erinnert mich an meinen Versicherungsvertreter, der hält sein Zeug dass er anderen andrehen will auch für so superbegehrt und wenn die anderen es nicht wollen sind ja sowieso die Kunden Schuld. Machen irgendwelche Parteien den in Massen die Wähler davon laufen ja auch. Ist halt der Wähler Schuld, was glaubt er auch nicht dass wir toll sind wenn wir doch selber von uns behaupten wir seien toll. Na dann wünsche ich viel Erfolg mit Ü40 das Herz eines gutaussehenden Mannes mit hohem Status zu erobern dem auch 20jährige hinterher laufen. Einfach nur dran glauben dass einen in dem Alter immer noch soviel Männer wollen als in den 20ern. Eine Frau kann machen was sie will aber dann bitte selber die Verantwortung für das eigene Handeln/Leben übernehmen. Wenn man meint es ist einfacher in seinen 30ern sich einen festen Kerl zu angeln als in seinen 20ern bitte. Nur wenns nicht klappt sich selber eingestehen dass man eine falsche Entscheidung getroffen hat.
  3. Achso wenn eine Frau keinen abbekommt ist die Angst der Männer die Ursache. Was ist wenn der Nerd mit den dünnen armen keine abbekommt? Sind dann auch die Frauen Schuld oder ist es hier mal wieder ganz anders? Ist doch Nonsens. Eine Frau kann ihren Marktwert durch mehr Bildung, höheren Job, mehr Geld kaum verbessern. Was redest du da von "Überqualifikation"? Die Frauen sind eher "Unterqualifiziert" weil sie gegen die jüngere Konkurrenz wenig Chancen haben. Die Mehrheit der Männer interesiert es halt nicht was die Frau für einen Job hat. Denn mal ehrlich, wenn ich die Wahl habe zwischen der 35jährigen Ärztin und der 20jährigen Medizinstudentin, ich wüsste wen ich da bevorzugen würde. Du gehst (und viele Frauen auch) von der Annahme aus wenn die Frau nen gutbezahlten Job hat würde es ihr mehr sexuellen Marktwert einbringen. Das Gegenteil ist aber der Fall, der Marktwert einer Frau ist fast gänzlich unabhängig von ihrer Bildung. Und wer bestimmt das? Letztendlich der Markt selber und der Markt selber ist eben so dass Männer auf Schönheit und Jugend stehen. Oder kommt jetzt der Vorwurf an die Männer dass sie sich zu dem hingezogen fühlen was in ihrer Biologie liegt? Ich finds echt amüsant wie man sich die Welt macht wie sie einen gefällt. Es klingt sehr danach dass die Männer jetzt Schuld seien weil sie dieses und jenes einfach nicht anziehend finden. Dein Satz macht auf mich irgendwo so den Eindruck als ob würde man 200kg wiegen und sich einreden man hat halt noch keine Partnerin weil "die meisten Frauen kommen mit dem Gewicht nicht klar". Also quasi eine Kritik am anderen Geschlecht anstatt Selbstkritik zu üben. Eine Frau die mit 35 Single ist sollte nicht der Männerwelt die Schuld geben daran sondern überlegen was sie selbst falsch gemacht hat. Und in der Regel ist es dann so dass sie ihre "beste Zeit" halt mit Lernen und den Beruf verschwendet hat. Was spricht dagegen als Frau sich in jungen Jahren den Partner zu suchen, wenn die Attraktivität noch da ist, "Beruf" kann man mit Ü30 dann immer noch machen. Interesant ist auch dass ab einem gewissen Alter Frauen auf einmal beklagen "wo sind all die tollen Männer" als ob wären sie von heute auf morgen verschwunden. Die Männer sind nach wie vor noch da, nur haben es die in aller Regel auf die jüngere Konkurrenz abgesehen. Angebot und Nachfrage. Der Grund ist also nicht dass die Männer sich verändert haben sondern dass der sexuelle Marktwert der Frau gesunken ist. Das ist in etwa so als ob will ich mein altes Auto in Zahlung geben und bin voll verwundert wieso der Käufer mir vor 10 Jahren noch deutlich mehr gegeben hätte. Der Autohändler ist aber nicht der Bösewicht nur weil er deinen Toyota nicht gegen einen Lambo tauscht. Gibst nen Ferrari in Zahlung bekommste auch mehr wieder raus. Also was ist der Vorwurf an die Männerwelt? Dass manche sich einfach nicht unter Wert an eine Frau verkaufen wollen? Machen Frauen doch auch nicht. Das Problem der Frauen ist dass sie an die Lügen glauben die ihnen beispielsweise der Feminismus einredet, denn er verschweigt ihnen die Realität. Wenn du ne 40jährige Frau bist bist du ne 40jährige Frau, ganz egal auch wenn du 100 Bestseller geschrieben hast, vor 20jahren gemodelt hast und ne Stadtvilla besitzt. Die meisten Männer hätten dich eher in den 20ern genommen wo du all den Besitz und Erfahrung noch nicht gehabt hattest. Die Frage muss also lauten "was wollen Männer" und nicht "ich habe etwas und deswegen steht mir jetzt auch nen toller Mann zu!" Obendrein die "Probleme" die Frauen in ihren 30ern haben sind die die Männer in Zeitraum von 15 bis etwa ende 20 haben. Nämlich dass die tollen Frauen sich von den Dingen angezogen fühlen die ein junger Mann in dem Alter einer Frau nur selten oder gar nicht bieten kann. Welche Frau fühlt sich von dir als Mann angezogen wenn du der 18jährige "PC-Nerd" bist. Klar wenne dann mit 30 nen eigenes Unternehmen hast oder dein frühzeitig angeeignetes Wissen dafür nutzen konntest einen guten Job zu bekommen, DANN biste auf einmal interesant. Der einzige Unterschied ist nur der dass Männer sich Status erarbeiten müssen, Frauen bekommen ihn einfach so, verlieren ihn aber mit ungefähr 30 auch dann wieder.
  4. Tja nur dass der Feminismus nach außen gekehrt ist während MGTOW beispielsweise nach innen gekehrt ist. Die einen verlangen dass alle anderen sich ändern, die anderen sagen ihr könnt so bleiben und tun und machen was ihr wollt, aber wir sind nicht mehr dabei. Sprich der eine will am Spieltisch mitten im Game die Regeln ändern zu seinen Gunsten, der andere verlässt einfach den Tisch. Selbst RedPill kann man nicht mit dem Feminismus vergleichen. Der Feminismus richtet sich gegen Männer, bei RedPill geht es im großen und ganzen um Aufklärung. Ich hab noch nie irgendwelche "RedPiller" demonstrieren sehen. Feminismus ist keine Aufklärung sondern kommt mit nem riesigen Katalog an Forderungen einher, von denen das meiste absoluter Schwachsinn ist und gezielt Frauen übervorteilen soll. Was man Feminismus aber auch vielen "Linken" Bewegungen vorwerfen kann ist die absolute Heuchelei und Doppelmoral. War vor einger Zeit mal "undercover" weil ich diese Ideologie selber nicht teile aber auf der Uni man auch nicht drum herum kommt auf so einer Refugees Welcome "Veranstaltung" im weitesten Sinne. War dort überrascht als ich einen Flüchtling kennengelernt habe der dann darüber berichtet hat dass die ganzen "Studenten" irgendwie gar nichts mit ihm zu tun haben wollen, insbesondere die Frauen nicht (klar welche Studentin aus gutem Hause will sich schon mit mittellosen Flüchtlingen abgeben, sie haben ja höhere Ansprüche an ihren sozialen Umkreis). Komischerweise sinds dann aber genau die Personen die am lautesten schreien, vorgeben sich für irgendwelche Leute einzusetzen die ihnen in Wirklichkeit aber egal sind. Selbiges beim Feminismus da wird gesagt wie Männer sich verhalten sollen, nur vögeln tun diese Frauen dann andere und der naive männliche Femininist versteht die Welt nicht mehr wieso er nicht zum Stich kommt obwohl er doch sich genauso verhält wie die Damen es von ihm verlangen. Selbiges könnte man auch über das Automobil sagen. Der Kollege weiter vorne meinte ja dass die 100Jahre alten Tagebücher des Opas immer noch brandaktuell wären und soviel mit der heutigen Zeit zu tun haben. Aber es ist genau wie beim Auto: Es hat immer noch 4 Räder und das Grundprinzip des Verbrennungsmotors ist auch immer noch dasselbe und dennoch hat es insgesamt bis auf diese Dinge nicht mehr viel mit dem von damals zu tun das heutige Auto
  5. Mal davon abgesehen dass du nicht zuviel Zeit in OG reinstecken solltest sondern OG immer nur etwas sein sollte was man "nebenbei" macht sind gute Fotos das A und O. Schnapp dir wen der weiß wie man gute Fotos schießt, eventuell auch vorher mal umstylen, zum Friseur gehen etc. Und schreib das rein ins Profil was du suchst. Du willst nicht die 35jährig single Mommys die einen Versorger suchen? Dann schreibe das knallhart rein! Nehm dir mal nen Beispiel an den Profilen der Frauen, die geizen auch nicht mit Dingen die sie NICHT wollen. Positiver Nebeneffekt: Dein Profil wirkt nicht so wie eines dieser Männer die gar keine Ansprüche an Frauen stellen sondern froh sind wenn sie überhaupt eine abbekommen. Also klarmachen was du suchst und noch viel wichtiger was du NICHT suchst. Damit zeigst du dass du nicht verzweifelt auf der Suche bist und die Nächstbeste nimmst. Und der Nebeneffekt ein paar Singlemommys werden vielleicht davon absehen sich mit dir zu unterhalten. Was willst du mit Frauen im Beruf? Dort zu wildern ist meist sowieso eine seehr schlechte Idee. Hobby, je nachdem was das Hobby ist kann man solche Dinge auch mal überdenken ob sie einem im Leben weiterbringen oder einfach nur ein extremer Zeitfresser sind wo nichts bei rum kommt. Ich habe beispielsweise meine Wochenende sehr lang mit Modellbau und Computerspielen verbracht. Das bringt dir weder Sozial etwas noch finanziell/beruflich in der Regel. Ein Hobby sollte in meinen Augen immer etwas sein was einem was bringt wie Lesen, Sport, Sachen lernen, sei es Sozial oder weil man irgendwie sein Hobby dazu benutzen kann um Geld zu verdienen, weil man wen findet der einen dafür bezahlt. Beispiel du schraubst gern an PCs. Dann guckt man wie man daraus nen Business aufbauen kann
  6. Letztendlich kann jeder tun und lassen was er für richtig hält. Nur man sollte Dinge die die Frau tut auch hinterfragen. Ich frage mich nur wieso sollte man eine Beziehung führen wenn die Frau dann quasi hintenrum soviele ständig auf der Suche nach besseren Alternativen ist. Nur wenn man so mega entspannt ist damit dann am Ende nicht wundern wenn man kurzerhand ausgetauscht wird. Sind doch sehr oft dann die Typen die gar nicht verstehen wieso die Frau "plötzlich" weg ist und wieso sie sofort nen Neuen hat. Für mich ist wichtig dass man eine Beziehung auf Augenhöhe führt, alles andere ist früher oder später zum scheitern verurteilt, entweder ist die Frau dann irgendwann weg und wenn nicht wird man damit nur selber unglücklich.
  7. Nein der sage ich genau das wenn sie mir in irgendeiner Art und Weise wichtig ist. Wieso sollte ich ihr Schwachsinn erzählen? Wieso soll ihr sagen wenn sie nur ganz fest dran glaubt irgendwann der 30jährige Junggeselle der auch Millionär ist sie schon nehmen wird und nicht die heißen Models die er auch haben könnte? Und damals hattest du natürlich auch den Mainstream dein Opa wurde durch Fernsehen, Radio, Internet und wo sonst noch eine gewisse Agenda eingetrichtert? Hatten die Medien denselben Einfluss auf dein Opa damals wie die Medien heute auf dich? Der Unterschied zu deinem Opa ist ja auch nur beinahe 100Jahre technologische Entwicklung. Ist ja nicht so dass die 68er und die Erfindung der Pille die Gesellschaft und auch Frauen irgendwie verändert haben. Wie war es damals eigentlich mit den Frauenrechten? Schon genauso wie heute? Wie hoch waren da die Scheidungsraten? Auch bei 60% und mehr? Gabs da auch viele alleinerziehende Mütter? Sorry aber dein Opa "damals" lebte in einer komplett anderen Welt als wir heutzutage. Körbe und Abweisung gabs auch damals schon, ist das die Erkenntnis die man daraus jetzt mitnehmen soll? Also verstehe ich dein Standpunkt so dass du der Meinung bist jeder Mann soll erst einmal selber richtig auf die Schnauze fliegen weil es sonst eine Art cheaten wäre? Also muss ein Mann selber erst erleben wie eine Frau ihn bei der Scheidung abzieht, die Kinder gegen ihn einsetzt und selbst die Familiengerichte eher gegen ihn sind? Dass muss der erste selbst erleben und er darf nicht auf das Wissen und die Erfahrung von anderen zurückgreifen? Das ist lustig weil wieso gibt es dieses Pickupforum dann eigentlich, könnte man doch dicht machen mit dem Argument und einfach nur noch nen Text einblenden "fliegt selber auf die Fresse und lernt dadurch" Es gäbe gar kein Redpill Bluepill wenn der Mainstream sich nicht derart von der Realität entfernt hätte. Er steht heute weitab der Realität. Man weiß heute deutlich mehr über Psychologie, Göbbels Propaganda von damals war im Vergleich zu heute die ersten Gehversuche. Kurzum die Welt hat sich weitergedreht es gibt sehr viel mehr Technik und vorallem Erkenntnisse über Menschen insbesondere wie man Menschen durch Medien lenken kann. Aber wenn du meinst das Tagebuch deines Opa wäre etwas was man 1:1 auf heute übertragen kann, wer weiß vielleicht würden ja auch die Flugerfahrungen der Brüder Wright, sofern sie noch leben würden, ausreichen nen Jumbojet heil runterzubringen. Denn das Grundprinzip des fliegens hat sich ja auch nicht so stark geändert oder
  8. Freiräume bedeutet aber in meinen Augen nicht sich mit anderen Typen treffen zu müssen, es sei denn mal nimmt sich als Mann dann auch das Recht heraus mit anderen Frauen heftig zu flirten und das als "Freiraum" zu bezeichnen. Ne Frau die ständig sich mit anderen Typen trifft oder sexy Bilder auf Insta und Facebook hochläd (außer sie ist Model und es hat eine berufliche Komponente) das ist in erster Linie um sich werben. Man muss nur mal sich mal den Islam angucken und Frauen in Burkas, woher kommt das? Eine Frau wirbt nunmal mit optischen Reizen, will der Mann nun nicht, weil die Frau mit ihm zusammen ist, dass sie weiterhin um andere Männer wirbt muss er zwangsläufig dafür sorgen dass sie durch ihre Optik nicht mehr um sich werben kann. Das endet darin dass sie sich dann verstecken muss unter einer Burka. Jetzt bin ich persönlich kein Moslem und finde die Idee mit der Burka auch nicht grad sehr menschnlich, dennoch hat das kulturell schon seine Gründe. Wenn du jetzt eine Beziehung führst und die Frau verlangt von dir dass du als Mann nicht mehr flirtest, sprich um dich wirbst bei anderen Frauen, und Männer tun das nunmal durch ihre Persönlichkeit hauptsächlich, so müsste sie im Umkehrschluss dann auch alle ihre Social Media Profile löschen und dürfte sich auch nicht mehr sexy kleiden. Zumindest wenn man hier gleiche Maßstäbe ansetzen würde dass in einer Beziehung keiner mehr um potentiell bessere Partner werben darf. Wenn deine Freundin also weiterhin in Hotpants "gute Freunde" trifft und Bikinifotos vom letzten Urlaub bei Insta hochläd, gleichzeitig ab Stress macht weil du ständig Mädels anflirtest so liegt in der Beziehung doch ein gewisses Ungleichgewicht vor, nämlich dass das sie dir werben verbietet es selber aber weiterhin tut. Die Frage ist also denkt man dass so eine Beziehung funktionieren kann? Ich denke nicht. Würde auch mal die provokante Behauptung in den Raum stellen die meisten Frauen die in einer Beziehung sind und ständig andere Kerle treffen sind sich ihres Typens zu sicher. Sie denken dass er eh nicht so schnell eine andere kennenlernen könnte und dementsprechend sie sich mehr herausnehmen können. Ob die Freundin die dir erzählt andere Typen treffen wäre halt ihr "Freiraum" sich ebenso verhalten würde wenn sie mit einem Millionär zusammen wäre oder einem Mann mit hohem Status? Ich denke dieser benötigte "Freiraum" den die Frau "braucht" hängt stark mit dem Status des Mannes zusammen mit dem sie grad zusammen ist. Je höher der Status ist mit desto weniger "Freiräumen" wird sie sich zufrieden geben um den Mann zu halten. Ergo ne Frau die quasi genausoviel Kerle datet wenn sie Single ist als wenn sie vergeben ist wäre für mich keine LTR
  9. Nunja mal so zum Nachdenken, letztendlich ist jeder "Pickuper" irgendwo auch schon ein RedPiller weil er nicht an den Kram von "jeder Topf findet einen deckel" "irgendwann wird schon die Richtige kommen" glaubt. Die Leute sind ja nicht hier weil der "Mainstream" ihnen das sagt sondern weil sie erkannt haben dass das was ihnen erzählt wird vom Mainstream größtenteils eine Lüge,Illusion, Matrix whatever ist. MGTOW ist nochmal was anderes, da sind teilweise auch Frauenhasser dabei, allerdings gibt beim Feminismus auch Männerhasserinnen. Ändert aber nichts daran dass diese Bewegungen mit jeder ihrer Aussage im Unrecht sind. Es ist nicht alles so wie es dargestellt wird, aber komplett unwahr sind die Dinge jetzt auch nicht, da muss man wie so oft differenzieren.
  10. Und RedPill hat mit "alle Frauen sind Schlampen" zu tun? Absolut nichts. Vielleicht solltest du dich mit RedPill mal näher beschäftigen wenn du es als Argumentationspunkt benutzt. Obendrein bei RedPill geht es auch nicht nur um Frauen sondern eher um das komplette Mainstreamnarrativ sowohl gesellschaftlich als auch politisch das uns Dinge als die Realität verkaufen will die einfach nicht der Realität entsprechen. Im Grunde ist jemand der den Quatsch den ihm die Tagesschau jeden Abend "serviert" nicht mehr glaubt so gesehen irgendwo schon ein RedPiller. Wenn du Redpiller perse in eine Ecke stellen willst dann vielleicht nicht beschweren wenn andere das bei Pickup ebenso machen.
  11. Ja richtig, aber darum geht es ja erst einmal nicht. Es geht darum ob man schneller aus dem Set fliegt und das ist definitv so
  12. Man muss bei einem Date ja niemanden seine poltischen Ansichten erzählen, denke selbst als "afdler" wirst du nicht direkt auffliegen wenn du es nicht willst. Aber darum geht es ja nicht. Es geht darum wenn du dich outest ob die WARSCHEINLICHKEIT die Frau zu verlieren gleich hoch ist. Und das ist sie definitv nicht. Wennich mich als "rechts" äußere verliere ich definitv mehr Frauen. Was natürlich jetzt nicht heißt man soll sich verstellen. Mir geht es nur um die reinen Fakten. Heißt wer nur Sex sucht und seine Erfolgrate an dem Abend hoch halten will der äußert sich halt klug und nicht wahrheitsgemäß. Man darf den Mainstream auch nicht unterschätzen wenn dieser über eine bestimmte Sache ein bestimmtes Bild vermittelt wird das von den meisten übernommen ohne groß nachzudenken. Bestes Beispiel ist doch Pickup selbst was regelmäßig zerissen wird in den Medien. Also kann man Pickup mit auf die Liste setzen, man sollte der Frau vielleicht nicht erzählen dass man Pickup "macht"
  13. Warum das Thema nicht mal realistisch betrachten. Vieles davon ist überspitzt und er hat auch nicht gesagt dass man anders keinen Erfolg haben kann. Aber glaubst du wirklich ernsthaft dass die genannten Dinge kein Einfluss auf die Masse der Frau, sprich den Durchschnitt haben? Du kannst ja gerne mal daten, flirten und nach einiger Zeit äußerst du dich vielleicht mal politisch nicht correct, nicht den Mainstreamansprechend, sagst zB dass du bei den letzten Wahlen die AfD oder Linke gewählt hast. Jetzt die Frage glaubst du mit deinem Bekenntnis zur AfD oder Linken verlierst du gleich viele Frauen an dieser Stelle? Probiere es doch selbst aus, zur Not bei Lovoo oder sonst wo. Auch der Punkt mit dem Beruf, wenn du sowas "nerdiges" machst, wie Ing, Programmierer etc beeindruckt dass die Masse der Frauen weniger. Schauspieler und DJ schon eher, selbst wenn du recht unerfolgreicher DJ oder Schauspieler bist. Ich sage nicht mal dass man die Tipps beherzigen sollte ABER zum Teil steckt da schon Wahrheit drin. Falls du es nicht glaubst wie gesagt mach halt die Wette mit nem Kumpel, der eine streetet mit nem AfD Shirt der andere eines der Linken oder wenns keine Parteien sein sollen mit klaren politischen Statements drauf die eindeutig einzuordnen sind. Die Mehrheit der Frauen sind grade was politik angeht noch häufiger eher links eingestellt als es Männer sind. Nicht nur in Deutschland, kannst du dir auch Umfragen/Studien zu ansehen dass das Wahlverhalten zwischen Männern und Frauen und die politischen Ansichten nicht gleich sein sondern dass es da Tendenzen gibt. Von daher würden mich mal die Argumente interesieren die dagegen sprechen außer "auf mich trifft das nicht zu aber ich hab dennoch Erfolg" Darum geht es nicht, es geht darum wie oft du (Numbersgame) nach deiner Bekanntgabe nach Job, Politische Einstellung rausfliegst bei der Frau. Du glaubst also auch wenn eine Frau gleichzeitig 2 Männer kennenlernt die etwa gleich gutes Game haben dass sie den Schauspieler NICHT vorziehen würde als den ITler? Es geht auch darum dass Frauen bestimmte Dinge mit Sachen verbinden. Nehm allein nur mal ein Auto, auf der einen Seite den komplett vollausgestatteten Neuwagen, aber Kleinwagen und auf der anderen Seite einen sagen wir mal 10Jahre alten Porsche. Selbst wenn die Autos mehr oder weniger das gleiche gekostet haben in der Anschaffung so verbinden die Frauen mit dem Porsche höheren Status obwohl sich ihn der Kleinwagenkäufer hätte genauso kaufen können. Und ob auf der einen uhr 200Tkm steht, denkst du das interesiert die Frau dann? Nächstes Beispiel Immobilie, der eine ist EIGENTÜMER einer kleinen Hütte, Wohnung, Hauses whatever. Der andere MIETET ein exklusives Loft. Was beeindruckt Frauen jetzt mehr? Die sehen in erster Linie was da ist nicht wieviel Geld du in etwas hineingeteckt hast. Auch einer Yacht siehst du es nicht an ob sie Gemietet, geleast oder sonstwas ist. Du bist für die Frau erstmal der Typ mit der Yacht und das vermittelt Status. Selbst wenn das Ding unter der Haube vielleicht Schrottreif ist von außen aber noch toll aussieht.
  14. Tja weil du nix gemacht hast. Die Frau will dass du sie fickst doch du kommst einfach nicht in die Gänge und verhälst dich wie beta. Obendrein versemmelst du quasi jeden Shittest und meinst ständig "reden" zu müssen obwohl da nix ist. Ihre Stimmungsschwankungen bringen dich ebenfalls komplett aus der Bahn. Wieso muss man überhaupt was klären mit einer Frau "was denn da zwischen uns ist" wenn überhaupt noch nicht gefickt wurde. In was für einer Welt lebst du eigentlich? Erwartest du dass sie dir vor dem Treffen noch sagt dass sie sich auf jedenfall ficken lassen würde von dir? Sie läd dich ein dass du bei ihr pennst. Entweder machst du den Eindruck auf sie eines Stockschwulen Kerls mit dem sie einfach gechillt im Bett Netflix schauen kann und der bei ihr pennt ohne dass er ihr an die Wäsche geht oder sie hofft dass es zum Sex kommt. Im Grunde machste ohne Sex mehr kaputt als du es mit Sex machen könntest. Mal davon abgesehen dass der Sex so dermaßen schlecht wäre dass ihr deswegen die Lust vergeht. Re-game ist schwierig da der Frau das Ganze sicherlich mittlerweile zu blöd ist. Wenn nen anderer Typ sie klargemacht hat ist der Zug für dich eh abgefahren dann wird sie sich auf den konzentrieren. Sie sucht wen der sie tröstet und ablenkt von ihrer beendeten Beziehung.
  15. Da ist es gut dass die Frauen selbst natürlich nicht "hyperventilieren" wenn man ihnen einfach ma vor Augen führt dass ihr sexueller Marktwert mit 35 nicht mehr der ist als sie in ihren 20ern waren. Es sagt auch viel über eben solche Frauen aus wenn sie grade jüngere Frauen dafür verurteilen mit älteren Männern was zu haben und ältere Männer dafür dass sie eher jüngere bevorzugen als die "30jährige Alleinerziehende Mutter". Auf mich wirkt das so als ob fängt ne 150kilo Frau davon an zu reden dass innere Werte soviel besser sind und stellt junge gutaussehende Frauen perse als "oberflächige Püppchen" da ohne sie zu kennen. Frauen die Fehler im Leben gemacht haben und der Meinung sind andere seien Schuld nur nicht sie selbst und ihnen stünden jetzt Männer zu mit hohem SMV, auch wenn sie selber einen solchen nicht mehr zu bieten haben. Das hat was für mich als wenn der Verkäufer sich darüber beschwert dass ich auf sein schlechtes Angebot nicht eingehe und anstatt sein Angebot zu überdenken und dessen Marktwert realistisch zu einzuordnen wird die Schuld auf den "Käufer" geschoben der den "Mehrwert" angeblich nicht sieht. Zumal der Drang für Frauen sich mit Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen einfach nicht da ist in ihren 20ern. Ne attraktive Frau in ihren 20ern wird auch "erfolgreich" sein obwohl sie hohe persönliche Defizite hat. Das erwachen kommt dann wenn das wodurch ihr Marktwert quasi im Grunde ausschließlich bestimmt ist, nämlich Jugend und Schönheit schwindet. Und nochmal ich rede nicht von ALLEN ich rede von den meisten. Tendenzen etc.
  16. Es kann auch einfach sein dass Man(n) in Frauen mit unterschiedlichen Alter unterschiedliche Dinge sucht. Wenn ich ne 22jährige date erwarte ich nicht Dinge die mir eher eine 35jährige bieten könnte. Wobei ich persönlich sagen muss der Anteil an 35jährigen die MIR persönlich Mehrwert geben würde, halt sehr sehr dünn ist. Ich will nicht sagen dass es solche Frauen gar nicht gibt. Aber wir reden hier doch eher vom Durchschnitt. Und wenn du einfach mal 100 35jährige Frauen blind auswählst so ist meine Erfahrung die dass auf 90-95% locker genau das zutrifft was ich geschrieben habe. Der Prozentsatz ist aber auch davon abhängig wo du dich bewegst. Gehst du in die Disco und siehst Ü30 oder Ü40 Frauen so kannst du schon davon ausgehen dass das jetzt nicht die Super HQ Frauen sind sondern du dort fast ausschließlich welche vom Schlag "Versorgersuchend" finden wirst in der Altersklasse.
  17. Richtig, wieso sollte ich sie also mitnehmen wenn sie nur dann mitkommen kann wenn sie nicht ihren eigenen Anteil der Kosten übernehmen kann/will. Wenn ich mit der Frau schon darüber diskutieren müsste dass sie 50% der Kosten übernimmt bei einem gemeinsammen Urlaub wäre sie die längste Zeit meine Freundin gewesen. Denn ich such ne Partnerin und keine Escortdame. Ausnahmen wie gesagt Frauen die nichts dafür können dass sie weniger Geld haben, das sind in aller Regel jüngere Frauen oder Frauen die man in armen Ländern kennenlernt. Für mich spielt es eine Entscheidene Rolle ob die Frau an ihrem Misstand selbst Schuld ist oder nicht. Das kommt hinzu und ist bei mir ähnlich. Dennoch selbst wenn ich schon das Hotelupgrade mache der Frau zuliebe, so ist es eine absolute Selbstverständlichkeit dass die Frau von den Gesamtkosten dann 50% trägt und nicht argumentiert "dass das Luxuszimmer ja jetzt sowieso gleich teuer wäre egal ob sie dabei wäre oder nicht"
  18. Haha genau davon spreche ich dass ich die Frau subventioniere. Erkläre mir doch bitte mal die Logik wieso die Frau nicht 50% fürs Zimmer zahlen sollte wenn sie mit im Zimmer übernachtet? Ich mein dann kann ich auch so argumentieren und sagen "du zahlst ja eh deine Miete egal ob ich da nun wohne oder nicht, also muss ich nix zahlen weil du keine Mehrkosten hast" Erkläre es dir gerne, die wohlhabende Frau würde 50% der Hotelkosten (und damit ihren EIGENEN Anteil) selber zahlen können, während das die "Krankenschwester" nicht kann. Ich kenne diese ganzen "Rechentricks" aber wo Männer für die Frau zahlen und ihnen versucht wird einzureden sie würden es ja gar nicht tun.
  19. Mag ja sein nur war die Ausgangsfrage mal 31jähriger Kerl und Frauen ab 35 und da datet man in aller Regel doch deutlich nach unten was den SMV angeht...
  20. Nein es sind Beispiele. Ich erwarte von einer 22jährigen aber nicht das gleiche wie von einer 35jährigen. So muss die 22jährige nicht die Sachen erfüllen die die 35jährige erfüllen muss. Es geht um das Gesamtpaket.
  21. Und dennoch suchst du dir ein Mann aus der von Vorteil aus. Wenn ein Mann dir absolut nichts bringen würde, würdest du dich kaum an ihn binden. Oder hast du ein Helfersyndrom?;) Ich benenne es auch nur, mich stört es nicht, aber einige scheint zu stören dass man es überhaupt anspricht weil sie dabei nicht gut wegkommen. Und jetzt betrachte es mal aus der Männersicht: 31jahre, sagen wir mal hochgearbeitet, sehr guten Job, ist da eine gleichaltrige Krankenschwester für so eine Person auf Augenhöhe? Nein. Letztendlich muss ich jede Frau finanzieren die Finanziell bevor sich mich getroffen hat nicht etwa da steht wo ich stehe. Und da sage ich wenn überhaupt suche ich eine Partnerin, niemanden um den ich mich kümmern muss. Keine Beziehung mit der ich, wenn ich in den Urlaub fahre, sie subventionieren muss, weil sie sich die Hotels wo ich drin wohnen möchte nicht leisten kann oder ich muss mich auf ihr Level herunterbegeben, worauf ich keine Lust habe. Obendrein ist die bereitschaft einer Frau etwas zu bezahlen bei jüngeren Frauen höher, eben weil sie mit 20 noch nicht dastehen können wo man mit 30 steht im Leben. Selbiges gilt falls man im Urlaub mal auf Frauen trifft die nicht das Glück hatten in einem reichen Land geboren zu sein, solche Frauen zu unterstützen sehe ich durchaus ein wenn man denn mit ihnen eine Beziehung führt beispielsweise. Aber bei einer 30jährigen die in Deutschland lebt und wo ihr eigener Lebensstandard selbstverschuldet ist, da sehe ich es nicht ein. Für mich ist also ausschlagebend, ist die Frau in etwa auf meinem Level oder kann mir einen Vorteil bieten. Natürlich erwarte ich von einer 20jährigen nicht dass die im Leben da steht wo es eine 30jährige könnte. Was mir aber auch wichtig ist ist ihre aktuelle Lage nur ein Produkt aus einer aneinander Reihung von falschen Entscheidungen die sie getroffen hat, wie zB Kerl kennengelernt der aus dem Ausland hier Praktikum gemacht hat, sich dann schwängert hat lassen, Kerl ist zurück geflogen und sie muss sich um das Kind kümmern. Sowas sind dumme und falsche Lebensentscheidungen und da ist es nicht meine Aufgabe solchen Frauen zu helfen.
  22. Lass das die Frauen entscheiden und überlasse den Männern und mir dann auch selbiges zu tun bei den Frauen, wie wäre es damit? Oder möchtest du eher dass du als Frau dir den Mann aussuchst und dieser soll dich dann einfach nehmen egal ob du ihn von Vorteil bist oder nicht?
  23. Meine Erfahrung ist eher eine andere. Nämlich dass tendenziel die 22jährige wirklich DICH attraktiv findet. Bei der 35jährigen ist es eher das was du ihr bieten kannst, welchen Vorteil. Ich will es nichtmal kritisieren, allerdings muss dann als Mann auch die umgekehrte Frage erlaubt sein welchen Mehrwert bietet diese Frau MIR jetzt. Und da ist wenn ich Arzt bin und gut verdiene die 35jährige Krankenschwester in der Regel nunmal direkt raus. Ich suche ja eine Partnerin und niemanden den ich versorgen muss. Soll heißen man ist sowieso als Mann gut beraten sich eine Frau zu suchen die den Lebensstandard den man selber hat schon mitbringt sodass man sie nicht heraufziehen muss auf sein Level. Dass die meisten Frauen dadraußen aber meinen ein Mann müsse wie versorgen, willst du das abstreiten?
  24. Natürlich, Frauen beurteilen Männer auch nach ihrem Wert immer, wenn Männern aber ihr eigener Wert bewusst ist und sich mit keiner Frau zufrieden geben wollen die stark unter ihrem Wert liegt dann passt das viele Frauen nicht;) Stell ich nicht in Abrede. Aber wir sind uns schon darüber einig dass für über die Norm jetzt sprechen, nicht von Einzelfällen oder?
  25. Bei Männern ist es ne andere Baustelle. Ich sage auch nicht dass es diese Männer nicht gibt, allgemein wirste unter Männern aber mehr glückliche Singles finden die es freiwillig sind als unter Frauen. Als Mann kannst du auch mit 40 und 50 noch ne Familie gründen, welche Frau kann das? Die Frau muss für mich persönlich auch einen Mehrwert bieten. Und einen Mehrwert sehe ich zB nicht bei 35jährigen Frauen die im Leben im Grunde immer noch da stehen wo ne 22jährige steht. Als Mann geht es mir darum bei solchen Frauen nicht als derjenige herzuhalten der dann ihr Leben bereichert weil sie ein paar falsche Entscheidungen im Leben getroffen hat und der Meinung ist ein Mann hat es jetzt irgendwie wieder zu richten. Das sind sowohl finanzielle Dinge wie auch der Kinderwunsch weil man in seinen besten Jahren nur "Chad" gedatet hat und sie aussortiert weil sie ihm zu alt geworden ist. Welchen Mehrwert könne die Frauen also bieten? Was sind denn die typischen Ziele die ein Mann so hat, sagen wir mal eigenes Business. Welche Frau würde mir als Mann hier einen Mehrwert und nicht nur eine Belastung sein? Letztendlich ist Dating, Pickup usw nichts andere als Verkaufen. Und SMV spiegelt nunmal den Wert einer Sache wieder und der SMV schwindet bei Frauen mit steigendem Alter recht schnell, beim Mann sieht es leicht anders aus sein SMV definiert sich weniger durch Jugend und Aussehen. Und jetzt kommt jemand daher und fragt im Grunde wo er Frauen mit niedrigerem SMV daten kann. Das ergibt wenig Sinn da man bei einem Geschäft immer das maximal beste für sich herausholen will. Genauso gut könnte man den Autovergleich hier machen "suche wen der nen Lambo gegen einen Corolla tauscht". Klar wirst da welche finden die sich freuen dass jemand so einen Deal machen will, nur andersherum käme niemand auf die Idee nach sowas zu suchen. Daher für mich sind Frauen Ü30 "zu alt". Dass man jüngeren Frauen auch einen Mehrwert bieten muss ist selbstreden, sprich dazu muss man mehr leisten als 31 geworden zu sein. Und "manche" stellen allgemein gültige Sachen somit in Frage? Man kann das Thema auch anders betrachten, nämlich dass jemand Frauen mit niedrigem SMV daten möchte um nicht an sich arbeiten zu müssen. Wenn ich kein Game haben gehe ich einfach auf Ü30 odere Ü40 Partys. Da kann ich Frauen komplett ohne Game abschleppen, muss teilsweise nichtmal selber die Frauen ansprechen. Also in dem Fall kann man nicht davon sprechen dass einige vielleicht nicht einfach nur vor ihren Problemen davon reden wenn sie nun behaupten "für mich sind 35jährige Frauen viel geiler als 20jährige"