Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 24.09.2020 in allen Bereichen an

  1. 36 Punkte
    Update: So, heute Nachmittag habe ich das Gespräch versucht. Habe gesagt wir müssen reden. Sie: Es gibt nichts zu reden. Es ist immer dasselbe, du bist egoistisch und kümmerst dich nicht ums Kind (beides totaler Quatsch). Ich habe dich die Tage nicht vermisst. Es gibt nichts zu reden. Du ist an keinen Kompromissen interessiert. Ich habe keinen Bock auf Sex. Und an einem Kompromiss auf einmal die Woche hast du keinen Bock. Ich: Die Frage ist doch erstmal, ob du mich überhaupt liebst. Sie: Das weiss ich nicht. Ich: Dann lässt du mir keine andere Wahl und ich gehe. Sie: Gut. Also bin ich gegangen. Fühle mich irgendwie befreit und kann bei meinem Vermögenden Freund mit Mega Wohnung unterkommen und kann in 2 Wochen auch eine Wohnung von ihm beziehen. Komischerweise geht es mir heute sehr gut. Ich weiss es wird anders werden, aber grade habe ich überhaupt kein Bock auf die Alte. Ich kweiss auch, dass sie ihrer Freundin geschrieben hat, dass sie hofft, dass ich erstmal weg bleibe, aber bei mir wisse man ja nie. Wird sie sich wundern, dass ich sowas von weg bleibe. Grade garkein Bock mehr mich wie ein Trottel behandeln zu lassen.
  2. 19 Punkte
    @caspar6pack - was ist das denn für eine Familie, die Du da hast? Frust und Demütigungen am laufenden Band. Glaubst Du wirklich, Du könntest das noch 15 weitere Jahre durch ziehen, bis Euer Kind erwachsen ist? Glaubst Du wirklich, dass ihr derzeit als Paar(!) gute Eltern sein könnt für Euer Kind? Glaubst Du wirklich, dass das Kind das nicht früher oder später mit bekommt, dass seine Eltern null Respekt füreinander empfinden? So oder so musst Du Dich jetzt darauf vorbereiten, die Dinge in die Hand zu nehmen. Ob Du darauf hoffst, dass Deine Frau nochmal zu normalem menschlichen Verhalten zurück findet oder nicht: Du bereitest Dich jetzt darauf vor, sie möglicherweise zu verlieren. Heisst, Risikoabsicherung: - mach mal Kopien von allen finanziell und rechtlich relevanten Unterlagen. Heisst: stelle sicher, dass Du im Fall einer Trennung nicht auf dem falschen Fuss erwischt wirst. Mach Dir klar, was eine Trennung und Scheidung bedeuten würden. Lass Dich ggf. mal von einem auf Scheidungsrecht spezialisierten Anwalt erstberaten. Selbst wenn es nicht dazu kommen sollte, wärst Du gut beraten, die möglichen Konsequenzen zu kennen. - kommuniziere Deiner Frau Deine Unzufriedenheit mit der Situation noch einmal klar, wie es @Sprachlos oben vorgelegt hat. Nur weil Deine Frau sich benimmt wie die Axt im Walde, musst Du das nicht tun. Lass Dich von ihr nicht runter ziehen. Gib ihr die Chance zu merken, dass ihr das Ding aus der Hand gleitet. - kümmere Dich um Dich selbst und um Dein Kind. Weiterhin Sport, weiterhin Freundeskreis, so weit das terminlich geht. - Deine Frau hat Dir ja schon quasi die Lizenz zum Fremdgehen gegeben. Auch wenn Du kein Freund davon bist in den Puff zu gehen: flirte mal mit anderen Frauen. Hol Dir mal positives Feedback ein, dass es für Dich auch andere Optionen geben könnte. Wenn Du sexuell Druck ablassen möchtest, ohne Dich emotional zu verstricken, dann denk mal in Richtung Escort. Und hier im Forum liest Du Dich mal über den betaBlocker ein. So lange Deine Frau sieht, dass Du bei aller Demütigung abends für Sex angeschissen kommst, weiss sie, dass sie Dich da in der Hand hat. Nimm ihr den Hebel mal weg. Sei freundlich, mach ihr ruhig mal'n Kompliment - aber keinen Sex für sie. Zieh im vorletzten Moment zurück und leg Dich schlafen. ....in anderen Worten: mach Dich Stück für Stück unabhängig von hier, auf allen Ebenen. Mach Dich bereit, Dich von ihr zu verabschieden. Wird sie merken, und vielleicht gibt's noch mal ne Chance, sie von ihrem sehr hohen Ross herunter zu bekommen.
  3. 18 Punkte
    Find ich jetzt nicht übermäßig eifersüchtig sondern konsequent. Madame will spielen und Du hast da keine Lust drauf. Konsequenz:Trennung. Viel Spaß mit Nadine
  4. 16 Punkte
    Das Problem, das tatsächlich hinter dem Thread steht ist doch ein ganz anderes. Hier geht es nicht um 38 und 39 und Kinderwunsch. Hier geht es darum, dass offenbar jemand mit 37 eine Frau kennengelernt hat. Das ist ein singuläres Ereignis für ihn. Er meint, dass er, aus welchen Gründen auch immer, so schnell keine andere mehr kennenlernt. Deswegen soll, ja muss es mit derjenigen klappen. Da schreibt man sogar einen Beitrag in der Nerd-Community. Unter diesen Voraussetzungen geht es nie gut. Schon gar nicht sollte man das Experiment "Kinder" wagen. Ich läse hier gerne von einem 38jährigen, der einen riesen Freundeskreis hat, Kumpels vom Fußball, Billard, der Band, den Rennfahrern. Der gerne mal auf den Mädeslabend der Ex eingeladen wird, beliebt bei allen weiblichen Arbeitskolleginnen ist und kein Problem hat, 20jährige Studentinnen abzuschleppen und flachzulegen. Würde dieser Mann dann fragen, ob ich ihm zu der Beziehung mit hier genannten Frau rate und ob das gutgehen kan, käme von mir ein klares Ja. Ich würde ihm sagen, Ja, Dude, Du hast die Erfahrung, die Auswahl und das Standing Frauen gegenüber. Sonst nicht.
  5. 15 Punkte
    Einleitung Ich bin der Auffassung, dass die Schatztruhe oft ein bisschen überschätzt wird. Zu verschiedensten Fragen kriegt man schnell die Antwort "Steht doch alles in der Schatztruhe". Dann liest man die, und hat eine gute 50/50-Chance, dass der Beitrag gut ist oder dass er eher nicht so toll ist und das Konzept nicht so toll wiedergibt. Statt weiterhin darüber zu mosern, schreib ich jetzt mal einen Beitrag, der vielleicht ergänzend dorthin kann. In diesem Beitrag geht es nun um DHV, denn dieses ist ein solches Beispiel, wo die Schatztruhe nicht so präzise und einleuchtend ist (bisher). Ist euch schonmal aufgefallen, dass in etlichen Threads Leute ihre eigenen Definitionen für DHV aufstellen und Thesen wie "in meinem Social Circle ist DHV etwas anderes als in deinem" oder "für manche HBs ist Instagram DHV!" ...? In der Schatztruhe ist ein sehr prominenter Beitrag dieser: Der Autor selbst leitet damit ein, dass er eigentlich das Konzept nie so richtig verstanden hat. Und dies ist keine Kritik an dieser Person, denn er ist sicher ein sehr cooler Dude gewesen! Doch wenn ich diesen Beitrag las, habe ich mich immer gewundert, warum er immer empfohlen wird, als würde er das Konzept 1A für Beginner erläutern. Ich bin der Auffassung, dass es hier ein Missverständnis gibt, was DHV eigentlich heißen soll. Besagter Thread stellt diese These auf: "DHV Display High Value. Du verhälst dich so oder machst etwas um deinen Wert zu steigern. Das kann eine Geschichte sein oder eine Handlung die Leute um dich herum beeindrucken und honorieren. Z.B. wenn man in Clubs / Bars den Barkeeper kennt oder den DJ. Im normalen Leben sind es einfach Sachen die Eindruck machen, aber für einen völlig normal sind. (Das ist keine Angeberei!!!) " und dann erläutert er, dass man, wenn man Dinge aus seinem Leben erzählt, sie besonders spannend darstellen soll und gibt Tipps. wie man das machen kann. Diese Tipps sind sicherlich gut, um seine Geschichten spannender rüberzubringen und das ist sicherlich eine tolle, hilfreiche Sache. Aber das eigentliche Konzept von "DHV" ist damit nicht erklärt. Also was bedeutet DHV? (ich will hier das ursprüngliche Konzept wiedergeben, wie Mystey es in seinem ersten Buch ursprünglich dargelegt hat.) Als erstes muss man sich in Erinnerung rufen, dass sexuelle Anziehung und Partnerwahl in unseren Gehirnen verankert ist. Dies ist passiert in einer komplett anderen Zeit. Weithin bekannt sind diese Beispiele von Steinzeit-Stämmen und aus der Zeit stammt das, was unsere Gehirne uns heute noch sagen. Männer sind so verkabelt, dass sie (beispielsweise, überwiegend) auf große Brüste abfahren. Warum? Weil dies ein Indikator ist, dass die Frau fruchtbar ist, um Kinder zu gebähren und zu ernähren. Okay, manche Männer stehen vielleicht nicht auf große Brüste, aber generalisierend kann man sagen, Männer werden davon angezogen, wenn die Frau gebährfreudig ist. D.h., wenn Sex mit ihr zu Kindern führen würde. Daher stehen Männer eher auf jugendliche Frauen, deren Schönheit gute Gene vermuten lässt, große Brüste, breite Becken usw. o.Ä. Frauen haben ihre Verkabelung ebenfalls aus alten Zeiten, aber sie reagieren eben auf andere Kriterien, weil ihre Aufgabe nicht ist, ihren Samen bei so vielen wie möglich zu verteilen, sondern wenige, extrem gute Männer auszuwählen. MIT "VALUE" in "DHV (Demonstration of Higher Value)" meinte Mystery "Survival and Replication Value". Genauso, wie eine Frau, die ihr Dekollete zeigt, dem alten Part im männlichen Gehirn demonstriert "hey! wenn wir beide Sex haben, dann werden gesunde Kinder dabei rauskommen, die es in die nächste Generation schaffen", genauso muss der Mann dem alten Part im weiblichen Gehirn demonstrieren: "Hey, wenn wir beide Kinder in die Welt setzen, dann werden die gesund sein, und ich bin so stark, dass ich euch beschützen kann und unsere Kinder werden wieder Kinder haben können!" Nur scannt das weibliche Gehirn nach anderen Schlüsselreizen als das Männliche aus oben genannten Gründen. Value heißt "verbesserst du die Chancen der Steinzeit-Frau auf Überleben und Reproduktion?" !! Viel Geld oder viele Instagram-Follower sind Erfindungen neuer Zeiten, darum ist sowas KEIN "Value". Aber es kann genutzt werden, um die Dinge, nach denen das weibliche, alte Gehirn scannt, zu demonstrieren; dann kann man sowas zu "DHV" benutzen. Wie scannt das weibliche Gehirn nach "(S+R) Value"? Mystery hat fünf Faktoren herausgearbeitet, die man teilweise, hier und da verstreut, auch mal in der Schatztruhe finden kann, aber (ich glaube) nicht in diesem Kontext gebündelt. Seine fünf Faktoren sind: -Preselection (haben andere Frauen diesen Mann bereits als "gut" eingestuft?) -Leader of Men (hören andere Männer auf ihn? Denn dann vergewaltigen sie mich nicht...) -Protector of Loved Ones (wird er seine Frau und Familie beschützen oder ist er feige oder schwach?) -Willingness to Emote (ist er "normal" oder psychisch krank? zeigt er "normale" Emotionen? lacht er, wenn etwas witzig ist, weint er, wenn etwas traurig ist? etc.) -succesful risktaker (geht er Risiken ein und kommt damit davon? Wenn er sich das leisten kann, ist er eine gute Wahl) DAS sind die Dinge, die du einer Frau demonstrieren sollst, damit es "DHV" ist. Nicht, dass du gut in deinem Beruf bist oder dass du ein teures Auto hast oder die richtigen Klamotten trägst. Diese Dinge können darauf hinweisen, dass du diese Kriterien erfüllst, aber sie sind nicht das eigentliche, wonach sie guckt. Darum kann jemand ein Millionär sein, aber seine Frau verlässt ihn trotzdem! Oder jemand kann arm sein und keine Follower haben, aber Frauen fühlen sich trotzdem zu ihm hingezogen. Und jetzt kann man sowas wie "Storytelling" benutzen, um in seinen Stories genau diese Aspekte einzustreuen, damit sie den Eindruck bekommt, dass man diese Kriterien erfüllt. Es geht nicht darum, einfach "spannende" Stories zu erzählen, sondern darum, diese fünf (oder ein paar davon) "Attraction Switches" umzulegen. Zum Thema "Attraction Switches" gibt es ja auch einige Threads, manche von diesen werden da mal genannt, manchmal nicht, manchmal noch angebliche andere dazugemixt. Diese fünf sind jedenfalls die ursprünglichen, von Mystery identifizierten. So, das ist das Wesentliche. Ich hoffe, das räumt alle Verwirrungen um "DHV" aus der Welt. Und es wäre cool, wenn das als ein Basis-Beitrag zum Thema "Was ist DHV" in die Schatztruhe könnte.
  6. 15 Punkte
    Bin gestern an einer vorbei und hab ihr gesagt „Schönes Kleid. Kompliment.“ Und mich mit ihr unterhalten. Hab sie jetzt in WA. Damit sind all deine fünf Punkte außer Kraft gesetzt und beantwortet. Theoretiker sind verwirrt von der Welt. Leute die raus gehen und echte Erfahrungen machen, verstehen die Welt. Also raus gehen und Frauen kennenlernen. Die Zeit die du auf Youtube verschwendest, ist genau die Zeit wo du Frauen kennenlernen könntest <— das ist das Einzige worüber du dir den Kopf zerbrechen solltest.
  7. 14 Punkte
    Ich bin selber Vater und weiß genau wie du dich fühlst. Was ihr braucht ist Abstand voneinander. Mach genau das was du möchtest, egal was sie davon hält, oder wie sie reagiert. Wenn du feiern gehen willst mach das. Wenn du laufen gehen willst mach das. Droht sie dir mit Trennung, scheiß drauf. Du musst bereit sein alles zu verlieren. Und wenn es drauf ankommt, lässt du alles hinter dir und lebst dein neues Leben. Lass dich von den Verhalten deiner Frau in keinster Weise beeinflussen. Du musst lernen wieder auf dich selbst zu achten und Respekt vor dir selbst zu haben, dann können dich andere auch wieder respektieren. Trete aus der Selbstaufopferungsrolle, die du aus Liebe zu deiner Familie angenommen hast, wieder heraus und kümmere dich um dein Wohlergehen. Sie kann sich auch mal um das Kind kümmern. Gehe deiner Frau aus dem Weg und sorge dafür, dass ihr so wenig Zeit wie möglich miteinander verbringt. Auch wenn es Paradox klingt, ist es die Lösung. Und mach dir Alternativen klar, brauch dich nicht zu interessieren ob sie dies toleriert. Binde es ihr aber nicht auf die Nase. Druck vernebelt nämlich das Gehirn.
  8. 13 Punkte
    Naja mit Anfang 20 würde ich auch niemandem ne familiengrundung anraten. Aber erst mit 35 anfangen beziehungserfahrung zu sammeln? Und dann direkt mit ernsten Absichten? Das ist doch noch fataler. Ne glückliche beziehung führen ist was anderes als n Mädel oder drei in nem club aufzureißen. Letzteres ist ein nach belieben reproduzierbares Ereignis. Kennst du ja. Weiß man wie es läuft läuft es. Ob 10 oder 50 mal ist kein großer Unterschied. Aber irgendwann muss man doch mal klar kommen und anfangen sich wirklich mit Menschen auseinander zu setzen. Sonst hat man recht schnell so Probleme das es mit den relevanten Damen nach n paar Monaten gemeinsam leben nur noch Streit und Drama gibt. Weil ernsthaft... Auch mit gemeinsamen Haushalt und und und. Die ersten ein zwei drei Jahre sind die goldene Zeit in Beziehungen. Also meines empfindens nach. Wenn es da schon kriselt macht man mit Beziehung an sich irgendwas falsch.
  9. 13 Punkte
    Du hast hier vor 9 Jahren ein Thema aufgemacht mit dem Titel "Sie will keinen Sex"... Das haste ja damals schon nicht gelöst gehabt? Jetzt hat sich das seit nem Jahrzehnt eingefahren. Warum kommste jetzt wieder damit um die Ecke? Hast das doch irgendwie akzeptiert gehabt und geheiratet.
  10. 12 Punkte
    Das nennt sich nicht Beziehung sondern F+. Wie stellst du dir das eigentlich vor? Soll ne Frau ernsthaft ihr Leben hier aufgeben, um mit dir nach Australien zu ziehen und dann nach 2 Jahren hören: "Ja du war schön mit dir, aber wir beenden das jetzt mal. Ich zieh mit ner anderen nach Guatemala." Versteh ich auch nicht warum das keine machen will. Beziehungen sind keine Geschäftsverträge, deren Inhalt und Dauer man vorher festgelegt. Du hast einfach ein vollkommen verqueres Bild von Bindung, Partnerschaft und Beziehungen. Und es ist auch nicht so, dass die ganzen Frauen nicht kompatibel zu dir sind. DU bist nicht beziehungskompatibel für die Frauenwelt. Das Gesamtpaket, dass du in dieser Hinsicht mitbringst, ist schlicht nicht attraktiv. Und ich mein diese Dynamik siehst du doch auch hier im Forum. Du hast hier fast immer den Konsens(!) der lebens-und liebenserfahrenen Mitglieder gegen dich. Kommt dir da nie der Gedanke, dass du das Problem bist? Du beschwerst dich oft, die Beiträge hier seien nicht konstruktiv auf dein Problem zugeschnitten. Das ist sogar richtig. Du suchst egozentrierte Lösungen für zwischenmenschliche Beziehungen, die dich selbst zufrieden stellen. Nur gibt es solche Lösungen für menschliche Interaktionen, die so stark auf Reziprozität beruhen wie Liebesbeziehungen, schlicht und ergreifend nicht. Auf der Ebene, auf der du dich bewegst, gibt es keine Lösung für dein Problem. Du versuchst mit nem Schraubenzieher nen Nagel in die Wand zu hauen. Wir sagen dir: "Guck mal Ambizious, nimm doch mal den Hammer. Damit funktioniert es besser." Du sagst:"Nein das kann nicht sein. Ich probier es mal mit nem Schlitz- anstatt nem Kreuzschraubenzieher, vielleicht klappt das besser." Du kannst da so lange herumexperimentieren wie du willst. Von mir aus rüste auf und hol dir nen Akkuschrauber. Den Nagel bekommst du trotzdem nicht in die Wand...
  11. 12 Punkte
    Siehste, dein Problem ist doch, dass du das Kennenlernen einfach als nervig empfindest und als Hindernis auf dem Weg zum Ziel. Diese Kennenlernphase ist doch meistens eine so geile Zeit, wenn man sich drauf einlässt. Eine Beziehung ist KEINE Aufgabe, die abgehakt werden soll oder besonders effizient abgearbeitet werden soll. Und das wird dir hier seit Ewigkeiten gepredigt. Das verstehst du aber nicht. Weil du einfach nicht zugänglich für andere Meinungen über dich und deinen Lebensstil bist. Du musst mal von den Oberflächlichkeiten, die in deinem Leben dominieren, weg. Auch nichts neues. Kennenlernen ist ein Prozess. Der zieht sich lange. Man öffnet sich doch erst nach einer Zeit vollständig gegenüber anderen. Den kann man nicht auf 2 Dates brechen. Auch nix neues. Das ist auch was, was ihr dir schon geschrieben habe. Eine Beziehung heißt sein Leben zu teilen. Und das ist nicht RÄUMLICH gemeint, sondern emotional. Wir drehen uns aber im Kreis. Und das wird ewig zu weitergehen, wenn du dich nicht mal auf Tipps und andere Meinungen zum Thema einlässt. Du bist Mod. Andere Beiträge wären schon lange dicht, da Beratungsresistent! Und mit einem Guide schreiben hat das hier schon lange nichts mehr zu tun. Das überlasse mal bitte den, die Ahnung von Beziehungen haben. Und da würde ich mich selbst noch nicht mal zu zählen.
  12. 12 Punkte
    Abgesehen von dem Redpill Beitrag über mir, der so stereotyp ist, dass er fast schon als Comic durchgehen könnte, finde ich machst du das bis jetzt so weit gut. Folge weiter dem rationalen Pfad. Wer weiß was sie sich mit der Drama Aktion da gedacht hat. Hat wohl auch mit ihrem noch recht jungem Alter zu tun. Könnte mir vorstellen, dass sie gerne sehen würde, dass du richtig fertig bist. Darauf kann sie lange warten. Du bringst den Krempel in den Müll und lässt dich auf den Unsinn nicht ein und bleibst weiter rational
  13. 12 Punkte
    Mein Gott, man muss es gucken in welchem thread man hier liest. Da wird man ja nur noch depressiv bei euch. Mal so als Tipp: Wenn ihr öfters so Sachen lest die euch runter ziehen oder Leute kennt die so bitter böse auf die Welt gucken wie hier durchexerziert: thread löschen und Leute ignorieren. Ohne Scheiss ihr labert euch hier komplexe an die backe das ist nicht mehr feierlich. Da leben ist schön, ohne Scheiss. Müsst nur mal aus eurem circlejerk raus. Ihr vergiftet euer Hirn mit diesem Rotz.
  14. 12 Punkte
    Das ist keine weibliche Eigenschaft sondern eine menschliche. Solche Dynamiken entstehen auch andersrum. Deine Schreibe zeigt, das du Frauen als Feinde ansiehst. Wenn ich mit so einer Einstellung an die Sache gehe, wird diese mit hoher Wahrscheinlichkeit auch so ausgehen. Selbsterfüllende Prophezeiung und so. Würde ich mal an deiner Stelle für mich prüfen.
  15. 12 Punkte
    Ne, das geht leider nicht. Du kannst Dich verändern. Und die eigene Veränderung bringt auch immer eine Veränderung im Beziehungsgefüge mit sich. Aber sich selber so zu verändern, damit der andere sich dann in eine bestimmte Richtung verändert - das klappt nicht. Abgesehen davon, dass das dann manipulativ wäre. Diesen Satz liest Du Dir bitte 500 mal durch, bis da ein Impuls zu einer Aktion draus wird. Denn um eine Änderung der Situation wirst Du nicht herumkommen - da musst Du durch. Da sehe ich den Kernfehler in Deinem Denken: Du sollst nicht alles hinschmeißen. Das wäre dann die Trotzreaktion von einem kleinen Jungen, der wütend seine Lego-Burg zertritt. Du sollst mal tief in Dich gehen und Dir Gedanken darüber machen, was Du von Deinem Leben so willst. Was wäre gut für mich und was nicht. Und um in der Analogie zu bleiben: Dann zerlegst Du Deine Lego-Burg und baust die neu so auf, so wie Du die haben wolltest. Kann ich verstehen. An der Entscheidung stand ich vor 7 Jahren auch. Du kannst Probleme, die Du in Eurer Beziehung beschreibst, nicht mit Samthandschuhen zurechtrücken. Da ist so fundamental was in der Schieflage, da musst Du zum Geraderücken schon bereit sein, beherzt zuzugreifen. Was jetzt nicht unbedingt Trennung bedeuten muss. Aber den Hammer musst Du auspacken. Du kannst nur etwas behalten, dass Du auch bereit bist, zu verlieren. Damit meine ich: Keine bockigen sinnlosen Anschweige-Streitaktionen. "Schatz, wir müssen reden". Rotwein hinstellen. Sie fragen "wie stellst Du Dir das weitere Leben vor?" Zuhören. Zuhören. Zuhören. Dann bist Du dran: "Ich fühle mich gerade, für mich ist das...., ich wünsche mir..." "Ich möchte mit Dir und unserem Kind mein Leben weiter gestalten..." Und jetzt der entscheidende Punkt: "Aber so, wie das aktuell läuft, möchte ich mein Leben nicht mehr haben." Manche Frauen bewegen sich erst, wenn Du den Hammer ausgepackt hast. Wenn Sie dann selber reflektiert, was sie an Dir und Eurem Zusammenleben hat, dann kann sich auch was verändern. Und wenn nicht - dann gehst Du halt durch zwei beschissene Jahre und hast danach eine schönere Lego-Burg.
  16. 11 Punkte
    Ab da hab ich aufgehört zu lesen. Zusammengefasst geht es also hier um eine Frau, deren letzte Beziehung mit Pauken und Trompeten gescheitert ist. Der Ex hat sie mehrfach beschissen, sie hat ihren Ex (mit dir) beschissen und so weiter und so fort. Und dann kehrt sie auch noch in diese alte Scheiße zurück! Als sie vorher bei dir war! Und der Knaller ist aber dann das klassische "eine Frau für die Zukunft Gerede". Von dir. Und da liegt auch der sprichwörtliche Hund begraben: hättest du dich, dein Leben, deinen Selbstrespekt und vor allem deine Agenda mit den Frauen tatsächlich im Griff, würdest du so einer Teeny Komödie maximal nostalgisch hinterher lächeln.
  17. 11 Punkte
    Du verstehst den Punkt nicht. Manchmal besteht "das letzte bischen Männlichkeit" eben nicht daraus, sich mit einer Frau auf eine Schlammschlacht oder Shouting Matches auf unterstem Niveau einzulassen. Sondern daraus, es selbst besser zu machen. Das hat nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, dass der TE klein beigeben soll. Sondern damit, dass er für sich mal eigene Standards neu entdeckt und implementiert, statt das Spiel seiner Frau mit zu spielen. Manchmal musste einfach besser sein. @Calara hat's auch nochmal dargelegt, warum das vor allem auf die lange Sicht eine gute Idee ist.
  18. 11 Punkte
    Logisch Gut Träumchen Perfekt So. Eure Hard Facts klingen erst mal wirklich super. Aber dann geht es los. Und da seid ihr schon beide dran beteiligt. WTF? Ich finde euer beider Verhalten irgendwie absurd. Wie muss man sich das vorstellen? Bist du "heimlich" gegangen und warst weg als sie wach wurde (und war das ggf. nicht das erste Mal so?), oder wusste sie, dass du nicht da sein wirst? Wenn ersteres der Fall war, finde ich das schon strange in einer Beziehung, zumal mit Kind + Hund. Da überraschend morgens weg zu sein wenn der andere wach wird ist halt blöd für den Part, der dann die Versorgung von Kind und Tier allein an der Backe hat. Wieso nicht vorher kurz abklären? Rechtfertigt zwar nicht ihren Wutausbruch und schon gar nicht das tagelange Schweigen (oder gibt es da eine Vorgeschichte und sowas passiert regelmäßig?), aber da habt ihr euch beide nicht mit Ruhm bekleckert. Wenn sie vorher wusste, dass du nicht da sein wirst, sieht die Sache natürlich anders aus. Auch hier fehlt doch total viel Vorgeschichte, oder? Wie kam es denn dazu, dass sie dir diesen Vorschlag gemacht hat? Wieso steht bei dem Thema ein "Kompromiss" im Raum, das ist mega unsexy.. Wie sah hier dein Part im Vorfeld aus, von "Druck" wird ja nicht ohne Grund gesprochen? Und war das schon immer so? Weshalb ist er nicht gut? Und was hat eigentlich ihre beste Freundin als Vergleichsmöglichkeit in eurem Sexleben zu suchen? Hast du das deine Frau schon mal gefragt? Wie oft die Sex hat, oder auch nicht, ist für euch völlig irrelevant. WTF, was für Machtverhältnisse wiederherstellen? Bei euch läuft gewaltig was schief, wenn solche Dinge allein entschieden und durchgesetzt werden. Wo hat sie überhaupt "mal eben" einen neuen Hund hergeholt? So einfach geht das eigentlich nicht, es sei denn, man nimmt den schlechtesten Weg über eBay Kleinanzeigen. Erinnert aber, wenn auch n paar Nummern größer, an die Geschichte mit dem Verschwinden deinerseits. Kommunikation ist wirklich nicht eure Stärke. Wieder dasselbe Problem. Wer kommt auf die Idee, einen Tag vorm Urlaub (den man ja nicht so häufig hat) spontan allein auf eine Party (durchaus häufiger als Urlaube) zu gehen und den Partner schon mal mit dem Kind in den Urlaub vorschicken zu wollen? Aber auch hier wieder: Wieso bläst du den Urlaub dann auf eigene Faust direkt ganz ab? Ihr sprecht überhaupt nicht miteinander, jeder trifft für sich Entscheidungen, zieht die durch und am Ende sind beide frustriert. Den letzten Satz verstehe ich zwar nicht (du gehst nur weg, weil sie auch weggeht?), aber selbes Problem: Einer plant was für sich, der andere ist deshalb eingeschnappt, macht daraufhin auch sein eigenes Ding, woraufhin wiederum der andere Part eingeschnappt ist. Ihr seid nur noch wütend aufeinander und kommuniziert überhaupt nicht miteinander. Und offenbar geht ihr euch auch ganz gerne aus dem Weg. Habt ihr denn schon mal wirklich ernsthaft und ohne gegenseitige Vorwürfe über euch und eure Wünsche, Probleme und Lösungsvorstellungen gesprochen?
  19. 11 Punkte
    @Blackfree - Du konstruierst hier einen Gegensatz, wo keiner sein muss. Was spricht dagegen, einen Job zu haben, in dem Du gerne 40, 50 Stunden die Woche machst, weil er Dir Sinn stiftet und (zu großen Teilen, bin ja kein Spinner) einfach Spaß macht? Wo Beruf noch von Berufung kommt? Und dann trotzdem auf dem Wochenmarkt einzukaufen. Abends selbst zu kochen? Freunde einzuladen, statt individuell zu konsumieren (OK, coronabedingt derzeit schwierig)? Auf Deinem Balkon Tomaten und Chilis zu züchten? Das Smartphone abends auch mal auszumachen? Die zweite Zeile ist halt Aufwand. Und wenn ich meine Arbeit nur 'erleide' bzw absitze, dann langt's abends häufig nur noch für Couch und Pizzataxi. Dann sind die drei Wochen Sommerurlaub die einzig gute Zeit im Jahr. Das muss aber nicht so sein.
  20. 10 Punkte
    Habe meinen Lederguide nun endgültig fertig gestellt! Nun auch mit einer ausführlichen Liste guter Hersteller.
  21. 10 Punkte
    Ich glaub, Frauen fühlen sich bei dir beliebig. Das will keiner. Ich will, dass ein Mann auch wirklich mich persönlich vögeln will. Nicht einfach nur vögeln. Wenn du dann gut verführst und so, nimmt die Frau das je nach Einstellung zu casual Sex mal mit oder eben nicht. Aber Herz schon längst zugemacht. Hast nicht wirklich sie gemeint, merkt die auch. Lustigerweise ist für mich die tiefe Bindung fast der einzige Grund, ne Beziehung der Freiheit des Singledasein vorzuziehen. Monogam mit jemandem, der nur so an der Oberfläche kratzen will, das wär gar nix für mich. Zu deinem möglichst schnell Vögeln: Wenn ich jemand Neues date, dann hab ich auch manchmal einfach Lust auf die Vorfreude. Son bisschen Unsicherheit, Flirten, rot werden. Kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass dir das keinen Spass macht. Wo beiden klar ist, dass man noch fickt. Und deswegen brauchts erst Recht keine Eile. Kann man auch mal 2,3,4 Dates die Spannung aufbauen. --------------------------------- Und jetzt noch ne sentimentale Geschichte vom kleinen Prinzen: Der kleine Prinz hat eine Rose grossgezogen. Aber dann kommt er zu einem Rosengarten. Überall sind wunderschöne Rosen. Der Prinz ist traurig. Seine Rose ist nichts Besonderes, sie ist wie alle anderen. Später trifft er einen Fuchs. Man kennt nur die Dinge, die man zähmt" sagte der Fuchs. "Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr. Wenn du einen Freund willst, so zähme mich!" "Was muß ich da tun?" sagte der kleine Prinz. "Du mußt sehr geduldig sein", antwortete der Fuchs. "Du setzt dich zuerst ein wenig abseits von mir ins Gras. Ich werde dich so verstohlen, so aus dem Augenwinkel anschauen, und du wirst nichts sagen. Die Sprache ist die Quelle der Mißverständnisse Aber jeden Tag wirst du dich ein bißchen näher setzen können..." [...] Dann fügte er hinzu: "Geh die Rosen wieder anschauen. Du wirst begreifen, daß die deine einzig ist in der Welt. [... ] Der kleine Prinz ging, die Rosen wiederzusehn: "Ihr gleicht meiner Rose gar nicht, ihr seid noch nichts", sagte er zu ihnen. "Niemand hat sich euch vertraut gemacht und auch ihr habt euch niemandem vertraut gemacht. Ihr seid, wie mein Fuchs war. Der war nichts als ein Fuchs wie hunderttausend andere. Aber ich habe ihn zu meinem Freund gemacht, und jetzt ist er einzig in der Welt." Und die Rosen waren sehr beschämt. "Ihr seid schön, aber ihr sein leer" sagte er noch. "Man kann für euch nicht sterben. Gewiß, ein Irgendwer, der vorübergeht, könnte glauben, meine Rose ähnle euch. Aber in sich selbst ist sie wichtiger als ihr alle, da sie es ist, die ich begossen habe. Da sie es ist, die ich unter den Glassturz gestellt habe. Da sie es ist, die ich mit dem Wandschirm geschützt habe. Da sie es ist, deren Raupen ich getötet habe (außer den zwei oder drei um der Schmetterlinge willen). Da sie es ist, die ich klagen oder sich rühmen gehört habe oder auch manchmal schweigen. Da es meine Rose ist." ------------------------------------ Naja, und deswegen hat man sone richtige Beziehung auch nicht auf Zeit. Denke, was du willst, wollen die Wenigsten. Und die meisten würden das nicht als Beziehung sehen. Sondern als FB. Könntest dir vielleicht am besten ne Frau suchen, die bindungstechnisch einen an der Klatsche hat. Mein Ex ist übrigens wegen mir nach Shanghai gezogen, haben wir ganz romantisch verklärt und abenteuerlich durchgezogen :).
  22. 10 Punkte
    Grundbedürfnis für die meisten erwachsenen Menschen (nicht nur Frauen) in Beziehungen ist emotionale Sicherheit. Diese Sicherheit vermittelste unter anderem damit, dass du dich selbst angreifbar machst, mit offenen Karten spielst, keine Manipulationen einsetzt, emphatisch dem Partner gegenüber bist. Das was hier seit 15 Seiten gepredigt wird. Denke das es schon Beziehungen gibt wo Sicherheit teilweise gegen Ego getauscht wird. Also Frau/Mann angelt sich z.B. einen Narzissten, der den eigenen Selbstwert pusht, und akzeptiert dafür gewisse Übergriffe/Grenzverletzungen. Aber sogar dort muss es eine akzetable Risk/Reward Quote geben wenn wir von psychisch gesunden Personen sprechen. Und das Ding is halt: Ambi vermittelt nach allem was er hier schreibt keine emotionale Sicherheit. Die Subkommunikation is wahrscheinlich das die Partnerin wurscht ist, solange sie ein paar oberflächliche Kriterien erfüllt. Es geht um "eine Partnerin", nicht "die Partnerin". In zwei Jahren is dann sowieso wieder Sense. Austauschbar, beliebig, kann man nicht drauf bauen. Gibt natürlich auch Personen mit unsicher-vermeidendem Beziehungsverhalten. Die vertreibst du mit zuviel Sicherheit. Du kriegst sie aber mit Nähe-Distanz-Spielchen auch nicht wirklich gut gebunden, und ich glaube das Ambi in seiner großen Toolkiste an Tricks und Spielchen gar kein Nähe-Distanz-Routinchen hat, weil er sie ja trotzdem vögeln will und deswegen grundsätzlich verfügbar und zuwenig abwseisend ist. Theoretisch müsste es eine Zielgruppe Frauen geben die auf emotional unverfügbare Männer steht (also ja, die gibt's nicht nur theoretisch, nur halt nicht für Ambi). Könnte man vermuten das sind jene die Spielchen spielen... und dafür ist es ihm dann wieder nicht effizient genug da mitzuspielen. TL;DR: Personen mit gut geprägtem Bindungsverhalten suchen Sicherheit und fallen deswegen raus; die anderen ((vulgo "LSE") musste halt entsprechend ihrer Knöpfe bedienen, und das will er nicht weil's zusätzlicher Aufwand ist. Wär mal meine erste Vermutung ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
  23. 10 Punkte
    Jo. Und was genau erhoffst du dir nach 10 Jahren zementierter Dynamik von einem onlineforum für bahnbrechende Erkenntnisse? Weißte wenn die Gute erst vor nem Jahr oder so ne Veränderung zum jetzigen Zustand gemacht hätte, dann könnte man ja gucken woran es gelegen hat und wie man da wieder raus kommt. Aber scheiße, du weißt dass sie seit 10 Fucking Jahren so ist und willst JETZT anfangen das zu ändern? Ist nicht. Die Frau ist so. Die Will das so. DU willst das so. seit 10 Jahren. Junge.
  24. 10 Punkte
    Warum kümmerst du dich überhaupt und „musst“ ihr das dann kommunizieren? Warum überlässt du ihr das nicht? und wie wurde es zu einem Haus mit Garten? Mein erster Eindruck ist, dass du deinen Anteil daran hast, indem du dich viel zu sehr kümmerst und da zu viel Verantwortung übernimmst. Auch sie hat ihren Teil zu tragen. Ingesamt ist für mich die Situation nicht ganz klar. Du hast ne Wohnung, sie will umziehen? Prima. Du hast gesamt, du machst das grundsätzlich mit. Und der Rest ist nicht dein Problem. Du machst auf stoischer Mann. Kümmerst dich nicht, du bist nicht derjenige, der Unbedingt umziehen will. Wenn ihr das wichtig ist, muss sie sich kümmern und wird dann selbst auf etwaige Probleme stoßen und diese dann lösen müssen. heißt nicht, dass du sie nicht unterstützt bzw. nicht mitziehst. Aber du lässt die Verantwortung bei ihr. Sie will Veränderung, sie muss sich kümmern. Gibt keinen Grund, warum du Madame da pamperst. Du unterstützt da euren recht großen Altersunterschied mit einer Vater/Kind Dynamik. Möchtest du das? Denn aktuell ist offenbar dein Problem, dass sie dich als den bösen Papa sieht, der Dinge verbietet oder ihr nicht möglich macht, während sie die verwöhnte lieblingstochter ist, die immer nur fordert ohne ein Gefühl für die bedingungen und Folgen zu haben. Kann sie ja auch nicht entwickeln, wenn ihr immer alles abgenommen wird.
  25. 10 Punkte
    Also, ich muss mal ganz deutlich sagen, dass das der Grund ist, warum ich in diesem Forum aktiv bin (und aktiv bleibe)! In irgendwelchen RTL2-Reportagen und Sensationsblättern wird ja immer mal wieder behauptet, dass die Pick-Up-Szene ein Haufen verkappter Frauenhasser ist - und dass hier diabolisch-barbarische Manipulationstricks ausgetauscht werden. Die Wahrheit ist, dass es hier um Selbstbestimmung, Glück und Produktivität geht. Und das sieht man ganz deutlich an Threads wie diesem hier. Hier ist ein User (Jamanlaa), der sein Glück in die Hand genommen hat, der sich jetzt besser fühlt. Und hier sind zahlreiche andere User, die ihn beglückwünschen - und ihm sein neues Leben gönnen. Übrigens: Keine Spur von Frauenhass, Überheblichkeit oder Macho-Getue! Da kann ich mich nur anschließen: Danke, liebes Forum. Darum bin so gerne hier!
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen