Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 15.06.2020 in allen Bereichen an

  1. 31 Punkte
    Du benimmst dich dieser Frau gegenüber echt wie ein Arschloch. Sie hat dir nichts getan, außer dass ihr Körper sich halt nicht an deinen depperten Zehnjahresplan hält. Und du erzählst in Dauerschleife wie super alles wäre, gehst aber erst fremd - ohne schlechtes Gewissen wie du betonst - lügst ihr ins Gesicht, und danach rufst du auch noch eine "Beziehungspause" aus. Um es klar auf den Punkt zu bringen: Du lässt sie aus heiterem Himmel 4 Wochen in der Luft hängen, weil du nicht die Eier hast, ehrlich zu ihr zu sein, und deinen Scheiß mal auf die Reihe zu kriegen, bevor du ihr das vor die Füße kotzt. Das heißt, DU schiebst Hirnfick, und sie muss drunter leiden. Weißt du, deine ganze Planung zwecks Kinderwunsch ist total Banane. Weil es halt mit 30 für die Frau schon relativ spät für ein erstes Kind ist, mit 35 steigt das Risiko für Komplikationen jedweder Art schon sprunghaft an. Noch später ist es biologisch gesehen schon geradezu unsinnig, noch ein erstes Kind zu bekommen. Es war also von vornherein klar, dass deine Planung zwecks Kinder mit dieser Frau rein für dich von Vorteil ist, einfach nur auf dem Entscheiden, was du für dich willst. Ich vermute stark, was die Frau wirklich will, was dabei schon zu Anfang kein Thema, so wie es auch jetzt keins für dich ist. Soweit wäre das nur halb so schlimm - kann ja jeder wollen, was er will, und solange sie sich wissentlich auf einen derart faulen Deal einlässt, ist das ihr Ding. Ab dann wirds aber übel: Du lügst, du betrügst, da ist nix mehr wissentlich und freiwillig von ihr. Und du führst mit dieser Frau angeblich eine Beziehung. Sie erlebt jetzt gesundheitliche Probleme, eine OP und so eine Diagnose ist nicht einfach. Auch ihr Lebensplan wird dadurch über den Haufen geworfen - und sind wir mal ehrlich, 50:50 Chance auf Kinder ist nicht mehr viel. Auch das ist schwer zu schlucken, wenn sie sich wirklich Kinder wünscht. Ich vermute mal, ihr geht's nicht so irre gut damit - von Mitgefühl oder davon, dass es dich irgendwie interessiert, wie es deiner Partnerin damit geht, lese ich aber 0. Hier steht immer nur ich, ich, ich, ich, ICH! Dreh- und Angelpunkt deines Beitrags ist, dass du immer wieder betonst, wie ach so unreif Frauen mit Mitte 20 doch wären. Vor dem Hintergrund dessen, was du sonst so schreibst, ist das geradezu lachhaft. Du hast weder Rückgrat, noch Eier, und du hast nicht mal die allerkleinste Kompetenz zur Führung einer echten Partnerschaft erreicht. Du bist weder ehrlich, noch loyal, noch hast du auch nur eine Spur von Gefühl für die Perspektive deiner Partnerin - kurz und gut, du bist einer der unreifsten jungen Männer, die ich mir vorstellen kann. Also ja, bitte trenn dich. Nicht erst in 4 Wochen, sondern jetzt. Und danach hockst du dich bitte erstmal hin und wirst erwachsen, bevor du an die nächste Frau deine Ansprüche stellst. Spoiler: Man kann nicht immer alles haben im Leben. Spätestens wenn eine zweite Person auftaucht, muss man auch fähig sein, Kompromisse einzugehen. Falls man das nicht möchte, müsste man halt seinen Standpunkt vertreten, und die Konsequenzen in Kauf nehmen.
  2. 13 Punkte
    Naja. Kannste in der Diskussion hier als Frau nicht gewinnen. Biste nicht hier, liegts dran, dass du nicht reflektierst. Biste hier, biste hässlich. Sagste, dass du das fototechnisch widerlegen könntest, willste Aufmerksamkeit. Sagste, dass du anderswo viel leichter an Aufmerksamkeit kommst, hat Ryan n Gefühl. Biste nicht hässlich, haste halt einfach einen an der Murmel. Und so weiter. Der Kreis schliesst sich. Weil isso. It's over, Ladies.
  3. 12 Punkte
    Liebes Forum, ich denke sehr viele Menschen leiden an der Aufschieberitis, auch bekannt als "Prokrastination" im Fachjargon. Background-Story zu mir - Entwicklung vom "faulen" Sack zum "Workaholic" Ich bin nun quasi ein Urgestein der Community, bin seit über 10 Jahren in der Szene und fast ebenso lang ein Mitglied dieses Forums. Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Arbeit an mir selbst hat mir in den letzen 10 Jahren die Augen geöffnet. Anfänglich war ich extrem von der Aufschieberitis betroffen. Viele Dinge wurden aufgeschoben, ich hatte keine Lust, es hat viel Überwindung gekostet und ich habe es gehasst. Ich habe die Aufgaben gehasst, die ich machen musste ebenso wie ich den Fakt gehasst hab, dass ich Dinge nie angepackt hab. Über die Zeit hat sich das erst schleichend, dann exponentiell verändert! Ich habe mehr und mehr Dinge angepackt und bewältigt, speziell Dinge, die ich mir nicht zugetraut hätte. Das hat mich in eine positive Aufwärtsspirale gebracht. Die letzten Monate und letzten Jahre waren die Sprünge enorm (wie gesagt, exponentielle Veränderung). Essenz des Threads Nun ist mir sehr vieles klar geworden: Ich war nie faul, ich habe mir unbewusst viele Dinge einfach nicht zugetraut - Für die Uni lernen: Ich wusste nicht, wie ich das effektiv anstellen soll. Ich hatte Zweifel, dass ich das alles lernen kann und wusste vor allen Dingen einfach nicht wie - Bewerbungen schreiben: Ich habe mich anfangs sehr davor gedruckst weil ich einfach dachte, ich pack es nicht. Ich weiß nicht, wie ich eine Bewerbung schreibe, und alles was ich da zusammenschreibe, ist doof - Der erste Job und neue Aufgaben: Auch da habe ich mich zurückgehalten, gedruckst, wollte am besten so wenig wie möglich machen. Für einige kam das vor wie Faulheit und für mich hat sich das auch in erster Linie oberflächlich so angefühlt, als wär ich einfach nur faul. Ich habe aber gemerkt, dass bei Aufgaben, insbesondere neuen, ich einfach Schiss hatte zu versagen. Diese generelle Grundangst: Angst vor Neuem, Angst vorm Versagen, das Gefühl, eine neue/herausfordernde Aufgabe allein nicht bewältigen zu können - war maßgeblich für die Auschieberitis Der Grund, warum ich ausgerechnet heute diesen Post mache, ist weil ich nun 10 Jahre in der Szene bin und einfach reflektiert hab, wie es damals war. Gleichzeitig ist mir auf ienmal bewusst geworden, wie viel produktiver ich geworden. ICh arbeite viel viel härter, effektiver, besser als jezuvor in meienm Leben. Und ich bin sehr glücklich darüber - das war mir auch wichtig. Das ich mir die Zeit nehme, dass auch nochmal bewusst zu reflektieren und mir auf die Schulter zu klopfen. Das mache ich nämlich viel zu wenig. Was will ich nun damit sagen: KOPF HOCH. Das Problem mit dem Aufschieben geht mir der Zeit weg, wenn du jeden Tag Dinge in Angriff nimmst, vor denen du dich gescheut hast. Es braucht seine Zeit, aber es wird sich lohnen. Das wird sich in jeder Hinsicht bezahlt machen 🙂
  4. 12 Punkte
    Oder man geht davon aus, dass man sie nicht empfohlen hat, was ich politisch schwierig finde, weil man sie rationieren wollte. Das haben mir zumindest ein paar Leute auch schon gesagt, da der Hamsterkaufwahnsinn ja enorme Ausmaße angenommen hat. Auch für Masken. Ich. Keine schwere, tiefsitzende Angst, eher so, wie vor Hepatitis, Malaria oder Tuberkulose. Es ist vollkommen idiotisch, diese Krankheiten zu verharmlosen. Nur bei COVID10 tun wir das. Warum auch immer. Ich habe keine Angst zu sterben. Null. Ich sehe aber die Daten, sehe das ich das TRMPSS2 Risiko gen habe und sehe dann noch, dass in den letzten Studien, die Genesene untersucht haben, 100% bisher Langzeitschäden zu tragen scheinen. Vorher waren 85% in guter Gesundheit, danach geben die Studien die Verfassung in dieser Form nur noch bei 6% der Personen an. Selbst 50% der Personen, die das Virus asymptomatisch abwehren, zeigen wie bereits erwähnt Lungenschäden. Die Todesrate wird massiv unterschätzt, wie auch Schweden wieder gezeigt hat, denn die 40% Immunity die sie haben wollen, haben sie nicht erreicht, die Schweden haben sich nett eingeigelt und nur 6.1% wurden infiziert bei einer IFR in Schweden von 0.69%. Also weiterhin in dem Ballpark zwischen 0.5 und 1% den ich seit wievielen Monaten predige? Ich war mal bei einer Schätzung bis 1.2, aber das dürfte zu hoch sein von den jetzt belastbaren Daten her. 0.5-1% ist eine belastbare Zahl, siehe Meta-Analyse von Gideon Meyerowitz-Katz und die vielen Updates. Was völlig behämmert ist, ist das wir nicht über Langzeitschäden reden. Wir reden oft über die Wirtschaft, was es für katastrophale Auswirkungen für die Wirtschaft hat. Reden wir mal darüber, was passiert, wenn wir wirklich durchseucht werden: Die Anzahl Personen berufsunfähiger dürfte so hoch sein, dass die Kassen und Versicherungen am Limit laufen. Die "VOlksgesundheit" dürfte einen guten Schlag nehmen, wenn wir bedenken, dass auch milde Fälle noch für Monate keine Besserungen der Läsionen in den Lungen zeigen. Mittelschwere und hospitalisierte Fälle wiederum sind oftmals ausserstande, noch die Treppen hochzukommen. Das sind alles ganz ohne viel Manipulation erreichbare Daten, die nicht vom RKI oder sonst einer Organisation kommen, der irgendjemand aus irgendwelchen Quellen misstraut. Das ganze Gequatsche, es sei eben eine harmlose Grippe und so weiter ist so dermaßen behämmert, dass ich tatsächlich Angst kriege. Nicht wegen dem Virus, sondern dem Verhalten von Menschen die nichtmal ansatzweise vernunftbegabt scheinen. Wäre es COVID19, würde man es im CT Scan ja sehen, wie unsere Daten zeigen. Meine Tests waren auch negativ und das würde ich gerne weiterhin so belassen. Diese Art zu denken, dieser Defätismus, ist bei einem Risikofaktor, dessen Alpha gegen unendlich geht, schlicht nicht angebracht. Angemessen: Maximale Eindämmung. Eine andere Strategie, JEDER ART, war von Anfang an spekulativ. Es ist bezeichnend, dass eben die meisten Leute sich nicht mit dem theoretischen Gebilde der Risikobewertung auseinandergesetzt haben. Ich versuche das in einer anderen Situation zu beschreiben: Stell dir vor, in Holland hätten sie über 100 Jahre Sturmfluten gemessen. Dabei kommt heraus, die mittlere Flut hat eine Höhe von von 3 Metern, eine schwere Flut kann eine Höhe von bis zu 10 Metern erreichen. Was macht man da? Einen Damm mit 6m bauen und sagen, dass es ja fraglich ist, ob man eine entsprechende Belastung hat? Natürlich nicht. Stattdessen haben die Holländer die Zuiderzeewerke gebaut, den gigantischen Abschlussdeich im Norden des Landes und zusätzlich noch den Houtribdijk und viele weitere Deiche. Alle diese Maßnahmen designt, um eine Megakatastrophe abzuwenden. Warum hat man das gemacht? Weil das Risiko der vernichtenden Sturmfluten gigantisch war. Es war zwar eher etwas, was alle paar Jahre ein bisschen und dann nach ewigen Zeiten mal katastrophal einschlug, aber man hat es gemacht. Wo hat man das nicht gemacht, weil man dachte, man kann Risiko ja einfach mitteln? Fukushima Dai-Ichi. Die dortigen Maßnahmen waren auf eine durchschnittliche Risikominimierung durch Fluten berechnet. Warum ist unklar, weil die Datenlage dort damals bereits klar war, dass die Schutzmauerhöhe nur den durchschnitlichen, vermutlich aber keinem Jahrhunderttsunami standhalten würde. Man hat das Risiko in Kauf genommen und dann kam der Megatsunami. Man kann jetzt sagen "ach was für eine Panikmache." Das ist aber Schwachsinn. Denn das ist schlicht die rationale Analyse eines Worst Case Scenarios. Man reagiert ganz locker rational, wenn man jetzt sagt "Besser eindämmen, da der potenzielle Schaden für Menschen, Gesellschaft und Wirtschaft schlicht "Gesellschaftlicher Totalkollaps" ist. Rationale siehe hier: https://forecasters.org/blog/2020/06/14/on-single-point-forecasts-for-fat-tailed-variables/ https://statmodeling.stat.columbia.edu/2020/06/17/some-forecasting-for-covid-19-has-failed-a-discussion-of-taleb-and-ioannidis-et-al/ Das hat eben nichts mit "Panik" oder "Panikmache" oder "Angstkultur" zu tun. Das ist genau der Blödsinn, den ich hier seit Hunderten Seiten versuche anzuprangern. Einige der wichtigsten Sätze aus Talebs Aufsatz: Fortune cookie evidentiary methods: At about the same time Ioannidis (2020) [2] made statements to the effect that one should wait for “more evidence” before acting with respect to the pandemic, claiming that “we are making decisions without reliable data”. Firstly, there seems to be a huge probabilistic confusion. We do not need more evidence under fat tailed distributions — it is there in the properties themselves (properties for which we have ample evidence) and these clearly represent risk that must be killed in the egg (when it is still cheap to do so). Secondly, unreliable data — or any source of uncertainty — should make us follow the most paranoid route. [...] More generally, evidence follows, does not precede, rare impactful events and waiting for the accident before putting the seat belt on, or evidence of fire before buying insurance would make the perpetrator exit the gene pool. As the Latin sayings: cineri nunc medicina datur (one does not give remedies to the dead) or post bellum auxilium ([one must not] send troups after the battle). [...] Science is not about safety: Finally, science is a procedure to update knowledge; it can be wrong provided it produces interesting discussions that lead to more discoveries. But real life is not an experiment. If we used a p-value of 0.01 or other method of statistical comfort for airplane safety, no pilot would be alive. For matters that have systemic effects and/or entail survival, the asymmetry is even more pronounced.
  5. 12 Punkte
    Dieses ganze Thema bestätig wieder einmal das Klische des "Foto-Helmut" der denkt wenn eine Person nach einem Shooting fragt auch irgendeine art privates Interesse bestünde. Das sie unverzuverlässig ist, ist dann nochmal auf einem anderen Blatt. Aber das sofort die Gedankenmaschinerie des TE los geht wie gern er sie flachlegen möchte und wie er das am besten Anstellt zeigt doch einfach schon wie unprofessionell der TE ist. Beherzige bitte die Ratschläge von @Zappa und anderen die dir nahe legen privates und professionelles voneinander zu trennen. Das wird dir langfristig gut tuen. Und ich möchte dir einmal nahe legen Frauen nicht nur als Objekte zu betrachten die Entweder Fickbar oder nicht Fickbar sind, sondern als vollständige Person. Das wird dir in deinem Umgang mit Frauen 1000% mal mehr helfen als jedes PU-Buch das du liest.
  6. 12 Punkte
    mit verlaub, ich würd dich auch ghosten. 1. kommst du durch dein gelaber rüber wie ein typ, der keine ahnung von verhütung hat. das hat sie dir hier mitgeteilt dann noch mit der pille danach um die ecke zu kommen, obwohl irh normal verhütet habt. wenn dasn typ bei mir bringen würde, dann würde es mir leid tun, dass ich ihn rangelassen hab, weil er einfach gefühlt null ahnung vom leben hat. das der typ dann noch von mir verlangt, mich mit nem hormoncocktail zuzuballern, nur weil er das jetzt für cool hält und richtig und gleichzeitig dann mit unsicherer verhütung argumentiert.. du setzt dich am besten mal auf deinen arsch und liest dir fachwissen über verhütung an.und bitte gleich auch über die negativen aspekte der pille und der pille danach. UND: verlang nie wieder von ner frau, die pille zu nehmen, das ist unser körper und das entscheiden wir schön selber. ansonsten find ich diesen doublebind halt sowas von witzig von dir, dass schaffen nur jungs in deinem alter: mimimi ich will kein kind, aber ich kläre die verhütungsfrage dann halt erst, nachdem ich einmal reingelaicht hab. die kids heutzutage....
  7. 12 Punkte
    Sie will Verbindlichkeit, du fühlst dich erdrückt und gehst mehrfach fremd. Klingt stark, als ob du innerlich Angst vor oder schlicht keine Lust auf diese Verbindlichkeit hast. Warum bist du so unehrlich zu ihr? Weil's bequem ist jemand zu haben der dich vermisst und für den du dich nicht bemühen musst?
  8. 12 Punkte
    Klingt für mich, als hättest du das Spiel halt durch gespielt. Genug Frauen, Sex und Erfahrungen gehabt, dass du weißt, dass das Thema oft maßlos überschätzt wird... Genauer gesagt: so sehr fixiert aufs Ficken sind meist die Leute, die eigentlich kaum ficken können. Oder deren Selbstwertgefühl ihnen zumindest vorgaukelt, sie hätten kaum Chancen dazu. Jemand, der weiß, dass er jederzeit Sex bekommen könnte, muss dem nicht mehr hinterher rennen, und kann sich auf andere Dinge im Leben konzentrieren. Obendrein schreibst du, du neigst zu Exzessen, bzw Suchtverhalten. Es ist gut, dass du da so reflektiert bist, und erkennst, dass sich die Sucht bisher oft nur verschoben hat. Jetzt denke ich könntest du für dich klären, ob es sich diesmal um eine Suchtverschiebung Richtung Arbeit/Sport handelt, oder ob du in deiner Persönlichkeitsentwicklung vielleicht wirklich so weit gekommen bist, dass es das Defizit, das du mit dem Suchtverhalten auszugleichen versucht hattest, vielleicht einfach nicht mehr gibt. Dass sich das dann anfühlt, als wäre das nicht normal, wäre denke ich bei jedem so. Einerseits IST das nicht normal, weil die Mehrheit halt einfach Baustellen in der Persönlichkeit hat, die sie nicht reflektiert und angeht. Andererseits entspricht es natürlich auch nicht dem, was du für dich bisher als Normalität erlebt hast - wohl aber ist es ein sehr gesunder Zustand. Ich denke, Libido oder gar das Interesse an Beziehung wird wiederkommen, wenn du soweit bist - und eine Frau kennenlernst, die dir im Gesamtpaket mehr zu bieten hat als die davor. Wenn zb Optik UND Intellekt stimmen, und dir der Kontakt einen Mehrwert fürs Leben bietet, dann wirst du ganz automatisch auch wieder Lust haben, diesen Kontakt mit Sex zu krönen... Danach suchen würde ich nicht. Ich denke, grade wenn sich das Leben "rund" anfühlt, kommen gute Aspekte im Leben meist einfach auf einen zu. Es ergibt sich, und jeder Mensch darf sich auch erlauben, das Gefühl zu genießen, ohne immer innerlich den Haken zu suchen
  9. 12 Punkte
    Zwischen nötig haben und bock drauf haben ist immer noch n unterschied den man nicht unterschätzen sollte. Habe aber auch das Gefühl, dass hier früher deutlich mehr weiber unterwegs waren. Davon auch einige ziemlich jung ...also so zwischen 17 und 25..und auch attraktiv. Liegt mmn daran dass pu und im speziellen Foren ihre beste Zeit hinter sich haben. Kein Schwein ist noch langfristig in nem forum angemeldet. Merkt man ja hier. Die immer gleichen User posten sich im Kreis. Neue kommen nicht nach bzw bleiben nur kurz. Der Spaß findet woanders statt. Das ist schlicht nicht attraktiv für Frauen. Wohl auch zu unbekannt. Nicht mehr präsent. Wo pu noch laufend in den Medien Thema war sind viele aus neugierde hier aufgeschlagen. Haben sich umgeguckt, den ein oder anderen Typen hier gedatet und sind dann mit oder ohne ihn aus dme Forum wieder verschwunden. Da war ganz gut Durchlauf und glaubt mal, der Schnitt von denen hatte mit dem Klischee der frustrierten ü30 femnaziemanze ziemlich wenig zu tun, n paar ziemlich hübsche und offene waren durchaus dabei. Aber der Nachschub fehlt halt. Zum ficken kommt kaum noch eine her, die die bleiben diskutieren lieber, als sich zur Orgie mitnehmen zu lassen. Da war aber auch noch n anderer flow im forum. Von der grundstimmung her viele sexpositive Leute unterwegs, deutlich liberalere Grundhaltung. Die User sind aber zum Großteil weg. Ist irgendwann arg in diese red pill "weiber sind scheisse und böse, hier landen eh nur frustrierte postwallmuttis, wers nötig hat, doppelböse, alles Huren außer Mutti" usw Schiene abgedriftet. Im Chat z. B. der eigentlich n ziemlicher weibermagnet war weil da die Interaktion sehr viel direkter war als über Postings hat recht schnell so eine widerliche fruststimmung geherrscht von den it's over idioten... Kenne einige Mädels die schlicht keinen Bock mehr auf son Dauerbeschuss aus lahmen geflenne und slutshaming betageheule hatten. Die sind einfach gegangen. Und die haben vorher gut Spaß gehabt im forum. Hätten viele User von profitieren können wenn man so will. Ist wie im echten Leben. Frauen setzen sich nicht zu der Gruppe die sie allein dafür abwertet. Die gehen dahin wo gute Stimmung herrscht und die einstiegsschwelle entsprechend niedrig ist. Insofern, jau, son geblöke wie im zitierten Post ist eine harmlosere Variante von dem Miesepeterscheiss der die Stimmung ziemlich gekillt hat.
  10. 12 Punkte
    So lustig das alles klingt, ich frag mich wie man ernsthaft auf so ne Idee kommen kann. Du suchst Dir mit Vorsatz ne Verrückte aus, nur für ein bisschen Sex? Und das ist keine von den nett Verrückten, die mit dem Flipperball im Kopf, nee das ist ne gefährliche, hirngewaschene Ideologin! Mit einer Armee von hardcore Vertretern, die Dir noch ne Weile auf den Sack gehen werden. Wenn Dein Leben langweilig ist, wenn Du mehr Abenteuer brauchst, dann geh Bungeejumpen oder Fallschirmspringen oder fahr Downhill mit nem geliehenen Rad. Ohne Helm.
  11. 12 Punkte
    so leute, es hat geklappt 😀 endlich
  12. 11 Punkte
    Soll? Also in anbetracht dass die Pille danach nen übelster Hormoncocktail ist, den sie dann auch schlucken muss finde ich ist der Imperativ hier absolut nicht angemessen. Vielleicht fragt sie sich auch einfach grad was du für ein Frauenbild hast. Wenn du derartige Panik schiebst hättest du vorher fragen müssen anstatt von ihr jetzt zu verlangen dass sie was schluckt nur damit DU DEIN Gewissen jetzt wieder beruhigst. Als Frau würde ich nen Kerl mit som Frauenbild und so einer Panik wohl zum Teufel eher jagen. Schon merkwürdig. Auf der einen Seite angeblich total die Angst dass sie schwanger werden könnte auf der anderen Seite aber nur dann das Kondom nehmen weil sie die Pille nicht nimmt und vor Krankheiten hast du wohl anscheinend weniger Bedenken. Obendrein Pille sicherer als Kondom? Ja genau das würde ich der Frau auch sagen wenn ich will dass sie sich ohne Kondom vögeln lässt... Vielleicht zieht sowas bei total naiv und dummen Frauen, aber wenn sie einigermaßen klever ist durchschaut sie son ne Nummer direkt. Obendrein was wohl ihre Freundinnen dazu sagen wenn da der Kerl ist der nur deswegen nen Kondom übergezogen hat weil sie dich Pille nicht nimmt, und jetzt auch noch verlangt dass sie die Pille danach nimmt.
  13. 10 Punkte
    So komisch ist das gar nicht. Hab 3 Jahre lang als Schüler in einer solchen Schlachtfabrik gearbeitet. Du hast verschiedene Schichten aber nur einen Pausenraum bzw Kantine. Die Pausen der einzelnen Schichten werden so gelegt, dass diese immer versetzt Pause machen. Am Ende des Tages hast du da eine Luft drin, die ist wirklich nicht sonderlich verträglich. In der Produktion herrschen Temperaturen um die 2-4 Grad. Im Pausenraum hast du aber locker 22 Grad. Da muss der Körper erstmal mit klarkommen, zumal du angezogen bist wie im tiefsten Winter (Logisch, man steht ja auch den ganzen Tag an einem Fließband.) Ergo bist du am schwitzen und deine Atemfrequenz ist gesteigert. Ich kann das also schon nachvollziehen, dass wenn da einer einen Virus hat der so ansteckend ist, dann verteilt er den im Pausenraum und innerhalb seiner Schicht am Fließband. Wir standen damals mit 6 Mann an einem Band. 3 sich jeweils gegenüber und alle 50 cm nebeneinander. Wenn du dich bei der Lautstärke unterhalten wolltest was musstest du machen? Richtig... rumbrüllen. Und das gerade bei lautem Gröhlen die Viren nur so fliegen ist auch klar. Wenn da also einer Krank ist, steckt er 6 Leute an. Die sitzen in den Pausen bei ihren Leuten und innerhalb von 2 Pausen hast du schon über 36 Infizierte. Eigentlich ist das der perfekte Beweis und ein gutes Beispiel dafür, wie sich der Virus bei einem Festival ausbreiten würde. Da bist du Körperlich auch nicht fit, stehst eng zusammen und brüllst laut rum.
  14. 10 Punkte
    Weil es beim letzten Mal ja auch geklappt hat mit dem warmen Wechsel von ihrem Ex zu Dir. Was gut läuft, kommt wieder. Nur nicht für Dich. Was das 'Gespräch' betrifft: hättest Du wirklich Vertrauen, dass sie Dir die Wahrheit sagt, wenn Du sie fragst? Nach dem, wie sie zu Dir gekommen ist anfangs? Sie beschwert sich, dass Du ihr "keine Sicherheit bieten kannst" (die es eh nie gibt btw) - tut aber selbst keinen Handschlag dafür, dass Du Dich gewollt und begehrt fühlst. Und das nach 8 Monanten. Nix Gespräch, mach das mal anders. Setz das Mädel mal auf kalten Entzug. Keine Girlfriend-Behandlung mehr, keine körperliche Nähe (wenn ihr Euch seht), Kommunikation aufs Minimum runter. Also im wesentlichen das Programm, das sie Dir gerade angedeihen lässt. Für mich hört sich das auch so an, dass sie bereits auf dem Absprung ist, aber selbst dann muss sich die neue Option erst noch bewähren. Lass sie jetzt direkt merken, was sie da aufgibt. Und überleg Dir in der Zwischenzeit, ob Du eine solche Frau nochmal zurück möchtest, der Du offensichtlich nicht mehr vertraust und die Dich nach 8 Monaten bereits ins Abseits stellt.
  15. 10 Punkte
    This. Du ziehst hier eine Ausrede/Halbwahrheit nach der anderen. Jetzt auch noch Sternzeichen. Geht's noch? Man up. Du weisst eigentlich ganz genau, was zu tun ist. Und weisst auch, dass Du eine positive Entscheidung für Familie und Kinder für Dich gar nicht gefällt hast. Dein "Wenn ich 30 bin" heisst doch eigentlich "Bis auf weiteres nicht." Zögerst es nur raus, weil Du zu feige bist bzw. die Bequemlichkeit einer "sicheren Option" schätzt. Was beides bis zu einem gewissen Grad verständlich ist. Ich hab vor zwei Jahren auch mal eine eigentlich gut laufende LTR wegen Perspektivlosigkeit beendet. Und hinterher geheult wie'n Schlosshund. Aber: da musst Du als Mann auch mal durch. Würdest Du dieses Verhalten von Dir - Prokrastinieren, Selbstbeschiss, Herumlavieren, Betrügen - in Deinem Business tolerieren? Bei Dir oder auch bei anderen? Wohl nicht. Also: warum tust Du es hier? Lass sie gehen. Sie hat nicht ewig Zeit. Mit diesem "Kinder machen wir dann Ende 30" kann man nämlich verdammt auf die Fresse fliegen als Frau. Ist so eine gern gehegte Illusion, dass das ja immer noch alles schön geht bis Anfang 40 und man sich ja immer nochmal später dafür entscheiden könnte, wenn's dann mal in die Karriereplanung passt. Aber das ist Selbstbetrug. Ab Mitte 30 sinkt die Wahrscheinlichkeit, auf natürlichem Weg ein gesundes Kind zu bekommen, bei Frauen ziemlich schnell ab. Das ist zur Abwechslung mal ein biologischer Fakt in dieser Diskussion. Wenn sie sich wirklich sicher ist, dass sie Kinder will, dann muss(!) sie da jetzt bald dran. Nicht erst in 5 Jahren, wenn ihr beide so weit seid (oder auch nicht).
  16. 9 Punkte
    1/2 Jahr LTR ist heute vergangen. Trotz Sommer habe ich kaum Bock auf andere Frauen. Am Freitag wäre ich beinahe einer richtig heißen nachgesprintet bis ich realisiert habe, dass ich jetzt monogam lebe. Den Ego Kick brauch ich nicht mehr. Geile Entscheidung gewesen. Heute die Nachricht von ihr bekommen “Ich fühl mich gerade richtig gut. Sport bringts echt, das habe ich dir zu verdanken, du hast in dem halben Jahr mein Leben soooo positiv verändert!!! ❤️“ Das ist interessanterweise einer meiner glücklichsten PU Momente gewesen. Ohne das Forum hätte ich niemals so gut führen können und wäre in meiner Rolle als Mann niemals so aufgegangen. Darauf bin ich echt stolz. .
  17. 9 Punkte
    Trenn dich sofort. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Denn momentan wird es für sie sich wie ein Schrecken anfühlen, wo sie nicht das Ende abschätzen kann. Was du machst dient nur dir selbst und nicht ihr. Du scheinst sehr egozentrisch und da wäre der Punkt mal umzudenken. Das was Slowfood geschrieben hat, halte ich für Mist und stärkt nur noch egozentrische Züge. Die Gesellschaft wird durch solche Sichtweisen immer egoistischer. Leider. Man sollte es so sehen: Ja, deine Bedürfnisse sind wichtig, aber die Bedürfnisse von anderen sind genauso wichtig. Was man als Mensch tun sollte ist, abzuwägen welche Bedürfnisse in bestimmten Situationen den Vorrang haben. Dies können manchmal die eigenen und manchmal die der anderen sein. Was aber nicht beziehungskompatibel ist, dass die eigenen Bedürfnisse grundsätzlich Vorrang haben. Meiner Auffassung nach würde hier gelten: Ihr Kinderwunsch ist existenziell und zeitlich begrenzt erfüllbar, weshalb ihr Bedürfnis ganz klar Vorrang hat. Diesem Bedürfnis sollte man mit Respekt begegnen und sich so schnell wie möglich von ihr trennen, damit man ihr nicht noch weiter wertvolle Zeit verloren geht. Und jetzt mal ganz im Ernst: Denkst du wirklich, dass sie einen tollen Geburtstag hat, wenn sie nicht weiß, was du vor hast und dich nicht meldest? Nein, sie wird den beschissensten Geburtstag erleben. Und nicht nur das, danach muss sie auch noch die Hiobsbotschaft erfahren. Würdest du es jetzt beenden, dann ja, sie hätte einen beschissenen Geburtstag, aber das wars dann auch. Deine Ausreden sind einfach nur faul und feige. Es gibt keinen einzigen rationalen Grund bis nach ihrem Geburtstag zu warten.
  18. 8 Punkte
    Das is wieder so typisch MVL, da fehlen mir echt die Worte. Schuld wird anderen in die Schuhe geschoben und die Realität komplett verleugnet. Wenn ich Dich mal zitieren darf (habe jetz keine Lust alle Deine Aussagen zum Thema Kondom rauszusuchen): Wäre ja total schön, wenn Du aus der Geschichte gelernt hättest und Deine Meinung geändert hättest.Aber nein, wer is es wieder, die Frau: Und anstatt sich einmal wenigstens den Wikipedia Artikel zu HIV durchzulesen wird sich mit "alternativen Fakten" beschäftigt und alles verleugnet (https://de.wikipedia.org/wiki/AIDS). Ich fass Dir das mal zusammen, vielleicht wirds dann einfacher für Dich: Eine HIV-Infektion verläuft in vier Phasen (Akute Phase; Latenzphase, AIDS Related Complex; Krankheitsphase) Latenzphase In dieser Zeit vermehrt sich das Virus im Körper. Betroffene, sofern sie von ihrer Infektion wissen, leiden allenfalls psychisch darunter, körperliche Symptome treten hingegen oft nicht auf. Die Latenzzeit dauert im Durchschnitt neun bis elf Jahre. Es gibt sowohl Patienten, die innerhalb von Monaten nach der Ansteckung AIDS entwickeln, als auch solche, bei denen trotz Ansteckung in den 80er Jahren und ohne antiretrovirale Therapie bis heute keine Progression zu AIDS festzustellen ist.
  19. 8 Punkte
    Pickup minimalistisch. DHV, brauch isch nisch. Social Proof, brauch isch nisch, C&F brauch isch nisch, Wing und Pivot brauch isch nisch... Was brauchste dann? Eier, Mann! Bissi Charme, hält sie warm. Gute Optik, nah am Fick. Ehrlichkeit macht Beine breit. Mit Diskretion, ist Sex dein Lohn.
  20. 8 Punkte
  21. 8 Punkte
    Ihre innere Uhr tickt, sie wartet trotz Verspätung wie ein Zug am Bahnhof ob Du noch einsteigst. Lass sie abfahren, trenn Dich. Dein Verhalten ihr gegenüber ist nicht ok. Es ist ok wenn Du nicht mehr willst. Als Zeichens des Respekts kannste jetzt einen klaren Schlussstrich ziehen.
  22. 8 Punkte
    naja, die Prinzessinnen wollen auch heute noch gerettet werden. Alle! Sie wollen aber nicht, dass dann aus dem Ritter ein Diener wird! Es ist schon so, wie @spirou geschrieben hat: es ist kein Problem freundlich zu sein - es ist ein Problem wenn Du Dich verbiegst und versuchst der Kleinen alles Recht zu machen. Und es ist besonders schlimm, wenn Du Deine sexuelle Begierde unterdrückst oder - noch schlimmer - Dich dafür schämst. ernsthaft, die einzige "Überzeugung", die Du loswerden musst ist das Ding mit Deinen Begierden. Auch Dir wurde jahrelang eingeredet, dass es ganz ganz doof ist wenn Du Frauen sexy findest, sie gar als Sexobjekt betrachtest und sie gern von Kopf bis Fuß ablecken würdest. Dabei ist das völlig in Ordnung! Es hat schon seinen Sinn, warum Dir ihre Körbchengröße wichtiger ist als ihre Augenfarbe. Schäm Dich nicht dafür und entschuldige Dich nicht dafür! Das ist natürlich kein Freibrief um im Job Frauen nicht ernst zu nehmen, nur weil sie mehr oder weniger Heiß sind! um mal wieder auf das Ursprungsthema zu kommen: Du kannst vieles sein, solange Du Authentisch bist! Frauen finden es sexy, wenn Du Deinen Frieden mit Deinen Schwächen gemacht hast. Wer sich unnötig produziert, der wird als Blender erkannt und aussortiert und wer sich einschleimen will, der auch. Deshalb hat der Möchtegern-Alpha eben auch nicht mehr Erfolg als der Nice-Guy. Oder in Kurzfassung: optimiere Dein Aussehen, sei ein sozialer Kerl mit Ecken und Kanten, schaffe Gelegenheiten und Eskaliere!
  23. 8 Punkte
    zwei sätze und mindestens 5 abwertungen, dann wundert man sich warum frauen drauf keinen bock haben. werdet selber mal erwachsen.
  24. 8 Punkte
    @Kingpin83 - zu viel zu schnell. LTR heisst übrigens Long-Term Relationship. 2-3 Monate sind nicht Long-Term. Du hast hier den Fehler gemacht, das Ganze nicht organisch 'wachsen zu lassen', sondern erst zu zögern und dann vermeintlich mit dem Etikett 'LTR' den Deckel drauf machen zu wollen, vermeintlich weil sie das wollte: Alles schön inkongruent und von ihrer Agenda bestimmt. Jetzt drückst Du zu und sie weicht aus. Erwarte von ihr da auch kein kongruentes Verhalten. Den Beziehungswunsch hat sie sicherlich, und wahrscheinlich sogar mit Dir. Aber bereit ist sie derzeit dafür nicht weil Rebound: Zieh durchaus mal in Erwägung, dass das vielleicht sogar weniger als ein halbes Jahr Pause war. Was Du jetzt machen kannst? - mach Dir klar, dass - bei allem was Du da etwas verbockt hast - es ihre Probleme sind. Sie ist offensichtlich derzeit nicht bereit für was Engeres. Mann gebunden, Höschen trocken. Derzeit jedenfalls- Bondage-Thomas wird sicherlich weiterhin bedient, denn der macht ja keinen Stress. Zumal Du ja anscheinend alles mit gehst, was sie will. Sie will Pärchen? "Klar Schatz, machen wir." Sie will weiterhin ihren SM-Kumpel vögeln? "Sicher doch Schatz, offene Beziehung geht klar." - Mach Dir mal bewusst, wer sich hier gerade schwierig macht: sie. Und dann rechne mal damit, dass sie das auch im Erfolgsfall nicht von heute auf morgen abstellen wird. Dass Du für Deine Vorstellungen von Beziehung die Führung übernehmen musst. Das ist keine Frau, die Du in absehbarer Zeit "sicher" hast. Sondern eine Frau, die Du auf absehbarer Zeit wirst bespielen müssen. Kannst Du damit bis auf weiteres erstmal leben? - erzwingen kannst Du nichts. Wenn Du ihr jetzt mit Pärchenaktivitäten und Liebesschwüren kommst, bist Du draussen. Dann bist Du der Arsch, der sie auf ihren Ex triggert und sie einengt. Daher lass das mal mit Pärchenzeugs und Eltern treffen. Deine Eltern sollen sich gefälligst gedulden. Geht hier um Deine Wünsche, nicht um ihre. - versuch mal einen Reset. Lass sie Dich mal ein paar Tage vermissen, gern auch ohne schreiben oder ähnliches. Sie soll ruhig merken, dass ihre 'Schwierigkeiten' Dich da gerade vom Haken treiben. Dann gute Laune machen als sei nichts gewesen. Treffen ansagen(!!!), eskalieren, vögeln. Wieso wartest Du gerade darauf, ob ein Treffen zustande kommt? Und nach dem Vögeln (nicht vorher!) nimmst Du sie mal kurz zur Seite und sagst ihr, dass ihr das ruhig erstmal noch ne Weile locker laufen lassen könnt. Lacht gemeinsam über Elterntermine und ähnliches. Und dann konzentrierst Du Dich erstmal bis auf weiteres auf Verführung. Statt auf Pärchen. - dafür bekommt sie bitte genau eine Chance. Sollte sie zu einem Date gerade "nicht bereit sein" oder irgendwas in der Art, dann zieh die Reissleine. Freeze und sie kommen lassen. Und erst dann wieder reagieren, wenn sie wirklich investiert.
  25. 8 Punkte
    Die Jungs sind selbstbewusst und verstecken ihr Interesse nicht. Das ist die geheime Zutat, die sich dahinter versteckt und hier ihre Wirkung entfaltet hat... Ehrliche Komplimente die nicht inflationär eingesetzt werden sind auch grundsätzlich nicht verkehrt 😉
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen