Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 11.09.2019 in allen Bereichen an

  1. 12 Punkte
    Das Bild war vom Club selbst auf die Homepage geladen worden So, merkste was? Deine Freundin lebt ihr leben, geht feiern usw. Du zerbrichst dir dein Hirn was sie theoretisch alles machen könnte und stalkst sie online um irgendwelche Beweise zu sammeln. 99% aller Hirnficks kommen meiner Meinung nach aus einer Mischung aus niedrigem Selbstwert + kein eigenes Leben. Ich weiß es deshalb so genau weil ich durch genau diese Schule gehen musste. Erst als ich diese beiden Stellschrauben so weit optimiert hatte passierte mir sowas wie du im Eingangspost schilderst nicht mehr. Einfach weil ich mit Begeisterung mit meinem eigenen Leben beschäftigt bin dass ich mir nicht den Kopf zerbrechen kann ob meine bessere Hälfte etwas macht womit ich nicht einverstanden bin. Und theoretisch habe ich in diesem Zeitraum die gleichen Möglichkeiten wie sie. Also können wir uns beide den Kopf zerbrechen was der andere möglicherweise alles tun könnte, oder man lebt einfach sein leben und genießt die Zeit die man zusammen verbringt. Das wird dir bei deinem jetzigen Problem nicht wirklich helfen, aber behalte das mal bitte im Hinterkopf auf lange Sicht. Jeder hat jederzeit die theoretische Chance den anderen zu bescheissen. Ich kann mich deswegen verrückt machen oder mein Leben leben. Ich hab ne Weile gebraucht aber hab mich für zweiteres entschieden, und das entspannt ungemein. Wenn sie dich hintergeht, wirst du es vermutlich nicht herausfinden. Wenn sie dich nicht hintergeht wirst du sie mit deinen Unsicherheiten und nachfragen von dir wegscheuchen. Also was willste machen? Kannst dich verrückt machen oder einfach drauf scheißen. Dich selbst verrückt machen wird deine jetzige Situation allerdings nicht verbessern. Sag mal geht's noch. Deine Freundin war einmal feiern und du gehst im Kopf fiktive Szenarien mit Racheficks und haste nicht gesehen durch? Komm mal klar und chill deine Basis, geh mit Kumpels feiern und besauf dich mal ordentlich anstatt dir das Hirn zu zerficken. Nochmal, es ist scheißegal was sie macht, bekomm dein innergame in den Griff. Ok, du bist jung, du bist unsicher und junge Menschen dürfen auch mal unsicher sein. Alles kein Ding. Aber die Art und Weise wie du dich da reinsteigerst finde ich bedenklich. Und es kann immer so eine unsichere Phase kommen, einfach indem du es in deinem Kopf zu ner unsicheren Phase machst. Und genau da würde ich ansetzen, bei deinem Kopf, deiner Denkweise, deinen Gedanken und deiner Eifersucht. Wenn sie massive Red Flags hat mit denen ich nicht klarkomme dann gehe ich keine Beziehung ein, oder ich muss lernen mit den Red Flags klar zu kommen. Google mal zum Thema Eifersucht und lies dir einige Artikel zum Thema durch. Mach mehr mit deinem Leben, entwickle Leidenschaften, mach was mit deinen Kumpels und hör auf fiktive Szenarien zu entwerfen was alles sein könnte. Geh mal ordentlich saufen, ernsthaft. Einfach um dein Hirn mal zu reseten.
  2. 12 Punkte
    Man, was für ein Thread hier... es gibt da ein sehr, sehr wichtiges Konzept im Umgang mit Frauen - wurde hier vor ein paar Jahren noch hoch gehalten: abundance mentality. Also die Erwartung, nein, Gewissheit, dass, wenn es mit einer Frau zu Ende geht, die nächste, schönere und interessantere bereits um die Ecke auf mich wartet. Darauf wartet, angesprochen und verführt zu werden.Mit Shakespeare: "Why, then the world's mine oyster, Which I with sword will open." Was hier gerade breit getreten wird, ist so ziemlich das Gegenteil davon. "Frauen sind ein extrem knappes Gut." "Es gibt nur noch feministisch verseuchte Freaks mit bunten Haaren. "Frauen Ü30 kannste eh alle in der Pfeife rauchen." Und dann werden Gründe gefunden, warum das ja so sein muss. Weil Hypergamie. Weil Feminismus. Weil die Gesellschaft. Auf eine Generalisierung ("Männer in ihren 40ern") wird sofort mit einer noch gröberen Generalisierung ("Frauen Ü30") geantwortet, damit das Weltbild nicht ins Wanken gerät. Aber das ist eine selbst gemachte Realität. Darum geht's doch gar nicht. Es geht um einen entspannten Umgang mit Frauen. Ums Flirten, ums Daten, ums Küssen, ums Vögeln (Widerspricht da einer?). Ich bin so'n älterer Mann in den 40ern. Der sich auch mal mit jüngeren Frauen rumtreibt. Was ich in den letzten Jahren gesehen habe, ist etwas völlig anderes: - Frauen sind kein knappes Gut. Es gibt mehr als genug von ihnen da draussen. - Frauen sind nicht durch die Bank feministisch verseuchte blauhaarige Gören. Ich lebe mitten in einer 120.000 Einwohner-Studentenstadt. Aber den ganzen Sommer über zusammen genommen habe ich insgesamt vielleicht so viele Freaks gesehen wie in der Fotostrecke, die der TE hier herum gereicht hat. Und dafür locker einige hundert attraktive, 'normale', Studentinnen bzw andere Frauen in ihren 20ern und 30ern. - ja, 'gute' Frauen, bei denen es sich lohnt, über etwas längerfristiges nachzudenken, sind dann schon rarer gesät. Da tut's ja nicht nur irgendeine Frau, sondern die sexuelle Anziehung muss stimmen, Intelligenz, Humor, Background sollten ähnlich sein. Aber: damit ich eine solche finde UND dann noch genug Game habe, sie für mich zu interessieren, ist es extrem förderlich, dass ich mir einfach mal eine Reihe von Frauen aus großer Nähe anschaue. Das hat nichts mit 'Hurerei' zu tun. Sondern damit, sich einzuarbeiten in die Materie. Ganz banal. Wenn ich nicht gut bin, sollte ich trainieren. Gelegenheiten nutzen. Auch mal ein paar Dates um des Datens willen haben (ist übrigens ein großer Spaß, das Daten, keine Zwangshandlung). Und dann, wenn ich selbst Sicherheit gewonnen habe, dann kann ich schauen, was ich will. Was möglich ist. Das ist aber nicht die Position, aus der heraus MvL und einige andere hier argumentieren. Die haben eben nicht Abundance und Erfahrungswerte, sondern Scarcity und Meinung. Mal ganz unabhängig von der Moral ist das eins: völlig unproduktiv. - Vögeln ist nicht alles im Leben, und mit Anfang 40 (MvL?) stehen auch mal für Wochen und Monate andere Dinge im Vordergrund. Wenn ich aber wenige Frauen sehe, die mir gefallen, wo ist daran das Problem? Dann ist das halt für mich und für den Moment so. Dann liegt's vielleicht an mir, dass mir das im Moment gerade nicht wichtig ist. Aber dann mache ich hier keinen Thread auf deswegen. - Frauen Ü30... das schon wieder. Ja, viele haben in dem Alter Vorgeschichte und oft auch kleine Beschädigungen in Sachen Sex und Flirt. So what? Haben viele Männer in dem Alter doch auch. Was willst Du denn mit ner Frau in dem Alter, die nicht mindestens schon zwei, drei, vier gescheiterte Beziehungsversuche hatte? Aber es gibt da immer noch genug Ausnahmen. Heisse, selbstbewusste, reale Frauen. Wenn man ein bischen sieben geht (wie in: Sieb), gibt's da ein paar echte Perlen. - klar ist es als Mann völlig legitim, 20jährige vögeln zu wollen und das auch zu tun. Klar sind die oft nett anzusehen, fassen sich gut an und machen Spaß. Sind aber auch in jeder anderen Hinsicht 20. Oft noch unreif, unfertig, launisch, voller Flausen im Kopf. Wenn einen das Gesamtpaket anspricht: go for it! Ist nichts Krankhaftes dran. Wenn dann aber ein Jahr später hier ein Thread auf geht, dass die 20jährige ein neues Spielzeug braucht oder nur am Telefon hängt - überraschend? Nee, altersgerecht. Auch das gehört dazu, in der Realität zu leben. Es gibt Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Aber es gibt eben auch Unterschiede zwischen einer 20jährigen und einer 35jährigen. Wichtig ist, diese Unterschiede zu kennen und in eine Position zu gelangen, aus der heraus man die Wahl hat. Was aus meiner Sicht das Ziel von Pickup ist. Ist jetzt ein bischen länger geworden. Was ich eigentlich sagen will: Geht vor die Tür, nehmt Eure Degen und knackt ein paar Austern. Trainiert, lernt, werdet besser, schafft Euch Auswahl. Das schafft ihr aber nicht, indem ihr hier generelle Abhandlungen über die Frau ab 30 oder die vermeintliche feministische Durchseuchung (schräges Wort) der Gesellschaft schreibt. Das sind Excuses, das ist Cope. Sondern indem ihr Euch Frauen mal ganz aus der Nähe anschaut.
  3. 12 Punkte
    Das ist einfach ein Korb. Ein nett formulierter, sie könnten dich auch einfach ghosten. Manchmal ist es einfach so, dass man sich dated und alles ist nett und okay und passt schon, aber mehr halt auch nicht. Der Funke springt nicht über, genau so ist es halt . Kein Thrill, keine Attraction, keine Lust auf "mehr" (Dates, Sex, gemeinsame Zeit). Sobald so ein Satz gefallen ist - akzeptieren und weiterziehen. Keine Ahnung, ob einer der Jungs hier nach so einer Ansage nochmal das Ruder rumgerissen hat und mit welchem Erfolg. Wenn die Attraction von Anfang an nicht hoch ist, wird das auf Dauer eh nix. Das ist einfach kindisch-trotzig. Außerdem gibt es nix Unangenehmeres, als wenn jemand einen Korb nicht akzeptiert und man irgendwann wirklich deutlicher werden muss.
  4. 11 Punkte
    Ich hab Dir nochmal die besten Stellen zusammen geschnitten. Das sind ne ganze Menge von Red Flags auf Deiner Seite. Verlustangst, Kontrollzwang und Eifersucht. Da solltest Du mal dran gehen. Was Dir in Deinem früheren Thread bereits nahe gelegt wurde, wenn ich es recht erinnere. Schau mal: wie der gute Doc auch kenne ich das aus meiner eigenen Vergangenheit. Und habe manchmal immer noch solche Anwandlungen, siehe mein eigener längerer Thread aus dem Frühsommer. Das musst Du irgendwann aber auch einmal hinter Dir lassen können, sonst bist Du für eine (sagen wir mal) unabhängige, lebenslustige Frau einfach nicht Manns genug. Du wirst das so nicht auf die Reihe bekommen. Du hast in Deinem ersten Thread sehr, sehr viel Info zur Vorgeschichte gegeben (was gut war) und auch sehr, sehr viel Input erhalten, zum Teil sehr kritisch, aber durchaus auch konstruktiv. Und das sollen wir jetzt hier einfach ignorieren? Damit Du noch ein paar frische Meinungen einholen kannst, die Dir besser schmecken? Danke nein.
  5. 10 Punkte
    Ich kenne eure Vorgeschichte nicht, aber das hier war der Punkt an dem du ihr die Sachen per Post zuschickst.
  6. 10 Punkte
    Hey dv, kurze Story aus meinem Leben - vielleicht kannst daraus was mitnehmen. Ich wollte nie mit einer Jungfrau schlafen - einfach weil ich mir es anstrengend vorgestellt habe. Keine Erfahrung, Angespanntheit, wie bringe ich meine Bedürfnisse unter, usw... Naja kam wie es kam - habe eine kennengelernt und am Abend mit nach Hause genommen. Alles toll und flüssig bis zum Versteck den Pariser. Nichts ging. Eng. Verspannt. Da hat sie mir es gesagt. Na dolle Wurst... Was habe ich gemacht? Gang rausgenommen und mit ihr den Sex entdeckt. Ja wie genau? Wir waren recht locker drauf und da habe ich gefragt ob sie "Daumenregeln für den Mann" haben möchte. Sie: "Klar." und war total interessiert. Ich: "Das ist der Penis" Sie: lacht Ich: "[...] Erogene Zonen am Körper [...] Penis [...] usw Dabei habe ich sie ganz entspannt meinen Körper entdecken lassen. Stück für Stück. Inklusive Bedienungsanleitung und grober Daumenregeln (Atmung, Geschwindigkeit,...). Sie konnte sich dadurch ganz entspannt mit allem vertraut machen, beobachten, für sich entdecken, fragen und hat auch gemerkt das es um nichts geht - außer um eine schöne Zeit. Unerwarteter Weise hat mich das auch total angeturnt, dieser Slow-Sex, das Entdecken, das Ausprobieren ... Natürlich haben wir den Spieß auch umgedreht und ich habe ihren Körper mit ihr entdeckt. Das alles über viele Treffen. Sex mit Penetration hatten wir bestimmt zwei Monate nicht (ca 1mal die Woche getroffen). Wir haben es zwischendurch immer mal wieder es ausprobiert - immer auf spielerische Weise, zärtlich, vorsichtig, ohne Druck und mit einem Lachen. Mir war's egal - ihr auch. Wir hatten ja unseren Spaß. Entspannt geil. Missionar klappte nicht. Seitlich klappte nicht und was ich nie erwartet hatte: auf dem Bauch liegend von hinten ist ihr Ding. Sie mag es, ich mag es und danach läuft es in jeglicher Position. Und dann begann die Reise von Neuem und weiteren Optionen für ein Geiles miteinander. Ende vom Lied: Selten so einen entspannt geilen Sex wie mit ihr gehabt. Viel Neues auf beiden Seiten entdeckt und schätzen gelernt. Waoh. In kurz und ohne Story: 1. sei entspannt - es gibt kein Erfolgsdruck, Anleitung, Leitfaden für eine Nacht. Das Einzige was zählt ist die schöne Zeit gemeinsam. 2. Gleitgel rockt. 3. Plus die richtige Gummigröße: rockt noch mehr. 4. Chill - genieße die Anwesenheit und den Körper des Gegenüber 5. Probiere andere Positionen. Viel Spaß auf dem Erfahrungstripp! Thalim
  7. 8 Punkte
    Das ist die falsche Frage. Die richtige lautet: Kann es für dich freundschaftlich funktionieren? Und die Antwort hast du bereits bekommen: Nein. Also lass es. Mit der Zeit wird das vergehen. Etwas Herzschmerz gehört zum Leben dazu. Geht jedem mal so. Dir, Ihr, Mir und sogar George Clooney. Lebe dein Leben weiter und irgendwann wird es vergehen.
  8. 8 Punkte
    Totgamen is eben ne sache... wer auf teufelkommraus rumhampelt um an ne fantasiemuschi zu kommen eröffnet irgendwann eben solche threads. Man kann auch einfach locker durch die hose durchs leben gehen -stichwort outcome independence- und eben die jungen weiber mit nehem die einen auch wollen und nich 700 approaches mit der selben masche und sich dann wundern und frusten das es nich klappt. Sowas is nur dumm. Aber das forum induziert ja das digitale pimmelfechten um die meißten lays, geilsten fr's, beste ideologie usw. Kann man machen.... dann sollte man aber auch manns genug sein die schnauze zu halten und seinen weg akzeptieren, statt wie mvl, der offenbar seine probleme sieht, sie aber nicht überwinden will. Und dieser shice wiederholt sich hier... andauernd dasses schon langweilig wird. Diese permanente pussy opferrolle is hier echt bezeichnend. Zu wenig frauen mimimi, zu viele feminasis mimimi, alle blöd mimimi... Ihr wollt ficker sein? Dann verhaltet euch so. Heulende mosernde mädchen werden höchstens gefickt. Vom leben. Kann man entscheiden auf welcher seite man steht.
  9. 7 Punkte
    Ihr wurschtelt da seit Wochen (!) bereits rum, habt schon unter höchst Erregung diverse Male nebeneinander geschlafen, und es ist nichts weiter passiert, und nach ausgiebigen Rummachen ging es zuletzt auch nicht zum Sex über. Für was es auch immer gut ist, denn ich drücke dir damit keinen Stempel „gut gemacht“ oder „nicht so toll“ auf, aber du bist, rein sachlich betrachtet, de facto nicht „leicht zu haben“. Dafür ist schon zu viel Zeit mit zu vielen Gelegenheiten vergangen. Da kommt man im Leben nicht drauf so etwas zu unterstellen. Und wenn er das denken würde (?!), was wirklich an den Haaren herbeigezogen wäre, ist er ne Erbse. Ich bin sehr dafür, das jede Person so verfährt, wie es dem eigenen individuellen Tempo entspricht. Das ist authentisch und man muss halt sehen, ob das dann zusammenpasst. Ebenso ist es authentisch, wenn auch hinderlich, wenn man eben sehr unsicher ist. Du bist unsicher, okay. Aber daraus ein Prinzip zu machen, nämlich extra zu warten, obwohl man am liebsten über den anderen herfallen will, nur um eine Fantasie-Sicherheit zu erlangen, ist einfach nur unnötig und sinnfrei - und lenkt dich eben nur von deiner eigenen Passivität ab. Du kannst nicht alles vorher feststellen, durchdenken und beschließen. Das geht nicht. Und ja, ich finde sein Verhalten auch merkwürdig. Aber hey, Unsicherheiten können sich auf erdrückend schwere Weise manifestieren. Und trotz seiner wahrscheinlichen Unsicherheit, stehen alle Ampeln auf Grün mehr in die Vollen zu gehen, mal selbst zu lenken, abzustupsen, eindeutiger zu werden. Das würde ich tun. Wenn du mit seinen Verhalten nicht klar kommst, und du dir wirklich andere Verhaltensweisen wünschst, dich das gar abturnt, dann ziehe Konsequenzen. Aber letzteres willst du ja auch nicht, deswegen, sei aktiver. Du bist nicht handlungsfähig. Ich glaube, bei euch muss der Knoten endlich platzen... dann verschwinden auch ganz schnell diese komischen Gedankengänge, die in tausend Richtungen abdriften.
  10. 7 Punkte
    Versteh einer mal manche Frauen. Der sagt dir direkt ins Gesicht er findet dich scharf, muss sich zusammenreißen wenn er neben dir schläft und drückt dir seinen Ständer an den Arsch und du machst nen Faden auf mit dem Titel "..oder kein Interesse?". Da gibts auch nix worüber man verwirrt sein soll. Er traut sich halt nicht, weil er wohl genau so unsicher ist wie du. Was du jetzt machen kannst/ sollst? Beim nächsten Mal übernachten, kannst ja deinen Arsch extra an ihm reiben, oder du nimmst seine Hand beim Kuscheln und platzierst sie an eindeutigen Stellen (Disclaimer: Brust, Arsch etc.pp.) du nimmst seine eindeutigen Stellen in deine Hand (Disclaimer: Schwanz) oder für schüchterne: machste bissle Frontalkuschelei und küsst ihn im passenden Moment
  11. 7 Punkte
    Wenn es zur "Ich mag dich, aber für mehr reicht es nicht"-Aussage vor dem Sex kommt: Zu wenig bis keine (sexuelle) Anziehung vorhanden. Wenn es nach dem Sex dazu kommt: Zu wenig (sexuelle) Anziehung oder mangelnde emotionale Verbindung (Rapport) für ein langfristiges Verhältnis. Deine Sprüche zur Einwandsbehandlung finde ich unkalibriert. Sie werden von den Frauen vermutlich als try-hard und auf ihre Aussagen bezogen als deplatziert wahrgenommen, da die Frauen wissen, dass du ein (längerfristiges) sexuelles Verhältnis mit ihnen willst und sie dir indirekt stecken, dass sie sich nicht sicher sind ob sie das auch wollen. Die Frauen werden sich denken: "Checkt er nicht, was ich meine?". Mit deinen Antworten verstrickst du dich nur in eine Diskussion, die zu stark auf einer rationalen Ebene abläuft, und deshalb wenig brauchbare Antworten und Ergebnisse hervorbringen wird. Das Thema zu bearbeiten, egal wie "spaßig" ausdiskutiert, ist vielfach sogar kontraproduktiv. Es ist meines Erachtens besser derlei Aussagen zu ignorieren und das Thema zu wechseln.
  12. 7 Punkte
    Das Traurige an der ganzen Geschichte ist halt, dass ihr bestimmt noch ein paar Herzschmerzrunden miteinander drehen werdet, bevor du endlich begreifst, dass du gerade deine kostbare, endliche Lebenszeit an einen Mann abgibst, der dich schlecht behandelt und das alles nur, weil DU es mit dir machen lässt. Die Einsicht wird kommen, weil er nun endgültig den Bogen überspannt hat oder weil du jemand anderen kennen lernen wirst, der dir aufzeigt wie einfach es gehen kann, sein kann, schön und entspannt ist. Dann wirst du zurückblicken in diesen Faden und über deine Antworten hier nur noch den Kopf schütteln können, dir denken hättest du bloß darauf gehört, was dir zich Menschen, die älter und erfahrener sind als du so erzählt und geraten haben. Du denkst, viele verstehen nicht du "hättest wirklich Gefühle für diesen Mann" und doch irrst du dich, denn viele hier waren schon in ähnlichen Situationen, in Freundschaften oder Partnerschaften, die im Endeffekt ungesund und toxisch waren, dauerhaft Energie geraubt haben. Menschen, die viel zu lange in diesen geblieben sind und sich später wünschten sie hätten den Schritt endgültig zu gehen viel früher geschafft. Doch die Angst und das Ungewisse waren viel zu groß und so drehte man doch lieber noch eine Runde mit dem altbekannten Übel. Dir muss klar werden, dass es nicht besser wird. Er hat keinen Respekt dir gegenüber und keine Kontrolle sich selbst und seinen Gefühlen gegenüber - entsprechend tickt er regelmäßig aus und trennt sich von dir. Kontrolle setzt eine gewisse Fähigkeit Selbstreflexion voraus und diese besitzt er nicht und wird er sich in der Beziehung mit nicht aneignen, weil der Bedarf nicht besteht. Du musst dir darüber auch klar werden, dass weder Du noch er, solltet ihr beide diese Beziehung weiter führen, innerlich wachsen werden. Und so ist das Beste was du für dich und ihn tun kannst, den Kontakt komplett zu beenden. Solltest du es nicht tun, wird dein Selbstwert mit der Zeit nur weiter sinken und du wirst dir weiter einreden, dass du ihn liebst, dass du nicht nur in guten Zeiten für Ihn da sein willst, oder dass du willst dass es deinen Freunden gut geht. Doch da ist auch schon der Fehler, den an erster Stelle kommst IMMER nur DU. Ich weiß du wirst es jetzt nicht verstehen, aber erinnere dich an meine Worte und schaue hier in ein paar Wochen, Jahren noch mal rein.
  13. 6 Punkte
    Das war ne ziemlich klare Vorlage von ihr, mal sexuell zu werden. "Was magst Du denn sonst so ausser Pizza?" Deutlicher wird's eigentlich nicht mehr. Sie fragt zweimal nach, Du weichst zweimal aus. Keine Eier, und sie weiss es. Das hast Du mal locker vor die Wand gefahren. Werd Dir mal klar darüber, was Du willst: mit Sex oder ohne. Und werd Dir klar, dass Dein Getexte nicht gut ist. Also weniger texten.
  14. 6 Punkte
    Wer Love Island guckt kann dabei zusehen wie Chads ohne Game zu absoluten AFCs mutieren sobald Konkurrenz vorhanden ist
  15. 6 Punkte
    Unter dem Radar als Freund anpirschen, "Langzeitprojekt" etc. Schon oft gehört und gesehen, aber richtig gut funktioniert das meist nicht. Halt lieber deinen Frame und steh zu deinen Wünschen und Bedürfnissen. Und wenn eine Frau nicht mitziehen möchte, dann eben nicht. Auch ok. Damit tust du die selber langfristig einen größeren Gefallen als einen Korb irgendwie umschiffen zu wollen. Das etabliert nur needy Mindsets.
  16. 6 Punkte
    Sry aber was ist das bitte für eine naive Denke??? Ich kenn genug Ehen wo das kein Hindernis ist. Und selbst wenn nicht, tippe ich darauf, dass sie auf ihren sehr guten Freund, dem du aber nicht begegnen darfst (beta), voll steht. Und weil es nicht offensichtlich geht, muss eben ein Alibi-Freund her. Also nicht unbedingt zum ficken und verlieben... Eher so jemand wie ein menschlicher Fernseher, den man bei Bedarf einschaltet damit man sich nicht ganz so einsam fühlt... und jemand zum Tragen schwerer Dinge oder Frust ablassen ist auch immer gut. Will sagen, nen Freund damit man zumindest auch sagen kann man hat nen Freund. Sowas bist du scheinbar... Und auch hier frage ich mich... Wie hast du das Gespräch angekündigt? So luschig wie du das Versetzen jetzt akzeptiert hast? Sry, aber wie soll dich eine Frau ernst nehmen, wenn du selbst deine Bedürfnisse und Gefühle nicht ernst nimmst und nicht nach außen vertrittst? Einfach gar nichts antworten wäre weit besser gewessen. Stattdessen nickst du hier ihr Verhalten ab. Du sagst nicht nur "ok, kein Problem, dass du mich respektlos behandelst" - sondern auch "bitte behandle mich weiter wie Dreck!". Aber wolltest du das nicht ändern? Frage: Was willst du jetzt noch mit so einer Frau, die ganz bewusst deine Bedürfnisse übergeht UND die ganz offensichtlich DU überhaupt nicht handeln kannst? Es gibt hier keine glückliche Zukunft - nur das Risiko dir dein Ego und deine angeschlagene Sexualität noch weiter lebenslang zu zerschießen. Was willst du also noch? Was ist DEIN Plan? PS: Ab jetzt nie nie NIE wieder ohne Gummi mit der!
  17. 5 Punkte
    Da muss ich etwas ausholen. Aber erst mal vorne weg ein Disclaimer, dass das jetzt nachfolgende alles nur meine Vermutungen bzw. subjektiven Eindrücke sind. Deshalb auch meine Aussage: Also, ich hatte vor meiner aktuellen Stelle keinen Vergleich, wie der Alltag bei einer "normalen" Stelle im Corporate-Bereich (also in einer Zentralfunktion in der Verwaltung) so aussieht. Allerdings bekam ich von meinen Kollegen in der UB oft gesagt, dass man in der Beratung quasi doppelt so schnell lernt wie im Corporate-Bereich, da man sich immer wieder in neue Unternehmen reindenken muss und deshalb einfach "viel mehr sieht", als wenn man eine interne Stelle hat... man lernt also viele unterschiedliche Situationen, Problemstellungen, Branchen usw. kennen. Außerdem übernimmt man schnell Verantwortung (man wird für Fehler zur Rechenschaft gezogen und bekommt auch Anschiss) und muss selbstständig arbeiten (niemand erinnert einen an Deadlines, tendenziell muss eher ich als Junior den Manager erinnern, dass man diese Woche etwas abliefern muss). Man sitzt als junger 25-jähriger dann auch mit Vorständen und Aufsichtsräten am Tisch, bzw. habe ich dann auch bspw. Personalleiter von "kleineren" Unternehmen (ca. 1000 Mitarbeiter) komplett allein beraten, d.h. die rufen dann einfach direkt bei meiner Durchwahl oder auch nach Feierabend auf dem Handy an und wollen etwas. Außerdem wusste ich, dass alle meine Kollegen in der UB nach 2-3 Jahren mit Angeboten aus der Wirtschaft (für Stellen im Corporate-Bereich) zugeschissen werden, also als Arbeitnehmer ziemlich beliebt sind. Durch diese Situation hat sich sowohl bei vielen meiner Kollegen als auch bei mir ein starkes Selbstbewusstsein manifestiert, was meiner Meinung nach zu einer Art "self-fulfilling prophecy" führt... ähnlich wie bei einem Natural, der WIRKLICH denkt, er wäre ein geiler Typ und könnte die meisten Frauen haben und sie deshalb letzten Endes auch bekommt, war ich in Gesprächen mit Recruitern tatsächlich davon überzeugt, überdurchschnittlich gute Arbeit leisten zu können und habe das wahrscheinlich auch ausgestrahlt. Zu meiner aktuellen Stelle bin ich dann folgendermaßen gekommen: Ich wurde auf LinkedIn von einem Recruiter angeschrieben, dadurch hatte ich dann nochmal die stärkere Position, dass ich ja angeschrieben wurde statt mich dort zu bewerben. Zu diesem Zeitpunkt war ich erst 1,5 Jahre Junior Consultant, in der Stellenbeschreibung für die ausgeschriebene Position stand "Senior Stelle, mindestens 4-5 Jahre Berufserfahrung und komplett selbstständiges Arbeiten benötigt". Das Unternehmen, das die Stelle ausgeschrieben hat, war auch einer unserer Kunden (was nicht gerade ein riesiger Zufall war, da unsere UB hunderte Unternehmen allein in Deutschland berät und sich jedes größere Unternehmen auch von einigen bis dutzenden UBs Rat einholt statt nur von einer Quelle), ich hatte aber persönlich nichts mit mit ihnen zu tun. Habe dann vor meinem Vorstellungsgespräch also unsere Kundendatenbank gecheckt sowie ein paar Minuten im Internet mithilfe von öffentliche Quellen zu dem Unternehmen recherchiert. Im Vorstellungsgespräch selbst konnte ich dann Sachen raushauen wie: "Arbeitet Frau XY noch bei Ihnen?" - "Was, die kennen Sie?" - "Klar, sie war doch letztes Jahr bei unserem Roundtable dabei" oder auch Sachen aus dem Geschäftsbericht wie "Wie läuft denn die Fusion mit XYZ?". Dadurch hatte ich dann wohl schon einen guten Eindruck gemacht und zu dem Zeitpunkt habe ich auch von mir aus nichts in Richtung Gehalt gefragt bzw. sogar Fragen vom Recruiter zu meinen Gehaltsvorstellungen abgewehrt mit "ich möchte einfach marktgerecht bezahlt werden". In einem Folgeinterview habe ich dann klar gesagt: "Sie suchen jemanden für eine Senior-Stelle. Ich glaube, dass ich die Voraussetzungen dafür habe und die Stelle gut ausfüllen kann. Sie können sich gerne selbst ein Bild von mir machen und entweder zu dem Schluss kommen, dass ich geeignet bin oder eben nicht. Wenn Sie mich wollen, will ich dann allerdings auch das ädaquate Gehalt für so eine Position bekommen und keine Abschläge, nur weil ich weniger Berufserfahrung habe." Das war natürlich hauptsächlich Verhandlungstaktik von mir, habe ich aber dennoch voller Überzeugung vorgetragen, weil ich das wie gesagt von mir selbst geglaubt habe. Letzen Endes habe ich dann 90k verlangt und ein erstes Angebot über 70k ausgeschlagen, nach einer Woche kam dann nochmal ein Anruf, dass sie mir 77k als letztes Angebot anbieten können, woraufhin ich zugeschlagen habe. Edit: Achja, und ich habe mein damals aktuelles Gehalt über 48k zu keinem Zeitpunkt transparent gemacht, auch nach mehrmaliger Nachfrage nicht. Edit: Hier auch noch eine Beschreibung, die den Unterschied zwischen UB und Corporate Job ganz gut darstellt meiner Meinung nach:
  18. 5 Punkte
    Ich bin mir relativ sicher das du regelmäßig positive Erfahrungen machst aber diese nicht als solche erkennst. Wär zumindest ein klassischer Ansatzpunkt. Ein Therapeut oder eventuell sehr gut geschulter Coach aus dem Tätigkeitsfeld der Persönlichkeitsentwicklung.
  19. 5 Punkte
    Wie wärs den wenn du bei sozialen Kontakten jeglicher Art weniger auf Ebene von "Machtverhältnissen" und "Schwache/ Starke Positionen" denkst. Lebt sich deutlich entspannter, dann schiebst du beim nächsten Date auch weniger Abfuck.
  20. 5 Punkte
    Es ist verdammt relevant, wenn du so eine Scheiße schreibst: Dir ist hoffentlich klar, dass eine gesunde Partnerschaft auf sexueller Anziehung basiert. Du bist allerdings scheinbar nicht in der Lage zu deiner eigenen Sexualität zu stehen. Wie willst da eine Partnerschaft aufbauen? Sie macht von sich aus sexuelle Andeutungen und du ruderst zurück. Das ist hier das eigentliche Problem. Was glaubste denn, wie die sich fühlt? Da macht sie schon einen Schritt in die richtige Richtung und schreckst auf wie ein scheues Reh.
  21. 5 Punkte
    Aber hier war auch noch nicht alles vermasselt. Hier aber hättest du spätesten eskalieren müssen. Nein. Er hat´s ab hier verschissen Sowas macht du nie mehr! Nie mehr! Nie mehr! Du wirst dich nicht mehr dafür entschuldigen dass du ein attraktiver Mann bist der von anderen Frauen begehrt wird. Das lässt deine Attraction in den Keller fallen, und zwar schneller als du deine Hosen unten hast. Auf sowas kannste getrost scheißen. Ihnen allen ist "Sex nicht so wichtig" und "sie sind ja nicht so eine" absolut nicht. Und selbst wenn sie es irgendwie herausfindet, du wirst dich nicht entschuldigen. Steh dazu dass du ein Mann bist. eher schon früher. Im CLub isolieren und esklaieren wäre wohl am einfachsten gewesen. Am nächsten morgen eskalieren wenn die Nacht über nix lief war bei mir immer so meeeh. Also lief nie so richtig an oder triggerte ihre buyers remorse. Also küssen am besten bevor man im Bett landet. K.A. warum, is einfach so. lol, für jemand dessen Job es ist Frauen heiß zu machen wirkst du irgendwie sehr naiv, is nicht böse gemeint aber amüsiert mich. Is wie wenn Chuck Norris Steif Teddys sammelt 😉 Lies die verdammte Nachricht, und dann lässt du dir erstmal schön Zeit mit Antworten. Bis morgen Minimum.
  22. 5 Punkte
    @buena_lea sollte es werden. Ich würde da erstmal mit ihr kein Thema draus machen. Also nicht den Eindruck erwecken, dass es irgendwie "wichtig" wäre es zu lösen. Du enttäuscht bist, wenn es nicht klappt. Jeder Aufenthalt im Bett darin endet, dass Du das Thema wieder bringst. Alles gut. Kein Problem aus etwas machen, was kein Problem ist. Bring das Thema einfach nicht. Zumindest nicht unter der Intention, etwas erreichen zu wollen, was nun dazu führt, dass es bald "klappt". Zumindest mal für ein paar Wochen. Schau einfach, dass ihr im Bett Spaß habt und (Tipp) schau mal, dass Du auf Deine Kosten kommst und da nicht aus ihr ein Projekt machst, wo man es nur darum geht, dass Du möglichst perfekt sie "befriedigst". Du kannst da schon mit Orgasmus totalen Mist bauen. Ich hatte mal ne Freundin, die mir mitgeteilt hat, dass sie erst vor 6 Monaten rausgefunden hat, wie sie zum Orgasmus kommt. Da war sie 28. Sie dachte immer, sie hätte einen Orgasmus. Bis sie dann wirklich einen hatte. Das hatte sie aber bisher nie bei einem Mann. Hört sich erstmal easy an. Also dran rum geschraubt, aber lt. Feedback kam ich immer nur bis kurz davor. Kein Thema, soll sie halt mal selbst machen. Das war dann doch ein größeres Thema, traute sie sich nämlich nicht. Als wir das im Griff hatten, haben wir festgestellt, dass sie auch nicht selbst kommen kann, wenn ich dabei bin. Das war aber super. Ich lecke gerne. Also sie geleckt ohne Erwartung, dass das ein Orgasmus gibt. Wenn ich keine Lust mehr hatte, bin ich einfach raus, habe ihr viel Spaß gewünscht und habe eine Zigarette geraucht. Das lief so zwei Monate und ich fand das super so. Sie auch. Irgendwann klappte es dann total unerwartet bei mir. Ergebnis? Die nächsten Male war hat sie dann wieder drüber nachgedacht und gehofft, dass es klappt. Ich nebenbei auch. Keine Chance. Bis dahin hatten wir ca. 3 Monate hinter uns. Bis es einigermaßen regelmäßig klappte, dauerte es noch weitere 2 Monate. Und die war kein bisschen verklemmt und ziemlich mit sich sonst im Reinen. Was auch klar war, weil sie bis dahin 13 Jahre lang schon Sex hatte. Da unerfahren rum zu schrauben und zu denken, es läge an einem selbst und auf einen Orgasmus des Mädels hin arbeiten kann ne ziemlich doofe Baustelle werden. Vor allem, wenn das Mädel das dann merkt und nicht enttäuschen möchte. Komm erstmal auf Deine Kosten und finde raus, wie das funktioniert für Dich.
  23. 5 Punkte
    Ich rate Dir das, was hier alle raten (und das hat auch einen Grund). Zerrede Sex nicht. Wenn Du das Mädel erstmal so weit hast, dass Du mit Deinem Reden bei jedem Mal Mindfuck auslöst in Richtung "gleich kommt er wieder an" und "danach führen wir wieder Gespräche" hast Du im Idealfall die Situation, dass sie einfach so verkrampft, dass Du das haken kannst. Im schlimmsten Fall hat sie überhaupt keine Lust mehr, weder auf Deine Versuche noch auf irgendwas. Das Ding wieder locker zu bekommen ist dann echt schwierig und da Du momentan dazu neigst, es alles kompliziert zu machen, wirst Du damit absolut überfordert sein. Allso lass es! Kein Reden. Kein Druck. Es wird Dir doch möglich sein, mal mit nem Mädel im Bett Zeit zu verbringen, ohne dass Du das dringende Bedürfnis hast, die Stimmung jedes Mal wieder kaputt zu labern. Dann machst Du das, was Dir @capitalcat rät. Und zwar einfach mal nicht mit dem Ziel, ihn rein zu bekommen. Aber sorg jetzt nicht dafür, dass sie schon verkrampft, wenn Du den BH aufmachst und schon wieder Gespräche erwartet. Um es ganz deutlich zu sagen: Dein Plan ist: HALT DEINE FRESSE und vermeide alles, was da Druck in Richtung Penis in Vagina erzeugt. Solange sie das nicht versuchen will, ist das erstmal kein Thema für Dich. Wenn sich dann in nem Monat nichts ändert, meldest Du Dich noch mal. Besorg Dir ein gutes Gleitgel und nutze es. Das möchtest Du sowieso besorgen, weil wenn Du da mit dem Penis an ihr rum spielen willst, klappt das mit Gleitgel besser. So feucht wird die nicht, dass Du bei rum reiben außerhalb nicht ein Problem mit Feuchtigkeit bekommst. Wenn Du es dann mal schaffst, ein wenig zu teasen und ihn mal ein wenig an die richtige Stelle zu reiben (und dran denkst, da nicht sofort mit "wollen wir es noch mal probieren" anzukommen) und ihn nur dran zu halten und ihr eben nicht weh zu tun oder Mindfuck auszulösen, dann bist Du ordentlich weiter. Wenn sie es dann noch mal versuchen will, dann schiebst Du ihn eben rein aus so einer Situation. Mit Gleitgel. Der passt schon. Und wenn es mal kurz weh tut, dann tut es eben mal kurz weh.
  24. 5 Punkte
    Viel unhöflicher als einmal Tacheles auf´n Kopp zu empfinde ich es, anderen permanent ihre (angehenden) Beziehungen (welcher Art auch immer) madig zu labern, auszureden und negativ da rein zu hecklen. Der is nix. next. pfui bah Next Next Next was anderes liest man von dir doch nicht. Wenn du´s nicht geschissen kriegst mit den Jungs, fang evtl mal an ZUZUHÖREN, statt dich ständig als Pro aufzuspielen.
  25. 5 Punkte
    Das machen die Wenigsten weil es halt meilenweit außerhalb ihrer Komfortzone liegt. Oder anders gesagt, hier würde sich nur ein Bruchteil der Leute trauen eine Frau auf der Straße anzusprechen. Im Club mit oder ohne etwas Alk ist halt die normalere/sozialverträglichste Variante. Mal abgesehen von OG in Südamerika habe ich hier in Deutschland beim Daygame die hübschesten Frauen kennengelernt. Auf der Straße sind die meisten Frauen wenn überhaupt auch nur dezent geschminkt, wobei du im Club auf der HB Skala gerne mal 1-3 Punkte abziehen kannst, wenn du sie dann privat wiedersiehst. Definitiv ein Vorteil. Sargen - also gezielt losziehen um Frauen auf der Straße anzusprechen, halte ich für absolut ineffizient mittlerweile. Das kannste machen wenn du grade gar keine Frauen am Start und du weder Bock auf Tinder noch auf Clubben hast. Warum ineffizient? Ich schränke das mal ein... wenn du wirklich nur richtig heiße Frauen kennenlernen willst, dann ist Sargen ineffizient. Wenn ich 30 Minuten durch Köln laufe (durch normale belebte Straßen - nicht Schildergasse), dann sehe ich ein oder zwei Frauen, die ich wirklich heiß finde und verfügbar sind (also weder mit dem Freund unterwegs sind oder dem Fahrrad). Wenn überhaupt. Liegt an meinen mittlerweile recht hohen Ansprüchen und weil einige Girls einfach größenmäßig aus meinem Raster fallen. Was aber megaeffizient ist, ist das normale Ansprechen im Alltag. Du bist grade im Supermarkt einkaufen und siehst ein Top Girl. Sowas kommt auch meistens viel natürlich rüber als wenn du grad schon 5 Mädels approacht hast. Oder auf dem Weg von der Arbeit lächelt dich ne Sahneschnitte an... Bam! Das sind saugeile Spots! Problem ist allerdings. Du wirst das verkacken wenn du keine Erfahrung im Daygame hast. Und Erfahrung kommt über Sets. Also sind wir wieder beim Sargen. Von daher mein Tipp, willst du Daygame in dein Leben einbauen, solltest du mal 100, 200 oder 300 Sets (je nach Lernkurve) gemacht haben. Danach approachst du nur die Topgirls die zufällig deinen Weg kreuzen. Das ist Mega effizient, weil du keine Zeit verlierst. Hab vom Sharkk mal den genialen Tipp bekommen immer 10-15 Minuten früher loszugehen, wenn du einen Termin hast. Dir könnte ja jemand übern Weg laufen... Hab mich jetzt extra nicht auf deine Freundin-Suche bezogen. Ich will tolle Frauen kennenlernen, ob daraus mehr wird ist ne andere Sache. Daygame ist aber definitiv geeignet um tolle Frauen kennenzulernen.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen