Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 24.10.2017 in Beiträge an

  1. 17 Punkte
    Nicht über die Mädels schimpfen. Sie gehen den Weg des geringsten Widerstandes, wie alle Menschen. Wie auch Ihr. Jeder macht das. Sagen "Guten Morgen" zu dem nervigen Arbeitskollegen, anstatt "Fick Dich Du Arschloch". Macht Euch bewusst: hübsche Frauen werden dauernd angebaggert, dreissig Mal am Tag. Sie müssen einen Weg finden, sich auf die echten Kerle zu konzentrieren und die Loser rausfliegen zu lassen. Wenn sie jedem Loser noch ne Feedback-nachricht in die Siri sprichtt, hat sie keine Zeit, dem echten Kerl einen zu blasen. Das ist gut für die echten Kerle, schlecht für die Loser. Entscheidet selbst, zu welcher Gruppe Ihr gehören wollt.
  2. 17 Punkte
    Mal zum Hände-Thema: für mich ist Händchen halten, bzw Finger ineinander verflechten was ausgesprochen intimes, und kommt eigentlich nur vor, wenn da auch tiefere Gefühle im Spiel sind. Wer mir also zu viel an den Händen rumfingert, läuft Gefahr, dass ich mich damit unwohl fühle (und dann natürlich versuche, das zu vermeiden). Ich würde jetzt aber nicht drauf pochen, dass nur da der Fehler im Game liegt. Du klingst total unsicher und unkalibriert auf der einen Seite, übermäßig zudringlich und ekelhaft sexneedy auf der anderen Seite. Mal ehrlich, sie will schon nicht ins Schlafzimmer, du schlägst sie quasi breit dazu, und dann ignorierst du 5x(!), dass sie sagt sie will eigentlich wieder dort weg??? Stattdessen fingerst du weiter an ihr rum, ignorierst immernoch ihren Widerstand, und wichst ihr am Ende ins Gesicht, obwohl sie sich auch da sträubt. Merkst du eigentlich noch was??? Oder, mal anders, wenn du das jetzt so liest, fällt dir das eigentliche Problem auf? Das ist nicht "LMR umgehen", das ist Nötigung. Im besten Fall, vielleicht auch schon Missbrauch. Und du kannst froh sein, wenn du bisher Frauen erwischt hast, die das dann pflichtschuldig mitgemacht haben - du hättest nämlich mindestens ne Backpfeife verdient für sowas. Also, dein Job wäre es in Zukunft, Rapport aufzubauen, nen ehrlichen Vibe herzustellen bei dem die Frau (und du) sich auch wohl fühlt, und erst dann zu eskalieren. Bzw, nicht mehr, als dieser Vibe schon verträgt. Sexuelle Spannung ist wie eine zarte Pflanze, die muss man etwas pflegen - und du fährst stattdessen mit dem Panzer drüber! Die Frau soll es nicht "überhaupt nicht schlimm" finden, sondern mega geil. Und sie soll es nicht so halbgar akzeptieren, sondern schon vorher wollen und freudig erwarten. Alles anders ist für die Tonne.
  3. 15 Punkte
    @ jasonbourne, JB, alter Weggefährte. Schon von Dir zu hören. Ich hoffe Du hattest einen starken Herbst. Das sind 2 sehr gute Fragen, die ich in 2 Posts beantworten werde. Aber jetzt habe ich nur Zeit für die 1. Frage: Wie ich mein Game auf die Top 10 % der Ladies angepasst habe (oder Du nennst es Top 20 %)? Da kommen wir direkt zu einem dunklen Geheimnis der PU-Szene, über das gerne der Mantel des Schweigens gehüllt wird: Die Qualität der Ladies. Die Wahrheit ist: 90% aller PUAs im Field kriegen keine Ladies der Top 20 % (oder anders ausgedrückt 9er und 10er). Der überragende Teil der PUAs layt 5er und 6er oder mal ne 7. Und wenn das Leben einen guten Tag hat, dann vielleicht mal ne schwache 8. Wie einige von Euch wissen, habe ich mit einigen der großen Namen der internationalen PUA-Community gegamt - von Osteuropa über England und Deutschland bis USA. Fast alle dieser Jungs gehen nicht auf die Top 10%. Das ist die Wahrheit. In den FRs und LRs liest sich das dann natürlich ganz anders. Aber so siehts aus. Ich kann die Jungs in der Community, die wirklich konstant auf die Top-Ladies gehen, an einer Hand abzählen. In Deutschland kenne ich neben mir von den deutschen PUAs nur FIMA. Und meine Erfolge sind da sehr gemischt. So viel Ehrlichkeit muss sein. Deshalb bringen die meisten Tipps der Community auch nichts. "Fake it till you make it" klappt bei nem HB5. Aber nicht bei einem HB9. Die sieht durch Dich durch wie Fensterglas. Alles kommt darauf zurück, dass Frauen immer nach oben daten wollen. Das bedeutet bei einem HB9/10: Du musst ein super Package haben, um dort zu landen. Ich habe das Beispiel meiner Ex-Freundin hier schon mal beschrieben:. Als ich sie gegamt habe, waren meine Konkurrenten ein TV-Star einer bekannten dt. Soap, ein reicher Berater, der nebenher noch gemodelt hat und ein fucking Lufthansa-Pilot... Das ist die Konkurrenz, der Du Dich bei den Top-Babes gegenüber siehst. Der einzige Grund, warum man immer mal wieder die Stories von nem Durchschnittstypen mit nem HB9/10 hört/sieht: Das Top-Babe kommt vom Dorf oder geht nicht viel raus und hat dadurch keinen Zugang zu besseren Männern. So sieht die Wahrheit aus. Ich war erst vor ein paar Wochen in New York auf einem Date mit einem russischen Modell. Raketenschuss. Im DG approacht. Wirklich gutes Set. Die "Russian Minute" durchbrochen. Lief alles super. Dann 1. Date. Date war gut, aber nicht überragend. Danach war ich sofort raus. Die hat so viel anderes zu tun und so viele andere Typen am Start. Das gilt vor allem für Top-Ladies, die im Nachtleben oder Medien/Fashion/Modelling unterwegs sind. Das bedeutet: 1. Punkt: Dein Value und Dein Package müssen top sein. Denn Deine Konkurrenz wird starke Packages haben. Das HB6 hat derartige Typen nicht am Start. Das HB9 schon. Denkt immer dran: Wenn Dich die Lady sieht, fragt sie sich (oftmals unterbewusst): Ist das ein Typ, der Top-Ladies kriegt? Spielt der in meiner Liga oder (noch besser) eine Liga höher? Deshalb muss Dein Aussehen stimmen. Deine Fashion und vorteilhafterweise auch Dein Body. Wobei ich der Beweis bin, dass der Body nicht unbedingt notwendig ist. Wenn wir uns einen George Clooney oder Brad Pitt anschauen, dann wissen wir sofort: Ja, der kriegt Top-Ladies. Und das nicht nur wegen dem Fame und der Kohle. Die Jungs strahlen das einfach aus. So wie Du es beschrieben hast, liegt da ein Punkt mit Verbesserungspotential für Dir. 2. Punkt: Du musst ein interessanter Mann sein. Mit einem Leben, wo das Top-HB sich denkt: Da wäre ich gerne Teil von. Noch mal: Bei den Top-HBs konkurrierst Du im Nachtleben mit DJs, Partyveranstaltern , kleinen und großen Celebs. Da muss man(n) schon was bieten. Das ist der Ursprung für die ganzen alten DHV-Mystery-Routinen. Der Kollege hat sich dabei schon was gedacht. Das hast Du ja mit Deinen Reisen etc. schon gut drauf. Beispiel: Für nen Date muss man was Cooles, Originelles am Start haben. Man muss sie nicht nach Ibiza fliegen. Aber "Dinner & Movie" oder die Weinbar um die Ecke reicht da eben nicht mehr. 3. Punkt: Social Standing und hoher Social Value. Erklärt sich selbst. 4. Punkt: Männlichkeit. Das ist der Punkt, bei dem wir von PU den größten Vorteil haben. Denn die meisten Männer sind Lappen. Und ein Top-HB reagiert genau so auf einen echten Mann wie ein HB5. 5. Punkt: Tight Game. Das dürfte ja wohl klar sein. Fuck, ich muss weg. Aber ein Punkt noch, der oftmals völlig falsch verstanden wird. Es stimmt, dass viele der Top-HBs, vor allem in jungen Jahren, in Wirklichkeit sehr unsicher sind. Da punkten wir auch wieder mit Männlichkeit. Stichwort: Rock in the sea. Aber: Das bedeutet nicht, dass wir mit massiven Comfort-Game punkten. Comfort ohne das notwendige Attraction-Package wird zwar dafür sorgen, dass Du ihre Nummer kriegst oder Dich mit ihr triffst - aber eben als ihr neuer BFF und nicht als Lover/BF. So, ich muss weg. Ich weiß: Das klingt jetzt alles erst mal was ernüchternd. Aber es ist die Wahrheit. Was soll ich Euch irgendwelchen Scheiss vorlügen. Um die Top 10 % (oder 20 %) konstant zu kriegen, muss man eben selbst Top 10 % sein. So siehts nun mal aus. Aber das Gute ist: Das sollte ja sowieso das Ziel von jedem hier sein. Also nicht rumheulen, sondern die Ärmel hochkrempeln und an sich arbeiten. See ya, Sharkk
  4. 14 Punkte
    du Lügst dir doch selbst in die tasche. nichts anderes als ich finde 20 partner zu viel für 24 als beziehungsmaterial ist madonna whore complex
  5. 14 Punkte
    In den meisten Fällen ist das purer Selbstschutz. Hast Du schon mal erlebt wie Jungs auf einen Korb reagieren? Da ist von Jammern bis Rumpöbeln bis Betteln alles dabei. Hat nichts mit Respekt oder mit dir zu tun. Einfach abhaken, vergessen und weiter ziehen. Ist doch nichts passiert.
  6. 13 Punkte
    Meine Erfahrung ist, dass "starke" und "unabhängige" Leute früher oder später ziemlich anstrengend werden. Also Leute, die sich so sehen. Oder so gesehen werden wollen. Weil die meist nen Tunnelblick haben -indem sie stark und unabhängig sein wollen- und damit früher oder später anecken. Anders gesagt, sind so Leute oft ziemliche Mogelpackungen. Wie @Geschmunzeltschon schreibt, werden Eigenschaften die Leute vor sich hertragen, gern als Ausrede für alles mögliche genutzt. Beispielsweise isses Quark, sich selbst als "stark" zu sehen. Weil Stärke nicht von der Person abhängt, sondern von der Situation. Gibt Situationen, die ich mit meinen Eigenschaften leicht meistern kann. Und gibt Situationen, in denen mich meine gleichen Eigenschaften ausbremsen. Weil andere Kompetenzen gefragt sind. Und unabhängig? Das ist sowieso niemand. Wie wärs denn mit ner Frau, die mal Stärken und mal Schwächen hat? Und damit gut klarkommt? Für die es beispielsweise kein Problem ist, dass sie nicht alles selbst kann? Weil das keiner kann. PS: Ach wo. Wenn das so wär, dann wär die Menscheit lange ausgestorben. Wenn eine Frau das unselbstständige kleine Mäuschen geben möchten, dann gibts dafür zwei Gründe. Erstens Frauen, die sich als schwach zeigen möchten. Und zweitens Männer, die stark wirken wollen. Ist ein Spielchen, das nur funktioniert, wenn zwei mitspielen. Aber von der Sache her, sind Frauen genauso in der Lage ihr Leben selbstständig zu meistern, wie Männer auch. Sie spielen nur meist gerne den schwachen Part in oben genanntem Spiel.
  7. 13 Punkte
    Das ist das Resultat wenn der heiße Fick zum heißen Hirnfick wird. So wie du dich verhälst, warst du vor der Beziehung zu der Dame schon hochgradig abhängig von weiblicher Zuneigung. Ist ein Klassiker, wenn man nicht alleine klar kommt und irgendwie versucht eine Lücke zu füllen. Und ich denke, das hast du versucht. Guckst du hier: Das was du da "genossen" hast, war mMn nicht die Ablenkung sondern die wiederkehrende weibliche Zuneigung, die dir nach deiner Scheidung abhanden gekommen ist. Das läuft dann wie bei einen Junkie. Ist die Zuneigung da, kommen die Glücksgefühle. Wird dir die Zuneigung entzogen, fehlen dir Glücksgefühle und du legst ein Verhalten an den Tag, wie ein Drogensüchtiger, der auf der Suche nach dem nächsten Schuss ist. Aus dem Grund bist du needy geworden und hast angefangen ihr hinterher zu rennen. Da du nun gemerkt hast, dass du da deinen Schuss nicht bekommst, hast du instant versucht den dir bei zwei anderen HBs zu holen. Guckst du hier: Blöderweise hat das nicht funktioniert. Vielleicht weil dir mehr oder weniger bewusst die Bedürftigkeit aus allen Poren trieft. Der Stoff namens Zuneigung wurde dir weiter entzogen und die Situation hat sich verschlimmert. Denn mittlerweile versuchst du schon dich möglichst optimal zu verhalten und versuchst die 20-jährige wieder zu bekommen. Dahingehend sind das mMn weniger "Gefühle" die du entwickelt hast, sondern eher ein Drang deine Lücke zu füllen. Mein Rat an dich wäre sich erstmal um sich selbst zu kümmern. Ich kenne deine Baustellen nicht, aber ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster zu behaupten, dass da nach einer Scheidung so einige Baustellen da sind. Die kennst du allerdings am besten und genau da würde ich an deiner Stelle ansetzen. Ansonsten geht das Drama aus meiner Sicht bei der nächsten Dame die in Reichweite ist wieder von vorne los. Schau mal, dass sind Sätze wie aus einer scheiß Seifenoper: Begreife bitte was da passiert ist. Du bist dahingehend so abhängig, dass deine Launen von einem 20-jährigen Mädel abhängen. Du bist 37, solltest mit beiden Beinen im Leben stehen und die Damen sollten wegen dir Drama schieben, nicht du wegen ihnen.
  8. 12 Punkte
    Du redest zu viel. Du solltest einfach nicht mehr versuchen, irgendwie was sexuelles herbeizureden, und schon im Vorfeld die Absolution von der Frau zu bekommen. So funktioniert das nämlich nicht, Frauen übernehmen fürs Sexuelle so gut wie nie die Verantwortung - und die schiebst du ihr ja zu, wenn du auf ein verbales ok wartest. Ist übrigens auch etwas feige von dir, dich nicht zu trauen, einfach aufs Ganze zu gehen - und nichts anderes wird der Grund sein, die Sache mit dem Verletzen ist eher ein Excuse. Sicher ist nämlich auch: Wenn du eskalierst, und es kommt zum Sex, bedeutet das noch lange kein Commitment - und Frauen in der heutigen Zeit wissen das. Selbst meine Oma weiß, dass der Typ bei dem ich übernachte deshalb noch lange nicht mein Freund sein muss! Das heißt, nur weil es mal (oder auch ein paarmal) Sex gibt, bist du noch lange nicht genötigt, über dieses Thema überhaupt zu reden. Wenn Sie dich direkt fragt, belüge sie niemals! Aber alles andre ist erstmal nicht dein Bier, und sollte nicht beredet werden - erst recht nicht, wenn ihr noch nicht miteinander im Bett wart.
  9. 12 Punkte
    @ Mobilni, Das war eigentlich genau was ich nicht wollte: Ich wollte eigentlich genau nicht in diese Richtung laufen. denn es verunsichert viele Leser nur. Fakt ist: Dieses Thema ist in Wirklichkeit vielleicht für 5-10% aller PUler relevant. Aber es schreckt Leute ab, die denken, dass PU also nichts bringt. Das stimmt nicht, wie wir beide wissen. PU kann, richtig angewendet und eingesetzt, das Leben eines Mannes in Dimensionen verändern, die sich die Newbies nicht mal annährend vorstellen können. Fangen wir mit Deiner 1. Frage an: Natürlich findest Du solche Ladies kaum in kleineren Städten. Rein statistisch ist die Wahrscheinlichkeit gering. Den Top 10%-Ladies wachsen nicht auf den Bäumen. Das führt direkt zur 1. wichtigen Lehre für Leben: Egal ob Job/Karriere, Lebensträume oder Ladies: Wenn Du "Top" haben willst, dann musst Du dahin gehen, wo "Top" ist. Deshalb ziehen die Top-Börsenleute nach New York oder London (oder Hongkong in Asien). Deshalb ziehen angehende Schauspieler nach LA und Electro-DJs nach Ibiza. Ist wie Fussball: Wenn Du Champions League spielen willst, dann musst Du zu einem Verein gehen, der CL spielt. Bei den Ladies bedeutet dies: Wenn Du auf alternativere Top-Ladies und natürlichen Look stehst, ist Berlin die 1. Adresse. Denn da gibt es zwar alles, aber da findest Du die höchste Dichte dieser Ladies. Wenn Du auf Schicki-Ladies stehst, dann ist München die 1. Adresse. Solche Ladies hängen nicht auf Malle rum, sondern auf den Yachtparties und VIP-Räumen/DJ-Pults in Ibiza (wenn sie Clubberinnen sind). Es hat seinen Grund, warum jeder der Top-PUAs, egal in welchem Land, in Großstädten und Metropolen lebt. Aber dieses Leben ist nicht für jeden. Es ist okay zu sagen: Ich mag eine kleinere Stadt oder das Landleben. Ist nix für mich, aber verstehe ich. Doch dann dürfen diese Leute den Deal mit dem Leben nicht vergessen: If you play small, you get small. If you play big, you get big! Zu Frage 2: Du hast teilweise Recht und teilweise eine falsche Sichtweise. Fangen wir mit der falschen Sichtweise an. Du fokussierst Dich sehr auf Game. Aber wichtiger ist bei diesen Ladies Dein Package. Denn das ist Deine Eintrittskarte. Game haben mehr oder weniger fast viele der Typen, gegen die Du da antrittst. Das wird nicht der entscheidende Unterschied zu Deinem Vorteil sein. Faktoren wie z.B. Männlichkeit oder Top-Sex sind da entscheidender. Und das Package ist für mich gar kein Stress. Denn es besteht ja aus dem Leben, dass ich leben will und mir aufbaue. Sie kann dann Teil davon sein oder es lassen. Stressig und Performancedruck kommen nur auf, wenn man für eine Lady etwas völlig anderes macht, als man eigentlich machen will. Wenn eine Top-Lady auf Rockstars steht, dann bin ich der falsche Typ für sie. Ich werde mir nicht den Arm tätowieren lassen und in ne Band eintreten in der Hoffnung, sie zu kriegen. Ich will ein Top 10%-Leben haben, wie ich es für mich definiere. Wenn das für sie passt, super. Now we can talk... Nach meiner Erfahrung ist der Aufbau eines Top 10%-Lebens nur stressig für Menschen, die eben nicht hohe Ansprüche haben. Für die ist es wirkliche Arbeit, nach einem Top 10%-Leben zu streben. Weil sie nicht den internen Antrieb dazu haben. Nimm beispielsweise das Fit-Studio: Für die Bodybuilder ist es keine Arbeit 2 Stunden im Fit Studio zu ackern. Sie lieben es. Aber für viele andere Leute ist es quälende Knochenarbeit - und deshalb brechen viele das Training ab und werden nie geile Bodies haben. Damit zu den Top 10%-Ladies - und das ist der Punkt, wo Du völlig Recht hast. Es ist anstrengend mit diesen Ladies. Absolut. Und viele dieser Ladies sind langweilig, nicht fun und haben vor allem hohe Defizite in Bereichen wie Social Skills oder Lebensziele. Denn seit die ca. 14 Jahre sind, wurde ihnen aufgrund ihrer Schönheit von Männern oder Business (Modeling, Hollywood etc.) der Arsch hinterher getragen. Die mussten nie lernen, wie man mit anderen Menschen umgeht, Freunde gewinnt, Konflikte löst etc. Zudem sind viele versaut vom Luxusleben, big Money etc. - vor allem wenn sie im Nachtleben aktiv sind. Aber wenn sie geerdet und charakterlich was drauf haben, dann ist das High, was man mit ihnen erleben kann, unglaublich. Aber da dies nur der kleine Teil der Top-Ladies ist, läuft die Entwicklungskurve bezüglich der Top-Ladies bei den der Top-PUAs oder Top-Naturals anders, als die Newbies denken: Alle Top-Gamer, die ich je kennengelernt haben, gehen am Ende lieber auf ein HB8, das aber dafür voll mit der Persönlichkeit, Sexual Chemistry etc. punktet. Denn das ist am Ende mehr bereicherend und mehr Fun. Denn das ist dann eine Lady aus Deinen "Top 10%" - und das ist es ja, was wir am Ende wollen. Aber das war nicht die Frage von JasonBourne. Er wollte wissen, was mit den Top 20% geht - und das bezieht sich nur aufs Aussehen. Ich hoffe das klärt die Dinge was auf. See ya, Sharkk
  10. 12 Punkte
    Du sollst auch nicht deinen Willen verlieren. Der Grundstein liegt immer bei dir selbst, dass du selbst mit dir und deinem Leben zufrieden bist. Nur aus der Position heraus, wenn deine Selbstliebe quasi überquillt kannst du echte, wahre Liebe "geben" "ausstrahlen" oder wie man es sonst bezeichnen will. Du verlierst nichts von dir selbst, du hast nur soviel vorhanden, dass du deine Partnerin daran teilhaben lassen kannst. Die meisten Beziehungen basieren jedoch leider auf einem Tauschgeschäft, es wird darum gekämpft, manipuliert um die eigene Leere zu füllen. Dadurch verliert einer von beiden und es kommt zu einer belastenden Beziehungsdynamik. Ihr solltet beide das Leben des anderen bereichern, ansonsten ist es einfach nur eine Zweckbeziehung in der niemals "echte Liebe" geben kann. Du brauchst Selbstbewusstsein um dich "selbst bewusst wahrnehmen" zu können, wer du bist, wie du fühlst, was dich selbst ausmacht, wo deine Stärken und Schwächen liegen, dich selbst reflektieren können. Selbstvertrauen in dich, dass du weißt was dir gut tut, dass selbst wenn du dich trennst mit deinem Leben alleine klarkommst. Es entsteht keine ungesunde Abhängigkeit von deiner Partnerin. Dazu zählt auch Selbstachtung, auf dich und deine Gefühle zu achten, deine eigenen Vorstellungen und Werte zu vertreten. Auch den Mund aufzumachen, wenn dir etwas nicht passt und eben auch bereit bist dafür eine Trennung in Kauf zu nehmen. Selbstwertgefühl, indem du dich so annimmst wie du bist und deinen eigenen Wert nicht von der Bestätigung deiner Partnerin abhängig machst oder sonstiger Bestätigung. Ich bin der Meinung, dass so viele Beziehungen aus einer krassen Unsicherheit und Abhängigkeit eingegangen werden, dass sie nur scheitern können. Es ist für den Moment am angenehmsten und man redet sich ein, dass es Liebe wäre, wenn die Bedürfnisbefriedigung ungefähr ausgeglichen ist oder der eigene Selbstwert so weit unten liegt, dass man die absolute Sicherheit durch Heirat haben will, diesen Zustand nicht zu verlieren. Beim Thema Liebe und Beziehungen wird soviel gelogen und sich eingeredet, so viele soziale Konditionierungen und alte Denkmuster übernommen, dass wir heutzutage an dem Punkt angelangt sind indem die Menschen immer unglücklicher werden, obwohl und vielleicht gerade wegen dem matierellen Wohlstand. Früher mussten Ehen halten. Krieg, Hungersnot oder andere Extremsituationen haben da gar keinen Raum dafür gelassen sich jeden Tag Gedanken zu machen um die eigene Ehe. Dazu kommt das denken, dass man denkt etwas zu verpassen, "es muss doch noch eine bessere für mich geben", das eigene Denken wird so krass beeinflusst von den Medien, die Verlockungen sind nur einen Klick weit entfernt, da ist es klar, dass wir alle irgendwann durchdrehen.
  11. 12 Punkte
    Die Anzahl ihrer Sexualpartner sind der einzige Grund der dich dazu veranlasst hinzuschmeissen? Alles andere scheint ja super zu passen. Hast du dich schonmal gefragt WARUM das Ficken mit ihr so geil ist? Man wird ein guter Musiker wenn man viel übt, man wird ein guter Sportler wenn man viel Trainiert, man wird ein geiler Ficker wenn..........man es auf der Klosterschule zum Heiligen Nepomuk mittels Keuscheit gelernt hat? Eher nicht, finde den Fehler. Deine Aussage ist im Endeffekt "Ich finds geil dass sie so geil fickt aber ich finds blöd dass sie es gelernt hat" Die Frau war ehrlich zu dir und du siehst sie nicht als "Zukunftsmaterial" weil sie, deiner Meinung nach, zuviele Sexualpartner hatte? Da kannste das Ganze genauso gut beenden weil dir die Farbe ihres Autos oder die Marke ihres Fernseher nicht gefällt. Das möchten viele aber Probleme gehören nunmal zum Leben dazu. Du kannst nicht vor Problemen davon laufen. Viele versuchen es und wundern sich weshalb sie hinterher noch mehr Probleme haben. Mit Problemen umgehen zu können bedeutet zu wachsen. Man(n) wächst wenn man nicht mehr aus jedem Fliegenschiß ein "Problem" macht, einfach weil man mental damit umgehen kann bzw. es lernt. Entweder lernst du das oder Du Projizierst deine mentalen Schwachstellen weiterhin auf andere Menschen und machst diese dafür verantwortlich. Dein "Problem" ist dass sie Rückgrat hat, zu sich steht und Ehrlich ist. Im Gegensatz zu dir. Was denkst du wie man gemeinsam Probleme löst? Indem man alles totschweigt und sich gegenseitig anlügt? Du hast ihr halt den coolen Ficker vorgespielt, sie freut sich dass sie jemand trifft der scheinbar mit Ehrlichkeit umgehen kann aber hinterrücks verurteilst du sie weil du nicht damit klarkommst. Meine Meinung: Ein Stock im Arsch ersetzt kein Rückgrat. Verlasse die Frau, such dir eine verklemmte Jungfer der du eh irgendwann fremd gehst weil der Sex scheisse ist und gib der Frau jetzt die Chance jemand besseren zu finden der mental stubenrein ist. Sie hat etwas besseres als dich verdient, jemand der mit Ehrlichkeit wirklich umgehen kann und Rückgrat zeigt. Scheint n tolles Mädel zu sein. Sie tut mir leid dass sie so ins Klo gegriffen hat.
  12. 11 Punkte
    Hey Annelie, quite adorable. Ich bin in einer LDR mit einer starken Frau meines Alters. Anspruchsvoller Job mit freier Zeiteinteilung, eigener großer Freundeskreis, mehrere eigene Hobbies, sehr sportlich. Keine Kinder. Für mich gilt das selbe. Ich finde dieses Setting großartig. Liegt auch daran, dass sie sich ihre Weiblichkeit bewahrt hat. Ich möchte keine Frau (mehr), für die ich den Daddy spielen muss. So hübsch oder versaut oder whatever sie auch sein mag. Ich erwarte, dass eine Frau ihr Leben komplett selbständig auf die Reihe bekommt. Je erfolgreicher, desto besser. Es turnt mich total ab, wenn ich nach zwei oder drei Dates die Baustellen einer Frau präsentiert bekomme, die sie gerne von mir gelöst hätte (Finanzen, Wohnsituation, Heimwerken, Kinderbetreuung etc.). Ich habe mein Leben im Griff. Das selbe erwarte ich von einer Frau. In der gemeinsamen Zeit haben wir Sex und unternehmen schöne Dinge. Wir lösen nicht die Probleme des anderen. Ich bin echt erstaunt, wieviele Frauen im Alter von 35 bis 49 offenkundig nicht in der Lage sind, ihr Leben selbständig zu meistern oder es einfacher finden, jemanden anderes die Arbeit machen zu lassen, gleich, ob mit Kindern oder ohne. Ich bin der Auffassung von Fastlane, dass starke Frauen starke Männer brauchen, weil sonst die Mann-Frau-Dynamik aus der Balance gerät. Eine starke Frau kann mit einem AFC nichts anfangen (ein AFC ja auch nicht mit einer starken Frau, wie wir hier täglich auf's Neue zu lesen bekommen). Verliert eine starke Frau dennoch ihr Herz an einen nicht so starken Mann, muss sie meines Erachtens versuchen, ihn in seine Rolle zu verweisen. Denn wenn er die Rolle des (Ver-) Führers nicht ausfüllt, wird sie den Respekt vor ihm verlieren. Das ist nicht gut für ihn, aber auch nicht für sie. Just my 2 cents. Explorer
  13. 11 Punkte
    Am ungünstigsten erfolgt eine entsprechene Einordnung solcher Erlebnisse vor allem zu Beginn. Wenn also etwa der zunächst und bis zu diesem Zeitpunkt klassische, passive/gehemmte Mann anfängt aktiv zu werden. In dieser Phase ist das Ego bei vielen Typen wie ein rohes Ei. Its not very strong. Gets easily shaken, is very sensitive. Ein Typ der gerade anfängt und seine ersten Frauen mal einfach so anspricht, wird sehr viel größere Probleme haben, Flakes, Körbe, Blackouts, vermeintliche schlimme Peinlichkeiten usw. usf zu ertragen und das locker zu sehen. Kriegt ein Typ etwa drei Nummern an einem Tag, schreibt mit diesen drei Frauen jeweils 1 - 3 Nachrichten und wird dann von diesen 3 Frauen kommentarlos geghostet, wird ihn das deutlich härter treffen, ihn stärker verunsichern, als jmd. der bereits positive Referenzerfahrungen gesammelt hat und sich beiden Stimuli (Gefühl Erfolg zu haben, Gefühl keinen Erfolg zu haben) sehr viel gelassener stellen. Seid nicht zu kritisch und zieht voreilige Schlüsse. Mit Blick auf die von einigen der mMn besten oder zugänglichsten oder subjektiv sympathischsten Daygamern erwarteten Leistungssprünge, sind 1000 - 2000 Setts nötig, um kein Anfänger mehr zu sein, um erfahrener, erheblich gelassener, relaxter und auch resistenter und gefestigter zu werden. Entsprechend dieser Zahlen, bin ich mit wahrscheinlich 500 - 1000 Sets immer noch ein Anfänger. Doch alleine bei dieser Anzahl wird man gleich mehrere Phasen durchlaufen. Ich war etwa ultra sensibel und über Stolz. Ich brauchte eine ganze Weile, um überhaupt einzusehen, dass ich nicht mein Gesicht verliere, wenn ich mich herablasse und auf eine Frau zugehe und sie anspreche. Why the fuck would I do that?! Mehr noch....ich würde in den ersten 200 Sets an überhaupt nichts denken. Nichts a la 'scheinbar komme ich bei disen Frauen gut, bei diesen nicht gut an, scheinbar flaken viele, oder viele Verhalten sich mir gegenüber so und so'. Zieht keine Schlüsse. Eure Wahrnehmung wird sich bei konstanter Aktivität und regelmäßigem Gamen quasi sekündlich ändern. Was allerdings tatsächlich einen gewaltigen Eogboost gibt, ist auch mal absolut einfach zu verwandelnde Yes-Girls kennenzulernen. Das wird aber kommen. Nicht ständig daran denken oder frustriert sein, wenn das mal eine Weile nicht kommt. Ich habe auch mal 30 Körbe direkt nacheinander bekommen. An anderen Tagen sprichst du drei Frauen an und nicht nur geben dir alle drei die Nummer, sie treffen dich alle, sind alle unkompliziert und das einzige Problem das du hast, ist Verwirrung, weil du alle drei attraktiv findest, und Schiss hast, dass die eine dich am nächsten Tag in der City mit der anderen sieht. Rejection streaks verstehen - also, dass man sich nicht auf die negativen Assoziationen einlassen darf und sie als Teil des Trainings verstehen muss - ist eine Sache. Steckt man allerdings direkt in dieser Erfahrung, kann man sich am Anfang kaum gegen negative Impulse wehren. Es kommen auch mal grundsätzliche Zweifel, bei denen das Ego lautstark gehört werden will und energisch erklärt: 'Ne, Mann. Das mag ja bei anderen Boys funktionieren, aber ich glaube, bei mir wird das einfach nichts. Ich bin nicht dafür geschaffen'. Wann auch immer so was kommt....just ignore it and do some other fun things for a week. Später weisst du, dass das Ghosten ein Teil vom Game ist. Viele Leute haben nicht nur Probleme ihr Interesse irgendwie an den Mann/die Frau zu bringen, sie haben auch sonst Probleme kongruent zu sein und gehen jedweder vermeintlichen Egobelastung aus dem Weg. Betrachte das nicht nur aus dem PU-Blickwinkel. Wir müssen selten wirklich kongruent sein und wir müssen uns diesen Dingen meist nicht wirklich stellen. Wenn irgendmöglich, gehen Leute meist den bequemsten und einfachsten Weg. Ihr solltet dankbar sein, wenn euch das passiert. Wenn man nicht daran verbittert und versteht, warum Leute so agieren (mostly they just dont wanne feel uncomfortable) nimmt man das nicht mehr so ernst. Merkt man, dass man sich sehr darüber aufregt, dann hat man da noch eine Baustelle. Passiert das allerdings bei fast jeder Frau, dann würde ich mal ein Coaching in Betracht ziehen. Man denkt immer, das sind unveränderbare Dinge und man sei gezeichnet und vom Pech verfolgt. Nicht gerade selten sind es jedoch absolut veränderbare Dinge. Ein Mann der gut aussah und absolut lustig und sympathisch ist, legte ständig - ohne das überhaupt zu merken - diese berüchtigte entschuldigende Attitüde an den Tag. Er lachte so leicht beschämt, wenn er Frauen ansprach oder ein Date vorschlug oder C&F war. Man hätte ihm das nie angesehen. Groß, lief gerne mit 'ner schicken Lederjacke rum, bekam auch gut IOIs. Aber war auch bis zu dem Zeitpunkt sehr stolz und kaum jemals selbst aktiv. Wollte das ändern. Und lernte ganz neue Seiten bei sich kennen. Und eben auch diese peinlich berührte Seite. Ultimativ schämen sich viele Typen dafür (sexuelles) INteresse an einer (fremden) Frau zu haben und das irgendwie auch nur ansatzweise indirekt zu kommunizieren. Diese Scham können sie häufig nicht so ohne weiteres ablegen. Das kann aus einem eigentlich attraktiven Typen einen zumindest in der Interaktion nicht mehr so attraktiven Mann machen. Das ist nur ein Beispiel. Eine Reihe Frauen flakte oder antwortete nicht mehr. Er fand z.B. auch das Voicemessage schicken seltsam.....ihm war das unangenehm. Diese Scham zog sich durch mehrere Ebenen der sozialen/flirtenden Interaktion mit Frauen. Ich sagte ihm z.B. mal: 'Guck mich mal an, guck mir in die Augen. Sag dir davor im Schädel, dass es nichts normaleres und natürlicheres gibt, als auf dieses süße HB *ich zeig auf mich* zu komplimentieren. ist zwar aufregender und erregender als zu erklären, dass die Sonne gerade wolkenfrei und in ganzer Pracht strahlt, aber gleichermaßen normal und natürlich. Nothing to be even remotely ashamed about'. Ohne Witz und auch ich erlebte das früher in einer ähnlichen Ausprägung.... Dieser junge Mann, hatte Proble mir dabei in die Augen zu gucken und das zu sagen ohne peinlich berührt zu lächeln oder mindestens 2 Mal peinlich berührt den Blick zu senken. Und, nein. Das lag nicht daran, dass das ein Rollenspiel war und er sich schämte das mit mir zu üben. Wir sprachen darüber. Er zeigte das exakt gleiche Verhalten in Sets. Auch, wenn ich als Wing dabei war. Er schämte sich. Und es dauerte auch eine Weile, bis ihm das überhaupt richtig bewusst wurde. Es war diese Scham - auch und vor allem die Scham sich gerade zu schämen, also sich dafür zu schämen, dass man etwa aufgeregt oder nervös wird oder sogar rot wird - die die Milch bei ihm sprichwörtlich sauer werden ließ. Er schaffte es irgendwann unter größten Antrengungen den Blick zu halten und das mit einer authentischen, selbstverständlichen Stimme zu sagen. Also etwa klassisch: 'Hallo....keine Angst, ich will dir nichts verkaufen, aber es wäre unhöflich, wenn ich dich einfach vorbeilaufen lasse. Ich mag deine Ohrringe'. das war der Opener, der ihm am besten gefiel hahaha. KP warum. Also, der ist nicht schlecht oder so, aber gibt ja unzählige Variationen. Aber er komplimentierte total gerne Ohringe dwl hehe. Naja. Als er begann das abzulegen, fing er an sehr viel maskuliner, gelassener und kongruenter zu wirken. Auch auf mich. He behaved way more attractive. Er lächelte nicht mehr peinlich berührt und sprach sogar 1 - 2 Mal selbst an bei HBs im Set, dass man bei so was halt aufgeregt ist. Man spreche ja nicht ständig Frauen an. Das war zwar gelogen, aber der erste Teil stimmte. Das kam bei keiner der beiden Frauen schlecht an. Er fing an deutlich selbstverständlicher mit seiner Anziehung, seinem kalten Approach oder etwa auch der eigenen Unsicherheit umzugehen. Auch das ist nur ein Beispiel von vielen. Das allein - diese unkonfrontierte Scham ob des eigenen sexuellen Interesses/der eigenen Unerfahrenheit oder Unsicherheit - can be a major fucking difference. Ein Typ der das noch nicht konfrontiert hat, wird nicht einmal halb so attraktiv im Set wirken, wie ein Typ, der sich bereits daran gewöhnt hat auch und vor allem hier absolut kongruent und selbstversätndlich aufzutreten. Die Typen könnten Zwillinge sein und die gleichen Klamotten haben. Der mit Scham wird massive Probleme haben, vor allem bei Frauen, die darauf stehen, dass ein Typ das selbstverständlich tut, vor allem, ohne sich zu schämen. Es könnten auch andere Dinge sein. Redet zu schnell oder zu viel (war bei mir vor allem früher ein Problem, wenn ich nervös wurde, heute bin ich zwar auch noch nervös, aber kann das besser steuern) kommt im Set zu nah, ist körperlich angespannt oder suggeriert so etwa und vielleicht auch, dass er unbedingt will. Textet needy, textet zu viel langweilige Sachen usw. usf. ich würde erstmal 200 Sets machen und alles ausprobieren. Angenommen ein Typ hat dann mit 10 - 20 dieser 200 Frauen ein Date oder tauscht Nummern und alle 10 - 20 Frauen ghosten ihn nach ein bis zwei Texten oder immer nach dem ersten Date, dann würde ich mich mal von jmd. beobachten lassen. Oder investiert in ein Coaching. Lasst euch komplett beobachten, am besten auch mitten im Set, wie ihr textet, über was ihr redet, vor allem auch, wie man sich selbst im Set fühlt, was einen sorgt, was einem unangenehm ist und warum einem dies oder das unangenehm ist.
  14. 11 Punkte
    Jetzt weißt du ja was zu tun ist: Dich erstmal um dich selbst und dein reales Leben hier kümmern. Nehme es rational zur Kenntnis und reagiere wie ein Erwachsener, nicht wie ein trotziges Kind. Der Spielball liegt jetzt bei ihr sich zu melden, was willst du auch jetzt von hier krasses erzählen? Du bist kein Reporter, der jeden seiner Schritte direkt ins Smartphone reinhauen muss um informiert zu sein. Das nimmt eh die ganze Spannung weg, dieses dauernde rumgetippe, wurde hier im Forum auch schon sehr oft geschrieben. Anziehung entsteht durch Nähe, Distanz und der Spannung daraus, bei diesem belangloses rumgeschreibe jeden Tag wird es einfach unendlich langweilig für beide. Lieber 2 mal in der Woche 30 Minuten z.B. skypen, das bringt mehr. Du warst jetzt sicher wieder derjenige, der als erstes genau exakt nach 48 Stunden angekrochen kam mit einem Gesprächsanfang? Wurde hier zwar geschrieben, dass das ja super ist, wenn du von dir aus schreibst, locker probierst als ob nichts passiert ist etc. Siehst ja wie es ist. Sie hat dich komplett an den Eiern und du bist bedürftig ohne Ende. (meiner Ansicht nach wie du hier schreibst und reagierst) Jetzt hältst du mal die Füße still und schreibst von dir aus nichtsmehr, selbst wenn es 2 Wochen dauert. Alles oder nichts. Bist du bereit All-In zu gehen und evtl. wieder mehr Ansehen bei ihr zu haben? Oder sie zu verlieren? Oder du machst weiter den Schoßhund, der sich brav jeden Tag meldet wie sie es wünscht. Das ist kein Machtkampf, das ich einfach nur mal ein Test ob du dich selbst respektierst und deine eigenen Werte vertreten kannst durch TATEN und nicht nur Ansagen und Worte. Sie wusste ganz genau, dass du derjenige bist, der nach 2 Tagen ihr sofort schreibt, ab dem 3., 4. Tag hätte sie sich vielleicht auch mal Gedanken gemacht, was du so treibst. Musste sie ja zum Glück nicht, weil du sofort nach 2 Tagen wieder auf dem Display erschienen bist mit einer Geschichte, die im Vergleich zu dem was sie im Ausland erlebt (nicht mal fremdgehen oder sonstwas, einfach Urlaubs/Spaß Lifestyle), langweilig ist. Sie ist sich zu sicher bei dir, du strahlst keine Unsicherheit oder Gefahr aus. Du bist lieb, nett, erzählst ihr alles was du machst. Sie hat 0 Bedenken, dass eine Freundin von dir die Möglichkeit ergreifen könnte um dich zu verführen, während sie im Ausland ist. Es geht hier nur um die reale Möglichkeit und die Gedanken, die Mädels im Kopf haben, wenn sie einen attraktiven begehrten Freund haben. Da müssen sie schon bisschen was für investieren, auch wenn sie im Ausland sind. Eure Beziehung kann super laufen oder weitergehen, wenn du jetzt mal klarkommst und mal aus deiner Komfortzone kommst. Auch mal in Kauf nimmst, dass sie sauer auf dich ist und das aushalten kannst. Sie ist 19 und will einen Freund haben, der die Hose anhat und sie auch mal zurechtweist. Nicht verbal mit Ansagen, die sie nicht ernst nimmt. Echt mal ne Woche keine "Schlaf gut mein Schatz, ich drück dich, träum süß" Nachrichten. Das kann dir alles kaputthauen, weil sie es jetzt gewohnt bist, dass sie bei dir alles machen kann und darf oder es schwenkt ins Gegenteil um und sie sieht dich echt mal als Mann an mit Prinzipien und Rückgrat, der mal bisschen Spannung aushalten kann ohne trotzig/eingeschnappt oder gekränkt zu reagieren. Das sind wie immer alles nur Gedanken und persönliche Erfahrungen mit im Spiel, zieh dir raus, womit ich Recht habe und mach das was du für richtig hältst.
  15. 11 Punkte
    @kingcr10 - ich bin auch erstaunt, in welche Richtung sich der Thread hier zwischenzeitlich entwickelt hatte. In einer Situation, in der Du Unsicherheit schiebst und leider wenig Handlungsmöglichkeiten hast, kübelt Dir ein Haufen Leute ihre eigenen Unsicherheiten, ihre Ängste und ihre latente Misogynie vor die Füße. Wenn mann dem folgt, darf die Freundin nicht mehr allein aus dem Haus (geschweige denn nach Australien) und verhüllt sich bitte vor den Surflehrern am ganzen Körper. Ach halt, das Modell gibt's ja schon ;) Man kann das ihr Verhalten natürlich so interpretieren, dass sie sich gerade von Dir löst und Dich wechselweise eifersüchtig macht oder sich den Surflehrer schön redet. Man kann das ganze aber auch als die Unsicherheit eines Mädels interpretieren, die weit weg von zu Hause ist, der ihr Freund fehlt und die deshalb versucht, seine Aufmerksamkeit zu ziehen - mit den begrenzten Mitteln, die ihr zur Verfügung stehen. Der Punkt ist aber: Du wirst es nicht erfahren. Wenn sie zurück kommt und heile Welt spielt, kann sie theoretisch ein halbes Surfcamp durchgenudelt haben. Und falls sie Dir andererseits einen Seitensprung 'beichtet', tut sie das vielleicht nur deswegen, um eine emotionale Reaktion zu bekommen, der muss noch nicht mal stattgefunden haben. Du kannst es also nicht wissen, weder in die eine noch in die andere Richtung. In der Situation hilft Spekulieren und Deuten nichts. Kümmere Dich um Dich selbst, führ Dein Leben hier weiter und lass sie regelmäßig daran teil haben, so wie es eben auf die Distanz geht. Gib ihr weiter Gelegenheit, Dir ihre eigenen Erfahrungen und Sorgen zu kommunizieren. Klar kannst Du da vieles abnicken, aber anhören musst Du es Dir schon - worauf fusst denn eine Beziehung sonst noch auf die Ferne? Was ihr da abzieht, sind ganz normale Schutzmechanismen, um mit der Situation umzugehen. Sie 'fordert' Deine Aufmerksamkeit durch Drama und Bikinistories; Du ziehst Dich zurück. Versuch mal, von Deiner Seite aus bewusst etwas dagegen zu steuern, also wieder etwas aktiver zu kommunizieren und sie vielleicht auch mal zu überraschen. Das geht sonst in eine selbstverstärkende Schleife rein, wo ihr Euch hinterher trennt, aber beide das Gefühl haben, genau das richtige getan zu haben. Du kannst Dir sogar mal überlegen, Klartext zu sprechen, also mal ein 'Beziehungsgespräch' im positiven Sinn zu führen. Wo Du ihr sagst, dass sie Dir wichtig ist und dass Dich sehr wohl interessiert, wie es ihr geht. Nicht um irgendetwas bittest, aber ihr Klarheit im Denken und im Fühlen zeigst. Ihr also die Rückversicherung gibst, die sie in einer normalen Beziehung durchs Vögeln bekommen würde. Dafür musst Du Dich in keiner Form verbiegen und zu Hause auch nichts anders machen. Das mag jetzt nicht im herkömmlichen PU-Sinne sein; was ihr da versucht, ist aber auch keine Standardbeziehung in der Kennenlernphase, wo fast alles über Attraction geht. Da kann man Sachen schon mal anders versuchen.
  16. 11 Punkte
    Ich fasse mal zusammen: Es treffen sich zwei sexuell ausgehungerte Menschen, die beide eine Familie haben, augenscheinlich hochgradig unzufrieden mit ihrer Ehe sind und nicht die Eier haben sich zu trennen, mit allen Konsequenzen. Die Frage die du stellst ist daher mMn die Falsche. Du fragst "Was ratet ihr mir?" Die Frage sollte lauten: "Was gedenkst du denn zu tun, um deine Situation wieder auf die Reihe zu bekommen, sodass du wieder ein glückliches und erfülltes Leben führen kannst?" Alles andere ist aus meiner Sicht Bullshit. Jetzt ist es die, die du so "überirdisch" findest und in ein paar Wochen ist es dann die nächste. Ich denke du findest die so "überirdisch" weil du die Zuneigung von ihr bekommst, die du in deiner jetzigen Beziehung nicht mehr erhälst. Dahingehend ist in deiner Welt jede Frau "überirdisch" die dir wieder Zuneigung schenkt.
  17. 11 Punkte
    Ich sage dir jetzt was ich persönlich davon denke. Es ist wirklich nur eine Vermutung, denn wie @botte gesagt hat, ist das Schneekugel-Gucken und auf eine Antwort hoffen. Da sind allerdings einige Anzeichen in deinem Text, die Parallelen aufweisen zu einer Dame mit der ich mal angebändelt habe. Erstmal vorne weg: Ich bin mir fast zu 100% sicher, dass das nichts mit dir zu tun hat, dein Game gut war und es soweit lief. Das tat es ja auch. Der Wendepunkt kam als der "böse" Ex wieder in den Fokus rückte, und zwar hier: Das das eine knallrote Redflag ist, lasse ich einfach mal so im Raum stehen. Was ich allerdings vermute ist, dass sie genau diesen "bösen" Ex wieder haben will. Die steht auf den Bad Boy und braucht auch den Bad Boy. Warum? Sie wird u.a. ein recht geringes Selbstwertgefühl haben. Jemanden der sich selbst als minderwertig ansieht, verträgt gute Behandlung auf Dauer nicht. Das liegt einfach daran, weil diejenige nicht versteht warum sie eigentlich gut behandelt wird. Sie sieht sich selbst als Dreck an (drastisch formuliert) und fragt sich entsprechend, warum sie wie Gold behandelt wird. Jegliche Zuneigung fliegt dir da grandios um die Ohren. Praxisbeispiel: Ich lag mit der Dame mit der ich damals angebändelt habe zusammen auf der Couch. Habs sie gepackt, in den Arm genommen und gestreichelt. Mag ich einfach, ich kuschel gerne. Sie hat es genossen ABER nach kurzer Zeit kam die Frage "Warum behandelst du mich so gut?" Ich habe geantwortet "Weil ich dich mag." BAM, innerhalb von ein paar Minuten ging sie auf Distanz und ich habe damals absolut nicht kapiert warum. Paar Tage später gab es ein ähnliches Szenario und ich antwortete mit "Das frage ich mich auch." Dann klebe sie an mir, denn sie suchte genau das. Sobald man ihr Bestätigung oder Zuneigung gab, kühlte die Situation ab. Sobald man sie allerdings entzog, ging sie auf die Jagd nach Bestätigung und Aufmerksamkeit. Klingt paradox, ist es auch, denn sie wollte etwas, was sie eigentlich gar nicht verträgt. Anzumerken ist: Das sind Extreme. Jede Frau ist irgendwie auf der jagt nach Bestätigung und Zuneigung, durch den männlichen Gegenpol. Irgendwann will sie diese Zuneigung auch haben und wird dich ins Nirvana schicken, wenn sie sie nicht bekommt. Allerdings gibt es Damen, wie hier beschrieben, die nicht selten ein geringes Selbstwertgefühl haben, die ständig auf der Jagd sind nach der Bestätigung und Zuneigung und genau diese Jagt brauchen. Denn sobald sie deine Zuneigung bekommt, wir sie es nicht verstehen, da sie sich selbst nicht als liebenswert ansieht. Ich möchte hier aber gar nicht deine Verhaltensweise in Frage stellen, ganz im Gegenteil. Sehe es mal als Screening an. Du warst du selbst und hast ihr das gegeben, was andere Damen sehr zu schätzen wissen. Du hast quasi mehr oder weniger bewusst die Spreu vom Weizen getrennt. Also sei froh, dass es so gelaufen ist. Glaube mir, eine Beziehung mit einer Dame die ein geringes Selbstwertgefühl hat und ständigt auf der Jagt nach Bestätigung ist, hälst du auf Dauer nicht durch. Du musst quasi ständig auf der Lauer sein, ihr möglichst nicht zuviel Zuneigung und Bestätigung zu geben und wenn doch, ihr diese sofort wieder zu entziehen. Das ist mMn hoch manipulativ und fordert auf Dauer geistige Ressourcen ohne Ende. Das macht keiner auf Dauer mit bzw. hält keiner auf Dauer durch. Hier kriegen wir übrigens auch die Kurve zum "bösen" Ex. Ich denke, sie wird daran auch nicht ganz unschuldig sein. Damen die so drauf sind wie sie, fangen irgendwann an Drama ohne Ende zu schieben, werden nicht selten beleidigend und machen dir Vorwürfe ohne Ende. Das passiert dann, wenn dein "Bad Boy"-Frame bröckelt und ihr zu viel Zuneigung geschenkt wurde. Wie erkennt man solche Frauen im Vorfeld? Schwierig. Ein Klassiker ist aber, wie in deinem Fall, die Art und Weise wie sie über ihren Ex spricht. Das gilt auch für die Familie. Wie steht sie zu ihnen? Wie redet sie über die? Enigma schrieb mal in seinem Buch, das so Damen auch irgendwie ständig in Schwierigkeiten sind. Das kann ich bestätigen. Wenn sie es nicht erzählen, wirst du es irgendwann heraus finden. Fazit: Sei froh, dass du sie los bist. Als LTR-Material kommt sie definitiv nicht in Frage. Lass die Dame ziehen. Sollte sie sich noch mal melden, dann überlege dir gut was du willst. Beziehung kannste hier knicken. Wenn du Spaß mit ihr haben willst, gebe ihr den bösen Jungen (DAMIT MEINE ICH NICHT HAUEN! Zumindest nicht außerhalb vom Schlafzimmer ;) Ich denke aber, du weißt was ich meine). Darauf wird sie anspringen und dich jagen. Musst du wissen ob du so gamen willst. Kann mal ganz lustig sein, kann dir aber auch irgendwann böse um die Ohren fliegen. Spätestens dann, wenn sie "mehr" will, du aber nicht.
  18. 11 Punkte
    Mal als Ansatz. Google mal nach anderen größeren Missbrauchsgeschichten. Katholische Kirche, Kinderheime, Internate, Zahnärzte, Sportvereine, Pflegefamilien. Da lagen zwischen Vorfällen und Anklage aka Öffentlichkeit teils mehrere Jahrzehnte. Warum? Scham, victimblaming (die haben doch auch davon profitiert, manche frauen finden das auch geil, aha da hat wohl jemand nicht genug verdient und was man in diesem thread sonst noch findet), still halten, bloß nicht negativ auffallen (wenn du klappe hältst winkt dir viel geld, wenn du redest bist du out. die Argumentation hast du ja bereits als lediglich lohnabhängiger, körperlich überlegener mann in deinem Beispiel benutzt. Von daher frag ich mich wie dir da die Motivation der Betroffenen zu schweigen so unklar ist. Hast doch exakt gleich gehandelt.) teils institutioneller Schutz für Täter. Der gute ruf der Firma/kirche/internat und so. Und natürlich wussten das auch viele und viele werden es gedeckt haben. Warum? Die Argumente kamen doch hier im Thread bereits. “weil es eben so ist!“ (ist es tatsächlich. Alltäglich. Passiert in jedem Zusammenhang, in jeder Ausprägung, teils mehrmals täglich. Einer Frau x jetzt. Je betrunkener die Stimmung, desto mehr wird dann auch gegrabscht. Wird ignoriert. Sonst kommst du aus dem aufregen nicht mehr raus und naja so ist es halt hihi) “es gibt andere sachen die wichtiger wären“ (atomkrieg z.b. überhaupt, damals im schützengraben....) “der unterschied ist für ihn zu schwer zu erkennen, man sollte ihn dafür nicht verurteilen“ (jap. Also....jap. bemühe mich hart darum kein creep zu sein. Jeden tag. Ist echt schwer. Fast so wie wenn der russe kommt, dann muss ich ja auch ran!) “andere werden auch missbraucht und denen hilft schließlich auch keiner“ (probs an diese Logik) Gefolgt von “wer sich beschwert ist mimimi“ “bald dürfen wir wegen diesen femnazis gar nichts mehr!“ (ja, männer sind als erstes bedroht wenn Frauen nicht übergriffig behandelt werden wollen. Weil wir zu dumm und stumpf sind den unterschied zu raffen. Weil Emanzen alle sex hassen. Ohnehin hat die schwarzer sexmangel. Und hässlich ist se. Deshalb darf die auch keine Meinung haben.) “das ist doch eh gelogen! Wie hier damals die lügnerin mit der Matratze oder meine ex die mir n kind angehängt hat oder da wo der wettermann....!“ (Ja. Das ist alles nur ein Traum. Das können gar nicht so viele Übergriffe sein. So was ist total selten. Aber wer nicht jahrelang regelmäßig kampfsport trainiert muss sich nicht wundern wenn mal was passiert!) “wieso haben die Frauen keinen Selbstverteidigungskurs gemacht? Wer sich nicht wappnet ist mindestens Mitschuld.“ (ohnehin sollten wenn dann die Frauen ihr verhalten ändern anstatt sich zu beschweren. immerhin haben die ja das Problem. Also ich hab zumindest noch keinen vergewaltiger über Vergewaltigungen klagen hören!) “jaha, es gibt ja nun auch Frauen die da mitmachen und reich werden!“ (der berühmte kronzeuge. Ja. Gibt es. Und? Müssen deshalb alle anderen mitziehen oder zumindest aus dem weg gehen?) “was mischt du dich da ein? Als mann musst du zu uns männern halten/für männer sprechen. Oder bist du etwa parteiisch?“ (mein persönlicher Favorit. Diese logische Vollkatastrophe, voller Überzeugung vorgetragen. Herrlich.) Aber ja. Ich frag mich echt auch manchmal warum man zögert mit sowas an die Öffentlichkeit zu gehen. Oder ob manche Leute n Baum vorm kopf haben.
  19. 10 Punkte
    Als Mentaltrainer beschäftige ich mich immer wieder mit unterschiedlichen Denk- und Verhaltensstrategien. Irgendwann einmal begann ich mich zu fragen: Wie würde James Bond jetzt handeln? AUs diesem Zugang analysierte ich die Figur. Das Ergebnis teile ich hier. Der Beitrag ist mit einem Augenzwinkern geschrieben. Ich lade Dich ein, mit mir gemeinsam einen fiktiven, weltbekannten Charakter zu analysieren. Vielleicht kannst Du etwas daraus für Dich und deine Entwicklung mitnehmen... Ich möchte vorausschicken, dass ich mich bei diesem Beitrag nur auf die Figur "James Bond" beziehe, die derzeit von Daniel Craig verkörpert wird. Wenn ich die Frage stelle "Was würde James Bond tun?", dann klammere ich hier jede Form von Gewalt und Mord explizit aus! Bond ist ein Killer, sein Beruf erfordert es, Gegner zu töten. Oft ist es dabei knapp, denn es kommt nur darauf an, wer schneller ist...doch ich will einige andere Aspekte dieser Figur aufzeigen, die Du dir vielleicht zu eigen machen kannst/willst? Ich wünsche Dir viel Spaß und anregende Diskussionen. 1. Bond ist zielstrebig. Wenn Bond sich ein Ziel gewählt hat, bleibt er dran. Egal ob seine Feinde und Widersacher, oder auch Verbündete ihn daran hindern wollen. Diese Zielstrebigkeit ist eine große Stärke von Bond. Das bedeutet auch, er wählt sein Ziel sehr sorgfältig. Denn sonst verliert er wertvolle Zeit und Energie und das kann er sich nicht leisten, denn seinen Feinden einen Vorsprung einzuräumen kann tödlich sein.. Er schult also seinen Blick für das Wesentliche - das was wirklich zählt. Zum Nachdenken für dich: Hast Du einen scharfen Blick für das Wesentliche? Egal ob es sich um Entscheidungen handelt, die deine Ausbildung, deinen neuen Job, dein Studium oder die Frau(en) betreffen, die du ansprechen willst? Weißt du, wofür du dich einsetzen willst? Wenn nicht - verschaffe Dir Klarheit! Stelle DIr die unangenehmen Fragen, die auf den Punkt kommen. Ist diese Überzeugung so stark, dass Du auch dann noch dran bleibst, wenn widrige Umstände oder andere Menschen dich davon abbringen wollen? 2. Bond jammert nicht. James Bond hat nicht immer Erfolg. Oft läuft es ganz und gar nicht wie geplant. Doch egal, was die Gründe dafür sind...würde Bond sich beklagen? "Maaaaan...wie mich der Job heute wieder nervt!", "Mein Ziel war leider schneller als ich und ich habe deshalb die Spur verloren", "Der Augenblick war nicht günstig, darum konnte ich nicht..." "Ich wurde überrascht..:", "Der Andere war stärker,...", "Ich war müde,..", "Ich war einer gegen viele,..." Würde Bond so etwas sagen? Nein. Würde er es denken? Wohl kaum. Warum? Weil er weiß, dass Gejammere ihn schwächen würde. Er würde wertvolle Energie verschwenden, statt in jedem Augenblick das Beste aus sich und der Situation herauszuholen. Natürlich haben wir alle starke und schwache Momente, und wir brauchen die Aussprache mit geliebten Menschen und Freunden in schwierigen Zeiten. Aber egal ob Du etwas Gutes oder weniger Gutes getan hast - wenn Du deine Achtsamkeit trainierst und dein Selbstmitleid ab und zu in die Tonne schmeißt, hast du eindeutig mehr Handlungsoptionen. Zum Nachdenken für Dich: Worüber jammerst Du am meisten? Was erwartest Du Dir davon, wenn Du jammerst? Wie kannst Du Deine Jammerphasen in starke und positive Gedanken umwandeln? Wie kannst du Dir angewöhnen, auch mit Niederlagen positiv umzugehen und deinen Blick auf dein Ziel gerichtet zu halten? 3. Bond kündigt nicht etwas an - er handelt Bond hält sich mit dem was und wie er es sagt, knapp und prägnant. Er schweift nicht aus, hält keine großen Reden und ergeht sich nicht in langen Ankündigungen und hohlen Versprechen. Bond verspricht nichts, von dem er nicht felsenfest überzeugt ist, dass er es auch halten kann. Bei ihm weiß man sofort - das ist kein Mensch der einfach so daherredet. Bei ihm muss man damit rechnen, dass er das wirklich durchzieht! Sehen wir uns einmal die Menschen in unserer Umgebung an. Wie viele davon reden viel, tun dann aber wenig? Im Notfall wurde man "falsch verstanden", hat das "eh nicht so gemeint" oder hat es schlicht "vergessen". Nach kurzer Zeit weiß man, egal was der andere sagt, da braucht man nichts erwarten, das hat keinen Bestand. Enttäuschend, oder? Ein Mann der tatsächlich tut, was er verspricht und zu dem steht, was er ankündigt, ist sehr anziehend für Frauen. Das ist Stärke mit Gänsehaut-Feeling. Sollten Frauen im Forum anderer Meinung sein, bitte um Kommentare. Ich selbst habe mir das schon lange angewöhnt. Ich halte, was ich verspreche und stehe zu dem was ich sage. Das erstaunt und verblüfft immer wieder Menschen in meiner Umgebung. Ich gehe darum auch sehr sorgfältig mit Versprechen um. Ich gebe sie nie leichtfertig, aber wenn, dann werde ich alles daran setzen sie zu erfüllen. Das ist für mich bindend wie ein Vertrag - nur ohne Papier und Unterschrift. Das gibt meinen Worten Gewicht und verleiht mir Stärke. Zum Nachdenken für dich: Wie oft kündigst Du etwas an und führst es dann auch durch? Was hindert dich daran, etwas zu Ende zu führen? Wie gehst du mit Menschen um, deren Wort du nicht vertrauen kannst? Das waren zum Start einmal 3 Punkte. Natürlich gibt es noch eine Reihe weiterer interessanter Eigenschaften, die Bond auszeichnen - und die vielleicht auch für Dich und deine Entwicklung erstrebenswert wären. Ich will den Beitrag aber vorerst hier beenden und lade Dich ein, weitere Eigenschaften die Du erkannt hast, zu ergänzen und im Detail auszuführen. Auf geschüttelte - und nicht gerührte Grüße, Winddancer
  20. 10 Punkte
    Andere Leut kannst du nicht verändern. Jedweder Gedanke a la 'respektlos, unfair, unschön...' ist Zeit- und Energieverschwendung. Es sagt eher was über den Mann aus wie er damit umgeht. Wenn dich das so trifft, hast du ein Egoproblem.
  21. 10 Punkte
    Das ist keine PU typische Meinung, aber ich fahre damit sehr gut. Jetzt nicht unbedingt auf eine einzelne Frau bezogen, sondern allgemein im Umgang mit Mädels. Ich hätte erstmal darauf keinen Bock. Anderer Typ. Lügen. Hört sich für mich an, als ob die Beziehung zu Ende geht. Ich würde daher meiner Freundin mitteilen, dass ich keine klare Perspektive mehr für die Beziehung habe, das Gefühl habe, dass hier Spielchen gespielt werden und ich das nicht mitmache. Ich möchte daher deutschlandweit nach einem Job suchen und mich nicht mehr auf eine Region fixieren. So wie ich das interpretiere, ist sie ja momentan sowieso auf Abstand aus und da wäre eine Fernbeziehung vllt. auch nicht schlecht, um sich klar zu werden, was man möchte. Parallel: Fokus auf Bekanntenkreis. Sport. Pers. Ziele angehen und fokussieren. Viel ausgehen, flirten, andere Mädels kennen lernen und mal schön beobachten, was da passiert. Das liegt aber auch ein wenig an meiner Persönlichkeit. Ich gehe meinen Weg und gerne mit einer Frau zusammen. Da stimme ich mich auch gerne ab. Aber wenn ich merke, dass die Frau ihr eigenes Ding macht oder ich mich nicht abgestimmt bekomme, weil das Mädel blockiert, gehe ich meinen Weg alleine weiter. Entweder kommt sie dann mit oder lässt es bleiben. Beides ist für mich in Ordnung. Das gibt einem weniger Stress und schnell den passenden Frame. Will sie ne (geheime einseitig offene) monogame LTR, dann will ich Single sein und viele Mädels vögeln, bis ich ein Mädel kennen lerne, das viel cooler ist und ähnliche Vorstellungen wie ich habe. Sie ist 33. Du 36. Bist Du in einer guten Position vom Alter. Ansonsten beobachte ich nur Taten und passe mich mit meinen Taten an. Die kommuniziere ich offen. Dann kann das Mädel reden. Wenn sie will. Generell habe ich so mit der Zeit gelernt, dass ich lieber das Mädel ankommen lasse. Ne kurze Ansage reicht mir da. Ansonsten endet das in Bullshitgelaber, wo das Mädel A sagt und B macht und ich da in einer passiven Rolle verharre.
  22. 9 Punkte
    Dat ist halt einfach son Klischee. Gab Ich kann dir sagen, wie es bei meinem Opa, Anfang der 30er Jahre war. Ein Frauenheld im Laufe seines Lebens. Vier mal verheiratet, mit 50 eine 25jährige und die letzten 30 Jahre seines Leben eine Frau, welche "nur" 15 Jahre jünger war. Also "der Kerl" von dem du sprichst. Doch wie war es denn wirklich? ich habee sein Tagebuch gelesen, dass er als 17jähriger führte und natürlich geht es um MÄdels. Und weißte was? Es liest sich genau so, wie der Anfängerbereich hier, wenn die Jungspunde zwischen 16 bis Anfang 20 posten. Inhalt: Endlich knutscht er mit der Angebetenhen. Doch zu seiner Verwunderung, will sie nichts mehr von ihm wissen. Dabei hat er doch wie ein "Gentlemen" gehandelt (Gentlemen ist zweifach unterstrichen) Er war ein ganz anständiger Kerl, hat ihr Blumen gebracht, und so weiter und so weiter... Die Vertröstungen von seinem Mädel sind die gleiche Verarsche wie die von "Millenials" 80 Jahre später. Mein Großvater schrieb in sein Tagebbich nunnatürlich sein großes Leid hinein, denn sie war ja "die eine".... Fazit: Auch damals haben die Mütter ihren Söhnen gesagt, auch ja die Mädchen gut zu behandeln. Und auch damals haben die Jungs genauso unbeholfen und unbedarft gehandelt. Genauso wie die jungen Mädels vor 80 jahren den ganz jungen Kerlen überlegen waren. So wie heute auch-. Es liegt hat einfach daran, dass man als junger Kerl oft einfach noch keine gefestigte Persönlichkeit besitzt, noch unsicher ist und man seine Erfahrungen mit den Mädels machen muss, bevor man weiß wie der Hase läuft. Da hat sich in den letzten 80 Jahren nichts geändert. Femnazis hin oder her... und genauso gibt es damals wie heute Kerle, die ihr Leben im Griff haben und wissen wo es lang geht und eben Schlappschwänze und AFCs, die bei den Frauen aufliefen. Lasst euch da nicht von den veränderten Familienmodellen blenden! Sorry,ist halt so n doofes "früher war alles besser" Klischee, wat einfach nicht stimmt. Die Sexualität war weit verkrampfter und Betaisierung lief halt auf einer anderen Ebene ab.
  23. 9 Punkte
    Meinst du wirklich "gemeinsamer Nenner" oder doch wohl eher das Durchsetzen deiner Wünsche? Und was meinst du bzgl "das Emotionale"? Du bist doch der, der mit seiner Verliebtheit störende Emotionalität eingebracht hat. Oder meinst du damit, dass deine Freundin gefälligst nicht so sehr rumjammern soll? Ich irre mich ja gerne... aber für mich klingt es nach einer zu großen Portion Egoismus bei dem was du schreibst/tust. Fraglich, ob deine Freundin V je wirklich 100% hinter der Öffnung der Beziehung stand. Gut möglich, dass es ein Eingeständnis aus Angst bzw Abhängigkeit war, um dich weiter zu halten... so läuft es ja bei den meisten Paaren ab. Und nun willst du bzw. ehrlich gesagt hast du die Beziehung noch weiter geöffnet. Einseitig, dh ohne vorherige Absprache. Also ähnlich wie ein notorischer Fremdgeher seine Beziehung nachträglich einseitig als geöffnet erklärt, statt Reue zu empfinden. Du hast hier was von ehrlich mit der Partnerin sein geredet... aber sowie du merkstes, dass du dir damit die Finger verbrennst, machst du einen Rückzieher und lügst? „It feels a bit like falling in love“ + dann aber doch nicht (vor der Freundin relativieren) + hier im Forum das Ganze wieder bekräftigen (PolyA) = Inkongruenz (dürfest hier eigentlich gar nichts von früher war alles mehr alpha usw schreiben) Was hier bislang noch unerwähnt bliebt, ist ein ganz ganz elementarer Umstand: Ihr seid räumlich getrennt. Das mag dir bei deinem next level der Beziehung sehr genehm sein... immerhin bleibt dann nicht das Bett kalt... aber entgegen deines Opportunismus, ist für eben diesen Schritt diese räumliche Trennung genau die falsche Konstellation. Deine Partnerin ist, so weit von dir getrennt, ohnmächtig und du verstärkst ihr Ohnmachtsgefühl mit deinen Taten nur umso mehr. Eine Beziehung auf Augenhöhe, bei der die Wünsche/Bedürfnisse beider berücksichtigt werden sieht ganz anders aus. Statt ihr eine Chance auf Mitsprachezu geben, schaffst du Tatsachen mit deinen sie nun Leben muss, sowie du nur weit weg genug von ihr bist... Anstelle dir jetzt also zu überlegen an welchen kleinen PU-Stellschrauben du drehen musst um deinen Willen mal wieder durchzudrücken, solltest du dir im Großen und Ganzen mal Gedanken über deine Art der Beziehungsführung machen.
  24. 9 Punkte
    Kommt drauf an für wen. Für micht nicht, sag ich mal großfressig. Andrea ist nicht zu stark oder zu unabhängig. Sie benutzt das als Ausrede. Weil sie die Kerle falsch screent. Wer stark und unabhängig ist, der braucht einen Partner, der das auch ist, wenn es auf Augenhöhe laufen soll, oder einen der sich unterordnet, wenn das okay ist. Das muss man halt beachten als Frau. Da darf man nicht den erstbesten knackigen Arsch nach ein paar Nächten als Liebe des Lebens ansehen. Screening halt. Ist wie bei den Jüngelchen mit brennendem LTR-Wunsch hier.
  25. 9 Punkte
    Wenn wir nur nach unseren Genen handeln würden... Dann würde ich mir das erstbeste schwache Männchen auf der Straße schnappen, ihm den Schädel eintreten und mich an seinem Knochenmark laben. So wie in den guten alten Zeiten... Am besten so ein Mitte 20er mit einer dieser uuuuuunfassbar dümmlichen Mark-Forster-Kappen! Oder einer dieser selbstgerecht labernden White Knights mit Männerdutt! Boarrrrr!!11! Aber glücklicherweise (oder leider) definieren wir uns aus mehr, als nur unseren Genen. Ihren Einfluss abzusprechen wäre natürlich falsch. Sich aber nur auf sie zu beschränken wäre ...beschränkt.
  26. 9 Punkte
    Achso, na dann. Ich dachte du wolltest besser im Umgang mit Frauen werden und dich persönlich weiterentwickeln. Das tut mir unsagbar Leid. Ich dachte ich hätte ernsthaftes Interesse an Pickup und Persönlichkeitsentwicklung bei dir gesehen. Entschuldige, da muss ich mich wohl getäuscht haben. Dann solltest du deine Frage lieber bei Planet-Liebe oder bei Gofeminin stellen. Da wird dir auf jeden Fall geholfen hinsichtlich deinem Date. Ich denke, du musst möglichst verständnisvoll sein und die Frau auf keinen Fall anfassen. Sex finden die nämlich total "bäh". Stattdessen probiere es mit der maximalen Anzahl an Blumen, die so in einen Strauß passen. Ganz wichtig ist auch ein seitenlanger Brief in dem du ihr deine ewige Liebe gestehst, sie auf ein Podest stellst und ihr sagst, dass sie was ganz besonderes ist. Und du musst immer auf Abruf bereit stehen, sobald sie was will. Das ist extremst wichtig! Sonst geht da gar nichts. PS: Ehrlich Jung, da zeigt man dir das Königreich und du läufst in den Bunker.
  27. 9 Punkte
    Da kennt hier endlich mal einer eine Nadine - und dann sowas. Aber um auch was zu deinen Fragen zu schreiben: Kurz gesagt, gibts kein Problem. Alles knorke. Deine Kleine möchte nur ein wenig kompliziert sein. Kannste sie ruhig so machen lassen. Nur selbst keinen Kopp drum machen. Dann läufts. Ruf sie ganz normal Anfang oder Mitte nächster Woche an, plauder ein wenig, mach ein Treffen aus und jag sie wieder fleissig durch die Kissen. Dann passt alles. Und in der Zeit bis Mitte nächster Woche schmeisste hier die Forensuche an, nach "PDM", "Nadine", "Shittest" und "PP-Zitat" . Dabei lieste bevorzugt Postings der User @Fastlane , @PaoloPinkel und @endless enigma Also, die älteren vom EndlessEnigma. So aus seiner Jugend. Von vor 10 Jahren oder so. Da müsstest du das richtige Mindset finden.
  28. 9 Punkte
    Sehe ich anders. Ich fühle mich nicht dafür verantwortlich ob Frau kommt oder nicht. Denn in erster Linie hängt es davon ab wie sehr sich Frau mental fallen lassen kann. Klar, ich kann sie dabei unterstützen indem ich ein angenehmes Umfeld erschaffe indem sie sich wohl fühlt und mir vertrauen kann, aber ich kann ganz gewiss nicht allein dafür sorgen dass sie sich fallen lassen kann. Das kann nur sie. Ich kann ihr dabei helfen, mehr nicht. Für die Gedanken, mentale Verfassung etc. ist jeder selbst verantwortlich. Is ja bei mir genauso. Ich habe auch meine Phasen in denen ich viel Stress habe, das wirkt sich natürlich aus. Wenn ich mich dann beim Sex nicht fallen lassen kann weil mir zuviel im Kopf umherschwirrt dann kann ich ewig rumvögeln, nur kommen werde ich nicht. Soll ich jetzt die Frau dafür verantwortlich machen weil ich den Kopf voll habe oder der Stress sich auf meine Libido auswirkt? Sicher nicht, dafür bin ich allein verantwortlich. Die Frau kann mir helfen, mich unterstützen dass ich mich fallen lassen kann, aber ob ich mich fallen lasse, diese Entscheidung liegt bei mir allein und dafür kann ich den anderen nicht verantwortlich machen. Sex beginnt im Kopf und jeder ist für seinen Kopf selbst verantwortlich. Man kann helfen und unterstützen aber nicht die Verantwortung für die mentale Verfassung anderer übernehmen.
  29. 9 Punkte
    schau mal genau hin, damit hat sie Dich angeleint und gleichzeitig ne Ausrede für ihren nächsten Seitensprung. Man muss solche Mädchen einfach bewundern. Aus der Ferne! Denn bei der Kleinen ist so viel kaputt, dass sie die Kontrolle über Dich braucht und dazu noch den Ego-Push von anderen Kerlen. Eure Beziehung macht bestimmt Spaß, Sex mit Verrückten ist ja immer besonders. Aber auf Dauer? Aber das wird kein Problem, wenn Du jetzt mal glatt ziehst, ihr nicht Dein Handy zeigst, Dich nicht kontrollieren und abrichten lässt, dann ist die Kiste ohnehin schnell vorbei. Dann sucht sie sich einen anderen armen Wicht an dem sie sich austoben kann.
  30. 9 Punkte
    Das fasst das ganze Elend zusammen. Kein Mensch hat das hier getan. (übrigens exemplarisch dass seitenweise mit einem Troll über Selbstverteidigung diskutiert wird). Sobald versucht wird so eine Bewegung etwas kritischer zu betrachten (ich bin nunmal Kriminologe und rutsche automatisch in eine Meta-Ebene), also das Emotionale mal beiseite zu schieben, damit überhaupt debattiert werden kann, wird man beschämt, weil man nicht in den Chor der Opferstimmen einsteigt. Es ist noch nie vorgekommen, dass unkritisches Klagen irgendwas verändert hat. Vor allem im Bewusstsein der Angeklagten. Worauf ich hinaus will: Am Hilfreichsten ist es für einen persönlich, sein eigenes Bewusstsein zu ändern. Zu akzeptieren und zu kapieren, dass es immer Menschen gibt die "Schlechtes" tun. Wir sind Menschen. Keine Einhörner die Rosawolken pupsen. Jeder kann jederzeit Opfer von irgendwas werden (Oder , huch, Täter) Ob Autounfall, Überfall, Einbruch, sexuelle Gewalt, Terroranschlag, Schlägerei, Diebstahl etc. Man kann sich davor nicht schützen. Das ist Punkt 1. Und dann folgt daraus: Ich habe es, wenn ich das kapiert habe, die Möglichkeit Strategien zu entwickeln damit umzugehen. Weil ich weiß es kann passieren. Das ist die einzige Form der Prävention die aus einem heraus möglich ist. Selbstbestimmt und selbstverantwortet. Bin ich aber der Meinung, dass sich nur die anderen, die "Bösen", ändern müssten, damit alles friede freude ist, bin ich auf dem Holzweg. Denn nochmal: Wir sind Menschen, keine Einhörner. Wir haben alle dunkle Seiten. Jeder von uns. Und jeder von uns tut anderen mal was "böses" an. Und jedem von uns wird mal was "böses" angetan. Was Unangenehmes. Was schmerzt und was Folgen hat. Und deshlab verwahre ich mich davor mich in einer Diskussion zu verlieren, in der es im Prinzip nur um eines geht: "Das was mir da geschehen ist, ist viel dolle schlimmer als bei anderen." Nein ist es nicht. Es gibt keine Opferhierarchie. Aber das ist, so mein Eindruck, das Ziel dieses #metoo-Aktivismus. "Mein Opfersein ist mehr wert als das Opfersein der anderen." Es wird um der Lautstärke willen marginalisiert, und schlimmer noch, definiert, wer sich Opfer nennen darf.
  31. 8 Punkte
    Ich hab das ursprünglich überlesen, aber jetzt stellts mir da alle Zehennägel auf... Mein Großvater wurde 1915 geboren, d.h. sein Vater war irgendwann 1890 auf die Welt gekommen oder so, mit einer Pupertät vorm ersten Weltkrieg. Wir reden da von einer Gesellschaft wo beide Geschlechter kein Recht hatten mit den Partnern zusammenzusein die sie wollten. Klar wurde eventuell im Heustadel geschnackselt, aber wehe du wurdest erwischt. Gar nicht zu reden dass du je nachdem in welche Schicht du geboren warst gleich mal dort bleiben konntest. Mit 12 Jahren ab ins Kohlebergwerk - dumm gelaufen. Bildung, Aufstieg... vergiss es. Die Möglichkeit sich zu trennen wenn es nicht passt - vergiss es. Die Möglichkeit mal Fehler zu machen -vergiss es. Außerdem hat dir sowieso die Kirche gesagt wie du Sex haben darfst. Dein Vater als lebender Gott, den zu widersprechen dich zum Aussätzigen macht. Auch wenn er ein alkoholisierter Nichtsnutz ist der dich daheim jeden Tag windelweichprügelt. Die Männer in den Krieg, schwer traumatisiert wieder heim - und keine Chance es zu verarbeiten. Die Frauen fast immer mit Gewalt und sehr häftig sexuellem Mißbrauch konfrontiert in der eigenen Familie. Ganz ehrlich? Deine "schöne alte Zeit voller echter Helden" Fantasien sind echt extrem kindisch und unreflektiert. Solltest du mal Gelegenheit haben bei Familienaufstellungen mitzuarbeiten wirst du feststellen dass es aus dieser Generation jede Menge unverarbeitete Trauma gibt die teils noch heute in den Urenkeln wirken. Da ist ganz viel Scheisse passiert. Dementsprechend wertvoll auch deine Idee das "die echten Männer von damals" die "verkorksten Frauen von heute" gleich wieder zu "echten Frauen" machen würden. Muss man echt net weiter drüber reden.
  32. 8 Punkte
    Ich möchte vor ihnen niederknien und sie fragen, ob sie mich heiraten möchten. Meine laienhafte Beobachtung ist aber, dass viele dieser Frauen trotz der von Dir beschriebenen Merkmale unglücklich sind. Meine Bekannten Rechtsanwältin Andrea kuschelt nur mit ihrem Hund, weil sie abends spät aus dem Büro kommt und dann mit ihrem 911 nach Hause in die leere Wohnung fährt - Mann findet sie angebliche keinen, weil sie den Männern zu stark und unabhängig sei; Abteilungsleiterin Melanie ist tuogh im Job, bestens sozialisiert und fühlt sich trotzdem mies, weil sie sich für ne schlechte Mutter hält. Sind das die angesprochenen Klischees?
  33. 8 Punkte
    Hexer hat's schon gesagt. Frag dich immer, warum du hier und jetzt etwa nett, höflich, freundlich und zuvorkommen bist. Tust du das, weil dir das ganz einfach Spaß macht und du das ganz einfach genau so tun und leben willst, egal, ob das Aphrodite oder ein schwitzender Holzfäller ist, dem du gerade die Tür aufhälst und den du lächelnd grüßt? Oder tust du das, weil du die Frau heiß findest, aber zu gehemmt bist einen Move zu machen. Soll diese Nettigkeit also die tatsächliche Verführung ersetzen bzw. wird strategisch vorgeschoben, dann ist das der klassische Friendzone-Kandidat. Er wird mit dieser anbiedernden Nettigkeit aus jeder Pore bluten, dass er zu viel Schiss hat einen Move zu machen. Dass er Interesse hat - also sexuelles Interesse - wird er gleichermaßen kaum kaschieren können. Die besten Pokerspieler müssen nur eine schlechte oder gute Hand bzw. jedwede emotionale Reaktion kaschieren. Compared to real, emotional, complex human interaction that is a joke. Thats nothing by comparison. Und trotzdem, obwohl das so viel weniger komplex ist, tragen sie Shades und Caps und versuchen völlig reglungslos zu sitzen. Und selbst das, durchschauen einige Profis und können Tells erkennen. Vergleiche das mit einem Szenario, in dem neben dir eine Studentin sitzt, auf die du echt richtig stehst. Genau dein Typ. Sexy Stimme, krasser Körper, riecht gut und du kannst nur an Sex denken. Vergleich das mal. Und frag dich dann selbst, ob es tatsächlich und wirklich realistisch ist das effektiv und über moderate bis lange Strecken zu kaschieren. Nicht nur das....insgeheim wollen diese Männer das gar nicht partout kaschieren. Denn das würde ihrer Agenda - to fuck that girl - schaden. Sie wollen, dass diese Frau das merkt. Geh immer davon aus, dass Frauen das sehr schnell merken. Männer glotzen 10000 Mal so offensiv wie Frauen. Denken sie etwa 'okay, jetzt habe ich doch echt mal verstohlen geguckt und keiner hat das gemerkt' kannst du davon ausgehen, dass die Frauen gerade heimlich grinsen und untereinander texten und schreiben oder direkt im Seminar reden, weil sie deine so verdeckten James Bond Blicke absolut bemerkt haben. Geh immer davon aus, dass Frauen das merken. Was dann bei Verführung ersetzender Nettigkeit letztendlich auf diese Art und Weise kommuniziert wird, ist folgendes: I am too timid, I am too scared to stand for what I think and feel. I fear the consequences of my actions and do not wish to take any risks. Und das, ist nicht attraktiv. Das ist das Gegenteil von kongruent sein und weiter davon entfernt irgendwie selbstbewusst oder zumindest mutig und kongruent zu sein, als wir von der Sonne. Stell dir immer eine simple Frage: 'Bin ich so absolut übermäßig nett zu dieser Frau, weil ich ehrlich gesagt ganz einfach nur Schiss vor ihr oder einem Korb habe? Oder bin ich so wie ich jetzt bin, weil ich das ganz einfach genau so und nicht anders will'. Musst du das mit ja beantworten, hast du dich bereits freiwillig mehrere Schritte Richtung Friendzone bewegt. Du stehst schon mit einem Fuß auf der Linie. One more step in the same direction and you will become Mr. Friendzone. Wie gesagt. Angst ist der mieseste Ratgeber. Ist sie der Antrieb für das so nette und Gentelman-Like Auftreten, dann ist das eine der mit Abstand übelsten Strategien, um dein Liebesleben aktiv und selbst zu gestalten. Thats possibly the very worst route a guy could take. Selbst ein komplettes Arschloch zu sein, also echt ein mieser Penner, der auf alles scheisst, wäre unendlich besser, als sich so zu verhalten. Hat eine Frau die nicht auf krasse Pussys steht dich erst einmal so wahrgenommen, then good night vagina, good night orgasms, good nicht giving her a big, wet kiss. Demgegenüber hat ein komplettes Arschloch immer noch eine vielleicht kleine aber reale Chance sich ab jetzt nicht mehr als Arschloch zu präsentieren. So lange eine Frau ihn noch als Mann wahrnimmt und ihm vielleicht irgendwie verzeihen kann, hat der Typ immer noch ausgezeichnete Chancen. 10000000 Mal bessere Chancen, als ein Typ, dessen Nettigkeit durch Angst vor einem Korb motiviert wurde. That guy is doomed. Whatever you do. Dont be that guy. Just dont. Es ist sogar sehr viel besser, eine Frau die du heiß findest dann erstmal komplett zu ignorieren. Übe selbstbewusster und mutiger zu sein. Übe nicht mehr der kleine immer nette Schsser zu sein. Übe weniger Angst zu haben und risikolustig zu sein. So lange du übst....die Frau komplett ignorieren. Dont talk to her. Dont look at her. Be and act busy. Walk away. So hast du in der zukunft immer noch die Chance gut und männlich und nicht so ängstlich wahrgenommen zu werden.
  34. 8 Punkte
    @Bio Beobachte mal die Leute hier im Forum die Erfolg haben versus jene die keinen/wenig Erfolg haben. Was dir auffallen wird - wie @lowSubmarino schon geschrieben hat: Die einen fokusieren sich auf das was sie selbst ändern können. Die anderen auf das was sie an anderen ändern möchten. Wenn du im Betreff vom Posting schon "Diagnosen" über andere Menschen erstellst ("unsozial") zu welcher Gruppe fällst du dann?
  35. 8 Punkte
    Genau die richtige Herangehensweise wenn man eine Kindergartenbeziehung führen will und mit Taktiken spielen muss, um Attraction zu erzeugen. Schatz schau mal, ich kann auch mit anderen Frauen halbnackt baden hehe - cüs richtig gegeben! Wenn er sonst ein lockerer Typ ist, weiß sie von ganz allene dass auch andere Susis um ihn herumschwenzeln.
  36. 8 Punkte
    Der Vorposter bringts auf den Punkt. Niemand verlangt bei der Eskalationsleiter, dass ihr sofort mit offenem Hosenstall und ner Latte auf die Frau springt. Wenn ihr aber die Attraction hochfahrt, dann wird sie bei einer fast-zufälligen Berührung ihrer Hand nicht zurückziehen. Natürlich ganz beiläufig. Und ihr fangt danach nicht debil grinsend an, ihr die Hand auf den Oberschenkel zu legen. Sondern macht erstmal was anderes. Dann kommt wieder eine zufällige Berührung. Mit etwas Sozialkompetenz merkt ihr recht schnell, ob das gut läuft oder nicht. Und @Anfänger, keiner verlangt von Euch, dass es gleich perfekt läuft. Aber habt auch nicht soviel Angst. Frauen, Kriminalkommissare und Alice Schwarzer können sehr wohl unterscheinden zwischen einem unsicheren Neunzehnjährigen, der zärtlich sein wollte und nem rotgesichtigen fetten Versicherungsvertreter, der seine Azbine nicht aus der Teeküche lassen wollte.
  37. 8 Punkte
    Deine Fragestellung ist zusammenzufassen mit: "Ich möchte ihr mal eben eine umfassende Psychotherapie (vermutlich Sexualtherapie) angedeihen lassen, für die andere mindestens 8 Jahre Ausbildung brauchen, wie bekomme ich das hin? Wichtig wäre mir, dass das innerhalb von 1, 2 Tagen geht." Du hast gerade überhaupt keine Vorstellung, woran du da bastelst. Einziger Weg wäre: Sie will das und ist bereit, da viel Arbeit und Energie hineinzustecken Sie sucht sich einen Sexualtherapeuten und arbeitet mit ihm diese Baustellen auf (In dem Umfang und in der Tiefe kannst du als Laie NICHTS positives ausrichten) Das Ganze wird viele Monate bis Jahre dauern und es kann gut sein, dass sie nie einen völlig normalen, entspannten Umgang mit Sexualität erlangt. In dem Ausmaß wie du es beschreibst, klingt es krankhaft. Da muss ein Profi ran. Es ist nicht getan mit ein paar lieben Worten deinerseits und zwei, drei guten Erfahrungen. Davon ist sie weit entfernt. Das hier ist übrigens einer der wenigen Fälle, die EE als "Low Drive" Bezeichnen würde (= keinerlei gesunde Verbindung zur eigenen Sexualität). WICHTIG WICHTIG WICHTIG: Du bist NICHT ihr Therapeut und solltest das auch nicht versuchen!
  38. 8 Punkte
    Weil hier wirklich auf allen Seiten ein zielicher Schwachsinn geschrieben wird, al ein paar Einwürfe- Wenn eine Frau schläft und an hat Sex it ihrr, ist das eine Vergewaltigung und alles andere als normal. Das bei strafrechtlich als weit ernstere Straftat als der Besitz von Kinderpornos, Körperverltzung gegen Frauen oder unerlaubtes Filmen der Frau beim Sex. Das ist "schwerer Missbrauch einer widerstandsunfähigen Person". Woher ich das weiß? in diese Jall kam alles zusaen und der Sex mit der eingeschlafenen Frau wurde a schärfsten bewertet und sorgte für mehrere Jahre Gefängnis. https://de.wikipedia.org/wiki/Linus_Förster (untern auf Strafverfahren scrollen) Also das sind auch besonders ekelhafte Sätze, wo du Vergewaltigungsopfer verhöhnst. Du stellst Vergewaltigungen dait gleich, wenn PUA bei LMR auf Distanz gehen,damit die Unsicherheit der Frau zu Sex überwunden wird? Ihre Meinung zu Sex zu ändern, setzt du mit Vergewaltigung gleich? Bei Drama Sex einzuleiten und so die Luft rauszunehmen, ist auch eine Vergewaltigung? Dann finden bei jedem Paar, - denn bei jede Paar auch außerhalb von PU gibt es hin undd wieder so einen Sex nach/ bei Streitereien, - regelmäßig Vergewaltigungen statt? st Also wenn Sex nicht nach Blüchenschema stattfindet, ist das sexuelle Nötigung oder gar Vergewaltigung, obwohl in beiden Fällen, es der Wille der Frau ist? Also den Willen der Frau zu beeinflussen oder zu ändern, ist Vergewaltigung? Und "wir Männer" sollen bitte alle einsehen, dass wir Vergewaltiger und Teil der Rape Culture sind? Sorry, du bist doch nicht ganz sauber. ich kenne echte Vergewaltigungsopfer und echte Fälle von sexueller Nötigung. Auch wie sie Jahre brauchten, um das zu überwinden. Du verhöhnst die Opfer, wenn du jetzt alle Frauen zu Opfern und alle Männer zu Tätern! Das ist ziemlich ekelhaft!! Hier nochmal für dich ganz langsam Eine Vergewaltigung/sexuelle Nötigung findet immer gegen den Willen der Frau statt. LMR zu überwinden (also eine Unsicherheit bei der Frau in Sicherheit umzuwandeln) oder bei Drama/Streit die Energie in Sex umzuwandeln, heißt den Willen zu beeinflussen. Das ist keine Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung! Auch vor keinem Gericht der Welt. Denn sonst wäre jeder Flirt an der Bar auch sexuelle Nötigung und Teil der "Rape Culture" Du hast hier in deinen Posts gezeiggt, warum #metoo derart ekelhaft ist, weil mit Bagatellen Vergewaltigungsopfer verhöhnt wwerden. Wenn alles Vergewaltigung ist, dann ist nämlich auch nichts mehr eine Vergewaltigung. -- Noch eine Frage am Schluss: Wenn wir alle hier Vergewaltiger sind, wieso bist du dann hier im Forum?
  39. 8 Punkte
    "Hey, du bist mir gerade aufgefallen und a) ...ich würde dich gerne kennenlernen. b) ...wollte einfach kurz Hi sagen. c) ...hätte mich geärgert, wenn ich dich nicht angesprochen hätte. Ich bin Chris." (Handshake) Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Auf der Straße gibt es recht wenige Leute die irgendwelche Frauen ansprechen. Machen tatsächlich sehr weniger. Die meisten Leute die einen anlabern, wollen über Gott sprechen oder irgendwas verkaufen. "Hey, ich weiß das ist ungewöhnlich dich hier einfach so anzusprechen, aber du bist mir aufgefallen und ich würde dich gerne kennenlernen. Ich bin Chris" (Handshake) Daher kommt es mMn recht gut an, wenn man erwähnt das man sich der sozialen Situation bewusst ist, und nicht stumpf wie ein Roboter seinen Satz runterbetet. Das Ganze, und das ist mit Abstand das Wichtigste: Es muss natürlich rüberkommen. Daher würde ich auch keinen Satz auswenig lernen, sondern das einfach als Anregung nehmen. Noch was. Es ist wichtiger WIE du es sagst, als WAS du sagst. Sprich: Starker Augenkontakt (nicht Starren), tiefe und ruhige Stimme, entspannte Körperhaltung (nicht rumzappeln). Zum Thema Ansprechangst: Willkommen im Verein. Wie @Marquardt gesagt hat, dürfte das tatsächlich jeder haben, der nicht einen an der Murmel hat. Abgesehen davon verschwindet diese Angst nie ganz. Du lernst einfach irgendwann damit umzugehen. Das ist ein Prozess und man sollte es regelmäßig machen, um sich daran zu gewöhnen. Ich war lange Zeit in einer LTR und war eine zeitlang PU-mäßig so gut wie gar nicht unterwegs. Dreimal darfst du raten, was nun wieder auf der Agenda steht. Richtig AA. Sprich, ich muss mich wieder daran gewöhnen. Da ich leider so erzogen wurde, möglichst nirgendwo anzuecken war und ist dies mein größter Sticking Point. Ist aber nicht schlimm, man muss sich nur einfach immer und immer wieder mal in den eigenen Arsch treten. Lange Rede kurzer Sinn: - so gut wie JEDER hat Ansprechangst - regelmäßiges Ansprechen verringert diese Angst - man sollte am immer am Ball bleiben und regelmäßig Frauen ansprechen
  40. 8 Punkte
    Du wartest leider immer noch darauf, dass sie die Entscheidungen fällt. Das ist ohnehin das Grundproblem. Du kannst nichts ohne sie entscheiden. Mach Schluss, zieh aus oder sag iohr, dass sie ausziehen soll. Guck nach, wie ihr das Haus und zu welchem Preis los werdet oder einer zahlt den anderen aus. was weiss ich. Aber Du musst das regeln, sie ist zu passiv. Viel Glück! PP
  41. 8 Punkte
    "Da ist die Tür, verpiss dich" Exakt.
  42. 8 Punkte
    ? Das ist doch das erste was hier getan wird. Von Admin über advanced member bis hin zum peinlichen forentroll regen sich zahlreiche Männer da rüber auf dass Frauen sagen was sie doof finden. In letzter zeit scheint da zunehmend was quer zu sitzen hier im Forum. Geht klar mit Wertungen (stellen sich alle bloß an, bullshit, feministischer imperativ, Männer aber auch, wir sind doch eh alle Übergriffig) einher, die vor allem eins erreichen wollen: die Frauen zum Schweigen bringen. Anstatt einfach mal zuzuhören und den Leuten ihre Aufregung zu lassen. Sie ihr recht auf eine freie Bewegung in der Öffentlichkeit, Privatleben, Arbeitsplatz etc pp einfordern zu lassen. Ne geht nicht. Frauen sollen sich nicht anstellen, sich mit Faustschlägen verteidigen, femininer werden und um himmelswillen die schnauze halten. Selbstverständlich ist beim Thema sexuelle Belästigung von Frauen als allererstes die Freiheit des Mannes bedroht und muss verteidigt werden. Als Frau lebt es sich ohnehin viel leichter, sie muss ja nur den seestern machen. Ohnehin sterben wir männer alle im Krieg und dürfen deshalb in der Disco auch mal unter den Rock fassen. Wer als AM oder selbsterklärter ficker nicht den unterschied zwischen na erwünschten oder übergriffigen Handlung erkennt und bei klagen über letzteres direkt ersteres bedroht sieht, hat irgendwie nichts gerafft beim rumballern. Wird davon absolut nicht tangiert. So als kleiner Tipp. In die Kategorie “der soll mich bitte bitte hart ficken und wie sein Eigentum behandeln“ zu fallen ist gar nicht so schwer. Die Kategorie “was patscht der mich so creepy an“ zu vermeiden sogar noch deutlich einfacher. So als Tipp für Leute die unsicher sind: Hört den mädels mal zu was se scheisse finden. Und dann fickt sie reudig das alle Spaß haben. Klappt easy. Ganz ohne “ich erklär dir erstmal deine welt, schätzchen“ - Geschwätz
  43. 7 Punkte
    Du bringst da was durcheinander. Du landest nicht in der Friendzone weil Du nett und freundlich bist. Sondern weil Du nicht sexuell auftrittst. Genau wie mit den Shittests - auch die kannst Du locker bestehen obwohl Du freundlich bleibst. Shittests bestehst Du indem Du authentisch bist. Nicht weil Du versuchst eine Rolle zu spielen. Es mag zum Anfang so aussehen als müsste man ständig der Oberaffe sein und jeden Kommentar eines anderen mit Gebrüll und Brusttrommelei abwehren. Das bringt Dich aber in eine falsche Richtung. Schau Dir mal wirklich erfolgreiche Menschen an. Das sind selten Typen die jeden heruntermachen oder zu allem einen coolen Kommentar haben. Meist sind das total entspannte und freundliche Typen. Die aber - und das ist das Besondere - zu sich und ihren Interessen stehen.
  44. 7 Punkte
    Wieder sehr schöne RoboterTipps. Sorry, aber wie kalt kann man emotional eigentlcih sein?? Natürlich liegt es in der Verantwortung des Vaters, aber jetzt nach dem Kredo "fuck it, ist ja sein Problem!" beim eigenen Vater vorzugehen, halte ich für ( bischen ) übertrieben. Ein normales Gespräch kann da schon wunder wirken. Beim nächsten Telefonat mal sowas wie "Papa, ich hab das Gefühl, du bist einsam geworden. Ist alles ok bei dir?" ist schon aufschlußreich genug. Dann merkst du 1. ob er Hilfe braucht, 2. ob er Hilfe annehmen will und 3. ob er überhaupt wirklich so einsam ist, wie du glaubst. Man muss nicht immer dem "Jeder ist für sich verantwortlich und sollte auf alles andere scheißen"-PU Motto folgen.
  45. 7 Punkte
    Ist doch alles (ab)waschbar... außerdem warste da doch am Abend vorher in ihr drin... Also wenn ich vögele dann ist mir der Mensch auch angenehm und dann habe ich auch kein Thema mit dem was sie so von sich gibt. Wenn sie mir nicht angenehm ist kommt sie mir gar nicht erst ins Haus - meine Devise Wenn sie ne Spritzerin ist sollte aber ne wasserdichte Unterlage drunter - so ein Matratzenbezug ist net so einfach gewaschen
  46. 7 Punkte
    Herr im Himmel, was hast du die letzten 37 Jahre gemacht, dass dich eine 19 jährige so heftig in Grund und Boden spielt? Sie sagt dir, dass sie dich nicht will, und du überlegst ihr zu zeigen, dass du traurig darüber bist? Kann nicht dein Ernst sein, in keiner Welt sind jammernde Trauerklösse attraktiv. Und dann willst du ihr deine Meinung sagen? WARUM? Damit sie dadurch Gefühle für dich bekommt? Wird nicht passieren, sagt mir der normale Menschenverstand. Wieso er dir das nicht sagt, würde ich mal klären, bevor du dich an die nächste junge Dame wagst.
  47. 7 Punkte
    @revir, das ist eine merkwürdige Gemengelage da bei Dir. Ich hab mir da mal ein paar Gedanken gemacht. - zuerst mal: lerne, Dich selbst so zu akzeptieren, wie Du bist. Es gibt einfach Männer wie Frauen, die sind gut mit Menschen - 'the life of the party'. Die kannst Du über der kasachischen Steppe aus großer Höhe abwerfen, und sie haben zwei Minuten nach der Landung die ersten Leute kennen gelernt. Und bei anderen geht das langsamer. Die brauchen eine Weile, um mit Menschen warm zu werden. Schauen erst einmal zu, bevor sie sich integrieren. So: keins davon ist schlechter als das andere. Es gibt da kein 'gut' oder 'böse' - wie bist Du überhaupt auf diese Begriffe im Threadtitel gekommen? Es sind ganz einfach Charaktereigenschaften. Je eher Du akzeptierst, was davon Dir nahe kommt, desto besser. Desto authentischer kannst Du dich anderen gegenüber verhalten, und desto eher wirst Du angenommen. - Zuneigung kannst Du nicht kaufen. Geh mal in Dich: warum zahlst Du Deinen Mitarbeitern höhere Gehälter als Dir selbst? Warum lässt Du Dich immer mal wieder ausnutzen? Warum engagierst Du Dich so stark für Menschen, die Du nicht kennst? Warum ziehst Du Deine Freundin finanziell mit durch? Pass mal auf: für sich genommen sind das fast alles Sachen, die von anderen positiv angesehen werden, bis auf das Ausnutzen vielleicht. Aber wenn Du mal ehrlich zu Dir bist, dann tust Du das ganz sicher auch, weil es Dir ein gutes Gefühl gibt. Weil Du dich dann sozial fühlst und angenommen. Du versuchst Dir Zuneigung durch Geld und Invest zu erkaufen. Und das funktioniert nicht. Für Großzügigkeit oder auch soziales Engagement wirst Du geachtet und respektiert, wenn es gut kommt. Ausgenutzt, wenn es schlecht kommt. Aber niemals geliebt. - That much said: die besten Währungen in zwischenmenschlichen Dingen sind nicht Geld, nicht Unterstützung, nicht Hilfsbereitschaft. Sondern Zeit, Zuwendung, Aufmerksamkeit, Wärme. Und Währungen steigen im Wert, wenn sie leicht verknappt sind. Wenn es eben nicht leicht ist, Deine Aufmerksamkeit oder Zuwendung zu bekommen. Sondern wenn Du differenzierst. Wenn sich Menschen auch mal anstrengen dürfen, um etwas von Dir zu bekommen. Du musst nicht bei allen beliebt sein. Und es ist auch nciht wichtig, mit jedem im SC sofort gut zu können, so lange Du eine Handvoll wirklich guter Freunde hast. Das mal so ein paar Dinge. Frag Dich mal, woher diese Sehnsucht nach Beliebtheit, nach Anerkennung bei Dir kommt?
  48. 7 Punkte
    Männer ohne Ohren können keine Frauen vergewaltigen.
  49. 7 Punkte
    Ist doch egal, wie du das wahrnimmst. Du hast das nicht zu werten. Brauchst du nichtmal verstehen. Es ist ihm ein Bedürfnis, also achte das. Noch dazu habt ihr ne offizielle Vereinbarung dazu. Du hast eure Regel mehrfach gebrochen (finde selbst dieses "Freundinnen wußten vorher schon" grenzwertig gehandhabt), er hat dir das mehrfach und mit jedem Bruch eskalierender erklärt. Kann ich voll nachvollziehen, daß es ihn ankotzt. Wäre ein NEXT Grund für mich. Und was machst du, heulst bißchen rum, daß du ein schlechtes Gewissen hast. So n richtiger Mädchenmove. Hinterfrag dich da mal selber. Deine Eigenwahrnehmung, die in deinen Postings hier durchsickerte, hat offensichtlich wenig mit der Realität zu tun. Macht mich bißchen wütend ;) Dachte, du machst das alles ganz cool. Edit: Das hat alles nichts mit Offene Beziehung etc zu tun, sondern ist einfach ein Vertrauensding. Vetrauen kann wieder wachsen (wenn er überhaupt noch will), braucht aber viel Zeit. Daß ein anderseitiger Vertrauensbruch das irgendwie aufhebt, ist eine selten dämliche Idee. Mädel, Vetrauen ist die Grundlage für alles. Versuch es mit einem MEGAMÄSSIGEN Invest, so kannst du das vielleicht geradeziehen. Und dann halt dich verdammt an eure Regeln. Edit2: Ah, Nikem hats oben auch schon zeitgleich gut beschrieben.
  50. 7 Punkte
    Von unterschiedlicher Auffassung kann angesichts der nächsten Äußerung im Start-Thread nicht die Rede sein. Da kann ich den Freund zumindest was das betrifft verstehen. Nicht wegen der offenen Beziehung sondern, weil ein Bruch der zweiten Aussage auch Zweifel impliziert könnte an allen anderen Aussagen. Selbst wenn es vorher irgendwie geduldet war heißt das nicht, daß das ok war. Er hat eventuell den Fehler gemacht, daß er in der Vergangenheit nicht gleich deutlicher geworden ist, denn offensichtlich ist die Grenze dort auch schon überschritten worden. Das würde auch erklären wieso er mit steigender Heftigkeit reagiert. Grobschema: Nr 1 - kann passieren Nr 2 - schon wieder passiert, passt mir nicht und nervt mich aber ok sie hat es nach längere Diskussion anscheinend begriffen. Nr 3 - sie hat es doch nicht begriffen, weil sie es trotz Diskussion immer wieder tut -> Vertrauensbruch Ich würde Dir raten "reden, reden und nochmals reden" und bis zum Abschluss unbedingt gegenüber dritten den Mund halten. Ich glaube, daß er wohl der Meinung war eine Grenze gesetzt zu haben und Du hast sie überschritten. Es ist meiner Meinung in erster Instanz nach völlig egal ob Du seine Grenze verstehst. Erstmal akzeptieren und einhalten, so lange bis die Diskussion zu einem Ergebnis kam. Ob ich mir sowas verzeihen könnte ? Wenn ich der Meinung bin ich habe keinen Fehler gemacht, brauche ich nicht drüber nachzudenken ob ich mir das verzeihen muss. Wenn ich der Meinung bin, ich habe die Person sehr verletzt und die Person hat dort eine Grenze die ich überschritten habe und die Person achtet meine Grenzen auch, dann gehe ich mal davon aus, daß ich mir spätestens nachdem mir die Person verziehen hat ich mir selbst auch verzeihen kann/darf/muss.