geloescht

Member
  • Inhalte

    438
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     94

Ansehen in der Community

48 Neutral

Über geloescht

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.331 Profilansichten
  1. Solche Geschichten funktionieren langfristig nur, wenn keine tieferen Gefühle und keine Projektionen im Spiel sind. Die sind aber bei ihr und bei dir vorhanden. Keine guten Voraussetzungen weil man sein normales Leben nicht unproblematisch führen kann wenn man emotional ständig auf Achterbahnfahrt mit einer Affaire ist. Obendrein scheint ihr beide auf den jeweils anderen jenes Abenteuer, die Leidenschaft und Aufregung zu projezieren, die in den eingeschlafenen Ehen zuhause fehlen. Ihr wollt ausbrechen, Abenteuer erleben und merkt aber jedes Mal wieder, dass das so einfach nicht ist und eine Affaire, bei aller Anziehung, eben auch ihre Banalitäten, Gesetze, und Schwierigkeiten hat. Dass es nicht nur heimlich "Friede, Freude, Eierkuchen", sondern auch kompliziert ist, sowas emotional und praktisch hinzukriegen. Die Chance, eine langfristig unproblematische geheime Affaire zu haben, sehe ich bei euch nicht. Ihr fliegt über kurz oder lang emotional auf die Nase und/oder auch rein praktisch... Ist ja auch schon mehrfach passiert. Wie oft wollt ihr das Spielchen noch wiederholen? Ich würde es an deiner Stelle beenden. Es wird nicht einfacher werden mit den Gefühlen, die im Spiel sind, und diese Geschichte wird auch nicht der Ausweg aus der Langeweile zuhause sein.
  2. Hi Medusa, ich könnte mir vorstellen, dass er auf der Plattform Abwechslung sucht (weil er ist der Gebundene, wenn ich das richtig verstanden habe?) und die positive Energie einer neu entstandenen Affaire vergeht im Laufe der Zeit. Es wird alltäglich und da er keine Beziehung zu dir aufbauen will - er hat ja eine Partnerin - scheint er jetzt neue Abenteuer zu suchen. Das solltest du nicht als Zurückweisung wahrnehmen, es heißt nämlich nicht, dass du etwas falsch gemacht hast oder nicht mehr attraktiv bist. Es ist halt nur nach 10 Monaten womöglich der Reiz des Neuen weg. Da du offenbar auch noch auf der Plattform aktiv und solo bist, sollte es ja nicht so schwer sein, selber wieder aktiv zu werden und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Wobei mir Frauen immer erzählen, es wäre gar nicht so leicht, passende Typen aus dem Angebot zu fischen, weil sich viele Idioten da herumtreiben...
  3. Also läuft es eigentlich ganz gut für dich, Rapport ist insgesamt gegeben. Lies' dich in Pickup ein damit du die passenden Werkzeuge kennst und dann handelst du entsprechend. Und führe keine "Problemgespräche" mit ihr über deine und ihre Gefühlslage! Dabei kannst du dich nämlich nur um Kopf und Kragen reden. Verhalte dich so, wie beschrieben: Attraction aufbauen und halten, nicht needy wirken, wenn ihr Zeit miteinander verbringt, dann coole Sachen unternehmen. Hier und da einen Roofblaster plazieren, Komplimente nur seeeeehr spärlich - sie sind wie schweres Parfum und damit darf man nicht zu großzügig um sich werfen. Ansonsten necke sie, mach' Späßchen, und lass' das alles auf sie wirken. Früher oder später blockt sie nicht mehr, sondern will dich auch, wenn das der Plan des Lebens für euch ist. :-)
  4. Ihr steht ja offensichtlich auch in einem Abhängigkeitsverhältnis zueinander, wenn ihr euch gegenseitig bewerten müsst. Noch blöder wäre, wenn einer der Vorgesetzte des anderen ist. Insofern kann der Chef aus der Affaire durchaus eine für die Firma relevante Sache machen und extrem unangenehme Konsequenzen ziehen, die einen von euch oder auch beide treffen. Vor diesem Hintergrund würde ich der HB auch eine ganz klare Ansage machen, dass eure Affaire so gut wie irgend möglich aus der Arbeit herausgehalten werden muss. Dir während des Meetings an die Nudel zu fassen, geht absolut gar nicht. Wie die Sache generell weiter geht musst du also außerhalb der Arbeitszeit regeln - egal wohin die Reise geht. Grundsätzlich solltest du dich in die allgemeinen Spielregeln des Pickups als Handwerkszeug einlesen. Konkurrenz schaffen, freezen, auf Shittests passend reagieren... das sind die Werkzeuge, mit denen du hantieren musst...
  5. Hi Schwarzwälder, keiner kann Gedanken lesen und insofern weiß auch keiner, was in deiner HB vorgegangen ist und vorgeht. Ich halte es nur für extrem heikel wenn du eine so unkontrollierbare Dramaqueen am Start hast, die dich sogar ihrer Familie vorstellt, während du eigentlich eine andere Freundin hast. Da gibt es eigentlich gar kein Indiz dafür, dass du das IRGENDWIE regeln kannst ohne dicken Knall früher oder später. Ich weiß um den Reiz, andere HB's am Start zu haben, aber in deinem Fall ist das heißer als die Sonne. Mit der Dramaqueen wirst du keine vernünftige Beziehung hinkriegen wenn ihr so gegensätzlich seid und sie so abgeht ohne Respekt vor deiner Meinung/Einstellung. Ein Kampf wäre es immer wenn die so aufdreht. Dazu kommt, dass du es nicht lange vor deiner Freundin verstecken kannst, dass du eine andere hast. Wie erklärst du der jeweils anderen, dass du an Weihnachten, Neujahr, Karneval, Ostern, ... nicht bei ihr bist? Glaubst du wirklich, du kannst mit den beiden Frauen durch die Stadt gehen ohne von irgendwem gesehen zu werden, ohne aufzufliegen? Wenn du mich fragst: nimm' diese Situation als Gelegenheit, um aus dieser Geschichte auszusteigen! Was du da angefangen hast, ist Wahnsinn. Wenn das eine versteckte Sache mit einer verlässlichen Affaire wäre, würde ich nachdenken, wie du es regeln kannst, aber hier gibt es nix zu regeln. Weitermachen wäre Selbstmord. Über kurz oder lang hättest du ein riesiges Problem und nach einem großen Feuerwerk von 2 Frauen bist du sie beide los...
  6. Er soll sich nicht stressen. Locker bleiben und nichts tun, wobei er sich unwohl fühlt. Selber führen - dann kann er auch das Tempo mitbestimmen. Alles kann, nichts muss!
  7. Heißt "Kollegin", dass ihr unabhängig voneinander seid? Oder könntest du ihr beruflich nützlich sein, so dass sie dir schöne Augen macht um berufliche Vorteile zu haben? "Privater Stress" ist IMHO eine sehr flache Ausrede. Vor allem wenn sie dich damit regelmäßig abwimmelt. Wie war das Date?
  8. Die Frage ist auch, was ist denn überhaupt dein Ziel? Wenn du mit einer FB zufrieden bist - okay. Kann man versuchen hinzukriegen. Wenn du am liebsten eine LTR mit ihr möchtest... kann man auch versuchen hinzukriegen, aber sie macht im Moment nicht den Eindruck, dass Sie ihren Ehegatten für dich verlassen würde. Ergo: überlege dir gut, ob dein Invest überhaupt zu etwas Sinnvollem führen kann oder ob das eh vergebene Liebesmüh ist. Dich und sie wochenlang durch die emotionale Mühle drehen obwohl am Ende doch nix dabei rauskommt - wenig sinnvoll. Dann lieber gleich aussteigen.
  9. mrshapshifter, ich glaube der Dreh- und Angelpunkt ist, dass du mit dir selber im Reinen bist und positive Ausstrahlung hast. Dazu ein bisschen einlesen in die Spielregeln von Pickup. Ich formuliere es mal vorsichtig, weil es nicht der "Lehrmeinung" entspricht: da gilt, dass du grundsätzlich JEDE Frau kriegen kannst. Ich würde trotzdem realistisch bleiben und in den Gewässern bleiben, in denen du schwimmen kannst - also nicht als Süßwasser-Forelle im Haifischbecken herumschwirren. Siehe deine Erkrankung erstmal nicht als Manko, als Nachteil, sondern als eine Eigenschaft, die du hast. Also als etwas Neutrales, so wie blonde oder braune Haare - da gibt es kein "gut" oder "schlecht", sondern man hat einfach eine Eigenschaft. Bei Dates solltest du nicht sofort von deiner Besonderheit erzählen weil manche Leute immer noch gewisse Vorbehalte gegen Menschen mit psychischen Erkrankungen haben. Aber du musst das auch nicht verleugnen und solltest positiv dazu stehen wenn's früher oder später zum Thema wird. Kannst du erzählen wenn ihr erstmal warm geworden seid und die ersten Dates gut gelaufen sind. Gut wäre, wenn du deine Lebenssituation nicht verleugnest und lügst, aber auch nicht in so einem "Ich bin leider ein Looser"-Tonfall darstellst. Das bist du nämlich nicht und du brauchst deswegen auch nicht so auftreten. Stelle es lieber so dar, dass dein Leben interessant ist, dass du kuriose und lustige Sachen erlebst. Sozusagen ein Frame, in dem du nichts verleugnest oder übertrieben beschönigst, aber dich auch nicht als Schwächling darstellst. Dazu noch ein wenig Pick-up-Einmaleins, und du bist im Rennen. Das Wichtigste ist eine positive Einstellung und dass du von dir überzeugt bist.
  10. Klingt nicht dramatisch. Du gehst cool damit um, sie auch. Dass es die Freundschaft nicht behindert, habt ihr besprochen. So what? Oder passiert da gerade doch mehr und einer entwickelt Gefühle? Wär' ja auch nicht grundsätzlich schlimm solange beide auf Augenhöhe sind...
  11. Deine F+ in eine LTR zu überführen funktioniert nicht dergestalt, dass du das Thema immer wieder ansprichst. Eher solltest du gemeinsame Unternehmungen forcieren. Schaffe eine gemeinsame Geschichte. Erlebt zusammen schöne Dinge. So entsteht eine gewisse Bindung, die über die F+ hinaus gehen kann. Erzwingen kannst du nichts. Aber lass' bloß die Gespräche über das Thema sein! Du kannst sie nicht mit Argumenten oder einfach deiner Verfügbarkeit in eine LTR reinquatschen...
  12. Hast du dich denn mal generell bezüglich Pick Up eingelesen? Ich denke nicht. Dein Posting listet einen Verhaltensfehler nach dem anderen auf, was du auch selber erkennen kannst wenn du dich mal ein bisschen über die grundlegenden Strategien beliest. Sei nicht beleidigt, sondern informiere dich. Andernfalls: viel Spaß beim weiteren hinterher-schmachten bei einer Frau, die du mit deiner bisherigen Taktik niemals kriegst...
  13. Es gibt Dienstleisterinnen, die sich auf unerfahrene Männer und deren 1. Mal spezialisiert haben. WENN es unter Zuhilfenahme einer Professionellen geschehen soll, dann sucht euch unbedingt solch eine Frau aus. Laufhaus oder Straßenstrich sind komplett ungeeignet und selbst bei einem Privathaus kann man nicht davon ausgehen, dass da jemand auf die Bedürfnisse eines unerfahrenen Menschen eingeht. Angefangen vom Sprachproblem bis hin zu der Tatsache, dass es da um euer Geld geht - und nicht darum, das 1. Mal anständig zu erleben. Wenn ihr also zu einer Frau geht, die speziell auf eure Situation eingeht, halte ich das für eine gute Idee, hier seine Ersterfahrung zu machen. Das Entscheidende ist nämlich nicht, dass das rein mechanisch funktioniert, sondern dass die gesamte Situation für euch entspannt und positiv läuft. Diese Frauen dürften es verstehen, euch zu führen und ihr könnt sie machen lassen. Aber geht nicht in ein Laufhaus, wo ihr abgezockt werdet und sich keiner für eure spezielle Situation interessiert. Dann wird es ein schlechtes Erlebnis - und das wäre nicht gut. In dem Moment nicht und auch nicht um zukünftig positive Gedanken mit Sex zu assoziieren.
  14. Moin, erstes Problem ist, dass du, lieber TE, deine Situation - 27 und noch nie Sex gehabt - einfach abtust als gäbe es dafür keine Gründe und als wäre das kein Thema. Hast du nie darüber nachgedacht wie es wäre Sex zu haben, wie sich das anfühlt, wie Sex mit dieser oder jener Frau wäre? Hast du dich nie gefragt, warum poppen die anderen, aber du mit 27 immer noch nicht? Hast du nie Gedanken gehabt, wann wohl dein 1. Mal stattfindet und wie du dahin kommst? Hast du nie daran gedacht, dass genau die jetzige Situation eintreten könnte/wird, dass du vom Alter her wahrscheinlich auf eine erfahrene Frau treffen wirst und dann ein deutlicher Erfahrungsunterschied vorliegen könnte? Was hast du gedacht, wie du damit umgehst? Ich kann mir nicht vorstellen, dass du darüber nie nachgedacht hast. Hast du es wirklich nicht, wäre die Frage ob du asexuell bist, und wenn du darüber nachgedacht hast, was ist deine Erklärung? Ich glaube, dass du dich damit auseinandersetzen solltest. Du vermeidest es hier und auch generell, dich dem zu stellen - was mir auch an einer anderen Stelle deines Textes auffällt. Nämlich an dem Punkt, wo du dich auf die rein technischen Aspekte von Sex beziehst. Sex ist eine Interaktion zwischen zwei Menschen, die maximale Nähe genießen und zusammen etwas Wunderschönes erleben, das aber auch zusammen entwickeln werden muss in der Interaktion. Ratgeber, wie man es technisch macht, kannst du zwar lesen, aber es wäre eine Illusion zu glauben, dass du dann weißt, wie Sex funktioniert. Dann passiert nämlich das, was deine HB gesagt hat: natürlich merkt die Frau, dass du ein mechanisches, eingeübtes Programm abspulst, aber du bist ihr nicht nahe, du achtest nicht auf ihre Bedürfnisse und kommunizierst nicht mit ihrem Körper und ihren Reaktionen. Ich an deiner Stelle würde der nächsten Frau, mit der du in der Kiste landest, ehrlich sagen, dass du noch keinen Sex hattest. Sie weiß dann, dass sie die Führung übernehmen muss und das ist für eine Frau kein Problem. Klar, du bist dann zwar nicht der selbstbewusste "Macher" in dieser Situation, das ist aber egal. Jeder Versuch, den geübten Ficker zu spielen obwohl du keine Erfahrung hast, geht definitiv daneben. Dann lieber ehrlich sein und sie führen lassen. Du kannst auch keinen, der nicht mal einen Führerschein hat, in einen Rennwagen setzen und ernsthaft glauben, dass der erfolgreich Rennen fährt. Das klappt auch nicht wenn er Ratgeber über Rennwagen gelesen hat. Deswegen: dein "Ich hatte noch keinen Sex und bin nervös"-Knoten platzt, wenn du ein paar mal gepoppt hast und damit zum einen kein Neuling mehr bist und zum anderen sich Erfahrungen aufbauen. Das geht halt nur über Übung. Sei bei der nächsten Frau ehrlich und lass' sie führen. Spiel' das Spiel einfach mit und lass' dir von ihr zeigen, was sie mag und wie sie es mag. Und dann biste aufmerksam und merkst, was sie mag und worauf sie reagiert. Das ist sowieso bei jeder Frau etwas anders, auch deswegen helfen Ratgeber-Bücher nur bedingt. Deine jetzige HB war halt doppelt unpassend, zum einen weil die einen dominanten Stecher erwartet hat, der du nicht sein konntest, und weil deine Nervosität natürlich maximal war, du wusstest ja, dass du mangels Erfahrung nicht auf Augenhöhe bist... Mach' kein Drama draus, das war jetzt so und wenn du beim nächsten Mal offen/ehrlich rangehst und die Frau sich dementsprechend auf dich einstellt, läuft es problemlos für dich. Und wenn du die ersten paar Mal hinter dir hast erledigt sich alles andere von alleine, dann weißt du, wie es läuft. Wichtig ist zu verstehen, dass die Athmosphäre offen, ehrlich, zärtlich, nahe.... ist. Man darf auch lachen, necken, ehrlich sein, zusammen Spaß haben. Vergiss das Mindsetting, dass du dir ein paar mechanische Tricks anlesen kannst und damit einen auf "erfahrener Liebhaber" machen könntest...
  15. Sie ist 29 und wenn du von "Arbeitskollegin" eines Kumpels schreibst, offenbar auch erwerbstätig. Alter und Lebenssituation sprechen sehr dafür, dass die jetzt nicht nur eine LTR, sondern womöglich einen "Mann für's" Leben" und "einen Vater für ihre Kinder" sucht. Hab ich jedenfalls bei zahlreichen Weibern in dem Alter und dieser Lebenssituation so erlebt. Wenn dir der Sinn nach kürzlicher Trennung eher nach unverbindlichem Spaß steht, würde ich das, wie ein Vorposter schrieb, klar ansprechen. Wenn die kapiert, dass du definitiv nicht übermorgen heiraten und mit ihr Kinder in die Welt setzen willst, wirst du sehen, wie sie reagiert... Ob sie sich trotzdem weiter auf dich einlässt oder schnell zu einem willigen Nice Guy wechselt... Auch im ersten Fall gilt es aber aufzupassen, ob das nur ne Masche ist, also ob sie nur zum Schein einen Gang zurückschaltet, aber letztlich weiter das Familien-Ziel verfolgt.