jungermann89

User
  • Inhalte

    70
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     64

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über jungermann89

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag Juni 27

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    NRW
  • Interessen
    Persönlichkeitsentwicklung

Letzte Besucher des Profils

879 Profilansichten
  1. Ich habe keine Ahnung wie man hier einzelne Textabschnitte zitieren/makieren /was auch immer kann deswegen versuche ich einfach mal so zu antworten. zu 1) Ich dachte der TE wäre 1,70m groß es sei denn ich habe mich verlesen. War also nicht direkt auf dich bezogen. zu 2) Erstmal danke für deinen Erfahrungsbericht. Ja jeder lässt sich unterschiedlich stark von seinem Umfeld beeinflussen das ist richtig. Die Gegend in der ich wohne ist auch dezent Asozial. Ich habe auch Mobbing etc. durch. Das Problem ist ja wie ich bereits sagte man wird manchmal nicht so für voll genommen. Woran das liegt kann man nur spekulieren: Schlechte Ausstrahlung, beschissene Körperhaltung aufgrund von Rückenproblemen, das zu junge Aussehen oder doch der Silberblick? Vermutlich eine Mischung aus allem. Was ich weiß ist das JEDER den anderen über den ersten Eindruck her schon in bestimmte Schubladen steckt aus die man manchmal schwer bis garnicht oder aber auch recht leicht wieder heraus kommt je nach Person. Mein Umfeld bestand häufig aus Personen die einen schnell abstempeln und es nötig haben andere herunterzumachen. Diesen Fehler brauche ich nicht nochmal. Meine bisherige Erfahrung war das die meisten mit ihren Sprüchen, häufig bloß C&F soviel ich jetzt weiß, mich irgendwo "austesten" wollen. das Problem ist häufig das diese nicht so mit Konter oder Ansagen von meiner Seite aus klar kommen. Oder besser gesagt (zumindest denke ich das) von so jemanden wie mir. Vielleicht müsste man da wirklich den einen oder anderen einfach wegboxen oderso damit diese und andere verstehen das es eben Grenzen gibt. Vielleicht brauchen manche das oder die wollen das so? Im Gegenzug sind selbstverständlich nicht alle scheiße, es gibt durchaus Leute die einen kennenlernen wollen. Die über den Tellerrand hinaus schauen und ganz unvoreingenommen jemanden kennenlernen wollen. Man weiß ja nicht wie das Verhältnis sich zu dieser Person entwickelt: bleibt es bloß bei einer Bekanntschaft? Freunde ich mich mit dem an? Wird das vielleicht ein richtig guter Kumpel? Komme ich überhaupt mit ihm klar? Und da kommt auch langsam der Punkt den du angesprochen hast in wie weit man sich beeinflussen lässt. Und auch das Mindset spielt eine große Rolle natürlich. Es macht schon einen unterschied ob jetzt jemand wenig von sich hält und sich selber runter macht oder ob man sich eher mit Positiven Gedanken Füttert. Diesen unterschied kenne ich nur zu gut. Es ist unglaublich wichtig Dinge zu akzeptieren, Dinge die einen stören zu ändern und seine stärken herauszuarbeiten. Deswegen bin ich auch hier angemeldet um genau das zu lernen. Um mutiger (Selbstbewusster/- sicherer) zu werden, um mir einen neuen SC aufzubauen und um mit Frauen die mir gefallen und wo es auch zwischenmenschlich passt eine Beziehung zu führen. Im Endeffekt muss ich noch einiges an Arbeit investieren damit es alles so wird wie ich das möchte.
  2. Und gerade das ist der springende Punkt. Man hängt irgendwo in irgendwelchen Szenarien fest bzw in der Vergangenheit weil man z.b die falschen Leute kannte, das falsche Umfeld hat oder sonst irgendwas. Und gerade das Blockiert jemanden doch total. Und das nicht nur im Bezug auf Frauen sondern im Allgemeinen. Das ist schlichtweg Hirnfick angekoppelt an ungünstge Gegebenheiten. Nehmen wir doch mal deine Körpergröße von Bombastischen 1,70m. Ich bin genauso groß. Früher (so vor 10 Jahren) hatte mich das nie gestört. Nicht mal aufgezogen wurde ich damit, GARNICHTS. Ich hatte Freunde und ein Leben was mir gefallen hat. Mittlerweile bin ich einfach nur Permanent unzufrieden und das schlägt sich auch in meiner Ausstrahlung nieder und dementsprechendes Verhalten ernte ich von anderen: Ignoranz, Respektlosigkeit und man wird häufig nicht für voll genommen. Was sagt uns das? Aussehen, Größe und Statur ist nicht alles genauso wenig wie die häufig behauptete These Innergame ist alles. Die Mischung macht´s. wenn du mit irgendwas unzufrieden bist, mal abgesehen davon das du nichts zum ficken hast, dann änder das und vieles läuft besser.
  3. Wenn ich versuche gerade zu stehen sieht es ein kleines bisschen besser aus als bei dir auf dem zweiten Bild wo du eher "Krumm" bist. Die Übung reverse fly´s habe ich auch ausprobiert, klappt alles gut soweit. Aufjedenfall gut zu sehen das man es recht gut ausbessern kann. Das ganze wird wohl sehr helfen. Deswegen mache mit dem angepassten solange weiter und schaue mal wie sich das so entwickelt.
  4. Training habe ich ja ein bisschen angepasst. Etwas mehr für den Mittleren Rücken, die dichte wie viele immer sagen. Das sind im Prinzip alle Muskeln die den Schultergürtel nach hinten ziehen. Dehnen tue ich ja nur zusätzlich um den Fortschritt schneller zu erreichen. Es ist aufjedenfall ein Unterschied ob man gerade stehen kann oder eben eingerundet. Leute nehmen einen anders wahr, an fühlt sich besser, und man ist auch real noch ein bisschen größer um 2-3 cm (hatte nochmal nachgemessen) sind doch nicht ganz so viele cm wie erst die angegebenen 175 aber der Rest spricht eindeutig für sich. Immerhin komme ich so von der "Zombieoptik" weg und kann noch was für den rücken tun. Kompensieren und so... Vielleicht merke ich ja schon nach 1 Monat einen deutlichen Unterschied. Ein Arbeitskollege hat das gleiche Prob nur bei ihm ist es noch heftiger Ausgeprägt. Ich glaub aktiv macht er da nicht wirklich was.
  5. Ich habe mir mal angeguckt was eine Trichterbrust ist. Das ist schon heftig... Und du konntest das echt soweit gut ausbessern? Bei mir ist das ganze ja nicht nur eine Muskuläre Dysbalance sondern auch noch verknöchert (Wachstumsstörung) https://de.wikipedia.org/wiki/Scheuermann-Krankheit Mein Physio meinte ich sollte aufjedenfall fokus auf den mittleren und unteren Trapezius legen. Auch sollte ich den Transversus stärken (tiefe Bauchmuskulatur) Ich habe mir da entsprechende Videos rausgesucht und arbeite daran. Ich wollte ja wissen ob es möglich ist das weitestgehend auszubessern. So Ausführlich wie du es beschrieben hast scheint es tatsächlich möglich. Ich habe auch mal bewusst die Muskeln angespannt die für eine aufrechte Haltung sorgen. Tatsächlich komme ich dadurch sogar auf 1,75 :D Im Gegenzug habe ich auch alle Muskeln gespürt die heftig dagegen ziehen. Richtig heftig merke ich diese vor allem im Oberkörper wenn wieder ein wirbel blockiert. Ohne Schmerzmittel geht da nichts mehr... Die Reverse Fly´s sind echt Hilfreich? Macht es tatsächlich so einen riesen unterschied ob man auf 1 oder 2 Kissen schläft?😐 und jetzt nach einem 3/4 ist eine vernünftige Haltung (Aufrecht, schultern zurück/neutral, Brust raus) tatschlich leichter und angenehmer, also ohne große Verspannungen hier und da? Dehnübungen aufjedenfall. Wollte ja Erfahrung wissen in wie weit betroffene das ausbessern konnten.
  6. jungermann89

    Scheuermann

    Hi zusammen So langsam mache ich für mich selbst gute Fortschritte. Allerdings musste ich beim Training einen ziemlichen Rückschlag einstecken. Ich hatte nach 2-3 Monaten Training endlich wirklich sichtbare Fortschritte gesehen. Und sogar ca 2-3 kg zugenommen. Das fand ich irgendwo schon echt gut. Ein Schritt weiter weg von der Lauch-/ Zombieoptik. Allerdings hatte sich ein Wirbel in der BWS verkeilt und das tat zum einen sau weh und zum anderen konnte ich mich fast garnicht bewegen. Nach mehreren Arztbesuchen und ein röntgenbild bekam ich die Diagnose Morbus scheuermann. Meine trainingsfortschritte sind natürlich wieder weg und ich muss das alles soweit anpassen. Das ist schon ziemlich frustrierend. Nicht nur das man sowieso schon nicht so groß ist und auch etwas unattraktiv ist, jetzt kommt noch das hinzu. Ich weiß Das Aussehen nicht alles ist kann aber doch schon mal den unterschied machen. Das Problem ist auch das eine selbstbewusste entspannte Körperhaltung nicht ganz möglich ist. Sprich: Brust raus Schultern zurück. Durch die nach innen rotierenden arme, hochgezogenen Schultern + der scheiß Buckel zeigen eine völlig andere Körpersprache was wiederum ein entsprechendes verhalten anderer zutage kommen lässt. Deswegen die frage ob jemand ähnliches hat bzw hatte und wie weit der/diejenige das verbessern konnte.
  7. Üben auf Leute zu zugehen, offener werden das meine ich mit üben. Das man halt Hemmungen abbaut in Kontakt zu treten. So wie ich das auch gelesen habe fängt es ja ab Woche drei an gezielt Frauen anzusprechen, Körbe sammeln bis hin zu Nummern sammeln und Daten. Durch Übung, allgemeine Veränderungen etc kann das klappen mit der Zeit. Ich habe nur wiegesagt seit Jahren keinen so wirklich und zu erzählen habe ich auch (noch) nicht viel. Das wäre meine Sicht/Meinung weshalb ich erst später damit weitermachen möchte/sollte.
  8. Ja das stimmt. Nach einer gewissen Zeit geht man ganz anders mit dem ganzen um. Wo man noch den Blickkontakt gemieden hat bleibt dieser bestehen. Wo es mit small talk gehapert hat funktioniert es etwas besser. Man merkt einfach das es, wenn auch langsam, besser wird. Das solche Prozesse nicht von heute auf morgen einwandfrei funktionieren ist mir auch klar. Massiver Hinrfick und die selbstgebaute massive Komfortzone kommen auch nicht von heute auf morgen. Jede neue Situation die natürlich scheitert (meistens jedenfalls) Frustriert irgendwo. Man lernt aber trotzdem dazu, langsam aber sicher. Im Endeffekt kann man sagen das es eben dauert. Bei der zweiten Woche die ich wiederholt habe lief es etwas besser. Für mich heißt das erst mal weiter üben und mir einen neuen Socia Zirkel irgendwie aufzubauen und dann erst weitermachen weil es so sonst nicht so viel sinn macht denke ich.
  9. Die Woche neigt sich dem Ende zu. Ich habe lediglich mit zwei Personen ein wirklich Arg kurzes Gespräch geführt. Dafür habe ich einen Arbeitskollegen besser Kennengelernt. Alles in allem bin ich unzufrieden mit diesem Ergebnis. Auch den tipp von @frank_hustle habe ich versucht umzusetzen. Das erfordert schon Übung und ist tatsächlich ziemlich banal erstmal. Hat aber einiges verbessert, auch wenn es erstmal nur zwei Gespräche waren und wenn auch bloß das Mindset bei dem ganzen ein anderes war. Da mir das Ergebnis nicht wirklich gefällt mache ich Woche 2 noch einmal. Ich werde auch weiterhin Blickkontakt halten und Hey/Hi/Hallo verteilen.
  10. Den ersten 2 Minütigen small talk hingelegt mit einer (fast) fremden Person. Kannte nur den Namen. Über das Thema NR.1: Fußball. Etwas, was mich einmal garnicht interessiert aber immerhin. Ich hab Herausgefunden das derjenige welche im Fußballverein spielt, das er selten eingesetzt wird und das ihn das nervt. War nicht "das" Ultra lange Gespräch aber ein Anfang was ja auch das Ziel sein soll.
  11. Nun kommt die zweite Woche. Mit 10 fremden Personen reden. Sollte ich hinbekommen. Manchmal kommen auf der Arbeit fremde LKW Fahrer und die Putzfrau kenne ich auch nur vom sehen. Da ich noch Erledigungen in der City kommende Woche machen muss bzw will trifft sich das ganz gut. Mein Bauchgefühl sagt mir das es wesentlich besser klappt und ein großes + an der Sache ist auch noch mit drin: Small Talk üben. Auch das ist ein wichtiger Schritt. Ich bin schon sehr gespannt :)
  12. Woche 1 ist geschafft. Das gute ist die Sache mit dem Blickkontakt klappt besser da werde ich aufjedenfall dran bleiben. Speziell von Frauen kam nicht wirklich was außer das eine mal beim Einkaufen was ich ja beschrieben habe. Man arbeitet ja an mehreren "Fronten". Hi bzw hallo habe ich insgesamt 3 Fremden Personen gesagt. Komme mir dabei immernoch doof vor aber es ist immerhin ein weiterer Schritt gegen die AA. Dafür habe ich mich mit 2 fremden fast 2 Min unterhalten. Paradoxerweise fällt mir dieses üben etwas leichter. Insgesamt bin ich mäßig zufrieden. Ich werde definitiv weiterhin den Blickkontakt üben und Versuchen XY zu grüßen und schreite nun einfach mal voran zur Woche 2
  13. Heute war der Tag in Bezug auf djbc als auch im Allgemeinen eher schlecht. 5 mal Blickkontakt und 3 mal als erstes weggeguckt. Blickkontakt Versuch mit Frauen: Komplett gescheitert. Bloß kurze Blicke zur Registration und das wars. Vielleich sehe ich kacke aus, nicht interessant genug oder was auch immer... Hi, Hallo oder ähnliches zu fremden Personen gesagt: 1 mal. Es war zwar auf der Arbeit aber diese Person kannte ich nicht und diese war neu, lasse ich einfach mal gelten. Wobei Bloß Hi o.ä ohne in irgendeinem Zusammenhang zu sagen ist irgendwie Merkwürdig. Dafür hatte ich heute zwei Minuten Smalltalk mit einer (fast) fremden Person. Kannte nur den Namen und mehr wie Guten Morgen, Mahlzeit und schönen Feierabend hat man bisher nie geredet. Ist zwar (noch) nicht Teil des ganzen, da aber der Kontext stimmt (grüßen + Gespräch) was mich zumindest etwas lockerer gestimmt hat.
  14. Tag 1 ist geschafft. Das ganze ist sehr ungewohnt für mich, definitiv. Blickkontakt hat nicht immer geklappt das die Leute mit ihren Smartphones beschäftigt waren oder es war nur ein kurzer blick zum Registrieren: Da kommt einer. Nichts desto trotz konnte ich mehrmals längeren Blickkontakt aufrecht erhalten, wenn auch nur einige Sekunden. Insgesamt 12 mal Blickkontakt wovon ich 5 mal als erstes Weggeguckt habe. Von den 12 waren es 4 Frauen von denen mir eine gefiel. 3 Haben völlig desinteressiert weggeguckt, das ist nicht so cool...Nennenswert wäre noch das die Vierte, die mir auch gefiel, auch erst desinteressiert weggeguckt hat. Sie Stand im Supermarkt an der Kasse und konnte quasi nicht flüchten. Zumindest hat sie ein zweites mal geguckt, direkt in die Augen und wenn auch Neutral aber immerhin. Hi, hallo oder ähnliches zu Fremden Menschen gesagt = 0 mal. Das ist das eigentlich schwierige daran. Wildfremde Menschen anquatschen. Selbst ein beschissenes Hi bekam ich vorerst nicht raus. Mal schauen wie es morgen läuft.
  15. Ich bin mir nicht sicher in wie weit diese Hemmungen mir im weg stehen. Das wird sich im Laufe der Zeit erst zeigen.