Heibo1

Member
  • Inhalte

    359
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.169

Beiträge erstellt von Heibo1


  1. vor 21 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

    Deine Beobachtungen ist falsch.

    Suchtverhalten hat nichts mit Missbrauch zu tun. 

    SM und Pädophile sind nicht vergleichbar, deine Beobachtung hier ist falsch. Wrsl aufgrund von grober Unkenntnis beider Elemente. 

    Der Drang Reize zu befriedigen wächst nicht unbegrenzt. Wir regulieren das. Kinder streicheln z. B. Ihre Haut. Würde der Reiz immer schwerer zu befriedigen sein würden sie sie irgendwann abreißen. Oder wir würden uns nicht nur satt essen sondern 500 Kilo wiegen. 

    Es gibt Leute die haben keine Regulierung. Aber das sind ziemlich wenige. Das ist aber kein Beleg für deine These. Ware aber zu kompliziert dir das zu erklären. Außerdem bin ich die Quelle also akzeptier das oder halt dich raus.

    Suchtverhalten wird durch den Mißbrauch von Substanz oder z.B. der eigenen Sexualität befriedigt. Wenn du das nicht erkennen kannst, bist du aus meiner Sicht nicht geeignet um hier überhaupt etwas zu schreiben. Wie soll jemand denn sonst seine Sucht befriedigen?

    Du schreibst selber es gibt Menschen die haben keine Regulierung. Da hat du den Beweis geliefert. Meine These ist, dass es Menschen gibt, die immer weiter gehen.

    Wie gut die Menschen Reize Regulieren, kann man sehen wie viel geraucht wird...


  2. vor 11 Minuten, Helmut schrieb:

    Wurde bereits widerlegt, indem dir mehrere User klarzumachen versucht haben das "Kinder missbrauchen" psychologisch nicht die gleichen Trigger bedient wie "Frauen schlagen", und es deswegen nicht die Steigerungsform sein kann.

    Abgesehen davon ist dein Tonfall anmaßend und deiner Überheblichkeit fehlt jedes Fundament sachlicher Berechtigung.

    Deshalb bist du hier der Missbraucher.

    Widerleg das oder halt dich raus:

    Ich bin die Quelle für das was ich sage. Eine andere gibt es nicht

    Meine Beobachtung ist es, dass es Menschen gib die bestimmte Dinge mißbrauchen und andere die das nicht machen. Dieser Mißbrauch ist aus meiner Sicht immer zu dem Zweck einen inneren Zwang zu befriedigen. Mit der Zeit wird aber das Bedürfnis immer extremer, da die Wirkung des Mittels nicht mehr den gleichen Kick erzeugt.

    Das kann ich bei Alkohol und anderen Drogen erkenne. Das kann ich im Bereich der Spielsucht erkennen. Ich kann das auch im Essen und Sachen kaufen erkennen. Auch Sie Problematik um die Sexsucht ist dort zu finden. Das sind Fakten, die jeder selber finden kann, der Gewillt ist.

    Daher ist meine These, dass es Menschen gibt, die ihrer Sexualität mißbrauchen um einen Rausch zu erleben. Meine Vermutung ist, dass es Menschen gibt, die aber auf der Suche nach dem nächsten Kick in Bereiche gehen, die Verwerflich sind. Dazu gehört als alles was das Einverständnis der anderen Seite mißachtet oder der Mißbrauch von Kindern.

    Ich habe das aber nun auch schon X mal geschrieben aber ein Vernünftiger Austausch von Sichtweise ist nicht entstanden.


  3. vor 1 Minute, botte schrieb:

    Ich werte das mal als ein zart gehauchtes ‚nein‘.

    Widerleg das oder halt ich raus:

    Ich bin die Quelle für das was ich sage. Eine andere gibt es nicht

    Meine Beobachtung ist es, dass es Menschen gib die bestimmte Dinge mißbrauchen und andere die das nicht machen. Dieser Mißbrauch ist aus meiner Sicht immer zu dem Zweck einen inneren Zwang zu befriedigen. Mit der Zeit wird aber das Bedürfnis immer extremer, da die Wirkung des Mittels nicht mehr den gleichen Kick erzeugt.

    Das kann ich bei Alkohol und anderen Drogen erkenne. Das kann ich im Bereich der Spielsucht erkennen. Ich kann das auch im Essen und Sachen kaufen erkennen. Auch Sie Problematik um die Sexsucht ist dort zu finden. Das sind Fakten, die jeder selber finden kann, der Gewillt ist.

    Daher ist meine These, dass es Menschen gibt, die ihrer Sexualität mißbrauchen um einen Rausch zu erleben. Meine Vermutung ist, dass es Menschen gibt, die aber auf der Suche nach dem nächsten Kick in Bereiche gehen, die Verwerflich sind. Dazu gehört als alles was das Einverständnis der anderen Seite mißachtet oder der Mißbrauch von Kindern.

    Ich habe das aber nun auch schon X mal geschrieben aber ein Vernünftiger Austausch von Sichtweise ist nicht entstanden.


  4. vor 1 Minute, Awakened schrieb:

    Für sowas musst du früh genug kommunizieren und auch wissen was du eigentlich willst.

    Aber jetzt, wo du es bekommen hast, kann hier ja zu.

    Ich bin halt etwas erstaunt, dass es Menschen gibt, die hier den Eindruck vermitteln, tolerant, offen und des Denkens fähig zu sein; aber anstelle dem Fragenden zu helfen ,diesen eher bedrängen oder versuchen fertig zu machen.

    Menschen stellen Frage, weil diese möglicherweise nicht genau wissen, was diese genau meinen und im Dialog ein besseres Verständnis entsteht. Ich habe sicher in der Heranführung Fehler gemacht aber hatte die Vermutung, dass diese hier nicht so schlimm ist. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es doch so sein könnte.


  5. vor 1 Minute, botte schrieb:

    Was machst Du denn als nächstes, wenn Dir das salbadern hier im Thread nicht mehr den gleichen Kick verschafft? Wo die ständige Eskalation Deiner Ansicht nach doch so zwingend ist? Kannst Du Dich wieder zurück nehmen?

    Widerleg das oder halt ich raus:

    Ich bin die Quelle für das was ich sage. Eine andere gibt es nicht

    Meine Beobachtung ist es, dass es Menschen gib die bestimmte Dinge mißbrauchen und andere die das nicht machen. Dieser Mißbrauch ist aus meiner Sicht immer zu dem Zweck einen inneren Zwang zu befriedigen. Mit der Zeit wird aber das Bedürfnis immer extremer, da die Wirkung des Mittels nicht mehr den gleichen Kick erzeugt.

    Das kann ich bei Alkohol und anderen Drogen erkenne. Das kann ich im Bereich der Spielsucht erkennen. Ich kann das auch im Essen und Sachen kaufen erkennen. Auch Sie Problematik um die Sexsucht ist dort zu finden. Das sind Fakten, die jeder selber finden kann, der Gewillt ist.

    Daher ist meine These, dass es Menschen gibt, die ihrer Sexualität mißbrauchen um einen Rausch zu erleben. Meine Vermutung ist, dass es Menschen gibt, die aber auf der Suche nach dem nächsten Kick in Bereiche gehen, die Verwerflich sind. Dazu gehört als alles was das Einverständnis der anderen Seite mißachtet oder der Mißbrauch von Kindern.

    Ich habe das aber nun auch schon X mal geschrieben aber ein Vernünftiger Austausch von Sichtweise ist nicht entstanden.


  6. vor 25 Minuten, capitalcat schrieb:

    Heibo anstatt hier jeden Beitrag nur auf der Metaebene aufzugreifen, könntest du auch einfach mal inhaltlich Bezug nehmen oder auch mal konkrete Argumente bringen ("Weil ichs sage, stimmt es" is hier nicht). Hier würde oft genug seitens der User versucht On Topic zu bleiben, leider scheinst du das aber nicht so recht zu wollen.

     

    vor 12 Minuten, botte schrieb:

    @Heibo1, keine Ahnung, ob Du dumm bist, aber das, was Du hier im Thread über Seiten schreibst, hat halt keinerlei Substanz, und auf Nachfragen nach Präzisierungen, Beispielen oder Quellen gehst Du nicht ein. Stattdessen gibt‘s jetzt Publikumsbeschimpfung. Es sollte Dich nicht wundern, wenn die Leute irgendwann die Lust verlieren, sich mit Deinem Thema zu beschäftigen.

    War ich es der hier alles versucht hat das Thema zu zerstören? Habe ich Videos von fliegenden Kühen eingestellt? War ich es der versucht hat das Thema belanglosen Dingen zu füllen um es zu zerstören? Nein. Das ist nicht von mir gekommen. Ich habe auch nicht versucht Dinge zu unterstellen (Ausser zur Verteidigung gegen Angriffe).

    Wer hat mir denn unterstellt, dass ich der Meinung bin, wir sollten nur noch Sex zur Fortpflanzung haben. Ich soll Dumm sein? Nein ich denke dieses Defizit ist her bei andren zu finden.

     

    Ich bin die Quelle für das was ich sage. Eine andere gibt es nicht

    Meine Beobachtung ist es, dass es Menschen gib die bestimmte Dinge mißbrauchen und andere die das nicht machen. Dieser Mißbrauch ist aus meiner Sicht immer zu dem Zweck einen inneren Zwang zu befriedigen. Mit der Zeit wird aber das Bedürfnis immer extremer, da die Wirkung des Mittels nicht mehr den gleichen Kick erzeugt.

    Das kann ich bei Alkohol und anderen Drogen erkenne. Das kann ich im Bereich der Spielsucht erkennen. Ich kann das auch im Essen und Sachen kaufen erkennen. Auch Sie Problematik um die Sexsucht ist dort zu finden. Das sind Fakten, die jeder selber finden kann, der Gewillt ist.

    Daher ist meine These, dass es Menschen gibt, die ihrer Sexualität mißbrauchen um einen Rausch zu erleben. Meine Vermutung ist, dass es Menschen gibt, die aber auf der Suche nach dem nächsten Kick in Bereiche gehen, die Verwerflich sind. Dazu gehört als alles was das Einverständnis der anderen Seite mißachtet oder der Mißbrauch von Kindern.

    Ich habe das aber nun auch schon X mal geschrieben aber ein Vernünftiger Austausch von Sichtweise ist nicht entstanden.


  7. vor 6 Stunden, Helmut schrieb:

    Weiber...

    @Heibo1 das was du hier aufführst ist tatsächlich ein ziemlicher Missbrauch anderer Menschen. Gratuliere zum Beweis deiner Theorie.

    Edit: hab dir ab Seite zwei unterstellt das duv dich hier persönlich beziehst auf das Thema. Geht nicht um akademische Klarheit, sondern du versuchst offenbar ein Machtgefühl per Internet auszuleben.

    Such dir einen guten Therapeuten. Lg.

    Das sehe ich andern. Meine Empfehlung an dich: Lerne die Welt im Kern zu verstehen und weniger mit gelernten Konzepten zu betrachten.

    Was hindert dich denn daran, auf meine These einzugehen und mit mir darüber zu sprechen? Das meiste was kommt, ist: Heibo ist dumm, hat keine Ahnung oder muss sich erst mal das nötige Wissen aneignen, oder er ist ein Dummschwätzer, ein Troll, will nur Ärger machen.

    Das was du machst, ist aus meiner Sicht absolut billig und schwach. Ich glaube, dass wenn es nach der Qualität von Beiträgen ginge, einige keine "Advance Member" wären.

    Ich unterstelle dir, dass du voreingenommen bis und deine Motivation nur darin besteht, mich als Quelle schlecht zu machen oder die Information zu diskretisieren. Tatsache ist, dass du selber im BDSM in Wien aktiv bist und der Meinung bist, dass Ideen wie meine, Schwule und andere Minderheiten diskriminieren. Dir geht es nur um das Stören und nicht um eine Dialog.


  8. vor 1 Minute, Awakened schrieb:

    Ich war duschen

    Schade, du hättest mit den andren versuchen können "Heibo1" zu bearbeiten. Zappa meinte, ich solle "euch" was von meinen Pillen geben. Zappa ist auch etwas zickig, es scheint als ob er seine Tage hat.


  9. vor 12 Minuten, Zappa schrieb:

    weißte heibo, wenn man bei irgendwas falsch liegt, ist es nicht schlimm. wenn man den faden verliert, und nicht mehr weiß, worum es eigentlich geht, auch nicht. auch down und dummschwätzer phasen werden hier geduldet. aber wenn man das alles nicht hat, sollte man wenigstens humor haben. 

    Dann ist doch die Frage, warum du dann nicht Humor hast, sondern zickig bist wie ein kleines Mädchen.

    Nur noch mal als Hinweis: Ich liege nicht falsch. Es ist so wie ich es sagen.

     

    Ich glaube auch nicht, dass du ein Interesse daran hast, an dem Thema mit zu wirken. Zumindest sind deine Übergriffe nicht hilfreich und daher unterstelle ich dir, dass du nur stören willst und ein Terrorist bist.


  10. vor 10 Minuten, Zappa schrieb:

    heibo, schieb ums auch ein paar pillen rüber. du kriegst die sicher umsonst.

    Das schon aber die sind nichts für dich.

    Ich finde es auch spannend, wie du einer Grenze ziehst. Wir gegen den Heibo1... lächerlich.... Warum hast du es eigentlich nötig Kredit über andere zu erhalten? Hast keine eigenen Eier in der Hose?


  11. vor 18 Minuten, capitalcat schrieb:

    Gibs doch zu: Du schwadronierst einfach gerne und zwar am Besten am Thema vorbei. 
    Es heißt übrigens "Gesetz" und nicht "Gesetzt". Normalerweise hätte ich es als Tippfehler verbucht, aber drei mal hintereinander in einer Zeile ist schon fahrlässig. 

    Und was wenn es so ist. Warum hast du ein Problem damit?


  12. vor 9 Minuten, Heibo1 schrieb:

    Das es wichtig ist auf Menschen Rücksicht zunehmen, die z.B. eine externe Quelle wie einen Wissenschaftler benötigen, um sich einem Thema zu nähern. Aber auch, dass es in der Öffentlichkeit schwierig bis unmöglich ist, unter einem neutralen Setting zu operieren, da viele Menschen sehr unterschiedlichen Konnotationen bezüglich verschiedener Begriffe haben; aber auch gleichzeitig nicht erkennen können, dass diese Konnotationen auch verändert werden können.

    Ich danke auch dir für deine Beiträge. Aus meiner Sicht, ist jeder Effekt wichtig. Oft kann der Mensch dieses aber erst später erkennen. Deine Vorlieben wollte ich wissen, da ich vermutetet, dass du einfach nur ein Problem damit hast, dass ich SM oder BDSM als Beispiel genutzt habe. Ich bitte dich damit entsprechend um die Entschuldung.

    Ich habe noch etwas mitgenommen: Einige Menschen sind aktuell mehr an der kontroverse interessiert als an einer Deeskalation und der Entwicklung oder Weiterentwickeln einer These oder Idee.

    Aus meiner Sicht wird die Welt durch das Gesetzt des Gegensatzes geregelt. Dieses Gesetzt ist aber zugleich ein Gesetzt des Ausgleichs. Ich glaube, dass nur eine krasse Antithese in Verbindung mit einer These zu einer vernünftigen Synthese führt.


  13. vor 3 Minuten, Cordelia schrieb:

    Ok.

    Was für Impulse hast du denn für dich mitgenommen?

    Das es wichtig ist auf Menschen Rücksicht zunehmen, die z.B. eine externe Quelle wie einen Wissenschaftler benötigen, um sich einem Thema zu nähern. Aber auch, dass es in der Öffentlichkeit schwierig bis unmöglich ist, unter einem neutralen Setting zu operieren, da viele Menschen sehr unterschiedlichen Konnotationen bezüglich verschiedener Begriffe haben; aber auch gleichzeitig nicht erkennen können, dass diese Konnotationen auch verändert werden können.

    Ich danke auch dir für deine Beiträge. Aus meiner Sicht, ist jeder Effekt wichtig. Oft kann der Mensch dieses aber erst später erkennen. Deine Vorlieben wollte ich wissen, da ich vermutetet, dass du einfach nur ein Problem damit hast, dass ich SM oder BDSM als Beispiel genutzt habe. Ich bitte dich damit entsprechend um die Entschuldung.


  14. Also hier mein Angebot zum Frieden: Wenn ich jemanden auf die Füsse getreten sein sollte, so bitte ich und die Entschuldigung. Gerne möchte ich das Thema noch einmal mit euch besprechen und lade herzlich dazu ein. Für mich ist das Thema hier damit beendet und ich danke allen für ihre Impulse.


  15. Gerade eben, capitalcat schrieb:

    Hab ich doch versucht, schau mal:

    Anstatt irgendwie inhaltlich darauf einzugehen, was tatsächlich spannend wäre, hast du stattdessen irgendwas anderes geblubbert. Geh doch einfach mal inhaltlich auf das Gesagte ein. 

    Also mein Angebot ist: Wie beenden das jetzt hier. Ich werde es in den nächsten Tagen so genau wie möglich zusammenfassen und ein neues Thema starten. Ich bin der Meinung, dass wie dieses Thema löschen lasse sollten. Das macht so kein Sinn.


  16. Gerade eben, capitalcat schrieb:

    Threadtitel: VON SM ZUM PEDO?
    Und bevor du mich fragst ob ich weiß was der Unterschied zwischen einer Behauptung und einer Frage ist: Du hast es zumindest impliziert. 

    Und im Post direkt um die Entschuldigung bezüglich der Provokation gebeten.

    • LIKE 1

  17. Gerade eben, Rudelfuchs schrieb:

    Ich bin mir unsicher ob du weißt was eine kognitive Dissonanz ist. Du wirst recht oft mit großen Worten um dich aber die passen eher selten zu dem was du sagst. Aber sei es drum. 

    Ich sage Menschen werden nicht Pädophil wenn sie SM betreiben. Das hat absolut nichts miteinander zu tun. Da haste irgend n bias in deiner Wahrnehmung. 

    So. Da stehen wir jetzt. 

    Wo habe ich denn behauptet, dass das so ist?

    • OH NEIN 1