Plötzlich Erektionsprobleme
0

3 Beiträge in diesem Thema

Hey,

ich bin 22 Jahre jung, und habe seit einigen Wochen Probleme mit meiner Erektion.
Es fing damit an, dass ich plötzlich schlaff wurde nachdem ich das Kondom rüber gezogen habe. Ds passierte dann immer wieder, ich dachte es wären Kopfprobleme aber ich konnte mit der Frau immer gut darüber reden und sie sagte auch ich soll mir keinen Stress machen.
Aber auch bei einem anderen ONS ging es nicht mehr sobald das Kondom da war.
Blowjobs/Handjobs sind noch drin, allerdings werde ich da trotzdem nicht so hart wie für 2 monaten noch. MIttlerweile ist es auch so, wenn ich mich selbst befriedige.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, kann doch nicht sein dass ich mit 22 schon Probleme damit habe.
Und das setzt mich automatisch unter Druck, weil  die besagte Frau sich den Sex jetzt bei einem anderen holt.

Gibt es etwas was ich machen kann? oder sollte ich zum Urulogen gehen?

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ein bekanntes Problem und hier oft nachzulesen.

Du befindest dich in einer Abwärtsspirale. Dein Kopf dreht sich nur noch darum, ob dein Schwanz hart bleibt, anstatt den Sex zu genießen.
Das kann in dem Alter mal vorkommen, keine bange.

Hast du mal versucht ne Frau ganz egoistisch zu ficken? 
Also egal wie lange es dauert usw usw 
Ist oft diese Performance Anxiety.
Hatte ich auch. Je nach Form und Gemüt kann das auch mal wieder auftreten.

Versuch so gut wie möglich zu entspannen und für die nächsten paar ONS oder so einfach mal ganz auf dich konzentrieren.

Ansonsten kannst du auch zum Urologen gehen und mit ihm mal reden. Ne Pille kann helfen, aber auch Abhängigkeiten entwickeln.

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich gestern erst. Sobald du mit dem Kopf einmal woanders bist, wird dein Penis nicht mehr hart. Du siehst das, willst, dass er hart wird, und machst dir erst richtig Stress.

Was passiert dann?

vor 59 Minuten, Noodle schrieb:

Du befindest dich in einer Abwärtsspirale.

Richtig. 

Und das kannst du nicht so einfach steuern. Der Stress ist ganz unterbewusst. Ja, es hilft wenn du mit der Frau darüber reden kannst, aber auch sie wird den unterbewussten Stress nicht lösen können.

Bei mir war es z.B. so, dass ich Analsex probieren wollte, und überlegt habe, wie und in welcher Position ich mit ihr damit Anfange. Und ich wollte, dass es ihr auch gefällt.

Selbst gemachter Erwartungsdruck + Logisches Denken -> Deine "Antenne des Herzens" macht nicht mehr ganz mit. Und dann:

vor einer Stunde, Noodle schrieb:

Abwärtsspirale.

So war das bei mir. 

Wie habe ich es gelöst? Ich habe einfach Analsex probiert. So, dass es ihr gefällt und gut tut, aber ohne ein großes Ding draus zu machen. Einfach das, worauf ich gerade Lust habe. Instinktiv.

Vielleicht steht dir diese Frau auch etwas Näher, und du machst dir deshalb mehr Gedanken. 

Probier einfach mal, genau das zu tun, worauf du gerade Lust mit ihr hast. Akzeptiere deine Sexualität. Sie will, was du willst. Handle Instinktiv. Dein Körper weiß genau was er tut. Es ist dein Geist, der sagt "Ich bin es nicht wert, ich bin kein Alpha, ich habe kein Recht meinen Schwanz in sie zu stecken."

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
0