RaXaZ's Blog

  • Einträge
    23
  • Kommentare
    11
  • Ansichten
    5.533

Ach wie gut das niemand weiß...

Eintrag erstellt von RaXaZ · - 1.122 Ansichten

Ich weiß genau, dass ich jetzt besser das schreiben lassen sollte, aber ich geb kein einzigen fick. Und genau darum geht´s in diesem Post. Viel Vergüngen.

Es ist der Tag der gestern war, keine ahnung wie früh aufjedenfall zu früh, als der Wecker mich aus meinen Fahrradtrip mit der Tochter meines damaligen Chef weckt, die zum jetzigen Zeitpunkt ausgesprochen scharf ist und eine tolle Charackterentwicklung hingelegt hat. Respekt Bianca und sorry, das ich bei 3 von 3 Dates nichteinmal eskaliert habe. Damals...

Aber zurück zur Story, die Sleeptaste muss ich einmal verfehlt haben, war nämlich aufeinmal in der Dusche. naja kann ja mal passieren. Dank der kalten Dusche war ich dann auch endlich wach.

Der geöffneten Augen wandern rüber zur Uhr, während ich in mein pechschwarzen Anzug spring und mir die rote Krawatte umbinde, ne halbe Stunde bis zum Vorstellunggespräch und ich muss noch in die Stadt fahren? Passt. Hab sogar noch Zeit für´n Kaffee. Der Kaffee natürlich schwarz. Scheiss auf den Rest.

Pünktlich steh ich im Fahrstuhl des Unternehmen und drücke die Taste für den vierten Stock, gleich 2x bin ja nicht nervös oder so. Trotz völliger Ahnungslosigkeit, souveränes Auftreten ihr wisst ja. Läuft. Beim hochfahren macht der Fahrstuhl dieses "Wusch" geräusch und ich fühle mich ein bisschen, sowie im Film Star Wars als die 2 Yedi den Fahrstuhl hochfahren. That´s fucking epic.

Überall sind diese Knöpfe zudrücken, um in das nächste "Level" vorzudringen, das Unternehmen hat echt Geschmack. Die Bauweise behalt ich im Hinterkopf, wenn ich wieder hierausspazier und mein eigenes Buisness gründe. Alles klar, die erst beste Assisistentin kommt mit entgegen und fragt mich nach mein Anliegen. Im bosshaften Ton sag ich na, dann blas mir doch ein und sie ist schneller auf den Knien, als Wundbelag nach Verletzungen. Leider war das Vorstellungsgespräch heute nicht, sondern nächste Woche. Ich komm mir ein bisschen blöd vor, nach dem Blowjob, aber ich kenne mich aus mit solchen Situationen und hinterlass trotzdem ein guten Eindruck. So ist das manchmal im Leben und wichtig ist, das ihr kein Fick gebt.

Wie verschwende ich nun meine restliche Zeit? Pick-Up im Anzug, Cafe trinken und Nummern klären, wo kurz daraufhin mich ein böse Nachricht erreicht. Bleibt dran! Später oder morgen gibt´s mehr und ausführlicher ;)

 

Peace,

euer RaXaZ und gebt kein Fick!

 

 



1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden