-CM-

Member
  • Inhalte

    211
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2

Ansehen in der Community

41 Neutral

Über -CM-

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

2.083 Profilansichten
  1. Ihr macht das alles so kompliziert... Ich habe nur aufgezeichnet, dass die schönen Frauen in der Regel ein einfacheres Leben haben, als die hässlichen und dass es bei Männern (fast) keine Rolle spielt. Am besten haben es die schönen Frauen, dann die Männer und am schlechtesten die nicht schönen Frauen. Mit anderen Kriterien zur Lebensqualität wie Geld mache ich mir keine Gedanken. Anschauen werde ich mir das nicht, das musste ich schon in der Schule x-mal, trotzdem danke für den guten Rat :).
  2. Die Mutter hat den promiskuiten Typ besser gefunden, weil ihr eventueller Sohn dann auch so promiskuit und erfolgreich bei den Frauen wäre. Ihre Tochter trägt nun diese "erfolgreichen" Gene, und wenn diese einen Sohn haben wird, wird er diese Eigenschaften auch teilweise erben. Der Nachteil ist aber, dass der Typ eine kleine Haltbarkeit hat und sie dann verlässt. So muss sie es riskieren, dass sie danach einen Trottel für das Versorgen findet (der in der Zeit, als sie herumgefickt hat und gelebt hat, Vermögen gespart hat und Karriere gemacht hat ). Diese Mutter hat es riskiert, es aber nicht geschaft einen Versorgertrottel zu finden, also lebt ihre Tochter in Armut. Aber Hauptsache hat die "besseren" Gene.
  3. Selbst schuld, wenn sie solche Typen preferieren. @Juice Terry: Du bist eine Frau, oder? :)
  4. So ist es mit dem Aussehen. Die Hater einfach ignorieren.
  5. Danke für die Kritik - leider kannst Du aber nicht meinen Thread so einfach ausnützen, um dich vor dem Publikum klüger zu stellen als du eigentlich bist. Aber einen Versuch war es Wert, das ist bei Dir verständlich. Noch ein paar Mal anderswo versuchen, und es klappt bestimmt! "aus der Distanzbeobachtung kennt" Hier sprichst du zwar aus eigener Erfahrung, um über die Grafik zu diskutieren, musst du aber die Frauen nicht nur aus Distanzbeobachtung kennen. Dazu hilft dir bestimmt das Beginners Forum. Wenn du dich dann nötig weiterentwickelt hast, freue ich mich natürlich über jede konstruktive Kritik.
  6. Ja :) Das kenne ich, ein Trost weil du HG < 5 bist... Dein Kommentar ist auch nicht der beste. Von deinem Aussehen will ich lieber gar nicht sprechen.
  7. Kaiserludi: neidisch, dass du im roten Bereich bist? PippiLangstrumpf: Das ist aber der Sinn davon. Wenn du HB8-10 bist, gehts dir automatisch gut, bei HB1-2 automatisch schlecht. Bei Männern spielt das Aussehen weniger Rolle. Einem HG8-10 kann es dagegen sehr einfach schlecht gehen, einem HG1-2 gut. Ich hoffe für dich, dass du mindestens gelb bist :)
  8. Was folgt aus dieser viel aussagenden Grafik? Die hässlichen HB's haben es am schlechtesten.
  9. Eine reine Zeitverschwendung, nur der größte Plebs geht zum Bundeswehr. Du musst bereit sein, in den Krieg zu ziehen, wenn's nötig ist, und das genau jetzt, wenn es zu einem Konflikt kommt! Freiwillig niemals! Ist es aber nicht mehr zu spät, um sich bei der Uni anzumelden?
  10. -CM-

    Sport ersetzt HBs

    Jeden zweiten/dritten JR Trotzdem ist das nicht gut. Ich würde mit 5 Serien jeden 2. / 3. Tag anfangen. Eine Serie: 8 - 10 Liegestütze, cca 10 Kniebeugen mit Sprung, cca 12 schnelle Bäuche mit ausgestreckten Händen und Beinen (die Hände und Beine sollen 90 Grad zum Fußboden gehen und dann runter). Das machst du alles ohne Pause, die Übungen wechseln sich eh. Mit wenig Serien anfangen und bis 5 hocharbeiten. Das machst du einen Monat oder mehr. Damit verbesserst du deine Kondition und kannst mit einem normalen Einstiegstraining mit Geräten beginnen. Das wird dann länger dauern, bis zu einem Jahr, du schaffst dir aber eine Basis für weiteren Training mit Gewichten. Nimm es aber nur als eine Orientierungshilfe, lese lieber Literatur dazu und mache es ganz genau.
  11. -CM-

    Sport ersetzt HBs

    Jeden Tag 100 Liegestütze und 50 Bäuche wird nicht gesund sein und nicht effektiv. Lese dich lieber ein und mache dir einen sinnvollen Plan.
  12. Meistens wenn ich wo fortgehe, fühle ich mich gegenüber den anderen Männern schwach. Ich kann mit anderen problemlos kommunizieren und sozial sein, wenn ich will. Ich habe aber immer wieder das Gefühl, dass ich der schwächste von der Gruppe bin und das mich alle anderen verprügeln könnten, wenn sie das wollen würden. Ich schaue dann wie ein Nerd aus und die anderen treten weltlicher und selbstsicherer auf. Ich möchte meinen "Überlebenswert" vergrößern, damit ich nicht wie der ruhige Nerd wirke. Gibt es da noch was hilfreiches außer Trainieren und Kampfsport?
  13. Einmal onanieren und nocheinmal überlegen, ob sich es wirklich lohnt !
  14. Mein ehrlicher Tipp: lass es! Ich war in WGs w + ich, m + m + ich, m + ich. Das mit der Frau war im Vergleich das blödeste. Wir haben uns nur ignoriert, maximal ein langweiliges Smalltalk über die Uni geführt. Normal konnte ich mit ihr nie reden. Sie hatte immer die Einstellung "maximal Smalltalk aber nie persönlich". Dann hat sie immer ihren Freund mitgebracht und ich musste mir anhören wie sie ficken. Sie hat auch oft ihre echt dumme besoffene Freunde von der Arbeit eingeladen, mit denen ich die ganze Zeit kein Wort ausgetauscht habe. Das war alles sehr unangenehm. Gemeinsam haben wir nie was unternommen. Das mit dem Essen ist richtig - sie hat immer viel unnötiges Essen gekauft, das sie danach nicht aufessen konnte, ich musste nicht so viel einkaufen. Aber es war fast immer dreckig, Geschirr nicht abgewaschen, leere Bierflaschen auf den Tischen... Die WG mit 2 Männer war die angenehmste. Wir verstanden uns alle gut, konnten miteinander reden und unternahmen zusammen vieles. Manchmal war es langweilig, einer hatte zu viel Arbeit, keine Zeit oder wollte einfach Ruhe haben. Mit der Ignoranz von der weiblichen WG kann mans aber nicht vergleichen. Alle haben sich korrekt verhalten. Es war viel angenehmer und weniger stressig. Die WG mit 1 Mann war fast das gleiche wie die 3er WG, die 3er WG war aber besser. Deshalb rate ich dir, dass du es vergessen sollst. (Wenn es nicht ein muss ist aus finanziellen Gründen oder so) Die Nachteile sind größer als die Vorteile.