lowSubmarino

Advanced Member
  • Inhalte

    4.589
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    91
  • Coins

     8.938

Beiträge erstellt von lowSubmarino


  1. vor 7 Stunden, Batman46 schrieb:

    Ich bitte um Rat wie ich fortfahren soll, und vor allem, was haettet ihr besser gemacht, oder-
    wie wuerdet ihr meine Situation korrigieren ?!
    Ich will Sie irgendwie um jeden Preis layen :-)

    Lustige Story.

    Beim Rage-Stinkefinger converted to nc to date musste ich lachen und dachte mir

    'Smoooth'.

    vor 7 Stunden, Batman46 schrieb:

    Freitag Abend, HB kommt, wir gehen Essen, danach ein Spaziergang am Phoenixsee in Dortmund.
    Gute und lange Gespraeche die ich nutze, der Output ist 50 / 50. Sie lacht wahnsinnig viel, C&F wirkt, ein paar Negs hier und da, aber stets hoefflich verpackt.
    Wir gehen zureuck zu unseren Autos, ich oeffne den Kofferraum, wir setzen uns auf die Ladekante und unterhalten uns weiter-
    ( zwischenzeitlich mehrere Beruehrungen meinerseits, kein Reject Ihrerseits ), Sie erzaehlt ueberwiegend, ich halte auf gut
    deutsch die Schnauze, und wenn ich rede, dann durchdacht mit einem Hauch von Emotion, Arroganz und Frechheit.
    Sie erzaehlt mir als Kind mochte Sie "BATMAN" unheimlich gerne ( siehe meinen - Profilnamen ), ich sehe darin direkt einen Frame den ich nutzen muss, und setze diesen
    auch um !
    Ab jetzt bin ich IHR BATMAN.

    Worauf wartest du.

    Frauen die über jeden deiner Witze lachen sind häufig on. Viel reden kann u.U. ein Zeichen für leichte Nervosität sein. Was in diesen Kontexten gleichermaßen nicht selten Attraction bedeutet.

    Wenn du auch nur glaubst, dass eine Frau beim Date on ist....dann weniger Labern, weniger zuhören sondern mehr verführen. Perfektere Vorlage sie zu küssen gab es nicht als ihr hinten am Auto saßt. Das mit dem 'jetzt bin ich ihr/dein Batman' ist etwas albern, aber wenn das irgendwie zu deiner Art/deinem Humor passt...

    Versuch nie irgendwas vorzuspielen a la:

    vor 7 Stunden, Batman46 schrieb:

    ich halte auf gut
    deutsch die Schnauze, und wenn ich rede, dann durchdacht mit einem Hauch von Emotion, Arroganz und Frechheit.

    Solche Sachen würde ich komplett abstellen. Es sei denn, du willst dich nicht nur so fühlen, sondern bist tatsächlich mehr oder weniger (ohne Wertung) arrogant/frech/etc. Das fliegt dir sonst immer um die Ohren. Versuchste so was zu projizieren (um eine Frau zu beeindrucken), aber kriegst dann sofort Angst es verkackt zu haben (und kommunizierst das leider auch), als sie 'dein Ernst?' schrieb, wirkst du automatisch inkongruent. Frau denkt dann:

    'Macht auf Badass aber kriegt sofort Angst ich könnte unhappy sein.'

    Männer versuchen oft stark zu wirken auf Dates. Besonders unnahbar, besonders arrogant, besonders dies und das.

    Frauen merken das.

    Das war bereits das zweite Date. Du hast den beiden sicher 1,5 - 2 Std die Stadt gezeigt/Kaffee getrunken. Warst höflich usw, perfektes Schaf (=Gentleman) gespielt. Beim zweiten Date, wenn eine Frau dich dann nach 2 Treffen 4 + Std erlebt hat und sich berühren lässt und 100 km fährt um dich zu treffen....musst du sie küssen. Ein richtiger Kuss bleibt einer Frau im Gedächtnis. Zumindest hat er ca 1000000 Mal so viel Power wie 1000000 Texte.

    Diese ganzen Texte a la 'na, wie gehts dir denn heute so...' sind langweilig ohne Ende. So erzeugst du oder steigerst du nie Attraction. Aber du kannst dich schnell und ohne es zu merken um Kopf und Kragen texten. Um sich nicht selbst zu sabotieren wird hier oft geraten Texten im Zweifelsfall nur für die Logistik zu nutzen. Schick lieber 1 Mal eine authentische, gute Voice in der du sie einlädst und dann rufste noch 1 Mal einen Tag vor dem Treffen an. Reicht. Vergiss das routinierte 'na, alles gut' Getexte. Ich hab nicht mal Bock darauf zu antworten, wenn meine Family das macht. And I really love those ppl.

    Sollte sie dich nochmal treffen: zeig ihr endlich  dass du Bock auf sie hast. Nicht darüber reden  nicht ewig plaudern. Scheiss auf Batman, darauf arrogant oder sonst wir zu wirken. Just kiss her.

    Die hatte auf jeden Fall Bock auf dich.

    Wenn sie keinem Treffen mehr zustimmt, dann warst du zu passiv, zu harmlos.

     

    • LIKE 4

  2. Am 7.7.2019 um 20:05 , FlederFuchs schrieb:

    ihr wird nie geglaubt, dass sie Sex nicht mag.

    Lach mhhh.

    Das habe ich auch ein paar Mal gehört. Und dann zieht diese Frau trotz Unlust extra echt lieb ihre Backen auseinander beim prone fuck, damit du sie noch besser und tiefer penetrieren kannst und stöhnt:

    Fick mich.

    Wie schon gesagt wurde. Glaub net alles. Moderne Frauen vor allem aus westlichen Ländern haben Übung darin das zu tun und zu sagen, was sie wollen. If she gets fucked she prolly wants to get fucked. Gibt eine Fraktion, die gerne suggeriert, dass solch weltliche Sünden keine Rolle spielen in ihrem Leben. Das ist gleichzeitig eigentlich immer die versauteste Fraktion. Ich würde eher vom Gegenteil ausgehen. Könnte dir eine Reihe Beispiele nennen. Ex aus Jamaika tat nichts lieber, als Sex konsequent zu relativieren. Sei net wichtig, braucht und will sie nicht. Und dass wir so viel bumsten lag ja an der besonderen Connection. Das sei ja was anderes. Die wollte immer Sex. Mehr als ich geben konnte.

    Würdest du sie hören, hättest du sofort den Eindruck die hält nix von Sex. Wenn wir alleine waren blieb nichts von dieser Unlust übrig. Sie gestand sogar selbst nach einer Weile:

    'You dont share your business with the world as a woman'.

    Je nyphomanischer Frauen sind, desto größer kann die Sorge sein irgendwie verurteilt zu werden. Hätte sie zero Bock auf dick würde sie keinen Boyfriend haben. Bei solchen Aussagen würde ich schmunzeln und 'is klar...' sagen. Und nur ein Blinder würde nicht erkennen, was mein Grinsen sagt:

    'I dont believe a single word'.

    Frauen fällt es meist deutlich leichter zu sagen:

    'Männer/mein Lover/my husband wollen/will immer so viel Sex' als zuzugeben:

    'I wanne fuck a lot cause I need dick very much and very often'.

    Wer kein Interesse an einer Sache hat redet eher über interessantere Dinge. Wer immer wieder betont, dass man dies und das ja echt nicht will, versucht meist irgendwas zu projizieren. Alleine die Frequenz mit der ein Thema aufkommt gibt Aufschluss darüber, welchen Stellenwert dies oder das für ihn oder sie hat. 99 % Wahrscheinlichkeit, dass sie dir alles erzählt, nut nicht die Wahrheit. Glaub mir, kein Mann und keine Frau würde es lange ertragen wenn der Lover gar keinen Bock hat und das wenn überhaupt Seestern-style erträgt. Wär Sex also so mies und so...einseitig.... wäre dein Kumpel schon vor ner Ewigkeit geflüchtet.

    • LIKE 2

  3. vor 47 Minuten, Minou schrieb:

    You so naive. 

    Ich erinnere mich sehr gut an Mobbing eines Jungen. Wie er angeguckt wurde in den Jahrgängen 7 - 11, danach veror ich ihn aus den Augen. Erinnere mich daran wie er gedisst wurde.

    An vermeintlich zu alte Eltern und entsprechende schiefe Blicke kann ich mich nicht erinnern. M Das ist das erste Mal, dass ich so eine Sorge höre. Zumal Eltern kaum präsent sind ab der 4. - 5. Klasse. SuS kamen selbst zur Schule. Vor reiferen/älteren Leuten hatte man bei uns auch eher Respekt. Daher wäre es Zeitverschwendung sich solche abstrusen Sorgen zu machen.


  4. vor 7 Minuten, Minou schrieb:

    Das kenn ich aus meiner Schulzeit definitiv anders. Wer zu alte Eltern hatte, wurde schief angeschaut. 60 war gerade noch so ok, aber 70 war halbtot. Ging gar nicht. Und ich kenn genug Männer in dem Alter, die entweder nicht schick ergraut durch die Gegend federn, sondern nach ihren Diabetes-Medikamenten riechen oder die 70 gar nicht erreicht haben, weil der Krebs sie mit Mitte 50 besiegt hat. 

    Manche sind wirklich blauäugig: Allen droht Krankheit, Alter und Tod, nur man selbst ist natürlich unsterblich. 

    You so negative.

     

    • LIKE 2
    • TOP 1

  5. vor 1 Stunde, Minou schrieb:

    Vor allen Dingen, wer will sich denn mit Mitte 60 mit einem oder mehreren renitenten Teenagern rumschlagen und dann zusehen, wie die eigenen Kinder beim Abiball rot anlaufen, wenn sie mit ihrem Rentnerpapa auflaufen müssen. Weiterführende Ausbildungen mit über 70 finanzieren und die eigenen Enkel sehr wahrscheinlich selbst nicht mehr erleben sind ebenfalls keine schönen Aussichten. Also manche denken echt, sie lebten ewig. 

    Wieso würde sich jmd für einen 60 oder 70 jährigen Papa schämen.

    Einzige was mich rot werden ließ waren Frauen. Auf meinen Dad war ich im Gegenteil immer stolz.

    • LIKE 2
    • HAHA 1

  6. Schwer vorstellbar, was genau du mit deepen Unterhaltungen genau meinst. Ich würde immer darauf gucken, warum jmd dies oder das sagt. Bei z.B. einem Mann, könnte man vielleicht den Eindruck gewinnen, dass er die Frau mit seinen tiefgründigen Gedanken beeindrucken will. Dass er bitte nicht oberflächlich wirken will. Was auch immer das genau bedeuten soll. An dieser Stelle muss ich sogar sagen:

    Oberflächlichkeit ist ein so weiter Begriff, der teils so negative Assziationen weckt und meist einfach negativ konnotiert ist. Gleichzeitig würden sogar viele Männer und Frauen sagen und werten, dass etwa das Ansprechen und Anflirten einer Frau oberflächlich sei, wenn Oberflächlichkeiten hier die treibende Kraft waren, warum ich sie angesprochen habe. Hat eine Frau einen tollen Arsch oder einfach eine gute Figur und ich weiss nichts von ihr, sehe nur wie sie aussehe und spreche sie genau aus diesem Grund an, gibt es nicht gerade wenige Menschen, die so einer Aktion und Begründung abwertend begegnen würden.

    Daher würde ich zunächst fragen, was genau für dich oberflächlich ist. Was sind oberflächliche Gespräche oder z.B. Komplimente. Da oberflächlich wie gesagt gerade in diesen Kontexten häufig eher negativ empfunden wird (aus mMn nach häufig absolut falschen und weltfremden und auch sexistischen Gründen) würde ich zunächst fragen, was für dich oberflächlich ist und was nicht. Und warum geanu du mit Frauen auf die du stehst eher deep und wahrscheinlich auch ernst redest und nicht etwa mal rumalberst oder eher seichte Gespräche führst.

    Für mich wäre ein Mann inkongruent, der eine Frau sieht und dann aus klassischem Motiv heraus Initiative ergreift. Er sieht sie und ihr Körper und ihr Lächeln, wie sie aussieht gefällt ihm. Er denkt an ihren Arsch, stellt sich vor wie der sich in seinen Pranken anfühlt und wie sie wohl  nackt aussieht usw usf. Das sind seine primären Gedanken. That is why he even talked to her. Und dann daherkommt und so tut, als ob er total an dem Studium interessiert sind, und super indirekt Fragen stellt zu den Kursen die die Frau gerade auf einem Monitor in der Uni scannt und fängt dann an deep zu talken über ein Studium, dass er ehrlich gesagt echt langweilig findet und es interessiert ihn null. ER macht das nur, weil er z.B. Angst hat oberflächlich zu sein, wenn er mal sehr viel ehrlicher ist und sich nicht dafür schämt, dass es einen völlig anderen Grund gibt, warum genau er hier und jetzt vor ihr steht und mit ihr redet und sie anlächelt.

    Warum genau, redest du also deep.

    Das alle dir deepe Sachen anvertrauen, das ist jetzt nichts besonderes. Das soll kein Dis sein. Aber es ist doch so. Jeder der einigermaßen ausgeprägte soziale Kompetenzen hat, für nur etwas Comfort sorgen kann in entsprechenden Interatkionen und nicht wie Hannibal Lecter rüberkommt und etwas Vertrauenswürdigkeit und Integrität ausstrahlt, wird ständig erleben, dass Menschen ihm oder ihr ziemlich viel anvertrauen werden. Das ist jetzt nicth ungewöhnlich. Interessanter wäre zu gucken, warum genau du dies oder das sagst. Warum begegnest du Frauen (oder wem auch immer) genau so und so und sgast diese und jene Dinge. Bei Unterhaltungen (abgesehen von Selbstgesprächen) sind immer mindestens zwei Leute beteiligt. Selbst der passivste Part, jmd der dem anderen eher längere Monologe gönnt, beeinflusst die Richtung der Unterhatlung. ALleine schon dadurch, dass ein enignermaßen empathischer Gesprächspartner absolut mitkiegen wird, ob du einschläfst oder dich zu Tode langweilst oder aber eher interessiert zuhörst, nachfragst dich verbal oder nonverbal tatschlich beteiligst. Man könnte also Fragen, warum genau du Unterhatlungen mit Frauen mit denen du Sex willst in genau solche Richtungen lenkst. Was ist da dein Antrieb? Ich frage das, weil du den Begriff Oberflächlichkeit ins Spiel gebracht hast.

    Nenn doch mal ein paar Beispiele, was deiner Meinung nach deepe Gespräche mit Frauen sind die du gerade kennenlernst/ansprichst (Frauen auf die du stehst) und was dMn oberflächliche Avancen oder Unterhaltungen oder FLirts wären.

    Ohne diesen Kontext, ist es schwer überhaupt zu verstehen, was genau du meinst und wie du das alles einschätzt. Da fehlt der Kontext.Dabei kommt es weniger darauf an, was genau gesagt wurde, sondern wie du dich dabei gefühlt hast, warum du dieses oder jenes Theme angesprochen oder die Unterhaltung in diese oder jene Ricthung gelenkt hast.

    • LIKE 2

  7. Am 1.6.2019 um 14:37 , |Rincewind| schrieb:

    Ich: je igitt, andere Menschen ... schrecklich 🙂 Ist ja schon schlimm genug, dass man zum Untehalten, fürs feiern oder für Sex andere Menschen braucht. Wer sich das bloss ausgedacht hat. ...

    Sie: Wer braucht für Sex andere Menschen? 😛 Da gibts doch Spielzeuge ... udn feiern kann ich auch alleine zu Hause. 

    Ich: Ist aber beides doch besser mit noch mindestens einer anderen Person.

    Sie: Na wenn Du meinst

    Ich: Na wir können das ja dann Pfingsten auf die Probe stellen

    Sie: Nicht wenn es um Sex geht xD Der der mich wieder ins Bett bekommt muss erst noch gebacken werden 

    Ich: Autsch ... wer hat dir denn so den Spass am Sex vermiest ... Da muss man(n) doch was machen und helfen 😛  ... und es muss ja auch nicht immer nur das Bett sein, da fällt mir durchaus mehr ein ... 

    Sie: Ach will nicht drüber reden ... kennst die Geschichte ja *(Anmerkung: gemeint ist der Stress mit dem Kindsvater, den ich zum Teil auch mitbekommen habe)*

    Ich: Schade unser Sex hätte ja nur toll werden können 😛 ... Verkriech dich nicht zu sehr in deinem Schneckenhaus, auch wenn du da mit kleinen Helferlein von Eis.de versorgt bist. Letztendlich tut es doch auch gut mal wieder raus zu kommen und zu geniessen.

    Du kannst das auf gewissen Ebenen auch mit dem Wunsch Gewissheit zu haben vergleichen, wenn Männer auf eine Frau stehen und halt vorher erfragen wollen, ob diese Frau Bock auf sie hat. Mit 'vorher' meine ich: bevor ein tatsächlicher Versuch gestartet wird der Frau via Kinoeskalation in Datekontexten näherzukommen. Also  darüber reden, dass man die Frau ja toll/süß/hübsch finder oder sich 'mehr' vorstellen kann als nur Freundschaft z.B.

    Dabei geht es um Sicherheit. Man(n) will vermeiden auf die Schnauze zu fliegen, geblockt oder gekorbt zu werden. Man will das vermeintlich unangenehme Gefühl vermeiden und gleichzeitig die durch diese Ungeeissheit stimulierte Unsicherheit ablegen, in dem man bereits vorher nach dem Nachher fragt.

    Es gibt absolut Kontexte in denen du mit einer Reihe Frauen bereits sehr früh eindeutig über Vorliebem und die gegenseitige Anziehung sprichst. Achte hierbei auf den Vibe eines Flirts, egal ob ihr live schwätzt, telefoniert oder textet. Warum genau redest du jetzt über Sex? Was ist dein Antrieb?

    Versicherung und Bestätigung oder habt ihr beide gerade spaß euch heiß zu machen. Du hast das Gespräch etwas ruckartig und eindeutig in eine Richtung gelenkt, die man auch so formulieren könnte:

    'Hey...ähm....sachma: werden wir Sex haben? Ja, oder'!?

    Achte auch immer darauf mit was für einer Frau du es zu tun hast. Manche Frauen wolle  da nicht so drüber reden, das am besten bitte auch nicht planen und so direkt über das sprechen, was vielleicht oder auch nicht passieren könnte. Im Zweifel eher flirten, locker sein und gar net groß über deinen Fickwunsch reden. Das zeigst du, wenn sie vor dir steht odet neben dir sitzt im RL. Wenn deine Hände schon an ihrem Arsch und an ihrer Pussy waren, dann kannst du dir sicher sein, dass sie schon an deutlich mehr als das gedacht hat.

    Will sie dich dann nochmal sehen, wird sie wissen, dass es wahrscheiich wieder in eine eine entsprechende Richtung geht. Oder halt nicht. 100 % Sicherheit gibt es nicht. Handle/verführe anstatt darüber zu reden. Wenn du akzeptiert hast, dass es da keine ultimative Sicherheit gibt und weisst, dass du keine do großen Sorgen mehr hast es einfach live zu versuchen, dann wirst du das seltener bringen (prophylaktisch darüber schwätzen), um beruhigend Bestätigung zu ehalten, sondern eher, weil du Schritt für Schritt merkst, dass eine Frau beim Kennenlernen und nach dem erste  Date darauf steht heiß gemacht zu werden. auch am tele oder via Text. Dabei geht es aber nicht um Sicherheit, sondern euren Spaß. Sind zwei sehr verschiedene Antriebe.

    Die gute ist eh noch nicht so ganz über ihren Ex hinweg. Alleine das ist mindestens eine yellow flag. Heißt: Achtung, emotionales Chaos, Traurigkeit, Zerissenheit, Unsichetheit, Angst verletzt zu werden usw usf.

    Du wirst bei einem Treffen wie sie drauf ist. Und dann kalibriert und Schritt für Schritt eskalieren. Ist sie on....nice. ist sie noch nicht rdy oder will das gar nicht, dann ist das so, aber dann hätte dir das Erfragen vor dem Treffen auch nix gebracht. Weil Frauen auch voll oft sagen:

    ' glaub nicht dass wir Sex haben/aber wir trinken nur nen Kaffee bei mir, nicht das du denkst nur weil ich dich mit zu mir nehme haben wir beim 1./2. Date Sex/blablabla'. Was nix zu bedeuten hat. Zumindest oft. Bringt dir also nix und ist wie gesagt nur Ausdruck deiner Unsicherheit. Dich unsicher fühlen ist menschlich, wenn du das allerdings rauslässt, dann steht das auch im Widerspruch zur Neigung vom Gros der Heterofrauen verführt zu werden. Und nicht um Erlaubnis grfragt zu werden, ob man sie verführen dürfe.

    Triff sie einfach, erst dann kriegst du Feedback, wenn du handelst und zeigst, dass du auf sie stehst. Nicht durch Labern, sondern durch Kino und körperlich werden. Haste ja schon gemacht mit ihr.

    • LIKE 1

  8. vor 7 Minuten, Unikum schrieb:

    @Nahilaa
    ja du liegst insgesamt richtig.
    Das gesundheitliche Tests praktisch gar nicht absolut sicher sind für eine schnelle Nummer, wusste ich nicht.
    Also sollte halt der Mann das kleinere Übel für das größere in Kauf nehmen,
    das ja auch verständlich ist, eben wegen dem größeren Übel, das der Frau damit erspart bleibt. Finde ich gut und vernünftig. Aber wenn es doch nur Präventivmittel gegen Schwangerschaft und Geschlechtkrankheiten schon entwickelt genug, verfügbar und mit niedrigen Nebenwirkungen gäbe, wäre das sicher der einfachste und sicherste Einstieg für jeden Neuling ohne sich groß um die wichtigsten Themen rund um den GV Gedanken zu machen. Wird sicher eines Tages der Fall sein.
    Und ja wie Übel Geschlechtskrankheiten sein können, ist einfach nur krass von der Natur aus so.
    HPV hat auch ein höheres Ansteckungsrisko als HIV, und ein Kondom soll das Ansteckungrisiko auch nur zur Hälfe vermeiden, und weltweit erkranken 15% an einer solchen Ansteckung, neben den anderen (Hepatitis ect) so wie sich das alles auf Wikipedia ließt.

    Bei HIV: Risiko pro 10.000 Kontakten mit infektiöser Quelle

    Analverkehr, empfangender Partner 138 1,38 %
    Vaginalverkehr, empfangender Partner 8 0,08 %
    Analverkehr, einführender Partner 11 0,11 %
    Vaginalverkehr, einführender Partner 4 0,04 %
    Oralverkehr gering1  

    https://de.wikipedia.org/wiki/HIV


     " Potenzielle Eintrittspforten sind frische, noch blutende Wunden und Schleimhäute (Bindehaut, Vaginal-[45] und Analschleimhaut) bzw. nicht ausreichend verhornte, leicht verletzliche Stellen der Außenhaut (Eichel, Innenseite der Penisvorhaut, Anus). Der häufigste Infektionsweg ist Anal- oder Vaginalverkehr ohne Verwendung von Kondomen "


    Fazit: Kondom schützt nicht absolut sicher vor HPV, und vllt. sogar noch vor anderen Geschlechtskrankheiten.

    So langsam werde ich immer mehr bestärkt kein Sex mehr mit einer Frau zu haben, ausser wie hier auch schon mehrfach gut angeraten, die ich wirklich kenne, also Gewissheit habe, statt ihr einfach nur zu vertrauen.

    Aber im Leben.. tja - es lässt sich halt vllt noch? nicht alles absolut sicher kontrollien.
    Ich denke aber die Technologie wird eines Tages die Lösung für all diese Problemen geben.

    Fazit: Am sichersten ist es, gar keinen Sex zu haben, oder nur solchen, wo man absolute Gewissheit über die Zuverlässigkeit des Partners hat mit dem man Geschlechtvekehr betreiben will.

    😄 oh man.

    einfach krank und lustkiller.
    aber das ist die realität.
    so traurig wie es ist aber wahr.
    nur blöd das mann auch noch mit so einem starken trieb zu kämpfen hat.
    vllt werde ich mich darum eines tages auch sterilisieren lassen, falls dies
    die sexualtriebe ausschaltet.

    die welt ist mir eh noch nicht weit genug kinder in sie zu zeugen.
    wäre eig auch nicht so gern hier reingezeugt worden.

    sry aber ich denke die natur meints nicht gut mit dem menschen in der hinsicht,
    oder meine sicht ist gerade beschränkt.

    peaz

    Omg mein Jung.

    Was sind das für fiese Gedanken in deinem Köpfchen.

    Komm....trink ein kaltes frisch gezapftes germanisches Pils. Denk doch nich immer an Vaginalpilz und Todesseuchen.

    Just imagine a very healthy juicy cunt thats so tight and wet that you wann smile all day long.

    • LIKE 1
    • HAHA 1

  9. Gute Kondome fühlen sich fast genauso 'echt' an wie raw vagina. Den Lustverlust kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Ich finde es eh geil, wenn eine Frau sich meinen Schwanz gerne sehr intensiv anschaut und am besten noch kommentiert, dass es ihr gefällt, dass er in ihrer kleinen Hand immer praller wird. Sieht sie mir also dabei zu, wie ich ein Kondom anlege, turn mich dieser
     Aspekt also eher an. Klar, die Vorstellung die Frau ohne Barriere und direkr zu fühlen und in ihr zu kommen ist absolut geil und einfach unschlagbar. Das spielt sich aber eher im Kopf ab. Sex ist trotzdem geil. Und die gängingste Alternative (Pille) wäre keine Option für mich bzw ich würde nur für diese fuck and come in raw pussy - Fantasie nie vorschlagen, dass eine Frau mit Nuklearwaffen auf Spatzen schießt. Rate jeder Frau davon ab die Pille zu nehmen  cause it can mess up yur body. Und zu viele Schauergeschichten vom Dad (Gynäkologe) gehört.

    Spirale vertrage  auch nicht alle Frauen. Bin beschnitten und fühlt sich auch mit Kondom quasi fast so wie ohne an. Da ist vielleicht 5 - max 10 % Unterschied. Schwer da ne genaue Zahl zu nennen. Und, ne, gute Kondome die passen rutschen nicht. Da kannst du dampfhämmer bis deine Muskeln kaputt sind und du ohnmächtig wirst.

    Gute Kondome reißen sehr selten. Und noch seltener, wenn man darauf achtet, dass keine Schamhaare beim Vögeln ins Getriebe flutschen usw  etwas Risiko bleibt immer. Scheisse....selbst bei einem harmlose Spaziergang kannst du stolpern und dein Genick brechen.

    • LIKE 1
    • TOP 1

  10. vor 50 Minuten, Patrick B schrieb:

    - schreibst ewig 

    - eskalierst nicht auf den Dates 

    Das wollte ich auch sagen.

    Du bist viel zu harmlos auf Dates. Obwohl sie deutlich auf dich reagierte, dir zuwenden wenn sie neben dir sitzt, mit den Haren spielen usw. Worauf wartest du dann noch. Der verantwortungsbewusste liebe Daddy sein ist toll.

    Aber du bist zu viel Schaf und zero Wolf. Das zweite Date dann quasi zu einem Family gathering machen war keine gute Idee. Wie sollst du mit ihr rummachen, wenn deine Kinder da rumturnen. Gibt nix was die Fantasie und horny Träumerei einer Frau besser stimuliert als körperlich zu werden. Tausend Texte und tiefschürfende Gespräche, zehntausend mal echt nett und lieb reden ist diesbezüglich nicht mal 1 Tausendstel so effektiv wie ein einziger richtiger Kuss.

    Weniger reden, weniger Texten, weniger den verständnisvollen echt netten best Friend spielen, sondern ihr direkt zeigen, was dir so durch den Kopf geht, wenn ihr mehr oder weniger ungestört seid. Stattdessen hängt ihr mit den Kindern ab. Zeit ist da nie auf deiner Seite. Wenn eine Frau so deutliche Signale sendet, dich anlächelt, sehr eng neben dir sitzt....what are you waiting for? Da wird net mehr gelabert. Just kiss her.

    • LIKE 1

  11. Am 2.6.2019 um 15:18 , Renato schrieb:

    Ich musste gestern etwas erschreckendes feststellen: Ich bin 'ne Pussy. Ich war es schon immer, zwischendurch hat es sich vielleicht ein bisschen gebessert, aber eigentlich bin und war ich es schon immer. Ich habe im letztem Jahr ca. 30-35 Frauen gedatet und davon mit 14 Frauen geschlafen (mit einer mal länger/öfter und mit der anderen nur ONS). Ehrlich gesagt: die meisten dieser Frauen waren tinder Frauen. Nur 2 davon habe ich über den SC kennengelernt und da war es auch mehr oder weniger Zufall, dass man im Bett landete. Ich habe mich wie der größte Player gefühlt, weil ich relativ leicht Mädels klar machen konnte (aber eben nur über tinder). Momentan befinde ich mich in einem Land/Stadt wo es kein tinder gibt. Bisher einen FC in 2 Monaten und das ist mir zu wenig, ich fühle mich total untervögelt. Gestern ist mir dann klar geworden, dass ich ohne tinder ein krasser Loser bin:

    Eine Freundin hat mich gefragt, ob ich mit ihr Fussball schauen kommen möchte und danach noch mit Freunden in eine Bar/Club will. Ich sofort dabei. Ich habe gestern Abend einige Mädels kennengelernt (was natürlich schon mal gut ist). Wir waren dann später in einer Gruppe von 3 Männern und 7 Mädels unterwegs. Soweit hört sich das alles gut an, aber alsbald im Club angekommen, habe ich mich total überfordert gefühlt. Mir haben 2 Mädels aus der Gruppe richtig gut gefallen, aber ich war einfach nicht in der Lage zu flirten. Paar nette Gespräche waren dabei, aber mehr auch nicht. Ich habe mich total überfordert und unter Druck gesetzt gefühlt ("Renato du musst bei den Mädels jetzt was machen. Frag nach der Nummer etc."). In der Gruppe habe ich mich einfach nicht getraut bei den Frauen den ersten Schritt zu machen wie mit ihnen zu tanzen/nach der Nummer zu fragen etc.. Ich habe mich die ganze Zeit unwohl und nicht komfartable gefühlt, wahrscheinlich aus Angst was bei den Mädels zu versuchen. Kennt ihr das, wenn ihr euch nicht traut auf die Frauen zuzugehen bzw. sie zu closen, obwohl ihr es eigentlich unbedingt wollt? Ich weiß einfach nicht (mehr) wie man im realen Leben gamed. WTF! Fuck Tinder! Wollte das nur mal eben loswerden.

    Du suchst dir sofort ein häufig als besonders anspruchsvoll erlebtes Setting raus. In einer größeren Gruppe bzw. insgesam mit Publikum gamen, eine Sache bei der es total normal ist, dass man (oder viele) da gar keine Erfahrung haben Du bist absolut nicht der einzige, der in diesen Kontexten vermeintlich hoen sozialen Druck spürt. Am Anfang hat man das Gefühl, dass jeder die eigene Unsicherheit in all ihren Nuancen und Ausprägungen live und in voller Pracht sehen kann. Diese Hirnfickerei sorgt für noch mehr Stress neben der gleichermaßen natürlichen Aufregung, wenn Mann sich vorstellt eine Frau anzusprechen, was ebenfalls für viele Männer sehr ungewohnt ist. Alles was ungewohnt ist, wirkt fremd, wirkt nicht normal. Das ist etwas Unbekanntes.

    Du springst sofort vom 20iger, anstatt erstmal schön paar Seemannsköpper vom Einer zu versuchen, um dich an das Gefühl, den Sprung, den Winkel usw zu gewöhnen.

    Ich würde dir empfehlen, mal so 100 ganz normale Approaches bei isolierten Frauen die dir gefallen zu machen. Frauen, die gerade irgendwo mehr oder weniger alleine sind. Etwa in einem Geschäft, wo gerade nicht viel los ist oder beim Einkaufen oder wo auch immer. Gewöhne dich zunächst einmal daran Interesse zu zeigen, hast du dann erlebt, dass das gar nicht so schlimm ist und es wird etwas normaler für dich, wirst du da Stück für Stück mehr Hemmungen abbauen. Fast nie mal direkt geflirtet oder angesprochen haben im rl und dann direkt vor einer Gruppe oder in einem Club, das kann abschrecken. Aber du brauchst letztendlich auch keine klassischen Kontexte wie Nightlife, Bars, Clubs oder Partys um Frauen anzusprechen. Das geht überall.

    • LIKE 4

  12. vor 12 Minuten, revir schrieb:

    Ich kann aber auch offen gestanden aktuell mir überhaupt nicht vorstellen, dass ich je da ankomme, dass ich die beiden sehen würde und gar eine Umarmung, Gespräch oder dergleichen initiieren würde.

    Weil das noch viel zu früh ist. Glaub mir aber, ich hätte mein Leben darauf verwettet, dass ich nie damit klarkommen würde. Ich war mir sooooo endlos sicher. Unvorstellbar war es für mich, sie zu sehen, auch noch mit einem anderen und dabei nicht übelst zu leiden. Egal, was Leute mir sagten, mein Bruder, Freunde, Mutter, Vater.....alle sagten das die Zeit das wirklch heilen wird. Ich glaubte das nicht. Aber nach einer Weile spürte ich das nicht mehr, also diese Verbundenheit, dieses Vermissen. That was gone. Completly. Konnte mir das auch nicht vorstellen, aber genau so kam es, hat mich selbst überrascht. Was die MEnschen so erzählen stimmt tatsächlich: Die Zeit wird das komplett heilen und diese unangenehmen Gefühle verschwinden 100 %.

    Believe it.

    Werd eifnach nur nicht rückfällig.

    • LIKE 2

  13. vor 5 Stunden, revir schrieb:

    Wie ging es denn dann letztlich bei euch zu Ende? Aber ja vermutlich habe ich mich auch einfach ein paar Mal zu oft bequatschen lassen. Nichts ahnend was da für ein Päckchen kommen wird..

    Ich hatte die letzten Tage auch schon ein paar negative Erlebnisse mit Frauen. Hatte versucht eine damalige Bekannte wieder zu reaktivieren, aber spürte, dass da aktuell kein Interesse ist. Ein Mädel wollte mich bei FB als Freund hinzufügen (kannte ich nicht, sah aber sweet aus), habe einen lustigen Spruch zum Profilbild gemacht (musste der Spiegel im Schlafzimmer der Eltern mal wieder für ein Selfie herhalten?) und sie konterte mit "nerv nicht" und warf mich wieder aus der Liste raus. Initial hat mich das etwas gefrustet, aber ich glaube ich habe mittlerweile ganz gut verinnerlicht, dass ich meinen Gefühlszustand nicht von äußerlichen Reaktionen abhängig machen sollte und eher locker schaue wo sich was ergibt. Die damalige Bekannte ist z.B. ein Model, schickte mir damals Dessous-Fotos usw. Aber ich konnte einfach nicht eskalieren, da sie nicht wirklich bereit war sich zu öffnen. Ich habe damals den Kontakt abbrechen lassen, als sie zu einem Date zu spät kam. Das hat sie wohl tief gefrustet und ist generell psychisch etwas auffällig - auf Insta eher so negative emotionale Zitate usw. Nach dem Lesen von nie mehr mr. nice guy bin ich auch ein wenig darauf sensibilisiert, warum ich mir offenbar "immer" so Problemfälle suche bzw. bisher so viel Freude daran empfand jemanden aus Krisen zu helfen. Werde mal schauen, dass ich künftig härter aussortiere, selbst wenn hier eher keine LTR angestrebt wurde. Ich sollte mir weniger die Probleme anderer zu eigen machen.

    Es hilft mir übrigens sehr hier meine Gedanken mit euch zu teilen, eure Sichtweisen zu hören und auch durch eure Berichte zu erfahren, dass ich in keiner sonderbaren Situation stecke. Vielen Dank dafür!

    Wenn du dich mit Frauen ablenken willst, was zumindest teilweise und über kurze oder moderate Strecken auch funktioniert, dann such dir empahtische, liebe Frauen. Die spüren auch, dass du gerade nicht so ganz fit bist emotional und dann könnt ihr einfach Zeit verbringen. Sex haben, unterhalten, Spaß haben. Aber das wird nie dieses Gefühl des Verlusts komplett aufheben. Ich weiss auch nicht, wie du das empfindest. Wollte dir auch mit meinem Post, dem ersten Post, keine Angst machen, so a la 'ja, das wird jetzt richtig übel und Jahre dauern'. Bei mir war das so extrem. Das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich mit Verlust konfrontiert wurde.

    Wie das ausging?

    Nicht gut.

    Wie gesagt. Ich konnte nicht loslassen und nahm ihr Angebot (weiter Sex haben und mit traurigem Blick 'aber ich will ehrlich sein, ich möchte den xy auch weiter sehen, wenn du damit klarkommst, dann würde ich mich auch weiterhin mit dir treffen, du weisst schon wofür') dankend an. Und obwohl ich mich trennen wollte vorher, mehrmals, traf mich das alles wie ein Vorschlaghammer. Nie hatte ich so viel Eifersucht jemals zuvor erlebt. Das war so heiß brenndende, üble fucking Eifersucht. Ich konnte nicht glauben und hatte Tränen in den Augen, als ich mir damals vorstellte, wie sie sich diesem Typ einfach so hingibt. Wie sie mir das antun konnte. Wie das alles überhaupt möglich ist.

    Auf sexueller Ebene hat das auch Spuren bei mir hinterlassen. Die normale Reaktion ist eigentich, dass man sich spontan in den eigenen Mund übergibt, wenn man sich nur vorstellt, wie ein Mädel das man mag einen anderen Typen fickt. Und eine ganze Weile, mehrere Monate, hatte ich auch genau diese normale Reaktion. Ich denke, dass mein Geist irgendwie versucht, das alles zu kompensieren. Machte mich echt fertig. Konnte wie gesagt nicht mehr essen, konnte nur daran denken und ständig musste ich mir vorstelen, wie er seinen Schwanz tief in ihre Pussy steckt und sie fett auf seinem scheiss Schwanz kommt. Wie er sie doggy fickt, wie sie in bläst. Everything. Diese Bilder....ich konnte mich nicht dagegen wehren. Wenn sie da war, machte ich nie Drama oder schrie sie an oder sagte 'hast du überhaupt eine Ahnung, wie krass mich das abfuckt?!'

    Ich wollte sie nicht verlieren und auch wenn ich sie teilen musste, konnte ich zumindest weiterhin mit ihr vögeln bzw sie weiter in meinem Leben haben. Ist auch echt heftig, wie sehr das mein Verlangen auf sie steigerte. Sex mit ihr war auf einfmal wieder so übelst intensiv und alleine die Vorstellung hat mich so erregt, dass ich während ich da so im Arsch hing und traurig war, während mit Tränen übers scheiss Gesicht liefen, ne fette, dicke Latte hatte. Irgendwann, nach mehreren Monaten, erregte mich die Vorstellung wie die beiden Vögeln. Glaube das alles hat mich etwas traumatisiert. Und mein Hirn hat den Schmerz mit Lust kompensiert. Davor hatte ich niemals solche scheiss Fantasien. Und heute?!

    Immer dann, wenn ich eine Frau echt mag (ich muss sie mögen, auch auf enier emotionalen Ebene, bei fremden Frauen geht das alles nicht, da kam das nie), prügeln sich diese scheiss Fantasien in mein Hirn und ich werde richtig scheisse hart, wenn ich mir vorstelle, wie sie schuldbewusst guckt und dabei von einem anderen gefickt wird. Schuldbewusst, weil sie weiss, dass mich das trifft. Es ist irgenwdie so eine Art emtionaler Masochismus, wenn es sowwas gibt. Andere Leute stehen auf Schläge oder phyischen Schmerz. Gewürgt werden z.B. WOmen love that shit. Dinge, die mich null erregen. Also mich erregt es, wenn ich sehe, dass eine Frau dabei abgeht, dann macht mir das Spaß fett an den Haaren zu ziehen oder sie zu würgen. Aber mich könnte man choken bis ich echt den Löffel abgebe oder mich fett haun und ich würde eher denken 'hmm......okay......whatever it does, it doesnt turn me on on any level'.

    Aber so emotionale Demütigung, etwa, wenn ne Frau die du magst einen anderen fickt und dich am besten noch traurig und echt mit schlechtem Gewissen dabei anguckt.....thats what turns me on.

    Und das habe ich dieser ersten Verlustgeschichte zu verdanken. Irgendwas ist da in meinem Schädel passiert. Wünschte es wäre nicht so. Frauen meinten da auch schon mal zu mir ich sei krank. Und meist sagen alle 'okay, dann bist du halt einfach kein eifersüchtiger Typ oder magst mich nicht wirklcih'.

    Und egal was ich auch sage, die glaubten das nie. Das ich übelst Eifersüchtig sein kann und dabei auch leiden würde, während mich das gleichzeitig sexuell übelst erregt. Das verstehen Frauen irgenwdie nicht und egal was ich sage, das scheint so fremd zu sein, dass keine das irgenwdie verstehen kann. Solche traumatiisierenden Dinge, können also Spuren hinterlassen. Was ich dadurch gelernt habe, ist:

    Man muss loslassen. Und einen klaren Cut machen. Und man muss sich auch trennen, wenn man das fühlt. Ich hätte mir den ganzen Scheiss erspart und keine kranken Fetische entwickelt, wenn ich mich einfach getrennt häte, als ich merkte ich habe keine Lust mehr, das über ein Jahr lang spürte oder ich hätte wenigstens dann einfach lebwohl und goodbye sagen müssen, als ich die CHance hatte. Statdessen habe ich über 6 Monate diese Eifersucht geschoben und das wurde auch nie besser. In der zeit hätte ich schon längst heilen können und hätte das schon ziemlich gut oder aber teilweise verarbeitet. Das ist der Preis, wenn man nein nein nein ich will nicht  jammer, rumheult wie eine verdammte Pussy, echt in Mamas Schoß weint (die war erschrocken, weil sie mich noch nie so gesehen hatte) und ohen Witz weiterhin mit der Frau schläft.

    Da siehst du mal, wo das hinführt, wenn Angst und Hirnlosigkeit dein Handeln bestimmt. Tu dir einen gefallen, und geh auch nie auf Treffen ein. Egal wie groß die Versuchung ist. Vögel sie auch nie wieder. Das resettet nämlich die ganze Entwicklung und Verarbeitung die du bis jetzt schon durchlebt hast. Triff sie wieder und hab sogar Sex....und du fängst bei fucking zero an. Je mutiger und effektiver und bedingungsloser du Verlust als solchen akzeptierst, je stärker du da bist, desto schneller kannst du das allles echt verarbeiten. Der Lohn ist dann alsbald, in nicht so erner Zukunft, dass du sie echt sehen könntest, sogar mit neuem Typ und du fühlst einfach nichts mehr. Du bist nicht mehr traurig und es ist dir einfach egal. Das ist der Lohn, wenn du stark bist.

    If youre weak and wont accept that its over then thats gonna fuck you up badly.

    Wollte dich nur warnen und Mut machen. Vergiss sie. Thats over.

    • LIKE 1
    • TOP 1
    • VOTE-4-AWARD 1

  14. vor 3 Minuten, capitalcat schrieb:

    9f3b455adbabaaab6753ff557106725c.jpg

    Wenn das so aussieht, einfach nur schön figurbetont, so dass man das alles halt so deutlich sieht, dass man irgendwie kaum weiss, ob man die Haut (NIPPEL) wirklich durchschimmern sieht oder das nur glaubt, weil man echt jede Nuance der Brustform sieht, bis zu den hoffentlich schön hart und stramm stehenden Nippeln. Sieht doch geil aus. Da kriegt man direkt Lust Brüste zu besamen.

    I like it.

    • LIKE 1

  15. vor 4 Stunden, Iam#1 schrieb:

    Ich hatte einen link gepostet wie es ungefähr aussah. 

    Kann ich net sehen....werde irgendwo hin geschickt, aber link endet in der Sahara.

    Also, ich sähe das vielleicht und je nach Kontext so wie du. Aber ich müsste das erst sehen. Wenn du oder deine Freundin Schützenhilfe in diesem Streit wollt, dann muss ich das sehen.

     

    • TOP 1