metropolitan

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über metropolitan

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female

Letzte Besucher des Profils

929 Profilansichten
  1. 1. Mein Alter: 25 2. Alter des Mannes: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 5. Beschreibung des Problems: Ich hatte heute das 5te Training mit meinem Personal Trainer (wir studieren beide und sind gleichalt). Als wir über unsere Vorhaben am Wochenende sprachen kam es zu diesem Dialog: [...] ich: "und was machst du am wochenende?" er: "mal gucken. vielleicht probier ich tinder mal aus" ich: "tinder? das ist doch diese sex-app, um one-nights-stands zu finden" er: "neeein, das ist nur in großbritannien so (anm.: lol), meine freundinnen sagen, hier kann man bei tinder ganz coole mädels zum daten kennenlernen. aber ich verstehe was du meinst, eigtl ist es ja viel cooler und romantischer, wenn man sich so kennenlernt. bist du da auch?" ich: "nein, aber wenn da so typen wie du sind sollte ich mich da wohl auch mal anmelden" er: fettes grinsen warum erzählt er mir das? wenn ich einem typen das erzählen würde, würde das übersetzt heißen: 1. ich bin single, 2. ich bin auf der suche, 3. bist du interessiert? (wegen der frage "bist du da auch"). oder wollte er sagen, ich bin auf der suche und signalisiere dir hiermit, dass ich nicht an dir interessiert bin und alle anderen kanäle ausprobiere, bevor ich dich date. mal ganz abgesehen davon, dass ich ihm die romantik-nummer nicht abkaufe. wieso würdet ihr sowas erzählen? kontext, falls wichtig: er ist mein peronal trainer und da das training super läuft würde ich mir ungern an ihm die finger verbrennen. habe ihn schon gefriendzoned, bevor ich ihn kennengelernt hab, weil ich mich eigtl mit intensivem sport von einem angeknacksten herzen erholen wollte und mädels sich ja häufig in ihre personal trainer verknallen.. leider ist er auch extrem charmant, verlässlich, sexy, sozial, freundlich - alles was frau sich wünschen kann. allerdings bezahle ich ihn ja auch dafür, dass er nett zu mir ist.. also geplant habe ich da datingmäßig nichts mit ihm. ist alles nur eine theoretische frage, wie offen und warum man über tinder spricht.
  2. Huhu, es hat sich ein bisschen was getan und ich brauche nochmal eine männliche Einschätzung zur Situation: Also: Samstag hab ich ihn zufällig auf einem Flohmarkt gesehen, wie er eine Andere geküsst hat. Ok scheisse, der Tag war im Eimer =( Aber, hab ich mir gedacht, was ist, wenn das nur ein Date war, oder es eine unglückliche oder offene Beziehung ist? Oder meinetwegen auch, was wenn er sie betrügen würde? Also hab ich ihn heute vor der Vorlesung abgefangen und ein bisschen mit ihm gequatscht, so "hi, warum warst du letzte woche nicht in der übung.. hast du die hausaufgaben schon angesehen.. bla bla". interessant war, dass er ein bisschen gezittert hat und kalt war es nicht ;) er wollte dann noch in die mensa und meinte, ich könnte ja mitkommen. ok, gemacht. meinen kaffee für 1 euro musste ich dann aber selbst bezahlen (eigtl kein ding, bin keine, die sich aushalten lässt, aber wenn man als mann interesse signalisieren will, ist "was ausgeben" doch immer noch der weg der wege..). naja, sagen wir mal er hat nicht dran gedacht oder ist ein klammer student. zurück im hörsaal meinte er dann, ich kann mich ja mit zu seinen freunden setzen. gemacht. während der vorlesung hat er mich immer wieder angequatscht "was ist die lösung dieser rechnung.. was für fächer studierst du noch.." und wir saßen bei jedem dialog schulter an schulter <3 berührungsangst hatte er also nicht. ok nach der vorlesung dann: er meinte, er muss los nach hause. ich: "dann kann ich dich wohl nicht zu einem kaffee jetzt überreden". er: "doch, wo willst du hingehen?" wir sind dann in eine studentenbar, haben noch einen kaffee getrunken.. und ich hab meinen wieder selbst bezahlt. haben dann so 20 min gequatscht, dann hab ich das beendet, weil ich noch verabredet war. als wir uns verabschiedet haben meinte er so: "wie heisst du eigtl?" und dann noch so: "wir sehen uns mittwoch in der übung" ich: "ja, oder wenn du lust hast nochmal zu nem kaffee" er guckte dann etwas nachdenklich weg und bevor er ja oder nein sagen konnte, hab ich was (keine ahnung mehr was) gesagt und wir haben uns verabschiedet. (er hat mich umarmt :) ). so, was haltet ihr davon? eine freundin hat er übrigens in den gesamten 2 stunden nicht erwähnt. dabei haben wir über pfingstferien, wochenenden, hobbys und so gesprochen.. da hätte man ja mal sagen können "ich war mit meiner freundin hier und da". also ich seh das so: schlecht: nix ausgegeben, um signal an mich zu senden // wollte 3x reißaus nehmen, hat mich dann aber von sich aus mitgenommen bzw. 1x von mir mitnehmen lassen (1x mensa, 1x freunde in der vorlesung, 1x nach der vorlesung) // hat mir keine handynummer oder zweites treffen angeboten oder auf meine frage, ob er bock auf einen weiteren kaffee hat, reagiert gut: keine freundin erwähnt // hat sich auf einen kaffee eingelassen (und hallo, da muss er doch gewusst haben, das ich das ein bisschen "datig" meine, oder?) // hat mich nicht abgewimmelt, sondern mit in mensa & zu seinen freunden genommen // war zittrig (=nervös?), als ich ihn so überraschend angequatscht hab
  3. Es waren aber auch _nur_ 3 Typen in einem Jahr, die mir gefallen haben ;) Der erste hat gesagt, er hätte eine Freundin, der zweite hatte auch eine Freundin und wollte mich nur nebenher fürs Bett (ok, hab ich auch mitgemacht) und der dritte hat seinem Kumpel über mich gesagt "ja, da könnte was gehen" ist dann aber mit einer anderen zusammengekommen. Das sind für mich 3 Körbe, weil Ziel jeweils LTR war und nicht diese Körbe oder halben Sachen. In sozialen Netzwerken ist er nicht =/ Ich brauch seine Handynummer, anders gehts nicht. Und die will ich mir schon selbst besorgen und nicht stalken, indem ich seine Freunde oder so frage. Stimmt, ich bin da zu verkopft. Einer hier hat geschrieben, ich soll das mit den Masterplänen lassen, weil bei den Aktionen und im Gespräch sowieso alles anders läuft als ich es mir ausmale. Der hatte Recht.. für gestern war ja eigentlich geplant, top vorbereitet in der Übung erscheinen und mit Wissen, Sympathie und Aussehen zu glänzen... das habe ich auch gemacht .. bei allen Kommilitonen außer ihm: Er war nämlich nicht da -.- So viel zu diesem Plan. Nächste Woche dann mal weitergucken, da ist er hoffentlich wieder da. Beim zweiten Punkt bin ich mir nicht so sicher.. Dass ich letzten Sommer einen Typen (HB9) an einer Bar (der da alleine mit seinem Feierabenddrink saß und auch noch so aussah, als wolle er angequatscht werden) gesehen und nicht angesprochen habe, bereue ich bis heute. Andererseits meinte ein Kumpel neulich zu mir: Sei froh, dass du das nicht gemacht hast. Was ist wenn er unsymapthisch gewesen wäre? Jetzt wo du ihn nicht angesprochen hast, kannst du daran zurückdenken, was für ein süßer Typ er war und dich darüber freuen und musst nicht zurückdenken an 'das Arschloch damals an der Bar'. -> Über diese Einstellung kann man sicher diskutieren, aber ein bisschen was ist dran. Ist bei mir auch so. Peruaner, Amerikaner, Äthiopier, Afghane, Brasilianer. Von Deutschen Männern kommt nix; nicht mal Blicke. Wobei ich da als Blondine auch einfach einen schweren Stand habe: Ich hab ja viele männliche Freunde und Bekannte und die wollen alle lieber dunkelhaarige Frauen oder besser noch exotisch. Mein Kommilitone (Schwarm ist ja laut Vegeta385 zu 2008, also ab jetzt: mein Kommilitone HB10) ist übrigens Deutscher.. mit dunkelblonden Locken. Aber ich hab schon den Eindruck, dass ich ihm gefalle, also diesmal ist das mit meinem blond nicht so schlimm. Ich hab auch schon drüber nachgedacht einfach zu allen Dateanfragen ja zu sagen.. aber erstens fände ich das Männern gegenüber unfair, die interessiert an mir sind und sich dann falsche Hoffnungen machen. Zweitens hab ich kein problem mit einem Mann, der mich nicht die Bohne interessiert, zu quatschen und eine gute Zeit zu haben. Aber bei einem der mich interessiert bin ich dann halt mega nervös: da kommt es ja auf etwas an. Das glauben Männer oft nicht, dass wir Frauen da auch so ängstlich sind. Ihr wisst es aber auch nicht besser. Ein Mann meinte mal zu mir, wenn er in der Disco 10 Frauen anspricht sagen 9 von 10 Nein. Wenn ich in der Disco 10 Männer anspreche, sagen 9 von 10 Ja. Das ist ganz einfach falsch. Ich merke ja auch, wie viele Männer weggucken wenn man sie anlächelt und den Blick schweifen lassen um die Frauen zu vergleichen. Also 9 von 10 würde ich nicht kriegen und wenn ich so höre wie es anderen Mädels geht und wie verunsichert die sich durchs Nachtleben bewegen, würden die allerwenigsten Frauen 9 von 10 Männern kriegen. Ein anderer Typ, der ein paar Monate in mich verknallt war und dem ich von meinen damaligen Dates mit einem anderen erzählte (und wie nervös und verkopft ich auch da war), war auch ganz erstaunt und meinte zu mir, das hätte er nie gedacht, für ihn war ich bisher die Prinzessin, die nichts machen muss und die Männer finden sie schon. Aktueller Stand ist übrigens, dass ich den Zettel nur dann schreiben werde, wenn ich wirklich sonst gar nichts hinkriege. 5 Übungstermine hab ich noch mit meinem HB10 und erstmal nett quatschen ist schon sympathischer als ihm die Pistole auf die Brust zu drücken und ihn zwinegen einer völlig Fremden eine Zu- oder Absage zu Date zu geben. Ich mag das ja auch gar nicht, wenn mich auf der Strasse einer nach nem Kaffe fragt und ich in Sekunden nach total oberflächlichen Kriterien entscheiden muss..
  4. @ Kninchen: Danke, dass hilft tatsächlich =) Ich bin zwar ziemlich verkopft, aber er muss ja nicht auch so sein. Und stimmt, er hat zwar den ersten Schritt gemacht (sich zu mir gesetzt) und ich wäre dran gewesen den zweiten zu machen (quatschen), aber er hätte ja auch mal ein Gespräch anschubsen können. Leider habe ich letztes Jahr schon 3 Körbe von Männern bekommen (wo ich 3x Mal den ersten Schritt gemacht hab) und ein 4. Korb wäre jetzt nicht soo prickelnd für mein Selbstbewusstsein =/ @ ToTheTop: An Heiraten und Kinder mit meinem Schwarm denk ich jetzt schon, ohne geküsst worden zu sein xD Ist doch nicht schlimm, wenn wir Ladys mal auf Wolke 7 abheben, wichtig ist doch nur die Schnittmenge, die ich am Ende mit dem Typen habe. Wenn ich mir was romantisches ausmale und er nur eine Sex-Geschichte will, ist Sex immerhin eine Schnittmenge, auf die man sich einigen kann. Das hatte ich letztes Jahr mit einem Typen und er hat alles bekommen was er wollte (Sex) und ich habe zwar von mehr geschwärmt (Beziehung, Romantik etc) aber wenn er nicht will, auch ok. Bin ja keine von denen, die dann „die Pille vergisst“, um den Typen zu binden oder sonst wie Druck macht. @ Swashbuckler: Frauen würden meine Idee mit dem Zettel mehrheitlich süß finden. Ich würde mich auch total über einen Zettel von meinem Schwarm freuen <3 Aber wie man an den Antworten der Männer hier sieht, wirkt ein Zettel auf Männer eher kindisch und nicht selbstbewusst. Wäre es ok, wenn ich, anstatt in der Übungsgruppe mit ihm zu quatschen (wo halt alle zuhören -.-), den Dialog auf einem Zettel anfange? Also nur kurz Übungsaufgabe mit ihm besprechen und dann vor seinen Augen schreiben „Hast du Lust mal was trinken zu gehen? =)“. Wäre das besser oder MUSS es das gesprochene Wort sein?
  5. Auf meinem Aussehen habe ich mich bisher ausgeruht.. und damit bin ich jetzt auf die Fresse geflogen. Mein Schwarm sieht selbst auch mega aus; der hat - so glaube ich - eine große Auswahl an Damen. Da nimmt er doch lieber die interessante Hübsche als die schüchterne Hübsche.
  6. Bis gestern stand er auf jeden Fall noch auf mich... Aber jetzt hält er mich glaub ich eher für öde, da nützt es mir auch nichts, wenn ich sein Typ bin oder so. Deshalb find ich das mit dem Zettel jetzt gefährlich: Das hätt ich schon viel eher machen sollen =/ Dann hätten wir beim Date gequatscht statt uns im Unikurs anzuschweigen. Über die Kästchen hab ich auch nachgedacht, aber dass ich soviel "witz" habe nimmt er mir doch jetzt nicht mehr ab, nachdem mir 10 Minuten so gar nichts zum reden eingefallen ist..
  7. 1. Mein Alter: 25 2. Alter des Mannes: 22 oder 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 Hallo zusammen, ich (w, 25) bin ganz neu hier mit einem kleinen Flirtproblem: In einem meiner Unikurse sitzt mir seit 6 Wochen mein (inzwischen) Schwarm gegenüber. Nachdem wir jetzt 3 Wochen lang (unmissverständlich) geflirtet haben, hat er sich gestern zu mir gesetzt, um eine Aufgabe mit mir zu bearbeiten. Hab mich auch total gefreut, aber es dann versaut =( Erstens war ich nicht in der Vorlesung und total unvorbereitet. Konnte also fachlich _gar nichts_ beitragen. Zweitens hab ich auch sonst keinen Ton rausgekriegt.. ein Privatgespräch aus dem Nichts starten hab ich mich nicht getraut, zumal meine anderen 10 Kommilitonen im Raum sich ebenfalls anschwiegen haben und dann das Gespräch zwischen mir und meinem Schwarm mitgehört hätten. Tja, er war dann auch ganz schnell wieder weg.. nach 10 Minuten oder so hat er sich zu seinen Freunden gesetzt. Als ich dann mit ihm und seinem Kumpel zum Bus gegangen bin, hab ich noch versucht mit den beiden ins Gespräch zu kommen (er hat kurz erzählt, dass er ne Ausbildung vorm Studium gemacht hat), aber auch dann: nach 1 Minute hat er Reißaus genommen, weil er angeblich noch zur Bibliothek musste. Naja, ich weiß nun nicht weiter: Mit Sympathie habe ich nicht gerade geglänzt (weil mega schüchtern und auch ein bisschen aufgeregt) und ich ich habe den Eindruck, sein Interesse ist jetzt total verflogen =( Wie nun weiter? Gut sein lassen? Aktueller Plan ist: Nächstes mal vorbereitet sein, revanchieren und zu ihm setzen, mit Wissen glänzen & den Mund aufmachen und wenn das läuft (und ich bin nunmal schüchtern, kann also sein, dass es wieder nicht klappt) einen Zettel zuspielen auf dem steht "Hey xyz, hast du Lust mal Kaffee oder Cocktails trinken zu gehen? =) abc (Handynummer)" Ist das ein guter Plan? Oder ist Zettelchen schreiben zu sehr 5. Klasse? Wenn er Nein sagt, sitz ich ihm leider noch weitere 6 Wochen im Kurs gegenüber... finde ich aber nicht soo schlimm. Oder ist das peinlich?