Marcel1981

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Marcel1981

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

255 Profilansichten
  1. Lustigerweise habe ich mir das Buch schon gekauft aber noch nicht reingeschaut. ;)
  2. Hallo Zusammen, ich wende ich mich hier an euch, weil ich bei den interessanten Frauen immer als "zu lieb" abgestempelt werde.... Zur Situation: Ich lerne eigentlich immer relativ schnell Frauen kennen. Entweder in Bars oder Clubs. Zusätzlich betreibe ich Online-Dating. Auch da ist meine Erfolgsquote relativ hoch, eine Frau zu treffen. Somit habe ich beim kurzen Kennenlernen oder beim telefonieren definitiv Punkte gesammelt. Wenn es dann zum ersten richtigen Treffen kommt, empfinde ich diese häufig als sehr sympathisch. Was mir dabei auffällt: Für mich uninteressante Frauen wollen mich meistens wieder sehen. Aber bei interessanten Frauen ist spätestens beim 2. Treffen vorbei. Zuletzt habe ich einfach mal nachgehakt, warum das denn so ist - wollte gerne mal ein Feedback hören: Dabei wurde mir immer wieder mitgeteilt, dass gegen mich absolut nichts einzuwenden ist. Ich wäre ein guter Zuhörer und auch sehr gesprächig. Bin höflich und kann mich in vielen Situationen hineinversetzen. Oft gibt es auch Gemeinsamkeiten. Aber ich wäre eher ein bester Freund als ein Partner. Die Gespräche sind zu sachlich und da kommt nichts richtiges rüber... eine gewisse Frechheit und bisschen der "Arschloch-Typ" fehlt in mir. Ich komme nicht so richtig aus mir raus. Zuletzt hatte ich eine Art Affäre mit der ich relativ schnell für eine Woche in den Urlaub gefahren bin. Wir wollten locker und entspannt herausfinden, ob da auch mehr geht als reiner Sex. Es passte richtig gut - aber auch Sie meinte, dass ich "der beste" Mensch der Welt wäre und vermutlich ein Traum für alle Frauen aber für Sie ist der Funke nicht ganz übergesprungen. Sie hatte bisher immer "Arschloch-Macho-Typen" und da hat sie sich ziemlich schnell verliebt. Und auch wenn Sie sich während dieser Beziehungen häufig über diese Typen aufgeregt und gelitten hat -- ich komme ihr insgesamt "zu lieb" rüber. Sie braucht da mehr Temperament. Hinzu kommt, dass ich wohl den Fehler mache, immer auf das kleinste Detail immer alles regeln zu wollen. Nachdem Urlaub wollte ich wissen, wie es mit uns weitergeht... das hat Sie sehr unter Druck gebracht. Ihr Gedanke war, dass man das einfach ohne dem ganzen einen "Namen zu nennen" weiter laufen lässt und schaut wie es sich entwickelt. Wir hatten jetzt eine Woche keinen Kontakt, wir wollen uns aber in der nächsten Woche wieder sehen. Aktuell ist Sie aber der Meinung, dass ich wohl nicht der richtige für etwas festes bin. Sicher ist sie sich aber noch nicht. Und deshalb meine Nachricht hier.... Da Sie das Ganze noch nicht ganz abgehakt hat, möchte ich ab jetzt keinen Müll mehr bauen. Ich werde bestimmt nicht von heute auf morgen zu einem "Arschloch-Typen" aber vielleicht gibt es allgemeine gute Tipps. Mir fällt so etwas wie Schlagfertigkeit, Kontern, necken, usw. ein. Ich würde mich über antworten freuen. (Ich weiß, dass hier viele Experten am Werk sind - aber ich stehe ganz am Anfang)