caspar6pack

User
  • Inhalte

    53
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     101

caspar6pack gewann den letzten Tagessieg am September 30 2020

caspar6pack hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

54 Neutral

Über caspar6pack

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.261 Profilansichten
  1. Hallo Ihr lieben. Ich habe mich lange nicht gemeldet, auch weil ich mich geschämt habe. Es war sicherlich ein Gutes auszuziehen, nach 2 Tagen, als ich aber nach Hause kam um mir Sachen zu holen, habe ich sie durch Zufall getroffen. Dann hatten wir kurz gescherzt, haben nochmal geredet und sie meinte, wir sollten eine Paartherapie machen und hat jetzt für Ende des Monats Termine ausgemacht. Sie sagte, dass Sie zwar zusammenbleiben möchte und wir an unserer Streitkultur arbeiten müssen, gleichzeitig hat sie mir auch offenbart, dass sie ab jetzt als "Kompromiss" nur noch 1 Mal die Woche Sex haben will. Eigentlich hat sie garkeinen Bock mehr. Sie sagt auch, dass sie komplett unabhängig von mir ist und es sicherlich anders wäre, wenn sie weniger Geld hätte. Ich will nur nochmal was zu mir sagen: Ich sehe gut aus, habe fast alle Haare auf dem Kopf, verdiene als Anwalt sehr gut, fahre Porsche, bin super in Shape, gehe 5 Mal die Woche pumpen. Ich habe auch nicht ihren Namen angenommen. Und die Frau aus dem Threat von 2009 war eine andere. Diese hier hat die andere abgelöst. Ich finde eigentlich überhaupt nicht, dass ich ein Waschlappen bin. Offensichtlich schon, wenn man mit mir so redet und keinen Sex mehr haben will. Aber die zwei Tage, die ich weg war, da ging es mir auch ganz schlecht. Imme, wenn ich in Trennung war. Deshalb schaffe ich es auch nicht, was mir peinlich ist. Ich hätte gerne eine tolle Familie und viel Sex, zumindest 2 Mal die Woche. Sie hat niemand anderes, das kann ich ausschließen. Ich denke, dass eine Paartherapie ansich eine vernünftige Lösung ist, um richtig zu kommunizieren, selbst wenn man sich dauerhaft trennt. Ich frage mich nur, warum ich so unattraktiv geworden bin.
  2. Finanzen sind nicht so das Problem. Haben kein gemeinsames Konto, verdienen gleich und haben Gütertrennung.
  3. Update: So, heute Nachmittag habe ich das Gespräch versucht. Habe gesagt wir müssen reden. Sie: Es gibt nichts zu reden. Es ist immer dasselbe, du bist egoistisch und kümmerst dich nicht ums Kind (beides totaler Quatsch). Ich habe dich die Tage nicht vermisst. Es gibt nichts zu reden. Du ist an keinen Kompromissen interessiert. Ich habe keinen Bock auf Sex. Und an einem Kompromiss auf einmal die Woche hast du keinen Bock. Ich: Die Frage ist doch erstmal, ob du mich überhaupt liebst. Sie: Das weiss ich nicht. Ich: Dann lässt du mir keine andere Wahl und ich gehe. Sie: Gut. Also bin ich gegangen. Fühle mich irgendwie befreit und kann bei meinem Vermögenden Freund mit Mega Wohnung unterkommen und kann in 2 Wochen auch eine Wohnung von ihm beziehen. Komischerweise geht es mir heute sehr gut. Ich weiss es wird anders werden, aber grade habe ich überhaupt kein Bock auf die Alte. Ich kweiss auch, dass sie ihrer Freundin geschrieben hat, dass sie hofft, dass ich erstmal weg bleibe, aber bei mir wisse man ja nie. Wird sie sich wundern, dass ich sowas von weg bleibe. Grade garkein Bock mehr mich wie ein Trottel behandeln zu lassen.
  4. Nein, so soll nicht mein Leben sein, und wahrscheinlich hast du recht. Ich habe nur sehr große Angst vor diesen Schritt. Weil ich meine Familie nicht verlieren möchte. Auch wenn das vielleicht das einzig richtige ist. Es macht mich tottraurig.
  5. JA schlimm. Wolfssprache ist übrigens diese typische Vorwurfssprache: Du machst, Immer bist du soundso, halt aggressive Sprache
  6. Zum Thema Sport: Ja ich bin gegangen, weil ich schon wach war. Es war nichts abgesprochen, habe mir aber auch keine Platte gemacht. Fand es nicht schlimm. Die Häufigkeit von Sex war schon irgendwie immer ein Problem. Ich habe gesagt, dass es keine Kompromisse in der Hinsicht geben wird, dass man sich auf die Anzahl einigt. Wenn sie kein Bock hat, soll sie es sagen, aber mir nicht vorschreiben, wie oft höchstens. Früher habe ich ihr gesagt, dass ich mir sonst wie meine Freundin was anderes suchen kann. Heute interessiert sie das nicht mehr wirklich. Der Sex ist von ihr aus sehr unkreativ, immer nur Missionar. Langweilig. Sie schminkt sich ab, kommt ins Bett und sagt ok, wollen wir jetzt noch. MEGA Den Hund hat sie wirklich üpber ebay Kleinanzeigen geholt. Klar haben wir schon oft gesprochen, aber es endet immer wieder in der gleichen Spirale. Vorallem ist bei uns alles Wolfssprache.
  7. Das Problem ist natürlich, dass man zusammen lebt und ein Kind hat. dementsprechend ist dieses sich rausnehmen nicht so einfach. Zum Thema "mit anderen Frauen" finde ich kindisch und bringt sowieso nur etwas, wenn man das wirklich macht und kann. Letztlich geht es mir zuerst mal darum, die Beziehung zu erhalten. Dass ich betaisiert wurde ist sicherlich der Fall. Natürlich war ich anders, als ich sie kennengelernt habe. Das ist 11 Jahre her und ich war voll im Pick up Thema drin, hatte auch nichts zu verlieren. Die Frage ist doch, kann ich was an mir ändern, damit sie sich ändert, oder ist eh alles für die Katz. Ich bin innerlich nicht so gefestigt, dass ich alles hinschmeissen kann. Ich weiss wie ich immer gelitten habe, als alles vorbei war bei meinen letzten früheren Beziehungen. Ich weiss aber auch, dass es so nicht weitergeht. Zur Zeit ist es weiterhin so, dass sie mich ignoriert und nicht mit mir redet. Ich versuche allerdings auch nichts in der rRchtung.
  8. 1. Mein Alter: 43 2. Alter der Frau:40 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: verheiratet seid 8 Jahren mit Kind 3 Jahre 4. Beschreibung des Problems: Hallo, ich bin in einer LTR seid Jahren mit Kind, Eigenheim (nicht abbezahlt), beide hervorragende hochbezahlte Jobs, Haushälterin, super Kind, keiner arbeitet sich tot. Eigentlich alles MEGA! Mein Problem: Aktuell redet meine Frau mal wieder nicht mit mir. Was habe ich getan: Ich habe es gewagt am Sonntag um 7:30 Uhr zum Sport zu gehen, als die beiden noch schliefen. Eine Std später Anruf von ihr, mich angebrüllt was ich für ein Idiot und Egoist sei, weil ich sie alleine gelassen habe. Seitdem ignoriert sie mich und spricht nicht mehr mit mir. So ist das immer, wenn wir streiten. Ich halte es meist irgendwann nicht mehr aus und gehe auf sie zu. Versuche es einzurenken. Sie strahlt die ganze Zeit eine absolute Kälte aus. Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll. Anderes großes Thema: Sex. Ihre beste Freundin hat garkeinen mehr. Meine Frau hat mir den Vorschlag gemacht, einmal die Woche als Kompromiss und ansonsten soll ich zu einer Prostituierten gehen! Kein Witz. Also keine zweitfreundin, das würde sie nicht tolerieren. Aber wenn ich so ein Druck habe, dann soll ich das so machen. Danke, wusste garnicht, dass ich so unattraktiv bin. Ansich ein netter Vorschlag, aber ich stehe leider auf meine Frau, zumindest von der Optik her. Und ich steh nicht so auf Nutten. Bisher war es so, dass wir Sex hatten und dann minimum 3 Tage nicht mehr. Das hat sich auch nie entwickelt. Sex ist auch selten gut. Ich merke halt, ich habe keine Attraction. Wird von ihrer Freundin natürlich gut unterstützt. Da heisst es dann immer nur, dieses leidige Sexthema.... Dann der Respekt: Eigentlich quasi nicht da. Letztens ist einer unserer Hunde gestorben. Einer ist noch übrig. Ich habe klar gesagt, dass ich jetzt 20 Jahre Hunde hatte und einfach auf keinen Fall mehr will. War ihr scheissegal. Hat einen neuen geholt, um (wie sie selbst sagt) die Machtverhältnisse wiederherzustellen. Andere Respektlosigkeit: Wir wollten zusammen in Urlaub fahren. Einen Tag vorher sagt sie, sie geht auf eine Party und ich soll mit dem Kind vorfahren, sie käme dann nach. Gehts noch!!! Sie ist dann auf die Party gegangen und ich habe den Urlaub abgeblasen, sie hat danach wieder tagelang nicht mehr mit mir gesprochen, kein Einsehen. Sie hat halt darauf Lust, es ist ihr Leben. Sie ist attraktiv, mittlerweile auch im Job sehr erfolgreich, so wie ich und findet sich(zumindest nach außen) supertoll. Lässt sich mittlerweile von mir nichts mehr sagen. Was sie zB. stört: Sie wollte mit ihrer Freundin verreisen, dann habe ich mir das Kind geschnappt und bin auch verreist. Fand sie voll kacke. Auch wenn sie abends weggeht, dass ich dann auch weggehen will und mache. Als wenn ich ihr Schoßhündchen wäre. Ich habe sie geheiratet und ich will auch mein Kind und Haus nicht verlieren. Ich weiss nicht, wie ich in dieser konkreten Situation und generell reagieren soll. Wenn ich alleine wäre, würde ich einfach gehen. ICH WÜNSCHTE MIR DEN GEMEINSAMEN SPASS, DEN SEX WIE FRÜHER UND DEN RESPEKT. Kann ich überhaupt noch was machen oder ist die Trennung der einzige Weg? Zu mir: Ich sehe gut aus, gehe 5 Mal die Woche zum Sport, bin super Daddy, habe einen interessanten Job. Ich finde mich auch mega witzig. Wir können auch gut ablachen. Aber zur Zeit nicht. Vielen Dank
  9. So, ich muss mich jetzt nochmals zu Wort melden: Mittlerweile gab es wieder Sex, Sie hat auch Lust darauf. Letztenendes habe ich nicht genervt, sondern verucht ihre Situation zu verstehen. Was bedeutet das für mich: Nicht immer alles überbewerten und auf sich beziehen. Wenn eine Frau Stress hat, heisst es nicht, dass sie einen nicht mehr begehrenswert findet, nur weil sie im Moment der Drang nach Sex fehlt. Das kann ich so weitergeben. Also nicht gleich die Flinte ins Korn..bzw. in ein anderes Bett werfen;-) Thx für die Beiträge!
  10. Akso..ich habe mich in keinster Weise distanziert und möchte diese Beziehung...ich habe bisher nur verlauten lassen, dass ich ohne Sex nicht klar komme und es mir schlecht geht..was ist eigentlich, wenn sie mir immer noch einen bläst..wäre für mich zumindest dem Anschein nach noch nicht die vollkommende Betaisierung in ihren Augen, oder? Dh. doch, dass sie mich noch zufrieden stellen will. nur dass sie keinen Wert auf körperlichen Sex legt...oder sehe ich das falsch?
  11. Ich denke es stimmt, dass ich an Attraction verloren hab..wahrscheinlich, weil ich immer ihren ganzen Quatsch angehört habe..ihre Probleme versucht habe zu meistern, sie beschenkt habe..und natürlich Gegenleistung in Sachen Sex erwartet habe..diese wurde natürlich seit längerem spärlich gesäät. Sie hat mir auch schonmal vorgeschlagen zu ner Nutte zu gehen, enn Sie irgendwann mal längere Zeit kein Bock auf Sex hätte..dies habe ich natürlich gestern aufgegriffen..das ürde sie aber nicht erlauben, meinte sie..war auch dumm von mir dieses Thema anzuschneiden.. Also ich bin auch der Meinung, dass wenn Sie weiter das Gefühl hat, ich sehne mich nach Sex mit ihr, dass es nur schlimmer wird..daher sehe ich dem Bordellbesuch auch garnicht so negativ für mich..Sex stärkt halt das eigene Selbstbewustsein. Richtig ist auch, dass ich mir nicht mehr ihre Probleme anhöre..nervt mich auch schon...soll sie sich um ihrenJob alleine kümmern.. LdS habe ich gelesen..sie leider auch..
  12. Viele gute Ratschläge, auch sehr unterschiedlichen Inhalts. Betaisierung..sicherlich..sonst wäre ich garnicht erst mit ihr zusammen gezogen. Ich denke auch, dass ich mich innerlich schonmal auf Trennung vorbereiten muss. Führt wohl kein Weg daran vorbei, denn ich kann mir aus persönlicher Erfahrung, aus meinen anderen Beziehungen nicht vorstellen, dass sich alles um 180 Grad ändert. Warum sollte es auch. Ich glaube aber auch, dass Druck keine Erfolge bringt. Letztenendes muss ich natürlich mein Ding durchziehen. Problematisch ist natürlich, dass man, wenn man zusammen wohnt, auch nicht so einfach jemand neues kennenlernt und sich verabredet. Zumindest meint sie, dass sie kein Problem damit hätte mir ab und an einen zu blasen. Aber letztenendes ist das natürlich auch alles abhängig von ihr. Irgendwie fühle ich mich halt verarscht..sieerzählt zwar, wie toll sie mich findet, sie macht tausend Sachen, aber Sex spielt zur Zeit keine Rolle. Und dann frage ich mich: Wenn sie im letzten halben Jahr eigentlich nie so wirklich wollte, warum hat sie dann andauernd einen Orgasmus bekommen.
  13. Ein billiger Manipulationsversuch. Aber ihr nicht übel zunehmen: Sie versucht sich dadurch ihre "Freiheit" recht zufertigen. Hab Nachsicht mit ihr. Was willst du tun? Du kannst nochmal versuchen, sie richtig scharf zumachen, in dem du an deiner Attraction arbeitest. Funktioniert auch das nicht, bleiben dir nur zwei Möglichkeiten: 1. Verständnis aufbringen und auf "sexuellen Abstand" gehen 2. dir dein Verlangen wo anders zu holen(andere Frauen) Musst selber wissen, was du tust. Ist alles Legitim, aber zugleich mit Niedertracht behaftet. Wichtigste Frage zu der Lösung: Wie stehts um die Liebe? Naja..lieben tue ich sie..Sex mit anderen Frauen..kurzfristige und nicht wirklich befriedigende Lösung..die Frage ist nur, wenn ich mich zurückziehe..wie lange soll ich das durchhalten...in 5 Wochen fahren wir in Urlaub..ich kann nur hoffen, dass es dort wieder zur Sache geht..also dein Tip: Flossen stillhalten, an Attraction arbeiten und ordenlich youporn gucken.
  14. caspar6pack

    Sie will keinen Sex

    Hallo, folgendes Problem: Meine Freundin (31) und ich (34) leben seit 2 Jahren in einer Beziehung. Seit einem halben Jahr haben wir eine Wohnung zusammen. Seit ca. einem Jahr ist der Sex immer schlechter geworden..in der Qualität vorallem. Immer nur das Standartprogramm, das sie will. Jetzt geht sie zur Psychologin, weil sie Stress im Job hat, dauernd Hautproblem, knirschen der Zähne in der Nacht...Nun eröffnet sie mir, dass sie zur Zeit keinen Sex will, weil sie kein Bedürfnis danach hat. Sie würde auf mich zukommen, wenn sie will. Ihre Psychologin hat ihr auch dazu geraten. Sie müsse an sich denken, weil sie soviel Stress hat. Das mit dem Stress stimmt, wird wahrscheinlich in 3 Monaten besser, da sich dann ihre berufliche Situation ändert. Nur mein Problem ist, ich brauche Leidenschaft und Sex, guten Sex. Wenn ich jetzt dieses Thema anspreche bekomme ich nur zu hören, ich setze sie unter Druck und müsse sie verstehen, es tue ihr auch leid, läge nicht an mir, aber es wäre zur Zeit so. Wenn ich damit nicht klar käme, dann müsse ich schluss machen, was ihrer Meinung sehr Schade wäre, weil dann ja unsere Beziehung nur aus Sex bestünde. Sie versteht mich auf jeden Fall nicht...ich habe auch meine Bedürfnisse..es geht auch nicht nur um Sex..auch Leidenschaft..inniges Küssen etc. Geht zur Zeit aber nicht..und ich bin frustriert und planlos.. Wer kann mir sinnvolle Tipps geben? Dankeschön Caspar