Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Essay'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hey leute, Ich musste für die Schule ein Essay ueber Manipulation schreiben und da teilweise interessante und auf PU übertragbare Inhalte zu finden sind, poste ich das hier mal in Kurzfassung. Viel Spaß. 1. Was ist eigentlich Manipulation? Bevor man sich damit beschäftigt, wie ein Mensch manipuliert werden kann und wie jener erkennt, dass er durch Manipulation beeinflusst wird und nicht aus eigenem Willen handelt, sollte man sich damit beschäftigen, was Manipulation überhaupt ist. Für gewöhnlich versteht man unter Manipulation in psychologischer Hinsicht den Versuch, eine Person ohne ihr bewusstes Mitwissen zu einer evtl. nicht gewollten Tat zu bewegen. Das heißt, durch unterschwellige oder mehrdeutige Aussagen o.Ä. („ ...bedeutet die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also sämtliche Prozesse, welche auf eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen und Gruppen zielen und diesen verborgen bleiben sollen“, Wikipedia) Es gibt jedoch auch Ansichten, die die Meinung vertreten, dass Manipulation bereits stattfindet, sobald man kommuniziert und mit anderen Menschen in Verbindung tritt. Zum Beispiel in der neurolinguistischen Programmierung (NLP) wird diese „leichte“ Art der Manipulation verwendet. Bereits durch Körpersprache oder indem man überhaupt was redet, manipuliert man andere Menschen dazu, einem die Beachtung zu schenken. So sind die Meinungen, was die Definition von Manipulation angeht, breit gestreut. 2. Wie und wo werden Menschen manipuliert? Manipulation ist gerade heutzutage ein allgegenwärtiges Phänomen, Da durch die Medien viele Dinge in jede Ecke der Welt ausgestrahlt werden können. So wird jederzeit versucht, durch Werbespots, Marketingstrategien und sonstige Psychologisch durchdachte Methoden Menschen dazu zu bringen, Dinge zu tun wie sich bei diversen Webseiten anzumelden, Gegenstände zu kaufen, die sie nicht brauchen oder sogar zu unnötigen, gefährlichen und schlechten dingen zu verleiten. Meist geschieht der Großteil der Manipulation unterbewusst. Wenn man z.B. Werbung sieht, fällt sie einem gar nicht groß auf, sondern das Unterbewusstsein speichert das Bild ab. Wenn das einige Male geschehen ist, wird der Name der Firma automatisch abgerufen, wenn man in eine Situation kommt, in der man etwas aus der Branche benötigt, die ebendieses Unternehmen abdeckt. Abgesehen von der Werbung werden in jeder Lebenssituation Menschen manipuliert, da jeder Mensch von Natur aus versucht, seine Meinung und seinen Willen durchzusetzen und versucht, andere von der eigenen Meinung durch Lügen, Übertreibungen, Unterschwellige Bemerkungen und Zweideutigkeiten zu überzeugen. Jeder Mensch ist auch im Alltag mit Familie, Freunden oder auch unbekannten in lauter kleinen Manipulationsversuchen verwickelt. Meist sind es jedoch harmlose zwischenmenschliche Beziehungsmanipulationsversuche, um Freunde dazu zu bringen, einen zu mögen oder andere nicht zu mögen. Tiefgreifende, gefährliche Manipulation ist viel schwerer zu erkennen, da es meist sehr intelligente Menschen sind, die die Konzepte generieren, nach denen gearbeitet wird. Diese werden auch eher von Gruppen oder unternehmen durchgeführt, da sich der Aufwand nur bei wirklich großen Zielen rentiert. Beispielsweise werden von vielen Menschen der religiösen Gruppe „Scientology“ Manipulation und Gehirnwäsche vorgeworfen. So hört man auch, dass Menschen, die absolut gegen Scientology waren und sich genauer damit beschäftigt haben oder sogar hingegangen sind, im Nachhinein nur noch positives darüber berichten und ihrerseits versuchen, andere für das Thema zu begeistern. Inwiefern das als Manipulation bezeichnet werden kann, ist unklar, da es schwierig ist, das Thema neutral zu betrachten, da Manipulation, wenn sie gut „durchgeführt“ ist, nicht bemerkt wird und die Gedanken, die man hat, als die Eigenen wahrgenommen werden. 3. Methoden und Gegenmittel zur Manipulation Nicht jeder Mensch lässt sich gleich einfach oder schwer manipulieren. Es gibt trotzige, widerspenstige Menschen, die sich nicht von ihrer Meinung abbringen lassen und andere, die ihre Meinung kontinuierlich ändern und an ihr Umfeld anpassen. Die mächtigste Waffe gegen die Manipulation ist die Fähigkeit, zu analysieren. Wenn man weiß, warum und mit welchen Hintergedanken jemand eine bestimmte Aussage trifft, kann man sich dementsprechend verhalten und die eigenen Schritte vorausdenken. Um die Fähigkeit der Analyse jedoch zu besitzen, muss man zum einen in der Lage sein, aufmerksam zuzuhören und zum anderen auch die Manipulationsmethoden kennen, die bewusst oder unbewusst von Menschen verwendet werden. Aufpassen sollte man, wenn man versucht, zu interpretieren, was andere sagen. Eine logische Analyse kann hilfreich sein, doch die meisten Menschen sind emotional und ,überinterpretieren‘ Aussagen, die Menschen, die ihnen in irgendeiner Form wichtig sind, getroffen haben. Eine primitive Form der Manipulation ist beispielsweise ein gespielter Gefühlsausbruch, an dem man dem Gegenüber die Schuld gibt. Er soll bewirken, dass das Gegenüber Schuldgefühle bekommt und denkt, den Fehler begangen zu haben. Eine ebenso verbreitete Methode, um Andere zu verwirren, ist die Verweigerung einer Antwort oder absichtliches Missverstehen. Dadurch blockiert man die Unterhaltung und bringt den Gesprächspartner ins Grübeln, da man keine Aussage macht und ihn im unklaren lässt. Auch wenn man die Aussage des anderen bewusst überhört, führt es zu einem ähnlichen Ergebnis. Wenn jemand solche Methoden der Gesprächsführung einsetzt, Kann man entweder kein Interesse zeigen soweit es möglich ist und auf keinen Fall versuchen, herauszufinden, was das Gegenüber in diesem Moment für Gedanken hat. Auch oft passiert es, dass Situationen schwarz-weiß dargestellt werden und man der Gegenpartei nur das entweder oder bietet. (Wir gehen heute ins Kino oder ins Schwimmbad. Wir können nicht ins Kino fahren? Ok, dann MÜSSEN wir ins Schwimmbad) Dadurch dass die Aussage in sich schlüssig und logisch ist, wirkt sie natürlich und vereinfacht es dem Gegenüber, zuzustimmen, da er eine Wahl zu haben scheint. Diese ist jedoch stark eingegrenzt. Ein ähnlicher fall ist es, wenn eine Reihe unrealistische Möglichkeiten aufgezählt wird, in die man den eigenen, realisierbaren Wunsch geschickt mit einbaut. Nun Zählt man die vielen Möglichkeiten auf und argumentiert jeweils dagegen, bis der gewünschte Fall auftritt: „... folglich ist XYZ der einzige weg, das Problem zu lösen“. Dadurch, dass man die ganzen unrealistischen Vorschläge gemacht hat, wirkt es, als seien alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Das Gegenüber ist von den Argumentationsketten überrumpelt und wenn man noch Druck ausübt und eine Schnelle Antwort verlangt, kann man ein Ja ,erzwingen‘, das der Andere in jedem anderen Fall nicht gegeben hätte. Um sich gegen diese Arten der Manipulation zu wehren, muss man zum einen jederzeit vermeiden, sich aufzuregen und die Gedanken wirr werden zu lassen. Solange man klare, ruhige Gedankengänge hat und Jede Möglichkeit einbezieht, ist man nicht angreifbar. Beispielsweise kann man dem Gegenüber das Tempo rausholen indem man darum bittet, bestimmte Punkte zu wiederholen oder genauer zu erklären. Ein weiterer Punkt ist das eigene Selbstvertrauen. Wenn dieses hoch ist, lässt man sich selbstverständlich weniger leicht die Meinung eines anderen einreden und glaubt daran, was man selbst gesagt hat. Menschen kann man auch verwirren, indem man Sie mit Prozentzahlen oder Statistiken einschüchtert. Auch kann man sich auf Aussagen von Großen Wissenschaftlern oder Künstlern berufen und behaupten, man sei nicht der Einzige, der die Aussage in der Art macht. Die beste Methode, um sich hier nicht unterkriegen zu lassen ist das logische hinterfragen und anzweifeln der Quellen und Angaben. Gerade emotionale Menschen sind allzu leicht zu manipulieren, da sie jeder Gefühlsregung folgen und oft nicht auf die Idee kommen, Dinge und Geschichten infrage zu stellen. Logisch denkende Personen hingegen können rhetorisch meist gut auf Manipulationsversuche reagieren. Schlussendlich hat man einen Großen Einfluss auf Menschen durch einseitige Argumentation, Schwarzmalerei oder die Rutschbahntechnik. Bei jeder dieser Techniken wird eine Aussage des Anderen aufgefasst und der mögliche Weiterverlauf des Geschehens im schlimmstmöglichen Fall mit düsteren Worten dargestellt. Wenn die einseitige Argumentation hinzukommt, führt man zudem nur noch die Kontra- bzw. Pro Argumente auf, was dazu führt, dass Ein einseitiger Eindruck entsteht. Es gibt nun einige Grundmethoden, die man gegen jede Manipulationstechnik einsetzen kann: Direkt ansprechen Man spricht die Taktik, die der andere verwendet, direkt an. Sollte er es unbewusst gemacht haben, wird es ihm bewusst und es funktioniert nicht mehr. Wenn er einen bewusst manipulieren wollte macht man ihm deutlich, dass man ihn durchschaut hat und seine Manipulationstaktik nicht zieht. Scheinargumente überhören Man überhört die unsinnigen Vorschläge und Scheinargumente, die das Gegenüber vorbringt und fährt unbeirrt fort (Siehe Manipulationstechnik Nr. 2, Blockieren). Präzisionstrichter Man hakt nach, welcher der aufgeführten Punkte dem Anderen am wichtigsten ist. Hierdurch muss er seine Angaben präzisieren und ist nicht in der Lage, durch vage Angaben die Kerninformation zu verweigern. Diese Methode hilft vor allem, wenn der Andere eine Flut sinnloser Vorschläge von sich gibt. Er ist durch die Frage aufgefordert, auf den Punkt zu kommen. Schallplatte mit Sprung Bei dieser Technik geht es darum, immer wieder die gleiche Frage zu stellen, wenn der Gesprächspartner um den heißen Brei herumredet. Wie eine kaputte Platte kommt man immer wieder auf das Thema zurück, sodass keine Ausweichmöglichkeit besteht: „Worauf es jetzt ankommt ist... Ich wiederhole: Was mir wichtig ist ist... Wir schweifen ab, was ich wissen wollte ist...“ Gespräch unterbrechen Diese Technik kann eingesetzt werden, wenn alles andere nicht funktioniert. Das Gespräch wird mit einer Begründung unterbrochen: „Wir können nicht weiterreden, da wir vom Thema abgekommen sind und anscheinend nicht auf den gleichen Nenner kommen. Wir können uns ja ein andermal wieder zusammensetzen oder eine neutrale Person einbeziehen.“ Im Allgemeinen ist Manipulation nicht zu vermeiden, da es unmöglich ist, gewisse unterbewusste Prozesse auszuschalten. Das Große Problem ist, dass es die meisten Menschen nicht mitbekommen, wenn sie manipuliert werden und sich auch nicht groß darum kümmern, sich zu dem Thema zu informieren. Wäre sich jeder dessen bewusst, wie er Manipulation vorbeugen und sie verhindern kann, könnte diese in den Alltag integriert werden, ohne jemanden seiner Freiheit zu berauben. Da es jedoch einfacher ist, nichts zu machen, bevorzugen viele die Unfreiheit, die sie in kauf nehmen, um nicht denken zu müssen. Gruss Dan.ger
  2. Hello Freunde, hat jemand Erfahrung, bzw. studiert jemand an der Uni Witten? Ich wollte mich demnächst dort bewerben - jedoch bin ich mir bei Ausführung der Aufgaben unsicher, die man zu den Bewerbungsunterlagen beilegen muss. Welchen Inhalt erwarten die bei der Frage "Wer bist du, und wie bist du zu dem gekommen, der du bist?" Ich habe zwar ein Ansatz halte den jedoch für zu persönlich, um es als Bewerbung für die Uni zu verwenden. Könnte auch den Anschein erwecken, dass ich nach Mitleid schmachte, was aber nicht der Fall ist :) Kann mir da jemand behilflich sein?