A3 - Anti-Ansprechangst Infield Bootcamp Köln, 11.5.2013

7 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ladies, Gentlemen,

vielen Dank für das wirklich sehr zahlreiche Erscheinen gestern auf dem A3 in Köln. Das waren 12 Stunden Daygame pur. Ansprechangst? Das gehört jetzt zur Vergangenheit. Ich hoffe, das Feedback und die Infield-Videos haben geholfen. Jungs, wenn Ihr noch einmal auftauchen wollt - bitte kümmert Euch frühzeitig um die Plätze. Das Bootcamp ist begrenzt auf 10 Teilnehmer. Ferner werde ich versuchen, noch einen Termin in Köln dazwischenzuschieben.

Der Sommer kann kommen!

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

für mich war es der erste Workshop / Bootcamp und ich kann ihn gerade für Anfänger oder Theoriejunkies nur herzlich weiterempfehlen!

Das Bootcamp ist genau das richtige für Einsteiger, um mit dem ersten Zeh ins kalte Wasser zuspringen, naja sagen wir mit dem kompletten Körper ins ganze Wasser zu springen!

Los ging es mit einem sehr enspannten Eminzenz, der uns erstmal die Theoriegrundlagen beibrachte.

Es war hier kein Hokus Pokus Gelabere, sondern ehrliche und erfrischende Worte.

Nach dem Theorie Block, gab es eine kleine Pause bevor es dann anschließend Infield auf die Schildergasse ging!

Wir hatten mit dem Wetter mehr als Pech, weil es just als wir starten wollten, richtig doll regnete.

Aber wir habens trotzdem durchgezogen und sind jeweils in 2er Grüppchen los gezogen.

Das gegenseitige Pushen hat echt geholfen und motiviert.

Ich glaube jeder hat während den knapp 2 Stunden wo wir Infield waren, 25 oder mehr Sets gemacht. Irgendwann lief alles auf Autopilot, man hat nicht mehr viel nachgedacht und einfach gemacht! Abfuhren oder so hat einem nach einer Zeit auch gar nichts mehr ausgemacht und dann kam schon die nächste.

Das Highlight waren dann die 10 min. mit Eminzenz selbst. Man wurde verkabelt und auf Video aufgenommen, welches später dann bei jedem einzelnen ausgewertet wurde.

Dieser Fremdschäm Moment bei dem man sich das erste Mal selbst beim Approachen sieht, ist jedoch sehr aufschlussreich, weil es schonungslos die Fehler aufzeigt.

Mein Fazit:

Wenn ihr noch ganz am Anfang steht, aber auch schon ein bisschen was gemacht habt, und es irgendwie nicht so richtig klappt, dann meldet euch umbedingt bei diesem Bootcamp an.

Es ist keine Wunderpille, aber es ist aufjedenfall ein Arschtritt in die richtige Richtung :), die Fehleranalyse in den Videos ist echt goldwert!!

Nur ich will ehrlich sein, mit diesem Bootcamp ist nicht getan, es ist nur die geeignete Motivation selbst weiter zu machen und zu üben üben üben!

Ein Tag nachdem Bootcamp war ich nochmal alleine draußen, und habe allein dass ich ein paar Fehler korregiert habe, bereits 3 Nummern geholt! Also es lohnt sich wirklich :)

Übung macht den Meister :)

Kurze effektive Theorie und dann ab in die Praxis die es in sich hat. Die Auswertung der am Tag gefilmten Videos war ebenfalls sehr effektiv und dazu bekommt ihr noch Tipps,

wie es am besten für euch weiter geht. Habe mich zu jeder Zeit gut betreut gefühlt und ich muss sagen,

nach dem Workshop hab ich wirklich bock auf die ganze Sache bekommen und die Angst wurde genommen.

Fazit: Es war ein geiler Tag mit 2 super Coaches. Ich kann den Workshop nur empfehlen und man sollte ihn unbedingt nutzen, wenn man AA hat, den daraus entsteht eine richtige Motivation zum weitermachen.

Viele Grüße & viel Spaß,

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

also alles in allem war es eine gute Erfahrung und es war das Geld wert. Die Gruppe und die Trainer waren alle locker drauf und nett.

Die 4 Stunden Theorie waren wirklich gut und hilfreich, die Stop Techniken sind Gold wert, am Anfang halten vielleicht 40-50% an, später wenn man etwas geübter ist über 80%.

Das wieso ich den Kurs gemacht habe wurde auch umgesetzt, durch das gegenseitige pushen in der Gruppe musste man sich einfach mal überwinden.

Positiv:

Stop techniken lernen und anwenden, sie funktionieren wirklich super

Gegenseitiges pushen und motivieren hat auch sehr gut funktioniert

die hemmschwelle vorm ansprechen wurde definitiv abgebaut

Die Trainer waren nett, besonders eminenz kann gut reden und hat ne lockere art und signalisiert einem auch was zu tun ist.

paar nette leute kennengelernt, besonders die aus Ruhrpott und Umgebung, wen man mal zusammen was machen will, einfach melden ich bin in dortmund, essen, bochum, köln, düsseldorf, münster öfters unterwegs =)

Negativ:

Das Wetter hat nicht so mitgespielt, es hat oft geregnet, man war durchnässt, es waren zu wenig attraktive Frauen dort unterwegs (eine alternativ location wie ein einkaufszentrum wäre gut gewesen)

Neben uns waren noch ca. 10-20 andere pick uper unterwegs, jede attraktive frau wurde warscheinlich 3-4 mal angesprochen und reagierte entsprechend (auch hier wäre eine alternativ location gut gewesen, die wiese war einfach abgegrast)

ein paar Tipps bezüglich Clubgame wären gut gewesen, ich war am Abend raus und hab gemerkt das daygame und clubgame völlig unterschiedlich sind

Die Technik hat etwas versagt, wodurch man nicht so gut verstehen konnte wie man geredet hat

und der Workshop war etwas überbucht, eine gruppe von 8-10 wäre besser gewesen als 12-14

für die letzten beiden punkte muss man sagen das eminenz uns fairerweise einen rabatt angeboten hat für einen anderen workshop, dafür danke

Mein Fazit:

Jeder der noch Probleme hat eine Frau anzusprechen, dem wird der Kurs gut tun. Ob die Motivation ist, dass man möglichst viele frauen haben möchte oder einfach nur die Hemmschwelle bekämpfen will um die chance aufrecht zu erhalten seine traumfrau kennenzulernen. Beide profitieren.

Ich hoffe man sieht sich bald wieder

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war es eine Wiederholung des WS weil ich sehen wollte was sich zum ersten mal verändert hat. Die Videoanalyse hat deutlich gemacht, dass ich mich in die richtige Richtung weiterentwickelt habe auch wenn ich gerne mehr persönlichen Fortschritt gesehen hätte.

Wie auch schon beim letzten mal bin ich überzeugt von dem was wir dort gelernt haben und es ist eine geniale Idee das auf Video aufzuzeichnen um sich selbst besser beurteilen zu können und auch die Comments von Eminenz sind unglaublich hilfreich!

We see us!

Cheers

Jojo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand das Bootcamp auch sehr gut.

Anfangs gab es eine effektive Theorieeinheit wo gute Tipps zum Stoppen und Ansprechen gegeben wurden und Infield Videos gezeigt wurden.

Danach ging es raus in die Fußgängerzone, da hatten wir wie bereits erwähnt etwas Pech mit dem Wetter. Es hat teilweise stark geregnet zwischenzeitlich aber immer wieder aufgelockert. Es war eine sehr coole Truppe und wir haben viele Sets gemacht. Ansprechangst habe ich an diesem Tag keine mehr gespürt ich habe einfach nur approacht.

Die Videoauswertung danach war auch sehr nützlich, da einem Fehler aufgezeigt wurden und Tipps gegeben wurden wie man am besten weitermachen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich mich meinen Vorrednern nur anschließen kann, möchte ich meinen Senf auch noch kurz dazugeben.

Schwerpunkt des Workshops:

Der richtige Approach, Erhöhung der Hook-Rate, AA durch möglichst viele Sets abbauen

Pro:

- Eminenz, wie immer sehr engagiert und ist individuell auf jeden eingegangen - Daumen hoch!

- 2 gute Instrukturen, die einen bei Bedarf immer wieder gepuscht und in die Sets gedrückt haben - Danke!

- großer Fieldwork-Teil, ich hasse diese Theorieworkshops ;-)

- Videoanalyse mit Feedback, auch hinsichtlich Game-Stils

Contra:

- viel zu viele Teilnehmer

- ich hätte erwartet, dass beim Thema Ansprechangst auf blockierende Einstellungen näher eingegangen wird und nicht nur durch "ins kalte Wasser schubsen" an dem Thema gearbeitet wird

- technische Probleme/Startschwierigkeiten mit der Ausrüstung

Fazit: Der Workshop richtet sich an Anfänger, die das richtige Approachen lernen oder mal "reinschnuppern" möchten. Daher empfehle ich ihn vor der Silver-Edition oder vor der Gold, wenn noch große Probleme beim Approachen bestehen. Aber auch fortgeschrittene Anfänger können sich noch den "Feinschliff" für ihr Appoach-Verhalten abholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war dies der erste PU Workshop und ich muss sagen meine AA wurde durch PU-Jesus Eminenz geheilt.

Ich hatte zuvor mit enormer AA zu kämpfen bzw. konnte diese nie überwinden und war total blockiert.

Mein Adrenalin Spiegel war an diesem Tag so hoch wie noch nie! Ich habe einfach nur noch approached und Frauen angelabert.

Wir waren meistens in 2er Gruppen unterwegs wodurch wir uns gegenseitig noch zusätzlich pushen konnten.

Zuvor gab es kurz und knackig Theorie mit sehr nützlichen Techniken und paar Infield Videos von Eminenz die einen schon mal ein Motivationsschub verpasst haben.

Die Versteckte Kamera und das Feedback am Ende haben das ganze dann noch perfekt abgerundet!

Es war ein unvergessliches Wochenende, hatte jede menge Spaß und viele neue coole Leute kennengelernt! Danke dafür. :good:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.