Investitionsgemeinschaft mit Freunden

40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden, Masterthief schrieb:

 

 

Neice labert jetzt auf Pickup-Tipps die Leute voll und erzählt da was von 100 Affären, die er schon hatte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, Arthur_Spooner schrieb:

Ich für meinen Teil kann nur sagen, ich würde es im stillen mal alleine testen und gucken ob es klappt und dann deinem Kumpel einfach mit ins Boot holen

getestet wird der algo bereits seit 4 monaten unter realen marktbedingungen in einem demoaccount des brokers. es wird zeit live zu gehen. 

die gründe warum ich eine allianz gründen will habe ich schon genannt. zum einen will ich brudi dabei haben weil er supportet hat, zum anderen habe ich schon viel invest gegeben. nun auch noch das finanzielle risiko tragen und die einlage aufbringen ist noch eine schippe mehr. hier bin ich halt gewillt (fair) zu teilen.

vor 50 Minuten, Arthur_Spooner schrieb:

Wenn du seine 1.000€ verbrennst wird das bleibende Narben hinterlassen, klingt lächerlich aber so sind die meisten Menschen. 

kann ich mir vorstellen. wäre ich mir nicht sicher das es funktioniert würde ich nicht live gehen. daher ist die wahrscheinlichkeit sehr gering. verstehe aber die message hinter deinem satz und denke genauso.

vor 52 Minuten, Arthur_Spooner schrieb:

Verstehen tue ich die Idee des Algorithmus nicht. Sollte dieser funktionierten, kann man ihn doch nahezu unendlich skalieren.

das machen viele aber es gibt einen entscheidenen punkt im handel den man gerne vergisst: das geld das man erwirtschaftet wird nicht durch zauberhand aus dem nichts erzeugt. man nimmt es einem anderen weg. 

beispiel mit milchmädchenrechnung: der gesamte markt umfasst 50 teilnehmer. jeder teilnehmer ist mit 100€ am markt beteiligt. also befinden sich im markt nur 5000€. wenn einer der teilnehmer nun aus seinen 100€ mal 1000€ macht haben die restlichen teilnehmer 900€ verloren. dieser schritt kann der eine teilnehmer nicht unendlich oft wiederholen. 

gute momente sind spekulationsblasen. beim bitcoin war es so. aufgrund der blase sind nun nicht mehr 50 teilnehmer im markt unterwegs sondern 500. und jeder steckt statt 100€ mal 200€ in den markt. der markt wird aufgebläht und irgendwie scheint jeder geld zu verdienen im markt. das aber nur weil immer frisches geld in den markt gepumpt wird. wenn dann wieder geld aus dem markt abgezogen wird weil z.b. 50 teilnehmer aussteigen kommt das böse erwachen. es gibt nur wenige gewinner und viele verlierer.

ein weiterer punkt ist angebot und nachfrage: stell dir vor du bist auf einem marktplatz und kaufst durch algorhytmen äpfel für 1€ und verkaufst diese später für 2€. dies kannst du je nach größe des marktplatzes mit 100 äpfel pro tag machen. vllt auch 200 äpfel wenn der marktplatz groß ist. aber mit 100.000 äpfel wird es schwer. du brauchst auch käufer.

als letzten entscheidenen punkt mach dir die preisveränderung klar wenn du im markt agierst: auf dem markt gibt es apfelkäufer und apfelverkäufer. du bist verkäufer und hast 10 äpfel zu 0,90€ am vortag eingekauft. 

folgende marktsituation besteht:

a) es gibt 10 interessenten die äpfel für einen 1,00€ kaufen würden. 

b) es gibt 20 interessenten die äpfel für 0,90€ kaufen würden.

c) es gibt 40 interessenten die bereit sind für günstige 0,80€ zu kaufen.

d) und dann noch 30 die nur schnäppchenäpfel wollen für 0,70€ wollen.

du verkaufst deine 10 äpfel an die 10 interessenten für 1,00€ und verdienst 0,10€ pro apfel. sauber! das kannst du aber nicht unendlich hoch skalieren.

gleiche situation wie oben, nun hast du aber 100 äpfel am vortag gekauft für 0,90€. 

du bedienst die interessenten aus a) und machst profit. nun sinkt der nachfragepreis von 1,00€ auf 0,90€ denn die jungs die richtig geil waren auf äpfel sind nun glücklich. du hast aber noch 90 äpfel im korb. du bedienst die 20 leute für 0,90€ auch noch. du machst hier keinen profit aber auch keinen verlust. hast immer noch 70 äpfel übrig. nun sind a) und b) bedient. der marktpreis fällt weiter auf 0,80€. verkaufst du deine äpfel machst du ab hier verlust. ich glaube man versteht jetzt worauf ich hinaus will.

und nun kommt noch der letzte entscheidene hammer: 

du hast in den beide zuvor genannten situationen ja erstmal die äpfel am vortag gekauft. für 0,90€. du bist also einer der b) jungs. hast du gesehen was mit dem marktpreis passiert ist als b) bedient wurde? er ist gefallen. einer der jungs aus b) kauft also äpfel für 0,90€ und was passiert in genau diesem moment? der nachfragepreis sinkt auf 0,80€. man macht erstmal verlust denn:

vor 19 Stunden, Dan_Civic schrieb:

angebots und nachfragepreis ändern sich mit jeder eigenen transaktion zu deinem nachteil. 

nun sagst du dir selbst: "ich werde für 0,90€ äpfel kaufen. wenn der apfelpreis über 1,00€ ist werde ich verkaufen (der takeprofit). wenn der preis auf 0,80€ sinkt werde ich sofort verkaufen. das ist mein stoploss (notbremse, ausstiegspunkt um drohende verluste zu begrenzen). 

mit dem kauf der äpfel schießt du dich selbst in deinen stoploss:

vor 19 Stunden, Dan_Civic schrieb:

bei zu großen volumen greift dein stoploss also in dem moment im dem du die order ausführst. 

klar wir reden hier vom forexmarkt in dem große mengen geld bewegt werden. aber aussagen wie "unendlich" und "ein funktionierender algo macht dich zum millionär" sind nicht wahr. es gibt viele rahmenbedingungen. algorhytmen haben definitions- und funktionsbereiche.

vor 1 Stunde, Arthur_Spooner schrieb:

Von was für einem Handelsvolumen reden wir denn bei deinem Zielmarkt.  

da ich selbst mit diesem noch nich live bin kann ich es nicht sagen. bei 1000€ funktioniert es. da bin ich mir sicher denn solche handelsgrößen fallen nicht auf im forexmarkt. wie stabil der algorhythmus bei 10-, 100-, oder 1000-fachen volumen bleibt lässt sich mit meinem wissensstand schlecht vorrausberechnen. ich würde ihn einfach laufen lassen bis ich merke das er anfängt zu stocken. ich schätze!!! bis 50.000€ läuft es flüssig. alles darüber würde ich zum aktuellen stand meines wissens als ungewiss bis kritisch bezeichnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest trotzdem mal darüber nachdenken, warum du 30 bist und keine 1000 Euro locker hast. Das wird dir glaube ich mehr bringen als dein komischer Algo. Klingt halt alles verdächtig nach der Passives-Einkommen-Fraktion und ich geh doch nicht ins Hamsterrad und arbeite und die Leute die das machen sind doof und haben das System nicht durchschaut usw.

Womit wir wieder beim hier schon erwähnten Neice/Spartakus wären.

bearbeitet von Nachtzug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Nachtzug schrieb:

Du solltest trotzdem mal darüber nachdenken, warum du 30 bist und keine 1000 Euro locker hast.

das wäre was für den persönlichkeitsentwicklungsbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber so jemandem leiht man kein Geld. Was hast du denn vor deinem Studium gemacht, wovon hast du da gelebt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Nachtzug schrieb:

Aber so jemandem leiht man kein Geld

ich habe genug investoren die interesse haben. offtopic.

vor 4 Minuten, Nachtzug schrieb:

Was hast du denn vor deinem Studium gemacht, wovon hast du da gelebt?

offtopic.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Dan_Civic schrieb:

ich habe genug investoren die interesse haben. offtopic.

Ja dann geh zum Anwalt. Ist doch lachhaft hier nach Rat zu fragen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Nachtzug schrieb:

Ja dann geh zum Anwalt. Ist doch lachhaft hier nach Rat zu fragen.

 

 

ich hatte gehofft es geht ohne. deswegen der thread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil du keine Kohle für einen hast - da beisst sich die Katze bei dir leider in den Schwanz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Nachtzug schrieb:

Neice labert jetzt auf Pickup-Tipps die Leute voll und erzählt da was von 100 Affären, die er schon hatte

Vielen lieben Dank, das ist eine sehr wichtige Information für mich, da ich den ganzen Tag im Internet Leuten wie Neice und walga folgen muss, weil ich kein Leben habe. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen 1000 EUR zum Anwalt lohnt sich vermutlich nicht. Kann dein Kumpel nicht das Konto eröffnen mit seinem Geld und dir nur nen Tradingzugang geben? Bei dem Kleinkram würde ich nicht zu viel Aufwand treiben.

Und Demokonto ist mit echtem Handel bei Forex nicht unbedingt zu vergleichen. Vor langer Zeit, als es noch näher am Telefonhandel (wo man ne Quote bekam, die ein paar Sekunden gültig war) als am aktuellen sub Millisecond Handel war, hatte ich mal gegen die Schnittstelle der Deutschen Bank programmiert. Im Testsystem hätte man die noch gut abzocken können, wenn man alte gegen neue Quotes abitragiert. Wäre im live System aber sicher nicht lange gut gegangen.

Generell sollte man bei Forex aber mindest 2 Anbieter zum Handel haben, die auf ein gemeinsames Konto clearen. Sonst kann der Broker einen ja beliebig ausnehmen. Vermutlich wäre InteractiveBrokers da noch das beste, die stellen selber keine Quotes und sind deshalb halbwegs fair und ansonsten sehr professionell auch für kleinere Account (nicht Spielgeld, aber auch nicht die Millionengrösse wie bei Banken und Co).

In den Hauptwährungspaaren sollte man aber ne Million pro Trade zum besten Preis durchkriegen. Also so ein bisschen Raum ist da schon. Aber klar, irgendwann wird es schwieriger und Broker mögen keinen 'toxischen Flow', wenn sie damit kein Geld mehr verdienen können.

 

PS:

Hatte selber mal einen Hedgefund und zu starken Zeiten haben wir im FX Bereich einige hundert Mrd. USD notional pro Jahr gehandelt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne. es solltenb2 brudis sein die sich zusammen ein paar euros verdienen. sollte keinen aufriss machen.

ich ziehs jetzt alleine durch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja dann mach halt auf Blut ist dicker als Wasser

kapier den Thread immer noch nicht

wenn du wirklich externe Investoren an Bord holen willst, die bei dir ja angeblich Schlange stehen, wirst du an Anwalt und BaFin nicht vorbeikommen

aber wenn du es illegal machst und es auffliegt, kannst immer noch ein Blog wie zerohedge gründen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.