Zeit zwischen Treffen ausmachen und erstem Treffen

4 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Einen ähnlichen Beitrag habe ich zwar schon gefunden:Hier allerdings scheint der scheint etwas veraltet zu sein, da sich die Kommunikation und das Datingverhalten deutlich digitalisiert haben.

Ich stelle mir allgemein die Frage, wie der Zeitverlauf bei euch aussieht, zwischen ein erstes Treffen wird vereinbart  und das Treffen findet dann statt?

Sicherlich gibt es Unterschiede, wie der Erstkontakt hergestellt wurde, also ob man jemanden im Daygame kennen gelernt hat z.B. Angenommen, ihr lernt jemanden online (tinder etc.) kennen und das Treffen ist in - sagen wir - 4 Tagen...

Dann kann man unterschiedlich Kontakt halten, nachdem das Treffen steht z.B.:

- "Alles klar, dann Donnerstag 19:00 Uhr. Bis dahin." (Suggeriert, das Gespräch wird erstmal unterbrochen bis zum Treffen)

-"Schön, also Donnerstag 19:00 Uhr dann. Wie sieht's denn aus, bist du die Woche noch beim..." (Man hält das Gespräch weiter am Laufen)

Da das Date und meistens nur das Date entscheidet, was sich Weiteres ergibt, würde ich das ganze Texting gerne so gering wie möglich halten. Anderseits kann man auch oft einen Spannungsbogen bis zum Treffen aufbauen, den man dann weiterführen kann bzw. auf dem man aufbaut. Nachdem man vier Tage nichts gehört hat voneinander, hat man oft das Gefühl beim Treffen, dass man sich kaum kennt und quasi einen Fremden trifft, weil die Spannung etwas abgeflacht ist. Außerdem steigt meiner Erfahrung nach das Risiko, dass die Dame dann doch noch kurzfristig absagt, wenn man bis dahin nicht nochmal demonstriert hat, dass das Treffen cool wird.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und wie handhabt ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hängt von so einigem ab. Wie typischerweise kennen gelernt (OG. hab's grad gesehen)? Wie alt bist Du? Wie alt Deine Zielgruppe? Schüler, Studenten, Berufstätige? Aufmerksamkeitsspanne und Kommunikationsverhalten hängt da sehr von ab. Gibt hier zum Beispiel lustige Threads darüber, ob Telefonieren noch zeitgemäß ist. Also gib mal etwas Detail bitte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halte das Getexte im allgemeinen auch relativ gering. Macht natürlich einen Unterschied wie man die Frau kennenlernt. Beim OG schreibt man sicherlich mehr, weil man sich ja eben so kennenlernt. Wichtig ist primär das dein Game gut ist und die Frau dich als High Value wahrnimmt, das reduziert die Wahrscheinlichkeit von Flakes erheblich.

vor 33 Minuten, raupe_nimmersatt schrieb:

Anderseits kann man auch oft einen Spannungsbogen bis zum Treffen aufbauen, den man dann weiterführen kann bzw. auf dem man aufbaut.

Das ist ein wichtiger Punkt, den du ansprichst. So einen Narrative zwischen dir und der Frau zu bilden ist definitv wichtig. Beim OG fällt das etwas leichter, weil man mehr Zeit hat und sich genauer überlegen kann was man antwortet, als z.B beim Daygame. Wenn man das beim ersten Kennenlernen versäumt hat, kann man das über etwas Schreiben nachholen, aber es ist beim Texten allgemein schwieriger Anziehung und eine Connection aufzubauen. Deswegen bin ich ein Freund davon, so viel wie möglich der Interaktion im realen Leben zu führen.

Konkret würde ich so vorgehen. Beim OG: Erstmal die Basic Verführungsschritte abarbeiten, dann einen guten Close forcieren. Dieser hat 4 Elemente: Seed-Frame-Qualify-Lead. Wenn ihr ein Date ausgemacht kommts drauf an wie lange es bis dahin noch dauert. Normalerweise schreibe ich bis zum Tag des Dates nicht mehr aber wenn es mehr als 5 Tage sind kann man zwischendurch mMn mal kurz ein bisschen texten. Am besten bezieht man sich auf bereits Geschriebenes oder auf das bevorstehende Date, anstatt komplett belanglosen Smalltalk zu betreiben. 

Bei Day-oder Nightgame: Schreibe dann meist so etwas wie "Hey xxx, hat mich gefreut dich kennenzulernen." Danach greift man optimalerweise etwas von der vorhergegangenen Interaktion auf und macht ein Date klar falls noch nicht geschehen. Auch hier kein weiteres Geschreibe wenns weniger als 4,5 Tage bis zum Treffen sind.

Am Tag des Dates schreibe ich den HBs meist mittags eine kurze Nachricht: "Hey xxx, das mit heute Abend steht? :)" Auch hier kann man optional etwas Callback-Humor einfließen lassen, ist aber nicht zwingend nötig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, botte schrieb:

Hängt von so einigem ab. Wie typischerweise kennen gelernt (OG. hab's grad gesehen)? Wie alt bist Du? Wie alt Deine Zielgruppe? Schüler, Studenten, Berufstätige? Aufmerksamkeitsspanne und Kommunikationsverhalten hängt da sehr von ab. Gibt hier zum Beispiel lustige Threads darüber, ob Telefonieren noch zeitgemäß ist. Also gib mal etwas Detail bitte!

Ich bin 30, Zielgruppe ist so 25 bis 35. Ob Studenten oder Berufstätige oder Arbeitslose, ist mir gar nicht so wichtig.

Ich bin aber eher kein Freund von den ganzen insta und Snapchat Fanatikern.

 

@Urindanger:

callbackhumor ist wirklich sehr hilfreich dabei. Ich versuche oft, eine Art Mini-Insider zu erstellen, um sie aufzuziehen, was nicht immer klappt (wirkt manchmal zu gekünstelt und nicht mehr lustig, sondern albern).

 

bearbeitet von raupe_nimmersatt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.