7 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich les mir hier gerade einige Beiträge durch und versuche Routinen in meine Persönlichkeit einzubauen. Genauso bisschen an meinem Fluff Talk und C&F arbeiten. Mir kam dabei ein Gedanke.

Folgende Ausgangssituation.

Ich habe eine alte Bekannte, die ich das letzte Mal vor 10 Jahren getroffen habe wiedergesehen. Ich könnte sie zu einem Date einladen blabla... Aus gutem Grund würde ich aber statt eines Dates, ein spontanes "Haste Bock auf ein Bier / Cafe / sonstiges?" vorschlagen. Der Grund ist, ich möchte eigentlich diese erwartungsvolle Situation eines Dates vermeiden. Stattdessen, trifft man sich als alte Bekannte und ich verführe dann anschließend. 

Und Leute, bitte keine Diskussionen über diese Herangehensweise, ok? ^^

Die alte Bekannte kann ich auch durch eine (verheiratete) Arbeitskollegin ersetzen. Die kann ich nicht aufn Date einladen. Das muss ich als "spontanes Treffen aufn Bier" initiieren. 

Auch hier bitte keine Diskussionen über diese Idee. Ich kenne die Risiken. Ich hab das noch nicht getan und es geht mir eigentlich ums Prinzip und nicht um Ratschläge bzgl. meiner Strategien, zumindest nicht in diesem Thread.

 

Zu meinem Gedanken:

Wenn ich eine verheirate Arbeitskollegin aufn Bier oder Cafe oder was auch immer einlade, kann ich zunächst keine offensichtlichen Annoncen einer Mann-Frau-Sache machen. Zum Beispiel: Kann ich bereits nach 30 Minuten "Hand lesen" einbringen? Ich denke, Hand lesen ist eine so offensichtliche Mann-Frau-Sache (ich würde das nicht bei guten männlichen Freunden machen). Die Dame weiß, dass ich das tue um ihre Hand zu halten. Das kann ich ja bei der verheirateten nicht, solange sie noch nicht ohnehin schon DTF ist. Die verheiratete wird sich denken "Wasn Spinner?" oder "Will der mich jetzt verführen?". Was sich ein x-beliebiges Date denken würde, wissen wir nicht, aber wir wissen, dass körperliche Berührung hilft und solange sie nicht wegrennt ist alles gut.

Ich stelle mir daher die Frage, wenn die Arbeitskollegin sowas denken würde, ist es dann generell eine gute Idee sowas auch bei anderen HBs zu tun? Wir wissen ja nicht, was die dabei denken. Vielleicht denken die "WTF? Aber nagut, er ist sympathisch, also lass ich ihm den Spaß...". Gibt es nicht subtilere Methoden (in diesem beispiel Handlesen) die bei keiner Frau solche Gedanken auslösen und dennoch sehr gut sind?

Das mit dem Handlesen ist auch nur ein Beispiel, es könnten auch andere Dinge sein wie Aussagen wie "Mit uns wird das eh nichts, ich bin kein Typ für eine Nacht"  

Fazit: Müssen die Methoden, die wir bei random HBs anwenden auch bei verheirateten funktionieren, damit sie wirklich gut und nicht dämlich sind?

Was meint ihr dazu?

PS: Beim Handlesen natürlich nicht son doofes Snoopy Ding. Ich würd das eher auf die Schippe nehmen und was sagen "hier steht, dass du schüchtern bist. Hier steht eine Einkaufsliste...". Außerdem wer Snoopy kennt, ist Ü30.

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ignoriere jetzt mal die 20 Präsuppositionen, Einschränkungen, usw., die Du in Deinem PDM da raus raushaust.

Nichts erübrigt Eskalation, keine Ninjakostum, kein Anschleichen, keine Nicht-Date-Dates, keine supergeheime Routine.

Doch, eine gibt es: Eier suchen und finden.

Die ganzen subtilen Sachen machen Typen, die keine Eier haben. Proximity, stundenlangen tiefe Blicke, halt das ganze Mädelsrepertoire.

Du must jetzt nicht den "Caveman from Hell" (Credit to Eminenz) auspacken, obwohl das sicher lustig wäre. Fange gerade bei verheirateten Frauen damit an, dass Du normale Gesten zeitlich länger machst. Hand geben, Begrüßungsumarmung, ihr was zeigen, dabei Hand berühren. Dann hast "plausible deniability", aber jede einigermaßen erfahrene HB (verheiratet) schnallt natürlich auch da schon, was abgeht. An Ihrer Reaktion wirst Du sehr schnell merken, was geht. Lässt sie weiter Nähe zu oder blockt sie das.

Viel wichtiger ist es, vorher oder spätestens dabei zu verpacken, dass Du die Klappe hältst und sie nicht verurteilst (ASD). Dafür brauchst Du viele eher Routinen.

 

 

bearbeitet von perfect10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ziemlich wirr...Das einzige was ich hier rauslese ist, dass du es dich scheinbar sehr interessiert, was andere von deinen Handlungen halten. Stichwort: Außenwahrnehmung > Innenwahrnehmung. Außerdem ist eine alte Bekannte etwas anderes als verheiratete Frauen! 

Für jede Frau gilt: Locker quatschen, Eskalationsleiter von di Carlo, geht sie mit.. gut, geht sie zurück, mini freezes und 2 Schritte zurück, Druck rausnehmen. Als "Date" bezeichnen, oder wortklassifizieren, tut man generell nichts. Einfach treffen, zusammen abhängen, nenn es wie du magst. Darf nur nicht den Frame rüberbringen, dass du mit nem Anzug, am Sonntag Abend, und nem Namensschild, in der Kneipe sitzt. Hast du n Bart und n lässiges Auftreten, nenns von mir aus Date, ist völlig Wurst, kommt aufn Frame und die Aura an.

Steht aber alles in jeglicher beginner Literatur, als auch im Forum in der Schatzkiste.

Selbiges gilt für deinen Handlese move. Kann nice sein, wenn dein Frame gut ist. Wenn du den Kneipen Frame fährst, kommt alles scheiße! Ob du mit ihren Haaren spielst, sie spielerisch berührst, wie du es verpackst, ist im Endeffekt egal.

To do: Ehefrauen, Ehefrauen sein lassen, einlesen.

 

 

bearbeitet von Max_well

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Max_well schrieb:

 

To do: Ehefrauen, Ehefrauen sein lassen, einlesen.

 

 

ToDo: Post richtig lesen. Ich suche gar nicht nach Ratschlägen oder irgendwas anderem. 😉 

bearbeitet von chris1008

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, chris1008 schrieb:

die wir bei random HBs anwenden auch bei verheirateten funktionieren,

Weshalb die Unterscheidund zwischen verheirateten Frauen und nicht verheirateten Frauen. 

Du gamest eine Frau ganz normal. Und wenn sie nicht will, dann wird sie es dir schon zu verstehen geben.

In Cool-Approach käme ich nie auf die Idee mein Game anzupassen, nur weil das HB verheiratet ist. Geschweige denn, das mich das interessieren würde.

vor 13 Stunden, Max_well schrieb:

 Ehefrauen, Ehefrauen sein lassen,

Hä??

vor 13 Stunden, perfect10 schrieb:

Viel wichtiger ist es, vorher oder spätestens dabei zu verpacken, dass Du die Klappe hältst und sie nicht verurteilst (

Das beinhaltet eigentlich jedes gute Game, dass man mit seine Trophäen nicht hausieren gehen will. Das sollte  der Standard eines jeden Verführers sein. Der Verführer geniest und schweigt.

 

bearbeitet von wernerd
Ergänzung für Perfect10, und Chris1008

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, wernerd schrieb:

Das beinhaltet eigentlich jedes gute Game, dass man mit seine Trophäen nicht hausieren gehen will. Das sollte  der Standard sein.

Nicht verstanden, aber Du bist nicht der TE, daher egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, wernerd schrieb:

Weshalb die Unterscheidund zwischen verheirateten Frauen und nicht verheirateten Frauen. 

Du gamest eine Frau ganz normal. Und wenn sie nicht will, dann wird sie es dir schon zu verstehen geben.

Ich käme nie auf die Idee mein Game anzupassen, nur weil das HB verheiratet ist. Geschweige denn, das mich das interessieren würde.

 

 

Es gibt Methoden / Gesten, die sehr schnell deutlich machen, worauf das ganze hinauslaufen. Bei einer Fremden Frau ist das völlig ok. Man befindet sich dort 1. in einer Mann-Frau-Sache und 2. sieht man sie im Zweifel nie wieder. Bei einer Bekannten /Arbeitskollegin finde ich es komisch, wenn da man zu früh offensichtliche Gesten macht, denn wenn sie nicht offen dafür ist, wird das für die Zukunft im Raum stehen und das ist eine extrem unangenehme Situation, finde ich jedenfalls. Kenne ich die Person gut oder verstehe ich mich mit der Arbeitskollegin sehr gut, würde ich sogar sagen, dass es ein geringeres Problem ist. Durch die bereits vorhandene gute Beziehung ist es leichter über soetwas hinwegzusehen, weil man sich generell sympatisch findet. Dann kann man damit auch selbstbewusst umgehen und es behandeln wie "wir sind erwachsen und was solls, machen wir weiter wie bisher". Ist es aber nur eine flüchtig Bekannte, oder eine Arbeitskollegin, die man nur ein wenig kennt, wird das immer im Raum stehen und jedes Mal wenn sie mich sieht, wird sie denken "der hat sich an mich rangemacht". Da gibts Klatsch und Tratsch in der Firma. Sie würde mir aus dem Weg gehen. Selbst wenn ich selbstbewusst darüber stehe, dadurch, dass sie mich meiden würde, stellt sie mich als creepy hin. 

Wenn es eine fremde Verheiratete ist, würde ich sie genauso behandeln wie eine Unverheiratete, klar. Ich habe nur diese Zwei Beispiele gewählt, weil ich mich nach diesen offensichtlichen Gesten frage. Hier nochmal der Hinweis. Ich suche keine Ratschläge. Ich möchte eine Diskussion anregen, ob solche offensichtlichen Gesten, die bei Bekannten / Arbeitskolleginnnen schnell seltsam  werden könnten oder man als creepy eingestuft wird, generell gute Methoden sind. Ein Beispiel ist ja das frühzeitige Handlesen um schneller Nähe aufzubauen / zu erzwingen. Dieses Erzwingen ist aber bei Bekannten oder Arbeitskolleginnen in einem frühen Stadium komisch. Und es wäre auch komisch (Daumencatchen fände ich wesentlich natürlicher), wenn man sich extrem sympathisch findet und bereits mehrmals gemeinsam Zeit verbracht hat oder das Date schon 4 Stunden dauert und man einfach nicht mit Berührungen beginnt. Die goldene Mitte ist dabei zu finden. Und daher kommt mein Diskussionsinteresse.

Wenn das frühzeitige Nähe forcieren bei einer Arbeitskollegin seltsam wirkt, tut es das nicht auch bei anderen HBs

PS: Die Arbeitskollegin und das Handlesen sind nur Beispiele.

bearbeitet von chris1008

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.