Wie gehe ich mit folgender Situation um ?

5 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Bin seit ca 2 Monaten in einer Beziehung mit einer HB 7.

Bisher lief alles recht gut ,- ich merke aber im Moment ,dass Ich abhängiger und abhängiger von Ihr werde. Das zeige ich Ihr zwar nicht sonderlich ,aber in letzter Zeit wird es sich dennoch wohl gehäuft haben ...,denn schließlich kann man nicht alles unterdrücken /steuern. Attraction ist nach wie vor vorhanden . Die Frage ist halt nur wie lange noch .

Die Sache ist schlicht und einfach die : Sie hat sehr viel Zeit und trifft sich daher dauernd mit anderen Kollegen / Freunden und geht sehr gerne feiern. Dies hat mich anfänglich nicht gestört. Mittlerweile wirds aber zunehmend zu einem Problem. Wir hatten auch schon Auseinandersetzungen diesbzgl.( Und ich denke ...es wird in naher Zukunft nicht besser.)

Fakt ist : Ich muss im Moment lernen ...,lernen und nochmals lernen und habe nicht wirklich Alternativen auf die ich zurückgreifen kann . Der Kreislauf nimmt also seinen Lauf. Eifersucht ...,Verlustangst und vor allem Neid treten mehr und mehr zum Vorschein ,da Sie (scheinbar) zig Leute haben kann .

Scheint mir in jedem Fall ein Inner Game Problem zu sein . Was würdet Ihr empfehlen ?

Neue Frauen kennenzulernen ist in jedem Fall zeitlich nicht drin . Zumindesten im Moment. Es ist unvorteilhaft auf eine Frau "angewiesen " zu sein .

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du driftest ab in eine Oneitis. Die Mittel gegenzusteuern sind die gleichen wie die eine Oneitis zu bekämpfen. Lies meine Signatur und lies dich vor allem weiter ein!

EDIT: Da du noch mit der Frau zusammen bist, gilt der Hoffnungspunkt in deinem Fall natürlich nicht. Dafür die anderen aber umso mehr!

bearbeitet von Lui

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deinem Selbstwert bewusst zu werden. Da wird dein Inner Game nicht mehr von der Außenwelt abhängig, sondern nur von deinem Selbst, und dann wird die Stabilität deines IGs beständig, denn: Auch wenn du die ganze Zeit zu Hause hocken und lernen musst, dein Selbstwert ist immer noch da, und wenn du ihn zu schätzen weißt, dann bist du auch dann immer noch glücklich und zufrieden mit dir und stabil in deinem IG. Machst du aber dein Glück und Zufriedenheit mit dir Selbst von den Wertevorstellungen der Außenwelt ab (a là "Ich hocke zu Hause, deswegen komme ich wohl für die anderen als langweilig rüber") oder von deiner Freundin und was sie macht abhängig, dann bist du eben am Arsch, wenn du auch mal zu Hause sitzen muss.

Jabba.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag Dich, warum ausgerechnet diese Frau Deine "Freundin" ist, da ihr doch offenbar einen völlig unterschiedlichen Lebensstil und -rhytmus pflegt. Warum ist nicht eine Studentin, die selbst viel lernen muss Deine Freundin? Antwort: weil Du dir Deine jetzige Freundin nie wirklich ausgesucht hast, sondern es das erstbeste Mädchen ist, derer Du habhaft geworden bist. Wie so viele Männer. Du hast nie ausgesucht. Du bist genommen worden. Sie ist der Arbeitgeber und führt Bewerbungsgespräche. Du tippst Bewerbungen. Sie ist Dieter Bohlen, Du hast die Gitarre in der Hand und schaust unsicher. Wir haben es schlicht mit einem Machtgefälle zu tun. Das spürst Du nun schmerzlich. Du bist hilflos und deswegen bekommt ihr Streit. Du willst Verbote aussprechen, sie einschränken und kontrollieren, weil Dir sonst nichts einfällt.

Die Lösung kann nur sein, dass Du im Umgang mit Frauen die Rolle des Auswählenden annimmst. Wie das geht, wird hier im Forum in jedem zweiten Thread besprochen. Dass Du dafür keine Zeit hast, ist eine Ausrede, sonst nichts. Deine Rolle im Moment und Dein Selbstbild sind Dein Problem. Sonst nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich Disgrace.

Der Tag hat 14 Stunden + 8 Stunden Schlaf und 2 Stunden die ich vergeudete Zeit nenne, die aber nicht eingeschränkt werden kann. (Post aus dem Briefkasten holen/bearbeiten, Technisches Gerät anschliessen, Warteschlange in der Cafeteria etc.)

Das heisst dir bleiben 14 Stunden am Tag.

Wenn du nun 8 Stunden täglich lernst, bleiben dir noch 6 Stunden etwas aus deinem Tag zu machen.

Eine Zeit die über die 8 Stunden hinaus geht ist völlig sinnlos, da dein Gehirn eh keine Kapazitäten mehr hat.

Also steh morgens früh auf. Lern bis 17 Uhr (inklusive Mittagessen) und dann hast du Freizeit.

Was du brauchst ist einfach ein besseres Zeitmanagement. Es gibt Bücher darüber bei Amazon zu kaufen. Such mal danach. Eigentlich hast du ja alles erkannt was du falsch machst. Versuch einfach dagegen zu steuern. Leg dir ein neues Hobbie zu. Zur not eins was du auch zuhause machen kannst. Gitarre/Kartenmagie etc. Aber triff dich auf jeden Fall mit deinen Leuten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.