AA und wie mein Leben eigentlich total falsch läuft

10 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

ich les schon eine ganze Weile hier mit und hoffe ihr könnt mir bei meinen Probleme ein Wenig weiterhelfen.

Leider muss ich dazu ein Wenig ausholen um die Lage genauer beschreiben zu können. Ich hoffe ich habe dennoch das richtige Unterforum hierfür gefunden.

Also ich bin 21 Jahre alt, sehe eigentlich ganz normal aus (192cm/83kg) und studiere derzeit Medieninformatik.

Allgemein habe ich einfach Probleme damit Mädchen konkret anzusprechen, einen Cold Approach oder sonstigen Approach zu machen.

Warum das so ist kann ich leider auch nicht so genau sagen...eventuell hab ich einfach Angst davor zurückgewiesen oder blöd angemacht zu werden (ich weiß, dass ich es dazu aber wenigstens versuchen müsste aber in der Praxis sieht das dann doch gleich ganz anders aus).

Ich hatte noch nie wirklich ne Freundin, geschweige denn Sex. Rumgemacht und geküsst habe ich zwar schon aber auch nur im Club und vorallem wenn ich angetrunken war. Angetrunken habe ich nicht ganz soviel Probleme auf Frauen zuzugehen. Nüchtern ist das eigentlich undenkbar.

Ich denke es hat damit zu tun, dass ich Menschen erst ein Bisschen kennen muss um aus mir raus zu kommen und "ich selbst" sein kann. Dann bin ich allerdings auch relativ selbstbewusst.

Naja mal kurz zu meinem "Lebenslauf":

Ich war auf der Realschule eher zurückhaltend und fast schon schüchtern wenn es um Mädels ging und hatte deshalb auch nur mehr oder minder Erfolg. Zu allem Unglück kam zu der Zeit auch noch Akne dazu wodurch natürlich auch Minderwertigkeitskomplexe nicht so selten waren. Nach der Realschule bin ich auf ein Informationstechnisches Gymnasium (so gut wie keine Frauen), was meine Möglichkeit über die Schule Kontakt zu Mädchen aufnehmen zu können, sehr minderte. In der Zeit habe ich sehr an mir gearbeitet und meine leicht schüchterne zurückhaltende Art auch größtenteils abgelegt. Allerdings habe ich, wie schon erwähnt eigentlich so gut wie kein Mädchen in der Zeit kennengelernt, da wir eigentlich nur Jungs waren und so mein Freundeskreis auch bis heute noch fast nur aus Jungs besteht.

Inzwischen studiere ich, wie schon erwähnt, Medieninformatik -> auch keine/kaum Mädchen.

Im Großen und Ganzen habe ich im Bezug auf die schulische Laufbahn einfach das falsche gewählt. Es war mir so gut wie unmöglich klassisch anzufangen und Mädchen in der Schule kennenzulernen.

Seit ein paar Jahren gehe ich regelmäßig feiern in Clubs und Diskos und habe dort auch schon öfters mit Mädchen getanzt, aber außer ein bisschen Küssen ging da auch nie mehr. Allerdings wirklich direkt angesprochen habe ich da auch selten jemand.

Ich habe immer noch ein Wenig Minderwertigkeitskomplexe, da langsam aber sicher meine Haare auch weniger werden und meine Geheimratsecken schon ganz schön groß sind :(

Ich bin ein ganz netter und höflicher Mensch, allerdings Kritik nehme ich oft zu persönlich, auch wenn diese nicht so gemeint war. Ansonsten bin ich wohl ein Bisschen ein Nice-Guy, was natürlich auch wieder ein anderes Problem ist...

Vor ca. einem Jahr bin ich bei meinen Eltern in eine WG mit einem ehemaligen Klassenkameraden gezogen. Davor musste ich mich auch immer noch bei meinen Eltern rechtfertigen, wieso ich keine Freundin hab und dass ich nicht schwul bin.

Ich bin auch eigentlich sehr eigenständig aber wenn ich ehrlich bin wünsch ich mir nichts mehr als eine Beziehung. (ich würde vmtl. alles für meine Freundin tun und wäre der beste Freund der Welt :D aber ich weiß, dass das auch wieder schlecht wäre :D aber das ist ein anderes Problem, so weit isses ja noch nicht )

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich einfach zuviel darüber nachdenk, wie und ob ich jemand ansprech und was ich sagen könnte, anstatt es einfach zu machen. Außerdem weiß ich oft nicht was ich sagen soll bzw. wenn nichts mehr zu sagen ist und wie es dann weitergeht.

Ich fahre jeden Tag S-Bahn und könnte eigentlich genug Mädchen ansprechen aber irgendwie frag ich mich dann auch, was die Menschen um mich herum dann denken und dass ich ja nicht einfach so jemand im Zug ansprechen kann.

Ja im Großen und Ganzen wars das. Danke fürs Lesen schonmal ;)

In Kurz: AA und Opener zu finden sind wohl mein größtes Problem. Außerdem habe ich Hemmungen davor einfach auf ein Mädchen zuzugehen und was zu sagen...

Weiß zwar nicht ob ihr mir helfen könnte, da eigentlich nur die Praxiserfahrung mir helfen könnte aber irgendwie belastet es mich in letzter Zeit auch etwas, dass ich inzwischen 21 Jahre bin und eigentlich so gut wie keine sexuelle Erfahrung habe.

Vielleicht wisst ihr ja einen tollen Rat, aber seid bitte nicht zu hart zu mir ;)

Viele Grüße

Trekky1337

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin 21 Jahre alt, sehe eigentlich ganz normal aus (192cm/83kg) und studiere derzeit Medieninformatik.

Da brauchst Dir schon mal wegen Deiner Größe und Deinem Gewicht keinen Kopf machen.

...eventuell hab ich einfach Angst davor zurückgewiesen oder blöd angemacht zu werden

Die Angst davor ist eines der möglichen Gründe, die der ein oder andere hat, die ihn daran hindern, was zu machen.

... Rumgemacht und geküsst habe ich zwar schon aber auch nur im Club und vorallem wenn ich angetrunken war.

Is ja schon mal was. Das konnte ich von mir in Deinem Alter nicht behaupten.

Allerdings habe ich, wie schon erwähnt eigentlich so gut wie kein Mädchen in der Zeit kennengelernt, da wir eigentlich nur Jungs waren und so mein Freundeskreis auch bis heute noch fast nur aus Jungs besteht.

Mädels zu kennen und mit Mädels zu tun haben is noch keine Erfolgsgarantie. LJBF is immer noch drin, sofern man nicht eskaliert.

Im Großen und Ganzen habe ich im Bezug auf die schulische Laufbahn einfach das falsche gewählt. Es war mir so gut wie unmöglich klassisch anzufangen und Mädchen in der Schule kennenzulernen.

Ich hoffe mal, Du hast Deine schulische Laufbahn bzw. Dein Studienfach wenigstens so gewählt, dass Du was machst, was Dir Spaß macht.

Das is enscheidend und nicht wieviele Mädels da rum laufen.

Seit ein paar Jahren gehe ich regelmäßig feiern in Clubs und Diskos und habe dort auch schon öfters mit Mädchen getanzt, aber außer ein bisschen Küssen ging da auch nie mehr.

warum ging da nicht mehr? Aber nochmal, Du warst da schon viel weiter als ich.

Ich habe immer noch ein Wenig Minderwertigkeitskomplexe, da langsam aber sicher meine Haare auch weniger werden und meine Geheimratsecken schon ganz schön groß sind :(

Mit Dingen, die Du nicht ändern kannst, solltest Du versuchen klar zu kommen. Dinge aber, die Du ändern kannst, die änderst Du einfach.

Davor musste ich mich auch immer noch bei meinen Eltern rechtfertigen, wieso ich keine Freundin hab und dass ich nicht schwul bin.

Liest sich recht hart. Da will ich mir aber kein Urteil bilden.

Ich bin auch eigentlich sehr eigenständig aber wenn ich ehrlich bin wünsch ich mir nichts mehr als eine Beziehung.

Es gibt ja den Ausspruch, man muss etwas wollen, damit es klappt. Dann hab ich hier mal gelesen, es ist nicht gut, wenn man etwas zu sehr will.

Du hast hier das Wort wünschen benutzt.

Meine Meinung dazu: Wenn es etwas ist, das man selbst in der Hand hat, dann ist wollen etwas gutes.

Ich will Frauen ansprechen. Ich will abnehmen.

Wohingegen ist es wohl etwas schlechtes bei Dingen, die auch von Faktoren abhängen, die man nicht beeinflussen kann: Ich will eine Beziehung.

Kümmere Dich daher lieber um die Sachen, die Du beeinflussen kannst, schau was passiert und der Rest ergibt sich dann.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich einfach zuviel darüber nachdenk, wie und ob ich jemand ansprech und was ich sagen könnte, anstatt es einfach zu machen. Außerdem weiß ich oft nicht was ich sagen soll bzw. wenn nichts mehr zu sagen ist und wie es dann weitergeht.

Ja, richtig erkannt. Damit geht es Dir aber nicht alleine so. Das war auch schon das Problem vieler anderer und wird es wohl auch immer wieder mal sein.

Zu der Sache, was Du sagen sollst: Hier hilft Erfahrung. Je öfter Du unterwegs bist, je öfter Du Mädels ansprichst, desto eher wirst Du wissen, über was Du sprichst.

Davon abgesehen kanns aber halt auch mal so sein, dass die Chemie nicht stimmt, dann läufts nicht, oder sie is sehr gut und dann läufts von selbst.

Ich fahre jeden Tag S-Bahn und könnte eigentlich genug Mädchen ansprechen aber irgendwie frag ich mich dann auch, was die Menschen um mich herum dann denken und dass ich ja nicht einfach so jemand im Zug ansprechen kann.

Und auch hier denkst Du zu viel. Dir kann egal sein, was andere darüber denken, was Du da machst. Ok, es sollte halt nichts sein, was anderen schadet.

Weiß zwar nicht ob ihr mir helfen könnte, da eigentlich nur die Praxiserfahrung mir helfen könnte aber irgendwie belastet es mich in letzter Zeit auch etwas, dass ich inzwischen 21 Jahre bin und eigentlich so gut wie keine sexuelle Erfahrung habe.

Deine Vergangenheit hat zu der Situation beigetragen, wie sie jetzt ist. Ändern kannst Du Deine Vergangenheit allerdings nicht. Das hier und jetzt aber sehr wohl.

Also fang an und mache etwas. Hab Sex. Klar, Du wirst Dich am Anfang vermutlich etwas doof anstellen. Aber wie sollst Du besser werden, wenn Du es nicht auch machst, selbst wenn

Du Dich doof anstellst?

Ich hatte bis zu meinem 30sten Lebensjahr letztes Jahr noch nie geküsst und hatte noch nie Sex. Trotzdem habe ich es auf die Reihe gebracht.

Von daher denke ich, auch Du hast alle Möglichkeiten Deine Situation zu ändern und voran zu kommen.

Gruß

Smart

bearbeitet von Smarthoch2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
könnte eigentlich genug Mädchen ansprechen aber irgendwie frag ich mich dann auch, was die Menschen um mich herum dann denken

Und was die über dich denken, ist dir wichtiger als Sex? Dann wirst du vielleicht deine Prioritäten ändern müssen.

Außerdem habe ich Hemmungen davor einfach auf ein Mädchen zuzugehen und was zu sagen...

Ist es dir nicht peinlich so zu tun, als ob du kein Interesse an ihr hättest? Was denken da die Menschen um dich herum? Halten die dich dann nicht für so ne Art Schlappschwanz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weder das AA noch einen Opener zu finden ist im Moment dein größtes Problem, sondern DU selbst. Fang an dich zu lieben. Wenn dir etwas an dir nicht passt verändere es. Sei dir bewusst, dass wenn du mit dir selbst nicht zufrieden bist du das auch nach außen hin ausstrahlst.

Arbeite zuerst an dir und werde der selbstbewusste Mann der du sein möchtest.

Lies dich im Bereich Inner Game ein.

bearbeitet von Beastieboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Smarthoch2

Mädels zu kennen und mit Mädels zu tun haben is noch keine Erfolgsgarantie. LJBF is immer noch drin, sofern man nicht eskaliert.

aber es ist auf jeden Fall schonmal kein Fehler wenn man zumindest ein Bisschen mit Mädels zu tun hat ;)

Ich hoffe mal, Du hast Deine schulische Laufbahn bzw. Dein Studienfach wenigstens so gewählt, dass Du was machst, was Dir Spaß macht.

Das is enscheidend und nicht wieviele Mädels da rum laufen.

Das habe ich, aber rein auf die Aussage von oben bezogen (Mädels zu kennen ist kein Fehler) wars halt nicht so praktisch. Aber natürlich hab ich aus beruflicher Sicht die richtige Entscheidung getroffen.

Seit ein paar Jahren gehe ich regelmäßig feiern in Clubs und Diskos und habe dort auch schon öfters mit Mädchen getanzt, aber außer ein bisschen Küssen ging da auch nie mehr.

warum ging da nicht mehr? Aber nochmal, Du warst da schon viel weiter als ich.

Hmm...ich würds spontan einfach darauf schieben, dass ich zwar es geschafft habe mit ihnen zu tanzen aber danach nicht eskaliert bin (evtl. lag das auch einfach am Alkohol...)

Ich habe immer noch ein Wenig Minderwertigkeitskomplexe, da langsam aber sicher meine Haare auch weniger werden und meine Geheimratsecken schon ganz schön groß sind :(

Mit Dingen, die Du nicht ändern kannst, solltest Du versuchen klar zu kommen. Dinge aber, die Du ändern kannst, die änderst Du einfach.

Bin dabei zu versuchen mit so zu aktzeptieren wie ich bin und eigentlich läuft das auch gar nicht sooo schlecht, aber irgendwie hab ich halt im Unterbewusstsein die "die will eh nichts mit mir zu tun haben..ich bin nicht so mega der heißeste Typ"

Es gibt ja den Ausspruch, man muss etwas wollen, damit es klappt. Dann hab ich hier mal gelesen, es ist nicht gut, wenn man etwas zu sehr will.

Du hast hier das Wort wünschen benutzt.

Meine Meinung dazu: Wenn es etwas ist, das man selbst in der Hand hat, dann ist wollen etwas gutes.

Ich will Frauen ansprechen. Ich will abnehmen.

Wohingegen ist es wohl etwas schlechtes bei Dingen, die auch von Faktoren abhängen, die man nicht beeinflussen kann: Ich will eine Beziehung.

Kümmere Dich daher lieber um die Sachen, die Du beeinflussen kannst, schau was passiert und der Rest ergibt sich dann.

Ich weiß, dass es schlecht ist wenn man "auf der Suche" ist, aber irgendwie wär das halt schon ganz nett...

Okay danke für den Tipp...Dann will ich mehr Frauen kennenlernen ;)

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich einfach zuviel darüber nachdenk, wie und ob ich jemand ansprech und was ich sagen könnte, anstatt es einfach zu machen. Außerdem weiß ich oft nicht was ich sagen soll bzw. wenn nichts mehr zu sagen ist und wie es dann weitergeht.

Ja, richtig erkannt. Damit geht es Dir aber nicht alleine so. Das war auch schon das Problem vieler anderer und wird es wohl auch immer wieder mal sein.

Zu der Sache, was Du sagen sollst: Hier hilft Erfahrung. Je öfter Du unterwegs bist, je öfter Du Mädels ansprichst, desto eher wirst Du wissen, über was Du sprichst.

Davon abgesehen kanns aber halt auch mal so sein, dass die Chemie nicht stimmt, dann läufts nicht, oder sie is sehr gut und dann läufts von selbst.

Ich fahre jeden Tag S-Bahn und könnte eigentlich genug Mädchen ansprechen aber irgendwie frag ich mich dann auch, was die Menschen um mich herum dann denken und dass ich ja nicht einfach so jemand im Zug ansprechen kann.

Und auch hier denkst Du zu viel. Dir kann egal sein, was Du da machst. Ok, es sollte halt nichts sein, was anderen schadet.

Ja wie gesagt ich denke zuviel ;) Aber irgendwie kann ich das nicht lassen...ich weiß zwar die 3 Sekunden Regel aber irgendwie haut das auch nicht hin. Bis ich mir überlegt hab was ich sag, hab ich schon zuviel überlegt...

Weiß zwar nicht ob ihr mir helfen könnte, da eigentlich nur die Praxiserfahrung mir helfen könnte aber irgendwie belastet es mich in letzter Zeit auch etwas, dass ich inzwischen 21 Jahre bin und eigentlich so gut wie keine sexuelle Erfahrung habe.

Deine Vergangenheit hat zu der Situation beigetragen, wie sie jetzt ist. Ändern kannst Du Deine Vergangenheit allerdings nicht. Das hier und jetzt aber sehr wohl.

Also fang an und mache etwas. Hab Sex. Klar, Du wirst Dich am Anfang vermutlich etwas doof anstellen. Aber wie sollst Du besser werden, wenn Du es nicht auch machst, selbst wenn

Du Dich doof anstellst?

Ich hatte bis zu meinem 30sten Lebensjahr letztes Jahr noch nie geküsst und hatte noch nie Sex. Trotzdem habe ich es auf die Reihe gebracht.

Von daher denke ich, auch Du hast alle Möglichkeiten Deine Situation zu ändern und voran zu kommen.

Danke für die aufmunternden Worte :)

@pirate09

eigentlich ist das nicht wichtiger...hast du wohl Recht...

Naja wenn man so an ner Bushaltestelle mit mehreren Leuten steht, wieso sollte es mir peinlich sein so zu tun als ob ich kein Interesse habe...Ist ja eigentlich der normalere Fall...

Wie können die anderen die da stehen mich für einen Schlappschwanz halten, wenn sie nicht wissen, dass ich mich nicht trau ein Mädchen, das auch da steht, anzusprechen oO

@Beastieboy

Kann gut sein, dass du Recht hast...Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich mach nichts verkehrt wenn ich dir bezüglich der AA das Don Juan Boot Camp oder Domenic Confidence ans Herz lege... Das ist nämlich gerade auch mein größtes Problem!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Größe ist super. Ich bin selbst auch knapp über 1,90m und soviele Mädels sagen mir "Du, ich steh voll auf große Männer" (allerdings musste ich auch diese Mädchen vorher regulär ansprechen und gamen, da Frauen quasi nie von sich aus aktiv werden, daher gibt es ja auch PU ;-) ). Überdurchschnittliche Körpergröße ist einfach nen super optischer Pluspunkt, der solche kleinen Makel wie Geheimratsecken (habe ich auch) locker ausgleicht.

Mein konkreter Tipp: mach dir paar HB4-5 klar (vllt sogar alleine, ohne Kumpel dabei, wenn dich das erleichtert) und sammel an denen deine ersten Erfahrungen. Die ersten Games und Ficks sind immer kacke. Daher kann ich niemandem empfehlen sich gleich zu Beginn an einer "Traumfrau" zu versuchen, man verkackt es eh.

@Schule: wenn ich mal Kinder (Jungs) habe, dann kommen die auch auf ne Schule wo Frauenanteil mind. 50% ist. Bei mir und meinen alten Schulkollegen haben soviele Probleme mit Frauen (AFCler), was sicher zum Teil daran liegt, dass wir auf ner 80%-Jungs-Schule waren. Zu Schulzeiten gabs bei uns nur so 20% Frauen, auf die sich dann die 20% größten Player gestürzt haben. Hat dazu geführt, dass 60% der übrigen Schüler total undersext waren und während der Pubertät kaum Kontakt zu Frauen hatte. Glaube das prägt schon fürs Leben. Wenn man hingegen schon in ganz normalen Gruppenarbeiten und Co mit Mädchen zusammenarbeitet, kriegt man wohl nen ganz anderen Zugang zum weiblichen Geschlecht.

bearbeitet von Flowin Immo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein konkreter Tipp: mach dir paar HB4-5 klar (vllt sogar alleine, ohne Kumpel dabei, wenn dich das erleichtert) und sammel an denen deine ersten Erfahrungen. Die ersten Games und Ficks sind immer kacke. Daher kann ich niemandem empfehlen sich gleich zu Beginn an einer "Traumfrau" zu versuchen, man verkackt es eh.

ja alleine würde mich schon ein Wenig erleichtern, allerdings geht doch keiner alleine weg oder so...da fühl ich mich irgendwie auch nicht so extrem wohl wenn ich alleine unterwegs bin...aber ich sollte mich tatsächlich wohl mal aufraffen und einfach Erfahrungen sammeln...

@Schule: wenn ich mal Kinder (Jungs) habe, dann kommen die auch auf ne Schule wo Frauenanteil mind. 50% ist. Bei mir und meinen alten Schulkollegen haben soviele Probleme mit Frauen (AFCler), was sicher zum Teil daran liegt, dass wir auf ner 80%-Jungs-Schule waren. Zu Schulzeiten gabs bei uns nur so 20% Frauen, auf die sich dann die 20% größten Player gestürzt haben. Hat dazu geführt, dass 60% der übrigen Schüler total undersext waren und während der Pubertät kaum Kontakt zu Frauen hatte. Glaube das prägt schon fürs Leben. Wenn man hingegen schon in ganz normalen Gruppenarbeiten und Co mit Mädchen zusammenarbeitet, kriegt man wohl nen ganz anderen Zugang zum weiblichen Geschlecht.

Kann ich sehr gut nachempfinden, bin auch der Meinung, dass das auf jeden Fall ein Vorteil ist wenn man schon Zugang zum weiblichen Geschlecht hat

Naja danke soweit mal für die Aufmunterung...aber wie ich mir schon gedacht habe muss ich mich einfach überwinden und versuchen meine AA außen vor zu lassen...nicht denken und so... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mal ein paar Neuerungen...

Hab mich letzte Woche mal mit nem HB5 getroffen und wir haben uns auch gut verstanden aber irgendwie hab ich dem Moment für nen KC mehrfach verpasst oder einfach mich nicht so richtig getraut es einfach zu machen...

könnt mir selber in den Arsch beißen...naja ;)

Dann war ich am Wochenende mal noch bissel feiern und da keiner meiner Kumpels mit wollte bin ich eben alleine gegangen ;) War eigentlich auch gar nicht so schlecht: Hab 4 Mädels angesprochen aber mehr als "Hi, ich bin..., wie heißt du?... Bist du öfters hier" und mit 2 Mädels ganz kurz tanzen war irgendwie nicht drin.

Komme mit meinem Inner Game eigentlich ganz gut klar aber irgendwie hab ich gemerkt, dass ich Leute nicht ansprech weil ich nicht weiß was ich sagen soll, bzw. was ich nach dem Opener sagen soll...

Schlecht zu formulieren bisschen...

Hab mir auch das Don Juan Boot Camp angeschaut und würde glaube schon in Woche 2 scheitern, da man eben genau da 2 min lang sich mit wildfremden Menschen unterhalten soll. Ich wüsste da ehrlich gesagt gar nicht wie ich anfangen soll und was ich dann sagen soll..

Naja wollte euch nur mal auf den aktuellsten Stand bringen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir auch das Don Juan Boot Camp angeschaut und würde glaube schon in Woche 2 scheitern, da man eben genau da 2 min lang sich mit wildfremden Menschen unterhalten soll. Ich wüsste da ehrlich gesagt gar nicht wie ich anfangen soll und was ich dann sagen soll..

Dann ist es doch genau das richtige für dich. Bezüglich Kommunikation gibts hier im Forum ja auch viel Material... z.B. die Übung mit der Assosationskette. Aber finde ich mit das schwierigste, kommunikativ zu werden. Gerade wenn man es die letzten 10 Jahre eben nicht war. Fällt mir persönlich sehr schwer!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.