Kaylooney

User
  • Gesamte Inhalte

    47
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

19 Neutral

Über Kaylooney

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 10.06.1969

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Hannover

Letzte Besucher des Profils

849 Profilansichten
  1. Vielen lieben Dank...
  2. Hey Herzdame, hab mir die letzten 10 Seiten jetzt mal angeguckt und nichts gefunden. Vll bin ich auch nur mit Blindheit geschlagen ;) Weißt du noch welcher User das war?
  3. Moin Leute, ich hab mir jetzt mal nicht alle 242 Seiten durchgelesen aber was mich interessiert: Hat bei einem hier das Regame funktioniert? Vor allem, wenn schon ein neuer Stecher am Start war. Irgendwie kann ich mir das nicht so wirklich vorstellen.
  4. Das "Arschloch" bin ich auch Bruda :D Meißtens jedenfalls....
  5. Hätte das Zusammen in "" setzen sollen. Hast Recht... aber ja, zwischendurch war die bekloppte Brille tiefdunkelrosarot. Und ja, ich weiß auch, dass das nicht gut ist. Aber manchmal ist es so, dass das Herz die Kontrolle übernimmt und den Verstand verdrängt. Wie auch immer... ist mir ´ne Lehre. Allerdings bin ich mir sicher, dass mir das wahrscheinlich wieder passieren könnte. Manchmal ist da halt ein Mensch, der besonderes in dir anspricht...
  6. Was meinst du damit?
  7. Ich glaube mittlerweile, dass ist die Quintessenz bei Beziehungen zwischen Männern und Frauen. Mädels, die mir "egal" waren, bei denen ich keine Gefühle gehabt habe, hätten gefühlt alles für mich getan. Der "Fehler" scheint wirklich zu sein, einer Frau Emotionen zu zeigen. Eigentlich ja traurig...
  8. Hey Leute, so, es war dann heute so weit. Wir hatten unser Gespräch... die "Beziehung" ist somit beendet. Also doch "Rebound Guy". Glaube ich jedenfalls. Bin mir irgendwie nicht sicher, was heute passiert ist. Auf jeden Fall hatte ich bisher noch nie so ein "Schluß machen". Aber von vorne: Zu allererst: Ich habe Scheiße gebaut. Ich habe ihr Vatertag im besoffenen Kopp eine Nachricht mit dem bösen "L-Wort" geschickt. Ich sollte mir wirklich merken, dass Handy zu Hause zu lassen wenn ich was trinken gehe. Hätte mir am nächsten Tag am liebsten in den Arsch gebissen. Ihre Reaktion darauf war jedenfalls ein "Da spricht der Alkohol aus dir" und "Da müssen wir mal drüber sprechen". Ich habe eigentlich direkt am nächsten Tag gemerkt, dass sich was verändert hat. Nachrichten wurden nicht mehr direkt sondern mit Verzögerung beantwortet, die Smileys wurden zunehmend weniger, die Nachrichten immer oberflächlicher. Als ich am Abend was neckisches über Sex geschrieben habe, kam direkt ein: "Ich möchte mit dir reden". Sie hat mir die Auswahl gegeben, ob Mittwoch oder Freitag. Nur persönlich. Kein Whatsapp, kein telefonieren bei dem Thema. Sie würde sich terminlich komplett nach mir richten. Da wir uns frühestens erst am Mittwoch (also letzten Abend) erst wiedersehen konnten, fand das Gespräch jetzt erst statt. Aber ich muss euch sagen, dass die knappe Woche verdammt zäh gewesen ist. Ich habe sie die ganzen Tage bis jetzt kaum noch angeschrieben, wenn sie mir geschrieben hat (es kam jeden Morgen immer noch ein "guten Morgen" und jeden Abend ein "schlaf schön" und den Tag über diverse Nachrichten mit "was machst du?" und solchem eher oberflächlichem Kram), recht spät geantwortet. Einfach deswegen, weil ich das Handy nicht mehr so im Fokus hatte. Es kamen auch immer wieder Nachrichten von ihr, wie schlecht es ihr geht, wie beschissen sie sich fühlt etc. pp. Also war mir klar, worum es in dem Gespräch gehen wird. Habe auch gedanklich schon mit der Sache abgeschlossen. Und genau so ist es auch gekommen. Sie hat mir gesagt, dass sie noch nicht mit ihrem Ex abgeschlossen hat, dass sie mit dem Herzen noch an ihm hängt. Sie hat es bisher nur verdrängt und sich versucht abzulenken, aber das gelingt ihr immer schlechter. Das es mir gegenüber nicht fair ist, nicht aufrichtig. Das, wäre es nur eine Fickbeziehung, ihr es nicht so zusetzen würde aber da Gefühle im Spiel sind, sie das so nicht weiterführen kann. Es kamen aber auch solche Dinge zur Ansprache wie: Das ich in der kurzen Zeit etwas geschafft habe, was niemand vorher geschafft hat. Ihr Dinge gegeben habe, die sie in keiner Beziehung vorher erlebt hat: Wertschätzung, Aufmerksamkeit, Geborgenheit (ihre Ehe ist unter anderem daran zu Bruch gegangen, weil ihr ihr Ex keine Aufmerksamkeit geschenkt hat, die Beziehung immer emotionsloser, lethargischer geworden ist). Sie ist sich auch bewusst, dass es wohl kein Zurück geben wird und sie sich nach einer Sache "sehnt" die ihr nicht gut tun wird. Aber sie sagt auch, dass sie es dennoch versuchen muss weil sie sonst das Gefühl hat, dass es immer zwischen ihr und einer möglichen nächsten Beziehung stehen wird. Ich habe mir das alles angehört, ihr ab und an auch kurzes Feedback gegeben wie ich einige Dinge wahrnehme, warum ich einges getan oder nicht getan habe. Ich habe ihr auch gesagt, dass es in Ordnung ist. Das ich sie gehen lasse und ihr alles Glück dieser Welt wünsche, dass es mit den beiden nochmal funktioniert. Ich war also nach außen hin soweit wie möglich die coole Sau. Und das war noch nicht mal gespielt, da ich ja wusste, was auf mich zukommt. (Und ja, es tut dennoch ein bissl weh, ich mag die Kleine wirklich gerne. Habe denke ich mal eine leichte Oneitis entwickelt. Wer hätte das gedacht, dass mir das nochmal passiert) Bis hierhin also ein normales "Abschlußgespräch". Hat ca. ne halbe, dreiviertel Std. gedauert. Ich wollte sie dann zum Abschied (noch auf der Couch) in den Arm nehem. Daraus wurde dann ein sehr inniger Kuss. Danach noch einer und noch einer... Hätte ich Zeit gehabt, dann wären wir denke ich mal auch im Bett gelandet. Gefühlt war es auch kein Mitleids-Knutschen sondern es hat sich verdammt echt angefühlt. Sie ist auch noch geblieben, bis ich los musste und wir haben die Wohnung zusammen verlassen. An ihrem Auto dann wieder dasselbe. Sie ist in meine Arme und hat mir wieder einen sehr langen Abschiedskuss gegeben. Beim Losfahren dann noch zig Hand- und Luftküsse in meine Richtung. Ach... ich hatte sie halb aus Spaß, halb aus Neugierde vorher in der Wohnung noch gefrat, was sie Samstag Abend macht. Als sie gesagt hat, dass sie noch nichts vor hat, habe ich gesagt, dass sie dann somit ein Date hat. Das wir uns auf nen Kaffee treffen sollten. Sie hat mit einem schelmischen Grinsen geantwortet, dass ich doch wohl weiß, dass es kein Kaffee wird bei uns beiden. Aber auf alle Fälle nicht abgesagt. Warum schreibe ich das alles? Zum einen um es mir von der Seele zu schreiben und zum anderen, weil ich hier mit meinen knapp 47 Jahren stehe und nicht weiß, was Sache ist. Ich weiß ja eigentlich wie ich mich verhalten sollte: Für die Zukunft: Sobald ihr Gelaber, „ich bin mir nicht sicher/ Brauche Zeit/ Mein Ex/ etc.“ losgeht SOFORT sämtlichen Invest stoppen und Dich rar machen. Konsequenz ist Schulter zucken, abnicken, ein zwei locker luftige Kommentare á la „Klar, kein Problem/ Versteh ich/ Probiert’s am besten nochmal/ Hat Spaß gemacht mit Dir/ etc.“ und sofortiger Freezeout und Degradierung zum Fuckbuddy. Immer! Aber wirklich immer! Ob nach einem Date, einem Jahr monogamer Beziehung oder im Nachgang zur romantischen Verlobung an der Costa Amalfi. Ist keine Ansichtssache, oder ne Meinung, oder sonstwas - es gibt hierzu einfach keine Alternative. Also in meiner Welt. Grüße, PP Aber wäre das vorhin ein Stummfilm gewesen und man hätte uns beobachtet, hätte jeder angenommen, dass da ein verliebtes Pärchen auf der Couch sitzt und nicht, dass da gerade Schluss gemacht wird. Ich verstehe das nicht. Ich denke auch nicht, dass sie weiterhin an einer FB interessiert ist, da ich rausgehört habe, dass sie das nicht kann, weil sie Gefühle für mich hat. An die Cats: Warum könnt ihr nicht einfach Schluss machen (mit "ihr" seid ihr natürlich nicht persönlich gemeint), aufstehen und gehen. Ich habe diese Art von Gespräch in den letzten Jahren des öfteren geführt, nur dass ich "auf der anderen Seite" saß. Habe gesagt, warum es nicht klappt und warum ich das so nicht weiterführen kann. Bin dann aufgestanden und gegangen. Möglichst sachlich und möglichst emotionslos. Ist es einfach nur "Mitleid" von ihr? Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass ich auch nur ansatzweise bemitleidenswert rübergekommen bin. Oder macht sie Schluss, weil sie die Situation überfordert, sie einfach nicht klarkommt. Eigentlich ändert das ja nichts am Ergebnis, aber ich bin neugierig. Ist ein bissl lang geworden. Hat mir aber gut getan... :)
  9. Das glaube ich noch nicht mal, dass sie mehrere "Rebound - Willis" haben wird. Wenn, dann wird sie zu ihrem Ex zurückgehen. Glaube ich zumindest. Schuldgefühle und ihr Ex weiß genau wo er sie treffen kann mit seinen Schuldzuweisungen.. aber wer weiß, vielleicht täusche ich mich ja auch.
  10. Da bin ich ganz bei dir. Wusste, dass ich den "Kardinalsfehler" begehe, wenn ich so ne Aussage treffe. Aber irgendwie war es mir in dem Moment egal. Ich wollte einfach mal wieder jemanden an mich ranlassen... Tja und nu hab ich den Salat. Ärgere mich eh, dass ich meine "Lockerheit" so ein bissl verloren habe...
  11. Tja, da hattest du wohl Recht! Außer, dass es jetzt 8 Wochen sind. Scheint doch nicht so einfach zu werden, nicht zum Rebounder zu werden. Weil langsam habe ich das Gefühl, der schöne Schein bröckelt immer mehr... Es kommen von ihr jetzt so Aussagen wie: "Die Situation belastet mich ab und zu sehr stark. Und ich merke, wie ich dann in ein Loch falle" (Geht um ihre Trennung und das aktuelle Miteinender mit ihrem Ex. Er macht ihr nur Vorwürfe und Vorhaltungen und sie fühlt sich schuldig an der ganzen Situation) "Warum gehst du dieses Risiko ein? (Ich hatte ihr dummerweise gesagt, dass sie eine Frau ist, die das Potenzial hätte, mir das Herz zu brechen. Das ich aber bewusst dieses "Risiko" eingehe, weil ich die Zeit mit ihr einfach nur genieße). "Egal was auch passiert: Ich würde den Sex sehr vermissen" (Gestern Abend im Bett, nachdem wir nach dem Sex Arm in Arm gelegen haben) Ihre Aussagen verunsichern mich natürlich. Würde ich den Ton "abschalten" und nur ihr Tun bewerten, würde ich mir absolut keine Gedanken machen. Sehr liebevoll, sehr innig und vertraut, wenn wir zusammen sind. Ach Leute... ich weiß nicht. Hätte nie gedacht, dass mich eine Frau nochmal so verwirren, emotional fordern kann. Aber ich berichte weiter, wie sich das entwickelt. Obwohl ich es mir langsam denken kann :(
  12. Bin jetzt 6 Wochen mit ihr zusammen. Und die Brille ist zur Zeit tiefdunkelrosarot :)... darf gerne so weiter gehen.
  13. Bin kein Erdogan Fan, ganz im Gegenteil. Und ich hab den Text von Böhmermann grad nicht vorliegen, aber ich meine mich zu erinnern, dass Erdogan in dem "Gedicht" als Ziegenficker (also Sodomie) und Kinderschänder tituliert wird. Also werden Erdogan hier Straftaten unterstellt oder seh ich da was falsch?
  14. Im Moment läuft es quasi perfekt. Und das macht mir Angst.