Paladion

Member
  • Inhalte

    219
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     347

Ansehen in der Community

56 Neutral

1 Abonnent

Über Paladion

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 13.08.1984

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    berlin

Letzte Besucher des Profils

1.682 Profilansichten
  1. fixed that for you.
  2. es sind doch erst zwei Wochen. Eines nach dem anderen. Ich werde es sicher nochmal lesen in Zukunft. Und ich werde sicher mehr reflektieren was mich und Situation angeht. Sagte doch, dass ich endlich geschnall habe mich da in was verrannt zu haben aus Übermut und mir meine eigenen Dämonen bewusst geworden sind. Die gehen nicht in zwei wochen weg, selbst wenn ich das euch hier so verkaufen würde, niemand würde es mir abkaufen. Alles abgehakt, nix rausgeholt, mehrere FCs, zusammen gekocht, wohl gefühlt. An beiden Abenden, inkl vollem Programm, so wie immer. Ich bin kein Dramaking, always happy, always positive. Ja, mein "Typ". Gefühlt fast jeder Thread hier handelt von so einer. Ich find sie ist ein super mensch, der sehr gut zu mir passt. Oneitis potenzial ist da, aber ich denke ich kriege das ausgebügelt, dafür bin ich zu erfahren und fühle jetzt noch mehr in mich hinein. ich habe mich nur etwas verloren in der ganzen Geschichte, darum auch: Noch einmal vielen Dank für das Kopf waschen und die sehr kalte Dusche hier. Vielleicht fahre ich den Karren doch nicht komplett an die Wand. Wir werden sehen, momentan fühlt es sich gut an. Und ja, ich bin im Ausland mit den Jungs, in einem land wo es solche Probleme nur selten gibt, if you know what I mean 😉... melancholisch kommt vielleicht daher, dass es natürlich nicht gerade die angenehmste Angelegenheit ist die Hosen runter zu lassen. Hier ist alles gut, auch wenn ich bisher kein wirklich interessantes HB gefunden habe hier, anderer Kontinent mit eher "nicht so meinem typ". nix wird bequatscht. wirklich nix, ich bin da sehr entspannt. Doch, eine sache habe ich nachgehakt, weil sie bei treffen 1meinte "die dates gingen doch immer von mir aus". worauf ich meinte, "dass sie doch selber sagte, dass sie ja eher passiv sei und ich das eben in die hand genommen habe, da ich halt scheinbar kreativer und spannender bin ;)". Habe das nochmal bei treffen2 kurz raufgeholt, und sie meinte kommunikation/anschrieben wäre aus ihrer sicht ausbalanciert, keine asymmetrie. war dann auch gut. ich war nur generell ungeduldig und dachte das ganze wäre weiter (wahrscheinlich, weil ich weiter war. da habe ich halt mich selbst und auch die Situation aus den augen verloren). Ich will sie momentan fest nageln nicht festnageln. Letzteres überlasse ich ihr und wir leben ja quasi eine Beziehung irgendwo, da bin ich entspannt. und ich habe sonst genug dinge zu angeben, bin aber leider kein Angeber. Ich kann die kleine auch nicht ganz einschätzen. Bei jedem normalen Crazy HB (wofür ihre amokfahrt gerade etwas sprechen würde) wäre ich auch längst!!! über alle berge. Ich habe in meinem Leben sehr viele Frauen kennengelernt und auch gehabt und bin sicher kein beginner. Das hier interessiert mich dennoch sehr, weil vieles einfach nicht zueinander passt und es so angenehm anders ist, was mir aber gerade in den Lebensentwurf passt - brauche keine Hochzeit. Ich tippe halt auf "eine Phase" bei ihr; wäre nicht die erste frau, die nach langer Klammerbeziehung erstmal jede tischkante barfuss mitnimmt. Ich denke sie muss - wie ich auch - noch vieles in sich selbst finden; meine aufgabe ist da mich nicht auch noch drin zu verlieren, was ich vor zwei wochen getan habe. doch nicht im club... is doch eklig 😉 Genau so mache ich das momentan. Danke. Mit dem Bilder schicken übertreibe ich es aber auch nicht.
  3. So, ich habe mich mal knappe zwei Wochen hier ausklinken müssen, um nochmal ganz tief in mich zu gehen (Wer bin ich? Was mache ich? Warum? etc...). Bin mittlerweile auch im Ausland und es tut gut neue Eindrücke zu sammeln. Ich poste mal ein kleines "Zwischen-Update", nachdem ich mir hier noch einmal den kompletten Thread mit allen Antworten/Tipps/Analysen reingezogen habe. Zum Status mit HB: - Nach dem "Gespräch" vor 2 Wochen herrschte 1 Woche lang komplette Funkstille. Das war hart und überraschend, tat aber auch sehr gut, um etwas Abstand von den Ereignissen zu gewinnen - Kurz vor dem Urlaub wollte ich HB nochmal sehen... angepingt, Date für nächsten Tag ausgemacht... sie gleich zugesagt, nochmal gefragt ob wir XY machen, da ich mir in unserem Gespräch XY als Wiedergutmachung für das Stehenlassen gewünscht habe. - Kam vorbei, alles fein, tolles Date, blieb von Abends bis zum späten Nachmittag am nächsten Tag, kurz bevor ich zur Abreise startete und begleitete mich noch zum Bus - Seitdem wieder täglicher WA Kontakt, mal mehr, mal weniger... sie hat halt um Urlaubsbilder gebeten (und hier und da schicke ich mal eine kleine Salve, wie auch an andere Freunde auch) Zum Thema: Große zusätzliche Erkenntnisse sind bisher nicht dazu gekommen (also im Kern stimme ich sowieso genau dem zu, was ich vor zwei Wochen in meiner Selbstanalyse geschrieben habe nach "dem Gespräch"), bin aber etwas näher gekommen, was ich eigentlich will. Zusammengefasst: Habe mich in eine Situation manövriert, die ich nur sehr mühsam werde lösen können... Ich habe mich verpokert Ich habe mich nicht nur verpokert, sondern auf Grund von Arroganz oder Betriebsblindheit (alles lief doch bestens!) mein (sexuelles) Standing bei ihr deutlich überschätzt Ich habe mich diese 4 Monate dahintreiben lassen und wichtige Alarmsignale einfach ignoriert (was auch mit ihrem Verhalten ggü mir zu tun hatte: Ihre Worte vs. ihre taten waren genauso inkongruent - aber die taten haben gepasst, der Boomerang kam immer wieder zurück zu mir) = typisches Pickupproblem: Verbalisieren vs. auf keinen Fall Verbalisieren und entspannt sein – wir haben nur das absolute minimum was sich aus den Situationen ergeben hat verbalisiert Grundsätzlich habe ich doch mehr Gefühle ggü ihr, als ich mir selber zugestanden habe (und auch zugestehen wollte, da ich wusste, dass das gefährlich werden könnte, q.e.d) Seitdem wir uns aber kennengelernt haben hat sich dieses ganze Ding stetig weiterentwickelt - es gab keinen Grund für einen Cut/Exit meinerseits; Ich habe mich von dem ganzen Konstrukt und ihr als Person haben einfach verführen lassen - wer geht da einfach freiwillig, wenn er doch etwas gefühle entwickelt, vor allem, wenn man Optimist ist 🙂 Weil ich verknallt war / emotional zu weit drin, war mein Verhalten über den gesamten Zeitraum ebenfalls inkongruent: Auf LTR gamen (was sie ja auch brav mitgemacht hat - warum hätte ich sie als random FB behandeln sollen, wenn die Zeit miteinander sich gut anfühlt und auch wie eine LTR anfühlt?!), aber, zum Anfang und meiner Idee von dem ganzen: F+ kommunizieren war hier in Anbetracht meiner und auch ihrer aktuellen Situation die beste Lösung, mit LTR gelaber und zu viel Nähe hätte ich sie sofort verjagt, und wie gesagt, sie kam immer wieder zu mir zurück Was will ich? Ich will diese F+ -> MLTR/offene Beziehung gehen - ich will ihre erste Geige sein (nochmal: Ich habe kein Problem mit Eifersucht, aber ich habe ein problem random zu sein, bei dieser doch sehr engen Geschichte) und diese konstrukte sind für mich sehr okay, und hatte ich auch schon (und ja ich weiss was eine offene Beziehung ist, habe das missverständnis aus unserer Kommunikation jetzt erst verstanden, das war nur als ein Beispiel hergeholt, dass auch Shit Tests irgendwann ihre grenzen haben) Auf einige Einzelpunkte mag ich dennoch noch kurz eingehen. Selbstbeschiss war es definitiv, ich wusste halt, dass sich Dinge entwicklen müssen, bevor die Bindung stärker wird. Da ihrerseits keine Verliebtheit, maximal Zuneigung vorhanden war, sie viel geredet hat von wegen alles locker etc aber sich wie eine LTR mir ggü verhalten hat, hat mich das sehr aus dem Konzept gebracht und ich bin rumgeeiert was das ganze jetzt soll. Ich hatte das halt so noch nie... einerseits extrem große Nähe beiderseits, andererseits alles locker. Es hat mich am meisten abgefuckt, dass ich bis zu diesem Event das gefühl hatte die Situation und das aufgebaute konstrukt unter Kontrolle zu haben. Dieser Kontrollverlust kam überraschend und hat mich sehr abgefuckt, darum auch an dem Abend instant von HB abgezischt und fuck it auf das Ganze... ich ging unbewusst davon aus, dass sie mittlerweile ebenfalls einen Schritt weiter wäre, was unser harmonisches, liebevolles und ausgeglichenes Ding angeht und sie es halt genauso würdigen würde wie ich. Naja, ich komme schon damit klar, bzw mit dem wo ich hingehen will. Ich kam damit nicht klar, dass wir noch nicht soweit sind und meinem bewusst werden, dass wir es da möglicherweise niemals hinschaffen werden. Klar war das ärgerlich. Ich glaube das war gar nicht das Ego, sondern eben meine Blindheit ggü der Realität. Ich habe unseren Status anders eingeschätzt gehabt, als er tatsächlich ist. erst locker, dann immer mehr. das war die Devise und es lief auch darauf hinaus, alle Ampeln waren auf Grün und es gab keine Stops irgendwo... Sie hat mit sich machen lassen, was ich von ihr verlangt habe, bzw sie hat alles mitgemacht, was ich vorgeschlagen hanbe und ich vice versa. es hat sich entwickelt aus meiner Sicht (bei ihr ist das wohl nicht so gewesen oder sie hat es noch nicht realisiert, dass das schon ziemlich eng ist für etwas super locker offenes, oder es dauert halt langsamer/länger bei ihr) Screening ist sicher ein Stichwort, aber: ich bin da in etwas reingerutscht, wo es zu keinem Zeitpunkt für mich einen rationalen grund gefunden habe da einfach rauszugehen. Wir kommunizieren viel, verstehen uns sehr gut, treffen uns regelmässig, es ist alles super entspannt und es lief halt. Da kamen halt Gefühle, ist doch nicht unnormal, ich habe diese geblockt und für mich selbst gesehen unter kontrolle gehabt, ich fühlte mich glücklich damit und dachte ich machs halt mit. Die zu vielen Gefühle waren auch eher der oneitis geschuldet, an der ich auch viel gearbeitet habe und noch immer tue. Ich muss da doch nochmal zurückrudern. Shit test mag ja sein, ich mag das in unserer zwischen menschlichen Situation dennoch nicht als "test" sehen, sondern als eine echt doofe aktion, die aus attractionverlust und unklaren Verhältnissen resultierte. Ein test ist ein test, man schaut wie der andere reagiert "wenn xy passieren würde", aber da hier der konjunktiv nicht zutrifft, sie sich halt das ding geholt hat, war es für mich kein TEST, sondern ein SYMPTOM, dass mich sehr zum denken (und diesem Thread hier) gebracht hat. Bei einem test rudert HB nach bestehen idR zurück, hier wäre sie nicht zurückgerudert, egal wie cool meine reaktion wäre. Aber ja, ich bin hier noch nicht fertig was meine Gedanken dazu angeht... es bleibt ein Problemfeld für mich das richtig einzuordnen / in zukunft zu verhindern. Falls ich eine Lösung bei einer ähnlichen Situation finde berichte ich hier. "Wasch mich aber mach mich nicht nass" war es auch: Inkongruenz und grund unklarer situation und blind einfach mal laufen lassen hat zu viel Chaos geführt. ich weiss noch immer nicht, wie ich das besser hätte handhaben sollen ohne die Option HB abzuschiessen zu vergraulen. Ja, ich will das weiterspielen. Ja ich will das weiterentwickeln. Das mit den Grenzen frage ich mich die ganze zeit. Dachte das mit dem Threadthema wäre eigentlich so eine Grenze für mich. Aber aufgrund der Analyse hier denke ich das es eben ein symptom von schlechtem game war. Tja, aber wie jetzt nach 4+ Monaten gemeinsamer zeit konkret weitermachen? Ich denke ich weiss die antwort was mich angeht, aber nicht was dieses HB angeht. Sie komplett zu FB degradieren mag ich irgendwie nicht, wüsste auch nicht warum, wir verstehen uns ja und die Zeit ist gut auch ausserhalb von Sex. Langsamer heisst seltener treffen? weniger coole sachen (ist winter, da wirds schnell etwas weniger cool)? Kann da auch voll zustimmen. Denke ich gehöre hier auch zu den 1-5% der typen, die HB nach so einer Aktion nicht komplett durchhauen würden aus gekränktem männlichen stolz etc. – ich will auch nicht bei jeder sozial inkompetenten aktion alles gleich als shit test abstempeln und über mich ergehen lassen. Die eisten würden HB sofort abschiessen nach der Aktion. Because this: Das mit dem clever anstellen ist gerade meine baustelle. ball flach halten und alles mitmachen: dann bin ich gleich der nice-guy. Führen und sie nach meinen regeln mitspielen lassen: pseudo-alpha... ja, was jetzt? Hast Du ideen, wie man hier am besten vorgeht? Ich bin für den ersten beitrag von @JollyJ auch dankbar gewesen, da hat er es auch treffend erkannt. Seine spätere Kritik zum Gespräch war aber für mich nutzlos, falls Du das nochmal nachschaust. Und es wurde auch schon alles dazu gesagt, was man gesehen hätte, falls er den ganzen Thread gelesen hätte. Unnötiges nachtreten, dass ich mir auch nicht gefallen lassen will und eben zurückgeschossen habe. Mein Argument diesbezüglich war eben dass genau so eine scheisse passiert wie bei ihm, wenn man alle shit test einfach so mitnimmt... Das ich hier gereizt reagiert habe; stimmt, das war nicht okay, aber in anbetracht der vielen konstruktiven und auch sehr sehr harten Beiträge ggü meiner Person auch irgendwann zu viel für mich. In anderen atuellen Threads haben die TEs wohl nicht so getriggert wie ich hiermit 🙂 Ja, da will ich hin... und ich dachte ich wäre da näher dran. Ikarus, der sich die Flügel an der Sonne verbrannte. Ja, kann ich. und eben eine F+ wird sich doch wohl in eine offene Beziehung leiten lassen... jede Beziehung fängt mit lockerem rumgebumse an. es würde mich sehr interessieren, wie du darauf kommst und genau damit meinst. Eine woche später wars wieder alles super... Verständnissvoll bin ich, weil ich ihr mindset und situation bestens nachvollziehen kann aufgrund eigener Erfahrungen in dem Alter. Wäre ich gleich alt wie sie wäre das hier niemals ein Thema, sondern sofort abgehakt. Heisst es dann komplett auf Abstand zu gehen? nur noch reagieren, wenn sie dates vorschlägt? bisher wars ziemlich ausbalanciert und harmonisch. Aber irgendwie muss ich die attraction wieder aufbauen. Frage mich sowieso noch immer, warum die genau doch mehr flöten gegangen ist, als gedacht. nah, nicht nachplappern.. ich weiss schon, was ich will und womit ich leben kann. ich weiss wie erwähnt aber auch, dass der aktuelle zustand noch zu früh ist, um es eben in was beständigeres gehen zu lassen. Ja, siehe: Nein, keine Eifersucht. siehe oben. Ich will keine "echte" monogame LTR. So etwas kommt für mich wenn schon von selbst und wird noch sicher dauern; und - auch egal welches HB - sie hat da einen extrem weiten weg hin bei mir, bevor ich mich mit meinem Geist, finanzen, gemeinsamer zukunft etc. für dieses Konstrukt entscheide. Ich bin happy mit mir selbst und kann auch gut mit mir alleine sein, darum: eine F+ mit einem gewissen potenzial für irgendwann irgendwas, also (++++++) finde ich für mich am interessantesten, aber nicht ganz ohne regeln und nicht, wenn mich der Mist meine Konzentration kostet, was es ja gerade irgendwie tut.
  4. Mhm, was hat das mit "Alpha" zu tun, wenn ich mir anschaue, wer hier was für "Tipps" bzw. Kommentare abgibt? Schau, ich hab Deinen Thread gelesen, und sorry, aber genau das passiert doch, wenn man einer Frau ALLE Shittests durchgehen lässt, nur weil man die pussy unbedingt haben will. Sie tanzte Dir 1 Jahr lang auf der nase herum, und was hast Du davon? Keine Pussy, eine 5 Jahre! dauernde Oneitis und eine Unterlassungserklärung von einem Anwaltsbüro... Danke, ich verzichte auf solche "Frauen" und deren Shitttests, weil die genau in dem Scheiß enden: Drama Drama Drama auf allen Ebenen. Natürlich top, dass Du bei allem cool geblieben bist, das ist ein starkes Zeichen für die eigene Selbstsicherheit. Genauso ist es aber auch Slebstverblendung, dass diese Person tatsächlich etwas taugt... erinnert mich an: mh, weil das @Magnetism auch gerade geschrieben hat: ich wusste nicht, dass hierzu eine allgemeine Forendefinition gibt. Ich hielt mich da an Antiodes Text: In einer „echten“ offenen Beziehung kennen sich meine Frauen untereinander. Sie kümmern sich umeinander und um mich und ich kümmere mich um weitere Liebhaber oder Freunde von meinen Freundinnen. Ich kann meiner einen Freundin von der anderen erzählen und ihr erzählen, was ich für die andere empfinden und sie freut sich für mich." Wer sagt, dass es da nicht zu ShitTests kommen kann? Dann ist "diese" offene Beziehung aber auch irgendwo hinfällig, da auf den jeweils anderen keine Rücksicht genommen wurde und ein Partner für den Anderen entschieden hat. Naja, wir driften ab, denn bei Definitionen von Beziehungen gibt es nun mal keine scharfen Abtrennungen, das müssen nun mal alle miteinander sexuell aktive Wesen für sich klären; was geht, was nicht geht etc.. Und das funktioniert mMn nur durch eine offene und ehrliche Kommunikation, da sich jegliche zwischenmenschlichen Beziehungen organisch weiterentwickeln (sollten) und dementsprechend stetig neu definiert werden müssen - das ist ja auch das Schöne am Leben, es geht immer weiter. Ja, Diene Argumentation macht aus HB Sicht durchaus Sinn. Aus HG Sicht (in meiner Welt) verliert HB aber durchaus an Value für mich und ist dann halt nur noch für eine Nummer zu gebrauchen. Ich gebe mich mit Frauen ab, die ich begehre und die definitv mich begehren (wenn wir zusammen unterwegs sind, egal wo) - Das ist doch der Sinn einer FB, eher aber einer F+: Man trifft sich, weil man bock aufeinander hat und ohne Verbindlichkeiten die positiven Seiten miteinander teilt. Kein Drama, keine beschissene Behandlung, kein Rumgeheule, einfach nur Fun und eine gute gemeinsame quality time. Wenn die Vorbei ist, macht wieder jeder was er will - war zumindest bisher immer das Prinzip, das ich gelebt habe. Okay, könnte man auch jede missratene on-off Beziehung dann ebenfalls dazu zählen... aber ich mag die Definition dennoch! Ich habe ihr natürlich gar nichts vorzuschreiben in Ihrem Leben, mache ich auch nicht. Aber wenn ich unserer Wege kreuzen, muss einfach ein Kompromiss her, denn so finde ich das genauso unsouverän für einen Mann, einfach nicht zu seinen eigenen Werten und Prinzipien zu stehen. Weil es dann genau so wie bei @JollyJ ausartet, wenn die Leute anfangen ihre Grenzen bei einem zu testen und immer wieder damit durchkommen. Genauso bei Freunden, die sich immer mehr rantasten, was bei einem geht, oder nicht geht - wieviel ist genug? Das ist immer individuell und ich mache es anhand der Motivation der Person aus: z.B. Würde sie das selbe für mich tun? Und bzgl. Kondome: Wenn HB und ich eine offene und gesunde Sexualität pflegen, und Dinge ausprobieren bzw. machen, die man bei einem ONS nicht unbedingt macht, dann muss man dafür sorgen, dass eine Vertrauensbasis vorhanden ist. Hb kommt z.b. nur oral (bisher). Soll ich ihr dieses schöne Geschenk jetzt wegnehmen müssen, weil mein Kopf nicht entspannen kann, da mein schöner Mund Gefahr läuft irgendwelche Ekzeme zu kriegen, weil HB etwas horny war und Dinge vergessen hat im Eifer des Gefechts? Nenn das paranoid, aber ich denke es gibt einen Grund, warum ich trotz promisken lifestyle von so etwas verschont wurde bisher im Gegensatz zu meinen anderen Vielficker Freunden, die es auf die Spitze treiben mussten... Und nochmal an @Magnetism: Natürlich fühle ich mich unwohl bei der Sache und der derzeitigen Situation, sonst würde es den Thread ja nicht geben. Es ist einfach eine problematische Konstellation wegen der Asymmetrie der Erwartungen. Oneitis hin oder her, die sehe ich noch immer als kleinstes Problem bei dem aktuellen Thema. Die hat eher in der Vergangenheit die Saat gelegt für den Mist, den ich jetzt habe 😉 Fazit für mich: HB und ich sind stand jetzt inkompatibel und müssen einen Weg finden. Ich muss meine Baustellen angehen sowie von der anfangenden Oneitis runterkommen (Darum werde ich in diesen thread auch nur noch einmal alle 3 Tage reinschauen vorerst). Wenn es nennenswerte Updates gibt, dann halte ich euch natürlich auf dem Laufenden, momentan drehen wir uns hier sowieso im Kreis. Vielen Dank für die weiteren Tipps und für alles wertvolle, für das ich mich ohnehin schon bedankt habe. Game on.
  5. Ah, und was mir noch gerade eingefallen ist @apu2014: Okay, es war ein Shittest. Einigen wir uns darauf, dass es ein unterbewusster weiblicher Test der Mann-Frau-Dynamik war und sie abgeklopft hat, was für eine Art Mann sie da vor sich hat. Jetzt nehmen wir mal an, ich hätte mit meinem PUA Frame da drauf scheißegalmäßig reagiert, wie vorgeschlagen... also "okay, schön. Viel Spaß euch beiden!" dann ignorieren, sonstwas machen, sich ein Bier holen und nächstes HB anlabern oder was auch immer, vielleicht einfach Locationwechsel. HB ist es egal, weil sie horny und vollamok ist, sie hat mitgeteilt gekriegt er hat sowieo nix dagegen (wie auch vereinbart), sie ziehts halt durch, haut mit dem Typen ab, fährt das Programm... Was dann? Meldet sie sich einen Tag später und sagt sorry und bettelt um Vergebeung? Geht sie davon aus, dass ich sie wirklich nochmal sehen will danach? Sie verliebt sich in die Idee de F+? Was passiert dann? Mir fallen einfach keine realen Situationen ein, die dann wirklich eintreten und Erfolgreich sind. Hier reicht meine Phantasie / Erfahrung mit solchen glasklaren Shit-Tests wohl einfach nicht aus. Also: Vielleicht kannst Du hier auch in dem Kontext deine Einschätzung mitteilen, wie das hätte weiter gehen können. Das würde mich wirklich interessieren.
  6. ... Ähm hi! Vielen Dank für deinen "Beitrag". Ist Dein "Beitrag" wirklich ein Beitrag? also im Sinne von "Beitragen"? Oder wolltest Du im Trending Topic der Woche einfach einfach mal mit dabei sein, damit dich Deine 4-Jährige Post-Oneitis mit der Borderlinerin nicht noch mehr auffrisst? Kritik ist aj schön und gut, aber wenn du nichts konstruktives dazu schrieben kannst, dann lass doch gut sein. Das es da Baustellen gibt bei mir sehe ich selbst, habe ich auch schon geschrieben. Aufgesetzter Oberalpha, naja, würde ich jetzt nicht so sagen, aber ist natürlich schwierig hier ein 30minütiges Gespräch wiederzugeben, bei dem es mein Ziel war sie aus ihrem reservierten "Paladion die dramaqueen kickt mich gleich raus"-frame in meinen positiven "schwamm drüber"-frame wieder in den alten "wir haben doch eine coole gemeinsame zeit und etwas schönes miteinander" in meine Kiste zu bekommen. Das ist individualkommunikation. Vielleicht hätte ich das weiter oben geschickter aufschrieben können. Ein "ist blöd gelaufen mit einem schelmischen Lächeln" war da jetzt genau so dabei, wie auch ein "menschen, die sich respektieren, eine gute zeit miteinander verbringen und gerne miteinander ficken, machen solche aktionen einfach nicht unabgesprochen, findest du nicht auch?" (was ich eben ihr gegenüber auf meine Kappe genommen habe, da ich ihr nicht gesagt habe, dass ich davon ausging, dass ihr arsch die nacht mir gehört, sondern es als selbstverständlich nahm). Macht das jetzt etwas mehr sinn? Hier wurde keiner belehrt, keiner musste sich rechtfertigen, krampfhaft entschuldigen, nix... Es hatte sich ein Problem ergeben, wir haben darüber gesprochen und unsere Positionen/Sichtweisen auf das ganze Konstrukt noch einmal relefktiert sowie eine Lösung für die Zukunft aufgestellt und es OHNE DRAMA vom Tisch gewischt. Meiner Meinung nach, so wie es sich für eine F+/offene Beziehung gehört. Shittests kenne ich von meiner Seite aus eigentlich weitestgehend nur, BEVOR man in der Kiste landet. Bei meinen anderen FB / F+ hatte ich das nie, da waren die Fronten scheinbar klar verteilt und unterbewusst wussten beide Parteien was geht, was nicht geht. In diesem Fall ist es einfach anders (wo sicher meine Oneitis eine große Rolle spielt. Aber selbst ohne Oneitis war es eine scheiß Aktion mich da nachts alleine stehen zu lassen. Das hätte ich auch einem guten Freund angekreidet, wenn er mich da nicht vorwarnt und auf mich scheißt). Egal, Ich kenne diese Frau und ich ficke diese Frau. Ja, ich kann das sicher noch eine Weile spielen und ja, ich weiss wie man mit ihr redet und sie von den harten harten Problemen dieser bösen bösen Welt zu den harten Chancen und Visionen in meiner Hose führt... Ja, zusammenreißen ist echt essentiell. Du solltest aber auch wissen, dass es nach 3 Seiten Input / Kopfwaschen und Prügelei der Vielficker hier "das Gespräch" für mich nicht das einfachste und entspannendste war in meinem Leben. Weitere Fehleranalyse meinerseits: - Shittest war es okay stimmt, und auch nicht ihre Schuld – ich habe sie jedoch schon irgendwann deutlich früher verloren bzw nicht heißer auf mich machen können. Wenn es so wäre, dann würde die den Shittest nicht abziehen, sondern ich wäre für sie der einzige Schwanz im Raum - Mein (offensichtlich massiver) Attractionverlust resultierte mMn aus zu viel Quality Time, zu viel Verfügbarkeit (sicher ich konnte auch öfter mal nicht, aber wir fanden doch immer zueinander, aber ihr investment beschränkte sich eher auf Dateanfragen ggü mir - sie ist auch eher passiv veranlagt, und da sie in 100% der Fälle bei mir entweder zusagte oder alternativen vorgeschlagen hat hat es für mich gepasst) ergo zu wenig Distanz, die dieses schöne Gefühl des Vermissens triggert, ich war halt da und es war cool. - Ich selbst fühlte mich aufgrund der Oneitis und der konstanten Weiterentwicklung unseres Verhältnisses selbst auf einem sicheren Weg. Ich habe hier mich selbst aus den Augen verloren und spielte IHR spiel mit. Das hat mich geblendet und ich bin am Ende vollgas in die Falle getappt - Sie hat natürlich von Anfang an gesagt "sie will keine Beziehung", sie will feiern, daten etc.. Das habe ich für mich ausgeblendet aka: "was frauen alles so sagen" – jaja, ich auch, und gut + wichtig ist "wie sich Frauen verhalten" und so... und wir haben uns wie in einer LTR verhalten, wenn wir zusammen waren, sie hat da brav und gerne mitgespielt. Darum war bei mir alles auf grün und ich im Übermut und eben genante Falle. - Ergo: Ich habe meine Position deutlich überbewertet: Ich dachte das Mädchen steht wirklich auf mich, sieht in mir ihren festen Halt, geniesst den Sex, es ist alles so angenehm anders und frei als in der alten LTR... es ist eine Frage der Zeit für mich, bis sie sich verknallt, die braucht Freiheit ich brauche Freiheit, was ein perfect match! ABER: Ich war nicht ihr Lover, ihr Carlos, das war der Uni-Typ am Abend, den findet sie scharf, den will sie ausprobieren, mich findet sie nett, angenehme zeit etc balbla, classic rebound boy: Sie nimmt mit was ich ihr anbiete, aber darum kämpfen musste sie nicht so wirklich. Ich werde ihr nicht gefährlich werden, emotional ist sie sowieso komplett bei sich. - Ich bin in kritischen Situationen nicht locker genug geblieben. (Wie erwähnt hatte sie mal n ONS und lag am nächsten tag wieder bei mir im Bett) - Ich habe mich aufgrund ihres "braves mädchen" Auftretens gewundert, dass sie jetzt das Schwanzkarusell fahren will, mich darüber mit ihr unterhalten und wissen wollte, ob sie es auch wirklich wegen einer gesunden sexualität macht oder doch emotionale Löcher mit dicken Schwänzen kompensieren will – vor allem wollte ich aber auch wissen, ob sie auch wirklich weiß, wie man Gummis gerade bei ONS benutzt (mein Vertrauen in ihr Urteilsvermögen war da einfach nicht mehr da - kommt mir jetzt nicht mir shittest). ich weiß sie hatte an dem Abend das Gefühl sich rechtfertigen zu müssen (solche Gespröche sind nun mal selten angenehm und entspannt). Sie hat es halt zuerst nicht einsehen wollen, dass wenn sie hier fahrlässig ist irgendwo auch ihr "ich mache was ich will" für mich reale Konsequenzen haben könnte, und das das kann sie verdrägen soviel sie will, das ist nun mal so, wenn wir beide sexuell miteinander aktiv sind. ich will auch mal an ihrer pussy lecken ohne dran zu denken, dass sie gestern auch mal einen Bahnhofspenner ausprobiert hat (das ist natürlcih übertrieben, aber wenn man ein Mädchen hat, das Amok läuft ist das für mich wichtig zu wissen, dass sie ihren Kopf nicht zu 100% abschaltet) - ich gab ihr darum auch anfangs die Schuld für vieles, ja, weil ich so ein Verhalten von KEINEM HB bisher gewohnt bin, einfach weil ich keine Borderliner date, keine verletzten Seelen ficke, keine angeknacksten LSE´s streichle, keine manipulativen bitches rämse und auch mich sonst bei keiner, die sich bei einem Zuhälter wohler fühlen würde anfange um Pussy-Entrance zu bewerben – ich kann sie momentan einfach nicht einschätzen, da auch SIE auf mich inkongruent wirkt. Hier sprechen viele von "voll entwickelter Frau", ich habe vor mir "braves mädchen aus 5jahre LTR" VS "Ich-fick-mich-durch-die-Welt-Engel" – Hier hat auch mein Screenig hart versagt, bzw habe ich mich nach und nach drauf eingelassen, weil Oneitis und weil es ja bei uns immer besser lief. - ist vllt ein limiting belief, aber ich weiß, dass ich zu so gut wie 100% anders bin als ihr ex. Optisch sowieso, wie auch charakterlich, von dem was ich so mitbekommen habe. Habe das auch mal bei einem Rebound boy text gelesen, dass sowas vorkommt. Keine ahnung, ich für mich habe kein echtes optisch 100% stringentes beuteschema, was mir gefällt, gefällt mir. Wie weiter vorgehen? (jetzt abseits der oben beschriebenen Baustellen bei mir) - "let her go" und Fokus wieder auf mich - ist mir jetzt erst bewusst geworden, dass ich da mit meinen Gedanken zu weit drin hänge - zu viele mixed signals vernebeln einem einfach den Schädel und sie hatte mich am Haken, ich war ihr Hampelmann. - Distanz - ich bin ohnehin bald bis Monatsende weg - Konzentration auf vernachlässigte HB, gleichwertige Alternativen schaffen (das wird schwierig gerade wegen der mini-oneitis, aber nicht unmöglich) - habe für mich akzeptiert, dass sie für meine im Eingangspost beschriebene Idee der F+ mit ihrem momentanen Mindset und ihrer wenigen Attraction ggü mir nicht geeignet ist - wenn ich bock habe sie zu vögeln, vielleicht ja noch einmal vor der Reise - dann mache ich ein Date aus und vögle sie. Keine Ausflüge, keine (zu große) Quality time, keine tiefgehenden Gespräche - im Prinzip das PP-Zitat. - "mir doch scheißegal" auf den Unterarm tätowieren lassen, damit solche Dramaaktionen nie wieder vorkommen. Wenn ich wieder bei mir bin, vielleicht geht es ja schnell genug, ohne komplett in die Irrelevanz abzurutschen, dann regame. ... das wären jetzt meine besten Ideen zu der Situation. Fragen tue ich mich aber noch etwas: - Wirke ich eingeschnappt, beleidigt oder inkongruent, da ich ja schon mal deutlich tiefer drin war? Das Downgrade wird ihr sicher auffallen. Bei der kaum vorhandenen Attraction könnte mich das komplett rauswerfen, oder? - Kann ich meine 3 Monate Vorsprung ggü anderen irgendwie zu meinem Vorteil geschickt nutzen? PS: Hier werden viele Tipps gegeben, bei denen es mir vorkommt also ob die Poster denken, dass ich und HB erst 3 Dates hatten und nicht gefickt haben. Scheinbar spielt es keine Rolle, dass wir seit 3 Monaten regelmäßig ficken, miteinander kommunizieren und eine quality time haben. Wenn eure offene LTR nach 1-2 Jahren an einem gemeinsamen Abend auf einmal mit nem anderen vögeln will und ihr wisst, dass sie es durchzieht, labert ihr dann auch alle von "lol, shit test, ich bin so cool!". Ja, ich habe das Ganze auf einem andeen Level gesehen als es war. Und an einem dritten gemeinsamen Date, bei dem ich die frau gerade mal so kenne und emotional auch 0% involviert bin wäre mir so ein shit test auch scheißegal. Aber doch nicht nach 6 Monaten kennen und 3 Monaten regelmäßigem Sex von girlfriend style bis hardcore.
  7. UPDATE / inkl. Bekanntgabe des Gewinners bzw. der Auflösung der sonst ins Unendliche führenden "war der Shittest korrekt Diskussion"... Sie war gestern bei mir... wir sind "wieder gut" miteinander und sie ist heute morgen gefickt nach Hause gegangen. Also eine Disney Love-Story, bei der der White Knight die Prinzessin am Ende für sich gewinnt, weil sie endlich erkannt hat, dass sie einen Fehler gemacht hat und wahre Gefühle das einzig wertvolle in dieser kranken Welt sind...? Natürlich nicht, nein, mitnichten, aber Eines nach dem Anderen... 😉 (zum gestrigen Abend und zu den Erkenntnissen etc. steht am Ende) Das ist genau das, was mein persönliches Problem war an dem Abend. Ich dachte ich wäre deutlich weiter, souveräner, begehrenswerter, höher angesehen etc. pp als ich es tatsächlich war. Wolke 7+, Übermut und der obige Shittest haben mich geerdet und hart auf die Fresse fliegen lassen. Hier: Was @scheinheilige gesagt hat: "Schwanz und diffuse Gefühle sind schlechte Berater." – Das! Hier habe ich mich selbst geblendet. Aber weiter in der Geschichte, denn die Frage ist definitiv, wo ich tatsächlich (Ver)Führung habe missen lassen. 100% korrekt. Sie tat mit mir am Ende des Tages genau das, was sie tun konnte und was sie tun wollte. Sie hat den Braten gerochen, dass ich herumeier, inkongruent bin in dem, was ich sage VS. wie ich mich Verhalte. Warum ich herumgeeiert bin? Auch ich habe wohl gespürt (Bauchgefühl), dass da für mich nicht das zu holen ist, was ich von ihr erwarte von Anfang an (Anflüge von Oneitis, mal wieder ein echt gutes HQ HB vorm Ofen, das auch noch attracted ist, aber eben gleichzeitig Bauchschmerz + Red Flags, dass ihr Mindset und ihre Lebensplanung nicht mit meiner Lebensplanung und meiner schlecihenden Oneitis kompatibel sind. Ich wecke aber den Ehrgeiz in mir: Challange accepted, und gebe Gas) Genau das habe ich getan, genau das hat sie dann auch getan. Das ist zwar sehr dramatisch formuliert von @apu2014, aber im Kern war es nichts anderes. Ihr Unterbewusstsein hat ihr mitgeteilt, dass paladion doch nicht so locker unterwegs ist, wie er vorgibt und Drama Tendenzen langsam durchsickern. Ja, Frauen wissen was sie wollen. Aber, bei ihr weiss ich, dass sie nur weiß, was sie im MOMENT will: FUN, KEINE RÜCKSICHT, BEI SICH SEIN, FREIHEIT, MITNEHMEN WAS GEHT. Ob sie das bei Schweighöfer abziehen würde? Ja und nein... hängt davon ab, ob Schweighöfer nach ein paar Monaten auch die Nerven verliert und Ähnliches wie ich abzieht, weil er auf dieses Mindset nicht klar kommt. Schuld gebe ich ihr nicht. Schuld habe ich an dem Schlammassel, weil ich mich verrannt habe und mich zu sicher gefühlt habe in dem was ich da tat. Das kann ich auch unterschreiben. Ihr instinktives Unterbewusstes sagte ihr, dass ich gut genug bin für eine durchaus gute Zeit mit allem drum und dran, ich ihr auch in Zukunft nicht gefährlich werde (weder emotional noch physisch) und sie weiss, dass ich auf Grund meiner Art, auf Grund meiner Alternativen und aufgrund meiner Selbstsicherheit keiner bin, der Frauen hinterherdackelt oder anfängt zu belästigen - der perfekte Fleischdildo. (auch wenn ihr mich 100% madig macht und mir komplettes Versagen als Schein-Mann attestiert bin ich sicher nicht zerstört am Boden deswegen, keine Sorge) Kontrolle wars, bzw die Erkenntnis sein eigenes Standing aufgrund von Arroganz und Fassade überbewertet zu haben und dass mir das Ding langsam entgleitet. mhm, voll... 😉 Sowas von. Hier ging ich naiverweise von aus, dass Mädchen im Beisein von starkem Mann mit viel Frauenerfahrung ein Interesse daran hat zur Frau an seiner Seite zu werden, *facepalm* Auch dieser Einschätzung kann ich nirgendwo widersprechen. 1. macht definitiv sinn; 2. wird verdammt tricky... aber lies mal bitte mein Statement dazu später und vielleicht könntest Du ja meine Idee vom weiteren Handling feedbacken. (habe das vorerst wieder rausgenommen, da ich mich erst ausschlafen will) Das habe ich in unserem "Gespräch" zu 80% so untergebracht (habe das mit dem "als wärst du die einzige" etwas anders formuliert wegen meinem flirtyflirty Dance mit cutem HB an dem Abend). Dennoch, solche Aktionen sind scheiße und für mich auch ein absolutes No-Go, das habe ich kommuniziert, und an das kann sie sich halten oder sich eben verabschieden kann. genau so wars. Ich habs als unausgsprochene Regel, als selbstverständlich, genommen und hier ihr Mindset diesbezüglich ignoriert bzw. erst gar nicht wahrgenommen, das sie das anders sehen könnte (Warum auch, ich zerdenke mir nicht alles, wenn ich das Gefühl habe, dass es "gut läuft". Ja, das wäre mit einer starken Portion Selbstironie/Humor und einem Seitenhieb bzw. der sublimalen Kommunikation, mit wem sie eigentlich ein paar Stunden zuvor gefickt hat, wohl die beste Lösung gewesen. This. ja, ich denke das ist mir vor kurzen wie Schuppen vor den Augen gefallen in was ich mich da reinmanövriert habe. ja, erkenne da vieles wieder. Muss da mal drüber nachdenken. Ja, genau die habe ich, ist schon süß sowas 🙂 Dieser Tipp ist extrem wichtig für mich. Klingt in der Theorie alles auch sehr gut, aber in der Praxis ist es am Ende ein Problem und kaum umsetzbar, da permanenter Hirnfick & PDM. Es wäre/wird unentspannt, wenn man mit HB unterwegs ist (ob im Bett oder auf der Straße) und jetzt dauernd taktieren muss. Glaub das werde ich auch genau so verfolgen. Die Karte habe ich genutzt, aber in der aktuellen Entwicklung gehe zwar wieder über Los, kassiere aber kein Startgeld und stehe quasi Bankrott da. "Gelaber" gabs jetzt nicht zu viel. Aber in so einer F+ redet man doch etwas mehr, als in einer 100% lockeren FB. Ja, sie hat etwas gespürt. Ja, die hat dann den Shit Test abgezogen und getestet, wie ich mit der Situation umging. Aber, sie hatte bock auf den uni-typen, egal wie cool ich da drauf reagiert hätte. Doch. Und das hat sie auch... dass sie ein paar Tage später wieder in meinem Bett lag, hatte dann aber andere Gründe.... Also, zum gestrigen Abend, zum Shittest und... "Das Gespräch" Sie kam zu mir, etwas smalltalk, sie wollte auf den Punkt kommen und anfangen zu reden - ich merkte, dass sie sich ihre Worte zurechtgelegt hat und es sah nicht gut aus. Bevor sie was dummes sagen konnte, was mich aus dem Konzept bringen könnte, habe ich aber angefangen und ihr offen und ehrlich meinen Standpunkt zu der Aktion und meinem Verhalten mitgeteilt, Kernmessage: "klar kannst Du machen was du willst, jederzeit und das gilt auch für mich, aber ich muss mir als Freund und Sexpartner nicht alles gefallen lassen, was du tust und ich bin schneller weg, als du meinen Namen sagen kannst, wenn Du mir ans Bein pisst, weil mir meine Zeit zu wertvoll ist für so einen respektlosen scheiss". Sie legte nochmals Wert darauf sich zu entschuldigen und zu betonen, dass sie einsieht, dass das Verhalten ein Fehler und überhaupt nicht okay war. Ich sagte ich brauche keine Entschuldigung, dass sie mit wem anders schläft, aber dafür, dass sie mir den Abend versaut und mich da quasi stehen gelassen hat. Weiter sagte sie noch, dass sie ein merkwürdiges Bauchgefühlt hatte mich mitzunehmen auf die Party (weil wir das noch nie zusammen gemacht haben, also mit ihren Freunden etc. und sie meinte sie hat mich gefragt, ja, aber dennoch ein Gefühl gehabt, als ob es nicht richtig ist.) Das gesamte "Gespräch" ging ca. 30min / 2 Glas Wein, aber mit meinem positivem Vibe habe ich die Situation dann doch ausgebügelt, schwamm drüber, lass zusehen, dass so etwas nie wieder passiert, denn was wollen wir? Eine gute Zeit und guten Sex ohne Drama miteinander... locationwechsel ins Bett, eskalieren und sich freuen. Der Sex war diesmal von ihr viel intensiver als sonst, fand ich interessant. Sie irgendwann später noch "Ich hätte das nicht erwartet. Ich dachte Du schmeißt mich raus." (in einem sehr neutralen Ton, eher als Feststellung anstatt als "zum Glück"). Sie betonte nochmal später im Gespräch, dass sie das mit uns zu 100% locker sieht. Als noch Zusatzinfo gab es, dass ihr ex ihr die hölle die ganze zeit heiß macht, seitdem sie ihm gesagt hat, dass sie mit anderen Männern schläft. Sie will kein Drama mehr in ihrem leben, das hatte sie bei ihm genug und jederzeit. Warum sie ihn nicht blockt bei WA, weiss sie aber selber nicht so genau. Also ist sie da sicher noch nicht drüber hinweg. Der nächste morgen war wie immer, wir schoben noch einmal gemeinsam "Frühsport", ich setzte sie am weg zur Arbeit bei ihr ab. Mehr fällt mir dazu nicht ein, für mich war aber etwas komisch an dem Abend: Ich begehrte sie nicht so, wie ich sie sonst begehrte... (Unterbewusstsein realisiert, dass sie es mir nicht geben kann?! Okay, ich hatte auch einen langen Tag. dennoch, sonst hat es sich "anders" angefühlt, ich brannte mehr für sie) "Shit test" Ja, es war einer, aaaaaber mMn nicht der klassische, wo man auf Stecher-Material, LTR-Material oder Mann-Material etc. abgeklopft wird. Mit seiner Einschätzung hat meiner Meinung nach @apu2014 am meisten Recht gehabt. Ihr Unterbewusstsein hat meine Inkongruenz gerochen. Sie: F+, ich: F+++++ / Sie hat mich vor vollendete Tatsachen gestellt und es auch durchgezogen. Genau das, was wir kommuniziert haben, genau das, was ich wohl tief in meinem innern versucht habe abzuwenden, nicht wahr haben wollte auf Grund der leichten Oneitis, der rosa Brille, weil ich mich einlullen lassen habe von dem "braven Mädchen" und den "ich-fick-mich-durch-die-welt-engel" verdrängte und mir einredete doch no.1 Carlos zu sein. Sie hat im Prinzip damit versucht rauszufinden, wie ich zu meinem Wort / zu unserer Abmachung stehe und mich von meinem hohen Ross runtergeholt. Hätte ich den bestehen können? Ja, ignorieren, nicht touchiert sein, es war ja so vereinbart, AUCH WENN wir den konkreten Fall natürlich unter gesellschaftlich-moralischen Aspekten beschissen finden (so etwas tut man doch nicht ich bin empört) und weil Nuklearwaffen eben mimimimi bringen, aber am Ende des Tages war es genau das: Ein Test unserer Abmachung, ein Test unserer unserer gemeinsamen Mann-Frau-Dynamik, ein Test ob Paladion nur Scheisse labert, wenn er sagt "ist eh alles super locker und offen", wie sie es auch von mir kommuniziert bekommen hat und am Ende ein Test, der mir klar zeigte, dass ich nicht ihr Königsstecher bin. Sie wollte den anderen Typen ficken... "Erkenntnisse" Hatte hier zuerst so einiges aufgeschrieben, aber ich denke ich muss hier noch weiter in mich gehen, muss gestern und die letzten paar Monate verdauen, muss schauen was ich will. In an Nutshell: Ich bin im "lets just be sexfreinds land" und definitiv NICHT der Carlos, der ich sein sollte/wollte/dachte zu sein, das ärgert mich, ich will natürlich, dass sie so für mich brennt wie ich für sie brannte... Für mich noch zu früh zu sagen, was ich davon halten soll, außer einem: Eine Königin für seine Gelüste kriegt nur der König, nicht der Sexsklave, darum: "Wie ich mit – IHR – weitermache?" Keine Ahnung stand jetzt, in so einer beschissenen Position war ich noch nie so wirklich und meine Motivation hier noch reinzuinvestieren hat sich in den letzten paar Tage etwas geändert, merke ich (Bubble popped). Kann auch die momentane Müdigkeit sein, da ich die Nacht nicht viel geschlafen habe 🙂! Will es mir die Tage nochmal durch den Kopf gehen lassen, bin dann sowieso bis Monatsende im Urlaub mit einem guten Buddy und stand jetzt denke ich, ist das Kind (für mich) in den Brunnen gefallen, die Frau das Mädchen bringt mich gefühlt nicht weiter im Leben und die Suppe habe ich mir selbst eingeschenkt. Wenn wer tipps hat, wie und ob man das überhaupt drehen könnte, dann gerne her damit... "Wie ich mit – MIR – weiter mache?" -Shitfuck ich muss aus meiner komfortablen Traumblase aufwachen, die offensichtlichen Baustellen angehen und zu alter Stärke finden. Es dämmerte mir ohnehin in den letzten paar Monaten, dass ich nicht ganz bei mir bin, aber so extrem... das wurde jetzt erst durch diese Situation deutlich. Somit vielen Dank für das Vermöbeln und vielen Dank für die echt guten Analysen. -Hartes an sich selbst arbeiten und den Fokus wieder auf mich legen. PS: Und diese OT-Diskussion ob das jetzt n kack move war oder nicht: Lasst es. Ja, es war ein kack move, durch die bank weg. Es war ein harter move, der auf einem anderen Level, als den Kennenlernlevel stattfand und aus mangelnder Attraction resultierte. Wenn Mädchen/Frau den Typen anziehend findet und in ihrem Leben auf jeden Fall behalten will, dann bringt die so eine nummer einfach nicht, basta. So weit kommt es gar nciht, weil jede intelligente Frau weiss, dass sie damit auch echt gute Typen aus dem Spiel nimmt, indem sie sich selbst hart disqualifiziert. Nich jeder normale attraktive und interessante Mann hat ein Interesse daran einen promisken Maneater um jeden Preis flachzulegen; ich wage sogar mal zu behaupten, darauf stehen die wenigsten. Ich wage es sogar soweit zu gehen, dass der Shit Test kein Shit test per se war, sondern es ihr einfach egal war, was ich über das ganze denke, weil "it´s her party" momentan. Ein test wäre ja an mich gerichtet, aber sie hatte einfach bock den anderen zu ficken und ich war da nicht mehr relevant, weil sie zu mir 0% committet ist und ich das ja auch herbeigerufen habe.
  8. In der Tat unglücklich ausgedrückt... "Eine gute Erziehung habe ich ihr schon ZUGESTANDEN" müsste das in dem Kontext heißen. aiaiai 🙂 Thx, morgen wissen wir alle mehr.
  9. Ja, stimme ich dir zu. Ich hab glaube ich unbewusst auf LTR gegamed. "Oredntlicher Stecher": Bin da ehrlich gesagt etwas raus und habs mir bequem gemacht mit einer paar angenehmen FB/F+ zur Hand die letzten 2-3 Jahre, das stimmt. Liegt aber daran, dass ich beruflich mich auch weiterentwickelt habe und da verschiebt sich nun mal der Fokus und ich wollte nicht / hatte auch nicht die Zeit und den Kopf jedem Rockzipfel hinterherzujagen. Mal so für den Kontext. Ja, auch das stimmt. Ich bin aber nicht jemand der zerredet. Ich gebe in der Regel vor und lass laufen. Hier habe ich wohl aus Vorsicht sie einzuengen zu wenig vorgegeben oder auch (ver)FÜHRT. + Ich habe viel über die Reaktionen / die Kritik etc. hier nachgedacht. Anfangs natürlich auf Verdrängung und Rechtfertigung gesetzt. Aber, ich denke ihr habt recht, SHIT! Der eine sicher mehr, der andere vielleicht weniger. Ich habe es in diesem Forum auch lange nicht mehr erlebt, dass einer so hart verprügelt wurde - vor allem von Dir, das sogar in drei Postings, mit dem selben Inhalt und auch von HQ Mitgliedern, mit denen ich mich irgendwo ebenbürtig gesehen habe, da ich viele Ihrer Beiträge gelesen habe und einte sie zu verstehen. Das gab mir echt zu denken. Und ja, danke dafür – Dir und auch allen Anderen, die sich hier nicht zurückgehalten haben! Das hat mir durchaus die Augen geöffnet, dass ich mich echt etwas zu viel ausgeruht habe in letzter Zeit, was dieses Thema und auch meine persönliche Weiterentwicklung angeht. Ich war zu selbstsicher, zu überzeugt, zu arrogant, dass ich das alles im Griff habe und bin übermütig. ich dachte ich habe hier volle Kontrolle, aber ich habe erkannt, dass es keinesfalls so ist, sondern ich hier gerade hart am Abschmieren bin. Das war wichtig, diese Schläge in die Fresse habe ich tatsächlich gerade gebraucht und muss da jetzt mit dem zerbeulten Gesicht dringend Maßnahmen ergreifen. Diese Erkenntnis fühlt sich erstmal beschissen an, aber ich weiß, dass sie für mich persönlich (nicht unbedingt für HB gaming) essentiell ist, auch wenn die Verarbeitung und Umsetzung jetzt noch sicher eine gute Zeit dauern wird. Die Geister die ich rief 😉 Funfact: Auch aus diesem Grunde habe ich den Thread hier geöffnet: Ich wollte Meinungen von Leuten hören, die außerhalb der Grenzen denken können, die mehr wissen, die reifer und erfolgreicher sind in dem, was sie tun. Ich habe natürlich in meinem Freundeskreis ebenfalls das Thema besprochen, und durch die Bank weg war der Fehler bei ihr, Paladion sei stark, Du hast das richtig gemacht, die würde ich sofort loswerden, so eine Charaktersau, das geht gar nicht, so eine bitch und noch viel mehr so konservatives Disney Frust zeug... Ich habe mich gewundert, ich fand das zu einseitig, und ich fand das zu simpel gedacht. Öhm, habe das glaube ich nirgends geschrieben, dass sie von mir Erziehung bekommen soll... Das hast du falsch verstanden. Genau das Gegenteil, sie muss selbst ihre Erfahrungen machen, wie jeder andere Mensch auch. Sonst ist nicht nachhaltig. ich sehe mich absolut nicht in der Position, sie zu Maßregeln oder ihr Leben zu bestimmen. Sie spielt entweder bei mir mit, oder nicht. Dass ich mich da wie ne Pussy verhalten habe statt ihr vorzuleben, wie man das leben locker, entspannt oder eben gut lebt habe ich versagt. Wirklich, tausend Dank dafür! Neben den ganzen (ebenfalls wichtigen) Tiefschlägen der anderen Forenteilnehmer meine Person betreffen, ist das der Beitrag, bei dem ich für die aktuelle! Situation einen tatsächliche Lösung mitnehme. Kein Dingo ;), bin ja selbst gespannt, ob ich das nach dem harten Fisting hier gut hinkriege. Aber ist wichtig sich bewusst zu machen, wo man steht. ah, und noch zu @Strike79 " Du kennst sie (erst) ganze 3 Monate. Menschen überraschen einen manchmal. Auch noch nach Jahren" - wir wissen voneinander seit 9 Monaten, regelmässige Treffen seit 6 Monaten mit KC vor 4Monaten (kurz nach ihrem Beziehungsende), über Heavy makeout beim ersten Date bis zu erstes mal Sex beim zweiten Date vor 3 Monaten (wir waren in der Zeit beide viel unterwegs, Sex ging alles aufgrund der Umstände einfach nicht früher alles, obwohl man bock aufeinander hatte)
  10. Nein. Nach dem dritten Fick hatten wir das Thema und alles war cool - auch wenn ich überrascht war, dass sie auf ONS steht. Whatever, was interessiert mich ihr blabla. Habe dann aber u.a. mit ihr darüber geredet und auch ob sie weiss, wie man Gummis benutzt, gerade bei ONS. Da gehts mehr um meinen Selbstschutz. mache ich auch bei ihr. Kennenlernphase. Du dramatisierst hier unnötig. Korrekt. Irgendwo hat sie Lunte gerochen. ich vermute auf grund der zahlreichen Dates am Tag davor. Wir haben halt Ausflüge gemacht, waren zu vielen nicht-standard Dingen unterwegs (ich hasse langeweile und weiss mich zu beschäftigen, also habe ich sie mitgenommen). Am selben Abend waren wir ja auch vorher zusammen unterwegs, Händchen gehalten und gestreichelt. Vielleicht sind bei ihr die LTR-Alarmglocken losgegangen? (wir küssen uns nicht in der Öffentlichkeit, wollte sie nicht, da das zu LTR mäßig is. Fand ich lol, aber okay, ich muss mein HB auch nicht paradatragen, aber küsse alle meine HBs eigentlich, wann ich will - hab das dann einfach akzeptiert.) Nein. war aber irgendwo klar für mich, da wir bisher an jedem Abend, an dem wir uns getroffen haben zusammen heim sind. Sie ist am morgen bei mir aufgewacht, ich hatte für den Abend Kinokarten. hab sie spontan gefragt ob sie mitkommt (konnte aufgrund der gemeinsamen Zeit zusammen mich nciht um wen anderes als begleitung kümmern und wir frühstückten gerade, und ich hatte lust mit ihr hin.). Also wars n date, danach zusammen in einer bar. Sie hat mich später dann gefragt ob ich noch mit da auf die Party will. Was soll ich sonst denken? Ist doch alles cool bisher. "einfach so" sicher nicht. Hier muss ne Abmachung her, hier muss sich ausgetauscht werden, was in dem Kopf des jeweils anderen vorging, hier muss sich geöffnet werden, hier muss sich in den anderen hiningefühlt werden. So etwas nennt man ehrliche und offene Kommunikation und reflektion, dazu ist sie auch fähig. Wenn das geklärt ist, und ich merke, dass sie meine Standpunkt verstanden hat, und ich merke, dass ich ihren standpunkt verstandn habe und auch akzeptieren kann, dann wird verführt. Aber wer weiss, vllt ist sie ja schon mit dem neuen Dude schon zusammen? 😉- sich hier hirnzuficken bringt aber nix. Ich hab kein Problem damit emotional involviert zu sein, so lange ich das kriege was ich will - und das ist eine gut egemeinsame zeit mit respektvollem, liebevollen Umgang bei tollen Abenteuern und gutem Sex. Ich will sie weder besitzen noch ihr leben für sie leben. In meiner Welt kann ich nicht mit einer Frau zeit verbringen, für die ich nicht wenigstens ein bisschen schwärme und etwas empfinde. Austauschbare Fleischhüllen interessieren mich nicht (mehr), dafür gibt es pornos. Ja, dass ich strikter Menschen aussortiere, die mir nicht gut tun. Wenn sie mir auf den Geist geht mit ihren Postpubertären Erfahrungen, oder mich in meinem sonstigen Leben behindert, dann wird sie mich auch schneller los, als sie Paladion stöhnen kann. Ich weiß nur nicht, was alles passieren muss, bis ich die reißleine ziehe. Darum der Thread - ich will meinungen hören, ob ich hier nicht zu viel hirnficke, dramatisiere, feedback zum verhalten - danke dafür. Random FB, die mir eh nix bedeutet.. hatte ich auch schon ein paar irgendwann mal. War nach 1-2 Monaten dann Vergangenheit, da kein tieferes Interesse / Entwicklungspotential, lief sich meistens aus oder clean cut. Dennoch habe ich sie niemals respektlos behandelt oder vor deren Augen in deren Beisein so eine scheisse abgezogen - das wäre stillos. Insgeheime Liebe ist ausgeschlossen. Dafür sind wir zu offen zueinander denke ich. Ich hab von Anfang an Wert drauf gelegt, dass sie 100% direkt und offen zu mir sein kann. Da unsere Kommunikation sehr gut ist (nüchtern zumindest) war ich dann auch sehr überrascht, was da ablief. Oder ich überschätze ihre Offenheit, die sie bereit ist zu leisten... (weil ich es mehr gewohnt bin offen und direkt zu sein) Ich kann nur für mich sprechen. Ich käme einfach niemals auf die Idee, egal wie besoffen ich bin, bei meiner Affäre - in deren bett ich morgens aufgewacht bin - so einen Move zu bringen. Das ist egoistsiche, abwertende scheiße mit mangelnder Empathie. Dass ICH es dann aber an dem Abend beschissen gehandelt habe ist mittlerweile auch klar, ja. Aber du nennst es ego, ich nenne es Erziehung. Ich kacke halt nicht auf die Hand, die mich gut behandelt (erst recht nicht, wenn ich die schon seit über 6 Monaten kenne) ich jetzt? Danke, endlich mal einer, der mich nicht als kompletten Volldepp darstehen lässt. Das eine ist nun mal Pickup, das andere ist Erziehung - eine gute Erziehung habe ich ihr schon gegeben, hat sie eigentlich auch. Aber da kam aus ihr was heraus, was ich nicht gesehen habe bisher. Hätte sie das nach dem zweiten/dritten Date gebracht, würde es den Thread und "uns" nicht geben. Ja, wäre ein move, aber das würde nicht zu meinem Frame passen denke ich. Meine Konfliktstrategie ist es eher keinen Konflikt herbeizuführen und wenn einer kommt ihn auch nicht eskalieren zu lassen, sondern nach einer Lösung zu suchen. Diese Lösung habe ich da in dem Moment einfach nicht gesehen, sondern erstmal nur Red Flags... ohja, spannung muss sein ;), das macht auch horny. Abgebrüht sicher nicht. eher unsicher oder unreflektiert was die Situation anging und was unser verhältnis zueinander angeht. auch nicht. sie ist eigentlich sehr ruhig und ausgeglichen in meiner Nähe und auch eher der ausbalancierte mensch (stille wasser ;)). Schon fast schüchtern, aber dennoch redselig, wenn man sie kommen lässt. Sauer habe ich sie noch nie erlebt. Es fasziniert mich schon sehr, diese beiden Seiten an ihr zu sehen, auch wenn mich die doofe seite gerade wütend und ratlos macht. Sie ist für mich auch ein Phänomen. Das ja. finde ich gut. "erstmal getrennte wege" ist für mich aber feiges schlussmachen / taktieren auf raten. Wer nicht pariert, marschiert 🙂 Das nein. So wird man menschen halt einfach los, ohne spuren zu hinterlassen und ohne sich selbst weiter zu verletzen. War auch meine Strategie bis vor ein paar Jahren - alles instant durchhauen, was mir nicht in den Kram gepasst hat. Hab ein paar Leute verloren, die ich vielleicht gerne im Leben behalten hätte (im Nachinein betrachtet). das ist das problem, mit emotionen tut sich Hb schwer, das merke ich an allen ecken und enden. Aber, ich sehe, dass es sich entwickelt. War sie anfangs kalt und verschlossen, wird unser Verhältnis immer intimer und offener. Ja, das war schon heftig. Aber klatsche? ich durfte in meinem leben öfter Menschen erleben, die auf Alkohol nicht gut klarkamen. Auch ich hatte mal so eine Phase mitte 20, in der es mir so richtig dreckig ging, dass ich dinge gemacht habe, für dich ich mich am nächsten Tag bei Freunden / Hbs entschuldigen musste. War keine schöne Zeit und viel arbeit am IG / lebensentwurf etc. nein. Das muss aufarbeitet werden. Ich habe ein Interesse daran, nachdem sich meine Wut endlich gelegt hat. Ich bin gespannt, ob sie auch ein Interesse daran hat und die Verführung zulässt.. Mitbewohnerin einer Ex-Affäre von mir 🙂( die ex-fb habe ich aber als erstes gefragt, ob kontakt zu HB okay wäre - sie hat zugestimmt, ist sowieso in einer beziehung mitterlweile und wir haben sporadisch gute kontakt) Screening ist nicht unwahr, aber ich bin jetzt nicht auf der "Suche" nach einem festen Partner. Wäre angehem, ja - positive menschen, die einen unterstützen sind immer angenehm, aber nur wenn es 100% passt und ich weiss, dass die Person den Weg gemeinsam bestreiten will. Alles davor ist auch für mich viel spielen, viel ausprobieren, gute zeit haben, und gefühle gehören da auch irgendwo dazu. Sich hardcore endzuverknallen bis es einen erdrückt sollte da definitiv nicht passieren (oneitis). Das sollte mir aber nicht passieren, stand jetzt bin ich durchaus stabil in meinem Denken, auch wenn sie mir mit solchen aktionen natürlich im kopf deutlich mehr herumgeistert als sie sollte. Ich mag sie, ich mag das Ding was wir haben. Ich mag es aber nicht mich wegen HBs schlecht zu fühlen, wer mag das schon ausser psychos. Und ja, viele werden wieder mit selbstbeschiss ankommen etc. - aber ich hatte schon mal in jungen Jahren eine heftige oneitis. Das hier fühlt sich anders an, besser, gesünder, und auch mein Verhalten ist ein deutlich anderes, reiferes und besonneneres insgesamt. Ich beschäftige mich viel mit ihr, ja. Ich lebe aber auch so mein leben. PS: ich war beim Arzt zur Blutabnahme und wischen. Ich will nicht, dass mir das auch noch im Kopf herumgeistert demnächst. Ausserdem ist der alte sowieso schon 1 Jahr her.
  11. Ja, habe ich. scheinbar zu viel. Ist nicht meine Art respektlos mit anderen umzugehen. Ja... kalibrierung. Weise worte. Danke Ja. das hat mich mies geärgert. In mir fing es an zu kochen (es kamen alte Geister aus der Vergangenheit hoch und ich war tilt!) - darum was Apu sagt - hineingeborenen passiert sowas nicht. Wobei ich nie wirklich afc war, bin zwishcen 16-18 mit einer Oneitis hart auf die fresse geflogen, das war unschön, und ist offensichtlich nicht 100% weg. Danke auch dafür, so hätt eich das lösen können. Aber hatte halt noh nie so einen Fall. Bin es eher andersherum gewohnt, wie dein typ. Krumm genommen habe ich ihr das nicht, war ja kommuniziert, dass andere okay sind. aber in welchem rahmen, das war wohl nicht so klar abgemacht. korrekt Ja, diese wertschätzung ist gerade die frage. ich denke sie tut das schon, sagt es auch. Aber.. es zählt nun mal auch für mich ihr verhalten. Das hat dazu nicht gepasst. und wie! ich habe niemals versucht sie irgendwo reinzuquatschen. gemeinsame quality time ist das ziel. Was kommt, das kommt, aber so Aktionen haben das Verhältnis gerade unentspannt gemacht. Hier muss ich aber bei mir ansetzen Guter Rat. Distanziert bin ich ohnehin schon, aber hier sollt eich auf jeden Fall etwas zurückfahren. Wie erwähnt, sie will mich sehen, sie will auch gemeinsam zeit verbringen - ich gestalte diese zeit gut, sie fühlt sich wohl, sie wird mit Respekt, wärme und liebe behandelt. Sicher baut sich da eine Nähe auf, bei mir scheinbar etwas mehr. Drama drama, ich habe ihr keine szene gemacht, ich habe meinen Standpunkt kommuniziert, dass das nicht geht.Aus meiner sicht. Ja, es war ungeschickt,mit @Nahilaas Vorschlag wäre ich besser gefahren, aber da wieder in den Club rein, das komplett ignorieren... das war da einfach nicht drin. Daran muss ich auf jeden Fall arbeiten. Spielerisch finde ich hier hier unangebracht, habe sie dennoch jetzt zu mir bestellt - neutral positiv - und werde die dämliche Story kurz mit ihr abhaken und quality time verbringen. Sie nimmt mich als sehr positiven menschen war, der ich auch bin. Aber es muss klar sein, dass ich kein Clown bin. Dennoch: Sie hat mir schon hart eine rübergezogen, das sitzt erstmal, da das vertrauen in "unser Ding" mit Ehrlichkeit und Offenheit weg ist. Diese Pistole auf die Brust setzen ist einfach beschissen - auch wenn es vielleicht ein Mädchending ist, das versuche ich gerade noch zu akzeptieren für mich, ohne da mein Gesicht zu verlieren (ich muss mir nicht alles von jedem gefallen lassen - das wäre für mich wussy, ich habe meine Grenzen und Vorstellungen), denn wenn wir mit dem Feuer spielen, sollten wir auch beide wissen, wo der Feuerlöscher steht. Update folgt. Vielen Dank für den Input.
  12. Danke, das habe ich nach Deiner Kritik dann doch irgendwo vermisst 😉 ja. Ich war hier nach der ungewohnten kack-Aktion überfordert. Sie ist eine fertige Frau und will demnach auch ein fertig entwickeltes Produkt an ihrer Seite haben und keine Beta-Version zur Vollversion mitentwickeln. Biolgisch definitiv, Im Charakter ist sie doch noch einfach eine junge Frau, die sich ausprobiert. Ich darf da nicht rumeiiern, das habe ich getan, weil ich mir selber unsicher war, was ich von ihr wollte bzw. was da überhaupt drin ist für mich - wie gesagt, ich sehe mich weniger in der pschotherapeuten/lehrer rolle, da ich drumherum auch noch ein Leben habe, um das ich mich kümmern muss Da brauche ich keine labilen Persönlichkeiten an meiner seite. Mag sein, dass sie auch nur ihr gewissen beruhigen will, mag auch sein, dass sie realisiert hat, dass das nicht geht. Nobody knows. stimmt. danke. Ich muss deutlich fester in den Sattel. Emotionale Ausbrüche sind nicht so mein ding, ich habe keine verletzten Stolz und mich unter Kontrolle. Keine Sorge. Ich weiss aber auch aus meiner Vergangenheit, dass ich Dinge manchmal zu früh abgeschlossen habe, da ich keine Lust auf die Mühe, den Stress und Drama hatte, wenn etwas nicht so läuft, wie ich es gerne hätte.
  13. Puh. Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten an alle. Gibt mir hart zu denken, da die Meinungen bisher überraschend einstimmig sind! Klassischer Shittest: Habe ich in dem Moment ausgeschlossen, hatten die "anderer Guy" shittests und auch ein paar andere schon vorher, hab keinen verkackt. Generell waren es extrem / ungewohnt wenige. Dass ich die Situation aufgelöst habe hatte in dem Moment für mich weniger mit "Eier auf Silbertablett" zu tun, aber Öl ins Feuer gießen muss ich auch nicht, wenn HB emotional aufgelöst ist oder eben den Move bringt, weil sie denkt ich hatte eine andere am start. Wie gesagt, was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu, warum hätte ich das mit ihr abziehen sollen? Abgehauen bin ich nicht wie ein beleidigter wussi, sondern wie ein Typ, der sich mit so einer scheiße nicht auf der Nase rumtanzen lässt. Keine Beleidigung, kein Vorwurf, clean cut... eben wie du geschrieben hast: "Alles klar, viel spaß", weiss nciht mehr genau was ich gesagt habe, aber sicher nix negatives oder vorwurfsvolles. Diese Standarddiagnose hier im Forum nervt etwas und ich finde ist auch hier zu einfach gegriffen. Natürlich kommen immer wieder neue Frauen in das Leben von einem, für die man mehr schwärmt als für die süße Kassiererin vom Supermarkt. Ich finde das ist etwas normales auch mal verknallt zu sein in eine. Eine Obsession ist mMn nicht vorhanden. Ich mag sie, aber nciht um jeden Preis. erst recht nicht bis zur Selbstaufgabe. Ich bin ein Leidenschaftlicher Mensch, der das Schöne erkennt und ich es mir dann holen will. Ich sehe kein Problem darin mich dann auf das, was ich gerade tue zu fokussieren. Alternativen sind vorhanden, aber auf anderem Level, das stimmt, sonst würde ich die gerade nicht vernachlässigen. Ja sind sie. Sorry wenn das hier so rüber kam, als ob ich lallend und taumelnd da unterwegs war, hielt sich bei MIR alles in grenzen mit ca. 4 Bier nach 7h. Bei ihr hat es aber härter reingeknallt. Passiert euch das wirklich? Mir noch nie! Für mich ist das ne Selbstverständlichkeit sich mit Respekt zu begegnen, erst recht wenn man den Abend zusammen verbringt und in Rufweite ist. Sowas löst man geschickter, wenn man es wirklich durchziehen will. Also dachte ich eher an Spielchen (weniger wahrscheinlich) sondern an Unfähigkeit kluge Entscheidungen unter Alkoholeinfluss zu treffen. Sie hätte mir das nicht auf die Nase binden müssen, wenn sie mich gerade austauschen würde. Macht keinen Sinn. Was heißt das? Sie kam dann ja mit dem Sorry-SMS angeschissen an (mNn etwas zu früh - so einen scheiss sollte man auch fpr sich selbst sacken lassen). Worauf soll ich warten? Spielt für mich keine Rolle. So wie ich sie kenne und auch in diesem zustand wahrgenommen habe gehe ich aber von aus. Wir beide mögen sex. Ich zwar keine ONS betrunken, aber auch das habe ich in ihrem alter gemacht und irgendwann für mich als beschissen abgestempelt. Habe da Verständnis für. Muss sie durch. Ja sehe ich genauso. Gehe ihr mit gar nix auf den sack. Ich bin nicht needy, sie kommt an, sie meldet sich, sie will was unternehmen und gefickt werden. Ich führe das dann zu einer guten gemeinsamen zeit. Fertig. Kein stress, kein Drama... aber auf so aktionen wie oben kann ich in meinem Leben verzichten. Wie erwähnt: Monogamie will ich gar nicht vereinbaren. Spät in der nacht nach einem guten gemeinsamen Abend die Pistole auf die Brust gesetzt bekommen aber genauso wenig. Das hat was mit Respekt zu tun für mich. Ja, kam etwas unerwartet und hat mich kalt erwischt. Ihre bisherige Zuneigung und Verhalten hat eine andere Sprache gesprochen (vorher dauernd Händchen gehalten und sich ständig berührt in der bar) und ich war mir wohl zu sicher, dass das ein cooler Abend wird. danke 😉 So scheisse wie du das hier darstellst läuft es bei mir nicht, keine Sorge... aber durch meinen Beruf und mein bisheriges Leben bringen mich Aufriss Party Nächte nicht weiter und kicken auch nicht mehr, das habe ich schon bis zum max level durch, wenn man so will. Bin viel ruhiger und pragmatischer geworden, ist doch schön? Da sie eher passiv unterwegs ist habe bisher ich das mit ihr getan, worauf ich Lust hatte. Jedes Treffen verlief nach meinen Vorstellungen und ich habe mit ihr gemacht was ich will. Das hat ihr auch gefallen denke ich. Ich finde den Satz dennoch wichtig, da offensichtlich der Respekt fehlt. Ich weiss aber nicht wo der Fehler liegt. Habe ich zu viel angegast mit zu starker Quality time? Habe da schon eher die Besonderen Dinge mit ihr gemacht, die ich nicht mit jeder Random zwischendurch FB gemacht habe. Floskel. Sprich: Je länger und intensiver man sich kennenlernt, was wir ja auch tun, werden auch mal Schwächen beim ggü. sichtbar bzw. auch unterbewusst preisgegeben. Stinknormaler Vorgang und kein "merksatz für die Ewigkeit". Dass Frau da nur wartet, um dich aus dem Spiel zu nehmen ist so eine unnötige "Verteufelung der Frau". :), öhm ja, etwas weit hergeholt, aber ok... Wir hatten einen intensiven Sommer zusammen, sie hat für mich alle Türen offen stehen gelassen und ich habe mir geholt was ich von ihr wollte. Das als fake selbstsicherheit und show abzustempeln... cmon Wieder so eine Verteufelung der Frau. Sie sagt von sich selber, dass sie keine Pubertät hatte. Sie erzählt mir im wochenrhthmus immer anderes zeug, was sie so demnächst mit ihrem leben anstellen will. Sie hat keine Ahnung Sie testet, probiert, schaut was so geht. ich sehe sie mehr als "Mädchen", das genau das herausfindet gerade. Die beste Partie steht vielleicht neben ihr, sie hat aber keine Vergleiche nach 5 Jahren Keller. Ich denke eher heir könnte auch der Junge gerorge clooney auf dem weißen schimmel ankommen sie würde ihn ficken, aber sicher nicht wertschätzen können. ja, bzw. vllt respektvoller, aber am ende würde es auf das selbe hinauslaufen. Korrekt, meine volle Zustimmung, und das bin ich nicht. Ich kann nach den vielen Jahre aber durchaus für mich selber entscheiden was ich als LTR haben will, und sie ist es nicht. Who the fuck knows, vielleicht lasse dich das 6 Monate laufen, die Kinderscheisse langweilt mich und ich habe was besseres. Die Zukunft ist eine Idee, eine Vorstellung. Gebe keinem die Schuld. Klar habe ich da wo Fehler gemacht. Mache ihr eher eine Vorwurf für die Respektlosigkeit. ja, ich weiss nicht ob ich hier zu viel ein "unabhängiger Vielficker" Image transportiert habe, das sie dazu veranlasst hat zu denken "der hat eh dauernd ne andere und ist sowieso nicht into me". Ja ich habe scheisse gebaut. Aber die art, wie sie mich angeblich aus dem Spiel genommen hat, ist dann doch sehr unpassend zu ihrer sonstigen Art ggü mir. Und, bei dir scheint schon wieder so eine "Verteufelung der Frau" durchzusickern. Klar denken die anders, aber hier hasserfülltes kaltes kalkül zu unterstellen ist viel. Ich denke sie ist eher ein liebevolles Wesen,dass sich gerade etwas verloren fühl in dieser großen weiten Welt voller Möglichkeiten, schwänze und sonstwas... Ich bin harmoniebedürftig und habe bestimmte Ansprüche an Menschen und ihren Charakter. Mir ist es zu anstrengend jeden kleinscheiss Ansagen zu müssen. Mache ich das bei mienen Freunden? Ja, manchmal tanzen auch die mir auf der Nase herum, da wird das kurz klargestellt und es passt. Bei Hb sollte das genau so ein, ist normale Beziehungsdynamik. Aber stress, drama, ständige Machtspielchen und harte ansagen haben in einer gesunden zwischenmenschlichen Beziehung nichts verloren. Nein, aber alles eine Frage der Balance. Kann ich nicht beantworten: Ich schlafe nicht mit Frauen, die ich nicht auch optisch attraktiv finde und die sind alle auf ihre eigene Art wunderschön - da gehört mehr zu als ein pretty face. Klar finde ich HB "hübsch". Die hübscheste? Sowas gibt es dann halt nicht. Aufgrund der verknalltheit ist sie aber momentan natürlich weit oben angespiedelt. okaaay. Es war eine Situation, bei der ich bisher nicht weiterkomme, da mir sowas noch nie passiert ist und ich auch hier nicht von gelesen habe... .. zusammen mit dem dann ist das dann ein ziemlich hartes Resümee. Ich kann jeden um eine Einschätzung fragen, den ich will und was diejenigen dann machen, ist deren Bier. Lieber @apu2014, du weisst doch wozu Foren da sind? Warum berührt dich das dann so? Ich habe sehr viel in diesem Forum gelesen und mitgenommen, vieles aber auch für mich verworfen und ignoriert, da mein leben keine Pickup-konserve ist und mein Ziel mittlerweile ein höheres ist als ständig neue Frauen. Es gibt nun mal wenige User hier, die nicht 100% pickup geblendet sind. bei den o.g. habe ich immer sehr differenzierte und von dem ganzen Alpha Gewäsch distanzierte Meinungen und Einschätzungen gehört. Mein Fazit: ich muss mich entscheiden. Kann das sicher mit ihr regeln, noch weitervögeln und quality time haben. Das geht aber nicht um jeden preis. Ich habe Führung abgegeben und nun dampft es etwas. Ob ich sie abschieße? Ich tendiere eher zu nein, Fehltritte passieren, auch ich habe in dem Alter menschen vor den kopf gestossen, unabsichtlich. Aber ob ich es einfach so weiter laufen lasse, sicher nicht. Hier muss ich doch mehr anpacken, als mir bewusst war. Und ja, ich werde Themen wie Oneitis und das Ego ding beherzigen und daran arbeiten. Update folgt.
  14. 1. Mein Alter 33 2. Alter der Frau 25 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? ' Single / offen, ich habe ein paar FBs, die ich aber gerade etwas vernachlässige wegen derzeitigem HB / engster Freundeskreis weiß Bescheid bei beiden 5. Dauer der Affäre 3M 6. Qualität / Häufigkeit Sex Triple AAA / 1-3/Woche, bei jedem Treffen mehrmals, wir lieben es 7. Beschreibung des Problems? FB hat scheiße gebaut, s.u. 8. Frage/n s.u. Nach Jahren mal eine Story an der ich gerade doch nicht weiterkomme... darum auch in letzter Zeit öfter wieder hier unterwegs. Vorgeschichte: Ich date seit 3 Monaten ein ziemlich unerfahrenes HB9 (unerfahren was das Leben angeht). Sie ist relativ frisch aus 5j Klammerbeziehung raus (letztes Jahr LDR - sie hat es beendet, angeblich damit abgeschlossen, lolhahahajaklar). Ich hatte mehr oder weniger meinen "freundschaftlichen" Anteil daran, dass sie den Schritt getan hat (haben uns ca 1M davor über Freunde kennengelernt und angefangen eine intensive Zeit miteinander zu verbringen, Fazit: diese Beziehung tat ihr nicht gut - sie war eine Gefangene). Hatten ab Tag 1 viel Comfort/Rapport und dann sind wir nach einigen KC und Have makeouts davor 2Monate später in der Kiste gelandet - ich wollte sie haben, da sie heiß, klug und entspannt ist. Ich bin also Reboundboy; ist okay, war zu erwarten – aber da wir uns zwischenmenschlich sehr gut verstehen ist es keine reine FB geworden, sondern eben eine hammer F+ Liaison und hat sich bisher stets gesteigert was gemeinsame Unternehmungen angeht etc. - sie hat(te?) das Potenzial meine Königin zu werden. In ferner Zukunft kann ich mittlerweile auch eine LTR nicht ausschließen, aber das ist maximal eine Idee bei dem momentanen Zwischenstand und bei ihrem derzeitige Verhalten / Einstellung zum Leben sowieso eigentlich undenkbar. Diese F+ passt gerade gut in meinen Lebensentwurf. Wir hatten einige sehr wenige Gespräche bzgl. unseres Status. Tenor: Sie will andere Typen daten, vögeln, ihre verlorene Jugend nachholen, Party machen, sich finden und ist nicht eifersüchtig auf das was ich so treibe. Wir haben "wir ficken andere"-Abmachungen getroffen, also Ehrlichkeit und Offenheit kommuniziert, aber kein Zwang etwas dem anderen sagen zu müssen, wenn man es nicht für nötig erachtet. Unausgsprochene Regeln wollte ich erst ansprechn, aber habe ICH mal vorausgesetzt und sie lieber dann nochmal gerämst. Awkay Paladion: Jackpot! Mal schauen wohin das alles geht, meine Emotionen hatte ich im Griff, eine Grundverknalltheit in sie ist definitiv vorhanden, mein Kopf blockt aber den Rest noch, aber dennoch fazit: "lass unsere Leben doch zusammen verreisen", auch auf die Gefahr hin, dass mir das um die Ohren fliegen wird aufgrund von zu viel Emotionen meinerseits irgendwann oder aus welchen Gründen auch immer, da ich schon weiß, dass diese Frau nicht genau weiss, was sie will und sich ausprobiert, ich ihr aber eben viel Potential zuspreche. Cool bleiben ist angesagt. Ich halte generell sehr viel von einem gesunden! Sexualleben und brauche keine Zwangsmonogamie (möglicherweise wenn mal Kinder unterwegs sind, dann wäre es mMn besser, wenn andere Schwänze da nicht rumwedeln, aber okay, das sind Zukunftsprobleme und ich werde da ggf. einen eigenen Thread eröffnen). Problem: Das eine Problem: sie hat den Drang sich auszuleben, eben alles nachzuholen – ich vermute aufgrund ihres etwas zerrütteten Inneren. Ich muss da nicht bei allem dabei sein, denn auf die Fresse fliegen muss man immer alleine, sonst klappt das nicht mit langfristigen Effekten. Bei mir taut sie nach und nach auf, fast als ob man einer schönen Blume beim wachsen zu sieht von Woche zu Woche. Sie war halt imemr das brave Mädchen, dass jetzt das Leben will. Sie hatte auch schon 2 ONS. Das ist ja vordergründig alles erstmal ihr und nicht mein Problem, aaaaaaaber.... ...vor kurzem waren wir gemeinsam unterwegs, Alkohol war im Spiel, nicht wenig, aber auch nicht Exitus. Zumindest hatten wir zuvor ein Abenddate, sie ist sogar an dem Tag auch in meinem Bett aufgewacht, da wir am Feiertag davor was unternommen haben – schon etwas LTR mäßig, aber okay. An dem problematischen Abend habe ich sogar ihre beste Freundin (eher derzeitige Party Freundin) kennengelernt, nur kurz leider, konnte gar nicht die beste Freundin befrienden, was gut wäre (Sie meinte nur zu mir sie hätte viel gutes über mich gehört.... aber auch viel schlechtes.. letzteres ist aber ihre art, shittest, wohl und nix zum kopf machen), aber egal, es war schon sehr sehr spät, als wir dazugestossen sind und die leute vor ort waren am abgehen und angesoffen. Besagte Freundin schleppte aber später irgendeinen Typen an, von dem mein HB auf ihrer uni wohl schon mal geschwärmt hat (Cockblock Aktion von ihr?!), erfuhr ich erst später. Ich war ohnehin in der Nähe von HB, immer wieder Blickkontakt, aber hatte mich eben (von außen gesehen etwas flirty) mit einem süßen girl, aber ohne Intentions meinerseits beschäftigt und etwas getanzt, nicht hotsexy, aber wir hatten halt gute Laune und haben uns mal berührt und gelacht zusammen (ich bin witzig) - Hintergrund warum ich das machte: die Runde von HB war etwas am abkacken und ich wurde eher ignoriert, da die bei sich waren und ich auf anderem energy level. Bin dann irgendwann zu HB und dem angeschleppten Typen, und hab HB gefragt ob alles okay ist, weil die beiden da so doof halb ernst redend rumstanden statt zu tanzen und ich dachte es gräbt sie schon wieder irgend ein AFC penetrant an. Sie zu mir, gut angesoffen: "ja, das der eine typ von der uni, den fand ich schon immer voll scharf etc. blabla ich will mit dem was haben". okay, soll sie doch, der typ interessiert mich nicht, shittest halt oder auch nicht, egal, sie muss halt wissen was sie will, ignore. Aber, ich werde dann doch im selben moment stutzig (Bauch sagte mir, das hier was nicht stimmt, HB wirkte anders) und hake nach und frage sie ob heute? Sie: ja! Ich sie raus aus dem club gebeten zum talk - ich war auch angetrunken - beste Gespräche wenns um sowas geht, fuck. Meinte: das geht nicht wir sind heute Abend zusammen unterwegs, ich gehe sicher nicht angesoffen um 3:30h auf Aufriss, ausserdem ist das ohnehin nicht mein Ding betrunkene ONS zu haben - das weiss sie - und ich ginge eben von aus, dass sie mit mir mitkommt. Sagte ihr aber noch: Whatever, scheiss Move, aber du musst dich entscheiden, das ist dein leben, willst das jetzt wirklich? (Hätte ich hier führen müssen? Ich hab gepokert und auf ihr Einlenken gehofft) ... sie eiert herum, in meinem Schädel gehen irgendwie Kinderkacke-Alarmglocken an (scheiss alk), etwas Gerede hin und her was nicht weiterführt, sie trifft keine Entscheidung, sagt mir, dass ich ja da doch auch eine am start hätte blabla, was ich dann richtiggestellt habe, dass ich die nicht aufgerissen habe, sondern eben meine flirty talks... weiteres rumgeeier bei ihr, meine Alarmglocken gehen nicht aus, ich gehe full-tilt, frage sie ob das ihr Entscheidung ist? sie nickt... ich haue ab, bin pissed aufgrund der Respektlosigkeit, kein Drama mehr aber bin abgezogen und FO... HB hat am nächsten Tag, gestern, via SMS: tut mir wirklich leid, paldion. mein verhalten war blöd und unüberlegt. ob sie sich entschuldigen kann... Habe noch nicht drauf reagiert, ich brauche gerade reflektierte Meinungen. Was mich dann bringt zu: Fragen: - Ähm ja, was soll das? War das ihre Unerfahrenheit oder Unisicherheit? Besoffen? Bin ich auf einmal zu ihrer Ausgeh-Freundin mutiert und sie sieht mich als ihren wingman? (wir haben an dem Tag 3x gefickt, gut gefickt) - Auf Grund dieses Verhaltens sind bei mir extrem die redflags hochgekommen, was das ganze Konstrukt überhaupt soll. Meine Führungsqualitäten stelle ich gerade auch hart in Frage. - Spielchen wegen anderer Frau? "wer kriegt mehr Genitalien ab heute" (natürlich sie, aber das versteht sie noch nicht)... glaube ich nicht dran, dazu sind wir zu locker unterwegs, sie will nix von mir ausser Quality time, gehe ich von aus und das selbe will ich von ihr. Ich will aber langfristig natürlich unsere zwischenmenschliche Bindung stärken, unsere Sexualität erweitern und das Leben geniessen können und dieser Blume beim Wachsen zusehen statt ein Papa oder Lehrer zu werden. - Fickt das nur mein Ego, weil sie scheinbar doch nicht so into me/uns ist, wie ich es gerne hätte oder von sonstigen FBs/F+ gewöhnt bin (STW: Abhängigkeit...)? (ich gebe zu, ich habe ein großes Ego und mittlerweile wohl auch eine gewisse Erwartungshaltung an das Mädchen, und ich muss zugeben, dass ich schon einen Schritt weiter bin als sie) - Wir benutzen Kondome, aber haben es auch mal ohne gemacht, auch mal ohne gedipped, klassiker. Sie nimmt die Pille nicht, hat sich aber offensichtlich nicht unter Kontrolle. Sie sagte als wir die "wir ficken andere"-Abmachungen getroffen haben, das sie wirklich weiss, dass bei ONS die Dinger am besten schon in der Hose übergezogen werden sollten, und nix is mit herumpinseln oder Blowjobs. Das ist essentiell, aber aus Gründen denke ich, dass sie da möglicherweise doch nicht so konsequent sei... Ich sollt zum Arzt, oder? - Ich frage mich, ob ihr sexuelles Verlangen nicht doch auch eine Kompensation Ihrer Unsicherheit und "leben nachholen" ist, statt gesund. Ich bin da noch unsicher, kann man das irgendwie rausfinden? - Wie schaffe ich es, dass sowas nicht mehr vorkommt? Ich bin nicht so der einenger und bevorzuge freiwillige Entscheidungen der Menschen statt dominanter ansagen. - Ich behandle sie gut (Frühstück, Ausflüge gute zeit miteinander etc.)... zu gut? Denkt sie das alles ist selbstverständlich? Denkt sie überhaupt? Was tun? Ihr Vergeben und chillen? Gemeinsam aufarbeiten und dran wachsen? wir reden viel und über alles... Oder die ganze Kiste wegschmeissen? Wie lange schmoren lassen auf diese SMS Antwort? Muss ich hier hart auf den Tisch hauen? Habe da schon gut reininvestiert, wäre schade drum, aber das Vertrauen in ihre emphatischen Fähigkeiten und dem Verhalten unter Alkoholeinfluss ist gerade dahin... Ich will ihr wieder vertrauen können. Und ja, ihr Selbstvertrauen ist nach der Klammerbeziehung nicht das beste, Selbstwertgefühl stimmt aber durchaus. Auf Alk hat sie beides, haha. Und ja, ihr merkt, dass sich hier mein Kopf extrem im Kreis dreht, da ich mir die Situation jetzt übelst zerdenke und an dem Ganzen zweifle, was meinen Frame ficken könnte (falls es nicht das schon hat). tl;dr: F+ mit potenzial zur Königin tanzt mir auf der Nase herum indem sie bei gemeinsamen date einen anderen typen haben wollte. PS: Ich gehe davon aus, dass dieser Thread auch @DarkTemplar, @endless enigma, @botte und @Doc Dingo interessieren könnte, gerne auch PU-Cats @Herzdame und @capitalcat . Würde mich über Input freuen. Vielen Dank!