KommodoreB

Member
  • Inhalte

    1.401
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    2
  • Coins

     1.301

KommodoreB gewann den letzten Tagessieg am März 22 2016

KommodoreB hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

703 Sehr gut

Über KommodoreB

  • Rang
    Erleuchteter

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

3.042 Profilansichten
  1. Konkret zu dem Buch kann ich nix sagen, habs vielleicht mal angelesen, aber vergessen. Zu Murakami allgemein: Er schreibt ziemlich cool, aber die Geschichten driften meistens von der Realität ins Phantastische ab. Irgendwann macht es mir jedenfalls dann keinen Spaß mehr. Sind also etwas speziell, die Bücher des M.
  2. Also wenns vor allem darum geht, dass Begriffe wie R.eichs.bürger nicht vorkommen sollen wegen Google usw., dann kann man diese Worte doch automatisch rausfiltern lassen. Wo ist da der große Aufwand? Jetzt mal ernsthaft? Ich kenns z.B. aus dem Forum von Borussia Mönchengaldbach. Da war unerwünscht, den ehemaligen Trainer André Schubert als Trainer Schubidu zu bezeichen. Wenn man Schubidu eintippte, wurde automatisch Schubert angezeigt. Bei R.B. könnte man ja automatisch auf Reisburger ändern oder so. ^^ In vorauseilendem Gehorsam schreiben die User übrigens die verbotene Stadt nie vollständig aus, sondern nur xöln oder so. Hehe
  3. Cool, ich habs gewusst. Mein Titten-Radar ist noch intakt. 🕵️‍♂️
  4. Leute, ich verstehe es immer noch nicht ganz. Klar, es ist etwas nervig, immer wieder mal was aufzuräumen. Aber mal extrem gedacht: Was wäre so schlimm, wenn der Thread so weiterläuft wie bisher, also auch mit Seitenhieben gegen Reichsbürger & Co.? Was wäre daran so schlimm? Mir wärs latte. Hauptsache, ich bekomme gelegentlich neuen Input zum Thema, das ja nun wirklich allgegenwärtig ist und auch im Game nicht völlig ausgeblendet werden kann. Klar, ich kann natürlich auch in anderen Foren wie dem Politik-forum.eu über das Thema diskutieren. Nur finde ich da die Community nicht so sympatisch. Hier im PU-Forum mag ich viele User und empfinde das Forum quasi wie ne Familie. Daher finde ich es schade, wenn gerade hier so wichtige Themen gar nicht mehr besprochen werden können. Bin enttäuscht. Total enttäuscht. Minute 1:07 ^^
  5. Hallo Leute, ich finde es nicht OK, dass der Corona-Thread geschlossen wurde. Anstatt einige Trolle zu verwarnen oder zeitweise zu sperren, wird der ganze Thread geschlossen. Das kann ich nicht nachvollziehen. Corona ist nunmal seit vielen Monaten und auch sicher noch im nächsten Jahr ein Thema, dass den Alltag eines jeden von uns massiv beeinflusst. Hier gibt es massig Kategorien und Threads. Wer sich nur damit beschäftigen möchte, wie er das nächste HB klarmacht, muss ja micht im Corona-Thread vorbeischauen, sondern eben in den einschlägigen Threads. Aber so ein wichtiges Thema zu sperren, finde ich sehr ärgerlich. Ich hatte mich auch an den Moderator gewandt, der den Thread geschlossen hat. Der hat aber keine Zeit oder Lust, mir zu antworten. Daher wende ich mich mit diesem Aufruf an euch. Bitte öffnet den Corona-Thread wieder!
  6. Beim Hildmann frage ich mich: War der immer schon so verrückt, und keiner hats gemerkt, oder hat Corona sein Hirn zerstört?
  7. Sehe ich nicht so negativ. Manchmal ist man erstmal gegen ein Argument der "anderen Seite" und muss es verarbeiten. Nach einer Weile sieht man aber vielleicht ein, dass das Argument stichhaltig ist und ändert in dem Punkt seine Meinung. Klar, das gilt sicher nicht für jeden hier. Ich finde jedenfalls gut, dass ich hier ein breites Spektrum von Meinungen und Quellenzitaten finden kann.
  8. Danke für das interessante Video. Aber was ist daran geil und zum Lachen? Das ist doch extrem traurig, wie verpeilt, hasserfüllt und gewaltbereit da einige Corona-Leugnis sind. Ich meine, ein paar fehlgeleitete Glatzen gab es immer schon, aber dass sich da so eine hasserfüllte Bewegung zusammenbraut, finde ich gar nicht lustig. "Dank" Digitalisierung können sich diese freundlichen Mitbürger jetzt sehr leicht organisieren und zusammenrotten. Corona ist hier vermutlich nur ein weiterer dankbar angenommener Anlass, um gegen das böse System zu kämpfen.
  9. @Danger: Naja, z.B. bei einem Charly Sheen waren mir seine harmlosen Verrücktheiten auch latte, auch wenn ich schade fand, dass er sich privat so ruiniert hat. Als Schauspieler fand ich ihn trotzdem gut. Aber wenn Promis in einer Krisensituation permanent ihre Anhänger verunsichern und gegen die Regierung aufhetzen, die in unserem Land nun wirklich nicht diktatorisch vorgeht sondern verantwortungsvoll, ist das imho schon ein ganz anderes Kaliber. Und das ist imho nicht harmlos und auch nicht egal.
  10. Wie kann das sein, dass so viele Promis komplett durchdrehen? (Thomas Berthold hat glaube ich auch ne Rede geschwungen ...)
  11. Geil, Höller macht jetzt auch auf Verschwörung. Besonders geil ab Sekunde 11:49, wo der Aufdecker Höller Umfragewerte zeigt, wonach sich die Mehrheit mit den Corona-Demonstranten identifiziert. Komisch nur, wenn man genauer hinsieht, steht da oben drüber was von "Personen, die alternative Theorien zur Pandemi..." ... Ein Gutes hat die Pandemie: Jetzt werden die Masken fallen gelassen und man erkennt klarer den Charakter einiger Promis.
  12. @Rossi: Ich finde gar nicht "hübsch", wenn jemand an Corona stirbt.
  13. Leute, mal Spaß beiseite. Die USA haben offiziell 1,5 Mio. aktive Fälle. Tendenz täglich um 65 k steigend. Dürfen Amis eigentlich noch nach Europa einreisen? Nach Trump-scher Logik dürfte doch kein Flugzeug mehr aus den USA hier landen dürfen.
  14. Habe auch die Befürchtung, dass das mit dem Impfstoff vielleicht nicht klappt. Hoffentlich gibts wenigstens im Laufe der Zeit bessere Medikamente für schwere Fälle. @Corona-App: Klappt bei mir leider nicht, da nur Android 5.1 auf meinem etwas älteren Smartphone. Unverständlich, warum so eine für die Massen gedachte APP neueste Standards verlangt. Bin enttäuscht.
  15. Hi Leute, mein aktuelles Fazit: 1) Die Lage scheint aktuell im Griff zu sein. 2) Lt. Streek ist für die Schwere des Krankheitsverlaufs vermutlich entscheidend, wie stark die Virusbelastung bei der erstmaligen Ansteckung ist. 3) Außerdem gibt es wohl diese Superspreader, die besonders viele Menschen anstecken 4) aus 2. und 3. folgt: Maskenpflicht und Abstand halten sind die besten Methoden, die Lage weiter im Griff zu halten. Massenveranstaltungen sind gar nicht gut. 5) Was mich aber immer wieder beunruhigt: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/ Ziemlich konstant sind von den offenen Fällen 7-8% serious/critical. Von den geschlossenen Fällen sind stets 5% tot. Legt man die Zahlen nebeneinander, kommen von 7-8 kritischen fällen nur 2-3 durch. Wenn es einen also heftig erwischt, ist die Überlebenswahrscheinlichkeit deutlich unter 50%: 37,5% oder 28,6%. Das ist schon was ganz anderes als bei einer "Normalen" schweren Lungenentzündung: "Bei schweren Formen einer Lungenentzündung, die immer im Krankenhaus therapiert werden müssen, versterben etwa 20 bis 50% aller Patienten. " https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/lungenentzuendung/prognose/ Oder mache ich da nen Denkfehler?