Kyle187

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Kyle187

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

985 Profilansichten
  1. Hey Eminenz, was ist denn der Subtext von "Du bist aber nicht so ein sex-besessener Mann, stimmt's?" Nachricht 1 Tag nach gemeinsamen Wochenende inkl. mehrfachem FC, Folgetreffen ist eine Unternehmung bei der es offensichtlich keinen Sex geben wird, zu mir nach Hause geht aus verschiedenen Gründen nicht. Einfach Verwunderung über non-needyness und alles Paletti?
  2. @ EdgarAllanBro Waren Levitra (also Vardenfafil 20mg) @ X323123234^^=:> Kann ich wirklch 100% so unterschreiben, ich glaube ohne hätte ich eine verdammte Ewigkeit inklusiver langer Sexabstinenz gebraucht um da rauszukommen, es wird einfach immer ärger weil man weiss, dass man weiss, dass man weiss... usw. Und genau, ich habe es jetzt schon gemerkt, dass ich sie nach ein paar mal Sex von selber weglassen weil man einfach merkt, dass keine Brainfucks mehr da sind und du einfach WEISST, dass er stehen bleibt. "Richtig scheiße ist es doch erst, wenn man das erst mal Sex mit einem Mädel hat. Etwas Alkohol. Und FAIL." Exakt... bei "vorbelasteten" Frauen hab ich mich dann schon gar nicht mehr gemeldet bzw. habe ich bei neuen Bekanntschaften schon überhaupt keine sexuellen Avancen mehr gemacht. Und jetzt kann ich der sein, der ich sein will... Würde es auch jedem raten der das selbe Problem hat, bei mir war es wie auf yourbrainonporn sehr gut beschrieben "Anxiety based ED".
  3. Sorry fürs Ausgraben, wollte mich nur nochmal kurz melden bzw. bedanken. Nachdem ich wegen Lieferproblemen fast 2 Monate auf die kleinen Wundermittel gewartet habe, kamen sie letzte Woche endlich an. Es passierte mir in dieser Zeit noch ein paar mal und ich hatte schon überhaupt keine Lust mehr mich mit irgendwelchen Frauen zu treffen. Habe sie relativ schnell ausprobiert und was soll ich sagen... ich hatte an 4 Tagen hintereinander Sex mit 4 verschiedenen Frauen, kann Sex im Vollsuff haben, hatte endlich Analsex (zum ersten mal mal in meinem Leben) mit meiner FB, quatsch jetzt viel lockerer Frauen an, die Brainfucks sind fast weg und und und... Außerdem hatte ich fast 4 Monate lang so eine Art "Stein in der Brust" Gefühl, von dem ich nicht genau wusste was es ist. Das ist jetzt weg^^. Einfach futsch, ich fühl mich emotional (fast) wieder frei. Ich hatte jetzt auch endlich die Eier und den emotionalen Freiraum mich endlich zur Psychotherapie anzumelden um meine ganzen Baustellen wie MWC, Esstörung usw. aufzuarbeiten, es kann also nur vorangehen. Jetzt muss ich noch darauf achten, dass ich sie wirklich nur bei Brainfucks bzw. beim Encounter (wie hier so schön geschrieben wurde) benutze und nicht als Allgemeinmethode anwende (sind btw Varden für Interessierte). Von Pornos wegzukommen viel mir btw richtig leicht, aber beim Wichsen merke ich schon noch eine Art Sucht. Einfach dieses Gefühl, dass die Vorstellung geiler ist als der reale Sex. Aber wie soll's sein, wenn man das ganze Leben lang nichts anderes macht ;). Das krieg ich auch noch hin... Thx Leute, bestes Forum ever <3.
  4. Kyle187

    Neues Lair OÖ

    Hi, bin auch aus Nähe Linz und wäre evtl dabei, gib mir Bescheid wenn ihr euch wieder trefft.
  5. Wichsen hab ich auch nicht komplett sein gelassen, aber nur mit Fantasie/ohne Pornos und auch weit nicht so oft, ca. 3x in den letzten 2 Wochen. Also wirklich nur, wenn mir danach war und nicht zwanghaft wie früher. Pornos hab ich seit ca. 2 Wochen nicht mehr geguckt, fällt mir überraschender Weise leicht, habe aber auch genug Kontakt zu realen Frauen. Statusupdate: Ich warte auf meine Vardenafil. Samstag gehe ich fix mit meiner FB feiern, ich hoffe sie kommen bis Freitag... Morgen date ich btw noch eine Bekanntschaft von früher, ist aber ~ HB5. Falls sich da was ergibt bin ich auf meine Performance gespannt, kann ja sein, dass die Mindfucks weniger sind wenn sie nicht so gut aussieht.
  6. Danke vielmals für eure Antworten Leute. Hab mir yourbrainonporn.com durchgeschaut und Pornos und wichsen erstmal sein gelassen, geht mir auch ganz gut soweit. Werd mich jetzt durch die Foren werken und dann entscheiden, wie und welche Dinger ich ausprobiere, aber ich werde es definitiv tun Hab auch nochmal mit einer guten Freundin darüber gesprochen und sie meinte auch, einfach probieren und Druck rausnehmen ;). Nächste Woche werde ich Geburtstag feiern, da wird auch sicher meine 34-Jährige Arbeitskollegin-FB wieder am Start sein, falls ich die Wundermittel bis dahin habe bekommt ihr auf jeden Fall nen Field Report ^^. Sie hat mich schon vorgestern gefragt ob wir wieder weggehen, aber ich hab's erstmal sein gelassen, kein Bock wieder den selben Kack durchzumachen. Und @ Cupid0 "Dann will der kleine Schwamm da oben in deinem Schädel viel lieber die virtuellen Mädels hart bürsten anstelle dieses wunderschönen Fräuleins vor dir. Fieldtested!" Genau so ist es bei mir haha . Scheiss Pornogeneration^^.
  7. Hi Leute, erstmal danke für eure Antworten. @ grins.Fuchs Ich wollte eigentlich keine Hilfsmittel in Betracht ziehen, da sie nur das Problem lösen, aber nicht die Ursache. Da der Tipp aber schon 2 mal kam werde ich es eventuell in Betracht ziehen. Die Frage ist, ob durch die Einnahme das mentale Problem mit der Zeit von selbst verschwindet, weil es mir einfach egal wird?. Ich will halt nicht mein Leben lang auf Viagra o.Ä. angewiesen sein^^. @ reckman Eigentlich beides sehr oft wenn ich ehrlich bin. Hatte zwar bisher schon daran gedacht es zu reduzieren aber es nie wirklich durchgezogen weil ich darin kein Problem sah. Also Pornografie fast jeden Tag, SB im allgemeinen auch sicher 2x täglich im Durchschnitt, wobei SB fast immer mit Pornos stattfindet und selten mit Fantasie. Ich hatte es sogar schon einmal in meiner LTR probiert zu reduzieren (in Absprache mit ihr). Was dann passiert ist: Ich habe mir 5 Tage lang keinen runtergeholt und beim ersten Sex war die erste "Entladung" so groß und anstrengend, dass ich am restlichen Wochenende fast nichts mehr zusammengebracht habe. Wenn ich mir allerdings unter der Woche trotzdem regelmäßig einen runtergeholt habe, hielt mich das bei "Lust und Laune" und ich konnte problemlos 3x am Tag etc. Vielleicht kann es sein, dass es zu diesem Zeitpunkt noch deswegen war, weil ich aus der notgeilen Phase meines Vorlebens kam und sich das jetzt umgekehrt hat? Sollte ich generell aufhören Pornografie zu konsumieren um wieder "richtig" geil zu werden? Das Thema hab ich eigentlich kontinuierlich verdrängt^^ Reizüberflutung könnte auf jeden Fall auch sein, danke für den Tipp...Ich werd mich dazu auf jeden Fall einlesen. Ich hatte ja oben geschrieben, dass ich momentan einen sehr niedrigen Sexdrive habe und generell ein Gefühl der "sexuellen Gleichgültigkeit", also dass es mir einfach egal ist, ob ich jetzt mit der Frau schlafe oder nicht, und sowas hatte ich in meinem Leben davor noch nie. @ Cupid0 Danke dir für den Link, die Pornos dürften echt ein vernachlässigter Punkt sein. Glaubst du auch, dass sich das mentale Problem mit der Zeit einfach von selbst legt, wenn man Hilfsmittel einnimmt? Ich werde auf jeden Fall erstmal alle Tipps beherzigen die ihr mir gegeben habt, dann schauen wie die nächste Sexy Time verläuft, und wenn alles nichts hilft ab zum HA und lass mir das Wundermittel verschreiben^^.
  8. Mein Alter: 25 Hallo Leute, da mir das ganze zum wiederholten Male passiert ist, bitte ich euch hiermit um Rat. Es geht jetzt nicht um eine konkrete Frau, allerdings steht das Ganze in Zusammenhang mit (aktuellen) FB's. Falls es hier nicht reinpasst à bitte verschieben. Ich bin kein Mann kurzer Worte, wie unten bemerkbar. HBs: die in meiner Geschichte chronologisch vorkommen werden: HB1, ca. 23 Jahre alt, HB8 und ein ONS vor ca. einem Jahr. Meine EX LTR: 23 Jahre alt, vor ca. einem Jahr kennen gelernt, 2 Monate offen, dann 10 Monate LTR bis vor ca. 5 Wochen (Habe es beendet), ist momentan FB. HB2, 21 Jahre alt, HB7-8, (mostly) HSE und HD, war in der Endphase der LTR 2 Wochen lang meine Affäre und danach noch kurz FB. HB3, 34 Jahre alt und Arbeitskollegin, LSE-HD, HB7, aktuelle FB seit 2 Wochen. Konkretes Problem: Ich habe beim ersten sexuellen Kontakt mit Frauen (oder den ersten malen) übelste Brainfucks und bekomme keinen ordentlichen Steifen, obwohl ich innerlich geil bin. Zuerst noch etwas zu meiner Vorgeschichte damit das Ganze besser verständlich wird: Vor ca. 2 Jahren wog ich noch 146kg. Ich habe in einem Jahr ca. 70 kg abgenommen, mittlerweile insgesamt 80kg. Das heißt, ich bin erst seit ca. einem Jahr schlank, "gutaussehend" und fühle mich so halbwegs wohl in meiner Haut. Ich gefalle mir von außen, allerdings dürfte mein inoffizieller "Marktwert" (nur auf das Aussehen bezogen) höher sein, als ich es selbst einschätze. Die letzten 2 Jahre waren im Großen und Ganzen ein extremer Entwicklungsprozess was Selbstwert und Lebenseinstellung betrifft. Es ist eine völlig neue Erfahrung, Freude am Glück und Erfolg anderer Menschen zu verspüren anstelle von Missgunst und Neid. Jetzt zu den konkreten Situationen: HB1: Bei ihr stadtbekannt dafür jeden 2. schon genagelt zu haben, kannte mich noch von früher als ich noch fett war, SIE hat MICH mit nach Hause genommen, ich hätte nie im Traum daran gedacht sie anzumachen. Von Anfang an, als klar war, dass wir zu ihr nach Hause fahren werden und ficken, war mein Gedanke im Hinterkopf „Alter die ist viel zu geil was mach ICH mit DER??“ Wir machen auf der Couch herum, sie fährt mir in die Hose à Erster Gedanke, „Jetzt spürt sie die hängende Haut hoffentlich ist sie davon nicht ab geturnt“. Von da an war natürlich alles im Arsch. Danach noch Petting gemacht und das war es. Ich weiß es noch als wär es gestern, wie sie dann morgens im String Tanga ihren Knackarsch vor mir präsentiert hat und ich einfach nur dachte „Du Trottel“. Hab es dann mit Alkohol usw. abgetan und bin ihr gegenüber souverän damit umgegangen (wird vermutlich auch nicht der erste gewesen sein bei dem das passiert ist). Sie hat sich danach sogar noch 2x gemeldet, hab‘s aber sein gelassen. Meine EX-LTR: Nun Ja, was soll ich sagen. Sie ist die erste Frau mit der ich „richtig“ und viel Sex hatte. Hab zwar beim ersten Treffen gleich durcheskaliert (Thx PU), es hat aber trotzdem 3-4 Treffen mit jeweiliger Übernachtung gebraucht, bis wir „richtig“ Sex haben konnten. Davor nur Petting und mein Penis ist immer wieder erschlafft (Vor allem mit Kondom da geht generell nichts). Von da an nahm sexuell alles sehr gut seinen Lauf. Sie war zum Zeitpunkt des Kennen Lernens sexuell auch noch sehr unerfahren (EX-Fatty genau so wie ich, wir haben dieselbe Magenoperation). Wir hatten sexuell immer eine sehr gute Kommunikation (haben wir auch heute noch), was hauptsächlich ich zu verantworten habe. Sie brauchte für neue Sachen immer ein bisschen Zeit, ich gab sie ihr und sie genoss es auch sehr schnell. Heute ist sie sexuell kaum mit früher zu vergleichen. Jedenfalls ist meine EX LTR momentan die einzige Frau, mit der ich Sex haben kann ohne jegliche schlechte Gedanken auf mich selbst. Ich brauche ihr nur in den Schritt fassen, nur an ihrem nackten Körper riechen, ich bekomme sofort eine Latte und bin 100%ig im Sexmodus. Ich denke nicht nach (was ich auch bei anderen Frauen versuche, aber da endet es natürlich darin, dass ich darüber nachdenke nicht nachdenken zu dürfen) und bin einfach der Mann den sie braucht, schmeiße sie im Bett herum, hämmere rein was das Zeug hält, schaffe es auch mir die Ejakulation zurückzuhalten (Habe anscheinend mein Leben lang unabsichtlich Beckenbodentraining gemacht) und kann so richtig meinen animalischen Trieben freien Lauf lassen, was sie natürlich auch hammergeil findet Da kommt wieder so ein Punkt, an dem ich mich selbst zermartere, weil ich anhand meiner EX-LTR sehe, DASS ich es KANN wenn mein KOPF NUR FREI IST. Also dass ich ohne Rücksicht auf Verluste meine ganze Kraft zusammennehme und sie durch die Gegend vögel als gebe es kein Morgen. Deswegen fuckt es mich dann SO DERBE AB wenn ich auf einer anderen Frau liege, sie übertrieben geil ist und mein Schwanz einfach nur hängt. Zumindest ist es gut zu wissen, dass es GENERELL möglich ist. Aber ihr versteht sicher, dass ich nicht 5 Vertrauensstufen und 17 Schutzmauern abwarten will, um überhaupt mit einer Frau ordentlich Sex haben zu können. Ich habe auch schon versucht, bei der Interaktion mit anderen Frauen an meine EX-LTR zu denken, hat auch nicht geklappt, weil mich mein Gehirn immer wieder überlistet. HB2: Schon während der ganzen LTR war ich geil auf andere HB’s und es war im Endeffekt nur eine Frage der Zeit bis ich mit einer anderen Sex habe. Diese andere war dann HB2. Hat mich zufällig auf Facebok angeschrieben (kannten uns nur flüchtig von früher). Nummern ausgetauscht, beim whatsapp-game schnell sexuell geworden (wie immer), am Tag darauf hat sie mit ihrem Freund Schluss gemacht, wir haben uns noch in der Nacht getroffen. Beim 2. Treffen dann im Auto durcheskaliert (Thx PU), sie fängt ohne mit der Wimper zu zucken zu Lutschen an, ich find es saugeil, liege auf dem umgelegten Sitz, sie auf mir drauf, ich find ihren Body einfach Hammer, will sie durchrattern was das Zeug hält à Es geht nichts. Ich probier’s 20min lang mit allem möglichen aber es ist zum Vergessen. Ich bekomme keine Latte. Was an diesem Abend noch dazu kommt à Ich hatte vor ca. 8 Wochen meine erste Hautkorrekturoperation am kompletten unteren Bereich, also eine Rundumnarbe um den ganzen Körper plus länglich an den Oberschenkeln runter. Ich hatte zusätzlich die enge Kompressionswäsche an (nochmal zusätzlicher abturn). Noch dazu finde ich, dass mein Schamhügel etwas hängt (den Weibern natürlich scheissegal nachdem ich sie rattig gemacht habe wie eh und je). Leichte Schmerzen an den Narben noch dazu, aber im Endeffekt trotzdem nur Ausreden, weil ich zum selben Zeitpunkt auch mit EX-LTR Sex habe und es da auch klappt, also wieder nur auf Brainfucks zurückzuführen. Am Oberkörper hängt noch die Brust usw. weshalb ich anfangs bei sexueller Interaktion auch immer mein T-Shirt anlasse (die Oberkörper-Operation habe ich dann im April). Danach nochmal ein Treffen bei ihr in der Wohnung, herumgemacht, herumprobiert, aber es will nichts funktionieren. Das geilste: im ausgezogenen Zustand hängt er runter, kaum ziehe ich mich wieder an bekomme ich plötzlich eine Latte…. Einfach nur dumm. Sie bläst mir einen, findet es saugeil, schreibt mir ständig wie gern sie mit mir schlafen würde, sie ist geiler als alles was ich mir je in meinem Leben erträumt hätte und ich kacke ab. Hab sie dann nach einem gemeinsamen Treffen mit ihren Freundinnen offenbar indirekt abgeschossen (lt. Aussage einer guten Freundin) indem ich mit etwas zu viel Scheissegal-Attitüde ihre LTR-Hoffnungen, von denen sie dauernd felsenfest behauptet hat keine zu haben, demoliert habe. Gut, etwas für die Zukunft gelernt, nicht weiter schlimm. Ah ja, NOCH dazu kam, dass ich mit ihr fremd gegangen bin, deswegen auch oft Gedanken an meine EX-LTR hatte, was dem ganzen natürlich nicht förderlich war. Ich habe diese Situation auch nicht länger als 2 Wochen ausgehalten (würde ich btw nie wieder machen, bin trotzdem über die Erfahrung froh, in Zukunft einfach keine Monogamie versprechen und gut ist). Im Großen und Ganzen keine optimalen Voraussetzungen für ungehemmten Sex. Zusätzlich habe ich noch immer, wenn ich an HB2 denke, ein ungutes Gefühl in der Magengrube (aufgestaute Emotionen?). HB3: Eigentlich das krasseste überhaupt… Wie oben geschrieben 34 Jahre alt, sexuell sehr erfahren, hat mal im Rotlichtmilieu gearbeitet, Tendenz zu Magersucht, schwere Kindheit usw. Wir fangen auf einer Arbeitskollegen-Geburtstagsparty zufällig nach 2-3 Gläsern an rumzumachen, sind relativ schnell am rumfummeln. Nachher erzählt sie mir, dass sie zu diesem Zeitpunkt ein halbes Jahr lang mit einem Arbeitskollegen gefickt hat, der im Unternehmen neben mir sitzt und an diesem Abend am selben Tisch (lol). Extremer AFC aber netter Kerl, jedenfalls hat er die Bumserei als LTR gesehen, sie natürlich nicht und er sitzt halt so daneben und sagt kein Wort. Nachher bin ich mit ihr raus, spontan in die Stadt und rein in die nächstbeste Bar. Sie will dass ich trinke, ich in etwa „Näh muss leider mit dem Auto fahren“, „Ach dann pennst du eben bei mir“, also die Fickeinladung. Und jetzt kommt’s: Von da an, als klar war dass wir zu ihr nach Hause fahren und Sex haben werden, denke ich den GANZEN RESTLICHEN ABEND, 5-6 STUNDEN LANG die GANZE ZEIT im Hinterkopf darüber nach ob, wann und wie ich einen Steifen bekomme. Die ganze verdammte Zeit! Ich wünsche mir förmlich insgeheim, dass sie keinen Sex will. Ich versuche mir einzureden, dass es sowieso nicht zu Sex kommen wird, alles Mögliche. Jedenfalls noch am herumalbern und herummachen gewesen, SIE läuft rum und versucht besoffene Studentinnen zu nem Dreier zu überreden (kein Scheiss haha), in meinem Kopf wieder: 1. Gedanke à Geil Geil Geil Lotto 6er! 2. Gedanke: Ja, bringt dir viel wenn du mit 2 HBs nach Hause fährst und dann keinen Steifen bekommst. Jedenfalls irgendwann dann heimgefahren zu ihr, liegen auf dem Bett, sie liegt mit dem Minirock auf mir drauf, ich finde sie geil, habe aber keine Errektion. Wir liegen so zusammen und schlafen ein. Und was passiert? Als sie schläft bekomme ich natürlich eine Latte xD. Gehe nach 10min afufs Klo und hol mir dort einen runter (muss beim Schreiben schon lachen^^), und am Folgetag zuhause noch ca. 3x. Ich hätte Sex mit einer haben können, die garantiert ALLES MACHT, aber nein ich hole mir zuhause wie in den good old times vor dem PC einen runter. Das war vorletztes Wochenende. Letztes Wochenende war ich aber wieder mit ihr unterwegs. Zuerst wieder mit den anderen Kollegen unterwegs gewesen, danach zu zweit weggefahren und zu ihr nach Hause, denn sie muss sich noch „umziehen“. Gelinde gesagt war sie angezogen wie eine Prostituierte. Mir solls recht sein, ich hab Spaß und denke mir nicht viel dabei. Jedenfalls sollte das einer der heftigsten Abende werden die ich je verbracht habe. Mit ihr in ein Lokal mit etwas jüngerem Publikum und Tanzfläche inklusive Stange. 2-3 Stunden getrunken und rumgemacht, danach auf die Stange tanzen, sie legt spontan nen Strip hin bis auf die Unterwäsche, ich lecke ihr die Titten ab usw., sie will natürlich die Oberbitch im Lokal sein und genießt die Aufmerksamkeit. Danach kommt der Geschäftsführer und meint „Das könnt ihr woanders machen aber nicht bei mir“ xD. Unzählige Leute sprechen uns an, jeder 2. Typ fragt mich, ob das denn meine Freundin ist und wie ich possibly damit klarkomme, dass sie mit anderen Typen tanzt. Ich lege eine Fuck-auf-Alles-Attitüde an den Tag und sie findet es natürlich geil. Ein Typ tanzt mit ihr auf der Stange und ich schrei rauf „Hör auch so lieb zu sein, Fass ihr an den Arsch!“ Ich bin mir vorgekommen wie ihr Zuhälter ernsthaft. Sie will btw sogar dass ich ihren Zuhälter spiele^^. Typische LSE-Action halt, kann ich ihr alles geben, kein Problem, mir machts ja auch Spaß. Danach noch in ein anderes Lokal, irgendwann morgens betrunken heim, sie will bumsen. ich schaffe es irgendwie meine halbsteife Nudel reinzudrücken aber nach 3 Minunten wieder schlaff. Einfach nur krank. Ich liege auf ihr drauf, finde ihren volltättowierten Körper Hammer und sie findet MICH geil, ja MICH, den Dorfjungen aus dem 3k Einwohner Kaff, der sein halbes Leben wichsend vor dem PC gesessen ist (ja, Limiting Beliefs). Danach noch Petting und einschlafen. Sie sagt mit sogar, dass sie gern ein Vergewaltigungsrollenspiel hätte, was ich auch sehr geil finde und GENAU WEISS dass ich es ihr geben könnte wenn ich im Kopf nur frei bin! Das ganze wird echt schon zur Belastung. Im Großen und Ganzen fühle ich mich einfach emotional total überfordert mit der jetzigen Situation. Ich bin es nicht gewohnt, attraktiv auf Frauen zu wirken, nicht gewohnt, Frauen schnell ins Bett zu kriegen, nicht gewohnt, ein erfülltes Sexualleben zu haben bzw. haben zu können, muss aber dazu, sagen, dass ich über mein Leben hin gesehen schon wirklich 10 Stufen weiter bin als ich es jemals war, da ich vor 2 Jahren nicht einmal daran dachte, überhaupt einmal Sex mit einer "normalen" Frau (einer Nichtprostituieren) zu haben bzw. haben zu können. Ich habe einige Limiting Beliefs auch schon abgelegt, z.B. Penisgröße. Ich habe (fast) kein Problem mehr damit, vor einer Frau meine Nudel auszupacken. Wie ich das geschafft hab? Ich denke mit Praxis, einfach immer wieder Frauen meinen "Penis gezeigt" ^^. Deshalb wollte ich es jetzt wieder genauso machen, allerdings wird es mir langsam zu blöd, da ich mittlerweile denke, dass dieses Problem immanent sein könnte, selbst wenn ich FTOW mache (vielleicht auch nicht). Eigentlich ist Krafttraining mein primärer Ausgleich, es ging mir während der Abnahmephase ungleich besser wenn ich gepumpt habe. Das Training verbessert das Leben einfach auf so vielen Ebenen. Aber momentan spielt sich da nichts weil ich wie gesagt mitten in der Phase der Korrekturoperationen stehe. Ich werde erst in ca. einem Jahr wieder trainieren gehen können, es geht also darum diese beschissene Übergangsphase durchzustehen. Ehrlich gesagt hab ich momentan überhaupt keine Lust mich mit irgendeiner HB zu treffen, mein Sexdrive ist so niedrig wie nie zuvor. Ich war es mein Leben lang gewohnt, ständig notgeil zu sein, ich kenne das Gefühl sexueller Gleichgültigkeit gar nicht. Selbst wenn ocj kurz einen Motivationsanfall habe, eine HB ins Bett zu bekommen à Der Folgegedanke ist dann immer „Ja gut gemacht Bro, toll gemacht. Bringt dir ja viel wenn du die HBs ins Bett bekommst wenn du keine Latte hast“ Ich fühle mich als bräuchte ich 3 Vertrauensstufen mehr als ein Normalo. Es fühlt sich fast so an, als würde mein Gehirn eine Nachricht an meinen Unterleib schicken, dass mein Schwanz nicht steif werden darf, Selbstanalysiert glaube ich, dass die ganze Geschichte eine Kombination aus Limiting Beliefs und einer Art "Schutzmauer" ist, die mich vor emotionalen Verletzungen, die bei der sexuellen Interaktion stattfinden könnten (ich finde es beim Schreiben schon lächerlich) beschützt. Ich habe nur keinen Dunst, WIE ich das hinbekommen soll. Mir fällt es auch schwer momentan überhaupt meine Gedanken zu ordnen und ich weiß es ist viel blabla dabei, aber es tut schon gut einfach alles einmal runter zuschreiben. Ich bin für jegliche Tipps herzlichst dankbar, falls es keinen anderen Weg gibt werde ich mir die Kohle zusammenkratzen und professionelle psychotherapeutische Betreuung in Anspruch nehmen. Es wäre nur interessant zu hören, ob andere das auch hatten und schon selbst hinbekommen haben. Soweit danke erst mal und euch noch einen schönen Abend.