0therguy

User
  • Inhalte

    23
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über 0therguy

  • Rang
    Neuling
  1. Woche 6 (20.04.2015 - 26.04.2015) Hier die letzte Wochenzusammenfassung, Details wie immer unter Du studierst Mathe? Schön, ich studier Bitches. Zusammenfassung: Burned Approach (Day) 4 -> 4 Punkte Hooked Approach 9 -> 27 Punkte Number Close 1 -> 5 Punkte Gesamt -> 36 Punkte
  2. Montag - Sonntag (20.04.2015 - 26.04.2015) Diese Woche begann für mich erst am Mittwoch Abend mit einer Studentenverbindungsparty, die ich mit Nibor besuchte. Der Frauenanteil war ziemlich gering, so dass es bei 2 Stunden Aufenthalt und 2 gehookten Sets blieb. Die erste Mädelsgruppe fragte ich ob die Couch auf der sie saßen wirklich so bequem sei, wie Nibor behauptet hatte und schon waren wir im Gespräch. Lustigerweise kannte Nibor eines der beiden Mädels, wie sich später raus stellte. -> 3 Punkte Das zweite Mädel sprach ich an, als sie neben Nibors Studienkollegen stand. Sie war ziemlich cool drauf und wir sprachen fast nur über absurde Themen. -> 3 Punkte Am Donnerstag ging ich mit Nibor auf eine Studentenparty auf der auch Caipirinha war. Da ich vorher auf einem Dorfplatzfest gewesen war, traf ich dort neben alt bekannten Gesichtern auch ein paar neue Bekanntschaften. Die Stimmung war gut und ich startete damit dass ich eine süße Asiatin ansprach, die am letzten Freitag auch auf dem Erasmustreffen vor der Wohnheimparty war. Wir hatten dort nicht gesprochen, aber sie reagierte sehr positiv, so dass ich sie nach draußen isolieren und mir ihre Nummer holen konnte. Mehr war nicht drin, da sie nicht sonderlich touchy war und nicht den Eindruck machte als könnte ich am gleichen Abend noch etwas reißen. -> 8 Punkte Ich verabschiedete mich, traf Nibor und prostete direkt den nächsten Mädels zu. Es entwickelte sich ein lustiges Gespräch aber da die Mädels nicht mein Typ waren verabschiedeten wir uns nach drinnen. -> 3 Punkte Etwas später verschlug es uns wieder nach draußen und Nibor sprach diesmal eine 2er Gruppe an. Sie reagierten sehr gut und eine schien ziemlich an mir interessiert zu sein. Leider war auch diese nicht ganz mein Typ und nachdem Capi Nibors Mädel übernommen hatte ging ich mit Letzterem wieder nach drinnen. -> 3 Punkte Interessant, dass Caipi in seinem Report genau das gleiche Mädel aus aufgeschlossener bezeichnete. Sie machte wirklich den Eindruck als würde sie es mal wieder dringend brauchen ;) Nach einer weiteren Runde ausgiebigem Socializing bewegten wir uns ein letztes Mal nach draußen und ich fragte 2 Mädels im dünnen Kleid ob ihnen denn nicht kalt sei. Nach einer Weile war ihnen wirklich kalt und wir gingen zusammen nach drinnen, aber verloren sie in dem Gedränge aus den Augen. -> 3 Punkte Kurz bevor wir die Party verließen sah ich ein Mädel wieder, dass mir den ganzen Abend schon aufgefallen war. Sie optisch war genau das, was ich unter einer Traumfrau verstehe, toller Körper, dunkler Typ und ein extrem hübsches Gesicht. Da man sich in meinem Studienort immer wieder sieht, sind Directs dort nicht wirklich angebracht, aber diesmal blieb mir keine andere Wahl. Mein Herz klopfte wie ewig nicht mehr vor einem Approach und mit Nibors Hilfe überwand ich mich und sprach sie an. Sie reagierte super, hatte aber, wie sollte es anders sein, einen Freund. -> 3 Punkte Freitags war ich nach über einer Woche mal wieder streeten. Zu meiner Überraschung waren kaum Mädels unterwegs, die mir wirklich gefallen haben und so sprach ich insgesamt nur 5 Frauen an. Eine sah aus wie Anfang 20, war aber 16, 3 hatten einen Freund und eine hatte es extrem eilig. Ein längeres Gespräch entwickelte sich nur mit einer vergebenen jungen Schwarzen, die so ziemlich den geilsten Körper hatte, den ich je gesehen habe. Kein Wunder, dass sie in der Ausbildung zur Fitnesstrainerin war und schon seit 7 Jahren Kickboxen machte. -> 7 Punkte Später am Abend ging ich mit Nibor wieder auf eine Wohnheimparty. Miriam, mein NC vom letzten Freitag war auch da aber ich habe mich entschieden, es nur noch bei den Frauen ernsthaft zu versuchen, die mir richtig gut gefallen. Deshalb schob ich sie gleich zu Anfang des Abends in die Friendzone, indem ich mit ihr, wie Monkeyboy es empfohlen hat, über andere Frauen redete. Etwas später flirtete ich noch mit einem Mädel, das ich vom Sehen her kannte. -> 3 Punkte Auf der Party waren komischerweise kaum Bekannte und obwohl ich mit sehr guter Laune gestartet war flachte diese schneller ab als mir lieb war. Aufgrund der sozialen Verflechtungen gibt es auf solchen Partys nur 2 gute Möglichkeiten eine unbekannte Frau anzusprechen, wenn man nicht auf etwas wirklich Situatives warten will. Entweder man kennt jemanden aus ihrem Freundeskreis oder man muss sich mit der gesamten Gruppe anfreunden, was aber ziemlich langwierig ist und ohne Wing wirklich schwer, da man das Target ja später aus der Gruppe ziehen muss. Mir fielen an diesem Abend nur 3-4 wirklich heiße Frauen auf, aus deren Gruppen ich leider niemanden kannte. Nibor war an diesem Abend nicht wirklich in Ansprechlaune und außer ihm war keiner da, den ich so gut kannte um ihn als Wing zu nutzen. Diese Zwickmühle, dass ich zwar hübsche Frauen sah aber nichts starten konnte drückte extrem auf meine Stimmung. Als ich von der Toilette kam, sah ich eines dieser heißen Mädels alleine vor der Frauentoilette stehen. Zu diesem Zeitpunkt war meine Energie schon auf dem Tiefpunkt. Trotzdem fragte ich sie, ob sie auch nur zum Luftschnappen nach draußen gekommen ist. So schlecht hatte ich schon lange keinen Approach mehr rüber gebracht und der folgenden Konversation fehlte jede Spritzigkeit. Gerade als ich langsam anfing wieder warm zu werden, kam ihre total besoffene Freundin vom Klo und die beiden gingen wieder nach drinnen. Als ich später mit Nibor noch einmal vor die Toiletten ging um der Hitze drinnen kurzzeitig zu entgehen, stand besagtes Mädel wieder alleine dort herum aber ich war so niedergeschlagen, dass an ein Reopening nicht zu denken war. Etwas später machten wir uns auf den Heimweg. Samstag und Sonntag habe ich mich ausnahmsweise mal um andere Dinge gekümmert, so dass Freitag der letzte Challangetag für mich war. Noch etwas „philosophisches“ zum Schluss. Es kommt mir so vor als hätte ich ganz andere Ziele als die viele meiner Jungs in meinem Studienort. Während die meisten den Weg des geringsten Widerstands wählen, will ich an die Top Mädels ran. Wenn ich eine solide Affäre mit einem hübschen Mädel habe, kann ich Sex mit einer Durchschnittsfrau wenig abgewinnen und gehe oft lieber hungrig nach Hause als bei Mc Donalds zu essen, wenn ich doch am nächsten Tag daheim doch wieder Filetsteak haben kann ;) Mit meinem Wing Sascha (und meinem Freund Alkohol) konnte auf Partys einige Makeouts mit richtig heißen Frauen verbuchen und verhalf ihm im Gegenzug sogar zu einem Quickie vor einem Club bei - 10 Grad. Leider lassen sich die anderen kaum zu strukturiertem Winggame motivieren und meine Fähigkeiten sind noch nicht gut genug um alleine eine fremde Gruppe zu unterhalten und gleichzeitig ein Mädel raus zu isolieren. Abschließend kann ich sagen, dass mich die Challange stark motiviert hat, obwohl ich einige Zwangspausen einlegen musste. Ohne diesen Schub wäre es mir sicher schwer gefallen so kontinuierlich raus zu gehen, gerade weil ich im Moment noch viele andere Dinge am laufen habe, die mich genauso interessieren wie Pickup. Wochenwertung 36 Punkte gesamt 335 Punkte
  3. Woche 5 (13.04.2015 - 19.04.2015) Diesmal sogar innerhalb der Deadline, ich bin sooo stolz auf mich... Details wie immer unter Du studierst Mathe? Schön, ich studier Bitches. Zusammenfassung: Burned Approach (Day) 4 -> 4 Punkte Hooked Approach 19 -> 57 Punkte Facebook Close 2 -> 6 Punkte Number Close 4 -> 20 Punkte Day 2 1 -> 10 Punkte Gesamt -> 97 Punkte Echt schade, dass die Challange diese Woche zu Ende geht. Durch die vielen Fahrten in die Heimat und den langen Aufenthalt dort bin ich leider weit unter meinen Möglichkeiten geblieben. Nicht mal ein Lay war bisher drin, was ziemlich schwach ist wenn man den fulminanten Start in das neue Jahr bedenkt. Aber jetzt genug mit der Selbstkritik und mit voller Energie in die letzte Woche, die für mich leicht verspätet am Mittwoch Abend startet.
  4. Nachtrag Mittwoch - Freitag (15.04.2015 - 17.04.2015) Nachdem ich mich mit Caipirinha über die Bewertung von gehookten Sets im Freundeskreis unterhalten habe, muss ich hier noch einige Begegnungen nachtragen. Ich hatte bisher keine Approaches gezählt, die im Social Circle erfolgt sind oder auf Treffen auf die ich von Freunden mitgenommen habe, wie eben z.B. Erasmusveranstaltungen. Auf dem Erasmustreffen am Mittwoch habe ich mich anfangs länger mit einer Brasilianerin unterhalten. Sie war nett, aber obwohl mir Südamerikanerinnen eigentlich ziemlich gut liegen ist der Funken nicht wirklich übergesprungen. -> 3 Punkte Später habe ich eine Dänin angequatscht, die sehr interessiert schien, war aber nicht meint Typ und wie Caipi mir später mitteilte auch vergeben. -> 3 Punkte Donnerstag haben Nibor und ich fast den ganzen Abend mit einer Bekannten von Carlo verbracht, die ich am Montag schon gesehen hatte. Ich sprach sie darauf an und von da aus folgte sie uns wie ein junger Hund. Cooles Mädel, leider nicht mein Typ. -> 3 Punkte Am Freitag auf dem Erasmustreffen sprachen mich 3 Mädels an ob ich aus Tschechien komme als ich kurz nach draußen gehen wollte um frische Luft zu schnappen. Ich spielte das Spiel mit, eine musste etwas später weg und mit den anderen beiden verabredete ich mich für die Party danach. Habe sie dort leider nicht mehr gefunden. -> 3 Punkte Wieder im Raum sprach ich 2 kleine, stark italienisch aussehende Frauen mit „Guess you’re from Italy“ an. Sie dachten ich komme aus England... was ist heute nur los :D Eine dritte, noch kleinere Italienerin gesellte sich dazu, mit der Caipi später noch rumknutschte. -> 3 Punkte Auf der Party kann ich nach dem neuen System auch das Ansprechen des kleinen blonden Mädels zählen, das mir nachher ihre Nummer gab sowie ein lustiges Gespräch mit einer anhänglichen kleinen Asiatin, die sichtlich angeschlagen war. -> 6 Punkte @ Caipi: Bereits erledigt, hatte im Dezember schon eine Schwarze, die aber das totale Drama geschoben hat als ich ihr sagte, dass ich nicht auf der Suche nach einer Beziehung bin. Habe jetzt auch wieder eine am Start, aber nehme sie dir gerne ab wenn es nicht passt, will ja ein möglichst objektives Bild bekommen ;) zusätzlich 21 Punkte gesamt 299 Punkte Samstag - Sonntag (18.04.2015 - 19.04.2015) Nur der Vollständigkeit halber: An beiden Tagen lief nichts in Sachen PU. Samstags kam Lena mal wieder vorbei und ich muss sagen, dass sie mir die Challange ziemlich schwer macht. Zum einen komme ich mir immer schlechter dabei vor, obwohl wir nicht zusammen sind, zum anderen hat sie meine eh schon ziemlich hohe Messlatte im Bezug auf Frauen noch höher gelegt. Mit einigen, die mir nicht ganz so gut gefallen oder mit denen ich charakterlich nicht auf einer Wellenlänge bin will ich mich eigentlich gar nicht mehr treffen. Muss es aber wohl doch machen, weil ich sonst zu viele wertvolle Punkte vergebe und ja auch was lernen will. Interessant ist aber, dass die Messlatte auf Parties im Verlaufe des Abends stark sinkt und das obwohl ich komplett nüchtern bin. Irgendwie scheint mich die aufgeladene Atmosphäre anzuheizen. Ich denke dass es den Mädels genauso geht und das vielleicht einer der Gründe ist, wieso ONS funktionieren. Hatte ich mir darüber vorher noch nie Gedanken gemacht. 2-Tageswertung 0 Punkte gesamt -> 299 Punkte
  5. Donnerstag - Freitag (16.04.2015 - 17.04.2015) Auch am Donnerstag stand wieder eine Party in meinem Studienort an und neben mir waren auch Nibor, Caipirinha, Karl, sein Kumpel Richi und Carlo anwesend. Obwohl ich einige neue Mädels kennenlernte und eine Menge Spaß hatte, sammelte ich keine Punkte, weil diese alle mit mir bekannten Leuten in einer Gruppe standen und nicht genug mein Typ waren, als dass ich irgendetwas weiteres hätte versuchen wollen. Die Wohnheimparty war toll, super Stimmung, viele hübsche, aufgeschlossene Mädels und ich Depp hab mal wieder kaum was gemacht, wie so oft seit ich keinen Alkohol mehr trinke. Hab auf solchen Partys immer ne Menge Spaß aber bei tanzflächenlastigen Veranstaltungen kann ich mich nüchtern einfach nicht überwinden einer die Hand hinzustrecken. Und das obwohl ich fast die ganze Zeit selbst am tanzen war und eigentlich immer Frauen in der Gruppe hatte die ich dort über den Social Circle kannte. Hier ein paar „Highlights“: Ich tanzte lange Zeit mit Nibor und 3 Mädels in einer Gruppe von denen eine echt interessiert schien, mich die ganze Zeit anschaute und selbst auch ganz hübsch war. Ich beließ es beim kurzen gegenseitigen ins Ohr schreien auf der Tanzfläche. Ich sprach ein Mädel an, dem zum 3. Mal in Folge ihr Papierhut runter gefallen war. Sie reagierte extrem positiv, gab mir sogar ihren Hut um zu schauen ob er mir besser passt, aber auch hier eskalierte ich nicht. -> 3 Punkte Eine weitere Frau, die etwas später dazu kam, sprach mich an und ich hab gleich gemerkt wie groß ihr Interesse ist. Da wäre sicherlich mindestens ein Makeout drin gewesen aber ich beließ es bei einem NC. -> 5 Punkte Kurz vor Schluss traf ich eine vom Erasmustreffen wieder, das vor der Party stattgefunden hatte. Sie war mit Freunden unterwegs aber umarmte mich die ganze Zeit und war extrem touchy. Ich konnte sie aber nicht isolieren. Ganz am Ende sah ich sie wieder als ich im Barraum stand. Sie suchte ihre Freunde und verabschiede sich. Ca. 10 min später sah ich sie ein letztes Mal wie sie in der Tür stand und ihre Leute anscheinend nicht gefunden hatte. Hier hätte ich einfach nur sofort reagieren müssen, abklären wo sie wohnt und mich mit ihr auf den Heimweg machen. Ich dachte mal wieder viel zu lange nach und als ich mich nach über 10 Sekunden entschied ihr in den Gang zu folgen, konnte ich sie nicht mehr sehen. Während es auf der Straße und auf Dates im Moment echt super läuft ist bei mir im Club / auf Parties zumindest komplett nüchtern der Knoten noch nicht geplatzt. Daran muss ich unbedingt arbeiten. Carlo schlug vor mir die Tage das Dancefloor-Game näher zu bringen wenn ich ihn im Gegenzug auf der Straße ein wenig unterstütze. Leider kosten Clubabende immer viel Zeit und Energie, so dass ich das nicht so locker in den Alltag integrieren kann wie streeten. 2-Tageswertung 8 Punkte gesamt 278 Punkte
  6. Mittwoch (15.04.2015) Nachmittags traf ich mich mit Paul in München, weil wir uns um etwas kümmern wollten, das nichts mit Pickup zu tun hat. Ich nutzte aber die Gelegenheit um ein paar Mädels anzusprechen. Im Hbf approachte ich erst ein Mädel in der Haupthalle, die auf ihren Freund wartete und dann eine hübsche Asiatin (ja im Moment haben sie es mir einfach mal wieder angetan), die Fotografie gelernt hat und jetzt in einer Hotelkette arbeitet. Leider hatte sie nicht viel Zeit und ich musste sehr schnell auf die Nummer gehen. Es funktionierte aber ich bin mir nicht sicher ob es ein solider NC ist. -> 9 Punkte Direkt danach schnappte ich mir eine große elegant gekleidete Blondine, mit der ich Facebook tauschte und die mit Alex befreundet war. Sie sagte mir, dass er ihr Nachbar ist, was ich ihm natürlich gleich mitteilen musste. -> 6 Punkte Nachdem wir unsere Arbeit erledigt hatten, stoppte ich eine junge Blondiene, die sehr freundlich reagierte und mit der ich mich fast 10 Minuten über Studentenpartys in München unterhielt. Leider war sie vergeben. -> 3 Punkte Zurück am Hbf war Paul im Set und ich wartete daneben. Auf einmal merkte ich, wie mich zwei dunkelhäutige Frauen anlächelten. Ich musste lachen und sprach sie an. Eine der beiden versuchte mir ihre Freundin schmackhaft zu machen, was dieser sichtlich peinlich war. Um sie nicht in eine noch unangenehmere Situation zu bringen und weil sie mir nicht wirklich gefiel, bleib das ganze bei einer netten Konversation. -> 3 Punkte Ganz zum Schluss und kurz bevor ich mit Nibor, der mittlerweile dazu gekommen war, in den Zug stieg beglückte ich noch eine extrem heiße arabische Milf mit einem Kompliment. Leider war sie vergeben. -> 1 Punkt Am Abend ging es zusammen mit Caipirniha zu einem Erasmustreffen. Ich lernte viele interessante Leute und auch ein paar hübsche Mädels kennen. Aufgrund der ruhigen Atmosphäre und weil wir die ganze Zeit an einem Tisch saßen, war es nicht wirklich möglich jemanden zu isolieren. Denke dass mir die neuen Bekanntschaften in Zukunft noch etwas bringen werden, wenn ich ihnen mal über den Weg laufe oder sie auf einer Party wieder treffe. Lustigerweise glaube ich in einer der ausländischen Studentinnen das Mädel vom Dienstag wieder zu erkannt zu haben, wegen dem ich die Bahn verpasste ;) Wirklich sicher bin ich mir aber nicht. Tageswertung 22 Punkte gesamt 270 Punkte
  7. Woche 4 (06.04.2015 - 12.04.2015) Hier etwas verspätet meine Kurzzusammenfassung der Woche, Details wie immer unter Du studierst Mathe? Schön, ich studier Bitches. Zusammenfassung: Burned Approach (Day) 7 -> 7 Punkte Hooked Approach 5 -> 15 Punkte Number Close 1 -> 5 Punkte Gesamt -> 27 Punkte
  8. Montag - Dienstag (13.04.2015 - 14.04.2015) Da Lena wieder einmal bis tief in die Nacht ziemlich überdreht war, ging es nach nur 4 Stunden Schlaf am frühen Montag Morgen für mich zum Outdoor Sport und für Lena in die Schule. Später am Tag startete dann die erste Party der Semesterstartwoche, in der traditionell jeden Abend gefeiert wird. Als ich dort ankam waren Caipirinha und Carlo schon da, Karl kam etwas später. Meine lange Party-Abstinenz machte sich deutlich bemerkbar und es fiel mir aufgrund von Schlaf- und Alkoholmangel anfangs sehr schwer in Stimmung zu kommen. Nachdem ich zusammen mit Fritz, einem Studienkollegen von Caipi, einige Frauen auf lustige Weise angesprochen hatte und Caipi mir ein Mädel zugespielte, das ich wiederum an Karl weiter schob, wurde ich langsam warm. Ich sprach auf der Terrasse zusammen mit Karl situativ zwei Mädels an indem ich ihnen sagte, dass Karl heute Joggen war und sie ihm applaudieren sollten, was sie auch brav taten. Leider schien eine der beiden keine Lust auf eine ausgedehnte Unterhaltung zu haben und wollte wieder rein zum Tanzen gehen. Ich versuchte mein Bestes die andere bei mir zu halten, was mir schließlich auch gelang. Nachdem die Freundin im Haus verschwunden war und auch Karl sich zum Bier holen verabschiedete, hatte ich noch ein lustiges Gespräch über Pyramiden im oberbayrischen Hochland ;) Da die kleine Kolumbianerin aber in ein paar Tagen in eine andere Stadt zieht und nicht den Eindruck machte am gleichen Abend noch mit mir nach Hause gehen zu wollen, verabschiedete ich mich. Kurz später gingen wir nach Hause. -> 3 Punkte Dienstags war ein ziemlich verrücktes Date angesetzt auf dem mir ein vergebenes Mädel, mit dem ich ein Instant Date hatte, eine Freundin vorstellen wollte. Ich fuhr schon etwas früher rein um das schöne Wetter zu nutzen. Der Tag stand anfangs unter einem schlechten Stern. Ich musste noch ein Bahnticket für dieses Semester kaufen und war deshalb ziemlich knapp dran. Kurz bevor ich den Fahrkartenautomaten erreichte, sah ich eine echte Traumfrau: Groß, hammer Figur, hübsches Gesicht und endlos lange dunkle Haare. Sie ging in den Yormas am Bahnhof und ich machte den Fehler mir erst einmal eine Karte zu holen weil ich den Zug im Hinterkopf hatte. Das dauerte ungefähr 2 Minuten in denen ich mich entschied, notfalls den Zug zu verpassen und sie anzusprechen. Doch als ich zum Yormas rüber eilte war sie nicht mehr dort. Also lief ich schnell aus dem Bahnhof, aber auch hier konnte ich sie nicht mehr sehen. Dies waren dann die entscheidenden 30 Sekunden, wegen denen ich am Ende auch noch den Zug verpasste und damit beides verlor. Ich tue mir in solchen Situationen oft schwer, spontan von meinem Plan abzuweichen, auch wenn ich gar nicht unter Zeitdruck bin. Daran will ich arbeiten, da es ja völlig egal ist ob ich jetzt 20 min früher oder später in München bin, falls ich keine Verabredung habe. Das nächste Mal werde ich in einer solchen Situationen versuchen, gleich zu reagieren und den Zug bewusst aufzugeben. In München angekommen ließ ich erst mal ein paar hübsche Frauen an mir vorbeilaufen, da es ungewohnt war nach langer Zeit wieder einmal alleine unterwegs zu sein. Aber nach einem leckeren Kaffee packte mich der Ehrgeiz und ich sprach die erste Frau an, die aber auf dem Weg war, sich mit ihrem Freund zu treffen. -> 1 Punkt Kurz darauf traf ich auf einen Pickuper, den ich seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hatte. Nach einem kurzen Plausch stoppte ich das nächste Mädel, das mir von Nahem aber nicht so gut gefiel wie gedacht. -> 1 Punkt Ich weiß nicht ob es an dem guten Wetter lag oder daran, dass ich meine Komfortzone überwunden und alleine streeten gegangen war, aber plötzlich kam ich wieder in diesen State, in dem sich die komplette Ausstrahlung ändert und auf einmal alles von alleine läuft. Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich dieses Gefühl hatte und auf diese Weise habe ich schon einmal 8 Nummern an einem Tag geholt. So viel Zeit hatte ich an aber nicht, da ich ja später noch ein Date auf mich wartete. Als nächstes sprach ich eine sehr hübsche Kroatin an, die, wie sich raus stellte, sehr religiös war und deshalb auch meinen Studienort kannte, der bekannt für seine kirchliche Tradition ist. Trotz ihres Glaubens und der später auftauchenden Freundin bekam ich am Ende ihre Nummer. -> 8 Punkte Als ich weiter zog sah ich eine süße Blondine, die anscheinend am warten war. Ich sprach sie an, indem ich mich für meine Verspätung entschuldigte. Sie konnte nur Englisch, musste dann aber trotzdem lachen und war sehr angetan von mir. Nach ein paar Minuten stellte sich leider heraus, dass sie auf ihre Schwiegermutter wartete. -> 3 Punkte Das letzte Set vor dem Date war eine zierliche, hellbraune Schönheit. Da ich sowohl auf Exotinnen als auch auf zierliche Frauen abfahre, musste ich sie natürlich ansprechen. Sie kam aus Abu Dhabi und lernt gerade Deutsch. Wir tauschten Nummern und machten ein Date für Sonntag aus, mal schauen ob was daraus wird. -> 8 Punkte Das Date war trotz, oder gerade wegen der gewöhnungsbedürftigen Konstellation sehr interessant. Die Mädels, beide Asiatinnen, waren nett und meine Bekanntschaft „moderierte“ sehr gut, so dass ich mich nicht darum kümmern musste das Gespräch am Laufen zu halten. Mein eigentliches Date Clara war sehr zierlich und so fand ich gleich Gefallen an ihr. Wir gingen erst spazieren und setzten uns dann in ein Kaffee, wobei es wegen des tollen Wetters echt schwierig war einen Platz zu finden. Nach vielen amüsanten Gesprächen tauschte ich unter einem Vorwand mit Clara Facebook, da mir dies aufgrund der Situation angebrachter erschien. -> 13 Punkte Nach einem Döner machte ich mich auf den Weg zurück in meinen Studienort. Beim Aussteigen aus dem Regio sah ich seit langem mal wieder den Glatzkopf, ein verrückter Kerl der immer mit bunten, leicht schwul anmutenden Klamotten herum läuft. Er rezitierte wie so oft laut seine selbstgeschriebenen Gedichte. Ich nahm das zum Anstoß, ein Mädel neben mir situativ anzusprechen, mit der ich mich angeregt unterhielt bis ich dann in eine Seitenstraße, Richtung meiner Wohnung abbiegen musste. Für einen NC waren die Themen noch zu sehr auf Smalltalk-Ebene. -> 3 Punkte Viel zu spät erschien ich auf der Verbindungsparty, vor der schon Karl wartete und auch Nibor kam kurz darauf nach draußen. Wegen Überfüllung mussten wir ein paar Minuten warten und gingen dann hinein. Aufgrund meiner guten Laune unterhielt ich mich vielen Jungs und Mädels über die verrücktesten Themen und legte so einen guten Grundstein für die weiteren Feierlichkeiten. Danach trafen wir noch Capi, der mit einem Mädel beschäftigt war und etwas später auch mit ihr die Party verließ. Im Verlauf des Abends sprach ich noch eine süße kleine Asiatin an, die Teil einer 5er Gruppe Mädels war, von denen eine sichtlich angetrunken erschien. Am Anfang reagierte sie etwas verschlossen, so dass ich mich wieder Nibor und 2 seiner Studienkollegen zuwendete nur um etwas später einem anderen Mädel aus der Gruppe zuzuprosten und mit ihr ein Gespräch anzufangen. Die Asiatin gesellte sich dazu und war diesmal viel aufgeschlossener, aber es war unmöglich eine der Mädels aus der Gruppe zu ziehen da sie aneinander klebten wie Kletten. -> 3 Punkte Highlight des Gesprächs: Otherguy: Ahh, ihr kommt aus Wohnheim 3, dann kennt ihr doch sicher Caipi Mädels: Boah hör auf mit Caipi, den können wir nicht leiden :D Ein wenig später versuchte es noch ein angetrunkener Kerl bei der Asiatin und ich muss neidlos eingestehen, dass er sich deutlich besser anstellte als ich. Aufgrund des Pegels trat er viel aggressiver auf und verwendete einen deutlich simpleren Humor. Das schien anzukommen, scheiterte aber auch an der Gruppendynamik, so dass er am Ende resignierte. Ich werde wohl mal versuchen das Verhalten zu kopieren, glaube meine Witze sind für eine Partyatmosphäre zu komplex und hintergründig. Nach einem kurzen Besuch der Party einer benachbarten Verbindung machte ich mich schließlich zusammen mit Karl und Nibor auf den Heimweg. Unterwegs sprach ich noch ein Mädel an, indem ich sie fragte ob sie auch auf der Party war. Sie bejahte und es entwickelte sich ein interessantes Gespräch. Meine Freunde hielten sich netterweise vornehm zurück und überließen mir das Mädel. Auch hier stimmte die Situation nicht für einen Close aber das ist in unserem Studienort kein Problem, da ich sie sicher bald auf einer der nächsten Partys wieder sehe. -> 3 Punkte 2-Tageswertung 46 Punkte gesamt 248 Punkte
  9. Samstag - Sonntag (11.04.2015 - 12.04.2015) Am Samstag war es endlich mal wieder soweit und ich konnte mich meinem geliebten Streetgame widmen. Nachmittags traf ich mich in München mit Michael, einem PUA der gerade aus einer Beziehung kommt und vor meiner Zeit aktiv war. Er stellte sich als ziemlich lässiger Kerl heraus und wir starteten gleich in der Innenstadt mit dem Ansprechen. Wie immer gehe ich nur auf die gehookten Approaches ein und schreibe mir hier schon einmal 5 Punkte für verbrannte Sets gut. Das erste längere Gespräch entwickelte sich mit einem Mädel vor dem Bose-Shop, die ich gerade noch erwischen konnte bevor sie im Laden verschwand. Nachdem ich mich 10 min verausgabt hatte und ein Date vorschlug rückte sie mit ihrem Freund raus. Ich vergesse es immer wieder das in den ersten Minuten abzuklären wenn ein Gespräch gerade gut läuft und interessant ist. -> 3 Punkte An dieser Stelle muss ich doch einmal ein Set erwähnen, dass nicht so ganz gehookt hat, einfach weil es zu lustig war um es euch vorzuenthalten. In der Einkaufsmeile sah ich eine extrem heiße Frau, die sich eilig ihren Weg durch die Menge bahnte. Ihr Outfit lag irgendwo zwischen elegant und nuttig und eine ganze Gruppe junger Assis starrte ihr noch eine Minute hinterher während ich bereits die Verfolgung aufgenommen hatte. Sie freute sich total angesprochen zu werden, sagte mir aber dass sie es eilig hat. Ich blieb hartnäckig und kam dann auch ganz gut ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass sie als Escort Girl arbeitet und gerade auf dem Weg zu einem Kunden ist :D Ich hab irgendwie an Messehostess gedacht und ihr was von Autos und Jachten erzählt und wie begeistert ich als kleiner Junge auf der IAA in Frankfurt war. Nachdem Sie mir noch mal genauer erklärte womit sie denn so ihr Geld verdient musste sie leider weiter. Ich mich aufgrund der Kürze des Gesprächs entschieden auf Facebook und nicht auf die Nummer zu gehen, sie hatte aber einen Freund. Da musste ich mich natürlich unwillkürlich fragen, wer zur Hölle eine Beziehung mit einer Prostituierten führen würde? Kaum war Sie davon geeilt sprach mich ein mir unbekannter Kerl an und sagte, dass ich ihm das Set geklaut habe und er eine Sekunde hinter mir war. Als ich ihm erzähle was sie denn beruflich macht mussten wir beide herzlich lachen. Ein Mädel das ich in der Nähe der Uni ansprach blieb mir noch gut in Erinnerung geblieben, aufgrund ihres auffälligen gelben Kleides und ihrer extrem aufgeschlossenen Art. Sie begrüßte im Vorbeigehen sogar noch Michael und Mirko, der später noch hinzu gekommen war, nachdem ich im Gespräch auf sie gedeutet hatte. Leider war auch diese Frau vergeben und so machten wir uns auf den Weg zurück zum Hbf. -> 3 Punkte Kurz bevor wir in den Zug stiegen sprach ich noch eine süße Asiatin an, die extrem angetan schien und sich sicher mit mir getroffen hätte, aber leider auf ihren Mann wartete. Sie kam aus Thailand, ist erst seit einem halben Jahr hier und ihr Mann ist Deutscher, jeder weitere Kommentar überflüssig ;) Vielleicht hätte ich mir trotzdem die Nummer geben lassen sollen, nur um zu schauen was möglich ist -> 3 Punkte Am Abend habe ich mich noch kurz mit Nibor, Caipirinha, Carlo und weiteren Kumpels getroffen, die später noch nach München zu Feiern gegangen sind. Ich selbst war aufgrund von Schlafmangel so erschöpft, dass ich relativ früh ins Bett ging und über 10 Stunden geschlafen habe. Entsprechend spät bin ich am heutigen Sonntag aufgestanden. Nach einem ausgiebigen Training mit einem neuen Plan warte ich jetzt darauf, dass Lena vorbei kommt und schreibe dabei diese Zeilen. Habe sie schon fast 2 Wochen nicht mehr gesehen und freue mich schon total auf einen schönen, entspannenden Abend. 2-Tageswertung 14 Punkte gesamt 202 Punkte
  10. Montag - Freitag (06.04.2015 - 10.04.2015) Nachdem ich Mittwoch Nacht aus der Heimat in meine Studentenstadt zurückgekehrt bin, habe ich mich am Donnerstag Nachmittag mit Nibor auf den Weg nach München gemacht. Der Grund der Reise war aber nicht das Ansprechen von Frauen sondern die Teilnahme am Improtheater in einem Studentenwohnheim. Auf dem Weg dorthin habe ich ein paar Mädels angesprochen und wir haben Titus getroffen, der sich spontan angeschlossen hat. Eine hatte es eilig und wollte mir ihre Nummer nicht direkt geben weil sie es komisch fand auf der Straße angesprochen zu werden und eine weitere sagte mir ziemlich schnell, dass sie vergeben ist. -> 2 Punkte Bei der Dritten entwickelte sich ein längeres Gespräch und sie war total begeistert, dass ich sie einfach so angesprochen habe. Leider stellte sich dann heraus, dass sie bereits verheiratet war. -> 3 Punkte Obwohl wir schon spät dran waren und Nibor bereits vorgefahren ist habe ich an der U-Bahn Station noch ein Mädel geöffnet, die mir durch ihre zierliche und zugleich sportliche Figur aufgefallen war. Wie sich herausstellte tanzte sie 4 x die Woche und war auch sonst sehr sportlich, für mich auf jeden Fall ein großer Pluspunkt. Wir haben uns gut verstanden und obwohl sie relativ jung war im Anschluss die Nummern getauscht. -> 8 Punkte Am Freitag feierte Nibor dann seine Willkommensparty und die Creme de la Creme der PU-Szene unseres kleinen Städtchens war gekommen: Neben Caipirinha, Karl und vielen weiteren Freunden war auch Marius der Einladung gefolgt, der sein Studium bereits abgeschlossen hat und wieder zurück in seine Heimat gezogen ist. Er war einer der Ersten die ich aus der Szene kennenlernte und mit ihm war ich auf vielen Studentenpartys unterwegs, auf denen neben den Frauen meistens der Alkohol im Focus stand ;) 5-Tageswertung 13 Punkte gesamt 188 Punkte
  11. Woche 3 (30.03.2015 - 05.04.2015) Hier die Punktewertung der „sehr ereignisreichen“ Karwoche. Hab die meiste Zeit mit meiner Familie und alten Freunden verbracht und mich 2 x ins Gym geschleppt, damit meine Plauze über die Feiertage nicht zu große Dimensionen annimmt. Zusammenfassung: Burned Approach (Day) 2 -> 2 Punkte Hooked Approach 1 -> 3 Punkte Gesamt -> 5 Punkte
  12. Montag - Sonntag (30.03.2015 - 05.04.2015) Wie bereits im Challange Thread angekündigt hatte ich diese Woche Pause. Am Montag habe ich aber sogar noch überragende 5 Punkte für 3 Approaches gesammelt, von denen einer gehookt hat, als ich mit Paul aus anderen Gründen in München war. Am Abend habe ich mich mit Lena getroffen, die bis Mittwoch bei mir übernachtet hat und am Mittwoch bin ich dann in die Heimat gefahren um dort die Feiertage zu verbringen. Am Mittwoch Abend geht es wieder zurück in die kleine Stadt nahe München und donnerstags werde ich wieder mit neuer Energie durchstarten. Freitags ist dann auch schon das nächste Event: Mein Freund Nibor, der lange Zeit selbst Pickup betrieb und jetzt eine Freundin hat, ist zurück aus Australien und feiert eine Willkommensparty. Da Caipirinha und alle anderen meiner Kollegen ihre Freundinnen/Affären mitbringen, weiß ich noch nicht ob ich Lena einlade oder darauf hoffe dass es dort hübsche Mädels zum Gamen gibt. Wochenwertung 5 Punkte gesamt 175 Punkte
  13. Woche 2 (23.03.2015 - 29.03.2015) Sorry dass meine Zusammenfassung so spät kommt. War seit Montag nicht mehr alleine zu Hause und hab deshalb erst jetzt genügend Ruhe um die Punkte zu zählen. Ein ausführlicher Bericht meiner Woche ist wie immer in Caipis Blog zu finden: Zusammenfassung: Burned Approach (Day) 7 -> 7 Punkte Hooked Approach 8 -> 24 Punkte Number Close 1 -> 5 Punkte Day 2 2 -> 20 Punkte Makeout 1 -> 15 Punkte Gesamt -> 71 Punkte Diese Woche und die erste Hälfte der nächsten Woche wird es von mir nicht viel zu hören geben, da ich über Ostern Familie und Freunde in der Heimat besuche.
  14. Donnerstag - Freitag (26.03.2015 - 27.03.2015) Die folgenden Tage waren wieder ein wenig ereignisreicher was Pickup angeht. Am Donnertag fuhr ich am späten Nachmittag mit dem Zug nach München. Schon im Regio sprach ich ein Mädel situativ auf ihren großen Koffer an. Der Koffer gehörte zwar nicht ihr sondern einem anderen Reisenden, der sich gerade auf Toilette befand, aber egal, ich war drin. Sie reagierte sehr aufgeschlossen und erzählte, dass sie auf dem Weg zu ihrer Cousine sei und mit ihr zusammen ein Konzert in München besuchen wolle. Hier wäre die Nummer sicher drin gewesen, aber ihre Heimatstadt liegt 2 ½ Stunden mit dem Zug von München entfernt, also beließ ich es bei einem netten Gespräch. -> 3 Punkte Nach 2 ergebnislosen Directs (2 Punkte) sprach ich eine junge Vietnamesin an, die sehr gut reagierte. Laura steht kurz vor dem Abitur, hatte aber schon eine Klasse wiederholt, so dass es vom Alter her noch im Rahmen war. Ich ging mit Ihr auf einen Kaffee in eine nahegelegene Bar. Sie schien für ihr Alter sehr aufgeschlossen und wir tauschten am Ende des Dates Nummern. Irgendwie scheinen Asiatinnen auf mich abzufahren, das war aber nicht immer so. Habe vor einiger Zeit eine Taktik entwickelt, die ich bei Ausländerinnen im Allgemeinen anwende und die mir ziemlich gute Ergebnisse liefert. -> 3 + 5 + 10 -> 18 Punkte Nach dem Kaffee fuhr ich zurück in meine Studentenstadt um mit Caipirinha und einer Gruppe internationaler Studenten zu feiern. Anfangs war ich alleine mit 5 Internationalen und es fiel mir nüchtern sichtlich schwer in Stimmung zu kommen. Ich ließ mich vom steigenden Alkoholpegel mitreißen und ca. 1 eine Stunde später traf auch Caipi ein. Am Ende waren wir ungefähr 20 Leute. Leider gab es bis auf ein sichtlich betrunkenes Mädel keines das mir wirklich gefallen hätte. Allerdings habe ich eine Menge cooler Charaktere kennen gelernt, die sicher auf einigen der berühmten Partys in meinem Wohnort anwesend sein werden. Der Freitag war sehr ruhig und ich konnte mich anderen Interessen widmen. Er wird nur der Vollständigkeit halber hier aufgeführt. Tageswertung 20 Punkte gesamt 132 Punkte Samstag (28.03.2015) Der Samstag war der kräftezehrendste aber auch interessanteste Tag der Woche. Nach einem harten Training traf ich mich bei schönstem Sonnenschein mit Sascha meinem ersten Wing vergangener Tag. Er hat leider schon seit längerem aufgrund einer Firmengründung kaum noch Zeit für das Game. Da wir uns seit einigen Wochen nicht mehr gesehen hatten, lag der Focus nicht beim Ansprechen von Frauen. Neben 3 eher kurzen Sets hatte ich auch ein Längeres mit einem wahnsinnig heißen gut gekleidetem Mädel, das sehr aufgeschlossen reagierte, keinen Freund hatte und... 14 war! Ich stand erst mal mit offenem Mund vor ihr, da ich sie auf Anfang 20 geschätzt hätte und auch Sascha der gleichen Meinung war. Nachdem ich mich noch 3x vergewissert hatte wünschte ich ihr, um nicht in Konflikt mit dem Gesetz zu geraten, einen schönen Tag. -> 6 Punkte Den Abend verbrachte ich wieder mit Caipirinha und Carlo. Leider zog es die beiden auf eine Ü16 Party, so dass für mich ernsthaftes Gamen kaum wirklich möglich war. Auf der Party sprach ich ein Mädel situativ an und sagte ihr, dass Carlo glaubte Lügen erkennen zu können und wir ein Versuchskaninchen bräuchten. Ich überließ sie dann Carlo und entfernte mich. Außer ein paar Gesprächen, die Caipi oder Carlo angeleiert hatten und mir deshalb keine Punkte bescherten, brachte ich just vor fun das erste Mal in meinem Leben den „Wer lügt mehr?“ Opener. Das Set hookte anfangs ganz gut aber leider waren die Mädchen so interessant wie Toastbrot -> 4 Punkte Zum Abschluss gingen wir noch eine Runde durch Schwabing und fuhren dann über die Studentenstadt Freimann nach Hause. Auf dem Weg nach Schwabing sprach ich in der U-Bahn ein Mädel an, das uns gegenüber saß und fragte ob sie schon nach Hause wolle. Es entwickelte sich ein amüsantes Gespräch in das sich auch weitere Frauen in der Nähe einklinkten. Trotz Überzeugungsarbeit von Capi und mir wollte sie nicht mit uns weiter feiern. Nebenbei: Die Frau die Caipi am Ende seines Berichts erwähnt habe ich nicht angeflirtet, da sie nicht mein Typ war. Ich habe sie wirklich nur nach dem Weg zu einem Club gefragt, in dem ich einmal vor langer Zeit war. Also hier für mich auch 0 Punkte ;) -> 3 Punkte Tageswertung 13 Punkte gesamt 145 Punkte Sonntag (29.03.2015) Nachdem ich gegen Mittag endlich ausgeschlafen hatte, kümmerte ich mich ein wenig um mein Business und räumte die Bude auf. Am Nachmittag besuchte mich Susi, mit der ich auf einer Faschingsparty schon rumgeknutscht hatte um gemeinsam zu kochen. Hier machte ich einen großen Fehler und vergab so den sicher geglaubten Sex. Ich eskalierte nicht von Anfang an sondern konzentrierte mich wegen extremen Hungers meinerseits erst einmal auf das Essen. Nach einer ausgiebigen Runde Konsolenspielen, um die riesige Masse an Nahrungsmitteln zumindest ein wenig zu verdauen, machte ich dann meinen Move. Es war allerdings schon ziemlich spät und weil sie am nächsten Morgen sehr früh aufstehen musste kam ich dann nur noch bis zu einem ausgiebigen Makeout. -> Date (10) + Makeout (15) -> 25 Punkte Auch wenn ich nicht weiß ob ich mich noch einmal mit Susi treffe, da sie doch etwas anderes zu erwarten scheint als ich und sie nicht unbedingt meine Traumfrau ist, hat sich der Abend für mich sehr gelohnt. Neben dem Erkennen des Fehlers, zu spät zu eskalieren, den ich sicher nicht noch einmal mache, habe heute das wohl leckerste Brot probiert, dass ich je gegessen habe. Susi hat es selbst gebacken und ich werde sie auf jeden Fall nach dem Rezept fragen. Tageswertung 25 Punkte gesamt 170 Punkte
  15. Montag - Mittwoch (23.03.2015 - 25.03.2015) Am Montag Abend war ich mit Caipirinha, Carlo und ein paar weiteren Studienkollegen in einer Wohnheimabar. Dort herrschte eine eher ruhige Atmosphäre. Nach einigen Runden Kicker und lustigen Gesprächen mit bekannten und unbekannten Leuten ging es weiter in eine andere Wohnheimbar. Dort gab es, was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten, ein Flunkyballtunier. Wie man sich vorstellen kann, war der Alkoholpegel und der Männeranteil ziemlich hoch und so konzentrierte ich mich auf Socialising, was ich in der letzten Zeit sowieso sträflich vernachlässigt hatte. Ein paar tiefgreifende Gespräche mit Braustudenten später und mit einer Einladung zur entsprechenden Burschenschaftsparty verließ ich diese Wohnheimbar zusammen mit einem angetrunkenen Caipi und einem noch angetrunkeneren Carlo Richtung Heimat. Wie schon den Montag verbrachte ich auch den Dienstag hauptsächlich mit der Dingen, die meinen Nerdlevel förmlich explodieren ließen. Am Nachmittag nutzte ich dann das schöne Wetter und machte mich auf nach München um wieder mal ein paar Frauen anzusprechen. Da ich nicht viel Zeit hatte blieb es bei einer guten Stunde, Konversationen mit meinem Wing Alex und 4 Sets, von denen 3 über 5 Minuten dauerten. Eine der Frauen war verheiratet und hatte schon ein Kind, die zweite war mit einem anderen Pickupper zusammen :D und die dritte konnte kein Deutsch und schlecht englisch. So blieb es bei 10 Punkten für diesen Tag. Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Hanteln und des großen Fressens. Nach dem ich mein Training absolviert hatte traf ich mich mit meiner niedlichen kleinen Lena zu einem ausgiebigen Mittagessen, das dann allerdings ungeplant bei mir zu Hause endete und somit den Rest des Tages füllte. 3-Tageswertung 10 Punkte gesamt 109 Punkte