Chardt

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     80

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Chardt

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1270 Profilansichten
  1. Naja, das mit der LTR ist belegbar, das kann man ihr wohl so abkaufen. Über das Jungfrau-Thema wurde auch nie gesprochen, ich habe einfach bis zum Sex durcheskaliert und kurz davor kam dann einfach nur "Sei vorsichtig, das ist mein erstes Mal"; warum sollte sie das sonst sagen? Als ich das hinterher angesprochen habe, kam halt einfach nur als Begründung, dass sie den anderen nicht rangelassen hat, folgendes: "Wir haben uns eh nicht so oft gesehen, dann wollte ich es auch nicht und ich hatte schon so ein Gefühl, dass das nichts richtiges ist" Als schüchtern würde ich ihr Wesen im Generellen beurteilen - Das 1. Date bzw. der Spaziergang endete eben vor ihrer Haustür, wo es dann den KC gab und nunmal von ihr die Frage "Willst du noch mit reinkommen?". Kann man das nicht auf den aufgebauten Comfort zurückführen?! Klar, das ist mir auch bewusst, dass das eindeutig zu früh war, kann man aber halt nicht mehr ändern. Diese Aussage mag wohl auch jeder anders definieren und interpretieren. Gut, ich selbst hatte auch erst eine 2,5 Jahre andauernde LTR, aber davor und auch danach dennoch einiges an Frauen (näher) kennengelernt und auch ich muss eingestehen, dass da noch keine dabei war, bei der diese "Connection" so früh so intensiv spürbar war. Dass das von ihrer Seite aus auch so sei, hat sie sehr oft deutlich gemacht, sowohl verbal als auch non-verbal... oder sie hat einfach nur verdammt gut was vorgespielt... Ich glaube, das bezieht sich nicht auf das Führen einer Beziehung, sondern auf das Gedankenmachen um "was will ich?", wenn's halt nicht auch nur ne faule Ausrede ist, um Zeit zu schinden oder was weiß der Geier... Jedenfalls verfahre ich wie vorgeschlagen mit einer kurzen Nachricht und ziehe mich in dieser Hinsicht zurück.
  2. Also nun hat sie sich nochmal per WA-Nachricht gemeldet: Hey, ich habe nun nochmal etwas nachgedacht, aber ich hab momentan nicht so wirklich den Kopf dafür. Ich hab dich echt gern und hab auch die Zeit mit dir genossen aber ich glaube nicht, dass ich jetzt zur Zeit eine Beziehung möchte und kann daran gerade einfach nicht denken. Gib mir ein bisschen Zeit. Was ist nun davon zu halten? Um Gottes Willen, ich dränge nicht auf eine Beziehung, nur hat sie mit ihren Taten und Worten aber diese Schiene gefahren ("freu mich drauf, dich meinen Eltern vorzustellen", "du musst viel öfter zu mir kommen", "ich will mit dir dies und jenes machen" usw.)... "den Kopf dafür" hat sie wohl wegen Schulstress nicht, jedenfalls hat sie mir schon recht zu Anfang mal gesagt, dass die "ersten zwei Wochen total schlimm" werden. Jedenfalls - wie reagiere ich darauf nun? Vielen Dank an alle hilfreichen Tipps im Voraus!
  3. Schon mal vielen Dank für die bisherigen Antworten - auf das Getadel kann man wie gesagt, verzichten, ich habe selbst gemerkt, dass das nicht die beste Idee war. Dazu kann ich sagen, dass sie vor dem FC, den wir hatten, ihrer Aussage auch noch Jungfrau war. Es wäre auch bereits zu weiterem Sex bei einem nachfolgenden Treffen gekommen, nur hatten wir keine Kondome mehr. Alternativlos ? - Da stimme ich zu, ich war sehr auf sie konzentriert! Needy? - Würde ich nicht sagen, ich habe auch so noch viel zu tun, das weiß sie auch, ihr Invest schien stets höher als meiner (für mich Kochen, mir alles bringen, usw.), lediglich hatte ich zu Ostern ein kleines Geschenk für sie (u.a. ein kleinen Brief ohne "Liebesbekenntnise", den sie sehr süß fand, leicht Tränen in den Augen hatte und mich mit Küssen überhäuft hat). Mir ist vorhin zudem eingefallen, dass bei ihr noch ein T-Shirt von mir liegt, dass ich mal vergessen hatte. Wie soll ich das Holen dessen angehe? Nicht ansprechen und warten, ich kann ja noch etwas drauf verzichten?
  4. Hallo liebe pickupforum.de-Gemeinde, lange lese ich hier schon mit und habe vor knapp 2 Wochen einen überraschenden (bis heute) Erfolg über OG (genauer Snapchat) erzielen können. Nun kam es aber zu einer echt dummen Situation und ich ersuche um eure erfahrene und weise Hilfe! 1. Mein Alter: 202. Alter der Frau: 183. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 7-84. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Alles bis zu Sex, mehrere Übernachtungen, usw.5. Beschreibung des Problems: Besagtes Mädel habe ich wie gesagt über Snapchat "kennengelernt". Wir haben in den ersten anderthalb Tagen viel getextet, waren da auch definitiv auf einer Wellenlänge, sie war recht on und soweit im OG möglich, war auch einiges an Comfort vorhanden (zumindest schien es bei ihr so). Sie ist vom Wesen her recht schüchtern. Spontan vereinbarten wir, dass ich nachts nach dem Fitness zu ihr fahre und wir spazieren gehen. Das war auch sehr harmonisch, ich habe viel geredet, sie direkt an der Hand genommen und am Ende gab es direkt den KC, woraufhin sie mich noch in ihre Wohnung bat und ich direkt 2 Nächte bei ihr übernachtete. Wir knutschten viel, redeten viel, alberten rum, also alles soweit harmonisch. Als ich nachhause fuhr, gab sie mir im WA deutlich zu verstehen, wie sehr sie mich vermisse und sich auf das nächste Treffen freue. Dies fand wieder bei ihr statt (wie fast alle bisherigen Treffen) und in der Nacht kam es trotz Tage zum zweimaligen FC. Sie war vorher nur in einer 7-monatigen LTR, in der es keinen Sex gab, weil sie "es nicht wollte und eh schon im Gefühl hatte, dass das nichts richtiges gibt mit dem". Es fiel auch (wahrscheinlich ein Fehler) von mir vor dem Sex das Geständnis, dass ich mich "total in [sie] verknallt" habe, was von ihr auch erwidert wurde. Das nächste Treffen fand in der Nacht statt, in der ich ein paar Stunden bei ihr verbrachte und wir dalagen, redeten und knutschten, wobei sie auch nach einiger Zeit dem berühmten Satz mit dem Wort mit 'L' von sich gab, was ich (wahrscheinlich wieder dumm) erwiderte - sorry, da bin ich wohl doch noch zu unkalibriert, unerfahren und war von ihr zu geflasht :/ Sie hat mich auch mal gefragt, ob ich denke, dass alles zu schnell geht, worauf ich als Antwort sinngemäß gab: "Es mag zwar schnell sein, aber ich finde es gut, es fühlt sich einfach richtig an mit dir". Sie schien derselben Meinung zu sein und beteuerte auch beim texten des Öfteren, dass sie denkt, aus uns wird was ernsteres und sie sei sehr glücklich, wenn ich bei ihr sei, usw. Nun hat sie mehrtägigen Besuch von einer langjährigen Freundin, mit der sie scheinbar auch ein wenig über mich sprach, und diese Freundin der Meinung sei, dass es zu schnell ginge und sie Angst um sie hätte, was mir von "meinem Mädel" auch so über Whatsapp mitgeteilt wurde, aber daraufhin durch die Nachricht entkräftet, die in etwa so lautete "Ich finde es schön wie es jetzt ist und ich bin froh, dass ich dich bei mir hab, ich hab dich echt gern". Gestern Abend ging ich mit einem Kumpel in eine Bar, sie stieß mit ihrer Freundin gegen Ende für eine knappe Stunde noch hinzu, war da schon etwas merkwürdig, ging auch etwas auf Abstand, hat sich aber dann noch mit einem Kuss verabschiedet. Heute morgen nun die Whatsapp-Nachricht von ihr mit etwa folgendem Inhalt: "Ich habe mir darüber jetzt einige Gedanken gemacht und du selbst hast gesagt, dass es einfach zu schnell ging [Anm.: Unwahr]. Ich will dich wirklich nicht verletzen, aber ich muss ehrlich zu dir sein, sonst wäre das dir gegenüber nicht fair. Ich habe gestern einfach gemerkt, dass es für etwas längeres oder langfristiges nicht reichen würde und wird. Dafür habe ich die Gefühle einfach nicht so richtig.. Leider kann ich jetzt auch nicht sagen, dass man einen Schritt zurück machen sollte, denn das würde zu nichts führen, sondern es nur herauszögern. Es tut mir leid, aber ich kann nichts erzwingen, was leider nicht vorhanden ist und ich möchte auch ehrlich dir gegenüber sein" Hat mich ehrlichgesagt sehr geschockt, da dies völlig inkonkruent zu ihrem sonstigen Verhalten (abgesehen von dem gestern Abend) ist. 6. Frage/n 1. Ist da noch was zu retten? Sie gefällt mir echt sehr und ich habe ja nun schon einiges an Zeit investiert, wäre schade drum, zumal ich auch ein gewisses Kribbeln spüre... 2. Nächste Woche ist die besagte Freundin nicht mehr bei ihr? Spielt das eine Rolle bzgl. Freeze (sie ist dann wieder alleine und "unbeschäftigt", möglicherweise kommen dann Gedanken an mich wieder hoch, keine Ahnung)? 3. Wie am besten nun vorgehen, wenn ich den NEXT fürs Erste mal vermeiden will. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass man mit PU so eine Situation geschickt zu seinen Gunsten drehen könnte. Welche Etappen gibt es?- Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Zufällige Berührungen am Arm, Bein; Händchen halten u.s.w.)- Absichtliche Berührungen (Hals streicheln; Bein streicheln; an der Hüfte halten u.s.w.)- Küssen- Sexuelle Berührungen (Arm auf dem Po, Busen, unter der Bluse oder Hosen u.s.w.)- Sex Ich möchte nun keine Tadelung, dass ich mir durch dies und jenes selbst einen Bock geschossen habe, aber für jede konstruktive Hilfe wäre ich dankbar! :) Vielen Dank im Voraus!