Magnum Opus

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     19

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Magnum Opus

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

245 Profilansichten
  1. Habe ich ja oben geschrieben. Sie hat mir viel bedeutet und bedeutet mir immer noch etwas. Ich habe den Kontakt abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass es auf Beziehungsebene so nicht funktionieren wird - hatte aber trotzdem starke Gefühle für sie, die ich nicht einfach abstellen kann. Also aus Selbstschutz. Nein, auch das habe ich oben anders geschrieben. Ich will ihr nicht schreiben, um ihr zu zeigen wie gut es mir geht. Sondern, dass ich ihr trotz der Trennung alles Gute wünsche. Ich habe bis jetzt ja auch keinerlei Dinge unternommen, um ihr irgendwas zu zeigen. Habe ich auch oben geschrieben. Ich hatte andere Frauen. Stehe auch derzeit mit Frauen in Kontakt und ich lerne auch ständig neue Frauen kennen. Glaub es mir oder nicht. Trotzdem fehlt mir meine Ex manchmal und andere Frauen bekämpfen den Effekt kurzfristig, aber nicht die Ursache. Zumindest funktioniert das bei mir nicht. Den Cut habe ich doch schon längst gemacht. Und mich interessiert nicht was sie denkt, sondern was für mich der erwachsenste Umgang mit der Situation ist. Würde ich sie z.B. morgen auf der Straße sehen würde ich sie auch grüßen. Das wäre meine natürliche Reaktion.
  2. Hi Community, meine Ex-Freundin hat heute Geburtstag und ich weiß nicht, ob ich ihr gratulieren soll oder nicht. Wir sind mittlerweile offiziell seit 15 Monaten getrennt und haben seit 9 Monaten keinen Kontakt mehr. Zum Verhältnis selbst (so kurz wie möglich): Fernbeziehung über ca. 1 Jahr, Kennenlernphase vorher 9 Monate. Sie hat im Grunde nie irgendwas investiert, irgendwann hat sie mit lügen/verheimlichen wegen verschiedenen Sachen angefangen, etc. LSE eben. Ich habe damals mit Vernunft und Hilfe von Freundinnen trotzdem versucht die Beziehung anständig zu führen, allerdings kam ich irgendwann an den Punkt, an dem es mir zu viel wurde und ich habe sie dann gefreezed. Von ihr kam 3 Wochen später nur, dass es ja jetzt anscheinend vorbei sei und sie es scheiße findet, dass ich nicht mehr mit ihr rede. Habe ihr dann meine Sicht dargelegt und sie wollte dann nochmal mit mir reden, aber ich hätte dafür zu ihr kommen müssen. War keine Option für mich und ich hab ihr gesagt, dass ich das nicht tun werde. Sie hat mich dann daraufhin blockiert und gelöscht. 3-4 Monate später war eine Party meiner Fakultät in meiner Studienstadt. Ich war dort und sie natürlich "zufällig" auch. Haben dann miteinander gesprochen und sie hat mich geküsst. Hab dann ein Treffen für den nächsten Tag vereinbart und durcheskaliert. Daraufhin meinte sie, ob wir es nicht nochmal probieren könnten. Habe dem zugestimmt unter der Voraussetzung, dass sie mehr investiert, allerdings kam mir von ihr wieder zu wenig. Nach 3 Wochen ohne Kontakt habe ich mich dann von Freundinnen dazu überreden lassen, doch wieder Kontakt zu ihr aufzunehmen und da ich dann eh kurz davor war für ein Praktikum in ihre Studienstadt zu ziehen hab ich ihn wieder aufgenommen. Ich bin dann in ihre Studienstadt umgezogen und habe versucht sie wieder zu daten. Wir hatten zwar viel Spaß miteinander, aber Körperlichkeiten hat sie immer versucht zu blocken. Beim zweiten Treffen habe ich sie wieder geküsst. Beim dritten und letzten Treffen fing sie dann an mich zu testen: z.B. Sie hat mir von einem Typen aus dem Ausland erzählt, der ihr Rosen geschickt hat. Sie hat mich gefragt, wie es zwischen uns weitergeht, wenn ich wieder weg bin, weil Fernbeziehungen ja scheiße sind. Bin dem Ganzen einfach ausgewichen in dem ich das Thema gewechselt habe. Ich habe sie dann mit zu mir genommen, allerdings wollte sie nicht mit mir schlafen, weil ich mich dafür mehr anstrengen sollte. Ich habe gemeint, dass es okay ist, wir machen einfach was wir beide wollen und sie kann so lange bleiben wie sie möchte. Sie wollte dann allerdings gehen, weil sie noch mit dem Typ, der ihr die Rosen geschickt hat, telefonieren wollte. Ich meinte okay und habe eine Freundin von mir angerufen, um mit ihr wegzugehen und habe meine Ex zur U-Bahn gebracht. Ein paar Tage später habe ich ihr dann geschrieben, ob wir uns treffen wollen, was sie abgelehnt hat. In Zusammenschau all ihrer Signale habe ich das dann so interpretiert, dass einfach nicht mehr genug Interesse für mich da ist und habe es sein lassen. 1,5 Wochen später, mitten in der Nacht, und den Tag vor Weihnachten kam dann eine SMS, ob ich noch da sei. Habe erst am nächsten Tag geantwortet und sie meinte dann, dass sie heute eh keine Zeit mehr hatte, aber sie dachte, dass wir uns eventuell noch kurz sehen könnten. Damit hatte ich eh gerechnet, war mir eh zu wenig Invest und ich habe ihr frohe Weihnachten gewünscht. Kurz nach meiner SMS konnte ich von ihr nichts mehr in WhatsApp sehen und in meiner Needyness habe ich sie deshalb angerufen. Sie meinte sie hat nur das Bild gelöscht und ich meinte sie soll mir halt sagen, wann sie wieder da ist, damit wir uns eventuell nochmal sehen bevor ich wieder wegziehe. Sie hat mir daraufhin gleich eine SMS geschrieben, wann sie wieder da ist. Meine Intuition hat mir dann gesagt, dass sie mir irgendwas verheimlicht und ich habe sie dann innerlich abgehakt. Ein paar Tage später hat sie mir wegen einem Buch geschrieben, hab das kurz beantwortet. Wieder ein paar Tage später hat sie mir ein frohes neues Jahr gewünscht und ich hab ihr dasselbe gewünscht. Danach habe ich mich nie mehr bei ihr gemeldet und sie sich auch nicht mehr. Zwei Monate später hat sie mich auf Snapchat geaddet - habe das angenommen. Wieder zwei Monate später und 1 Woche vor meinem Geburtstag habe ich einen Snap bekommen, den ich dann erst ein paar Tage später angeschaut habe - habe darauf aber auch nicht geantwortet. Mir war das alles zu wenig Invest. Zu meinem Geburtstag habe ich dann keine Nachricht von ihr bekommen. Also ist der letzte Kontakt jetzt knapp 5,5 Monate her. Ich habe in der Zwischenzeit jetzt andere Frauen gedatet, geküsst, gelayt. Ich gehe aber nicht davon aus, dass sie das weiß. Ich habe nie irgendetwas veröffentlicht, was sie sehen könnte und möchte ihr auch nichts beweisen. Bevor mich jemand fragt. Natürlich denke ich noch an sie. Manchmal häufiger, manchmal weniger. Sie hat mir viel bedeutet und tut das immer noch. Und ja, ich würde sie gerne irgendwann mal wieder treffen, da ich irgendwie immer noch an ihr hänge. Allerdings bin ich dafür momentan noch nicht bereit. Ich hege aber absolut keinerlei Groll gegen sie, da ich nicht davon ausgehe, dass sie irgendetwas bewusst getan hat. LSE handeln eben durch komische Coping-Mechanismen und ich war genauso LSE. Ich habe nur bis jetzt Abstand gehalten, um mich selbst zu schützen. Gut, langer Text für eine kurze Frage. Da ich erwachsen mit der Situation umgehen möchte, frage ich mich, ob ich ihr überhaupt gratulieren soll? Ich sehe allerdings auch mittlerweile nichts mehr von ihr in WhatsApp, also gehe ich mal davon aus, dass sie mich gelöscht hat. Mehr Kontakt erhoffe ich mir nicht. Mir ist es eher wichtig ihr zu zeigen, dass ich erwachsen damit umgehen kann. Lieber wäre es mir ich würde ihr irgendwann nochmal zufällig über den Weg laufen und ich kann von dort aus anknüpfen. Danke für eure Hilfe!