Mabuttar

Member
  • Inhalte

    128
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Mabuttar

  • Rang
    Herumtreiber
  1. Genau, die Einstellung machts. Ich bin immer nervös vor Gruppen. Als ich aber meine Facharbeit als Referat vorstellen sollte tat ich folgendes, ich bastellte an meiner Realität.... Ich hab mir eingeredet, dass ich der Lehrer die Stunde bin (ging 30-40 mins und kann als Stoff abgefragt werden die Facharbeit) und dass ich meinen Job so gut wie möglich machen will, den Leuten die Thematik so gut und sprachlich detailliert und genau rüberbringen möchte. Dabei hab ich völlig ausgeblendet, dass ich beurteilt werde, und das ist auch gut so,denke dran du darfst Fehler machen, doch keinem nützt es zu zittern und aufgeregt zu sein, die Leute wollen einfach das Thema nähergebracht bekommen, basta. --- Die Klassenkameraden kamen später auf mich zu und fragten, was ich gemacht habe, so kennen sie mich gar nicht, ich hab das voll souverän rübergebracht, das war für mich das beste Referat meines Lebens , da hatte ich mich auch schon in PU und NLP usw. hier eingelesen , drum danke , das kam zum richtigen Zeitpunkt. Hoffe der Tipp hilft dir.-----
  2. Die absolute Grenze beim unmoralischen Tun ist entweder 1. Tod 2. Gefängnis, denn dann kannst du nicht vie Schädliches anderen antun. Ethik ist da, um die Menschen vor "Dummheiten" zu schützen. Die Ursachen die du setzt kommen als Wirkungen in anderer Form meist wieder zurück. NLP geht davon aus, das jede Tat "positiv" motiviert ist, auch wenn du nur dir selbst hilfst, in dem du jemand anderem schadest. Außerdem ist Gut und Böse schwer abzugrenzen. Erziehung zur Faulheit kann schaden und einem armen Land kostenlos Nahrungsmittel zu geben, die dortige aufblühende Landwirtschaft kaputt machen.... Was noch passieren kann ist, dass du durch egoistisches Verhalten negative Energien und Resonanzen in deiner Umgebung erzeugst, welche auf dich zurückfallen. Z.B. du drängelst dich brutal durch 100 Leute durch an die Essensausgabe, dreh dich um und schau in die grimmigen Gesichter.....
  3. Schöne Ratschläge hier. Ich muss mich zurzeit wieder mal mit meinen Gefühlen auseinandersetzen. Ich hatte mich vor ca. 1 Jahr in eine Kommilitonin verliebt, zwar HB 8-9 , aber ich habs nie übers herz gebracht es ihr zu sagen oder sie zu fragen, gut soll man ja eh nicht machen. Allerdings bin ich bei ihr immer noch im Unklaren. Sie sitzt oft im Rundbau der Hochschule und sucht nach "tollen" Kerlen, dabei ist ihr keiner gut genug. Ich und 2-3 andere Kerle arbeiten mit ihr zusammen bei Projekten oder gehen zusammen in die Mensa quasie befriendet. Sie ist so eine, die irgendwie scheinbar wirklich nur nach äußerlichkeiten und Coolsein geht. Dabei fühl ich mich nun ja, als könnte ich ihr Ideal nicht erreichen. Und wenn ich mit ihr spreche kommt es mir so vor, als ginge es bei der Liebe oder Verliebtsein irgendwie nur ums Ego, gut ist bei Männern ja oft nicht anders, da gewinnt nicht das Nette Mädchen, sondern eher die sexy Bi*ch. (Muss an neuen Song von Guetta denken ) Irgendwie macht mich das traurig, und dann denk ich mir, ok wenn die Leute so Oberflächlick sein wollen (wie z.b. die HB8-9), dann werd halt selbst Oberflächlich, oder "manipulier" sie mit Oberflächlichkeiten, heißt = Immer Top gestylt sein. Zudem zieht es mich noch runter, eine Freundin gefunden zu haben HB6-7 ; mit der ich 3 Monate schöne Zeit mit allem drum und dran hatte , meine bisher längste Beziehung. Allerdings suchte ich sie mir beim Antanzen damals nicht raus, heißt es gab keine Verliebtseinphase, und sie wohnt kurzfristig 110 km weg, langfristig, (studiert) 360 km weg, also Fernbeziehung. Obwohl alles klappt und sie mich vermisst, bin ich nicht Glücklich mit der Beziehung und muss entweder morgen oder nächstes Woe schluss machen ... komisches Gefühl, ich will sie nicht allein lassen, mich aber wiederum von ihr lösen....
  4. Ja, aber irgendwie, ich weiß nicht klappt das wirklich in der Praxis? Ich mein die Geschichte ist ja, dass es sich ganz schön sensibel und gefühlsduselig anhört, klar ein paar Pattern Wörter, wie erregt, aufgeregt und so kann man schon mal im Gesprächsverlauf bringen, aber ich würds damit nicht übertreiben und nicht so lang darüber reden. Also ich bin da noch skeptisch.
  5. Also zu Punkt I und II fällt mir im InnerGame Schatztruhen-Bereich "JETZT- Denke nicht zu viel" oder so ähnlich ein, was Bezug zum Buch "JETZT- Die Kraft der Gegenwart" von Tolle nimmt, wozu ich noch keine Beurteilung abgeben kann, weil ich es mir auch erst noch bestellen und lesen will. Achja, zu den andern Punkten würd ich sagen B Push/Pull kann ne Form von C/F, sein, allerdings auch mit Zuneigung geben/ ignorieren assoziert werden. C Persönliche Gespräche mit Persönlichen Fragen einleiten, Was meinst DU zu....., Bist DU .. eher der Typ für blabla Wie siehst du...? Du bist bestimmt/ machst bestimmt (mit C/F, kann auch ungewöhnliches sein) D Nach dem C+F oder Smalltalk, es bedeutet halt, dass man nicht nur Scherze macht und übers Wetter labert, sondern wie oben persönliche Dinge bespricht, sympathisch miteinander wird, allerdings sollte es nicht zu lang werden und ab und zu mit C+F gesalzen werden, sonst gehts Richtung > netter, freundlicher Typ, LJbF; Flirte trotzdem, isoliere und Kino, sie sollte ahnen, dass du mehr von ihr willst als über Urlaubsorte zu quatschen, bist ja kein Reiseleiter.
  6. Schatztruhe ! ...gefunden, rief der kleine Pirat... lol, ne scherz , naja über das Rasieren fand ich bisher hier noch nix. Ich finds gut auch mal über so was zu schreiben. Ich benutze nur noch meinen Nassrasierer, wenn man keinen wirklich guten Trockenrasierer hat, ist das wie bei mir leider der Fall war rausgeschmissenes Geld! Der Trockenr. war so ungründlich, dass ich hinterher immer nass noch nachrasieren musste, dann liegts natürlich nahe gleich nass zu rasiern....
  7. Hm, ja, dass mit dem unabhängig immer Alpha-sein muss noch in mein Unterbewusstsein gehämmert werden, Ich werde vom Innergame und Alphaverhalten zwar besser, allerdings stand ich bei ihrem Kennenlernen noch am Anfang meiner Entwicklung, irgendwie wünscht ich mir, ich wär schon so drauf, wie ich sein will und würde ihr dann begegnen.... Ljbf, schwirrte mir auch, und weil sie nen stärkern Frame wie ich hat (oder ihn besser hält, weil ich in der Richtung noch labil bin) gab ichs auf. Aber diese Disconacht, bei der sie bei mir stand, vor mir leicht tanzte, UND ich Idiot! Setz mich wie ein ALTER Opa auf nen Stuhl und schau ihr stumm zu Baaaaaaaaahhhh, Was machte ich bloß?? Könnt mich selbst zusammenschei...cen. Ihre Blicke... so anziehend und dann ignorierte ich sie ja eher unbeabsichtigt, indem ich mich zum sexy Tanz mit der fremden HB zugewendet habe. Dachte Social Proof Boost (Sie sieht, dass ich mit andern HBs Spaß hab) Da dachte ich, vielleicht bin ich in die Ljbf-Schlucht gefallen, halt mich aber noch mit einer Hand an einem angewachsenen Ast fest und muss mich nur noch richtig hochziehn. Bin gespannt ob sie auf meine nachricht antwortet (ich weiß war schlecht, allerdings hätte es sie ziemlich verwundert, hätt ich sie angerufen). Antwortet sie heute nicht, dann ists eh aus. Aber dann hab ich meine Antwort, keine Antwort ist auch ne Antwort Freeze out, Next.
  8. 1.22 2.19 3. 1 richtiges Wir-sind-allein-Date, aber seh sie jeden Tag 4. Etappe zwischen Leichte Berührung bis zu absichtlich (Hüfttanzen) 5. Hi, ich bin in einem Studiengang mit ca. 50 Leuten, heißt wie größere Klasse, jeder kennt jeden. Die HB8, ist eine Kommilitonin, und lernte sie im 1. Sem. kennen, etwas Attraction war zwar da, allerdings weil ich mich nicht Alpha benahm (war noch in Entwicklung und ist noch nicht abgeschlossen!)und bei unserem 1. Date, dass gut begann mit C+F, sie aber dann die Führung übernommen hat, nur shoppen wollte, kein Kaffee mit mir in Ruhe trinken wollte usw... mein Frame öfters verlor. Ich hatte eigentlich nen KC in einem großen Kaufhaus in der Umkleidekabine geplant, sie meckerte aber dort über mein Nicht-Selbstbewusstes Outfit (dunkelbraune, dunkelgrüne) meckerte, verlor ich die Lust und die Atmosphäre war nicht richtig dafür. Deswegen Nexte ich sie in meinem Kopf, also gab sie auf. In der Hochschule, gabs halt etwas Smalltalk, allerdings immer wieder gabs diese Art von Push/Pull, einmal will sie mit mir etwas rumlaufen, zeigt mir Interesse wir bilden Rapport und am nächsten Tag will sie,dass ich mich neben sie setze. Aber schwubs 2 Tage später Völliges Ignorieren! Und dann noch Betaisierung, z.B. sie fragte, in welchem Raum wir ne Übung haben, ich bin mir zu 100% sicher, wie der Raum heißt, aber zu 80% ,dass es über dem Erdgeschossgang ist. Wir laufen zusammen in die Richtung (mit mir dabei ist ein Komm. mit dem ich oft rumhäng, der sie aber scheinbar mehr attracted) Sie fragt, wohin und ich zögere! Ich: Ähm ich glaub oben, ja oben müssen wir hin glaub ich. (Die Antwort "oben", also Treppe hoch war aber richtige Antwort) Und Sie: so ungefähr: "Gut dass der K dabei ist, der weiß wos lang geht, mit dir wär ich wieder Irr gegangen" Bäm, Bäm, Beta, K läuft vorne voran, nebendran HB ich hintendran ughhh..... lass es mir nicht anmerken und sag nichts.... Bin jedoch nicht ständig Beta, es ist wie ein Kampf, immer aufzupassen, Alpha zu sein.... In der Schule bin ich eher Beta, aber im Club, mit meinen Leuten eher Alpha, da ist sie attracted, schaut mir ständig nach und versucht mich mit andern in Konkurrenz zu bringen ( fängt vor meiner Nase mit nem Typen tanzen an). Sie kennt da viele "coole" Hip Hopper halt. Andrerseits aber wollte sie z.B. mir einmal auf der Tanzfläche die Woche Tschüss sagen, währenddessen ich mit ner andren HB7 tanzte, ich dachte sie wollte nur vorbeilaufen, aber ihr Gesichtsausdruck war wie ein liebes Mädel aufgeweicht. Ich checks erst, als sie nicht mehr im Club ist. So das letzte mal in unsrem Lieblingsclub, der schließt jetzt für immer, ich treff sie, aber sobald sie kurz mit mir rumsteht nach ganz kurzem Smalltalk, haut sie ab lässt mich stehn > social proof runter, zum Glück kannte ich da auch ein paar mädels, bin gleich hin.... Am Schluss steht sie mit mir allein an der Bar und tanzt, ich setz mich (niedriges Energielevel) auf ein Hocker, sie tanzt vor mir,... kein Gesprächsstoff, ich frag nach ihrem Anhänger, was er bedeutet... Sie : hab ich von blabla, bedeutet nix. nach ner Minute wurds ihr wohl zu blöd, winkt vor meim Gesicht ,sagt "Tschüss" und haut ab... Das war wohl die Retourkutsche vom Donnerstag, als ich mich der HB7 zuwande. 6. Ich schrieb sie ab, weil ich mich zu Dumm anstellte, sie scheint noch attracted zu sein, weil sie neben mir allein getanzt hat und mich herzlich immer begrüßt IOIs... Wie geh ich weiter vor? Hab ne SMS abgespeichert, in der ich sie frage, ob sie mit mir heute Abend in ner Bar was trinken geht. (Ich weiß, kein text, aber das hatte beim 1. Date auch geklappt, und anrufen ist sie von mir nicht gewohnt) Soll ich ihr nach C+F + Rapport in der Bar mit rausnehmen und sagen, dass ich auf sie steh + KC? Wenn sie keine zeit hat, morgen in der FH isolieren kurz ein bis 2 Sätze, und dann KC? Oder meint ihr, lieber lassen? Ihre LSE-Merkmale: Zickig, traut sich nicht allein tanzen oder ohne Bekannten im Hörsaal sein , andrerseits teilweise zu selbstbewusst und frech zu mir, bricht mein Frame, ich kann sie kaum Leaden außer ich lass es zum Streit kommen, was ich nicht will... Falls was schief geht, oder sie nein sagt, könnte ich ja ihr auch erörtern, dass sie halt in meinem Unterbewusstsein Anziehung erzeugt hat und ich halt ein Kerl bin und dass es so wie vorher sein kann und ich sie vergesse, aus meim Herz streich aber ichs halt wissen will. Sie hat guten Einfluss auf die Gruppe. So genug geschrieben, danke fürs lesen, hoffe es fällt nicht wegen dem komischen Titel weg. Edit: Sie ist begehrt, hab ein Mädelsgespräch zufällig mitgehört, ein discoboy(vom style her besser wie ich, obwohl ich aufhol) ist auch Kommilitone und will was von ihr. Sie: Dann soll er mich halt anflirten! .... Hm das pusht wohl ihr Ego noch mehr.
  9. Habs heute bekommen, bei amazon kann man sich die Inhaltsangaben der Bücher anschaun, was für ein Vorteil! Da hab ich gesehn, dass das Buch wirklich umfassend ist und genau so, wie ichs mir vorgestellt hab, übers "Geschichtenerzählen" und den Werkzeugen der Verführung steht auch was drin, genau das was ich gesucht habe als Outer Game. Kanns kaum erwarten, mit dem Lesen anzufangen. Der "Aufreisser" ist das mit der Style Challenge? Das wollte ich mir auch erst kaufen, habs noch nicht, obwohls mich auch reizen würde, es sollen ja sogar Übungen zum STorytelling drinn sein. hmmm Naja, jetzt erstmal LDS vielleicht reicht das erst mal. Heute Abend ist ne große Hochschulfeier, aber bis dahin hab ich das Buch ( auch hoffentlich) wohl noch nicht durch.
  10. Also ich würde mindestens die Hälfter der Zeit, die ihr verbringen wolltet, wirklich lernen, dabei vielleicht ein paar lockere Kommentare geben, aber nicht zu neckisch. Danach halt mehr über private Dinge über sie herausfinden, von dir erzählen, Rapport aufbauen, über Hobbies sprechen und was sie gerne mal machen/ sehen würde, oder ob sie gern irgendwohin geht, Natur genießt (passt ja zu Bio, und Überleitungen zum Date) usw. Tja und dann halt vorm Ende mit ihr drüber reden, auf was sie oder du lust hast dich mit ihr zu treffen. NC Am Ende sollte sie schon wissen, dass du Interesse hast, mit Ihr was zu unternehmen. Viell. können dir die andern noch mehr helfen
  11. Wie ist denn jetzt der Vergleich zwischen Ben S. "System der Verführung" und LDS? Das PU-Handbuch könnte auch interessant sein. Bitte schreibt mal eure Meinungen zu den 3 Büchern. Will mir demnächst eins von denen bestellen. Bin allerdings jetzt kein voller Anfänger, also kenn von der Theorie schon etwas mehr und frage mich, was vielleicht auch für etwas Fortgeschrittene gut ist und wo Inner und Outer Game behandelt wird. Was ich bisher gelesen habe scheint LDS eher auf Inner Game oder halt Verhalten zu LSE, HD HSE ... abzuzielen und System d. Verf. wahrscheinlich mehr auf Outer Game, oder Routinen. Wie seht ihr das? Bei welchen gibt es auch gute Übungen?
  12. Hi, ich bin zurzeit am Überlegen, ob ich es mir zulegen will. Ich hab bisher das Buch von Kuhn gelsen "Perfekte Verführer" ; allerdings ist es mir irgendwie auch etwas Oberflächlich, bzw. zu viele komische lange Routinen und Opener, die einem eher weg von einem "Natural" bringen als hin. Ich möchte mich eigentlich zu einem Natural entwickeln, der ab und zu ein paar lustige Routinen im Hinterkopf hat (Allerdings keine zu langen Rätselstories oder Zettelgeschreibse /gemale). Für mich besteht PU aus 2 Elementen; Inner Game(Persönlichkeit) und Outer Game (Kommunikation). Behandelt das Buch beides? Oder "nur" Inner Game in Bezug zur Frau? Denn im Outer Game hab ich auch noch Probleme (Storytelling usw. c+f unterhalten usw. fällt nicht leicht). Ich habe wenig AA aber will nichts dämliches Labern. Das DJBC hab ich durchgeführt, allerdings mit mäßigem Erfolg, hatte eine "LTr" naja eher short tr, die ging 3 Wochen in denen ich in meine alten Muster zurückfiel und sie verlor und danach nicht mehr viel PU betrieb. Jetzt ist es ca. 1 Jahr her, dass ich auf PU stieß und hab halt auch die schatztruhe durchstöbert. Was meint ihr, bringt mir das Buch noch was Neues?
  13. Ich kann noch gegen Sprachlosigkeit von Neon das Buch Unnützes Wissen empfehlen, hilft bei Gesprächsthemen, wusstet ihr, z.B. ,dass Psychiater, statistisch doppelt so häufig Selbstmord begehen, wie ihre Patienten? Oder Melonen alle Vitamine und Spurenelemente enthalten, die es gibt? Macht sich gut bei ner Cocktailparty ;) obwohl ich natürlich diese ganzen kurzen Sätze nicht wissenschaftlich überprüft habe, Aus einem älteren Buch, "Sag einfach Hallo" hab ich auch den Tipp, sich früh in der Zeitung nach den aktuellen Themen umzusehen. Allerdings merke ich, dass da zu oft schlechte Nachrichten drinstehn, aber ich halte meine Ohren und Augen ab jetzt immer offen, wenn ich lustige Sprüche, oder absurde Dinge irgendwo aufnehme und merk sie mir, da sie mir jetzt viel mehr bedeuten, da ich weiß, ich kann meine Mitmenschen damit zum Lachen, staunen usw. bringen, also Gutes tun ;) Macht mehr Stimmung als früh jemanden zu begrüßen mit: Hi, na die Ölpreise, schlechtes Wetter, Finanz...krise ist da und dort..... und alles wird schlechter bla blah usw.
  14. Deswegen gibt es den Rat, die Meditation mit in den Alltag zu nehmen, also aufzustehn und den klaren Geisteszustand nach der Med. im Alltag so lange wie möglich zu halten oder sich halt nicht so schnell wieder verwirren zu lassen. Ich hab mich schon einige Jahre Mit Buddhismus und Meditation beschäftigt, hätte sogar jetzt am 8. April in den Diamantbuddhismus "eingeweiht" werden können, aber ich lies es, ich nehme keine Zuflucht bei einem Guru. Dazu interessant ist das Buch "Der Tod eines Gurus", welches ich mir als Gegenanschauung gelesen habe. Aus meinem heutigen Erfahrungsschatz kann ich sagen, man darf es nicht nur als schwarz/weiß pauschalisiert ansehen, Das Gute an der Meditation und Budhismus ist, die Beschäftigung mit dem Geist, den Gefühlen, Glück. Es wird klar, das wir es selbst sind, die unsere Stimmung steuern und viele Menschen machen ihre Stimmung von äußeren Faktoren abhängig (Ich könnte mich z.B. jeden Tag ärgern, das die Steuern so hoch sind, es auch mal regnen muss, man immer irgendwann mal warten muss, usw. oder ich akzeptiere die Situationen und mach das Beste draus.) Die Schattenseite ist, wenn man Karma falsch versteht (Leute die Pech haben sind selbst schuld usw...); oder sich den Leiden der Welt nicht stellt sondern diese Welt "nur" als Illusion abtut (Realitätsverlust, wie in"Tod eines Gurus" der Vater, der nur meditiert, sein Leben lang kein Wort mit seinem Sohn spricht um in höhere Welten aufzusteigen...) Auch negativ werte ich es, wenn man sich vom Leben zurückzieht > Weltflucht , um Erleuchtung oder sowas zu erreichen, weil gesagt wird, das sei das einzig wahre Glück (schon fast ein limited Belief). > Stellt euch euren Leiden und Problemen, kümmert euch um eure Gedanken, aber stellt das Denken im richtigen Moment ein, werdet gelassen, und erfreut euch und andere. (und das geht nur im Leben und nicht im stillen Sitzen)
  15. Nur noch ne kurze Anmerkung, mach dir bei PU nicht zuviel Druck, Fehler gehören dazu, um zu lernen, akzeptiere es, es gibt keine Wunderpille Zu Secret: (Helle Seiter der Macht :))Ja, wir haben unser Schicksal teilweise selbst in der Hand und eine positive Grundeinstellung erfreut dich und andere. Allerdings ist "The Secret" viel zu (dunkle Seite von Secret)1. übertrieben und verleitet dazu, alles aus einer "Rosa Brille" zu sehen, dass heißt, Probleme nicht zu erkennen, dann kommt man wirklich auf diesen "alles ist schön" Licht und Liebe quatsch. Hier im Forum steht noch ne Kritik dazu von einem Psychologen, die hab ich schon öfters mal rausgekramt, weiß nicht ob ichs nochmal suchen soll. Im Film geht es außerdem meist auch um materielle Werte, Geld, Autos. Ansehen, Häuser, was wenn du das nicht bekommst???Schlußfogerung: Dann denkst du ja falsch! Und allen denen es schlecht geht? Die sind selbst schuld, denn die denken ja alle falsch! Es kommt auch aus der Esoterikecke der "Licht & Liebe" "Der Teufel erscheint gern im lichtvollen Gewand" oder als "Engel des Lichts" ; Er verspricht alle Reichtümer, ja sogar, dass man wie Gott sein Schicksal voll selbstbestimmt, /Erinnerung an Adam & Eva , die Schlange die verführte, "esst von der Frucht des Baumes und ihr werdet sein wie Gott" "Betet zum Universum für Reichtum und Geld" puh, da würde sich Petrus im Grab rumdrehn Gut ist jetzt etwas extrem, aber ich hoffe, dass ihr euch nicht von dieser Eso Ecke verführen lasst.