dirtyjoe

User
  • Inhalte

    17
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     104

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über dirtyjoe

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

46 Profilansichten
  1. Erläuterung zur Frage: Hatte heute ein Gespräch mit nem Kumpel. Also quasi jede Frau (ab HB6?) im Alter von 18-35 hat doch aktuell durch social media und Dating Apps mindestens 10 Männer zur Auswahl, die ihr gefallen und mit denen sie sich jederzeit treffen kann. Es wird irgendwie immer schwerer überhaupt mal an Dates zu kommen und die Ansprüche der Damen werden auch immer höher oder liegt das an mir? Wie stecht ihr aus der Masse heraus? Looksmaxing, okay. Daygame statt Online Game, okay. Gutes game, okay. Aber trotzdem haben die meisten noch zig andere Typen am Start und sobald man als Mann auch nur den klitzekleinsten "Fehler" in den Augen der Frau macht wird sich halt mit dem nächsten getroffen und man ist raus. Ist schon irgendwo frustrierend und nimmt einem auch die Lust am daten. Da baut man gerade sowas wie ne emotionale Bindung mit nem Mädel auf und schwupps, war doch mal wieder einer da der interessanter ist. Wie geht ihr damit um?
  2. Nun ja, ich selbst bin was das angeht auch schon ein gebranntes Kind aber ich finde da gibt es erstmal wichtige Fragen die man sich stellen sollte: 1. Wieso passiert 'uns' so etwas immer wieder? Wieso tun Frauen so etwas immer wieder? Sind sie einfach von Grund auf 'böse' oder was steckt dahinter? Hypergamie? Es wird immer jemanden geben, der "besser" ist in den Augen der Frau, ganz egal wie viele Looks- und Statusmaxing man betreibt. 2. Was ist denn die Alternative zum Urvertrauen? Stalking? Eifersuchtsdramen? Dann gehen sie erst recht. 3. Wie erkennen wir in Zukunft 'gute' Frauen, die uns nicht anlügen? Gar nicht, denn es kann immer sein, dass die Frau diese Lügen im Laufe ihres Lebens so sehr perfektioniert hat, dass man es gar nicht mehr merkt. Also kann man überhaupt nicht mehr Vertrauen. 4. Was können wir also tun? Eigentlich überhaupt nichts. MGTOW wäre natürlich eine Option aber da heißt es dann immer das machen ja nur hässliche, verbitterte Loser, die für alles schlechte den Frauen die Schuld geben und sich nicht mit ihren eigenen Baustellen beschäftigen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, man kann an sich arbeiten so viel man will, die Frau wird immer einen Grund finden.
  3. Sind noch viele Fragen gekommen, ich werde mal auf ein paar Dinge eingehen. Also ja, es war ein Gespräch und keine Getexte. Ich habe das hier einfach so von ihr zitiert, wie sie es im Gespräch gesagt hat. Das mit der Exklusivität hatte ich in dem Sinne falsch verstanden, dass sie am Telefon - angesprochen auf das Jenny/Monika Thema - meine, dass sie zugibt, dass sie mich da angelogen hat, sie das aber gerne persönlich mit mir klären würde. -> Da bin ich dann davon ausgegangen, dass sie eben doch bei Carlos war und weil sie da auch noch was von "zu schnell" geredet hat, kam dann dieser Post Zustande. Sie hat in dem Gespräch mit keinem Wort erwähnt, dass sie die Exklusivität aufheben oder andere Männer daten möchte. Ich persönlich finde ja auch, dass ihr mit ihr zu hart ins Gericht geht. Sie ist eben auch nur ein Mensch, macht Fehler, weiß sich in manchen Situation auch nicht zu helfen und dann kommen halt solche "Lügen" zustande. Klar kann man sagen, hey, wenn das schon so los geht dann wird es immer wieder lügen und Drama geben. Aber wenn wir mal ehrlich sind "lügt" doch jeder von uns gelegentlich mal, aus welchem Grund auch immer. Und nur weil wir dabei nicht erwischt werden ist es auch nicht viel besser als das was die Frau da gemacht hat. Vielleicht hatte sie dabei nicht mal eine böse Absicht und wollte eben weil es mir gerade so schlecht geht mir nicht auch noch unter die Nase reiben, dass sie gerade keinen Bock auf mich hat. So kann man es drehen und wenden und sie entweder gut oder schlecht dastehen lassen. Sie ist im übrigen ansonsten für mich da, auch gestern nach dem Gespräch haben wir noch viele Stunden miteinander verbracht. Wahrscheinlich wurde es ihr dann einfach zu viel am Samstag. Ich finde die Art und Weise wie sie mit mir kommuniziert hat sehr ehrlich und aufrichtig und ich muss sagen, dass das nicht viele Frauen in ihrem Alter (25 btw) so gekonnt bzw überhaupt gewollt hätten, da bin ich mir ziemlich sicher und das zeigen meine Erfahrungen aus der Vergangenheit.
  4. Völlig korrekt. Ich finde die Aktion nach wie vor nicht gut. Aber dafür haben wir ja dieses Gespräch geführt. Ich nehme mir ihre Worte zu Herzen und sie sich meine. Ich habe für das Ganze Verstädnis gezeigt, aber im gleichen Atemzug auch gesagt, dass ich das nach wie vor nicht okay fand. Dann hat sie sich nochmal entschuldigt, mir Recht gegeben und gesagt, dass das in Zukunft nicht nochmal vorkommt. Hier kann man jetzt natürlich wieder Argumentieren mit "Ja was soll sie denn auch sonst sagen?" aber ich habe ihr genauso gesagt, dass dieses und jenes in Zukunft nicht nochmal vorkommen wird. Ob das dann auch tatsächlich so sein wird bleibt abzuwarten, aber nach diesem meiner Meinung nach sehr guten und offenen Gespräch glaube ich das erstmal so, wenn sie mir das sagt.
  5. Also ich muss mich doch nochmal korrigieren. Vor meinem letzten Post hatten wir nur telefoniert und da habe ich wohl ein paar Dinge falsch aufgenommen, jetzt haben wir uns getroffen und jetzt haben wir auch beide mehr Klarheit. Ich muss dazu jetzt aber mal etwas weiter ausholen, damit alles verständlich wird. Ich gebe jetzt einfach mal die meiner Meinung nach wichtigsten Aussagen von ihr aus dem Gespräch wieder. "Also ich muss mich als erstes Mal bei dir für meine Wortwahl und das ich dich so angefahren habe entschuldigen. Aber du hast mich da in dem Moment echt auf die Palme gebracht. Du sagst zu mir immer Kommunikation wäre wichtig und du schreibst mir dann einfach direkt "Das Ding ist für mich durch, brauche keine Frau die mich anlügt" - das fand ich ziemlich krass, vor allem weil du selbst immer sagst du bildest dir deine eigene Meinung und das Kommunikation so wichtig ist. Da hättest du auch einfach normal mit mir drüber reden können und nicht direkt anfangen mit "Das Ding ist durch". Da muss ich ihr zu 100% Recht geben, das war mein Fehler und hätte man anders lösen sollen. "Und ja, ich habe dich angelogen. Aber nicht, weil ich mich mit jemand anderem getroffen habe, ehrlich gesagt war ich weder bei X noch bei Y sondern ich war einfach Zuhause. Ich habe dich angelogen, weil ich einfach mal meine Ruhe von allem haben wollte. Ich glaube das mit uns ging alles etwas zu schnell und seitdem du das mit deinem Vater erfahren hast, hast du dich ziemlich verändert. Was vollkommen verständlich ist, aber vielleicht solltest du das jetzt erstmal für dich verarbeiten und klar kommen." Mein Vater hat vor 3 Wochen die Diagnose Krebs bekommen. Vor 1,5 Wochen habe ich es ihr erzählt. Das Ganze zieht mich so dermaßen runter, dass ich teilweise nicht mehr schlafen kann und aktuell gefühlsmäßig total aufgewühlt bin, was ich durchaus auch mal an ihr raus gelassen habe. Dazu habe ich seitdem viel Alkohol getrunken. Sie trinkt gar nicht, ich im Normallfall auch sehr selten aber aktuell brauche ich das Abends ab und zu einfach mal. Ich kann sie also auch in der Hinsicht gut verstehen. "Desweiteren finde ich es schade, dass du immer Dinge vorgibst, die du selber nicht einhalten kannst. Du sagst, ich soll mit dir reden wenn irgendwas ist und dich nicht anlügen, aber als du das mit deinem Vater erfahren hast und angefangen hast mir betrunken Nachrichten zu schicken wusste ich auch nicht was los war und du hast mir das auch erst verschwiegen und gesagt "ja manchmal braucht man das einfach mal". Das heißt, du verlangst Dinge von mir, die du selbst nicht einhälst. Genau wie das mit der Kommunikation." Auch da hat sie Recht. Also es ist so langsam für mich schon nachvollziehbar, wieso sie gehandelt hat, wie sie gehandelt hat. Natürlich ist der bessere Weg immer ehrlich miteinander zu kommunzieren aber sie wusste wohl genau, dass es mit in meinem aktuellen Gemütszustand Diskussionen - welcher Art auch immer - gibt, wenn sie mir sagt, das sie ihre Ruhe haben will. Wir haben uns dann am Ende beide nochmal entschuldigt und dann war es auch okay. Danach haben wir noch 4 Stunden miteinander verbracht und sie hat so gut es geht versucht mich abzulenken und auf andere Gedanken zu bringen und wir hatten eine gute Zeit. Ich muss sagen, dass ich es richtig korrekt von ihr finde, dass sie so offen mit mir kommuniziert und das alles so direkt anspricht. Hätte ich so nicht erwartet und ich glaube genau wegen sowas sehe ich in ihr auch LTR Material. Viele andere Frauen hätten das so nicht hinbekommen und wären ganz anders mit der Situation umgegangen. Alles in allem muss ich jetzt einfach lernen mit der Krankheit meines Vaters umzugehen und sie da nicht weiterhin auch mit zu belasten. Und generell einfach entspannter werden und ein paar Gänge zurück schalten was sie angeht. Wenn sie mich schon anlügen muss, damit sie ihre Ruhe hat, habe ich es schon sehr übertrieben und da war einiges im Argen. Ich finds aber super dass sie darüber mit mir redet, sie scheint mich trotz allem noch sehr zu mögen, aber wenn ich mir ihre Worte jetzt nicht langsam mal zu Herzen nehme, wird sie früher oder später wirklich bei Carlos übernachten.
  6. Okay, sie hat reinen Tisch gemacht. Sie meinte, dass diese Exklusivität doch etwas zu schnell für sie ging. Ich habe ihr gesagt, dass das im Prinzip kein Ding ist, aber dass ich es extrem scheiße finde, dass sie nicht mit offenen Karten gespielt hat und mich anlügen muss. Sie meinte sie hätte Angst gehabt, hat aber jetzt eingesehen, dass es viel schlimmer wäre mich anzulügen und sie es mir daher jetzt offen sagt. Das sie mich aber gerne weiter treffen würde. Weiß nicht was ich davon halten soll. Beste line sollte sein einfach nicht mehr über das Thema oder andere Typen oder Exklusivität zu reden und sie zum FB zu machen, oder?
  7. Witzig. Tut mir Leid für dich wenn es für dich normal ist von Menschen die dir wichtig sind angelogen zu werden, mich belastet sowas ein wenig.
  8. Klar haben wir auch Sex. Die Frage ist halt jetzt, wie ich die Wahrheit herausfinde bzw die Sache nun angehe. Ich habe ihr schon mitgeteilt, dass wenn sie irgendwas erklären will das gerne persönlich tun kann und ich solche Sachen nicht mehr übers Handy kläre. Aber was dann? Dann frag ich sie was das denn da jetzt war mit Monika und Jenny und dann wird sie mir die gleiche Story wie gestern auftischen, sie wird sich für den Stalker Vorwurf entschuldigen und ich bin so schlau wie vorher. Wenn ihr sagen würde zeig mir mal den Chatverlauf mit Monika wird sie sowieso komplett eskalieren und darauf hinweisen, das man sich Vertrauen sollte.
  9. Kam von ihr. Also es steht außer Frage, dass sie mich angelogen hat und sie bei Carlos war, da stimmt ihr mir zu, oder? Dann ist es ohnehin sofort Next.
  10. Verstehe halt absolut nicht wieso sie mich da anlügt. Dieses keine anderen mehr daten kam zuerst von ihr. Es wäre sogar völlig in Ordnung für mich, wenn sie nebenbei noch Carlos daten würde. Wenn sie denn ehrlich wäre und mir nix von Jenny oder Monika erzählen würde. Ja, also wenn wird das Ganze persönlich geklärt und nicht übers Telefon. Das mit den Chats ist ne gute Idee. Wenn sie wirklich die Wahrheit sagt wird sie ja sicher verstehen, dass das bei mir komisch rüber kam und wenn sie nix zu verbergen hat sollte es ja kein Problem sein die Chats zu zeigen.
  11. Also es geht darum, dass ich seit 2-3 Monaten ein Frau date und wir beide waren dann irgendwann an dem Punkt wo wir gemerkt haben, dass wir uns "wichtig" werden und das daraus etwas ernsteres werden könnte irgendwann mal. Deswegen haben wir dann vereinbart, dass wir erstmal keine Dates mehr mit anderen haben, Jetzt ist aber etwas komisches passiert: Sie sagte mir vor ein paar Tagen, dass sie diesen Samstag bei Jenny (Name erfunden, das wird aber gleich noch wichtig) übernachtet. Das kam mir schon etwas komisch vor, sie ist Mitte 20 und wer übernachtet da noch bei Freundinnen? Das war in den letzten 2-3 Monaten im übrigen noch nie der Fall. Nunja, dachte ich mir okay, lass sie halt ihren Mädelsabend machen. Heute hatten wir dann ein bisschen hin und her geschrieben und ich hab sie dann abends einfach mal gefragt was sie so macht. Ihre Antwort: "Ich bin bei Monika, weißt du doch" (Monika, nicht Jenny wie sie eigentlich erwähnt hatte) Naja, das kam mir dann schon ziemlich komisch vor und ich meinte dann leider etwas voreilig, dass das Ding für mich gelaufen ist und ich keine Frau brauche, die mich anlügt. Sie meinte dann nur "Hää? Was ist denn jetzt los? Ich weiß überhaupt gar nicht wovon du redest oder was du meinst?! Das einzige was sein könnte ist, dass du mich jetzt irgendwie stalkst und bei mir vorbei gefahren bist um zu gucken ob ich Zuhause bin? Ja, ich bin noch nicht bei MONIKA, ich fahre gleich erst die hat sich etwas verspätet" So, sie hat mich also gleich zwei mal angelogen. 1. "Bin bei Monika" obwohl sie da noch gar nicht dort war. und 2. Monika statt Jenny. Ich habe ihr dann nur gesagt, dass sie sich in Zukunft besser merken sollte, was sie mir erzählt, wenn sie mich schon anlügt. "Ja hää wie was? Achso Monika ja das kann ich erklären also die Jenny hatte doch keine Zeit weil sie unbedingt mit ihrem Freund was machen wollte und Monika hatte spontan Zeit deswegen übernachte ich jetzt bei der." Was denn mein Problem wäre, warum ich so überreagieren würde, sie hätte mich ja gar nicht angelogen und dass ich ja nicht mehr ganz sauber und total unreif wäre. Und einfach zu sagen das Ding ist durch und irgendwas zu behaupten anstatt sie erstmal drauf anzusprechen und so Sachen halt. Würdet ihr ihr das glauben? Also eigentlich stellt sich mir die Frage überhaupt nicht, weil die Sache für mich hier glasklar ist. Sie war weder bei Jenny, noch bei Monika, sondern wohl eher bei Carlos. Die Krönung war dann noch, dass ich meinte, dass wir das gerne am Telefon klären könnten, da meinte sie ja wir können das gerne klären aber jetzt ist echt total ungünstig weil sie müsse jetzt los und wäre dann gleich unterwegs und hätte jetzt keine Lust das auszudiksutieren aber wir könnten das gerne morgen klären. Ist das alles Hirnfick von mir und reagiere ich über oder ist die Sache hier wirklich so klar wie ich sie sehe und ich sollte ihr überhaupt kein Wort mehr glauben? Sonst irgendwelche Tipps wie ich da jetzt weiter agieren sollte? Danke
  12. Kann es ihr nicht verübeln, wenn ihr Favorit wieder aufgetaucht sein sollte, ich würde da wahrscheinlich genauso handeln. Daher werde ich jetzt aber wieder deutlich offensiver agieren und sie entweder wieder vögeln oder es eben ganz sein lassen. Orbit und reine Freundschaft is nich.
  13. Ja, das sowieso. Bin mal gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Danke dir jedenfalls 👍
  14. Okay, ich habs gemacht und bin ziemlich überrascht von ihrer Antwort. Ich hab geschrieben: "Puuh xy, ich glaube das klappt so nicht. Ich musste mich bei den letzten Treffen teilweise echt zusammen reissen das ich nicht über dich herfalle und sonst was mit dir anstelle^^ Also ich kann dir nicht versprechen, dass ich bei zukünftigen Treffen die Finger von dir lassen kann 🤷‍♂️ Wenn du damit klar kommst können wir uns gerne weiterhin sehen^^ Wenn nicht, besser nicht 😎" Ich hab jetzt eigentlich mit ner Antwort wie "Okay, dann lassen wir es lieber" gerechnet, ihre Antwort "Ich scheuer dir dann einfach eine und dann passt das wieder 💁‍♀️😊" Bin positiv überrascht, scheint also doch noch ziemlich on zu sein oder interpretiere ich das falsch?
  15. Findest du das echt? Also wenn ich ihr sage, dass ich nicht versprechen kann die Finger von ihr zu lassen hieße das für mich eigentlich genau das Gegenteil, also das ich mich eben nicht auf den nur Freunde Quatsch einlasse und gleichzeitig zeigt ihr das, dass ich sie als Frau sehr begehre. Und wenn sie Treffen dann weiterhin zustimmt habe ich quasi nen Freifahrtsschein zum eskalieren.