IT_JP

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     23

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über IT_JP

Letzte Besucher des Profils

19 Profilansichten
  1. Gerne, erst mal habe ich Mittwochabend meine Wohnung so sauber gemacht, als hätte ich ein HB10 erwartet. Ich war dann gestern Abend bei ihr. Nach dem Essen hab ich sie drauf angesprochen, dass sich aus meiner Sicht der Umgang untereinander ändern muss. Wenn sie mich um was bittet soll sie das Wort Bitte benutzen und nicht direkt mit Verboten drohen. Sollte sie doch mir irgentwas verbieten wollen, ist zumindest der gemeistame Tag beendet. Außerdem hab ich gesagt, dass ich nicht wie ihre Großeltern "enden" will. Sie war erst ein bisschen schlecht drauf, daber als wir nach dem Gesprach einen Film geschaut haben, hat sie mehr Körperkontakt gesucht als sonst (Atraction +). Ich bin gespannt wie das Wochenende wird, ich habe zwei Vermutungen: Erstens : Sie freut sich das es bei mir ordentlich ist, das Wochenende wird sehr hamonisch. Wenn das Wetter mitmacht vielleich ein schöner Spaziergang im Schnee usw. Zweitens : Sie freut sich das es bei mir ordentlich ist, aber eigentlich ärgert sie dass, weil sie so kein offensichtlichen Grund hat mir Aufgaben zu geben. Sie wird also das ein oder andere mal versuchen irgendwelche sachen an den Haaren herbeizuziehen. Spaziregang im Schnee gibt es nicht, dafür habe ich mehr Zeit für die Uni. Euch erst mal vielen dank für eure Hilfe, ich schreib am Montag mal wie es lief.
  2. So mit 13 - 16 sah es bei mir echt aus wie Sau, das hat sich aber Normalisiert und spätestens mit dem Umzug in die eigene Bude ist alles in Butter. Keine Kühlschrankleichen, nirgens Leergut das sich Stapelt und unangekündigter Besuch ist auch kein Problem. Aber da es früher mal ein wunder Punkt von mir war bin ich da warscheinlich etwas empfindlicher und vielleich hab ich auch deswegen ein bisschen viel drüber geschrieben. Wenn dann nur als ihre Eltern noch zusammen waren. nach der Trennung und einem persönlichen Schicksalsschlag lebt die nach dem Motto ,, Ich mach nur das was ich will" und aufraumen will die nur wenn Besuch kommt (ich bin kein Besuch mehr).
  3. 1. Dein Alter 25 2. Ihr/Sein Alter 20 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 8/10 3-5 mal Pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? nein 8. Probleme, um die es sich handelt : Hallo Leute, ich hab in manchen Situationen den Eindruck, dass meine Freundin zur meiner zweiten Mutter mutiert. Ich bekomme immer wieder kleine Befehle ( Bad putzen, Müll rausbringen, etc.)die sich meistens in meiner Wohnung erteilt werden, sollte ich das nicht erfüllen wird mit Sexenzug gedroht ( Allerdings weiß ich ja wie ich sie um den "Finger"😉 wickeln kann. So wurde des öfteren diese Strafe in Bährwärung umgewandelt.) Bei mir sind wir nur am Wochenende, in der Woche wohnt sie bei ihrer Mutter. Ich bin dann meist 2 Tage bei ihr und 2 Tage fahre ich nach Hause und treffe Freunde, gehe meinen Hobbies nach etc. Diese Befehle erinnern mich erher an meiner Mutter mir gegenüber ( so als ich 12 - 16 Jahre alt war) als z.B. der Umgang meiner Eltern untereinander. Neuderdings erteilt sie mir diese Befehle auch bei ihr Zuhause, so soll ich z.B. wenn ich am Donnerstag wieder bei ihr bin ihr Zimmer saugen. ( Ich muss abends immer ein Medikamente nehmen, dass die Konestenz von Streußeln hat. Davon sind 2-3 Stück auf dem Boden gefallen, die ich aber sofort wierder aufgehoben habe.) Mir fällt es schwer zu Deuten was dahinter steckt, ( Shit test, versuche mich zu Betariseren ??) Drama ist es nicht, dass sieht bei ihr anders aus und karm erst 2 mal am Anfang der Beziung vor. Ihre Eltern sind schon seit Ewigkeiten getrennt, daher kennt sie das Leben in einer Bezieung (ich bin ihr erster Freund) nur von ihren Großeltern und da ist es so, wenn Oma was sagt, es Opa sofort erledigt. ( obwohl er im Moment noch von einer Lungenenzundung erholen muss, die Gertänke aus dem Keller holen, dass kann er ja "mal eben" machen. Mehr Beta in einer "Bezieung" geht glaube ich nicht). Allgemein ist Sie ein sehr Ordentlicher Mensch. Ich koche gerne und das ich erst das frisch gekochte Essen genießen möchte, bevor ich meine Küche aufräume hat sie auch erst nicht verstanden. Wenn ich uns Schulnoten für Ordentlichkeit geben müsste hätte sie ne 1 und ich ne 2. Allerdings hab ich auch mit Studium und Arbeit ne 50 Stundenwoche und möchte mich in meiner Freizeit mit anderen dingen beschäftigen als jede Woche einen halbvollen Müllbeutel zur Tonne zu bringen. Aber dennoch ist es bei mir so Ordentlich, dass es sich nicht um ein erst gemeintes Probem handeln würde. Auch hat sich unser Sexleben nicht wirklich verändert. Sie hat seit 3 Monaten auf der Arbeit sehr viel zu tun, deswegen wird der Sex im Verlauf der Woche weniger, am Wochenende und zwischen den Feiertagen war jedoch alles normal. 9. Fragen an die Community : Was denkt ihr steckt dahinter und wie gehe ich damit um ? Wenn sie sagt, das ich mein Badezimmer aufräumen soll kann ich das für den Moment zwar nicht ernst nehmen, früher oder später muss ich das ja machen. Momentan mache ich das immer dann, wenn ich alleine Zuhause bin.