dergejagte

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     23

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über dergejagte

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 01.02.1991

Letzte Besucher des Profils

375 Profilansichten
  1. Nein, hatte ich nicht mir ging es halt durch das Kranksein nicht so gut, aber das würde ich nicht als Depression bezeichnen.
  2. Danke für die vielen guten Antworten ich versuche mal auf all einzugehen. @Mrproton & Maxwell danke für euer Feedback wir sind recht abenteuerlustig also wir gehen gerne Klettern, Surfen oder jetzt im Winter Skitouren und Freeriden. Da muss man auch vertrauen in den Partner haben und das haben wir jetzt schon zweimal gemacht und ihr verhalten normalisiert sich. Während des Auslandaufenthaltes haben wir jeden Tag geschrieben und ca. alle 3 -5 Tage miteinander telefoniert. Kam immer ein bisschen darauf an, ob sie gerade in einem Funkloch war. @Suane es hat mich schon etwas aufgeschreckt ja, aber ich denke es kommt eher von meiner Arbeit, dass ich gerne schon weiß, wie die Dinge laufen könnten und was ich machen muss, wenn es nicht in die richtige Richtung läuft. Eigentlich bin ich auch eher ruhig und warte erstmal ab, bevor ich etwas unüberlegtes mache. Was das Verständnis für die Erkrankung angeht meinte ich eher, dass sie verstanden hat, dass ich keinen Sex wollte und dass wir nichts unternehmen konnten, wie unseren gemeinsamen Hobbies nachgehen. Kann schon sein, dass sie noch zu viel Disney im Kopf hat, auf der anderen Seite hatte sie eine ähnliche Situation mit ihrem ersten Freund, allerdings hat da wirklich alles nicht gepasst. Wäre eine lange Geschichte das alles zu erzählen... Ich werde mir das PP-Zitat zu Herzen nehmen. @Dan_Civic ich denke mit der Unzufriedenheit kannst du richtig liegen. Wir sind gerade von unserer Weltreise wiedergekommen und sie war halt noch 2 Monate länger da. Ich arbeite online aber sie hat immer Work and Travel Arbeit gemacht und jetzt weiß sie nicht so richtig, wo und was sie arbeiten wird uns wo wir hinziehen werden. Wir haben zwar unsere Favoriten und die decken sich zum Glück auch aber das können wir halt nicht beeinflussen. Sie sagt zwar, das belastet sie nicht, aber ich kenne sie und kann mir vorstellen, dass sie das unbewusst schon belastet. Das ging mir auch so, als ich nach meinem Abi ins Ausland gegangen bin. @Lafar In vier Jahren hat man immer mal Höhen und Tiefen aber im großen und ganzen sieht sie das auch so. Wir haben erst im August darüber gesprochen. Mehr Pepp ist meiner Meinung nach trotzdem nie verkehrt 😄 Ich werde sie am 2. auf unser 'erstes Date' mitnehmen und mir den Teil mit der Verführung verinnerlichen.
  3. Hey Leute, ich war hier lange nicht mehr aktiv, weil ich mein Ziel erreicht habe und seit 4 Jahren eine Freundin habe, die wirklich super zu mir passt. Hier ist die grobe Übersicht: 1. Ich bin 28 Jahre alt 2. Sie ist 28 Jahre alt 3. monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Der Sex ist gut und wir haben meistens 2-3 mal die Woche Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Es lief bis vor drei Monaten wirklich gut. Dann bin ich gesundheitlich ziemlich krank geworden und hatte nicht wirklich die Kraft, mich um sie zu kümmern, aber sie hatte dafür Verständnis. Dann ist sie zwei Monate ins Ausland gegangen und wir haben uns gestern das erste Mal wieder gesehen. Sie war ziemlich distanziert und hat gesagt, dass es sich anfühlt, als ob sie mich neu daten würde und dass sie sich unsicher ist, weil sie mich in den 2 Monaten nicht wirklich vermisst hat sondern nur, wenn sie andere Pärchen gesehen hat. Ich muss zugeben, dass ich sie auch nicht dauernd vermisst habe, sondern nur in bestimmten Situationen. Das ist meiner Meinung aber normal, damit wir Menschen im Falle eines Verlusts unser Leben weiter führen können. 9. Meine Frage ist jetzt, wie ich mit ihrer Distanziertheit umgehen soll? Danke für eure Hilfe