sharkk

Advanced Member
  • Inhalte

    1.529
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    2
  • Coins

     805

Alle erstellten Inhalte von sharkk

  1. sharkk

    Ask the Sharkk

    Gentlemen, ich habe ein zu ausgefülltes Leben, um meine Zeit viel in Foren zu verbringen. Deshalb kann nicht mehr viel lesen und haben keine Zeit mehr, viel zu posten. Aber ich habe gerade gesehen, dass hier ein neuer Bereich eingerichtet wurde. Das passt mir perfekt. Denn so kann ich einigen von Euch helfen, ohne viel Zeit, die ich nicht habe, in der Cyberwelt zu verbringen. Okay, hier sind die Themen, zu denen ich Euch gerne hier helfen werde: Daygame, Nigh Game, High End-Clubgame, Same Night Lays/One Night Stands, Sexual Escalation, Sexualität, Phone Game & Text Game, PU-Techniken, und natürlich Lifestyle. Themen, die ich hier nicht behandeln werde: Inner Game, Jede Form von NLP oder Esoterik, Jede Form von moralischen Diskussionen über PU, Game in Szenclubs wie Gothic, Techno, Heavy Metal etc. (da fragt Jungs wie Master of Disaster oder Eminenz, die haben was drauf und kennen sich damit viel besser aus als ich. Ich bin nen Clubber und gehe eher in Mainstream- und High End-Läden), How to win my Ex back, Online Game, alles zum FC Bayern (dann habt Ihr eh kleine Pimmel...). Ich stelle nur 2 Bedingungen, um eine Antwort von mir zu bekommen: 1. Keine KJs. Jeden noch so grünen Anfänger und noch so neuen Newbie heisse ich mit offenen Armen willkommen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir haben alle unsere Fehler gemacht, uns bis auf die Knochen blammiert (das schaffe ich auch heute noch ganz gut...ah, es ist Fun) und uns mehr Klatschen abgeholt als Rocky. Kein Thema. Ich erwarte nicht, dass Ihr alles könnt und alles wisst, aber ich erwarte, dass Ihr im Field seid und gamt. Das Ihr es versucht. Ich habe bekanntermassen 0 Tolleranz für KJs. Die stehen bei mir auf dem gleichen Level wie Sackratten. Aber ich habe 100% Respekt für jeden Mann, der da draußen an seinem Game arbeitet, egal wie gut oder schlecht es läuft. Wer daran arbeitet, sein Leben besser zu machen, ist in meinen Augen ein Winnertyp im Leben - und ich respektiere Winnertypen. Deshalb will ich hier keine KJs haben. Verschwendet die Zeit von irgendjemand anderem. Aber nicht von mir. Ich will nur mit Leuten arbeiten, die wirklich was aus Ihrem Leben machen wollen. Das gefällt Dir nicht, Mr. KJ. Gut, dann geh raus und ändere es und Du bist herzlich willkommen mit Deinen Fragen. 2. Jegliche Ratschläge die ich gebe, und die Euch für Euer Game und Deine Persönlichkeit sinnvoll und hilfreich erscheinen, müssen im Field an mindestens 10 Sets ausprobiert werden, bevor Ihr hier eine Folgefrage stellen dürft. Dei Ergebnisse müssen hier gepostet werden. Das soll sicherstellen, dass Ihr nicht endlos PU-Informationen in Euch reinfresst, sondern tatsächlich rausgeht und diese Infos umsetzt. Nur so werdet Ihr besser. Und es wird uns helfen, die Fehler genau zu finden. Das war es. Zum Schluss noch ein einfaches Zitat meines guten Natural-Kumpels "Bundestrainer". Der Spruch ist so einfach und doch einer der besten Weisheiten ever (für jeden Bereich des Lebens). Er lautet: "Der Gewinner hat`s gemacht". Willkommen im Haifischbecken. Hier gibt es viel Beute - und wir werden sie uns holen! See ya, Sharkk
  2. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Sandjoch, zuerst mal: Ein großes Kompliment von mir, dass so erfolgreich an Dir gearbeitet hast. Die Kids hier haben keine Ahnung, wie viel härter Game ü40 ist. Super Job von Dir! Ich ziehe den Hut vor Dir. Jetzt zu Deiner Frage: Zuerst mal belustigend, wie Du Dich über ein Luxusproblem beklagst, von dem 90 % der Singles ü40 wünschten, sie hätten Deine Sorgen... Da sieht man wieder, was für eine Power PUA haben kann, wenn man es richtig lernt und erfolgreich an sich arbeitet. Die meisten Männer ü40 wünschen sich eine Lady unter 30. Aber ich verstehe, was Du meinst. Zuerst mal muss Dir klar sein, warum Du im Daygame so viel mehr jüngere Ladies kennenlernst. Weil die Gruppe u30 überproportional als approachable Sets vertreten sind. Ich vermute mal, Du suchst eine Lady Mitte/Ende 30. Nun, ein großer Teil davon ist verheiratet oder hat Kinder. Die laufen eben nur noch auf der Strasse rum, weil sie gezielt etwas erledigen müssen. Die Wahrscheinlichkeit ist einfach geringer, dass Du solche Frauen im DG triffst. Die Rahmenbedingungen spielen da einfach gegen Dich. Das ist so. Das können wir nicht ändern. Wo das gesagt ist, hier einige Gedanken von mir zu Deinem Thema: 1. Ich lese bei Dir raus, dass Du einige heftige Limiting Believes gegen u30 Ladies hast. Gib den Ladies doch mal eine ehrlich Chance. Eine 28jährige ist heute viel weiter als eine 28jährige damals, als Du in ihrem Alter warst. Denk dran: Frauen sind reifer als wir Männer. Eine Lady, die 28 ist und einen vernünftigen Kopf auf den Schultern hat, ist so reif wie ein Dude, der 32/33 Jahre alt ist. Da ist der Altersunterschied also plötzlich gar nicht mehr so groß. Du schießt Dir durch Deine Limiting Believes nur selbst ins Bein. Einzige Ausnahme: Du stehst auf ältere, reifere Frauen. Was auch völlig okay ist. Aber dann machen meine Aussagen hier in der Tat wenig Sinn für Dich. Doch die allermeisten Männer stehen auf jüngere Frauen. So wie jüngere Frauen auf ältere Männer stehen. Lass doch einfach mal laufen und schau, was dabei raus kommt. 2. Ich liebe Deinen Ansatz nach der Suche nach dem richtigen Orten. Du siehst die Welt genau richtig. Wenn Du Single ü30 Ladies kennenlernen willst (und wie gesagt: deren Dating-Pool ist rein aufgrund der normalen soziologischen Entwicklungen - verheiratet, Kinder - der kleinste Dating-Pool), dann musst Du dahin gehen, wo die überdurchschnittlich vertreten sind. Clubs kannst Du vergessen. Aber Deine erste Anlaufstelle sollte Yoga-Klassen, Tanz-Kurse, Sprach-Kurse und Fitness-Studio sein. Zumindest die Fitness-Locations sind auch jetzt machbar. Wenn Corona vorbei ist, dann kommen noch Gallerien, Cafes und Konzerte dazu. Geh auf ein Konzert einer Band, die vor 15-20 Jahren ein Hit war, und Du wirst da genau Deine Zielgruppe finden. Es gibt keinen Grund frustriert zu sein. Im Gegenteil: Du hast richtig was geleistet! Du solltest stolz auf Dich sein! See ya, Sharkk
  3. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ NumbersGame, zu dieser Frage gibt es zwei Antworten auf zwei verschiedenen Ebenen. Die erste Antwort ist die oberflächliche Antwort auf Deine Frage nach Deiner Date-Konstruktion. Diese Antwort lautet: Diese Struktur ist solide. Sie ist nicht der beste Date-Plan den ich je gehört habe. Nicht mal ein guter Date-Plan (mit Ausnahme von D2 zu Hause - das ist gut). Doch der Plan ist solide. Aber der viel wichtigere und interessantere Teil für Dich und alle hier ist die zweite Antwort, die sich auf der tieferen Game-Ebene befindet: Der Ablauf eines Dates muss sich immer nach der Dynamik zwischen Dir und der Lady richten. Du machst es genau anders herum. Du baust eine feste Date-Struktur auf und dann zwingst Du alle Date in diese Struktur. Das machen übrigens sehr viele Männer so (und sie machen es falsch). Und dann wundern sie sich, warum sie nach einem D1 keine weiteren Dates kriegen. Ganz einfach: Weil die Frauen nicht in ihre strikten Date-Strukturen passten und das Date für sie scheiße war. Und damit meine ich nicht nur die Struktur der Dates. Viel problematischer: Durch Deine Date-Strukturen setzt Du Dir selbst eingrenzende Frames, die Deinen Umgang mit der Lady auf dem Date massiv beeinflussen werden. So wirst Du mit dieser Date-Struktur z.B. nie auf dem D1 maximal eskalieren. Du wirst immer zu wenig eskalieren. Und Du wirst sehen, dass Du dadurch viele Ladies verlieren wirst, denen das viel zu langsam geht und die sich dann denken: "Was ist denn der NumbersGame für ein Lappen. Sein Verhalten auf dem Date passt gar nicht zu dem coolen Typen, den ich im Club/DG kennengelernt habe.". Du limitierst Dich selbst massiv durch die Frames, die diese Struktur in Deinem Unterbewusstsein kreiert. Auf mich wirkt die ganze Struktur wie folgt: Du hast entweder EA und fühlst Dich in der Eskalation nicht wohl oder bist Dir bei der Eskalation sehr unsicher. Und deshalb baust Du Dir diese Date-Struktur auf, die eben genau rechtfertigt, dass Du wenig eskalierst. Klingelt da bei Dir was? Wenn Du im Game gut werden willst, musst Du solche Sticking Points knacken - und zwar indem Du genau das Gegenteil von dem machst, was Du hier schreibst. Wenn es so ist, wie ich es zwischen den Zeilen bei Dir rauslese, dann musst Du eigentlich eine Date-Struktur aufbauen, die Deine Comfort-Zone sprengt - also z.B. maximal Eskalieren auf D1. (Natürlich nur bis sie blockt. Der Disclaimer für die Schwachmaten unter den Männern.) So eine feste Date-Struktur, wie Du sie hier vorschreibst, macht nur Sinn, wenn Du die Date-Struktur als zusätzlichen Filter nutzt, um die Art von Ladies herauszufiltern, auf die Du stehst. In Deiner Struktur wären das z.B. schüchterne oder konservativere Ladies. Wenn das Deine Zielgruppe ist (was völlig okay ist) und Du nur aus diesem Pool fischen willst, dann macht so eine fixe Date-Struktur in Deiner Form absolut Sinn. Ansonsten nicht. Denn solche Ladies werden es zu schätzen wissen, dass Du nicht direkt auf dem D1 voll angreifst. Da punktest Du also sogar. Aber z.B. alle Ladies, die einfach nur vögeln und einen wilden Abend haben wollen - solche Abenteuer wirst Du mit so einer fixen Date-Struktur nie erleben. Ein erfolgreiches Date ist ein Date, bei dem Du das maximal Mögliche rausholst, die andere Person so gut wie möglich kennenlernst und hoffentlich jede Menge Fun hast. Das "maximal Mögliche" ist hierbei aber nicht immer ein Lay. Es kann auch nur ein Make Out sein. Oder sogar auch nur ein super Gespräch auf tiefer Ebene oder eine tolle Connection. Noch mal: Das gibt die Dynamik zwischen Euch vor. Aber Du willst immer für das "maximal Mögliche" pushen. Das ist aber nur möglich, wenn Du bei einem Date keine klaren Ziele und Aktionen definierst, wie Du es hier tust (nur unterhalten und maximal knutschen auf D1). Bei einer Date-Struktur geht es primär um die Logistik und die Aktivität. I hope this helps you. See ya, Sharkk
  4. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ christ9090, wenn Du hier schon Behauptungen über mich und mein Leben aufstellst, dann solltest Du Deine Fakten richtig haben, Homeboy. Das kann ich gar nicht haben. Ich bin Freiberufler und nicht angestellt. Ich war seit über 20 Jahren nicht mehr angestellt und werde es auch in den nächsten 20 Jahren nicht sein. Passt nicht zu meiner Persönlichkeit und meinem Lifestyle, wovon Du offensichtlich überhaupt keine Ahnung hast. Die Nummer mit Online Business, Passivem Einkommen muss man relativ sehen. Wie bei fast allem im Leben kannst Du direkt mal 50 % Marketing-Bullshit abziehen. Ich bin ja in einer ähnlichen Situation und kann Dir sagen: Wenn Du die Nummer wirklich big machst, dann arbeitest Du auch locker 40 Stunden. Nur sehr wenige Freiberufler und Digital Nomads haben wirklich bedeutend mehr Zeit als in einer Anstellung. Und diese Jungs sind normalerweise die Jungs, die wenig Wert auf Luxus und High Life legen und deshalb mit weniger Einkommen zufrieden sind. Was Du aber gegenüber einer Festanstellung hast, ist Flexibilität und mehr Freiheit in der Gestaltung Deiner Zeit - und das ist Gold wert. Nimm es von jemandem, der seit 20 Jahren so lebt: Du hast nicht mehr Zeit als Angestellte - aber Du kannst die Zeit geiler organisieren und damit besser gestalten. Und damit kommen wir zu dem entscheidenden Punkt: Es ist eine Fehleinschätzung der Menschen, dass jeder Tag ein Highlight und eine Party ist oder sein muss. Wäre schon, wenn es so wäre. Aber das ist irreal. Der Trick besteht darin, in den Alltag so viele Dinge wie möglich einzubauen, die Dich happy machen und Dir Freude bringen. Das könne kleine Dinge sein wie: Lieblingsessen bestellen, ein Spaziergang in der Natur (worauf Du ja stehst), manuelle Arbeit (Auto, Tischlern etc.), Musik hören oder machen, den Hobbies nachgehen und natürlich viele Sozialkontakte, Quality-Time mit Freunden (die Betonung liegt hier auf dem Wort "Quality") und neue Dinge ausprobieren. Und dann baut Ihr Euch einige richtig fette Highlights dazu (in normalen Zeiten nach Corona, natürlich): Geile Konzerte besuchen, zu nem EM-Spiel der Nationalmannschaft fahren, ein Buch schreiben, fette Reisen machen, ein legendäres Party-Wochenende mit Deinen Jungs abfackeln - was auch immer es für jeden individuell ist. Für Dich könnten es geile Natur-Trips sein. Da gibt es kein "richtig" oder "falsch" oder "cool" oder "uncool". Alles was zählt ist, dass es Euch individuell happy. Fuck drauf, was der Rest der Leute denkt. Aber big muss es sein. Wenn Du ein Autofan bist, dann besuche ein Rennen am Nürburgring. Wenn Du ein Star Trek-Fan bist, dann gehe auf eine Con und mach ein Foto mit einem Deiner Stars und schüttle ihm die Hand. Fußball-Fan: Dann plane einen Besuch in einem legendären Stadion für ein Spiel. Für diese Actions musst Du big denken: "Go Big or stay Home"! Hier nicht am falschen Ende sparen. Das Geld könnt ihr in der Alltagszeit verdienen. Bei den Big-Events wird gelebt. Denkt alle mal an das letzte Jahr zurück. Wenn Ihr wirklich ehrlich seid, dann werdet Ihr erkennen, dass Ihr Euch an 80% der Tage gar nicht mehr erinnern könnt. Selbst die meisten Wochenenden mit den Parties verschmelzen irgendwann. Aber an die Highlights des Jahres - an die werdet Ihr Euch erinnern. Es wäre cool, wenn jeder zweite Tag ein Highlight wäre, aber so ist es im Leben einfach nicht. Selbst wenn Du in der Karibik lebst und jeden Tag an den Strand gehst - irgendwann ist auch das alles gleich. Doch die legendären Abende mit Deinen Jungs, die Highlight-Events, die Reisen, die Erlebnisse und die neuen Dinge, die man in sein Leben gebracht hat - das sind die Dinge, an die man sich später erinnert und sagt: "Ja, das war ein geiles Jahr!" Die Mischung ist das Geheimnis: In den Alltag so viel Happyness wie möglich einbauen und dann die Highlights abfackeln - je mehr, desto besser. See ya, Sharkk
  5. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ BenniGold, eine geile Frage. Für 80% der Jungs hier, spielt dieser Punkt (noch) keine Rolle. Denn wenn Ihr unter 30 seid, braucht Ihr auch darüber nicht wirklich einen Kopf zu machen. Aber ich beantworte die Frage gerne, so weit ich es kann. Denn eine umfassende Antwort habe auch ich noch nicht gefunden. Das sage ich Dir ganz ehrlich. Aber ich teile Dir hier gerne meine Erkenntnisse und Meinungen mit. Das Thema wird in einigen Insider-PUA-Kreisen gerade heiss diskutiert. Ich war die letzten Wochen in Warschau und habe über das Thema mit einem guten Freund, der früher einer der großen DG-Namen in der polnischen PUA-Szene war, gesprochen. Fangen wir so an (denn vermutlich werden wir dafür 2 Posts brauchen): Die Antwort unterteilt sich auf 4 verschiedene Ebenen: 1. Die gesellschaftliche Ebene 2. Die biologischer Ebene 3. Die philosophische Ebene 4. Die persönliche Ebene Die gesellschaftliche Ebene ist schnell erklärt. Die Gesellschaft und Religion definieren klar als Endziel: Familie gründen, maximale Karriere machen und ein produktives Mitglied der Gesellschaft werden. Aus Sicht der wirklich Mächtigen 5% des Landes macht dies absolut Sinn: Kinder sichern die Zukunft des Landes. Eine maximale Karriere der Minions macht sie reicher und beides zusammen verhindert, dass die meisten Menschen das System in Frage stellen oder Ärger machen. Und 80% der Minions halten sich an dieses Endziel und setzen es stumpf um. Dass sie damit nicht wirklich glücklich sind, zeigen die Scheidungsraten, Therapien und hohen Level an Unzufriedenheit in unserer Gesellschaft, obwohl wir de facto eines der reichsten Länder der Welt sind und alles haben. Die biologische Ebene ist auch klar: Da lautet das Endziel natürlich, Nachwuchs zu zeugen und so den Fortbestand zu sichern. Bei der philosophischen Ebene fängt es an, interessant zu werden. Philosophisch lautet eines der Haupt-Endziele: Happiness für Dich. Lebe ein Leben, dass Dich happy macht. In bestimmten, prominenten Richtungen der Psychologie wird Happiness dabei gleichgesetzt mit "Erfüllung/Fullfillment". Ich habe erst letzte Woche ein Seminar dazu gehört. Ich teile zwar nicht alle Ansichten dieser Theorie, aber partiell ist sie fraglos richtig. Studien haben belegt, dass Menschen die größte Erfüllung fühlen, wenn sie anderen Menschen helfen bzw. etwas Bedeutendes tun, dass anderen Menschen hilft/helfen könnte. Egal auf welcher Ebene. Schaut Euch den Regisseur/Nerd-Guru Kevin Smith an ("Clerks"). Seine Filme und sein Content verändern die Welt nicht und sind eher zweitklassig bzw. kulturell unbedeutend, aber seine Fans macht es happy und man kann ihm ansehen: Er liebt sein Leben und ist super happy. Ich persönlich bin nicht der Meinung, dass Erfüllung und Happiness identisch sind. Aber es ist fraglos ein sehr bedeutender Teil von Happiness. Es ist auch fraglos einer der Hauptgründe, warum ich hier noch poste und mein Wissen weitergebe. Es macht mir Spass Euch zu helfen. Ihr seht: Die These stimmt. Doch jetzt kommt der Punkt, wo es tricky wird: Denn maximale Karriere und Familie (gesellschaftliche Ebene) und Kinder (biologische Ebene) sorgen garantiert nicht dafür, dass Du maximal happy wirst. Du wirst Dein Kind (hoffentlich) endlos lieben und es wird Dir Happiness auf der allerhöchsten Ebene geben. Aber Du wirst dafür einen hohen Preis auf anderen Ebenen der Happiness zahlen! Von der Ehe ganz zu schweigen. Ich kenne viele verheiratete Paare aus unterschiedlichen Ländern du Kulturen. Und 90% der Männer (und natürlich auch die Frauen) sind alles andere als maximal happy in der Ehe. Spätestens nach der Geburt des 1. Kindes werden die allermeisten Ehen Zweckgemeinschaften. Der Fun, der geile Sex, die Unbeschwertheit - alles weg. Dafür gibt es jede Menge neuen Stress durch das Kind und in der Ehe. Dafür gibt es durch das Kind viel neue Happiness. Aber maximale Happiness sieht anders aus. Es sei denn, man(n) ist ein echter Familienmensch. Dann sind ihm die "Wilde Sides" des Lebens eh egal und er zieht positive Energie aus Familienstress, der für andere sehr negativ ist. Die Gesellschaft (in Form des sozialen Umfeldes) sagt uns: "So ist das Leben halt. Das Leben ist kein Ponnyhof. Shut the fuck up, sei ein guter Vater und verdiene mehr Geld/arbeite mehr." (Interessant wie oft dabei übrigens gar nicht mehr gesagt wird, ein guter Ehemann zu sein...). Doch wenn man dann mal nachhakt, warum es denn so sein muss, und warum das Leben kein Ponnyhof sein kann, bekommt man keine wirklich guten Antworten. Ich sage nicht, dass die Minions falsch liegen. Ich will Dir nur aufzeigen, wie komplex das Thema "Endziel" eigentlich ist, wenn man sich tiefer damit auseinandersetzt. Fuck, ich muss pennen. Mehr dazu in einem anderen Post. See ya, Sharkk
  6. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Maxxxxxxx, nope. Nicht wirklich. Ich bin zu busy das Leben zu geniessen, soweit das möglich ist. Ich bin seit Anfang Juli auf Städtetrips unterwegs. Da habe ich Besseres zu tun, als Stunden vor dem Laptop zu sitzen. So ein Guide schreibt sich nicht in 10 Min. Se ya, Sharkk
  7. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ SimonPU, Bro, ich habe keine Ahnung, was die Intentionen damals waren. Das ist 10 Jahre her oder so. Ich wusste ja nicht mal mehr, dass ich überhaupt mitgearbeitet habe. Anstatt Dir zu viel Gedanken um altes Material zu machen, geh lieber raus und mach in der gleichen Zeit ein paar Sets. Das bringt Dich weiter. Weniger Theorie! Mehr Real Life-Action! See ya, Sharkk
  8. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Perikel, solche Sets würde ich abschenken. Die Frauen haben dann den Friendzone-Frame gesetzt und Du hast ihn dann angenommen. Da rauszukommen ist extrem Zeit- und Kraftaufwendig. Macht aus Sicht einer Kosten-Nutzen-Rechnung überhaupt keinen Sinn. Da ist Deine Energie viel effektiver eingesetzt, neue Sets zu machen. See ya, Sharkk
  9. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Perikel, es waren ja noch Fragen offen. Also fangen wir direkt mit der kontroversesten Frage an: Die Frage um Money. Dieser Post wird hier fraglos viele Jungs anpissen. Denn Deutschland ist eine linke Neider-Gesellschaft, wo es ein schlechtes Image hat, Wohlstand nach außen zu tragen. Und die meisten Jungs hier sind noch jung - Schüler, Studenten oder im ersten Job - und haben einfach (noch) nicht viel Kohle. Also wollen sie dem ganzen PU-Marketing-Bullshit glauben, dass Geld keine Rolle spielt. Nun, es tut mir leid, Eure Traumblase zum Platzen zu bringen. Aber das hier ist die Real World. And Money fucking matters! Hilft Money beim Game? Absolut. Ist es entscheidend für den Game-Erfolg? Ganz klar: Nein. Nur bei einigen wenigen Gruppen von Ladies ist es kriegsentscheidend. Und bei denen man(n) sich aber sowieso sehr gut überlegen sollte, ob man sich auf die einlässt (z.B. Golddigger). Zudem wird es bei Ladies aus ärmeren Regionen (Osteuropa, Lateinamerika, Asien) noch höher geschätzt. Aber das ist eine andere Story. Wo das geklärt ist, fangen wir so an: Einer der größten Attraction-Switches überhaupt für eine Frau ist die Power eines Mannes. Ein Mann mit Power ist für eine Frau so anziehend wie dicke Titten für Männer. Dies geht zurück auf die frühsten Zeiten der Menschheit, wo Power sprichwörtlich körperliche Kraft war. Denn ein Mann mit Kraft konnte die Frau und die Familie vor dem T-Rex schützen (und wehe einer von Euch Jurastic Park-Nerds schreibt hier jetzt, dass es in der Kreidezeit des T-Rex noch keine Cavemen gab und macht damit mein Bild kaputt...). Mit dem Aufbau der gesellschaftlichen Strukturen verschob sich die Definition von Power von reiner körperlicher Kraft zu politischer und gesellschaftlicher Macht. Das ist auch bis heute noch so. Im Großen wie im Kleinen. Bestes Beispiel: Ein Bekannter von mir ist ein super netter Typ, sieht aber unterdurchschnittlich aus und hat Zero Charisma. Aber er spielte Volleyball und trainierte die Damenmannschaft in seinem Verein. Und - oh Wunder - er hat eine der Volleyballerinnen später geheiratet, die optisch definitiv außerhalb seiner Liga ist. Aber er war der Trainer. Power ist anziehend für Frauen. Hätte er sie auf einer Party angelabert, hätte die ihn ausgelacht und wäre weiter gegangen. Power kann leider auch zu abfuckendem Missbrauch führen, wie das #metoo-Movement gezeigt hat. Aber das Fass machen wir hier gar nicht auf. Fakt ist: Power macht einen Mann sehr attraktiv für eine Frau. Denn es befriedigt Urinstinkte in ihr. In der kapitalistischen Gesellschaft entwickelte sich noch eine zweite Form von Power: Money. Money ist heute Power. Denn mit Money kannst Du alles und (fast) jeden kaufen. Es ist nur eine Frage des Preises. Ergo: Money ist praktisch identisch mit Power und hat deshalb auf Frauen ebenfalls einen Attraction-Effekt. Dabei gilt: Je jünger die Ladies sind, desto weniger spielt Geld eine Rolle. Brauchst Du als Student viel Geld oder eine Power-Stellung, um bei u25 Ladies erfolgreich zu gamen? Nein. Natürlich nicht. Aber hilft es, Geld zu haben, auch wenn man sich durch die Studentenläden feiert? Fuck Yes! Die einzige Ausnahme sind gesellschaftliche Randgruppen wie Hippies oder die Goth-Gruppen, wo Geld keinen hohen Stellenwert hat. Aber Power-Strukturen gelten auch dort. Es ist nur eine andere Form von Power. Dort hat der Mann mehr Power, der sich von dem gesellschaftlichen System besonders unabhängig machen kann oder z.B. in einer angesagten Band ist. Auf der anderen Seite spielt körperliche Kraft in bestimmten Kreisen der Gesellschaft noch eine wichtige Rolle für Frauen, da Gewalt dort zum Alltag gehört. Schaut Euch die Mädels aus der Rotlichtwelt oder den Plattenbauten an: Die Männer sind alles Muskeltypen. Das zieht die Ladies dort an: Es ist deren Form von Power. Aber darauf brauchen wir hier nicht weiter eingehen. Money ist also definitiv sehr hilfreich. Aber: Es zu zeigen und einzusetzen ist ein sehr zweischneidiges Schwert. Denn wenn Du es falsch einsetzt, dann wertet es Deinen Value sogar ab und Du erreichst genau das Gegenteil. Denn wenn Du zu dick mit der Kohle aufträgst, denken die Ladies, Du tust dies als Kompensation von niedrigem Value und niedrigem Selbstwertgefühl - und das killt jede Attraction. Zudem wirst Du sofort in die "K-Select"-Kategorie als potentieller Boyfriend oder - noch schlimmer - als Provider gesteckt. Das war es dann mit dem geilen Sex-Life… Hier kommt der entscheidende Punkt beim Umgang mit Money: Du brauchst es nicht dick nach außen zu tragen. Die Antennen der Ladies sind viel sensibler als von uns männlichen Holzköpfen. Die Ladies checken, ob Du Kohle hast. Es reicht, dezente Signale zu senden: Eine starke Uhr, aber eben nicht in goldenem Rolex-Prollo-Design, sondern dezenter. Markenklamotten. Ein edles Portemonnaie. Gepflegte Hände. Designerbrille. Solche Sachen reichen schon. Keine Sorge, die Ladies nehmen die Signale schon wahr. Aber auch Dinge wie Know How über Champus, Wein, Uhren (interessiert Ladies weniger), Luxusfashion (Extra-Punkte wenn Du Dich mit hochpreisigen Frauen-Marken was auskennst) etc. - das zeigt der Lady sofort: Der Typ hat Money. Denn mit solchen Themen beschäftigen sich Jungs ohne Kohle einfach nicht. Im Club würde ich Money eher dezent einsetzen, um eben nicht die Low Value- und K-Selection-Signale zu senden: Schaut Euch in einem Club die Loser an, die zu vier Mann drei Champus-Flaschen auf den Tisch knallen und dann jedes Mädel im Umfeld abgreifen und ihnen Free Drinks anbieten. Achtet mal auf die Gesichter der Ladies und deren Verhalten. Die nehmen die Free Drinks dankend an. Aber diese Typen machen die Ladies nie klar. Die Ladies tanzen meistens weiter in ihrer Gruppe und geben den Dudes das Minimum an Aufmerksamkeit, um an mehr Drinks zu kommen. Weil diese Typen für die Ladies einfach unattraktiv sind. Sie senden die falschen Money-Signale. Zudem senden sie das unterbewusste Signal, die Frauen kaufen zu wollen - worauf viele Frauen, gerade im emanzipierten Deutschland, oftmals unterbewusst ablehnend reagieren. Ein richtiger Money-Move ist: Du gamst die Lady ganz normal und dann streust Du Money als Bonus ein. Du sagst z.B. etwas wie: "Was ist Dein Lieblingsdrink?" Lady: "Blablabla.". Du: "Gute Wahl. Das trinken wir jetzt." (und wenn ihre Wahl scheiße ist, dann machst Du direkt einen Tease daraus: "Das war eine katastrophal schlechte Wahl. Wähle noch mal"). Und dann Iso an die Bar die 2x den Drink bestellt und einfach bezahlen, als wäre es das Normalste von der Welt. Oder die Freundin von dem Target auf einen Drink einladen. Das macht kaum ein Typ. Da punktest Du gleich dreifach: Deine Lady sieht, dass Money für Dich offensichtlich vorhanden ist (wie gesagt: Zusammen mit den Signalen über Dein Aussehen reicht das für den ersten Abend). Du zeigst Klasse und social Awareness. Und Du punktest bei der Freundin. Ein Smart Move in unserer Zeit ist, Money dezent auf Social zur Schau zu stellen. So kann die Lady sehen, dass Du Kohle hast, ohne dass Du angeben musst. Da die Prolls das mit ihren für 3 Stunden gemieteten Porsches leider überdreht haben, gilt auch hier: Weniger ist mehr. Fotos von Dir auf coolen Reisespots oder nem coolen Konzert/Veranstaltung, ner Kinopremiere oder einem spontanten Wochenendtrip nach München, Berlin, einem Einkaufswagen mit 2 Falschen Champus oder hochwertigem Alk etc. senden schon die richtigen Signale - ohne Deinen Value abzuwerten. Das Auto ist noch mal ein gesonderter Punkt. Es ist keine Frage, dass eine coole Karre bei den meisten Ladies anschlägt. Zwei Gründe: Es zeigt, dass Du Geld hast und es ist eine Möglichkeit, wie die Lady im Alltag an diesem Geld teilhaben kann. Ich bin aber genau so drauf wie Du: Mir bedeuten Autos gar nichts. Ich gebe meine Kohle lieber für Reisen um die Welt aus. Deshalb kann ich dazu nicht viel mehr sagen. Es ist absolut nichts Schlechtes, sein Geld zu zeigen und zu verleben. Du hast es selbst verdient! Aber mache es smart und dezent. So siebst Du auch direkt die falschen Ladies aus. Ich hoffe das klärt die Situation auf, Sharkk
  10. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ luffy123, ein großes Lob an Dich! Du hast es verstanden! Coaching is the way to go, wenn man schnell gut werden will. Egal in welchem Bereich des Lebens. Ich habe nie verstanden warum, aber in Deutschland hat Coaching bei vielen Deutschen einen schlechten Ruf. Lächerlich! Alles erfolgreichen Manager haben Mentoren. Alle Top-Sportler haben Coaches - für jeden fucking Bereich ihrer Leben: Von Ernährung über den Sport bis zu Mentaltraining. Die besten Schauspieler nehmen Schauspiel oder Vocal-Unterricht, um in ihrem Job noch besser zu werden. etc.etc. Es gibt auf der ganzen Welt kein besseres Investment als in Dich selbst! Und man(n) gewinnt gleich doppelt: Du wirst besser als wenn Du ohne Coach lernst und Du sparst Dir jede Menge Zeit. Die Lernkurve wird massiv verkürzt. Sie geht steiler schnell nach oben - und genau das wollen wir ja alle. Deshalb machst Du ganz klar alles richtig, dass Du Dich coachen lassen willst. Zu den drei Coaches, die Du hier aufgelistet hast: Den Don Jon-Typen kenne ich nicht. Von dem habe ich noch nie gehört. Das muss aber nichts heißen. Denn ich bin nicht mehr tief in der Community drin. Max P. kenne ich persönlich. Wir haben uns ein paar mal im Kölner Nachtleben getroffen und gequatscht. Irgendwo habe ich seine Nummer noch. Er ist cool und macht diesen Job schon sehr lange. Er weiß, was er tut und ist definitiv legit. Mateo kenne ich nicht persönlich. Aber wir waren eine Zeit lang zusammen in einem exklusiven Untergrund-PU-Forum und ich kenne einige PUAs gut, die ihn gut kennen. Auf deren Urteil gebe ich was und ich weiß, dass diese PUAs absolut wissen, wovon sie sprechen. MoD ist z.B. einer davon. Und die haben mir versichert, dass Mateo absolut the real deal ist. Soweit ich das aus der Distanz beurteilen kann, ist er einer der Top-Leute, die in der deutschsprachigen Community als Coaches unterwegs sind. Wo das gesagt ist: Wichtig ist nicht, wer in meinen Augen der beste Coach ist, sondern welcher Coach am Besten zu Dir passt. Das ist der Fehler, den viele PUler bei der Auswahl der Coaches machen und einer der zwei Hauptgründe, warum viele Jungs ein sehr durchwachsenes Verhältnis zu PU-Coaching haben. Der andere Grund ist, dass viele Blender und Clowns als Coaches unterwegs waren/sind, die eigentlich nichts drauf haben und nicht lehren können. Diesen Faktor hast Du clever umschifft, indem Du Dich bei mir über die Coaches informiert hast (auch wenn ich nur zwei kenne). Jetzt würde ich an Deiner Stelle Folgendes machen: Schreibe die Coaches an und sage Ihnen, dass Du an einem Coaching interessiert bist, aber nen 10 Min. Call machen möchtest, um zu sehen, ob deren Coaching-Style und PU-Philosophie überhaupt zu Dir passen? Was bringt Dir ein ONS-Coach, wenn eigentlich LTRs Dein Ziel sind? Oder: Wenn Du DG lernen willst, dann brauchst Du auch einen Coach, der darauf spezialisiert ist bzw. das richtig drauf hat. Du willst keinen Value von denen in dem Call haben, sondern nur sehen, ob es passt. Das ist eine absolut legitime Forderung. Wenn die Coaches Dir nicht mal nen 10 Min. Call geben, dann sind sie nur an Deiner Kohle interessiert und werden bei dem Coaching garantiert keinen Extra-Meter für Dich gehen. In dem Fall: Fuck them. Jetzt kommen wir zu Deinen Fragen: Es ist sehr klug von Dir, DG aufzubauen. Denn Du hast Die Lage um NG und Clubs genau richtig analysiert. Es stimmt allerdings nicht, dass alles nur Übungssache ist. DG und NG sind grundverschieden und die einzelnen Bereiche von DG auch noch mal. Deshalb haben auch die PUAs, die legit gut in DG oder NG waren/sind, sehr unterschiedliche Persönlichkeiten und sind meistens nur in einem Feld richtig top. NG-Leute sind klassisch extrovertierter und mehr High Energy. DG-Leute klassisch mehr introvertiert und lower Energy. Ich war einer der wenigen PUAs, die ich in der deutschen, britischen und US-Community je kennengelernt habe, die in beiden Feldern richtig gut waren. Meistens konnten die PUAs eine Sache top und waren im anderen Feld bestenfalls Durchschnitt. Aber das ist okay. Niemand kann alles und man braucht auch nicht alles zu können. Wenn Du also gut in "natürlichen Umgebungen" bist, dann fokussiere Dich darauf. Es macht Sinn. Denn dass ist näher am NG als reines Streetgame. Streetgame ist zwar der populärste Teil von DG, aber das liegt nur daran, dass man auf der Strasse die höchste Dichte an Ladies vorfindet und die meisten PUler nicht die Eier haben, in Shops, Cafes zu approachen. Für Top-Streetgame braucht man hardcore Eier, hohen masculinen SMV und ein schnelles, sehr tightes Game. Und Du brauchst ein richtig dickes Fell für die ganzen Körbe. Das ist nicht jederman(n)s Sache. Und das ist auch okay so. Ich sage immer: Game ist hart genug. Es gibt keinen Grund, es unnötig noch härter zu machen. Also setze auf Deine Stärken. Wenn DG in strukturierten Umgebungen Dein Ding ist, wo DU die besten Ergebnisse erzielst, dann fokussiere Deine Energie darauf, anstatt zu versuchen, krampfhaft auch in einem Bereich gut zu werden, der einem einfach nicht liegt oder wo man einfach nicht so gut ist. Das ist ein extrem ineffizienter Einsatz von Zeit und Energie. Probiere alles aus - und dann fokussiere Dich auf Deine Stärken. Jetzt zu Deinem letzten Punkt - und da hört es auf mit dem Lob: You are fucking right, dass Dein Mindset Dein Problem ist. Du bist eine fucking Pussy und hast EA. Deshalb fickst Du nicht. Nicht weil die Ladies nicht interessant genug sind. Sondern weil Du fucking Eskalations-Angst hast. Alles was ich lese sind Entschuldigungs-Weasel, damit Du nicht durcheskalierst. "Die meisten Ladies haben nichts zu bieten" und "ich verliere schnell das Interesse"...fuck off mit solchen Excuses. Es gibt sensationelle Ladies da draußen. Woher willst Du denn wissen, dass die Ladies nichts zu bieten haben, wenn Du sie nicht besser kennenlernst? Manche Ladies brauchen einfach ihre Zeit um sich zu öffnen oder Du lernst was Neues von Ihnen. Oder ihre Talente sind im Bett - aber woher willst Du das wissen. Du pussiest Dich a vorher schon raus und Du vögelst nicht. Weil Du in Wirklichkeit nen Schisser bist. "Ich habe keinen Bock lange zu texten"...Bullshit-Excuse. Das ist die Wahrheit. Ich weiß: Das tut jetzt weh und das willst Du nicht hören. Und Du denkst: "Fuck den Sharkk. Der Typ ist nen Arsch". Verständlich. Aber so sieht es wirklich aus bei Dir. Ich halte Dir nur mit aller Klarheit und Ehrlichkeit den Spiegel vor. Doch Du bist fraglos klug und hast die Möglichkeit, diese Kritik als "Aha"-Moment für Deine Weiterentwicklung zu nutzen. Deshalb knalle ich Dir das so hart vor den Kopf (und vielleicht weckt es auch noch den ein oder anderen hier auf). Du hast die Chance, die Entschuldigungs-Weasel in Deinem Kopf zu zerstören. Aber dafür musst Du ganz klar die Wahrheit erkennen und wissen, was wirklich Sache ist. Ich rate Dir: Du brauchst einen Wing, der Dir sofort den Kopf wäscht, wenn Die Weasel wieder versuchen, Deine Weiterentwicklung zu sabotieren. Wahrscheinlich ist das auch einer der wahren Gründe, warum Du einen Coach willst. Weil Dein Kopf mit Dir Schlitten fährt. Aber ein Coach hilft dabei nur bedingt, denn nach dem Coaching ist er weg. Ein Wing ist näher und länger bei Dir. Deshalb würde ich beides machen. Ich halte sehr viel von Dir und Du hast sehr gute Fähigkeiten zur Analyse der Dinge. Zudem bist Du ein Macher, hast den Willen und greifst an. Solche Männer wie Du werden normalerweise erfolgreich mit PU. Don`t let the Weasel win! Schreib Dir diesen Spruch auf und hänge ihn an den Spiegel, damit Du ihn verinnerlichst: "Fear destroys more dreams then failure ever will!" Du packst das! Best of Luck. Sharkk
  11. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Perikel, kommen wir zu Deiner 2. Frage - Dein Spruch für die Nummer. Der Spruch lautet sinngemäß: "Hy Lady, ich will Deine Nummer nur, wenn Du Dich wirklich mit mir treffen willst." Ich weiß, was Du damit erreichen willst. Und der Grundgedanke ist gut, denn Du willst die Flakes und Friendzone-Babes von vornherein aussieben. Aber tatsächlich erreichst Du bei vielen Ladies genau das Gegenteil von dem, was Du eigentlich bezweckst. Ein weiterer Grund, warum Du viele Flakes kriegst. Dabei geht es nicht um das, was Du sagst. Der Teil ist wie gesagt eigentlich okay. Es geht um die Signale, die Du zwischen den Zeilen sagst. Denn das sind starke Low Value-Signale. Du implizierst, dass es Frauen gibt, die sich eigentlich nicht wirklich mit Dir treffen wollen. Dass Du eigentlich nicht High Value genug bist. Dass Du offensichtlich nicht "Preselected by Women" bist - einem der großen Attraction-Switches. Und Du bist aber genau das Gegenteil - was Dich in Wirklichkeit unattraktiv macht. Wenn Du eine Lady nach einem Date fragst (egal ob Face-to-Face oder per Text), dann fragst Du nie, ob Sie Lust und wann sie Zeit hat, sich zu treffen. Du fragst immer nur, wann sie Zeit hat. Denn ein High-Value-Man ist davon überzeugt, dass sie sowieso Lust hat ihn zu treffen. Siehst Du den Unterschied? Und damit schließt sich wieder der Kreis zu meinem 1. Post: Du macht auf HV-Man. Aber Du bist es eigentlich im Game noch nicht. Im realen Leben absolut. Und das wird Dir sehr helfen. Am im Game eben noch nicht. Doch die Betonung liegt hier auf den Worten "noch nicht". Denn das ist ganz normal. Du stehst noch ganz am Anfang Deiner PU-Laufbahn. Dir fehlen noch die positiven Referenzerfahrungen, die zu Selbstbewusstsein mit Frauen beitragen Dein großer Vorteil gegenüber der Masse der Männer: Du bist eigentlich HV. Du hast nur schlicht und ergreifend noch nicht das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, um es zu erkennen und wirklich zu zeigen. Dazu passt z.B. auch Deine Frage nach der Zurschaustellung von Money. Money, wenn richtig eingesetzt, ist hilfreich im Game. Keine Frage. Aber dass Du diesen Punkt hier anfragst (und nach noch mehr Verbesserung des Aussehens und mehr Muskelmase fragst) zeigt: Unterbewusst ist Dir klar, dass Deine Persönlichkeitsentwicklung noch nicht beim HV-Level angekommen ist. Deshalb fragst Du nach externen Faktoren, die Dir dabei helfen. Unterbewusst ist Dir Dein Kernproblem also schon klar. Der Spruch ist nicht die Lösung, weil er zu viele LV-Signale sendet. Die Lösung liegt zuerst in Deinem Self Development und dann in Deinem Game. Dein Game muss dahin kommen, dass die Ladies am Ende "Fuck yes" oder "Fuck no" sagen. So wirst Du die schlechten Nummern los. Das wird Dir gelingen, wenn Du den PU-Weg einfach weitergehst. Lies Dir mal den Text "Blow me or Blow me out" von dem MPUA Brad P. durch. Einer der Top 10-PU Posts all time. Muss jeder hier kennen. Das wird Dir meinen Punkt nach mal verdeutlichen. Da geht es um ONS und Nightgame. Passt also nicht 100 %. Aber es geht um den grundlegenden Gedanken. Doch Dein Game-Improvement ist der 2. Schritt vor dem 1. Schritt. Der 1. Schritt ist die Arbeit an Dir selbst! Das ist der entscheidende Dominostein. Wenn Du das Problem löst, dann wirst Du sehen: Die anderen Steine werden dann ganz von alleine fallen. Nur damit Du den Unterschied siehst: Mein #-Spruch ist: "Du gefällst mir. Mit Dir möchte ich mal einen Kaffee/Wein trinken gehen." Siehst Du den Unterschied: Ich wähle sie aus. Ich bin HV und sie hat mich beeindruckt (passiert selten genug). Das ist eine ganz andere Male-Female-Dynamik. Es signalisiert, dass dieses Treffen ein Date wird und wir uns nicht zum gemeinsamen Musikhören treffen werden. Aber das funktioniert eben nur, wenn Du wirklich ein HV-Mann bist. Du weißt jetzt, wo Du anzusetzen hast. Get to work. Du kriegst das hin. Sharkk
  12. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Perikel, das sind so viele Fragen, dass ich sie in verschiedenen Posts beantworten werde. Aber wir fangen direkt mit dem Wichtigsten an: Du machst es richtig, wenn Du das Maximum aus Dir rausholen willst. Super! Wie ich es hier schon unzählige Male geschrieben habe: Wenn Du die Top-Ladies willst, dann bist Du besser auch ein Top-Typ. Denn die guten Frauen wollen immer nach oben daten. Wo das gesagt ist, liegt Dein Kernproblem auf einer anderen Ebene: Du hast zu wenig Selbstbewusstsein. Zu wenig Confidence. Du bist innerlich unsicher. Das ist Dein wahres Problem. Ich weiß, das willst Du nicht hören. Aber das ist die Wahrheit. Und Du weißt: Mein Thread ist die Bullshit-freie Zone. Und wenn Du hier postest, dann kriegst Du auch eine ehrliche Antwort. If you cann`t deal with the heat, don`t stand in the kittchen. Da Du hier gepostet hast, gehe ich davon aus, dass Du meine Antwort produktiv aufnehmen und nutzen kannst. Was ich hier von Dir lese ist: Ich will meinen Body verbessern (externer Faktor). Ich will bessere Klamotten tragen (externer Faktor). Soll ich meine Kohle mehr herausstellen (externer Faktor). Siehst Du, worauf ich hinaus will? Die Schlüssel-Antwort, die Du suchst, findest Du nicht solchen externen Faktoren. Sondern in Dir drin. In Deiner Liebe zu Dir selbst. In Selbstbewusstsein. Es hilft übrigens nicht, dass Du voll auf die Ladies gehst, die für Dich top sind (also mit Top-Gesicht). Das ist zwar super, dass Du dafür die Eier hast. Aber es bringt Dir wenig, wenn Du nicht das Confidence-Fundament dafür hast. Deshalb brechen Dir auch so viele Ladies weg. Du solltest unbedingt weiter Deine Top-Ladies ansprechen. Aber fokussiere Dich nicht nur darauf. Du bist in der ersten Phase der PU-Entwicklung. Hier geht es vor allem darum, Erfahrungen zu machen. Um Game zu lernen und - da sind wir schon wieder beim Thema - Confidence zu sammeln. Aber Du wolltest über externe Faktoren reden, die sich fraglos sehr positiv auf das Game auswirken (aber wie gesagt nicht der Schlüssel sind). Fangen wir mit dem Aussehen an: Das Leben ist nicht fair und 80 % von uns Menschen sind nun mal nicht mit einem überdurchschnittlichen Aussehen und perfekten Körpern und Gesichtern gesegnet. That is life. Rumheulen wie ungerecht die Welt ist, machen nur Loser. Unser Ziel muss sein, das Beste mit dem zu machen, was wir haben. Hier kommt der erste wichtige Punkt für Dich: Das Aussehen ist ein wichtiger Türöffner bei Ladies und sehr, sehr hilfreich, um die sexual Attraction zu spiken oder hochzuhalten. Und je jünger die Ladies sind, desto wichtiger ist das Aussehen. Aber gerade bei LTRs war es das dann auch. Bei Frauen läuft Sex und Attraction primär in Kopf ab. Wenn sie Emotionen und Gefühle für Dich aufgebaut hat, dann sind diese wichtiger als ein perfekter Körper. Deshalb hast Du auch so viele Fitness-Dudes und Bodybuilding-Dudes, die keine Frauen kriegen. Weil Aussehen alleine nicht die Lösung ist. Der entscheidende Punkt beim Aussehen in Bezug auf Game ist nicht ein maximal perfektes physisches Aussehen. Das ist nur Bonus. Entscheidend ist bei Deiner physischen Attraktivität bei den allermeisten Frauen, dass Du nicht in die Extrem-Bereiche fällst, die die Masse der Frauen (oft unbewusst) als sehr unattraktiv einstufen. Das sind: Der Mann ist zu klein. Der Mann ist zu fett. Der Mann ist ungepflegt. Der Mann hat ein Beta-Male-Loser-Erscheinungsbild (fette Brille, drei Haare, die quer über den Kopf gekemmt sind, hängende Schultern, hängender Kopf). Das war es schon. Ja, die Extreme auf der anderen Seite sind auch unattraktiv: Zu groß und Spargeltarzan. Aber sie sind nicht so schlimm wie die ersten Extrem-Kategorien. Und selbst dann gilt: Das muss kein Hindernis sein, wenn Du eine tolle Persönlichkeit bist. Einer meiner besten Natural-Kumpels ist sehr klein - und er hat einen unglaublichen Schlag bei den Frauen. Weil er eine extrem männliche Ausstrahlung hat, die Frauen anzieht. Und dann ist es sekundär, dass er klein ist. Natürlich wird er nicht bei allen Frauen ankommen. Große Frauen werden ihn verstärkt ausmisten. Aber niemand von uns kommt bei allen Frauen an. Also ist das kein Problem. Und da er das weiß, gamt er gezielt kleinere Ladies - und da ist er Feuer. Damit kommen wir zum zweiten Punkt, der wichtig ist. Geschmäcker sind verschieden. Manche Frauen stehen auf lange Haare. Andere auf Glatzköpfe. Manche Ladies auf Muskeln. Andere finden Muskel-Typen abstossend (oftmals übrigens weil sie selbst zu komplexbeladen über ihre Körper sind. Ist Selbstschutz). Das können wir nicht beeinflussen. Unser erstes Ziel muss es sein, nicht in den Extrem-Bereichen zu landen, die die allermeisten Frauen unattraktiv finden. Unser zweites Ziel: Dann das Maximum aus uns rausholen. Das machst Du ja schon. Wärst Du zu fett, würde ich sagen: Du musst noch mehr trainieren und Ernährung optimieren und 20 kg verlieren. Das alles ist ja bei Dir gar nicht der Fall. Du hast eine gute Größe (nicht top, aber Du bist im unteren Drittel der Wunschgröße der allermeisten Frauen). Du bist nicht fett. Du hast einen athletischen Body und nach Deinen Aussagen ein super Gesicht. Du hast jetzt schon mehr zu bieten als 80 % der Männer (inklusive mir). Junge, Zeit für Klartext: Mit dem Ausseh-Package plus einem sehr positiven Package an Zusatzfaktoren (guter Style, cooler Job, Money) müssen Deine Erfolge besser sein als sie sind. Und wie Du weißt, wenn Du meinen Thread liest: Die Wahrheit wie gut oder schlecht unser Game ist und wie gut wir wirklich bei den Ladies ankommen, zeigt immer die Reaktion der Ladies. Die Reaktion der Lady ist der wahre Spiegel über unser Game. Deine Beschreibung Deiner Sets zeigen mir: Das Schlüsselproblem bei Dir ist nicht Dein Aussehen und Dein Package. Du hast kein hohes Selbstvertrauen und das zeigt sich (wahrscheinlich unterbewusst) in Deiner Ausstrahlung in den Sets. Deshalb rate ich Dir Folgendes: Mach unbedingt weiter Sport. Trainiere unbedingt weiter! Das machst Du super! Du gehörst ganz offensichtlich zu den Top 10 % aller Männer. Mein Kompliment. Aber: Wenn Du nur die Hälfte der Zeit, die Du ins Training steckst, alternativ in Self Development Deines Selbstbewusstseins und Deiner Liebe für Dich selbst steckst, wirst Du einen massiv höheren "Return on Investment" erleben, als wenn du mehr trainierst. Die Betonung liegt hier auf den Worten "massiv höheren". Ich rate Dir Kampfsport zu machen. Neue Hobbies aufzubauen. Kontakte zu neuen Menschen aufbauen und Deinen Social Circle erweitern. Dinge machen, die Du noch nie gemacht hast. Und unbedingt zu reisen und Deine Comfortzone zu pushen. Hilf anderen/betätige Dich sozial. All das schafft Selbstbewusstsein und sind wichtige Bausteine um ein echter Mann zu werden. Selbstbewusstsein wird wie folgt entwickelt: Wir tun etwas, das uns ängstigt, und schaffen es (muss nicht mal überragend geschafft werden. Nur schaffen reicht). Dann erkennen wir, dass die Angst unbegründet war und unser Selbstbewusstsein wächst. Könnte sein, dass Du unter Imposter-Syndrom leidest. Da musst Du mal ehrlich in Dich reinhören. Denn ich lese Deine Mail so: "Ich bin alleine nicht gut genug für die Frauen, die ich will. Deshalb immer noch besserer Body. Top Klamotten. Soll ich Kohle raushängen lassen". Das fehlende Selbstvertrauen macht Dich unattraktiv bei den Ladies. Nicht dass Du eine dünn-athletische Figur hast. Die Ladies spüren bei Deinem Game das fehlende Selbstvertrauen. Daran zu arbeiten - das ist der 80-20 Hebel, der Dich wirklich weiter bringt. Mit noch mehr Training arbeitest Du nur an den 80 % die nur 20 % Verbesserung bringen. Mit dem Aufbau von mehr Selbstvertrauen arbeitest Du an den wirklich entscheidenden 20 %, die 80 % Verbesserung bringen. Und noch 2 Tipps: Baue Aktivitäten in Dein Leben nach Corona ein, wo Du automatisch viel mit Ladies in Kontakt kommst: Mach Yoga-Klassen. Lerne eine neue Sprache etc. Der tägliche Kontakt wird dazu führen, dass der Umgang mit Ladies für Dich normal wird, was Deine Confidence erhöht. Und Du wirst sehen, dass Dich wesentlich mehr Ladies attraktiv finden, als Du denkst, was sich ebenfalls sehr positiv auf Deine Confidence aufwirken wird. Look: Du bist ganz offensichtlich ein Gewinner-Typ. Ein Typ nach meinem Geschmack. Deshalb ist für mich völlig klar, dass Du es packen wirst. Du musst nur offen und ehrlich zu Dir sein und am richtigen Hebel ansetzen. Sonst verschwendest Du nur Energie und Zeit für Verbesserungen, die nicht wirklich kriegsentscheidend sind und einfach nicht zu den großen Entwicklungs-Sprüngen nach vorne führen. 1 kg mehr Muskeln wird bei Dir nicht den Unterschied machen! Nicht bei der Zeit, die Du dafür investieren musst. Das ist ineffizient. Achte mal auf die Pumper im Fit Studio (nicht die Fitness-Typen. Die haben oft gute Fitness-Ladies. Ich meine die Pumper): Die haben in 90% der Fälle gar keine Frauen, Frauen mit psychologischen Problemen (extrem niedriges Selbstvertrauen) oder Frauen, die objektiv nicht sehr attraktiv sind. Warum? Weil viele Pumper in Wirklichkeit total unsichere Männer sind. Deshalb pumpen sie ja wie verrückt. Um ihr niedriges Selbstwertgefühl zu kompensieren - und das finden die guten Frauen abturnend. Keine Muskelmasse der Welt kann das kompensieren. Also müssen viele Pumper nehmen was sie kriegen können: Entweder daten sie nach unten oder sie nehmen Frauen, die ähnliche emotionale Probleme haben wie sie. Anstatt an ihren inneren Schwachpunkten zu arbeiten, fokussieren sich die Pumper nur darauf, noch mehr Muskeln aufzubauen. Das ist ihre Antwort. Sie setzen am falschen Hebel an. Du wirst das packen und Du wirst sehen, dass Deine Erfolge durch die Decke schießen werden! Good luck. Sharkk
  13. Gentlemen, ich habe gerade die Posts zu einer Frage über Komplimente quer gelesen und da ist mir aufgefallen, dass anscheinend bei einigen Leuten (mit Ausnahmen wie Dolche&Gabanna oder Milchkaffee und 2-3 anderen Jungs in dem Treat) und vielen Anfängern ein Informations-Defizit darüber besteht, wie man Komplimente richtig einsetzt. Deshalb hier einige Tipps und Infos zu Komplimenten. Diese Liste ist fraglos nicht vollständig und ich bin sicher, dass sie von anderen fortgeschrittenen PUAs erweitert wird: 1. In der Community herrscht diese völlig unsinnige und falsche Vorstellung eines Alpha-Typen, der keine Komplimente machen darf, weil es needy ist. Das ist kompletter Schwachsinn. Alle, ausnahmslos alle, Jungs, die gut mit Frauen sind (seien PUler oder Naturals) und die ich kenne, machen Frauen Komplimente. Aber es bedarf der Einhaltung einiger Richtlinien, damit sie richtig wirken. 2. Der wichtigste Punkte für Komplimente: Du kannst Ihr ein Kompliment machen, wenn sie es sich verdient hat. Sprich: Wenn sie aktiv in Euere Konversation investiert, mit Dir tanzt, Dir ihre Aufmerksamkeit schenkt etc. - dann hat sie sich ein Kompliment verdient. Vorher nicht. Das ist der Fehler, den die ganzen AFCs machen. Die sehen ein HB9 mit riesen Hubbies, rennen hin und sagen: "Wow, Du bist ja echt süss und sweet." Und was denkt sich die Lady: "Der Typ kennt mich und meinen Charakter überhaupt nicht. Dem geht es nur um mein Äußeres. Ergo: Er will mich ficken." Und schon hat sie HV und Du LV und die Sache ist so gut wie durch. 3. Ganz anders sieht die Sache eben aus, wenn sie in die die Interaktion investiert (wie auch immer) und Du sie dafür mit einem Kompliment belohnst. Beispiel, wenn sie sich aktiv an einer Konversation beteiligt: Sharkk: "Wow, es macht richtig Spass sich mit Dir zu unterhalten. Es ist selten, dass man so interessante Menschen in einem Club kennenlernt." 4. Damit sind wir schon beim nächsten Punkt: Mach Ihr keine Komplimente über das Aussehen, wie all die anderen AFCs, sondern über ihren Charakter oder individuelle Eigenschaften. Ein HB9 hört 10 Mal am Abend, dass sie hot ist. Aber sie hört nur selten, dass sie einen zum Lachen bringt, eine positive Ausstrahlung hat oder jemand ist, mit dem man sich interessant unterhalten kann. Wenn Ihr Euch von der AFC-Masse abheben wollt, dann vergesst Komplimente über das Aussehen. Das sind die Art von Komplimenten, die sitzen und die HBs ins Herz treffen. 5. Komplimente zu Fashion: Das ist okay. Aber der Fokus darf nicht auf dem Modestück liegen, sondern Ihr müsst ihren Modegeschmack loben. Frauen legen da großen Wert drauf und stehen stundenlang vor dem Spiegel und basteln an den kleinsten Details. Und die Männer checken es nie. Das sind mit die besten Komplimente, die ich drauf habe und die Ladies schmilzen dahin wie ein Schneeball in der Sonne, weil die Masse der Typen ein grobmotorische Neanderthaler sind. Die Clowns sagen dann Komplimente wie: "Das Top steht Dir toll.", was im Klartext nichts anderes heißt als: Deine Titten sehen darin geil prall aus. Ich sage den Ladies immer Sachen wie: "Die Ohringe passen zu Deinem Halsband und Deinem Gürtel. Farblich toll ausgewählt un abgestimmt. Du hast Geschmack." Die Ladies strahlen jedes Mal bis über beide Ohren. Denn damit mache ich Ihnen ein Kompliment über etwas, dass Ihnen wichtig ist und Du hast es bemerkt. Seht Ihr den Unterschied? 6. Je ernst gemeinter ein Kompliment ist, desto besser ist die Wirkung. 7. Komplimente haben einen großen Nachteil: Nach dem Kompliment weiß sie, dass sie für Dich einen hohen Value hat. Zuvor war sie sich vielleicht nicht sicher. Jetzt weiß sie es. Und oft ist damit für die Lady klar, dass sie Dich im Sack hat. Und damit schwindet oft das Interesse (ich sage nur:die Katze und der Faden). Um ihr weiterhin das Gefühl zu geben, dass sie nicht genau weiß, woran sie bei Dir ist , ist es sehr wichtig, dass ihr Komplimente kalibriert!!! Das machen so viele PUler nicht, dabei ist es so wichtig. Ein Kompliment ist eine mächtige Waffe und muss dementsprechend kalibriert werden, indem ihr an das Kompliment einen IOD anhängt oder ihr danach einen c+f-Spruch drückt. Dadurch kriegt sie das Kompliment, weiß aber immer noch nicht sicher, woran sie bei Dir ist. Der IOD muss nichts Tolles sein und muss auch nicht die gleiche Stärke wie das Kompliment haben. Aber es muss etwas kommen, damit das Kompliment am Ende wieder ausbalanciert wird. Dieses Ausbalancieren macht kaum einer. Beispiel von oben: Sharkk: "Wow, es macht richtig Spass sich mit Dir zu unterhalten. Es ist selten, dass man so interessante Menschen in einem Club kennenlernt. .... Das hätte ich Dir gar nicht zugetraut. Am Anfang dachte ich, Du wärst so eines dieser oberflächlichen Partygirls." 8. Komplimente sind wirksamer, je mehr sie auf die individuelle Persönlichkeit zugeschnitten sind. Das kann etwas Spezielles an ihrem Aussehen sein oder aber ihr Charakter. 9. Sehr wirksam sind Komplimente, in denen man ihre Schwächen lobt (credit to Dolce&Gabana) 10. Im Daygame ist es okay und hilfreich Komplimente als Opener zu bringen. Denn es führt häufig dazu, dass Dir die Lady zumindest 1 weitere Minute Zeit einräumt, um sie zu gamen, und nicht driekt weiterläuft. Aber das liegt nur daran, dass kaum jemand die Eier hat, einer Lady am helligten Tag Komplimente zu machen. Das macht Dich also HV und ballanciert den LV eines Kompliment-Openers aus. Im Nightgame ist es in 90% der Fälle tödlich mit einem Kompliment aufzumachen. Denn das macht jeder AFC und damit werdet ihr automatisch in die LV-Schublade gesteckt. Und das wird dann echt harte Arbeit, da wieder rauszukommen. So, ich muss weg. Es ist Freitag Abend und ich habe nicht vor mein Wochenende vor dem Computer zu verbringen, sondern mit Party und Frauen. Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Jagd am Wochenende. See ya, Sharkk
  14. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ The Creatur, Bro, ich kann die ganze Nummer deutlich abkürzen: Stop being a fucking pussy! Du hast AA und die AA-Entschuldigungs-Wiesel in Deinem Kopf ficken Dich richtig durch. Es ist völlig richtig, Standards bei den Ladies zu haben. Hohe Standards. Da bin ich voll bei Dir. Aber was bringen DIr die tollsten Standards, wenn Du nicht das Game hast, um diese Frauen überhaupt anzusprechen oder mit ihnen zu connecten? Du hast viel zu viel Kopfkino am Start. Und das sucht jetzt einen Excuse nach dem anderen, damit Du nicht viel approachst und kein Game fährst. Game ist immer ein Numbersgame! Woher willst Du denn wissen, ob die Ladies nicht doch interessante Frauen sind, wenn Du sie nicht ansprichst? You don`t fucking know! Das sind die typischen Wiesel der AA, die Dein Hirn ficken mit Ausreden wie: "Ah, so wie die aussieht/geht/schaut, ist die bestimmt bitchy oder hohl oder vergeben oder blablabla (hier jede andere fucking Ausrede einfügen)." Ich habe vor Jahren mal einen sehr guten Spruch von einem der besten deutschen Daygame-PUAs namens Karea gelernt: "Wenn Sie Dir gefällt, öffne das Set. Ejecten kannst Du danach immer noch." Brilliant! Wenn man das mal verinnerlicht hat, dreht sich Dein Daygame komplett. In New York habe ich vor Jahren mal den PUA-Coach Rob Judge kennengelernt und bin mit ihm losgezogen. Nen cooler Typ. Er meinte zu diesem Thema zu mir: "If I don`t know if I should do the set or not, I do the set. Because she could be my next girlfriend." Auch geil! Die Message ist immer gleich. Eines meiner Lebensmottos lautet: "IF YOU DON`T TRY, YOU WILL NEVER KNOW!" Willst Du nicht auch wissen, ob das hübsche Mädel, das gerade auf der Strasse an Dir vorbei gelaufen ist oder im REWE in der Obstabteilung steht, eine interessante Frau ist? Ich schon. Das ist das Leben! Das sind die einzigartigen Optionen, die uns Daygame bietet. Wovon 90% der Männerwelt nur träumt, wenn sie eine tolle Frau vorbeilaufen sehen. Wir können es machen! Wir können es herausfinden! Ja klar, Du kannst vom Erscheinungsbild viel über einen Menschen ableiten. Aber wirklich wissen tust Du es nicht. Ich lese hier den Post von jemanden, der sich gepusht hat und eine aktive Approach-Phase gehabt hat. Super! Meinen Respekt dafür. Das finde ich geil und dafür hast Du meine Anerkennung. Aber ich lese hier auch von jemandem, der das Ganze anstrengend findet und wo jetzt die Entschuldigungs-Wiesel den Kopf lenken. Viele der besten Dates, Beziehungen und Sex hat sich in meinem Leben mit Ladies ergeben, wo ich es nie erwartet hätte. Mach die Sets ! ! ! Wenn die Ladies dann langweilig sind (und das sind die meisten Frauen) oder gestört oder zu konservativ oder was auch immer Dich stört - dann brech den Pick Up einfach ab. Zwingt Dich ja keiner in einem Set zu bleiben oder auf nem Date zu bleiben, wenn Dich die Lady abfuckt. Ich weiß: Es ist anstrengend und kraftzehrend, die schlechten Ladies auszumisten, die Körbe einzusammeln und gegen die schlechte Laune anzukämpfen, wenn man wieder 3 Ladies in Folge angesprochen hat, die zwar gut aussahen, aber einfach nicht passten. Aber dafür ist das Hochgefühl umso größer, wenn man tolle Frauen kennenlernt. Und das ist den ganzen Scheiss definitiv wert! Denn es gibt fantastische Frauen da draußen! Wir müssen sie nur kennenlernen. Also: Stop being a fucking pussy! Lass die Wiesel nicht gewinnen! Ich lebe nach dem Spruch vom Basketball: "You miss 100% of the shots you don`t take!" See ya, Sharkk P.S.: Auf die Screening Fragen gehe ich in einem anderen Post ein. Das hier ist erst mal wichtiger! Denn das hier ist das Fundament auf dem sich alles aufbaut! Das muss bei Dir erst mal wieder richtig stehen. You can do it! Davon bin ich 100% überzeugt.
  15. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ AnonymX, mit nicht ganz klar, was Deine Formulierung bedeutet. Deshalb beantworte ich sie mal in der Art und Weise, wie ich es verstehe: Ab wann lohnt es sich nicht mehr, eine Lady, mit der man Sex hat, zu halten? Fangen wir mit den Fakten an: Die meisten Sex-basierten Interaktionen mit Ladies, die keine Beziehungen sind, werden in 80 % der Fälle von den Ladies beendet. Wir Männer lassen solche "Beziehungen" eigentlich immer laufen - aber eben bis wann? Ab wann sollte man selbst den Stecker ziehen? Ich lasse offensichtliche Antworten wie "Der Sex wird schlechter" oder "Sie verliert an Attraktivität" weg. Das ist klar. Dann sehe ich die Antwort auf 3 Ebenen: 1. Dies ist der wichtigste Punkt. Denn er bezieht sich nicht nur auf diese Situation, sondern auf das ganze Leben: Nichts ist umsonst im Leben. Man zahlt immer einen Preis. Deshalb ist die entscheidende Frage: Bin ich bereit, den Preis zu zahlen? Das gilt für Karriere. Freunde. Lifestyle. Und eben auch für alles, was mit Frauen und Beziehungen zu tun hat. Eine Lady sofort abzuschießen, weil sie mal einen schlechten Tag hat oder eine Woche nicht gut drauf ist, ist lächerlich. Das ist der typische PUA-Bullshit, den Ihr hier eingetrichtert bekommt. Wir sind alle auch nicht perfekt und haben unsere Macken. Also gestehen wir den Ladies besser auch ihre Macken zu. Wenn wir also wissen, dass Stress und nervige Punkte immer kommen werden - weil zwei Menschen unterschiedlicher Geschlechter miteinander interagieren - dann lautet die entscheidende Frage einfach nur noch: Steht unterm Strich noch ein dickes Plus oder ein Minus? Wenn es ein Minus ist, dann ist das der Zeitpunkt, wo man die Nummer beenden muss. Denn dann schadest Du Dir mehr, als dass Dir die Affäre etc. was bringt. Das hat man oft mit Dramaqueens. Die sind oft Raketen im Bett. Und richtigen Top-Sex hat man selten. Also dealt man(n) mit dem ganzen Drama-Bullshit viel zu lange. Dabei würde eine nüchterne Analyse zeigen: So geil der Sex ist - der Stress ist so viel größer, dass es sich nicht lohnt. Jegliche Art von Beziehung ohne Stress und negative Faktoren gibt es nicht. Die Frage ist nur: Kannst Du mit den negativen Faktoren leben und sind sie klein genug, dass Dich die Nummer happier macht, als wenn Du ohne sie da wärst. 2. Wenn Dir die Lady viel bedeutet (z.B. eine Ex-Freundin), dann lasse ich die Sache immer schnell ziehen. Damit sie sich nicht für neue Männer blockiert. Das ist einfach fair für jemandem, der Dir wichtig ist und was bedeutet. 3. Wenn die Sex-Nummer dazu führt, dass Du Dich selbst blockierst. Was bedeutet das? Nun: Frauen und Beziehungen werden von Männern gerne als Entschuldigungen vorgeschoben, um schwere, aber wichtige Entscheidungen nicht zu treffen: Beispielsweise in eine neue Stadt zu ziehen für Studium oder Job. Oder 3 Monate zu reisen. Oder die nötige Fortbildung zu machen, um die Karriere zu starten. Das ist in 90 % der Fälle gar nicht die Schuld der Ladies. Sondern die Schuld der Männer, die die Ladies in ihrem Kopf vorschieben, um die schweren Entscheidungen nicht treffen zu müssen. Wir alle kennen solche Weasel - sei es auf kleinen Levels (z.B. im Daygame: "Ah, ich mache das Set nicht, die Lady ist schon 10 Meter weg") bis zu großen Levels. Wenn Du nicht im Kopf nicht stark genug bist, wichtige Entscheidungen zu treffen, dann musst Du Dir helfen, indem Du so viele Entschuldigungen wie möglich aus dem Weg räumst. I hope this helps a little, Sharkk
  16. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Albatraoz, zuerst mal Respekt von mir, dass Du so offen mit dem Feedback der Lady umgehst. Das zeugt von Stärke. Traut sich nicht jeder. Die Leute, die hier in den Reaktionen lachen: Fuck off, Ihr Loser. Lebt Ihr weiter Euer KJ-Loserleben, das Ihr vor Eure KJ-Existenzen rechtfertigt, indem Ihr über die Misserfolge anderer lacht, die aktiv und erfolgreicher sind als Ihr. Wo das geklärt ist: Ich hatte es in einem Post oben schon mal beschrieben: Das Date war mit Sicherheit nicht so scheiße, wie die Lady es beschrieben hat. Sie dreht jetzt alles ins Negative. Steht ja oben in dem Thread. Lies Dir den noch mal durch. Aber: In jedem Feedback steckt immer auch Wahrheit. Und was ich zwischen den Zeilen lese, fehlt Dir ganz klar Kalibrierung. Das ist ganz offensichtlich ein Schwachpunkt von Dir (und übrigens von viele PUAs). Du hast einfach Deinen Stiefel durchgedrückt - ohne Rücksicht auf sie und die Situation. Sie hat Recht, dass Du Dein Game überhaupt nicht auf sie individuell abgestimmt hast. Wahres Game ist: Du holst die Lady emotional da ab, wo sie ist - und bringst sie dann emotional dahin, wo Du sie haben willst. Das hast Du überhaut nicht gemacht. Beispielsweise hast Du wert auf "Ich bin der Mann und ich führe" gelegt. Einer der besten Attraction-Switches. Das war gut. Und es ist richtig! Aber Dein Verhalten war auf die Situation und ihre Persönlichkeit nicht abgestimmt. Dann hast Du sie gechallengt. Das war auch gut und richtig. Muss man immer machen. Aber es war zu sehr mit der Brechstange. Ich habe diese und andere Fehler früher super viel gemacht. Ich weiß also genau, was bei Dir abgegangen ist. Deshalb kann ich Dir aber auch sagen: Das kriegt man relativ leicht korrigiert. Das Thema mit dieser Lady ist durch. Es gibt also keinen Game-Grund, warum Du ihr mit einem schlechten Feedback auf ihre Persönlichkeit einen reindrücken solltest. Das machen nur Loser, um sich besser zu fühlen. Im Big Picture wird dieses Date unbedeutend werden. Und wenn es dazu führt, dass Du nun mehr an Deiner Kalibrierung arbeitest, dann war es sogar positiv für Deine Entwicklung. Was würde ich also tun: Let it go. Ich weiß: So ein Feedback tut weh. Aber das ist nur verletztes Ego. Da stehst Du doch drüber. Jeder, der rausgeht und aktiv ist, geht das Risiko ein, verletzt zu werden. Da müssen wir alle durch. Deshalb trauen sich 80% der Clowns hier ja auch nichts. Die wichsen lieber vor dem Laptop und nutzen dabei ihre Tränen als Lotion. Game ist wie Kampfsport: You gonna get hit. And it is gonna hurt. That is part of the deal. Wenn man das verinnerlicht, entwickelt man die nötige Distanz, mit der man die Erfolge feiert, aber die Niederlagen schnell vergisst. Das ist der Unterschied zwischen Gewinnern und Verlierern. Gewinner lassen sich von dem Risiko nicht abschrecken. Sie sehen nicht die Gefahr zu verlieren, sondern die Chance zu gewinnen! Ich liebe den Spruch vom besten Basketballer aller Zeiten - Michael Jordan: "Ich habe mehr Game Winning-Shots verfehlt als ich getroffen habe. Aber die Menschen erinnern sich nur an die, die ich traf!" Denn so funktioniert die menschliche Psyche. Also würde ich das Kapitel abhakten. Alles andere (z.B. mit ner Message nachtreten) ist nur verschwendete Zeit, die Du schon in eine neue Lady investieren könntest. Aber ziehe die Lehren für Dich daraus: Für die nächsten Dates - und natürlich datest Du jetzt weiter - probierst Du jetzt eine andere Strategie: Schalte am Anfang einen Gang runter. Die Ladies sind nervös, wenn sie Dich treffen. Denk immer dran: 90 % der Ladies haben niedriges Selbstbewusstsein. Und je besser sie aussehen, desto niedriger ist deren Selbstbewusstsein oftmals sogar. Sei weiter der Mann. Führe Sie. Der Gedanke ist richtig - und wird bei den Frauen ankommen. Aber kommandiere sie nicht rum. Am Anfang erzählst Du mehr, damit sie ihre Unsicherheit verliert und sich wohler bei dem Date fühlt. Dann stellst Du ihr nach und nach mal ein paar offene Fragen. Und dann höre zu, was sie zu sagen hat. Das und ihre BL wird Dir die nötigen TIpps für die richtige Kalibrierung geben. Und wenn sie Dir danach auf den Sack geht, oder ihre Geschwindigkeit zu langsam ist, oder sie zu fucking langweilig ist - dann schieß sie ab. Das Leben ist zu kurz für langweilige Dates und schlechten Sex. Das ist ja das Geile an Game: Typen wie wir haben Optionen! Aber man muss als guter PUA immer kalibrieren. Deine Idee mit dem Obstpicknick war übrigens exzellent. Du kriegst das hin. Sharkk P.S.: Den YoutTube-Typen kenne ich nicht. Noch nie von gehört.
  17. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ TheCreat0r, hier haben wir einen klassischen Fall, wo mir nicht klar ist, was Du meinst? Reden wir hier von ONS? Von kinky Ladies? Von Ladies, die einfach sexuell gut drauf und nicht verklemmt sind? Und wenn es mir nicht klar ist, dann musst Du Dich fragen, ob es Dir klar ist? Vielleicht ist es nur so, dass Du es schlecht formuliert hast und Du weißt eigentlich, was Du willst. Das ist jetzt auch egal. Der entscheidende Lernfaktor für die Leser hier ist: Bei Game ist der Hauptfehler der aktiven PUler im mittleren Entwicklungsstadium: Sie haben kein klares Ziel für den Pick Up! Ich habe es hier schon oft geschrieben: Wirklich erfolgreiches Game wird vom Ziel her aufgebaut! Zuerst muss man(n) sein Ziel klar definieren - ONS? Affäre/FB? LTR? Einfach nur eine coole platonische Freundin? Alles cool. Aber es muss klar sein, was das Ziel ist - und danach wird dann rückwärts das richtige Game anhand der erfolgreichen PU-Techniken und Deinen individuellen Stärken und Schwächen aufgebaut. Das ist das große Problem: Game wird (zu Recht) am Anfang von vorne gelernt: Du lernst zuerst die AA zu überwinden. Dann nen Opener. Dann Attraction. Dann Qualification. Dann Comfort. Dann Seduction. Aber danach - wenn Du das alles mehr oder weniger drauf hast und im Field Deine Erfolge (und Misserfolge hast) - musst Du Game komplett neu denken: Dann musst es von hinten nach vorne aufbauen. So wird es richtig gemacht! Hier weiß ich nicht wirklich, was gemeint ist. Ich denke mal ONS. Darauf bezieht sich jedenfalls meine Antwort: Also: ONS finden primär in Nightgame statt. Ein SDL ist so selten, dass er in der Praxis nicht konstant realisiert werden kann. Lasst Euch von den LRs der ganzen Daygame-Kings nix erzählen. Jeder hat mal Glückstreffer. Ich kenne keinen der Top-DG-PUAs (mich inklusive), der konstant SDLs ziehen kann. Und ich kenne die ganz großen Namen der Londoner DG-Szene alle persönlich. Also reden wir hier über Nightgame. Im Nightgame haben wir ein Problem: Die Zeit. Im Normalfall geht es in keinem Club vor 0:00 Uhr richtig los und die Ladies werden lockerer. Das bedeutet: Wir haben an einem Abend ca.3 Stunden Premium-Zeit und dann noch 1 Stunden okay Zeit (so 3-4 Uhr) und wenn es ganz bitter wird 2 Stunden für "Rudis Reste-Rampe". Das bedeutet: ONS-Game ist das ultimative Numbers-Game. Game ist immer ein Numbers-Game. Aber nirgendwo ist es so extrem wie bei ONS-Game. Deshalb musst Du beim ONS-Game schneller und härter screenen. Wenn Dir zwei Maybe-Sets jeweils 30 Min rauben, dann ist 1/3 der Premium-Zeit verfolgen! Ich mache kaum noch ONS-Game. Aber meine beste Strategie war immer, direkt in der Attraction-Phase zu screnen. Ich habe damals sogar den Sexual Screener-Opener entwickelt - exakt aus diesem Grund. Der funktioniert besser bei jüngeren Ladies. Das Verrückte beim ONS-Game: Dein größter Feind sind ausgerechnet die Ladies, die Dich besonders toll finden. Denn die werden bei den sexuellen Anspielungen mitmachen, da sie Dir gefallen wollen. Aber viele davon werden am Ende nicht mit Dir nach Hause gehen, weil sie Dich eben so super finden. Das ist das Paradoxe beim ONS-Game. Es geht bei Game immer um Erfolgswahrscheinlichkeiten. Beim ONS-Game ist es: Welche Konstellation besitzt die beste Erfolgswahrscheinlichkeit? Also screenst Du zuerst auf Aussehen und Art der Ladies. Welche Ladies könnten vom Outfit, der Gruppenkonstellation (ONS-Girls sind bevorzugt in Two-Sets unterwegs) und ihrer BL passen? Dann auf Logistik und Gruppendynamik scanen. Wenn Dich eine Lady toll findet, aber 50km weit weg wohnt und mit 4 Freundinnen unterwegs ist, wovon eine die absolute Alpha-Lady der Gruppe ist, dann kann der ONS funktionieren. Aber die Erfolgswahrscheinlichkeit ist gering. Bei so einem Set würde ich die Nummer holen und dann ejecten. Klaut nur Zeit - und Zeit ist bei ONS-Game kostbar. Denn Du wirst viele Sets machen müssen. In der Attraction-Phase habe ich immer wieder sexuelle Kommentare, Teases oder Jokes eingebaut und geschaut, wie die Ladies darauf reagieren. Hier muss man wissen: Je früher der Abend (da die Ladies weniger Alkohol getrunken haben und die BT noch nicht hoch ist), desto schwächer sind die Reaktionen auf diese Aktionen. Aber ich will nur rausfiltern: Wer könnte passen. Welche Ladies springen gar nicht drauf an oder sind abgeturnt - die sind sofort raus. Ein Question-Game ist auch Gold. Aber auch hier gilt: Je später der Abend, desto effektiver wird es. Dann Strawberry-Fields nach MPUA Captain Jack. Und dann Kino und Iso. Tanzen ist hier gut, wenn Du ein Tänzer bist. Das sollte erst mal reichen. Good luck in the field, wenn die ganze Corona-Scheisse vorbei ist. See ya, Sharkk
  18. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Luffy, freut mich, dass ich Dir bei Deinem Weg weiterhelfen konnte. Du stellst gute Fragen, Die eigene Antwort-Posts verlangen, da sie so gut sind. Fangen wir mit Nightgame an. Deine Einschätzung ist absolut richtig: Clubs, Festivals und Großveranstaltungen werden das Letzte sein, das wieder freigegeben wird. Die Festival- und Konzert-Saison diesen Sommer ist komplett platt. Im Nightgame wird es gravierende Veränderungen geben. Wir werden ein großes Sterben bei großen Clubs und Großraum-Discos sehen. Der Grund: Diese Läden brauchen ein großes Volumen an Gästen, um Profit zu machen. Denn die jungen Gäste geben durchschnittlich wenig Geld aus. Also muss es über die Masse kommen. Ein Freund von mir war früher Teilhaber einer der größten Großraumdiscos im süddeutschen Raum. Weißt Du wieviel der durchschnittliche Gast da an einem Wochenendabend ausgegeben hat? 10 Euro. Da brauchst Du Tausende Gäste, um profitabel zu fahren. Das ist kein realistisches Geschäftsmodel, das ein kluger Geschäftsmann innerhalb der nächsten Jahre anpackt. Einzig wenn einige Organisationen aus der Schattenwelt die Clubs übernehmen, um sie als Umschlagsplätze für Drogengeschäfte oder Geldwäsche zu nutzen, werden viele Clubs wieder aufmachen. Bars werden aber sicherlich laufen - und Du triffst den Nagel auf den Kopf: In 2020/21 wird Bargame das primäre Nightgame werden. Insgesamt wird es bei PickUp im nächsten Jahr eine 180 Grad-Wendung gegenüber den alten Zeiten geben. Als ich anfing, gab es nur Nightgame. Daygame war ein Nebenprodukt, das damals ein paar Bekloppte wie ich gemacht haben. Das änderte sich dann mit der London Daygame-Szene und die PUAs fingen an, gezielt beides zu machen. Zumindest im ersten Jahr nach Corona wird Daygame das primäre Game sein - und Nightgame nur ein Nebenprodukt. Denn es wird einfach wenig Optionen für Nightgame geben. Aber jedes Mädel wird auf der Strasse sein, wenn der Lockdown vorbei ist. Das hast Du klug analysiert. Was bedeutet dies für Euch: Wer jetzt Daygame-Theorie lernt und schon mal leichte Schritte im Supermarkt macht (z.B. ein Kompliment geben oder einfach mal der Kassiererin "Danke" sagen) wird einen Vorsprung haben, wenn der Lockdown nach und nach aufgelöst wird. Die Top-Quellen für DG habe ich hier ja schon wiederholt genannt: Ich persönlich halte das Material von Tom Torerro und Nick Krauser für das beste DG-Material. Ich kenne beide persönlich (wenn auch nicht gut). Torerro ist leider ein chronischer Lügner, was seine Erfolge angeht. Hat er eigentlich gar nicht nötig. Aber bei ihm hat das mit tiefen Minderwertigkeitskomplexen zu tun. Aber wenn man das weiß und darüber hinwegsieht, dann wird man viel von ihm lernen können. Er ist legit und sein DG-Material ist exzellent. Krauser, den ich besser kenne und mit dem ich in 4 oder 5 Ländern in Osteuropa Daygame gemacht habe, ist ein sehr stranger Typ. Und die Betonung liegt auf dem Wort "sehr"... Aber Daygame kann er wie kaum ein Zweiter. Sein Material ist top. Sein Style ist eher die harte Masculine-Schiene. Torerros Game ist dezenter. Er bringt mehr Intellekt, Humor und "British Manners" ein. Typen wie Yad könnt ihr vergessen. Der kann gar nix. Von der Old School sind die alten Sachen von Sascha Daygame (aber wirklich nur seine alten Sachen!), Soul, Doc. Hollywood (ich glaube das war sein Name) und Sinn gut. Damit habt Ihr also mehr als genug Anlaufstellen, um die beste Theorie für Euren persönlichen Style zu finden. Was Deine Idee für einen Bar-Game-Guide angeht. Ja, das kann ich mal machen. Aber das braucht Zeit. Du hast Recht, dass Bar-Game ganz anders als klassisches Nightgame ist. Aber dafür sind die Erfolge viel höher. Das Hauptproblem bei Bar-Game ist, dass es für Solo-Game super schwer ist. Denn die Ladies sind in einer Bar fast nie alleine, sondern immer mindestens zu zweit und meist in einer Gruppe. Im Club ist alleine alles möglich. Bei Bar-Game nicht. Aber dazu später mehr. Du siehst die Situation jedenfalls genau richtig. Wenn Du - und Ihr - Euch jetzt klug auf Daygame und mehr Bargame vorbereitet, kann die Zeit nach Corona golden für Euch werden. Denn eines ist sicher: Die ersten 1-2 Monate, nachdem wieder halbwegs Normalität hergestellt ist, Bars und Restaurants aufhaben und die Leute wieder unter Menschen gehen, werden eine Magie haben, wie wir sie noch nie erlebt haben. Da wird so viel gehen und so viel gevögelt und gedatet - weil sich bei allen so viel aufgestaut hat. Das wird eine Phase, wie wir sie (hoffentlich) nie wieder sehen werden. Das wird ein Feeling wie es die Gesellschaft wahrscheinlich seit dem "Summer of Love" 1969 nicht mehr gesehen hat. Ich weiß nicht, was ihr dann macht? Aber ich werde voll mitten drin sein! Das muss ich erleben! See ya, Sharkk
  19. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Blooslbue, okay, ich unterteile die Antwort in 3 Bereiche und halte den speziellen Teil für Dich dabei kürzer, damit für die anderen Leser mehr Lerneffekt drin ist. 1. Ihr Antwort für die Trennungsgründe: Aus der Nachricht kann ich nicht viel über sie und Eure Beziehung ableiten. Aber hieraus kann ich einiges über Dich ableiten. Und da dies hier die Klartext-Zone im Forum ist: Du hast wesentlich mehr abgefuckt in der Beziehung, als Du Dir selbst eingestehst. Doch dazu später mehr. Der Grund warum ich nicht so viel über die Beziehung ableiten kann: Wenn sich eine Lady effektiv trennt und den Schlussstrich zieht, dann sind die Frauen in der Mehrheit der Fälle total durch mit der Beziehung und haben vollständig abgeschlossen. Wie gesagt: Das gilt nicht, wenn der Mann sich trennt oder sich beide irgendwie trennen. Um den Trennungs-Schmerz besser zu verarbeiten, verändern Frauen das Bild des Ex in Ihrem Kopf - und zwar voll auf das Negative. Plötzlich wird alles Negative aus dem Elefanten-Gedächtnis geholt, was in irgendeiner Form bestätigt: Der Mann ist eigentlich scheisse und nur gut, dass es vorbei ist und dass sie jetzt besser dran ist als mit ihm. Ich glaube Dir absolut, dass Du einige Dinge nur 1x gesagt hast oder dass sie die Sache mit dem Kochen jetzt verdreht. Spielt aber keine Rolle. In Ihrer Welt hat sie sich Dich jetzt so gedreht, dass diese negativen Eigenschaften Dein wahrer Charakter ist. Das stimmt natürlich nicht zu 100 % (etwas Wahrheit ist immer dabei). Aber es ist der Weg der Frauen, mit Männern abzuschließen. Das muss man wissen. Die Auflistung hat also weniger mit Dir zu tun, sondern vielmehr mit ihr. Es ist ihr Weg (und der Weg der meisten Frauen), um mit dem Trennungsschmerz und den Trennungsängsten fertig zu werden. Deshalb kann ich aus Ihrer Nachricht wenig ableiten. Denn ich weiß, dass es verdreht ist. Es ist nicht gelogen - und das bestätigst Du ja auch in Deinem Post. Es ist nur verdreht. Zudem ist die verbale Ebene bei Frauen alleine wenig aussagekräftig. Entscheidend ist immer die Kombination aus verbaler und non-verbaler Ebene. Und die non-verbale Ebene sehe ich natürlich nicht. Wichtig: Es ist ein weit verbreiteter Fehler von PUAs, dass gesagt wird: Was die Frau sagt ist egal. Das stimmt nicht! Hört auf das, was die Frau sagt. So werdet Ihr viel lernen über die Bedürfnisse und Wünsche der Frauen. Aber wenn die verbalen Signale und die non-verbalen Signale nicht übereinstimmen - dann legt mehr wert auf die non-verbalen Signale. 2. Der Grund, warum sie nicht früher Schluss gemacht hat: Frauen und Männer ticken hier anders. Ein Urinstinkt der Frau ist Schutz und Geborgenheit. Deshalb bleiben viele auch lieber in schlechten Beziehungen, als dass sie single sind. Die Ladies können das oft gar nicht so begründen. Es ist ein Urinstinkt. Oder - und das ist in Deinem Fall passiert (und ärgere Dich nicht. Das ist mir auch schon passiert und fast jedem Mann): Sie bleiben in der Beziehung, obwohl sie mit der Beziehung durch sind, bis der nächste Partner schon in den Startlöchern steht. Das war bei Dir der Fall. Es dauert länger, bis sich Frauen aus langen Beziehungen verabschieden und trennen. Aber wenn sie es dann tun, dann sind sie in den allermeisten Fällen voll durch damit und fertig mit Dir (oder mir oder jedem anderen Typen). Das ist bei Männern anders. Die finale Trennungsphase dauert bei Männern oft wesentlich länger als bei Frauen - weil wir nicht diese Vorlaufphase haben. Kommen wir damit zu Deinem Punkt mit dem Urlaub. Ich verstehe Deine Argumentation. Aber sie zeigt mir auch Dein allergrösstes Problem - und Dein wirkliches Hauptproblem, an dem Du unbedingt arbeiten musst: Du verstehst nicht wie Frauen wirklich ticken und Du denkst viel zu männlich-rational und zu wenig weiblich-emotional - und bist deshalb viel zu wenig einfühlsam (aber dazu später). Dies zeigt sich z.B. darin, dass Du den Preis für den Urlaub reingeschrieben hast. Denn die fraglos hohe Summe macht ihre Entscheidung weniger verständlich für Dich. Rational betrachtet fraglos richtig. Aber so ticken Frauen nicht. Frauen denken im Moment emotional. Und - jetzt kommt der entscheidende Punkt - Frauen hassen nichts mehr als sozialen Discomfort und zwischenmenschliche Spannungen. Deshalb fressen sie oftmals kleinere negative Erlebnisse in sich hinein, anstatt sie in dem Moment auszusprechen und damit für Spannungen zu sorgen. (Aber wenn dann der große Streit kommt, platzt das alles aus ihnen raus kriegst Du jedes dieser alten Erlebnisse um den Kopf geknallt...denn dann ist der soziale Discomfort sowieso da - und dann kann sie auch alles auf den Tisch legen). Für Sie war es in dem Moment emotional einfacher, den Urlaub zu buchen, als mit Dir Schluss zu machen. Wahrscheinlich war sie zu dem Zeitpunkt noch nicht 100 % emotional am Ende des Weges angekommen. Das ist der Grund. "Ja aber 1.500 EUR..." höre ich jetzt einige Jungs und wahrscheinlich auch Dich ausrufen. Fuck die 1.500 EUR. Das ist wieder die rationale Männerdenke. Ihr müsst das Verhalten von Frauen aus der emotionalen Sicht der Frauen heraus sehen, um sie verstehen zu können. Oops. Hab nen Anruf. Till next time. See ya, Sharkk
  20. @ Interpolis, ich habe Deinen Thread im Vorbeigehen aufgeschnappt und kann Dir helfen: Deine Reaktionen auf ihre Kommunikation sind etwas "Elefant im Porzellanladen" und unkallibriert, aber sie sind im Kern richtig und funktionieren (wie Du ja gesehen hast). Aber - und hier kommt das "aber": Sie funktionieren im Guten wie im Schlechten. Du hast dadurch die Attraction und Sexual Tension bei Ihr gut hochgeschraubt (das Gute) - aber gleichzeitig durch fehlende Kommunikation ihre grundsätzliche Unsicherheit zur "Verarsche" auch gesteigert (das Schlechte). Wie viele Männer kannst Du Frauen nicht richtig lesen. Du siehst sie aus logischer männlicher Sicht und nicht aus emotionaler weiblicher Sicht. In dem Momenten, wo sie mit Dir die Treffen ausmacht, will sie Dich wirklich sehen und vögeln. Aber diese Emotion ist in dem Moment und zählt schon am nächsten Morgen nicht mehr. Wie die meisten Männer setzt Du aber ihre früheren Worte und Interessen als Basis für ihr späteres Handeln. Das ist aus männlicher Logik auch richtig - aber so ticken Frauen eben nicht. Frauen leben aber emotional im Moment. Kurz vor den Treffen kickt dann ihre Unsicherheit rein und gewinnt die Oberhand. Denn Du hast offensichtlich von Anfang an zu wenig Comfort aufgebaut. Dadurch, dass Du als Reaktion auf ihr Verhalten (durchaus berechtigt), Deinen Invest runtergefahren hast, konntest Du zwar die Attraction steigern, aber gleichzeitig wurde das Comfort-Problem immer größer. Oder anders herum: Dadurch dass Du die Kommunikation an den Tagen vorher niedrig hälst und ihre sexuelle Seite nicht hochpushst, kann diese Emotion die Emotion der Unsicherheit am Tag des Dates nicht übertrumpfen. Du brauchst eines von beiden - Du machst aber keines von beiden. Siehst Du das Problem? Wenn man das erkennt, ist ihr Verhalten sogar total klar. Ich würde jetzt zwei Dinge machen: Zuerst mit ihr telen und Comfort aufbauen. Dazu in einem Nebensatz einbauen, dass Du an Tag X eine Flasche Wein aufgemacht hast, weil der Scheidungstermin jetzt nur noch 3 Monate weg ist und wie froh Du bist, wenn das Kapitel mir Deiner Ex endlich abgeschlossen ist. Siehst Du, was das bewirkt bei Ihr? Baue einen Attraction-Spike ein, indem Du ihr sagst, dass Du Sie interessant und sexy findest und dies eine seltene Kombination sei. Wieder bündelst Du Sex und Comfort zusammen. Aber danach machst Du eine klare Ansage, dass Du bei Dates eine klare "3 Strikes"-Regel hast. Wie beim Baseball: 3 Flakes und die Frau ist raus. Sie habe jetzt schon 2x abgesagt. Mehr brauchst Du gar nicht zu sagen. Ihr wird der Deal schon klar sein. Das wird übrigens ihre Attraction noch mal steigern. Good luck. See ya, Sharkk
  21. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Shark_Zyzz, zuerst mal: Danke für die freundlichen Worte und freut mich, dass ich Dich inspirieren konnte, Dein Leben noch geiler zu machen. Aber das Lob gebührt zuallerst Dir selbst. Wie ich immer sage: Ich kann Euch nur die Türen aufmachen. Durchgehen müsst Ihr selbst. Deshalb Hut ab vor Deinem Leben und was Du Dir aufgebaut hast! Was für ein Gewinner-Leben. Well done by you! Du hast meinen höchsten Respekt. Ich war lange, lange nicht so weit wie Du mit 21. Ich ziehe meinen Hut vor Dir. Du hast Dir eine coole Ecke der Welt ausgesucht. Ich bin nicht oft in Lissabon, da ich eher auf größere und crazy Metropolen wie Bangkok, Hongkong, London oder New York City stehe. Aber wenn es mich da im kommenden Jahr hin verschlagen sollte, gehen wir einen trinken - darauf wie geil das Leben sein kann, wenn man es nur lebt und das Beste rausholt. Der 1. Drink geht auf mich. Gentlemen, alle genau hinschauen: So sieht ein Volltreffer im Leben aus! Hier seht Ihr, was man aus seinem Leben machen kann - wenn man nur will und hart genug dafür arbeitet. Zu Deinen Fragen, die sehr gute und berechtigte Fragen sind: Fangen wir so an: Denk immer an den wahren Spruch: "Neid ist die deutsche Form der Anerkennung". In Wirklichkeit wünschen sich die Menschen um Dich herum, dass sie die Power und Eier hätten, sich so ein Leben wie Du - oder ihr eigenes Traumleben, was natürlich ganz anders aussehen kann - aufzubauen. Aber das haben sie einfach nicht. Und dann ist es psychologisch einfacher, Dich runterzuziehen, als sich selbst einzugestehen, dass man ein Lebensloser ist oder nicht das Maximum aus seinem Leben herausholt. Das ist psychologischer Selbstschutz. Wenn man das weiß, dann ärgert man sich darüber auch nicht mehr so. Denn dann weißt Du, dass solche negativen Reaktionen gar nicht gegen Dich gemeint sind. Sondern in Wirklichkeit geht es denen um sich selbst. Nicht um Dich. Es ist die Krabben-Theorie, die Dir sicherlich ein Begriff ist: "Wenn ich es nicht schaffe, dann sollst Du es auch nicht schaffen. Denn sonst fühle ich mich schlechter." Solche Menschen werden Dich also nur aufhalten und ausbremsen. Du wirst mit ihnen niemals Dein volles Potential entfalten können. Denk an die "5 engsten Freunde"-Theorie, von der ich ein riesiger Fan bin: Du wirst der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen Du Dich am Meisten umgibst. Im Jahr 2020 würde ich "Menschen" durch "EInflüsse" ersetzen. Denn das kann auch ein Podcast oder YouTube-Channel von einem erfolgreichen Menschen sein, den Du sozusagen als Mentor nutzt. Aber Du verstehst die Grundidee: Negative Menschen, Missgönner und Nörgler bringen Dich nur runter - und müssen deshalb weg. Aber wir müssen differenzieren zwischen echten Freunden/Familie und losen Freundschaften, funktionalen Freundschaften und Bekannten. Echte Freunde und Familie sind aus soziologischer Sicht das Wichtigste in unseren Leben. Die Harvard-Studie über Happiness - die renommierteste Studie über Happiness der Welt - hat belegt: Die glücklichsten Menschen sind Menschen mit intaktem sozialen Umfeld aus wahren Freunden und/oder Familie. Wir haben nicht viele wahre Freunde im Leben. Manche mehr - wozu ich mich glücklicherweise schätzen kann - und andere weniger. Aber so oder so: Wahre Freunde/ gute Familie sind nach der Gesundheit das Wertvollste auf der Welt. Aber: Besonders wenn es sich um langjährige Freundschaften aus Kindheit, Jugend oder Studium handelt (je nachdem wie alt man ist), sind die Persönlichkeiten oft verschieden. Das ist okay, so lange die Kern-Werte stimmen und es echte Freunde sind und man sich auf anderen Ebenen nicht entfremdet. Deshalb sollte man solche Freundschaften nicht abbrechen, wenn die Freunde nicht das gleiche Feuer haben wie Du. Solche wahren Freunde, die für Dich da sind, wenn es Dir scheiße geht oder Du Probleme hast, solltest Du niemals fallen lassen. Da sollte man dann einfach den Kontakt auf die Bereiche reduzieren, wo man noch auf gemeinsame Nenner kommt. Wenn die Freunde dann immer noch negativ schießen, muss man sich zuerst fragen, ob sie wirklich wahre Freunde sind. Denn wahre Freunde werden Dir Deine Erfolge gönnen. Wenn sie dies gar nicht tun, dann muss ein offenes und hartes Gespräch her, wo Du klar die Grenzen aufzeigst. Wenn es nur Bekannte oder funktionale Freundschaften, dann ist es die beste Strategie, diese Leute gnadenlos aus dem eigenen Umfeld zu entfernen oder den Kontakt zu minimieren. Wenn dafür ein Gespräch nötig ist, dann muss es halt geführt werden. Aber Du kannst Dich nicht von Menschen aufhalten lassen, die einfach nicht das Maximum aus sich herausholen wollen. Denn wie Du bei Deiner beeindruckenden Erfolgsgeschichte gesehen hast, ist es oft nur eine Willensfrage. Nicht bei allen Menschen, aber bei der Mehrheit. Wie sehr willst Du es? Und die Antwort der Masse der Menschen lautet eben: Nicht genug. Die wünschen sich ein geiles Leben - aber sie wollen es nicht genug. Das ist auch okay so. Das ist wichtig für Menschen wie Dich oder mich zu verstehen - und gerade für Dich ist das nicht so leicht, weil Du noch so jung bist: Nicht jeder kann ein wahrer Alpha sein, der sein Potential voll ausschöpft. Für uns klingt das logisch, weil wir es tagtäglich versuchen und hohe Ziele haben. Aber die Welt würde nicht funktionieren, wenn alle so ticken würden. Damit die Welt funktioniert muss die Masse Beta sein und unter ihren Möglichkeiten bleiben. Traurig, aber wahr. Ich weiß, dass ist schwer zu verstehen, wenn man das Licht gesehen hat und sich mit Leuten umgibt, die sich auch aktiv erfolgreiche und geile Leben aufbauen. Sie verstehen nicht, warum nicht jeder so sein kann wie sie und so ein Feuer hat. Aber so ist die Welt und nur so funktioniert sie. Deshalb ist die Pyramide oben spitz. Menschen wie Du oder ich sind wie Vampire - und das geile Leben ist das Blut, das wir brauchen. Wir haben dieses Blut geschmeckt und jetzt können wir nicht mehr ohne. Und deshalb wird uns nichts aufhalten, es zu bekommen. Aber die Masse der Menschen hat diese unbändige Gier eben einfach nicht. Das muss man einfach erkennen und dann akzeptieren. Da man den Großteil dieser Menschen aber nicht ändern kann, meide ich diese Menschen oder reduziere die sozialen Kontakte mit ihnen. Gehe ich mit denen Party machen oder ein Basketball-Spiel schauen? Absolut. Aber das war es dann auch. Und wenn sie nach einem ersten Gespräch weiter nörgeln und negativ sind, dann werden sie ausgewechselt. Das ist hart. Ich weiß. Aber das Leben ist zu kurz für alles andere. Ein guter Kumpel hat mir mal ein Foto aus einer Bar in Thailand geschickt, wo ein sensationeller Spruch geschrieben steht, der ein Lebensmotto von mir geworden ist. Es lautet: "You can`t do epic shit with basic people!" So siehts aus. See ya, Sharkk
  22. sharkk

    Ask the Sharkk

    irgendwie funktionieren die Tasten wieder nicht. Warum auch immer. Egal. Dann halt so: Wie Du siehst, sind mir Praxistipps lieber, als 10 Bücher über die Theorie der Persönlichkeitsentwicklung. Viele dieser Praxis-Dinge - z.B. Kampfsport - sind jedoch in Corona-Zeiten nicht möglich. Ich würde viel telefonieren. Mit Ladies und mit Bekannten. Nicht mit den Jungs Deiner Crew. Die kennen Dich. Sondern mit Bekannten, die Dich wenig oder nicht so gut kennen. So kannst Du wunderbar an Deinen Social Skills arbeiten. Du solltest jeden Abend mindestens einen Skype/WhatsApp/Facebook-Call mit jemandem Haben, der nicht zu Deiner Crew gehört. Und zwar mit Video. Babes wäre super. Jungs aber auch cool. So wirst Du viel an Deinen Kommunikations-Fähigkeiten etc. arbeiten. Und Du vergrößerst/verbesserst nebenher Deinen Social Circle. Das reicht erst mal. Ich habe aber noch einige Pfeile für Dich im Köcher. Dazu später mehr. See ya, Sharkk
  23. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Maxxxxxx, es ist doch immer wieder interessant. In jeder PU-Generation gibt es immer eine sehr kleine Gruppe von jungen Männern (18 und jünger), die das Zeug haben, richtig geile Leben aufzubauen. Du gehörst offensichtlich dazu. Meinen Glückwunsch. Wenn Du jetzt dran bleibst, Dich pushst und weiterentwickelst, hast Du das Potential zu einem Rockstar-Leben, von dem 90% der Männer nur träumen können. Denn Du fängst super früh an. Es liegt an Dir, alles draus zu machen. (Und weil die Frage immer mal wieder gestellt wird: Eine Generation in PU ist wesentlich kürzer als die klassische biologische Generation. Nach meinen Erfahrungen aus über 13 Jahren in der Community, wird eine PU-Generation alle 3-4 Jahre zu 90% ausgewechselt. Dann kommt die nächste Generation. Die große Masse packt es nicht und schmeißt innerhalb von 1 Jahr hin. Loser halt. Die kleine Gruppe, die es packt und wirklich gamt, dünnt sich dann in den folgenden 2-3 Jahren aus, wenn die Jungs Freundinnen haben oder durch die Lebensentwicklung aus der PU-Szene verschwinden. Nur 5% werden richtig gut.) Deine Idee mit den Tipps für die Persönlichkeitsentwicklung finde ich sehr gut. Dazu werde ich hier regelmäßig Vorschläge posten. Was PU angeht, hier drei der besten Filme/Serien, die ich je gesehen habe: 1. Swingers 2. Crazy Stupid Love 3. Nip Tuck (die ersten beiden Staffeln) Das seid Ihr schon mal beschäftigt. Was Persönlichkeitsentwicklung angeht, hast Du einfach nur Glück: Du bist so jung, dass Dir alle Türen offenstehen. An erster Stelle muss grundsätzlich immer die Gesundheit stehen. Ohne die ist alles andere bedeutungslos. Also: Sport, Fitness, Ernährung. Damit fängt alles an und für so was ist YouTube sehr cool. Es gibt glaube ich hier auch einige Threads für Krafttraining etc. Wenn Du das nicht schon machst, dann sollte da einer Deiner Schwerpunkte liegen. Fremdsprachen sind das Tor zu Welt. Und mit Englisch fängt alles an. Wenn Dein Englisch nicht top ist, dann würde ich definitiv daran arbeiten. Und dann eine weitere Sprache lernen - je nach Deiner Präferenz und was Dich in den beruflichen Feldern, die Dich interessieren, besonders weiterbringen wird. Das bringt mich zum nächsten Punkt: Schule/Beruf/Karriere. Ich weiß, das klingt nicht cool. Aber wenn Du hier neben allem Game und Freizeit jetzt einen Fokus legst, wird sich das in Deinem Leben absolut bezahlt machen! Bilde Dich weiter. Lese Bücher, die für die Schule wichtig sein könnten. Wenn Du jetzt und in den kommenden Jahren nur 10% mehr Zeit in Deine Ausbildung und Karriere steckst, wird das Dein Berufsleben, Dein Einkommen und damit Dein Leben um ein x-faches besser machen. Vertrau mir da einfach.
  24. sharkk

    Ask the Sharkk

    @ Alba, momentan läuft es beruflich (noch) top bei mir. Ich bin arbeitsmäßig noch nicht betroffen. Aber: ich weiß, dass sich dies bei meinem Job Ende des Jahres ändern wird. Dann werde ich auch gefickt. Die Frage ist nicht ob, sondern nur wie heftig. Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten: Ich kann rumheulen, wir scheiße die Welt ist, dass so was passiert. Oder ich kann sagen: Das ist Shit. Aber so ist das Leben. Geil, dass ich jetzt neun Monate Zeit habe, um den fraglos kommenden Gehaltseinbruch durch neue Projekte aufzufangen. Ich bevorzuge Option Zwei. Der Erfolg eines Mannes entscheidet sich darin, wie er auf die Ereignisse reagiert, die das Leben bringt. Das Leben bumst jeden von uns früher oder später. Wir können die Wellen des Lebens nicht beeinflussen. Aber wir können beeinflussen, wie wir darauf reagieren. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Kommen wir damit zu Deiner zweiten Frage: Mein Game hat von dem Corona-Shit eine richtige Breitseite abbekommen. Denn OG war nie mein Ding. Ich bevorzuge Real Life. Aber DG und NG sind komplett zusammengebrochen. Und für mich noch beschissener: Ich reise viel und lebe in der Welt - und da game ich in den verschiedensten Ländern. Das ist meine Welt - und die gibt es jetzt eben nicht mehr. Aber no big Deal. Wenn dies mein größtes Problem in 2020 ist, dann ist doch alles cool. Und jede Krise bietet immer eine Chance! Es bedeutet nicht, dass man(n) diese Zeit nicht super produktiv für sein Game nutzen kann. Ich habe es hier schon oft geschrieben: Die wirklich erfolgreichen PUAs sind nicht wirklich erfolgreich geworden, weil sie nur Sets, Approaches, Dates und Lays gemacht haben. Sondern weil Sie parallel auf zwei Ebenen arbeiten: Game und Self Development. Ihr wollte HB 8er und besser haben? I got news for you: Dann habt Ihr besser auch ein Leben wir ein HG 8. Hier liegt der Schlüssel: Reguläres Game ist aktuell schwer möglich. Bis auf OG, Phonegame und Longgame. Und das sollte man unbedingt machen. Aber die wahre Chance liegt auf der Self Development-Ebene: Jetzt habt Ihr die Zeit, an Euch zu arbeiten. Anstatt Stunden destruktiv vor YouTube oder Computerspielen zu hocken, nutzt die Zeit und lernt eine neue Sprache. Du stehst auf Latinas? Lerne was Spanish. Lerne Gitarre. Lerne ein paar coole Gerichte zu kochen. Lerne Massage. Lies Blogs über Style und über gesunde Ernährung. Noch nie war es in der Geschichte der Menschheit so einfach an qualitativ erstklassige Informationen zu kommen. Jetzt ist die Zeit, an Eurer Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten. Die Grundsteine für ein spannendes und aufregendes Leben eines interessanten und vielschichtigen Mannes zu legen, an dem die Ladies unbedingt teilhaben wollen. Du kannst nicht tanzen? Jetzt ist die Chance da, mit YouTube-Videos und nem Spiegel ganz easy zu üben. Bilde Dich beruflich weiter. Die Gewinner-Jungs, die ich kenne, hängen nicht den ganzen Tag vor Netflix, sondern bilden sich alle weiter. Arbeiten an neuen Projekten und Ideen. Sie nutzen die Chancen in der Krise.