janmueller

User
  • Inhalte

    59
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über janmueller

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

959 Profilansichten
  1. @KaddenManden danke für deine konstruktive Antwort. Ich frage, wie man im allgemeinen den Status erlangt, so dass man von einer lokalen Mehrheit als ein geiler Typ wahrgenommen wird und du antwortest indem man ein geiler Typ wird. Danke, das bringt mich um Lichtjahre weiter. Weisst du, wie man Leute bei uns nennt, die ihre "Gedanken nicht an solch einem Quark" verschwenden? Strassenpenner. Völlige Souveränität, losgelöst von allen gesellschaftlichen Konventionen wie z.B. nicht aus Mülltonnen essen. Was genau hat dich eigentlich in den Arsch gekniffen, als du deine Antwort verfasst hast? Mal ehrlich, wenn dich meine Frage nicht interessiert oder du nichts beizutragen hast, geniess dein Leben und geh weiter aber versuch doch bitte nicht meine Frage ins lächerliche zu ziehen, denn mich interessiert das wirklich. @mfghtr Herzliches Beileid für deinen Freund. Ich bestreite auch nicht, dass es 100'000 Frauen gibt die so heiss sind, wie die oben genannten. Ich frage mich nur, was Mann machen kann, um im normalen Leben das Image "sexy" zu bekommen.
  2. Hallo Ich bin heute auf ein youtube Video gestossen mit dem Titel: "the most sexy music-videos" oder sowas. Darin tauchten unter Anderem Leute wie Cristina Aguilera oder Britney Spears auf. All diese "zucker-süssen" Teeniestars, die dann einen Imagewechsel zu Sexsymbolen hingelegt haben. Das hat mich zu folgenden Fragen motiviert: 1. Funktioniert ein solcher Imagewechsel im realen Leben? Also kann man überhaupt lokal Sexsymbol-Status erhalten, wenn man kein Star ist? 2. Wie erlangt man einen solchen Status als Mann? Ich schätze für Frauen ist es relativ simpel sexy(-er) zu wirken: Auf die Figur achten und etwas mehr Haut zeigen, schon haben die Facebookbilder 50 likes mehr. Ich habe keine Ahnung, was man als Mann machen kann um sexy zu wirken, geschweige denn einen Sexsymbol-Status zu erhalten. Mittlerweile pumpt auch etwa jeder zweiter. Muskeln alleine werden wohl nicht reichen (ausser vielleicht ein Krass definierter sixpack?). Ich erinnere mich irgendwo mal was von Mystery gehört oder gelesen zu haben, wo er Männern empfiehlt enge Hosen anzuziehen, um den Po hervorzuheben. Gibt es weitere Ideen?
  3. Wow was für ein Topic mit Beispiel-Salat von ignoranten Fussgängern bis zu Jogi Löw. Ich möchte mich gerne nur auf deine Anfangsfrage beschränken, wenn es dir recht ist. Der Wert des Lebens, unter welchen Umständen auch immer, ist eine hoch philosophische Frage, die ich dir leider nicht beantworten kann. Aber aus der Formulierung deiner Frage schliesse ich, dass du den Wert deines Lebens sehr stark davon abhängig machst, wie gross der Unterschied zwischen der deiner und der Mehrheitsmeinung ist (falls nicht, musst du mich hier korrigieren!). Meines Erachtens ist es diese Einstellung, die dich unglücklich macht und auch weiterhin unglücklich machen wird. Für jedes Thema über das du mit einem Menschen uneinig bist, gibt es vielleicht zehn Themen bei denen ihr dieselbe Meinung hättet. Wäre es nicht konstruktiver sich auf diese zu konzentieren? Zweitens, es ist ok, dass du eine Meinung hast, die sich von den anderer Unterscheidet. Du brauchst deine Meinung auch nicht zu ändern, nur um in die Gesellschaft zu passen. Aber genau so wenig musst du jeden von deiner Meinung überzeugen und diese bei jeder Gelegenheit verteidigen. Wenn du Fussball allgemein magst und alle deine Kumpels Deutschland-Fans sind, ist es völlig ok sich mit denen zusammen ein Spiel anzusehen und dabei ein Bierchen zu trinken, sogar wenn es dir egal ist, ob Dland gewinnt. Dadurch verletzt du weder deine Prinzipien, noch wirst du Patriot oder sonst was, sondern verbringst in erster Linie nur einen Abend mit deinen Freunden. Drittens, auch die tiefste und schönste Überzeugung kann völlig alltags-irrelevant sein. Du hast gesagt, du hast gekickt. Wieso hast du Fussball gespielt? Weil alle 22 Spieler auf dem Feld dieselbe politische Meinung vertreten wie du? Nein, vermutlich, weil dir der Sport einfach Spass gemacht hat, weil du gerne dribbelst und passt und Tore schiesst oder whatever. Du kannst auch Spass haben und dein Leben mit Menschen geniessen, die zu gewissen Themen eine fundamental andere Einstellung als du haben. Zum Schluss, ich weiss nicht was für dich "wahre Freunde" sind, daher kann ich nichts dazu sagen, wie du diese bekommen kannst aber das oben genannte, wird dir hoffentlich zu einem sozialeren Leben beitragen und das ist wohl auch der erste Schritt zu wahren Freunden. Dasselbe gilt grundsätzlich auch für die Freundin. Grüsse
  4. Danke für eure Ideen! @Draco hahahaha gute Story Ich habe absolut nichts gegen homepartys im Generellen aber bei mir eignet sich die Wohnung nicht wirklich dazu und ich glaube meine Gäste sind nicht so spontan wie du, was das Grillen bei Regen betrifft. Bowling oder in ein Pub/Bar habe ich auch schon überlegt. @Kaiserludi tolle Idee! Ich weiss nicht, ob ich das noch auf die schnelle organisieren kann aber das werde ich definitiv mal ausprobieren :) @Banto Paintball finde ich klasse, mache mir aber Sorgen, ob das die Mädels unter den Gästen auch so toll finden. Tut ja "weh" und so. Ich glaube das mit der Homeparty ist einfach eine Frage der Infrastruktur. Ich habe echt eine kleine Wohnung. Am See könnte man insofern "mehr machen" indem man z.B bisschen Volleyball spielen kann oder so.
  5. Hallo Zusammen Ich habe bald Geburtstag und wollte eigentlich mit paar Freunden (10-12 Personen) gemütlich am See grillen. Leider soll das Wetter dann regnerisch sein, womit das Grillen unmöglich wird. Ich suche jetzt kurzfristig nach Alternativen und würde mich um eure Ideen Freuen. Mir ist wichtig, dass eine relaxte Stimmung entsteht, wo man sich unterhalten kann und dennoch etwas zu tun hat. D.h. ich will nicht in einen Club, weil man da sich nicht unterhalten kann und alles etwas gezwungen ist. Ich will keine homeparty, da es dort "nichts zu tun" gibt und ich nicht will, dass sich meine Gäste langweilen. Danke für eure Vorschläge!
  6. Du must deine Freunde einfach so akzeptieren, wie sie sind. Wenn sie nicht gerne feiern gehen über Frauen oder "wirklich persönliche, emotionale Themen" reden, dann ist das halt so. Willst du feiern gehen, dann triff dich mit deinen Partypeople.. Willst du Frauen aufreissen, triff dich mit einem natural/PUA. Man kann mehr als 3 Freunde gleichzeitig haben und es gilt "the right man for the right job". Du heulst ja auch nicht rum, dass deine Oma keine Lust auf Bankdrücken mit dir hat. Nein, dort akzeptierst du, dass sie zu alt / zu schwach / zu tot ist. Versteh, dass diese Jungs offenbar nicht mental dazu geschaffen sind, die oben aufgeführten Dinge mit dir zu unternehmen. Bist du bereit dich mit ihnen unter diesen Umständen zu verabreden, dann mach das, sonst lass es. Schlussendlich kennst du die Situation am Besten und musst selber entscheiden.
  7. Danke für die vielen und guten Ratschläge! @greed: Nach deiner Beschreibung komme ich dem Swingtrader wohl am nächsten. Es muss kein Daytraiding sein. Ich habe mich über die Brokergebühren informiert und fand sie ziemlich hoch. Das hat mich zur Frage gebracht, ob Daytrader/Vieltrader einfach mit entsprechend grossen Beträgen handeln oder es einen anderen Weg gibt, den ich übersehen habe. Nix mit Wolf of Wallstreet.
  8. Danke für die Tipps! Ich werde mir myonvista und cortalconsors mal genauer ansehen. @mitt_dewitt: Dann muss ich meine Frage wohl undeutlich formuliert haben. Es muss nicht unbedingt Daytrading sein. Ich wollte einfach verdeutlichen, dass ich mit kleinen Beträgen kurz- und mittelfristig spekulieren und nicht eine langfristige Investition tätigen will. Ferner, will ich nicht irgend etwas "wegballern" aber ich kann im worst case mit einem Totalverlust von 5000 CHF leben. Ich hoffe natürlch, dass ich eine positive Bilanz hinbekommen werde.
  9. Ja, ich habe bereits etwas mit Musterdepots experimentiert. Ich habe dennoch gehofft mit einem Betrag einsteigen zu können, dessen Verlust ich als Lehrgeld verkraften kann d.h. ohne gleich mein ganzes Erspartes zu Riskieren. Ich dachte an einen Anfangsbetrag von 5000 CHF, wobei ich mich stückchenweise einzukaufen gedenkte und nicht gleich alles in eine Transaktion stecken wollte. Jedoch zahlt man in dem Bereich 20 bis 5000 CHF je nach exaktem Wert und Broker eine Courtage von 0.9% bis 3% pro Transaktion, was das ganze schon ziemlich unattraktiv erscheinen lässt.
  10. janmueller

    Brokerwahl

    Hallo Zusammen Ich möchte in den Aktienhandel einsteigen und zwar nich als langfristige Vermögensanlage, sondern kurzfristig in Richtung Daytraiding. Dabei habe ich mir vorgenommen vorerst nur mit kleineren Beträgen zu handeln, um Erfahrungen zu sammeln und zu testen, ob das wirklich etwas für mich ist. Mein Problem: Ich habe mich bei (schweizer) Banken und Discountbroker umgesehen und war ziemlich Überrascht wie hoch die Courtagen sind. Gerade bei kleineren Beträgen lohnt es sich ja kaum zu investieren, wenn man praktisch den ganzen Gewinn der Bank abdrücken muss und dazu kommen noch Steuern und Börsenabgaben. Meine Fragen: 1) Ist das auch bei deutschen Anbietern dasselbe oder lohnt es sich eventuell über einen deutschen Anbieter, der Zugriff auf die schweizer Börse bietet, zu handeln? 2) Gibt es überhaupt die Möglichkeit lohnend mit Kleinbeträgen als Vieltrader zu handeln?
  11. janmueller

    Effekt von Marken

    Hi zusammen > Wie wichtig sind euch insbesondere Markenkleider und Marken im allgemeinen (Uhren, Taschen, Parfüms usw.)? > Welchen Eindruck hinterlässt es bei euch, wenn ihr jemanden in "teuren" Kleidern rumlaufen seht? Ich bin jemand, den Markenkleider eigentlich überhaupt nicht ansprechen. Ich verstehe nicht, wieso Leute 40 Euro für T-Shirts oder 20 Euro für eine Calvin Klein Unterhose ausgeben. Ich meine letzteres sieht man ja nicht mal im Alltag. Ich stelle sogar fest, dass wenn mir jemand mit nem Abercrombie Shirt ankommt, er bei mir einen schlechten ersten Eindruck hinterlässt. Markenkleider in diesem Preissegment erscheinen mir als Statussymbol ungeeignet, da sie nicht exklusiv genung sind. Ich meine viele könnten sich eine teurere Hose oder Shirt kaufen, als im H&M oder C&A so herumliegt. Um ein Gegenbeispiel zu liefern: Eine Rolex wäre ein gutes Statussymbol, weil die sich effektiv nicht jeder leisten kann. Sofern eine Marke, also nicht einen einzigartigen Stil hat oder besonders kreativ ist interpretiere ich die Bereitschaft unnötig Kohle in unspektakuläre Kleder zu drücken, weil sie ein bestimmtes Markenlogo aufgedruckt haben, als ein Zeichen von Unreife und fehlendem Demut. Ich bin gespannt auf eure Meinungen.
  12. Ich wusste nicht mal, dass es sowas gibt, danke!
  13. Google mal nach "Curly Girl Methode"Falls Dir das zu viel Aufwand ist würde ich zumindest das Haarewaschen mit silikonfreier Spülung mal probieren Danke für deine Tipps. Werde ich ausprobieren.
  14. Eine interessante Möglichkeit wäre ein besonderer Geheimtrick: Sich zwar duschen, aber dabei nicht die Haare zu waschen ;) Kommt für mich nicht in Frage, da ich fast täglich Sport betreibe aber danke für deine Idee.
  15. Hi Ich habe leicht gelocktes, mittellanges Haar. Ich habe festgestellt, dass meine Locken am schönsten zur Geltung kommen, wenn ich mal einen Tag nicht dusche (wohl aufgrund des Schmutzes oder Fettes). Gibt es die Möglichkeit diesen Effekt hygienischer zu erzielen? Liebe Grüsse und danke im Vorraus!