Gold Edition 23.06+24.06.2012
0

5 Beiträge in diesem Thema

Es war ein wirklich lehrreiches Wochenende. Es waren viele Coaches anwesend, die einen immer wieder in Sets geworfen haben.

Das Stimmtraining war für mich persönlich besonders hilfreich und es ist ein tolles Gefühl die eigenen Weiterentwicklungen im Nachhinein zu spüren.

Freue mich schon auf den nächsten Workshop.

mfg

Felix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ihr habt echt den Bahnhof in feinster Manier gerockt. Sehr sehr geil. Bleibt einfach dran und macht das Stimmtraining regelmäßig. Das bringt viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

um es zusammenzufassen: Der Workshop hat wie die Silver Edition wieder riesigen Spaß gemacht und verdient es durchaus als dessen Fortsetzung benannt zu werden.

An der Zahl waren wir 6 Teilnehmer einschließlich meiner Persönlichkeit und mindestens immer 2 Instruktoren. Der jüngste Teilnehmer war ca. 20 und der älteste ein Arzt etwas über 40. Trotz dieser Altersdifferenz verstanden wir uns alle von Anfang an richtig gut. Mindestens genauso motiviert wie wir es waren, war unser Trainer Sergej Linz alias Ra.

Nach einem kurzen Vorstellungsthread jedes einzelnen Teilnehmers in der Runde und Berichterstattung der Highlights, die nach der Silver Edition im Leben bis heute bei uns Einzug gehalten haben, ging es dann auch schon ans Eingemachte. Wie auch schon in der Beschreibung zu finden ist, ist der ganze WS sehr an der Praxis orientiert. Das heißt aber nicht unbedingt, dass wir die ganze Zeit nur auf der Straße waren. Viele der Übungen und Aufgaben wurden im Hotel oder der gebuchten Räumlichkeit vorgenommen. Auch wenn einige Übungen Anfangs etwas unsinnig erschienen, hatte dennoch jede ihren Zweck, wenn man ihn auch nicht gleich erkennen mochte.

Mir persönlich gefiel besonders das Lauftraining am Anfang sowie das Stimmtraining zum Ende des WS. Jeder einzelne Teilnehmer wurde hierbei ganz individuell gecoacht, da selbstverständlich jeder seinen eigenen Stil von Haus aus mitbringt. Bei mir beispielsweise dauerte das Lauftraining fast 20 Minuten bis alle Ecken und Kanten weggebügelt waren. Das kann man sich wohl am ehesten wie Laufstegtraining vorstellen aus dem Fernsehen :-) Natürlich können hierbei nur Impulse gesetzt werden, die zu Hause selbstständig ausgebaut werden müssen, wenn dauerhafter Erfolg sich einstellen soll. Also ich werde jedenfalls am Ball bleiben...

Nach weiterer Theorie, die uns auf das Fieldwork auf der Straße vorbereiten sollte, ging es dann auch schon raus. Ich muss zugeben, im Vergleich zur Silver Edition haben es die Aufgaben in sich. Wer also noch unter Ansprechangst (AA) leidet kann die Aufgaben gleich vergessen. Ich denke sie soweit im Griff zu haben und dennoch konnte ich fühlen wie meine Hände teils noch nach Bewältigung einiger Aufgaben zitterten. Das Geld, das ich dabei "verdient" ;-) habe, werde ich verdoppeln und selbstverständlich an eine gemeinnützige Organisation für einen guten Zweck spenden.

Positiv möchte ich hervorheben, dass nicht nur die Instruktoren, sondern auch Ra persönlich mit auf die Straße ging und Tipps an die Hand gab, wo es nur ging. An der Stelle möchte ich mich nochmals ganz besonders bei Cologne JKo (einem Instruktor) bedanken, der mich heftig gepushed hat als ich es brauchte. Richtig gut finde ich, dass nicht nur geredet wurde: "Mach dies... oder versuch das...!" Es wurde live in the Field gezeigt wie man schrittweise vom “Hi” zum NC kommt. Insgesamt war (wie immer) die Zeit sehr knapp zur Bewältigung aller Aufgaben, aber nicht unmöglich.

Vor dem Abend gab es noch einen etwas größeren Theorieteil, der uns darauf vorbereiten sollte was am Abend zu machen war. Auch für den Abend gab es Hausaufgaben on mass. Wieder waren Ra und alle Instruktoren dabei zur Überwachung und Hilfestellung. Da ich persönlich in meiner Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen mit Clubs gemacht habe, versuche ich diese ganz zu meiden und konnte deshalb die Aufgaben logischerweise zu 0% erfüllen. Während die anderen primär im Club waren, habe ich mir die Zeit mit ein paar Sets auf der Straße vertrieben, um zumindest etwas zu machen.

Der nächste Tag startete etwas erschöpft und dazu regnerisch. Nach Besprechung der gestrigen Ereignisse und Aufgaben gab es einen weiteren größeren Theorieteil mit anschließendem Stimmtraining. Auch hier ist es empfehlenswert das Training kontinuierlich zu Hause fortzusetzen um langfristige gewünschte Veränderungen zu erzielen. Da der Regen am Sonntag leider kein Ende nahm, starteten wir schließlich Richtung Bahnhof, um diesen unsicher zu machen. Auch diese Aufgaben hatten es zum großen Teil wieder in sich, machten aber irgendwann großen Spaß, dass wohl jeder am Ende mehr machte, als er eigentlich musste :-) Auch hier selbstverständlich wieder unter den wachsamen Augen von Ra und unseren Instruktoren. Die Anzahl der Instruktoren war zu diesem Zeitpunkt auf 4 angestiegen. Ein echt gutes Verhältnis von 4 zu 6 Teilnehmern. Mit Ra sogar 5 zu 6. Jeder stand zu jedem Zeitpunkt mit Ratschlägen und Aufgaben zur Verfügung in der Nähe bei Bedarf. Oft wurden wertvolle Tipps gegeben nach Beobachtungen im Set. Nachdem die Aufgaben soweit durch waren gingen wir noch gemütlich was trinken und ließen die 2 vergangenen Tage im Kopf revue passieren.

Also insgesamt eine echt schöne Zeit, die ich nicht vergessen werde. Nochmals vielen Dank an alle Instruktoren und ganz besonders an Cologne JKo. Du bist ein echt cooler Typ und danke dafür, dass ich soviel von Dir lernen durfte. Auch einen fetten Dank an Mentalray, der sich nach dem Nighthunter in Frankfurt extra für uns auf den Weg nach Köln gemacht hat. Auch vielen Dank an die anderen Teilnehmer, ihr seid super gewesen.

Also ich kann den Gold WS nach Belegung der Silver Edition echt nur empfehlen.

LG

tim-othy

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss eine kleine Berichtigung zu meiner Review von oben vornehmen:

Bei meinem Lob hat sich ein Fehler eingeschlichen. Nicht Cologne JKo war der Instruktor den ich beabsichtigte zu erwähnen, sondern Angeldust.

Also nochmals vielen Dank Angeldust!

LG

tim-othy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Workshop Reviews

Also, das Seminar mit Ra. War absolut Bombe.

Ich denke Ra. und Eminenz sind so ziemlich mit die aller besten Pick Up Cotschs die es in Deutschland gibt.

Wenn man sich überlegt das Seminare in anderen bereichen z.B. Der Wirtschaft oder Finanzwesen oder der Medizin von den besten Professoren Deutschlands kaum bezahlbar sind, sind die 600 Euro also wirklich fast geschenkt.

Dieses mal passten auch die Leute der Gruppe mal wider sehr gut zusammen, und blieb mit 6 Teilnehmern absolut gut überschaubar.

Ein weiteres sehr sehr fettes Lob an Ra. das Du dafür gesorgt hast das 4 weitere Coachs anwesend waren.

An euch 4, wart echt super Bombe, ohne euch hätte ich wohl einiges weniger gemacht als vorgegeben war.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

0