Der AFC will PU werden...

109 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

So Jungs und Mädels,

als kompletter Anfänger hab ich mein ersten Versuch in PU ausprobiert. Ich hab mich hier ein bisschen eingelesen und auch LDS ein bisschen studiert. Das grobe Vorgehen hab ich einigermaßen verstanden und das wollte ich jetzt einfach in der freien Wildbahn ausprobieren.

Zu mir:

-War bis jetzt eher der "ich trau mich nur mit 3 Promille Frauen anzusprechen"-Typ

- Single nach längerer Beziehung

- eher der normale Typ, nicht hässlich, aber auch nicht der Womanizer

War jetzt mit einem Freund, ähnliche Situation wie ich, in einem Cafe zum Frühstücken. Hab ihm ein bisschen erzählt, dass ich strukturierter an Frauen herantreten will. Er meinte, gut gut, aber beim nächsten mal an Silvester. Dann sind 2 Mädels reingekommen und ich wusste, was ich zu tun hatte.

Nach längerer Zeit hab ich mich zu Ihnen hingesetzt und einfach angefangen zu reden

"Hey, Hallo. Ich bin mit meinem Kumpel am Diskutieren, wie man am besten Frauen datet. Werdet ihr lieber angesprochen, benutzt ihr Tinder, Lovoo etc...:"

Sie haben gekichert und sofort angefangen, der Opener hat funktioniert.

"Nein wir sind nicht auf Tinder.... wir werden lieber angesprochen etc..."

Naja und ab da liefs, sie haben viel gelacht, wir hatten sofort Gesprächsthemen und sicher eine halbe bis 3/4 Stunde geredet. Meine HB hat zwar einen Freund, aber ich hab einfach ganz normal weiter mit ihr geredet.

Zum Schluss konnten wir einen NC erzielen, fürs allererste mal sicher nicht schlecht.

Ich bin wirklich überrascht, wie ich mit einem bisschen Wissen und Selbstwertgefühl mich getraut habe einfach so 2 fremde Frauen anzusprechen. Noch vor 2 Wochen hätte ich mir so dermaßen in die Buxe gemacht.... Das Gespräch war die ganze Zeit angenehm und es gab immer interessante Themen und was zum Lachen. An Silvester geht es jetzt weiter, haben uns mit denen auf eine Party im Ort verabredet (da ist sowieso das ganze Dorf..) und an dem Abend werden wir es noch ein bisschen weiterprobieren.

Danke, dass es diese Seite gibt und dass sich soviele Menschen dahinterklemmen und die ganzen Threads mit spitzen Tipps füllen. Ich werde am Ball bleiben und sehen wie es sich entwickelt.

MFG Mobster

bearbeitet von Mobster
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse, nicht nur threads gelesen sondern auch noch umgesetzt. Versteif dich aber bei der Party nicht auf die Zwei sondern mach genau so weiter mit anderen HB's, auch wenn sie dich beobachten.. das tut neue Wege auf und hinterlässt Eindruck ;)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für dein Feedback, hatten mein Kumpel und ich auch vor. Wir werden schon früher da sein und ein paar weitere HBs ansprechen, Social Proof und so ;)

Ich werde heute alle Register ziehen und versuchen zu eskalieren, so weit es geht. Ich werde dann berichten, wie es gelaufen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich höre eine gewisse Frustration raus aus deinem jetzigen Leben. Gut, dass du pickup für dich gefunden hast.

Mit meinem jetzigen Leben bin ich zufrieden, sehr sogar. Aber du hast Recht, bis vor 2-3 Monaten war ich, vor allem was meine LTR anbelangt sehr frustiert und bin heilfroh, dass ich Schluss gemacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Silvester ist rum, daher hier ein kleiner Lagebericht.

Mein Kumpel hatte Bardienst, daher habe ich die meiste Zeit an der Bar verbracht und mit jedem geredet, bzw. versucht zu reden, will sich ja auch nicht jeder anlabern lassen. Es gab einige HBs, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, das davon alle mit ihrem Freund da waren.

Lediglich bei 2 HBs habe ich einen Versuch gewagt. Ich habe sie gefragt, ob sie ein paar Tipps für meinen Kumpel haben, weil er später ein Date hat. Die Tipps waren nicht wirklich hilfreich (Tür aufhalten, Gentleman sein, Stuhl hinrücken, Rechnung zahlen und noch mehr so AFC-Scheiße). Zufrieden war ich mit den Tipps nicht, also habe ich versucht ein bisschen über sie herauszufinden. Die eine HB hatte auch später ein Date, daher habe ich sie gefragt, was sie denn für Erwartungen hat, aber irgendwie waren ihre Antworten auch nicht sehr viel geistreicher als zuvor. Die andere HB hatte wohl noch nie ein Date, "weil sie keiner mag". Als sie dann gesagt haben, dass sie 16 und 17 sind, wusste ich bescheid, warum ich so informative Antworten kriege. War aber dennoch gut, einfach mal fremde Frauen (ok, Kinder) anzusprechen, der Übung wegen.

An der Bar konnte ich ein paar Freche Sprüche rausholen und schauen, wie weit ich mit C+F gehen kann. Eine Unterhaltung war recht lustig, weil die HB gleich beleidigt war und ihren Bitchshield ausgepckt hat.

HB an der Bar zu meinem Kumpel: 3 Despos bitte
Mobster: Desperado? Wingman, frag die mal bitte nach ihrem Ausweis
HB (total agressiv): He ich bitte dich, ich bin schon 20!!! (Uh, schon so alt....)
Mobster: Ok, das könnte man vielleicht auch als Kompliment ansehen

Mutter der HB: Ach, der hat bestimmt mich gemeint
Mobster: Ne, ne, bei dir sieht man ja, dass du keinen Ausweis mehr brauchst.

Mutter der HB (jedoch belustig): Jetzt musst aber aufpassen

HB: He, du bist voll unverschäääämt!

Später kam die HB wieder an die Bar
HB: Gibst mir bitte nochmal 3 Despos
Mobster: Du hast ja immer noch nicht deinen Ausweis gezeigt
HB: Jetzt werst schon wieder so frech, he! (zum Barman, mein Wing): He, du gibst dem fei nichts mehr zu trinken!

Mobster: Darfst du das jetzt schon bestimmen?
HB: Pass auf, was du sagst! Ich hab einen Hund
Mobster: Schön, ist das so einer, den man mit einer Ratte verwechseln könnte?
HB: Ne, das ist ein großer Deutscher Schäferhund!

Mobster: Zumindest ein richtiger Hund und dann noch einen der treuesten Hunde!
HB: Ja, aber der beißt dich dann!
Mobster: Das glaube ich nicht, ich bin sehr tierlieb und ich mag Hunde.
HB rauscht ab...

Lustigerweise hat mein Wingman später weiter mit der C+F gemacht und hatte mehr Erfolg als ich, hats aber dann versäumt ihre Nummer zu bekommen, weil sie auf einmal weg war.

Kurz nach 0 Uhr kamen dann "unsere" HBs aus dem Cafe. Und meine HB war mit ihrem Freund da, also kein Shittest, aber das war mir egal. Wir haben uns toll unterhalten.. Ich habe sie gefragt, ob sie im Cafe auch schon so klein war und weiter ein bisschen geneckt, hat Spass gemacht!

Da mein Kumpel weiter an der Bar war, bin ich zu der Gruppe gegangen, zu der unsere HBs gehören und zufällig war auch ein alter Schulkollege von mir dabei. Mit der HB meines Kumpels hab ich dann jedoch weiter Kino betrieben, hat mal wieder Spaß gemacht und sie hats auch (meinem Empfinden nach) positiv angenommen, wobei ich jetzt auch nicht übertrieben habe und ihr nicht an Arsch und Titten rumgefummelt habe. Wir haben weiter geredet, auch ein klein bisschen tiefgründiger und getanzt, obwohl sie sich sehr geziert hat. Habe ihr dann angedroht, sie auf der Schulter zum Tanzparkett (also der Parkplatz) zu schleppen und da ich Tanzen kann, habe ich mich auch nicht blamiert.

Ich konnte sie leider nicht isolieren und vor ihren Freunden hätte ich unmöglich eskalieren können. Küssen konnte ich sie daher nicht, es blieb leider bei ein paar "verführerischen" Spielereien mit Augenkontakt etc...

Fazit:
Positiv war auf jeden Fall das Kino und das ich mit vielen Fremden Leuten gesprochen habe, Stimmung war ausgesprochen gut und es hat mir wirklich Spaß gemacht

Negativ war, dass ich keinen KC erzielen konnte, das war mein Ziel für den Abend. Auch, dass es wenige HBs gab, die man einfach so hätte ansprechen können, war nicht so optimal, aber sei's drum. Auch mein Kater und meine nicht mehr vorhandene Stimme ist eine negative Auswirkung des Abends, aber ihr wisst ja: #yolo.

Ich hab dann meiner HB (bzw. die vom Kumpel, die ist nämlich single) noch geschrieben, ob sie gut heimgekommen ist (längerer Fußweg und dann noch betrunken..) und das ich mich die Tage wieder melde. Ich hoffe das war jetzt nicht zu needy.

Daher meine Fragen: Wie soll ich weitermachen? Wann soll ich ihr schreiben? Ein paar Tipps für ein Date wären auch nicht schlecht, dieses mal aber nur zu zweit.

MFG Mobster

bearbeitet von Mobster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Ich habe mit der HB von Silvester noch ein bisschen geschrieben. Das sollte ich lassen, Textgame ist nicht meine Stärke, ich werde jetzt kurz vor dem Wochenende nochmal ein Date vorschlagen, aber wenn dann keine positive Rückmeldung kommt, werde ich sie nexten.

Montag wollte ich in eine Bar mit meinem Kumpel, der ist dann allerdings krank geworden und ich habe einen anderen Kumpel mitgenommen. Der weiss jedoch nichts davon, dass ich mit PU beschäftige und das wird auch so bleiben. 2 Sets konnte ich approachen, ein 3er Set und ein 2er Set.

Beim 3er Set habe ich den Opener mit dem Dating benutzt. Hat gar nicht gezündet, die Damen hatten einfach keinen Bock mit mir zu kommunizieren, so 3-4 Minuten konnte ich das Gespräch aufrecht erhalten, danach haben sie mich total ignoriert und ich hab die dann wieder Trübsal blasen lassen.

Beim 2er Set bin ich einfach hingegangen hab die Hand der HB genommen und gesagt "Ja Servus Kathi, was machst du denn hier?" Pause, ein überraschter Blick "Oh Fuck, du bist nicht die Kathi oder? Von da hinten hast du haargenau wie die Kathi Mustermann ausgesehen". Ein bisschen Smalltalk, was sie gemacht haben, erfahren, dass sie zur Schule geht etc.. Hab mich dann verabschiedet.

Vorgestern war ich in ein paar Bekleidungsläden und wollte ein paar Approaches wagen. Ist total in die Hose gegangen, waren zwar kaum Sets da, aber bei den paar HBs, die ich hätte ansprechen können, hab ich irgendwie zu viel Bammel gehabt. Bis auf Grüßen hab ich an dem tag nichts zu Stande gebracht. Typisches AFC-Verhalten, ich hab mir vorher schon eingeredet, dass die sowieso nichts von mir wollen, wenn die Einstellung nicht passt, kann man es auch gleich lassen.

Ich habe dann wieder ein bisschen hier drin gelesen und wollte mir selbst beweisen, dass ich es besser kann. So bin ich heute durch ein paar Geschäfte und durch mein Heimatdorf gelaufen. Eine HB 6 im Drogeriemarkt war gerade am Fotoautomaten und hat sich Fotos ausgedruckt. Ich hab bei den Müsliriegeln noch gezögert und nach Excuses gesucht, dass sie doch unmöglich stören kann. Nach ein paar Minuten hab ich dann bis 3 gezählt und bin einfach zu ihr gegangen.

Ich habe einen Opener aus dem Forum benutzt, dass ich für meine Cousine ein Geschenk bräuchte und ob sie denn eine Idee hätte. Lief ganz gut das Gespräch, ich war nicht mehr nervös, hab Augenkontakt gehalten und war freundlich. Hab herausgefunden, dass sie 18 ist und 2 Brüder hat. Soweit so gut, nach 4-5 Minuten hab ich mich dann bedankt und verabschiedet, das war für mich heute schon ein großer Motivationsschub, die letzten Tage war ich irgendwie nicht so gut drauf und habe das Gefühl gehabt nichts gebacken zu bekommen.

Danach habe ich im Dorf noch alles gegrüßt, was 2 Beine hat. Es ist wirklich erstaunlich, wie die Leute auf einen reagieren, wenn man sie nett anlächelt und freundlich grüßt, obwohl man sie nicht kennt. Bis jetzt bin ich immer mit Kopfhörern und mit Blick nach unten durch die Gegend gelaufen. Das ist jetzt Vergangenheit.

Fazit für mich:

Positiv:
-Ansprechangst mal wieder überwunden, auch durch Motivation durch TheCircle, Danke bruh!
-Kommunikation mit Menschen gehe ich bewusster an, ich achte mehr auf Augenkontakt, meine eigene Gestik, Körpersprache etc.

-Leute grüßen ohne Ende. Wer freundlich ist, wird auch im Gegenzug freundlich behandelt. Und wer Ficken will, muss freundlich sein ;)

Negativ:
-Ich muss an mir arbeiten, vom Opener ins normale Gespräch zu finden... Bitte um Feedback!
-Wieder in alte Denkens- und Verhaltensmuster gefallen, der innere Schweinehund ist immer noch da und stark! Er muss stillgelegt werden! Am besten durch einen FC!

Weiteres Vorgehen:

Wie bereits erwähnt, die HB von Silvester wird angeschrieben, dann hoffentlich Date, Eskalation, Attraction erzeugen, Rapport etcpp. Wenn nicht -> Next.

Donnerstag treffe ich mich mit meinem Kumpel in dem Cafe, wo wir unsere ersten HBs getroffen haben. vielleicht ist ein Set da, vielleicht auch nicht, wir werden es herausfinden.

Bisherige Bilanz:

Approaches: 6

Anzahl der angesprochenen HBs: 12

NC: 2

KC: 0
FC: 0
Leute gegrüßt: 40-50

bearbeitet von Mobster
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal wieder ein Update:

Es ist nicht viel passiert, aber das was passiert ist, möchte ich dennoch kurz schreiben:

Mit meiner HB von Silvester läuft nicht viel, eigentlich gar nichts. Ich wollte mich nicht groß im Textgame üben, da ich davon nicht viel halte. Ich hatte ihr nach 2 Wochen noch einen Datevorschlag für das Wochenende gemacht, hat aber mal wieder "keine Zeit". Sie war wohl auf einer der Faschingsparties bei uns in der Gegend, habe aber keine Lust ihr da hinterher zu laufen. Ich werde ihr jetzt nicht mehr schreiben sondern sehe mich nach Alternativen um. Zu früheren Zeiten, wäre ich jetzt wohl gefrustet gewesen, aber damit habe ich abgeschlossen. Als Konsequenz ziehe ich für mich, mehr zu eskalieren und mehr Attraction zu erzeugen. Der KC an Silvester wäre möglich gewesen, aber da habe ich wohl noch zu lang gezögert.

Approach gab es in der Zwischenzeit einen, mit einer HB6. Sie saß mir im Zug gegenüber und hat ihre Unimitschriebe gelesen und vervollständigt. Dann hab ich mich mit ihr ca. eine 3/4h geredet, bis ich aussteigen musste. War ein angenehmes und interessantes Gespräch, allerdings hat sie einen Freund (also einen echten, mit dem sie sich auf Facebook ungefähr 100mal hat ablichten lassen ;) Enttäuscht bin ich selbstverständlich nicht, war ein tolles Gespräch, was ihr wohl auch gefallen hat. Hab ihr dann dennoch meine Handynummer auf einem Zettel gegeben, daraufhin hat sie, wie öfters im Gespräch, gekichert wie ein kleines Kind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Zettel, kurz nachdem ich den Zug verlassen hatte, in den Mülleimer ging :-D

Egal, jedes Gespräch bringt mir Übung und ich merke mittlerweile schon, dass es mir mit mal zu mal leicher fällt.

Privat könnte es zur Zeit besser laufen, ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass mein (Ex)-Job nicht das ist, was ich mir für mein Leben vorstelle. Ich hatte eine sehr aussichtsreiche und lukrative Stelle in einem der größten Unternehmen Deutschlands, aber ich konnte mich damit einfach null identifzieren und habe die Konsequenzen gezogen und noch in der Probezeit gekündigt. Von daher befinde ich mich jetzt wieder in der Bewerbungsphase, habe ich den nächsten 2 Wochen schon 2 Bewerbungsgespräche und werde zudem noch eine Jobmesse in München besuchen. Aber ich bin optimistisch, ich bin noch jung und Ingenieure aus meinem Fachbereich werden laufend gesucht.

Zusätzlich habe ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet. Nicht, dass ich mit meinem Gewicht oder Erscheinungsbild unzufrieden wäre, ich will vor allem für meinen Sport (Eishockey) mehr Kraft und Beweglichkeit aufbauen. Allein durch das Training auf dem Eis wird das nichts. Ausserdem lernt man so immer neue Leute kennen, was für mich nur ein Vorteil sein kann.

Bisherige Bilanz:

Approaches: 7

Anzahl der angesprochenen HBs: 13

NC: 2

KC: 0
FC: 0

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Erfahrungen auf den Straßen Münchens:

Zugegebenermaßen bin ich ohne große Erwartungen an die Sache rangegangen. Letztendlich hab ich mit dem "Wieviel Uhr ist es"-Opener geschafft 4 mal zu approachen, bei insgesamt 5 HBs. Haben alle erst einmal sehr überrascht reagiert, dass die angesprochen werden. 2 Haben dann gelacht als ich sie gefragt habe, ob es jetzt 12 Uhr Mittags oder Abends ist.

Was jedoch negativ war, dass ich nach dem Opener aufgehört habe. Mir fehlt noch eine Idee, wie ich dann weitermachen soll. Da komme ich irgendwie nicht in die Gänge. Anregungen eurerseits sind selbstverständlich erwünscht!

Positiv war jedoch, dass ich es auch mal geschafft habe auf offener Straße wildfremde Frauen anzusprechen. Mit mal zu mal sinkt die Hemmschwelle und die Nervosität. Habe ich mich dann selbst überwunden die Frau anzusprechen, pusht das mein Selbstbewusstsein richtig. Das wäre für mich noch vor 4 Wochen unvorstellbar gewesen.

Am Wochenende werde ich evtl. weggehen und mich das erste mal im Clubgame üben. Selbstverständlich nüchtern, da ich 1. kaum Alkohol vertrage, 2. nach ein paar Bier übermütig werde und 3. schon nach 3 Halbe einen Schädel bekomme.

Als Nächstes werde ich versuchen meiner Friseurin ein paar Informationen zu entlocken. Die habe ich im Fitness-Studio getroffen und kurz mit ihr geredet. Ich habe schon ein bisschen länger ein Auge auf die geworfen, noch bevor ich angefangen habe, mich mit PU zu beschäftigen. Jetzt habe ich zumindest eine Ahnung, was ich machen kann. Drückt mir die Daumen, dass sie keinen Stecher hat ;)

MFG Mobster.

Approaches: 7+4=11

Anzahl der angesprochenen HBs: 13+5=18

NC: 2

KC: 0
FC: 0

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mobster,

hast du nach dem "12 Uhr Mittags oder Nachts?" noch was gesagt? Also sowas wie: "Der Einstieg war bißchen cheesy/albern/doof, aber du gefällst mir und mir fiel nichts besseres ein... ;-) " Erstmal vielleicht ein wenig Interesse an ihr zum Ausdruck bringen und was du eigentlich willst.

Danach kannst sie ja direkt fragen, was sie grade macht. Oder auch ein Statement a la "Du gehst doch bestimmt jetzt noch einkaufen!" oder sowas in der Art. Danach kannst möglicherweise auf die Bestandteile ihre Antwort aufbauen.

Sowas in die Richtung habe ich bisher zumindest gemacht. Klappte so weit ganz gut, zumindest für den Einstieg. Zu Rapport/Comfort bin ich auch noch nicht gekommen, aber man lernt ja immer schrittweise.

Ansonsten: Super, dass du dich ran traust! Und ich drücke die Daumen für deine Frisöse! :-D

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, mal wieder ein Update:

Bei meinem Friseur-Termin konnte ich nicht über den Smalltalk hinausgehen. Ich habe jedoch einen Tipp aus dem Forum hier beherzigt, der besagt, dass man bei Friseurinnen nicht selbst zu viel reden sollte, weil die schon den ganzen Tag von den Kunden vollgelabert werden, sondern vielmehr sie reden lassen soll. Ich hab sie daher viel gefragt und weniger erzählt, was ich so alles mache und was für ein toller Hecht ich doch bin. In Zukunft werde ich sie öfters beim Training sehen, da werde ich dann weitergehen und bei Gelegenheit Date vorschlagen.

Gestern war ich mit meinem Kumpel in einer Apres-Ski Bar im bayerischen Oberland. Die Münchner werden wissen wo, will aber keine Schleichwerbung machen ;) Die Stimmung war ausgelassen bis chaotisch, Rangeleien, Schlägereien, stinkbesoffene Leute schon knapp nach 22 Uhr und Leute die auf die Tanzfläche kotzen (ebenfalls kurz nach 22 Uhr). Wie wir mitbekommen haben, hat der Laden wohl ein Fussballturnier an dem Tag organisiert, daher gab es einen extremen Männerüberschuss, Geschlechterverhältnis ca. 80% / 20%.

Unser erstes Set waren 2 Mädels, die Pizza gegessen haben, mein Kumpel ist hingegangen und hat sie gefragt, ob er ein Stück Pizza bekommt. Sie haben natürlich verneint, aber wir sind dann vom Pizza-Essen in den Smalltalk übergegangen. Die B von meinem Kumpel war ein klassisches Mauerblümchen, ein ganze "nettes" durchschnittliches Gesicht, aber die Frisur, die Brille und ihre Körpersprache ließen den Eindruck erwecken, dass sie eher selten bis gar nicht von Männern angesprochen wird. Dementsprechend schüchtern und zurückhaltend hat sie mit meinem Kumpel geredet.

Die HB, mit der ich gesprochen habe, war da pflegeleichter. Wir sind gut ins Gespräch gekommen, auf die Frage, was sie denn so macht, sagte sie, sie sei Pizzatesterin. Das Frame von ihr hab ich dankend angenommen und ausgebaut, ich hab sie gefragt, was man da so alles machen, wie viel man verdient, warum sie nichts richtiges gelernt hat etcpp. Immer ein bisschen Kino, leichte freundschaftliche Berührungen, was man halt alles hier so liest. Wie sie herausstellte hat sie einen Freun (ach echt jetzt?!), der ist dann auch später gekommen und hat mit ihr rumgemacht, zumindest kein shittest. C+F und ein paar Negs konnte ich auch einbauen, ich hab sie gefragt, ob ihre Freundin immer von so großen halbschwarzen Typen angelabert wird (mein Kumpel ist über 1,90m, ist zwar kein dunkelhäutiger, aber hat einen relativen dunklen Teint und wird auch mal liebevoll "unser Näga" innerhalb des Freundeskreis genannt). Danach haben wir ejected.

Das weitere nennenswerte Set war eine sehr kleine und eine sehr große HB, mein großgewachsener Kumpel hat dann logischerweise die Große genommen, die laut ihrer Freundin nicht allzu oft von Männern angesprochen wird, weil sie eben so groß ist. Klarer Vorteil für meinen Kumpel, allerdings hatte er wenig Interesse an ihr. Mit der HB von mir lief es am Anfang auch ganz gut, später habe ich allerdings gesehen, dass mehrere Typen sie angegraben haben und dass sie dann mit irgendeinem rumgemacht hat. Die waren dann wohl schneller.

Die nächsten Sets waren nicht wirklich nennenswert. Eine HB hat öfters zu meinem Kumpel rübergeschaut, ich hab ihm dann gesagt er solle sie und ihre Freundin approachen. Allerdings haben die danach untereinander getuschelt und gemeint, sie seien Lesben (was für ein schlechter Shittest). Mein Kumpel erwiderte darauf, dass er ihnen nicht glaube und sie sich küssen sollten... wieder Getuschel, aber keine Lesbenaction (Schade, aber ich finde, dass er den Shittest ganz gut abgewehrt hat, noch besser wäre es wohl zu sagen "Jawohl, ich wollte schon immer einen Dreier ;) Er hat noch ein bisschen mit ihnen geredet aber dann ejected.

Ein paar Mädels haben wir noch angesprochen, teils mit groben Openern, wie z.B.

Mobster zu HB mit karierter Bluse: Hey, schicke Bluse hast du an.

HB: Ok, Danke
Mobster: Aber was sagt deine Mutter dazu, dass du ihre Tischdecke geklaut hast.

HB: *Dreht sich um und ignoriert mich*

Ich hatte meinen Spaß :-D

Den "Hey Praline, willst du Füllung"-Spruch, den hier aus dem Forum habe, hab ich auch 3 mal gebracht, einfach mal um zu probieren, wie dreist man sein kann. Immerhin haben 2 gelacht, aber danach hab ich ejected.

Wie gesagt, ein paar grobe haben wir schon rausgehauen, teils mit vernichtenden Blicken der HBs.

Zusammengefasst wars ein lustiger Abend, insgesamt haben wir 20 HBs angesprochen mal erfolgreich und mal ganz und gar nicht erfolgreich. Es ist jedoch noch nicht ein NC, von KC und FC ganz zu schweigen, herausgekommen. Aber das wichtigste für uns: Wir hatten Spaß und haben uns in keinster Weise demotivieren lassen. Das ist meiner Meinung nach ein wichtiger Baustein in der Philosophie von PU.

Ein AFC (bzw. Beta) approacht, ist aber tottraurig, wenn er abgewiesen wird und einen Korb bekommen und macht sich selbst schlecht und zum Würstchen. Ein Alpha approacht und nimmt einen Korb nicht persönlich, er zieht höchstens Konsequenzen aus seinen Fehlern, reflektiert sein Verhalten, aber nimmt eine Abweisung nicht emotional und macht sich deswegen auch nicht selbst runter. Das konnte ich gestern gut umsetzen, auch wenn das eine Set scheisse lief, ging ich eben ins nächste Set. Wir hatten Spaß und haben selbst über die gröbsten Körbe noch lachen können, weil wir es nicht persönlich genommen haben und uns einfach gedacht haben "Scheiss drauf, wenn es nicht klappt, wir haben es zumindest probiert".

Auch wenn wir nichts gerissen haben, war das für mich die wertvollste Erfahrung an dem Abend.

Fazit:
Positiv:

- Eine Menge HBs angesprochen, geile wie auch weniger hübsche

- Ansprechangst?! Kein bisschen!

- Auch mal die plumpesten Opener ausprobiert

- Erstes Clubgame seit Ewigkeiten

- Spaß auch bei Zurückweisungen

- Körbe wurden nicht persönlich genommen

- Erfahrung gesammelt

- Einen Typen getroffen, der haargenau aussieht wie Hans Entertainment. Nicht, dass ich ein Fan von dem wäre, aber der Kerl war echt griabig drauf (Wie man in Bayern sagt) Hoch die Hände! Wochenende! ;)

Negativ:
- Kein Close

Clubgame ist, zumindest am Anfang, gar nicht so einfach, wie es sich anhört. Aber wir werden dranbleiben. Ausserdem brauchen wir langsam mal Alternativen.... Vielleicht gibt es noch die ein oder andere HB in unserem Fitnessstudio, die man mal ansprechen kann. Wir gehen jetzt immer mehr mit offenen Augen durchs Leben. Daygame werden wir auch mal wieder aufnehmen, bzw. nicht in Clubs etc. gehen sondern mal in gemütlichere Bars, da kann man auch besser kommunizieren und muss sich nicht immer anschreien.

Approaches: 11+6=17

Anzahl der angesprochenen HBs: 18+8=26

NC: 2

KC: 0
FC: 0

bearbeitet von Mobster
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Streetgame:

Liebes Tagebuch, heute hatte ich mein erstes richtiges Streetgame in München. Also, während ich noch auf ein paar Leute hier aus dem Forum wartete, habe ich ein Mädel angesprochen, einfach um "warm zu werden".

Mobster: Sorry, weisst du wieviel Uhr es ist?
HB: Drölf Uhr
Mobster: Ok, danke dir. Auf wen wartest du?
HB: Auf meinen Kumpel
Mobster: Ah ok, ich warte auch auf einen Kumpel, du wartest aber nicht zufällig auch auf den XY?
HB: Neeee

Ich merke das sie sehr jung ist, was ich unter anderem daran feststelle, dass sie noch eine Zahnspange hat und ejecte. War dennoch gut zum Warmwerden.

Kurz danach kam dann auch Banto, mit dem ich durch die Fußgängerzone schlenderte und mich unterhielt. Währenddessen habe ich 2 Sets approached. Die eine konnte ich nicht zum Stehenbleiben bringen, weshalb ich sie gefragt hab, ob sie es denn immer so eilig hat. Sie erwiderte, dass sie sich jetzt mit ihrem Freund trifft. Meh.

Das nächste Set war ein 2er Set, ich habe direkt eröffnet und sie war erst ein bisschen zurückhaltend. Ich habe dann aber auch gemerkt, dass sie wohl locker 5-6 Jahre älter ist als ich. Banto hat dann den Wing gespielt und die andere HB abgelenkt. Dennoch haben wir uns ein bisschen unterhalten, aber letztlich wollte ich sie nicht nach ihrer Nummer fragen, da sie nicht aus der Stadt ist und auch noch älter ist als ich, ich hab mich fürs Gespräch bedankt und mich verabschiedet.

Danach gingen noch 2 Sets, mit jeweils rothaarigen HBs :spiteful: Dafür habe ich eine gewisse Schwäche ;)

Die erste habe ich auch wieder direkt angesprochen, sie ist auch von weiter weg und fährt morgen wieder heim. Ein paar Minuten Smalltalk, hier wollte ich auch nach ihrer Nummer fragen, hielt ich dann wegen dem Wohnort für sinnlos.

Selbiges Vorgehen bei rothaariger HB. Der Typ Frau, der mir ausgesprochen gut gefällt, etwas kleiner, schlank (wobei das nicht zwingend ist), schicke Brille, gut gekleidet, sehr hübsch. Ich hab ihr einfach gesagt, dass sie mir gut gefällt und mich ihr vorgestellt. Sie hat sehr gut darauf reagiert, etwas gelacht und gelächelt. Ein paar Minuten reden wir, ich will sie nicht länger stören und frage sie nach Ihrer Nummer.

HB: Ne, ich glaube, mein Freund hätte da etwas dagegen
Mobster: Wie alt ist dein Freund?
HB: 28
Mobster: Und wie heisst dein Freund?
HB: Spacko
Mobster: Ok, das kam schnell. Ist aber auch zu schade.
HB: Ich finde das voll gut was du machst. Mach weiter so, heute trauen sich das viel zu wenige.. einfach so Frauen ansprechen
Mobster: Vielen Dank, Grüß deinen Freund und noch einen schönen Tag.

Wie auch immer, so eine wird mir ganz bestimmt wieder über den Weg laufen und dann klappt es vielleicht.

Als Letztes habe ich noch 2 HBs mit Katzenohren angesprochen "Hey, wo ist denn euer Kater". Sie haben gelacht und mir für meine "tolle Anmache" ein paar Gummibärchen gegeben. Kurz darauf kamen dann noch zig weitere Damen aller Altersstufen, war ein Junggesellinnenabschied. Ich geb einen Obulus in ihre Junggesellinnenkasse und verabschiede mich samt Wing von ihnen.

Positiv:
- Mal wieder gar keine Ansprechangst
- Direkte Opener benutzt

- Mit ein paar anderen Leuten über PU gesprochen, Erfahrungen ausgetauscht und in Zukunft wird man sich sicher noch öfters treffen.

- Immer mehr Erfahrung

- Die Gespräche liefen zum überwiegendem Teil sehr positiv

- Auch gab es positive Rückmeldung, dass ich einfach so Frauen anspreche. Ich bleibe am Ball!

Negativ:
- Rückblickend hätte ich bei den 2 HBs einfach auch nach der Nummer fragen sollen. Ist doch egal, ob sie weit weg wohnen und älter sind als ich. War nur ein Excuse, der in dem Moment Recht war. Auch ein Korb bringt einem Erfahrung.

Approaches: 17+5=23

Anzahl der angesprochenen HBs: 26+7=32

NC: 2

KC: 0
FC: 0

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da winge ich schon das erste mal im Leben und unterhalt mich mit der drüber, wie schlecht mir Dirndl stehen, auch wenn sie meine haarigen Männerbrüste zur Geltung bringen und du holst dir die Nummer nicht... bin auch der Meinung, das hättest zumindest zu Übungszwecken schon machen können. :-D

Aber weiter so, bist da ja echt ziemlich furchtlos beim Ansprechen. Hat Spaß gemacht heute! :-)

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine neuen Fieldreports, aber da ich hier nicht nur über meine Schritt im Street/Club/whatever-Game schreiben will, sondern über meinen kompletten Werdegang, kommt jetzt etwas, was weniger mit Approaches etc. zu tun hat, sondern über meine Trennung.

Getrennt von meiner Ex bin ich seit Dezember, die Trennung zog sich sicher schon seit Oktober hin. Hatte innerlich schon damit abgeschlossen, nichts mehr investiert und mich vor der Entscheidung gedrückt. Rückblickend war der einzige Grund, warum ich noch blieb, dass ich Angst davor hatte, keine neue Freundin zu finden. Zudem hatte ich mich extrem betaisieren lassen von ihr.

Also gut, warum schreibe ich jetzt über meine letzte Beziehung? Gestern habe ich erfahren, dass sie sich mit einem Typen regelmäßig trifft. So ganz kalt gelassen hat mich das nicht. Im Gegenteil, es fühlte sich wie ein Schlag in die Magengrube an.

Die Frage stellt sich natürlich, warum? Nach der Trennung ging es mir gut, sogar sehr gut. Die letzten Monate vor der endgültigen Trennung musste ich ihren Psychoterror aushalten und war froh, endlich frei zu sein. Ich habe PU entdeckt, gelesen und versucht praktisch umzusetzen, mit kleineren Teilerfolgen. Dennoch hat mir das irgendwie den Boden unter den Füßen weggezogen, so etwas zu hören. Das Wochenende war super, Freitag Vorstellungsgespräch danach direkt zum Eishockey schauen. Samstag Streeten in München, neue Leute kennengelernt und die ersten Approaches auf der Straße gemeistert. Sonntag Weisswurstfrühstück mit meinem Eishockeyteam, war bis jetzt das Highlight der Saison. Ich hatte schon ein bisschen Angst vor dem Wochenende, weil gestern unser 6. Jahrestag gewesen wäre und dachte, dass mich sowas vielleicht runterziehen könnte, war bis dahin jedoch nicht der Fall. Und dann so ein Dämpfer.

Heute hab ich dann gehört, dass sie sich schon wieder auf das nächste Wochenende freut, mit ihm was zu unternehmen. „And I’m just sitting here, watching porn and masturbating“.

Ich habe immer noch keine Antwort auf die Frage “Warum”? gegeben: Ich vermisse sie nicht. Überhaupt nicht, ich vermisse nicht die Manipulation, ihre Launen, ihre ständiges Genörgel, ihre passive Aggressivität, ihre Versuche mich zum Würstchen zu machen. Genauso wenig wünsche ich mir, dass wir jemals wieder zusammenkommen könnten. Ich bereue höchstens, dass ich mir so lange Zeit mit der Trennung gelassen habe und nicht vorher schon die Eier dazu hatte. Aber ich frage mich, wie sie es einfach so schaffen kann, sich einen Kerl zu angeln und ich zur Zeit noch auf den nächsten NC warte. Irgendwie ist das gerade zu viel Mindfuck.

Sonst hilft mir immer mein E-Bass in solchen Situationen, ein bisschen Motörhead in entsprechender Lautstärke spielen, das reinigt Geist und Seele ;) Heute musste ich schon größere Geschütze auffahren, ein bisschen Schlagschuss-Training im Garten, hilft einigermaßen. Passenderweise war heut „Synergy“ Kurs im Fitness, da konnte ich mich richtig auspowern. Hab es zwar in der zweiten Runde übertrieben und mein Kreislauf hat kurz schlapp gemacht, die 3. Runde konnte ich jedoch noch abschließen.

Ich glaube in den letzten Wochen konnte ich mich auch sehr gut ablenken, vielleicht ist das Tief, welches ich gerade habe, die letzte Phase meiner Trennungsverarbeitung. Ich weiß nicht, ob es übertrieben ist, aber heute habe ich quasi alle Bilder (Urlaubsbilder, etc…..) auf denen sie zu sehen ist, von Rechner und Handy gelöscht. Irgendwie habe ich ein komisches gehabt, dass noch so viele Bilder aus alten Zeiten auf den Datenträger rumlungern und jedes Mal, wenn man in seinen Bilder Ordner geht, sieht man seine Ex. Ausserdem hab ich jetzt gut 3GB mehr Platz auf der Festplatte.

Da ich hier alle meine Schritt festhalten will, möchte ich euch auch die Rückschläge nicht vorenthalten! Der Weg nach oben verläuft nicht immer linear steigend, sondern hat auch mal seine Tiefpunkte. Gestern und heute war so ein Tiefpunkt. Aber wichtig ist, sich nicht aufzugeben und mit erhobenem Haupt aus der Situation zu gehen. Liegen bleiben kann jeder, aber aufzustehen und seinen gottverdammten mutthafuckin eigenen Weg zu gehen, ist die Kunst! Wer die Eier dafür hat, wird es auch schaffen.

Sorry für den langen Text, aber das musste ich mir mal von der Seele schreiben. Jetzt fühle ich mich so, als wäre ich ganz unten angelangt. Aber dafür kann es jetzt nur noch besser werden.

Was mir geholfen hat:
http://www.pickupforum.de/topic/104351-ex-hat-neuen-freund-nach-5-wochen/page-3

https://www.youtube.com/watch?v=mgmVOuLgFB0

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal wieder ein Update:

Was die Thematik mit einer Ex angeht, so geht es mir mittlerweile sehr gut. Mir es ist es egal, dass sie einen Neuen hat. Letztendlich hab ich doch Schluss gemacht und wollte aus der Beziehung raus, wieso soll ich also angepisst sein. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, über die Beziehung, über die Trennung über mich selber, was ich mit meinem Leben anfangen will, was mir wichtig ist, wie ich mich entwickeln will. Meine Beziehung war eine Sackgasse, ich hätte sie schon vor 2-3 Jahren heiraten können, Kinder bekommen, Haus, Kombi und Katze, aber dann hätte ich ein Leben lang den Hausdrachen daheim gehabt. Ausserdem habe ich sie am Ende schlicht und einfach nicht mehr geliebt. Ich denke, dass ich alles, was dieses Thema anbelangt gut verarbeiten konnte. Ich wage einfach mal zu behaupten: "Ich bin drüber weg". Danke auch an TheCircle, der mir immer mit der ein oder anderen Lebensweisheit aushilft.

Was meine Arbeit anbelangt, so werde ich wohl nächste Woche meinen Arbeitsvertrag unterschreiben. Habe dabei sogar von 2 Unternehmen Zusagen erhalten, die beide sehr gut zu mir passen würden, sollte es jetzt nicht mit dem einen Unternehmen klappen, werde ich zum anderen gehen. Hoffentlich läuft es besser, als bei meinem alten Job.

Genug Geflenne, was ist mit den Chicas???

Heute Streetn in München Teil 2. Es wollten zuerst noch ein paar weitere Leute kommen, aber das ist sich wohl bei denen nicht ausgegangen. Egal, jetzt bin ich schon nach München gefahren.

Das erste Set (2 HBs) habe ich nach der Uhrzeit gefragt, sie sagen mir die Uhrzeit und verschwinden, hatte keine Chance noch weiterzumachen. Okay......

Das zweite Mädel hab ich ich wieder direkt eröffnet, ein paar Sätze Smalltalk, aber sie hat es eilig und muss zur S-Bahn und flüchtet quasi, keine Chance für einen NC.

Als nächstes kam ein 2er Set, wieder ein direkter Opener, Smalltalk, frage was sie so machen. Sie sind Logopädinnen, frage was das ist... (Therapie für Leute mit Sprachproblemen). Scherze ein bisschen, ob sie denn zufrieden sind, wie ich rede, ob ich spucke, lispel oder sonst irgendwelche komischen Macken hab. Hab zum Glück keine! Von ausgebildeten Logopädinnen bestätigt ;) Ich frage einfach nach der Nummer, aber sie blockt, dass ich keine Chance hätte. Ich bohr auch nicht weiter, ich bedanke mich und wünsche beiden noch einen schönen Tag.

Danach konnte ich irgendwie nichts, für mich Ansprechendes, entdecken. Ein paar Minuten habe ich einfach die Leute beobachtet, ob vielleicht noch ein paar andere PUler unterwegs waren. Konnte aber nichts dergleichen entdecken. Ich wollte zumindest noch 1-2 HBs ansprechen. Und dann kam auch eine: echte Rote Haare und echt gutaussehend.. Genau mein Typ!

Ich laufe ihr also hinterher, sie hat einen wirklich schnellen Schritt. Ich stoppe sie und bringe wieder einen direkten Opener, kaum habe ich fertig gesprochen streckt sie mir ihren Ehering hin und sagt "ich bin verheiratet, tschüß" und verschwunden war sie. Mein "Danke, schönen Tag noch" hat sie wohl nicht mehr gehört.

Tja, das war auch leider schon alles. Ich hätte den ein oder anderen Arschtritt gebraucht, ich hoffe also, dass beim nächsten mal wieder weitere Leute dabei sind. Für nächste Woche ist vorraussichtlich Clubgame angesagt, vielleicht in München. Langsam aber sicher werde ich ungeduldig, aber entmutigen lassen werde ich mich nicht!

To be continued....

Approaches: 23+4=27

Anzahl der angesprochenen HBs: 32+6=38

NC: 2

KC: 0
FC: 0


  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Streeten in München Teil 3 oder "wie Mobster Giuseppe traf"

Zu später Stunde schreibe ich hier meine Zeilen, aber auch nur, weil morgen wahrscheinlich wieder die Hälfte vergessen habe.

Heute war ich zu einem Essen mit meinem Bruder und seiner Frau eingeladen, da die beiden gerade ihren Uniabschluss gemacht haben. Meine Eltern waren bereits bei der Abschlussfeier der Uni dabei und ich wollte nachträglich nach München reinfahren. Ich denke mir, warum nicht 2h früher reinfahren, dann ab an den Stachus und noch ein bisschen Streeten, das Essen ist erst um 18 Uhr. Ich komme also am Stachus in München an und male mir schon alle möglichen Schreckensszenarien aus, dass doch an einem Sonntag kein Schwein in der Innenstadt wäre. Weit gefehlt! Ausserdem ist doch noch Fasching. An der Oberfläche angekommen hebt sich meine Stimmung schnell, Livemusik, Fressbuden, Getränkestände, fast so viele Menschen wie an einem schönen Samstagnachmittag unterwegs. Jackpot!

Durch die ausgelassene Stimmung lasse auch mich anstecken. Die Leute sind gut drauf, angeheitert aber nicht stockbesoffen. Zum warmwerden hab letztens immer eine HB nach der Uhrzeit gefragt und dann wieder das Spiel (3 Uhr Morgens oder Nachmittag...)

Die erste ist ganz verwirrt: "Morgens... äh ne, Nachmittags, äh Abends äääähhh... Hä?"

Mobster: "Jetzt war ich erst verwirrt und jetzt hab ich dich auch noch verwirrt"
HB: "ja, schon, hihi *grin*" wie auch immer, ich lasse sie ziehen.

Beim nächsten Set, 2 HBs bringe ich wieder den Opener. Wieder verduzte bis erheiterte Gesichtausdrücke. Ich sage ihnen, dass ich sie einfach mal ansprechen wollte. Wir reden also so um die 5 Minuten, Smalltalk. Ein bisschen C&F kann ich auch einbauen, ich frag z.b. das Mädel mit der Lammpelzjacke, ob sie denn der Wolf im Schafspelz ist. "Neeeeein, *zeigt auf ihren Heiligenschein* Ich bin ein Engel! Aber ich habe leider keine Flügel". Weiter frage ich so, wohin sie denn gehen würden, sie waren gerade auf dem Weg zur Toilette. "Was? Seid ihr jetzt extra nach München gefahren, um hier aufs Scheisshaus zu gehen? Gibts bei euch keins?" (Ok, der war irgendwie grob und auch noch schlecht, aber egal). "Nein, wir kommen ja aus München". Na gut, nach ein paar Minuten, sagen ich Ihnen, dass sie mal schön Pipi machen sollen und verschwinde.

Danach habe ich noch 2 HBs nach der Uhrzeit gefragt, kurzer Smalltalk mehr nicht --> Eject.

Daraufhin machte ich eine interessante Entdeckung. Da steht so ein Kerl in der Fußgängerzone und zeigt 2 Mädels Zaubertricks. Nun ja nichts besonderes, laufen ja immer wieder irgendwelche "Kleinkünstler" durch die Fußgängerzone, aber irgendwie kommt mir da bekannt vor, wie der Typ mit denen rumflachst. Ich erinnere mich daran, dass mir Banto gesagt hat, dass hier mehrere PUler rumlaufen, die man eben daran erkennt, dass sie sich mit HBs unterhalten und ihnen oftmals auch nachlaufen, um sie anszusprechen (wie ich das eben auch mache). Ich beschließe mir das Ganze anzuschauen, und abzuwarten, bis er mit den 2 fertig ist. Dabei mustere ich Ihn. Aussehen: Nicht hässlich, aber auch nicht schön, unscheinbar trifft es am besten. Kleidung: Ausgelatschene Sneakers, eine Jeans, die kaum passt und auch irgendwie alt aussieht, eine Lederjacke, die auch schon etwas mitgenommen aussieht. Gut, vom Äußeren Erscheinungsbild nicht das, wie ich mir einen PUA vorstelle. Aber wenn man auch nur eines beim PU gelernt hat, dann dass das Aussehen erst einmal zweitrangig ist (Redpills hassen diesen Trick ;).

Er zeigt den Beiden weiter seine Tricks, langsam werde ich ungeduldig, geht sicher schon 15 Minuten das Ganze. Irgendwann ziehen alle Beteiligten ihre Handys raus, ich denk mir "Der Nigga hat doch jetzt nicht echt einen NC erzielt oder?!?". Kurze Zeit später ist der Kerl fertig, ich verfolge ihn und frage ihn ganz investigativ "Hey du, sag mal, magst du eher Cabrios oder Pickups?" Er versteht mich nicht, spricht nur wenig deutsch und ich frag ihn einfach auf englisch, ob ihm denn der Begriff "Pickup" etwas sagt. Volltreffer! Und schon reden wir über Streetgame, Nightgame etcpp. Er kommt aus Italien und lernt gerade Deutsch, nennen wir ihn einfach mal Giuseppe.

Dieser Giuseppe ist seit 2 Jahren aktiv und beteuert "kein Pick-Up-Artist" zu sein, lediglich jemand, der gerne neue Leute kennenlernt und dabei auf die Werkzeuge des PUs zurückgreift. Wir unterhalten uns über seine Erfolge, wie weit ich bin, dass ich halt gerne Hilfe von einem erfahrenen PUler hätte und sehr wissbegierig bin.. Letztlich frage ich ihn, ob er was dagegen hätte, wenn ich mit ihm gehe. Nein hat er nicht, er lernt gerne neue Leute kennen und vor allem Leute aus der PU-Community.

Ich bekomme also seinen ersten Approach aus nächster Nähe mit, ein 2er Set. Einen richtigen Opener hat er nicht, ich versteh aber auch nicht ganz, was er den beiden gesagt hat. Ich spiel seinen Übersetzer, da die beiden HBs nicht so gut englisch können. Keine Ahnung wie er das gemacht hat, aber schon reden wir mit den HBs, Smalltalk, was machst du, wo kommst du her etc, wie das halt so läuft. Die HB von mir ist Erzieherin, sage ihr gleich, dass eine gute Freundin von mir Kinderkrankenschwester ist und ob ihr der Job auch so viel Spaß macht. Später zündet sie sich eine Zigarette an und ich frag sie, ob sie das auch im Kindergarten draußen machen darf. Darf sie selbstverständlich nicht, aber ich sage ihr, dass das doch für die Chantales und die Kevins gut wäre, weil die sich dann wie zu Hause vorkämen. Ja, sehr klischeehaft, aber sie lacht und wir reden noch kurz über das Thema und sie meint dann, dass sie auch mal für eine Sendung bei RTL 2 über Kindergärten in "Asozialenvierteln" wäre. Das Ganze geht sicher so eine Viertelstunde. Giuseppe fragt sie, ob sie noch Lust hätten später irgendwo hinzugehen. Und schon hat er einen NC. Der alte Hund!

Ich bin bis dahin sehr beeindruckt, weiß zu dem Zeitpunkt aber noch nicht, was er noch alles draufhat. Wir gehen also zum Sausalitos, unterhalten uns auf dem Weg. Er sagt mir gleich, dass er Frauen schätzt und sehr respektiert. Er ist keiner von der Sorte ist, der Frauen fickt, weil er denkt, dass sie alles Schlampen sind und es nicht anders verdient hätten, gefickt zu werden um sie damit zu demütigen. Er liebt Frauen und ehrt sie, was ihn aber nicht davon abhält Sex mit ihnen zu haben. Klare Ansage, kann ihn in der Ansicht nur bestätigen und sage ihm, dass ich keiner der Redpill-Fraktion wäre, er versteht um was es geht.

Im Sausalitos hat Giuseppe schon gleich sein Ziel gefunden. 2 HBs, sehen irgendwie exotisch aus, fast schon asiatisch. Er approacht also wieder, hab wieder keine Ahnung, was er genau sagt. Die eine HB antwortet gleich auf italienisch. Beide kommen aus Peru und sehen wirklich sehr gut aus. Giuseppe kann ein bisschen spanisch, seine HB ein bisschen italienisch.

Meine HB ist vor 8 Jahren als Aupair nach Deutschland gekommen. Wir reden also, was sie macht das üblicht halt. Sie fragt mich nach meinem Alter und sage ihr, dass sie es doch schätzen soll. Dabei schätzt sie mich auf 29. Das erste mal, dass mich jemand älter schätzt, nicht schlecht. Ich habe heute ein kariertes Hemd, Sakko und einen Schal an, vielleicht sieht das seriöser aus, zudem trage ich einen 3-(bzw. 5)Tage-Bart. Sie ist 28. Giuseppe spricht mit seiner HB schon, als ob er sie ewig kennen würde. Jetzt beginnt er auch mit dem Kino. Er legt seine Hand auf den Barhocker der HB ab und berührt so immer wieder kurz ihren Hintern. Ich schau ihn kurz an und er signalisiert mir "Oida, Kino! Du weisst von was ich rede, los!". Ich drücke mich mit meinem Oberschenkel näher an ihren Oberschenkel, später lege ich meine Hand hinter ihr am Tresen ab. Kann sie jetzt also unauffällig "umarmen". Sie reagiert gut darauf, merkt meinen Arm, aber schreckt nich zurück, lehnt sich öfters sogar an.

Giuseppe intensiviert sein Kino, Hand auf die Hüfte, leichte Streichelbewegungen. Ich bin beeindruckt. Mir fehlt es an Erfahrung, was Comfort, Rapport und sowas anbelangt. Ich frage sie z.b. was sie denn in Deutschland verändern könnte, wenn sie würde. Sie sagt mir, dass sie die Wiesn im Frühjahr veranstalten würde.... Ich geb ihr die Chance, eine bestimmte Sache in Deutschland, die ihr als Peruanerin auf die Nerven geht zu ändern und sie entscheidet sich den Termin der Wiesn vorzulegen. Ok, nicht schlecht. Ich frage sie weiter, ob sie eine große Familie hat und ob sie denn öfters nach Peru fährt. Unter anderem bringe ich auch die Erdbeerwiese.. ich musste einfach auf auswendig gelerntes zurückgreifen.

Die beiden HBs unterhalten sich immer wieder auf spanisch miteinander und lachen dabei. Ich lasse mich aber nicht aus dem Konzept bringen und frage ob sie mir ein bisschen spanisch beibringen könnten, da ich ausser Hola, que tal etc. nicht viel drauf hab. Bei Giuseppe läuft es wirklich wie am Schnürchen. Bei mir sind immer mal wieder Pausen, in denen ich nicht so ganze weiß, was ich jetzt sagen soll. Andererseits redet sie auch sehr viel. Hier fehlt mir noch ein bisschen die Routine. Letztlich geht es noch ums Tanzen, eine Südamerikanerin kann selbstverständlich von Haus aus tanzen. Muss man wissen. Die beiden wollen nachher noch in eine Salsabar und dort Tanzen. Ok, fuck :blink: Bin ich doch eher so der Standardtyp.

Während dem Gespräch hatte ein Pärchen direkt neben uns wohl ihren Spaß mit uns. Die dumme Schratzn (Bayr.: unerzogenes, nerviges Kind) hat die ganze Zeit direkt zu mir rübergesehen und gelacht, der Typ ebenso. Hat mich aber wirklich total kalt gelassen, aber ich ahnte, dass sie über mich lachen. Warum auch immer. Als sie einmal zu mir rübergesehen hat, habe ich direkt in die Augen geschaut und dabei leicht überheblich/arrogant gelächelt, sie hat natürlich sofort weggeschaut und fühlte sich wohl ertappt. Die beiden sind irgendwann zum Rauchen rausgegangen und dabei schreit der Kerl aus der Entfernung "Du bist zu hässlich für sie". Wtf? Nicht, dass mich das irgendwie gejuckt hätte, ich hab eine heiße Latina in meinem Arm und mir geht es echt am Arsch vorbei, was so ein besoffener Depp sagt, aber irgendwie fand ich das schon lustig oder zumindest dreist.

Eigentlich hatte ich ja um 18 Uhr einen Termin. Jetzt war es schon fast 7 und die Anrufe auf mein Handy konnte ich nicht mehr lange ignorieren. Auf dem Klo habe ich Giuseppe gesagt, dass ich jetzt echt weiter muss, aber vielleicht nachher wieder komme.

Ich muss mich also verabschieden, allerdings reden beide HBs an mir, dass ich später wiederkomme und mit in die Salsabar gehen soll. Die eine hat sogar richtig gebettelt. Moment mal, mich bettelt eine HB an mit zum Tanzen zu kommen? Wut? Ich habe mir dann noch die Nummer geholt (NC! Ka-Ching!) und der anderen meine Nummer gegeben und sie hatten wieder betont, dass ich doch wieder kommen solle.

Angekommen im Restaurant war ich noch ganz aufgedreht. Meine Mutter und meine Schwägerin haben mich unabhängig voneinander gefragt, ob ich denn etwas eingeworfen hätte. Lel. Ganz ehrlich? Ich habe noch NIE illegale Drogen genommen und hab es auch nicht vor, lustig fand ich das schon.

Nach dem Essen wollte ich also in die Salsabar. Vielleicht hätte ich sie vorher fragen sollen, welche Salsabar sie meinten. Die HB hat mir leider nicht zurückgeschrieben und ist auch nicht ans Telefon gegangen. Im Sausalitos waren sie leider nicht mehr. Dumm gelaufen und so mache ich mich auf den Heimweg.

Aber fuck it, das war bisher das beste, was mir im PU widerfahren ist. Selbst ich war hin und weg von Giuseppe und war beeindruckt, wie man dieses "Pickup" richtig betreiben kann. Ich werde ihm schreiben und dann hoffentlich wieder mit auf die Piste gehen. Gestern war ein sehr geiler Tag, dadurch habe ich richtig Motivation bekommen und gesehen, wie es laufen kann, wenn man mal mehr Erfahrung hat. Läuft bei ihm. Und es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis es bei mir auch läuft!

Approaches: 27+7=34

Anzahl der angesprochenen HBs: 38+11=49

NC: 2+2=4

KC: 0
FC: 0

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den lila Wolken entgegen.

Es ist 5:45 Uhr [sic!] ich steige in mein Auto und fahre nach Hause, nach einer halben Stunde bin ich daheim angekommen und die ersten Sonnenstrahlen erklimmen die Gipfel der Alpen.

RÜCKBLICK:

Ich fahre nach München in eine Großraumdiskothek und habe ich mit 5 anderen PUlern verabredet. Das Gute ist, dass wir uns gegenseitig pushen können, Hansi schmeisst mich und Robert gleich in ein 3er Set, wir stellen uns vor und versuchen mit ihnen zu tanzen, ein bisschen Smalltalk, aber zumindest die HB, die ich angesprochen habe, geht immer wieder auf Distanz, ein klares IOD für mich und ich ejecte.

Immer wieder versuche ich Giuseppe zu erreichen oder zu finden. Keine Chance in dem Laden, zuviele Leute. Ich approache noch ein paar 2er und 3er Sets, ich habe es mir nicht aufgeschrieben, insgesamt waren es an dem abend um die 14 HBs insgesamt.

Im Raucherbereich stehen 3 Asiatinnen an einem Tisch, ich gehe hin und frage "Hey, wisst ihr zufällig wo es ihr einen geilen Sushiladen gibt?". Sie verstehen kein deutsch und so geht die Konversation auf englisch weiter, ich frage sie, woher sie kommen. Sie kommen aus Korea, ich sage "Cool, China!". Ich werde korrigiert und die HBs sind sichtlich geschockt, dass ich sie für Chinesinnen halte "Nooo! Noo! We are korean" Ich: "Yeah, from China! Awesome" das Spiel mache ich so 4-5 mal. Danach sage ich "Ah okay, so you're from Korea.... North Korea, right?" -"Nooooo! *wtf* Southkorea!" Ich: "What?! *entrüstet* North Korea is best Korea" irgendwann lass ich das sein und mache kurz Gangnam Style. Ein bisschen Smalltalk, ich frage sie ob die Koreaner wirklich so kleine Penisse haben. Irgendwann ejecte ich.

Ich übe mich im C&F und Neggen, teilweise mit der Brechstange, wie z.B. bei der stinkebesoffenen HB, die mir, Hansi und Robert erst ganz provokativ den Mittelfinger zeigt, worauf ich ihn spielerisch und neckisch erwidere. Ich frage sie, ob sie Lemmy sei, dass sie sowas dürfe und ob sie überhaupt wüsste, wer Lemmy ist. "Natürlich kenn ich Lemming! Ich kenne alle!". Ahja, Lemming Kilmister von Motörhead, ja ne is klar.

Mobster: Wieviel hast du denn schon getrunken, du bist ja rotzevoll

HB: *zählt alles penibel auf*
Mobster: Wenn du schon beim Alkohol ne Strichliste führst, sag mal, führst du dann auch ne Liste mit wieviel Männern du schon gevögelt hast...

Meine 2 Kollegen sind wohl erst einmal ein "bisschen" geschockt, was ich gerade gesagt hab. Aber die besoffene HB sagt dann "ja natürlich" etc.. Kurze Zeit später sehe ich Giuseppe an mir vorbeihuschen, der schon eine Norwegerin im Schlepptau hat. Ich folge ihm, er stellt sich mir seine Susi vor. Ich umarme sie und sage: "A friend of Giuseppe is a friend of mine". Sie ist sehr angetan, nicht unbedingt von mir, aber von Giuseppe und ist sehr erfreut mich zu treffen. Kommt mir so vor ;)

Wir reden also etwas zu dritt und gehen dann in den Hip Hop Floor. Verdammt kann die gut tanzen. Giuseppe will mich etwas pushen "Go for it tiger!" aber das antanzen auf der Tanzfläche klappt nicht so ganz.

Später bringt Giuseppe seine Bekanntschaft zum Bus, zu dem Zeitpunkt sind lediglich Anderl und ich noch da, die anderen sind entweder verschwunden oder nicht mehr aufzufinden.

Eine kleine Chinesin lehnt sich an der Wand an und schaut auf ihr Handy. Ich stelle mich neben sie und frage, ob ich auch ein bisschen an der Wand stehen darf. Versteht kein Deutsch also wieder auf englisch weiter... Sie geht auf meine frühere Uni, wir reden ein bisschen, was sie so macht, was ich so mache. Ich will sie mit zum Tanzen nehmen, aber sie ist auf dem Heimweg und müde. Meine Motivierungsversuche bringen leider nichts, aber ein bisschen Gewackel mit den Hüften bringt sie dann doch hin. Als sie los muss, umarme ich sie einfach als Verabschiedung, sie war ein bisschen perplex, beim nächsten mal: Handy geben und NC!

Wir treffen wieder Giuseppe und sind nun nur noch zu dritt, es ist schon kurz vor 5 und es läuft nichts mehr. Aber ein Set mit 3 Mädels mit Dreadlocks (Ihhhhh) steht noch an der Treppe, ich bin vor allem hergekommen, um Spaß zu haben, also erlaube ich mir einen.

Mobster: Hey du hast da was in deinen Haaren!
Dreadtussi: Ok, was denn?!
Mobster: *trocken* Dreadlocks!

ich drehe mich sofort um und gehe 5 Meter weiter, ihre kleine blonde, verfilzte Freundin ruft mir noch nach "Was war das denn bitte?" Ich gehe also zurück.

verfilzte Blonde: Das war ja ein dermaßen schlechter Anmachspruch!

Mobster: So schlecht kann der nicht gewesen sein, so fett wie du grinst!

Zusammenfassend hatte ich also wirklich viel Spaß. Das sollte auch immer im Vordergrund stehen.

Approaches: 34+7=41

Anzahl der angesprochenen HBs: 49+14=63

NC: 4

KC: 0
FC: 0

bearbeitet von Mobster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lemming Kilmister! :laugh: :laugh: :laugh:

Ich mach mir hier gleich in die Hose!

Prinzipiell hast ja einiges gemacht! Bisserl mehr kalibrieren ist wohl die nächste Stufe! ;-)

Aber das Problem kenne ich auch.

Weiter so!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Lesen hat mir auf jeden Fall spass gemacht :P

Ich weiß nur nicht, ob deine Negs etwas zuviel des Guten sind.

Bei Asiatinnen den Opener: "Wo finde ich den nächsten Sushiladen" finde ich schon echt harten Tobak.

Sonst immer fleißig weiter approachen :thumbsup:

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, der Spruch mit der Strichliste ist mir so in den Kopf geschossen und mit ihrer genauen Aufzählung, was sie alles getrunken hat, hat das so gut gepasst. Wenn ich merke, dass ich keine Chance bei ihr habe oder, wie in dem Fall, von meiner Seite keinerlei Interesse besteht, dann hau ich auch mal einen raus. Wobei ich nie beleidigend, sondern allerhöchstens zynisch werde und immer freundlich lächel.

Ja der Opener mit dem Sushiladen, war "etwas" politisch inkorrekt, wobei die mich eh nicht verstanden haben. Aber das mit Nordkorea und China fand zumindest die eine lustig, die andere war entweder schon besoffen und hat gar nichts mehr gepeilt oder hatte keinen Bock auf mich.

Die Negs muss ich allerdings wirklich noch etwas kalibrieren, wie gesagt, ich probiere vieles aus und habe meinen Spaß dabei. Wenn ich merke, dass es bei einer besser läuft, hau ich auch nicht so grobe Dinger raus. Bis jetzt habe ich mir aber auch noch keine eingefangen, darauf lege ich es auch nicht an. Es kommt eben auch darauf an, wie man es sagt. Ich würde niemals zu einer in einem beleidigenden Ton etwas sagen wie: "Ich wette du bist voll die Schlampe und bläst jedem Dahergelaufenen einen. Sieht man daran, dass du Herpes in deiner Fresse hast wie eine Hartgeldnutte".

Wenn ich z.B. an die 2 HBs von Silvester denke, da sind die Negs wesentlich besser angekommen, aber da war auch vorher schon etwas wie "Attraction" vorhanden, sodass ich die eine wegen ihrer geringen Größe und die andere aufgrund ihrer (nicht vorhandenen) Tanzfähigkeiten aufziehen konnte.

Was auf jeden Fall gestern gut war, dass ich keinerlei Ansprechangst hatte. Ich hatte höchstens eine Blockade, weil mir kein Opener eingefallen ist. Allerdings hat mir Giuseppe gesagt, dass er überhaupt nichts von irgendwelchen lustigen Openern hält. Entweder direkt oder ein einfaches "Hey, wie gehts" und direkt mit Namen vorstellen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein kleines Update.

Leider nichts Neues über irgendwelche Approaches oder so. Aber ich halte hier ja alles so ein bisschen fest.

Ich bin jetzt seit 6 Wochen in meinem neuen Job, die fleißigen Leser werden wissen, dass ich meinen letzten noch in der Probezeit gekündigt habe. Mein neuer Job allerdings macht mir sehr viel Spaß, ich kann sogar behaupten gerne zur Arbeit zu gehen. Allerdings musste ich mich nach dem Studium erst mal wieder an eine 5-Tage-Woche und einen geregelten Tagesablauf gewöhnen, wobei ich das, ehrlich gesagt, genieße. Langsam bekomme ich auch mehr Verantwortung, mache Baustellentermine alleine, da der Chef total mit anderen Terminen ausgelastet ist, darf kleinere Planungsarbeiten selbstständig machen und dann meine (noch) rein theoretische Erfahrung aus dem Studium einbringen.

TheCircle hat mir mal gesagt, dass es mir vielleicht besser mit dem Pickup gehen wird, wenn ich wieder einen Job habe, der mir gefällt, da ich dann generell zufriedener bin. Ich denke, er hat damit absolut recht. Ich habe zwar in den letzten Wochen nichts unternommen, aber werde ich es jetzt wieder anpacken!

Sonst habe ich die letzten Wochen viel Gedanken über mich, meine Vergangenheit und meine Zukunft gemacht und viel gelesen. Früher war ich sehr passiv und defensiv, das will ich jetzt ändern, indem ich mein Leben bewusster gestalte und in die Hand nehme. Ich habe mir klar gemacht, dass ich ganz alleine für mein Leben verantwortlich bin und mich niemand hindert, irgendetwas zu tun. Weder die Flüchtlinge, die Umstände, meine Kollegen, die "Lügenpresse", die Medien, die Gesellschaft, meine Ex oder sonst wer. Ich habe alles in der Hand und was ich daraus mache, liegt alleine bei mir. Ok, keine große bahnbrechende Weisheit ala Freud oder Kant, aber wie viele Menschen denken denn nicht so?

Mit meiner Ex "läuft" es super. Kontaktsperre bis auf, Zitat: "Alles Gute zum Geburtstag." keinerlei Kontakt und auch kein Drang danach. Hab nur vor kurzem wieder über Freunde mitbekommen, wie glücklich sie mit ihrem Neuen ist. Hat mich gar nicht gejuckt, im Gegenteil, jetzt brauche ich keine Angst mehr haben, dass wieder rückfällig werden könnte. Jetzt gibt es keine Chance mehr auf "Ex-Back", der Zug ist abgefahren. Ist ja auch immerhin schon gute 3 Monate vergangen seit der endgültigen Trennung. Keine Rachegedanken oder sonstige negativen Gefühle gegenüber ihr. Ich kenne genug Leute, die ihren Ex-(Ehe-)Partnern gegenüber noch nach Jahren nur missgünstig sind, schlecht über sie reden und nicht "darüber hinweg sind". Das finde ich erbärmlich und so will ich nicht werden, ich behalte die guten Erinnerungen und meine Lektionen für die Zukunft, nicht mehr und nicht weniger. Machs gut Franzi und hoffentlich bläst du deinem Neuen öfters einen, als mir, sonst ist der arme Kerl echt zu bemitleiden ?

Jetzt ist ja wieder Frühling, die Röcke werden kürzer und luftiger und bekanntlich wirkt sich das ja auf das Gemüt aus. Ich habe das Gefühl "angekommen" zu sein, nicht nur in meinem neuen Job, sondern in meinem "neuen" Leben. Noch vor einem halben Jahr hat alles komplett anders ausgesehen. Zusage für den vermeintlichenen Traumjob im Großkonzern, Heirat mit der Ex war schon so gut wie fix und wohl für Ende diesen Jahres geplant worden und jetzt habe ich Beides nicht mehr. Geht es mir deswegen schlecht? Nein! Ganz im Gegenteil! Ich fühle, dass es richtig war, wie ich mich entschieden habe. Pläne ändern sich und ich steht jetzt am Anfang meines neuen Lebens und starte endlich durch.

 

To be continued.....

 

P.S.: Hier im Forum habe ich den Tip für das Buch "Kompass für die Seele" bekommen. Kann ich jedem Anfänger nur wärmstens empfehlen, vieles davon deckt sich mit dem, was ich erst durch Pickup gelernt habe.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir alles durchgelesen, hat spaß gebracht zu lesen und mach weiter so! (und bitte auch weiter berichten :) )

Ich selber bin nichtmal so weit wie du ende Dezember (habe einfach keine praktische Erfahrung), aber ich kann dir bestätigen wie wichtig ein Job ist der einem gefällt. Da fällt einem das restliche leben schon viel einfacher.

bearbeitet von DerGeraet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gute Gedanken von dir, besonders die Sichtweise auf die Ex gefällt mir gut, so sollte der normale Verarbeitungsprozess auch aussehen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.12.2015 um 13:41 schrieb Mobster:

Es gab einige HBs, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, das davon alle mit ihrem Freund da waren.

Jetzt kommt Tadel von mir!

1. Es sei denn, du weißt es, nimm sowas nie automatisch an! Warum nur???

2. Sogar wenn es stimmt, ist ihr Begleiter / Freund vielleicht ein Langweiler! Warum ihr nicht die Wahl geben?

3. Mit solchen - angeblich "vergebene" Frauen zu flirten dient als gute Praxis - und fast ALLE Frauen flirten gern, ob schon liiert oder nicht!

4. LEUTE KENNENLERNEN! Aus solchen Frauen - und sogar ihren Freunden - kannst du sehr gute Freundschaften schliessen. Wenn sie dich als "coolen Typ" kennen, um so besser!...

...nämlich, die HB die schon liiert ist hat vielleicht mehrere HB-Freundinnen die nicht liiert sind!!!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Der Rottenflieger:

Jetzt kommt Tadel von mir!

1. Es sei denn, du weißt es, nimm sowas nie automatisch an! Warum nur???

2. Sogar wenn es stimmt, ist ihr Begleiter / Freund vielleicht ein Langweiler! Warum ihr nicht die Wahl geben?

3. Mit solchen - angeblich "vergebene" Frauen zu flirten dient als gute Praxis - und fast ALLE Frauen flirten gern, ob schon liiert oder nicht!

4. LEUTE KENNENLERNEN! Aus solchen Frauen - und sogar ihren Freunden - kannst du sehr gute Freundschaften schliessen. Wenn sie dich als "coolen Typ" kennen, um so besser!...

...nämlich, die HB die schon liiert ist hat vielleicht mehrere HB-Freundinnen die nicht liiert sind!!!

NACHTRAG

5. Wenn andere HBs bemerken, dass du dich mit HBs schon locker unterhältst - und genau das merken Frauen! - dann steigt dein sozialer Wert!!!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.