11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast Jack the Tripper

Grüße euch alle,

 

ich habe beschlossen hier mal `nen etwas anderes Tagebuch zu starten.

Hier geht es weniger um reines Krafttraining, sondern eher um meine Vorbereitung auf einen Volkstriathlon 2017.

Zugegeben die Überschrift passt da jetzt nicht so ganz. Der Ironman liegt wohl doch fern meiner körperlichen Möglichkeiten, von daher ist mein Ziel nächstes Jahr einen Volkstriathlon in akzeptabler Zeit zu Ende zu bringen. Wenn das gelingt, werde ich mich eventuell an größere Ziele ranmachen.

Ich habe keinen speziellen "Triathlon Plan" zur Zeit, sondern trainiere nach Lust, Laune und Zeit.

Das Grundgerüst besteht aus folgender Idee: 4 Krafteinheiten die Woche

MO: 3x5 Kniebeuge, 3x5 Press, 3 Sätze Klimmzüge

DI:  3x5 T-Bar Rudern

DO: 3x5 Kniebeuge, 3x5 Bankdrücken

FR: 1x5 Deadlift

Angelehnt an den "Crossfit Wichita Falls" Plan. Dienstag wären dort eigentlich Power Cleans vorgesehen? Kennt jemand eine Alternative Übung dazu? Habe da Rudern eingeschoben. Ist aber eher suboptimal, da Montag schon Klimmzüge drin sind.

Kraftwerte sind noch nicht nennenswert. Mir geht es immer noch darum, die Technik vernünftig zu lernen.

Mittwochs ist generell kein Training. Genauso wie ein Tag am Wochenende. Meist der Samstag.

Dazu kommen bisher je eine Schwimm-, Rad-, und Laufeinheit die Woche.

Laufen ist zur Zeit nur begrenzt möglich, da ich seit Wochen von einer Knochenhautentzündung geplagt bin...

 

Dazu kommen zur Zeit noch kurze Einheiten für die Rotatorenmanschette und gegen mein Hohlkreuz.

Weitere Ziele für dieses Jahr sind: Einstellungstest bei einer Behörde absolvieren(Sporttest, wird interessant wegen meines eingeschränkten Lauftrainings..), Rettungsschwimmabzeichen Bronze(nicht allzu schwer), und Kraulschwimmen richtig zu lernen. Zur Zeit schwimme ich Bruststil einigermaßen gut. Möchte vor dem Einstellungstest nicht mehr groß was neues lernen. Das kommt dann im Herbst.

Soweit so gut. Ich werde hier ganz unregelmäßig mal reporten, was so erreicht wurde.

 

Gruß Markus

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Willst du Dienstag und Freitag auch die Met-cons aus dem Programm machen oder jeweils nur Rudern und Kreuzheben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jack the Tripper
Am ‎26‎.‎07‎.‎2016 um 17:54 schrieb pearson_:

Hallo! Willst du Dienstag und Freitag auch die Met-cons aus dem Programm machen oder jeweils nur Rudern und Kreuzheben?

Moin, die wollte ich eventuell auch noch machen. Muss ich mal sehen, wie das alles passt. Bisher mache ich die noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die nicht machen willst, kannst du auch einfach den Fitness-Experts-Muskelaufbauplan (FEM) machen. Ist im Prinzip dann das gleiche (mit etwas weniger Kniebeugen und etwas mehr Kreuzheben). Allerdings bist du mit dem FEM in drei Tragen durch und hast dann mehr Zeit für triathlonspezifische Übungseinheiten oder Regeneration.

Zum Rudern: Ist zumindest laut Starting Strength die angebrachte Alternative, falls man keine Power Cleans machen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jack the Tripper

Du meinst den 3x5 FEM Plan?

Habe zur Zeit den, vom Volumen her, kleineren Plan gewählt, weil ich am Tage zeitweise 2 Einheiten mache und ich danach noch nicht wirklich kaputt bin(habe Urlaub zur Zeit)

Z.B. Heute nachdem Kreuzheben werde ich gleich noch aufs Fahrrad steigen.

Hab immer so ein wenig Sorge, zu wenig Erholung zu bekommen. 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erstmal Zeiten vom Fahrradfahren:

20km - 55min

10km - 26min

Ist nicht gerade Tour de France Verdächtig... Hatte heute bei den 10km mit Gegenwind zu kämpfen.
Problem ist auch nicht die Luft, sondern das mir die Beine weh tun. Bin halt Jahre lang nicht gefahren und war faul.
Denke mal, das legt sich aber recht schnell und muss mich erstmal dran gewöhnen.

 

bearbeitet von Jack the Tripper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schauts es denn mit deinem Schwimmtraining aus? Da sollte dein Fokus liegen, besonders auf der Technik - Ich spreche da aus Erfahrung.

Desweiteren würde mich interessieren was für eine Zeit du anpeilst!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jack the Tripper
vor 16 Minuten schrieb House54:

Wie schauts es denn mit deinem Schwimmtraining aus? Da sollte dein Fokus liegen, besonders auf der Technik - Ich spreche da aus Erfahrung.

Desweiteren würde mich interessieren was für eine Zeit du anpeilst!?

 

Also, habe leider nur 200m Zeiten vom letzten Jahr. War da bei 4.40min.

Wie im Eingangspost geschrieben, Kraulschwimmen kommt ab Oktober. Also die Technik da Richtig zu lernen und zu verbessern.

Schwimme derzeit Brust und behalte das bei, da ich ein Sporttest nächsten Monat habe, wo ich auch Schwimmen muss. Will da vorher keine Experimente machen.

 

Welche Zeiten ich anpeile? Gute Frage! So gut wie geht ist erstmal das Ziel. Weiß leider nicht, was gute Zeiten beim Volkstriathlon sind.

Geht halt erstmal darum, zu gucken wo man landet. Muss jetzt nicht erster werden.

bearbeitet von Jack the Tripper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Topzeiten sind beim Sprint-/Volkstriathlon unter 1h. Ich habe meinen ersten nach 01:18:30 beendet und komme vom Radfahren und Laufen. Schwimmen ist nicht so meins und ich hatte keinen Neoprenanzug, bei dem kalten Wasser hatte ich nach 50m Schnappatmung ;) 

Mit deiner Radzeit lässt sich sicher noch arbeiten aber das kannste auf nächstes Jahr verschieben, arbeite im Winter mit Kniebeugen etc. alles was für die Beinmuskulatur gut ist, das hilft dir später die dicken Gänge zu drücken. 

Alles andere kommt und finishen wirste das Ding selbst wenn du 2h brauchst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jack the Tripper

Habe es zeitmäßig mal überschlagen. Da sollte unter 1:30h ja "locker" drin sein.

45min Rad, 15min Schwimmen, 30min Laufen. Ist wohl mehr als machbar. Was da etwas Zeit kosten könnte wäre das Wechseln.

Aber wie gesagt, umso schneller, umso besser. Hab ja noch einiges an Zeit und hoffe, dass ich nächstes Jahr über mein "Ziel" lache und noch schneller bin.

Heute werde ich mal das lockere Laufen starten(nu 3km) um zu gucken, wie meine Knochenhautentzündung ausgeheilt ist.

Wenn das schmerzfrei ist, werde ich nächste Woche locker 5km laufen. Alles erstmal entspannt und sehr langsam. Zu frühes Gas geben hat mich jetzt schon mehrmals zurückgeworfen. Hoffe am 20.8 kann ich die 3km unter 15minuten für meinen Test laufen. Da habe ich echt noch Sorge.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jack the Tripper

Stand Schwimmen:

200m - 5min

400m- 10:30min

650 in 16:30 oder so insgesamt. War auch nicht wirklich soo anstregend. Da wäre noch was gegangen.

Stil Brust, werde im Herbst/Winter auf Kraul umsteigen und dann wird die Zeit auch nochmal etwas besser werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jack the Tripper

Zur Zeit ziemliche Pause angesagt.

Erst 2 Tage Krankenhaus, dann 3 Wochen Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen.

Dann im letzten Monat Blinddarm raus und aktuell noch am schonen. Hatte die Hoffnung, dass ich diese Woche mal leicht mit Rad und Laufen starten kann, aber gestern bin ich mit dem Knie gegen den Tisch gelaufen(kein Witz)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.