4 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe im Sommer ca. 2 Monate frei, in denen ich an meiner Doktorarbeit schreiben muss, aber frei wählen kann wo ich wohne. Daher wollte ich mich gerne irgendwo in (Süd)amerika oder Asien einquartieren (AirBnB), die niedrigen Lebenshaltungskosten, das Wetter und die schönen Frauen nutzen. Ich suche einen Ort, an dem ich tagsüber mit gutem WLan und Klima einen Schreibtisch habe, und abends eine reiche Auswahl an Clubs/Partystränden o.ä. in direkter Nähe. Da ich kein Spanisch spreche, stelle ich mir Südamerika schwierig. Wie ist es auf den süd-ost Asiatischen Inseln? Gibt es dort genügend junge Menschen oder nur zu den Fullmoon parties? Welche Insel würdet ihr empfehlen, um dort auch wirklich die ganze Zeit zu bleiben, ohne dass es langweilig wird? Denn ich habe keine Lust und Zeit viel umher zu reisen und ständig neue Apartments zu suchen.

Freue mich auf eure Tipps und bin offen für alles!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Sommer ist es doch auch hier geil, da musst du nun nicht zwanghaft weg. In Südostasien ist es im Sommer auch eher ZU warm.... und in Südamerika ist im Sommer Winter.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ja nicht darum ob ich weg will, das weiß ich schon selbst, sondern wohin. Kolumbien und Nordbrasilien hat auch im dortigen "Winter" im Schnitt 22°. Phuket und Bali dagegen ist das ganze Jahr über gleich heiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir von Kolumbien & Brasilien sagen, dass es ohne Spanisch oder Portugiesisch eher schwer ist. Auch für die Kultur (Salsa etc.) solltest du dich interessieren. 

Habe 6 Monate in Kolumbien gelebt, Bogotá & Medellin sind cool, sind aber kälter als D im Sommer. (Konstant 18 Grad). Das Nachtleben in Bogotá ist sehr gut, kann zum Leben Chapinero oder La Candelaria empfehlen.

Kolumbianerinnen sind auch top, jedoch sprechen nur die eher gebildeteren fließend Englisch und selbst die wollen oft, dass du zumindest A2 Spanisch sprichst. (Hatte einige Dates wo die Mädels drauf bestanden, Spanisch zu sprechen) Gibt nämlich viele US-Gringos die nur wegen den Frauen dort sind, also machen die eine pre-selection indem sie schauen, ob du auch an ihrer Kultur & Sprache interessiert bist.

Der Europäer Bonus ist generell ziemlich überschätzt, klar geht über Tinder ect. mehr als in Deutschland, aber Kolumbien ist ein aufstrebendes Land, viele waren schon häufiger in Europa, und es wird dir keine HB8+ im Club um den Hals fallen, weil du Europäer bist. Du hast Vorteile, brauchst aber Game. (Außer vllt bei HB5 und drunter).

Ich fand es trotzdem super, es gibt super coole locals, die dir helfen Kultur (und Frauen) kennenzulernen und die Backpacker und Expats die man trifft sind generell auch interessanter als z.B. in Thailand.

Zum arbeiten habe ich immer erstaunlich gute Erfahrungen mit dem WLAN gemacht, sei es im Apartment oder in der Uni gewesen. 

Lebenshaltungskosten kannst du in etwa durch zwei teilen im Vergleich zu D.

 

Peace,

POD

bearbeitet von Pair'o'dice
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.